Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Klang miserabel wenn ich über den Mixer Platten anhöre

+A -A
Autor
Beitrag
Markus17
Neuling
#1 erstellt: 08. Feb 2014, 23:25
Hallo zusammen ,


wenn ich meinen Mixer ( Reloop DJX 900 ) an meinen Sony Reciever ( STR - DH 540 ) anschließe ,

und meine Platten anhören will , ist der Sound nicht wirklich berauschend.

Total leise und ich muss alles total laut stellen. Den Reciever lauter und den Mixer auch.

Könnte mir da jemand weiterhelfen ?

Gruß Markus
doc_barni
Inventar
#2 erstellt: 08. Feb 2014, 23:49
Hallo Markus,

willkommen hier in unserer Kommunity.

Du schreibst leider nicht, mit welchem Plattenspieler du hören möchtest. Bei den genannten Geräten vermisse ich einen Phono-Pre. Wenn dein Dreher so einen Vorverstärker nicht eingebaut haben sollte, könnte das dazu führen, das du alles vollaufdrehen mußt und trotzdem nichts gescheites hörst.Das eigentliche Phonosignal ist sehr klein und muss entzerrt werden, um richtig zu klingen. An einem gewöhnlichen Hochpegeleingang geht das nicht.

freundliche Grüsse

Wolfgang
Markus17
Neuling
#3 erstellt: 08. Feb 2014, 23:52
Hi Wolfgang ,

ich hab 2 Reloop 4000 MK - 2 angeschlossen am Mixer.

Und das Chinchkabel von Reciever in den Mixer.
doc_barni
Inventar
#4 erstellt: 08. Feb 2014, 23:55
hallo Markus,

sag doch mal, was es für ein Plattenspieler ist und ob in der Kette ein Phono- Vorverstärker vorhanden ist.

Dann kommen wir sicher weiter.

freundliche Grüsse

Wolfgang
doc_barni
Inventar
#5 erstellt: 09. Feb 2014, 00:02
Hallo,

bei dem Reloop 4000 MKII ( habe mich eben etwas umgesehen) finde ich keinen Hinweis auf einen internen Vorverstärker.

Ohne den geht es aber nicht.

freundliche Grüsse

Wolfgang
dktr_faust
Inventar
#6 erstellt: 09. Feb 2014, 00:23
Also eigentlich sollte das Mischpult den Job der Vorverstärkers übernehmen: hier würde ich mal einen tiefen Blick in die Spezifikationen bzw. die Bedienungsanleitung werfen.

Grüße
Detektordeibel
Inventar
#7 erstellt: 09. Feb 2014, 04:41
Reloop DJX 900 find ich nicht, nur DJX 900 von Behringer.

und da haben wir 3 MM Phonoeingänge.

http://www.soundstudio.ro/poze/mixer-dj-behringer-djx-900-usb.jpg

Normal sollte das kein Problem sein. Einen der "Main Output" Anschlüsse mit einem Aux-In vom Sony verbinden. Die Plattenspieler an die "Phono" 2/3/4 anschlüsse anschließen. Und die Jumperschalter darunter hoch auf "Phono" verschieben.

Kann höchstens sein das irgendeine Funktion/Einstellung hier das Signal begrenzt.
Markus17
Neuling
#8 erstellt: 09. Feb 2014, 12:02
Sorry klar von Behringer , bin ich dämlich
volvo740tius
Inventar
#9 erstellt: 09. Feb 2014, 13:54
Hallo,

was für Tonabnehmer verwendest Du? Über die Daten der Phono- Entzerrung im Mixer finde ich leider nichts in den technischen Daten, nur eine Vermutung: der von Behringer vertriebene pp400 Phono- Entzerrer ist auch eher schwächerer Natur was den Verstärkungsfaktor angeht(35 db). Sollten in dem Mixer die gleichen Entzerrer eingebaut sein, wäre das in Verbindung mit einem "leiseren" Tonabnehmer eine Erklärung für den schwächeren Sound.

Gruß Thomas
Markus17
Neuling
#10 erstellt: 09. Feb 2014, 14:04
Die Nadeln sind von Ortofon , nennen sich Concorde.
volvo740tius
Inventar
#11 erstellt: 09. Feb 2014, 14:51
Hallo,

nun gut, die Concorde sind durch die Bank recht kräftig, dass Du den Mixer weit aufdrehen musst würde ich jetzt mal nicht als Problem sehen, da das entzerrte Signal der Plattenspieler meist noch etwas leiser ist als vergleichbare hochpegelige Quellen.
BTW:der Tonabnehmer nennt sich Concorde, die Art der Nadel gibt dann den Zusatz. Was sind denn für Nadeln dran?

Gruß Thomas
Detektordeibel
Inventar
#12 erstellt: 09. Feb 2014, 17:06

bin ich dämlich


Weiß nicht, wie hast das denn derzeit angeschlossen?
Markus17
Neuling
#13 erstellt: 09. Feb 2014, 18:23
Die Nadeln sind Concorde Pro S.

Ich habe es so gemacht wie du gesagt hast , hört sich schon besser an.
doc_barni
Inventar
#14 erstellt: 09. Feb 2014, 18:47
Hallo Markus,

weißt du vielleicht, in welchem Zustand deine Nadeln sich befinden...??? Hast du die neu gekauft oder haben die etwas schon einiges hinter sich...???

Auflagegewicht ist korrekt ???


freundliche Grüsse

Wolfgang


[Beitrag von doc_barni am 09. Feb 2014, 18:50 bearbeitet]
Markus17
Neuling
#15 erstellt: 09. Feb 2014, 18:48
Die hab ich schon 10 jahre
Detektordeibel
Inventar
#16 erstellt: 09. Feb 2014, 18:51
SInd Rundnadeln halten so im Schnitt 500 Stunden wenns hochkommt.

Wenn man Hifi-Ambitionen hat ist das auf Dauer eh nix. Aber um die alten DJ Platten im Kreis drehen zu lassen reichts schon.
doc_barni
Inventar
#17 erstellt: 09. Feb 2014, 18:53

Die hab ich schon 10 jahre


Das läßt zwar keine Rückschlüsse auf deren Beanspruchung zu, aber mal was Neues zum Abtasten kämen dem Sound vielleicht hörbar zugute.....

freundliche Grüsse

Wolfgang
Markus17
Neuling
#18 erstellt: 09. Feb 2014, 19:05
Geht ja nur um das Platten mixen. Mal sehen ob ich mir ein paar neue Nadeln gönne.

Aber schon mal vielen Dank für eure Bemühungen
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Klang bei einigen Platten dumpf
stranger2804 am 28.03.2012  –  Letzte Antwort am 30.03.2012  –  12 Beiträge
Mixer brummt
123mrnice am 07.01.2012  –  Letzte Antwort am 07.01.2012  –  2 Beiträge
Zischen / harter Klang nur bei neuen Platten
frnzi29 am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  63 Beiträge
Tonarm rutscht über Platten hinweg!!
-$!Lv3r- am 23.10.2004  –  Letzte Antwort am 25.10.2004  –  15 Beiträge
unsauberer Klang
Effing am 11.01.2010  –  Letzte Antwort am 13.01.2010  –  6 Beiträge
Platten digitalisieren
aqua_magic am 26.02.2013  –  Letzte Antwort am 27.02.2013  –  6 Beiträge
5.1 Mixer oder ähnliches gesucht
Dothan am 20.12.2004  –  Letzte Antwort am 20.12.2004  –  2 Beiträge
platten sampeln (blasser klang)
Chibby am 04.09.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  4 Beiträge
klirrender Platten
rafi am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.10.2003  –  9 Beiträge
Wie höre ich Platten über Radiorecorder?
zb260 am 18.03.2008  –  Letzte Antwort am 18.03.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2014

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • DALI
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Nubert

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder814.506 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedferdyyy
  • Gesamtzahl an Themen1.358.693
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.886.553