Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Excel MC-100E

+A -A
Autor
Beitrag
Mac_1
Stammgast
#1 erstellt: 14. Jul 2015, 09:56
Hallo,

mir ist mein altes MC-System (s.o.) verreckt, und nun suche ich Ersatz.
Da dieses System nicht mehr hergestellt wird, stehe ich ein wenig auf dem Schlauch.

Weiß jemand Rat ??
Albus
Inventar
#2 erstellt: 14. Jul 2015, 12:04
Tag,

das Excel MC-100E ist auch unter anderer Bezeichnung, und zwar als Benz MC20E 2, von Benz-Micro, Schweiz, vertrieben worden, Ende der 90er Jahre (1999, Preis einst DM 250). Mittlerweile gab es dann auch ein Low Output, das Benz Micro MC20E 2 L (L = Low Output), Preis nach Listenangaben in 2007 € 160. Aktuell ist davon vermutlich nichts mehr häufig angeboten.

Soll es wieder ein MC mit hoher Ausgangsspannung sein oder...? Für welchen Plattenspieler, welchen Verstärker - mit MM- und MC-Möglichkeiten? Ansprüche, Aufwand an Geld, wie sind deine Überlegungen?

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 14. Jul 2015, 12:06 bearbeitet]
akem
Inventar
#3 erstellt: 14. Jul 2015, 12:24
Wie so oft: ohne die geringsten Infos kann man Dir nicht helfen...
Welchen Tonarm und welche Phonostufe hast Du?
Und welche klanglichen Präferenzen hast Du?
Und was ist Dein Budget?

Gruß
Andreas
Mac_1
Stammgast
#4 erstellt: 14. Jul 2015, 13:30
Erst einmal vielen Dank für die Antworten und Hintergrunginformationen!
Ich suche für einen Freund von mir, der zur Zeit knapp bei Kasse ist.
Daher sollte der Ersatz so günstig wie möglich sein!
Der Plattenspieler ist ein Technics SL-1510.
Das TA-System hat ihm eigentlich immer sehr gut gefallen, daher sollte "das Neue" klanglich möglichst ähnliches sein, und auch ein High-Output, da ich zur Zeit gar nicht so recht weiß ob sein Verstärker einen MC-Eingang hat. Sorry !
Das läßt sich aber sicher noch in Erfahrung bringen.
akem
Inventar
#5 erstellt: 14. Jul 2015, 14:18
Spontan würde mir dazu das Denon DL110 einfallen. Gutes Allroundsystem mit guter elliptischer Nadel. Manche finden es aber ein wenig leise. Klar, es kommt nicht an die Ausgangsspannung der meisten MMs ran, aber dennoch gehört es an den MM-Eingang des Verstärkers. Man muß halt die Lautstärkeregelung etwas höher drehen.

Gruß
Andreas
Mac_1
Stammgast
#6 erstellt: 14. Jul 2015, 14:41
Danke für Deinen Vorschlag Andreas !
Zumindest was den Neupreis des Denon-TA betrifft ist es wahrscheinlich zu kostspielig.
Eventuell bekomme ich aber etwas auf dem Gebrauchtmarkt.
Ich suche eigentlich eher nach einen akzeptablen, aber schnellen und kostengünstigen Lösung.
Albus
Inventar
#7 erstellt: 14. Jul 2015, 15:37
Tag,

mein Vorschlag für jemanden, der Phono-Ausgaben wohlüberlegt knapp hält, dabei aber alles richtig machen möchte, lautet EXCEL QD-700C, hier für € 59,50 angeboten: https://www.thakker....-tonabnehmer/a-5010/ Der Tonabnehmer passt sehr gut an den Technics SL-1510 - wie auch an eine Vielzahl von einstigen und heutigen Vollverstärkern.
Hilfsweise, aber nur dann, wenn aus irgend Beweggründen das Excel nicht gefallen können sollte: SHURE M35X - das bringt einem massiven Bass mit hitzigen Höhen zu Gehör (House/Techno angelegt) - es kostet derzeit wohl auch 60-65 Euro.
Das feinere Produkt ist das ECXEL. Take it easy!

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 14. Jul 2015, 15:43 bearbeitet]
Mac_1
Stammgast
#8 erstellt: 14. Jul 2015, 16:21
Hallo Albus,


jaaa......
Da bewegen wir uns im angestrebten Bereich!
Wenn ich Deine Ausführungen richtig interpretiere würdest Du das Excel vorziehen. Falls nicht noch etwas Günstigeres (gebrauchtes) auftaucht werde ich wohl Deinem Rat folgen.
Danke !!
Wuhduh
Inventar
#9 erstellt: 14. Jul 2015, 16:39
Das wird ein prickelndes Downgrade. Nur weiter so !

Dann lieber ein AT91 mit der Thakker Epo - Dingsbums-Nadel bestücken.

MfG,
Erik
Mac_1
Stammgast
#10 erstellt: 14. Jul 2015, 17:20

Wuhduh (Beitrag #9) schrieb:

Dann lieber ein AT91 mit der Thakker Epo - Dingsbums-Nadel bestücken.


Hallo Eric,

könntest Du Deine Ausführungen etwas konkretisieren ?
Einem Insider mag sich das ,was Du geschrieben hast, sofort erschließen.
Mir leider nicht !
Wuhduh
Inventar
#11 erstellt: 14. Jul 2015, 19:28
Duhu, äh, da gibt es rechts oben eine Suchfunktion !

MfG;
Erik-mit-k
Mac_1
Stammgast
#12 erstellt: 14. Jul 2015, 20:47
Hallo Erik (mit K ) ,

Danke für den Hinweis mit der Suchfunktion.
Ich habe hier im Forum meine Frage plaziert grade um mich nicht endlos im Internet durch alle möglichen Testergebnisse und Tonabnehmerangebote zu suchen, sondern von der Erfahrung versierter Forumsteilnehmer zu profitieren.

Inzwischen ist mir aber klar das Du ein Audiotechnica System meintest, zu dem es einen scheinbar besser klingenden Nadelsatz gibt.
Und das ist aus Deiner Sicht der bessere Weg als ein System von Excel zu kaufen.
Nach meinen Nachforschungen sind die Kosten ähnlich, über das Ergebis kann ich aber nur spekulieren.
Hast Du die beiden Systeme mal im einem A/B Vergleich in einem Technics Plattenspieler gehört, oder worauf begründest Du Deinen Rat ?


[Beitrag von Mac_1 am 14. Jul 2015, 20:49 bearbeitet]
Tauern
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 14. Jul 2015, 21:27
Hallo,

das angesprochene Thakker Epo E gibt es als komplettes System für knapp 40 EUR. Der Systemkörper ist ein Audio Technica AT 91/3600. Das Excel konnte ich bislang nicht hören. Das Epo E klingt anständig. Wenn natürlich sehr sehr hohe Ansprüche bestehen und eine Klangqualität nahe einer CD-Wiedergabe erzielt werden soll, wird man sich in deutlich anderen Preisregionen bewegen müssen. Ich bin mit dem Epo E zufrieden. Ich glaube (und da betone ich "glaube") nicht, dass die Klangunterschiede zwischen dem Epo E und dem neu zu erwerbenden Excel sehr groß sind. Ich lasse mich aber gerne eines Besseren belehren.

Grüße

Tauern
Marsilio
Inventar
#14 erstellt: 15. Jul 2015, 06:22
Vielleicht sollte man als Alternative noch das Sumiko Pearl in den Ring werfen, kostet auf Ebay England umgerechnet rund 115 Euro, sollte punkto Nadelschliff aber über den genannten Modellen stehen.

LG
Manuel
Mac_1
Stammgast
#15 erstellt: 15. Jul 2015, 06:46
Hallo Tauern,

könntest Du mir eventuell eine Bezugsquelle für das AT91 mit der Thakker Epo E Nadel geben?
Ich finde beim googeln nur das System oder die Nadel (Je ca. 30 €)!

Der Ersatz des TA am Plattenspieler meines Freundes soll eigentlich auch nicht unbedingt eine Dauerlösung sein. Da er momentan knapp ist möchte ich schnellen günstigen Ersatz für ihn schaffen, damit er sich nicht von der LP abwendet und nur noch CD hört.
Wenn er wieder bei Kasse ist kann er sich ja wieder in audiophile Höhen begeben wenn er möchte.
Mac_1
Stammgast
#16 erstellt: 15. Jul 2015, 06:47
ach ja... und vielen Dank für den Hinweis auf das Sumiko Pearl !!
8erberg
Inventar
#17 erstellt: 15. Jul 2015, 06:48
Hallo,

die Excel-Systeme sind zu unrecht in Europa unbekannt. Die Qualität ist tadellos.

Was ist an dem MC 100 denn verreckt? Nadelträger abgebrochen? Nadel defekt?

Wäre Retippen eine Alternative? Herr Schürholz retippt auch Benz, von daher wäre das wohl eine Überlegung wert.

www.schallplattennadeln.de


Peter


[Beitrag von 8erberg am 15. Jul 2015, 06:48 bearbeitet]
Mac_1
Stammgast
#18 erstellt: 15. Jul 2015, 07:12
Auch eine Möglichkeit über die ich noch gar nicht nachgedacht habe !
DANKE !!
sandmann319
Inventar
#19 erstellt: 15. Jul 2015, 07:45
Hallo Mac 1,

dieses System ist gemeint von Erik
Link
Ist als Einsteiger und Zwischen-System gut, benutze es neben anderen auch.

Ein Retipping wird wohl für dich zu teuer werden.
Schau einmal hier.
Link
Aber für später (wenn Mehr Geld zur Verfügung steht) durchaus in Betracht zu ziehen.

Gruß Gerd
Mac_1
Stammgast
#20 erstellt: 15. Jul 2015, 08:04
Hey Gerd.....

das nenn ich mal eine super Auskunft !!!
Mit Links und Allem dabei !!
Danke !!!!

Der Preis für die " Zwischenlösung" ist absolut akzeptabel,
und so werde ich auch verfahren !!

Vielen Dank noch mal an Alle für die freundliche und konstruktive Unterstützung hier !!
lini
Inventar
#21 erstellt: 15. Jul 2015, 08:52
M_1: Falls das Budget doch höher ausfallen sollte, gäbs dort noch eine etwas aufgebrezelte Variante des MC100E: http://www.lpgear.com/product/BIN215.html

Grüße aus München!

Manfred / lini
Mac_1
Stammgast
#22 erstellt: 15. Jul 2015, 09:05
Danke Manfred !

Das kann sich mein Freund dann selber kaufen, wenn er wieder zu Geld gekommen ist !

Gruß nach München !!
Albus
Inventar
#23 erstellt: 15. Jul 2015, 11:22
Tag,

gut (hoffentlich) - für welchen Plattenspieler und welchen Verstärker bzw. Receiver wurde hier erfolgreich ein Zwischenarrangement gesucht und gefunden? Plattenspieler Soundso, Verstärker/Receiver Soundso? Ist dazu eine Antwort doch noch möglich?

Freundlich
Albus
Mac_1
Stammgast
#24 erstellt: 15. Jul 2015, 11:30
Die Frage zu Plattenspieler (Technics SL-1510) hatte ich schon beantwortet.
Beim Verstärker warte ich noch auf Antwort von meinem Freund.
Wie gesagt es geht um eine preiswerte Zwischenlösung, und da erscheint mir der Tipp mit dem AT91 und der Spezialnadel gar nicht so schlecht und vor Allem sehr günstig !
Albus
Inventar
#25 erstellt: 15. Jul 2015, 12:23
Tag,

ja, den Plattenspieler SL-1510 hattest du schon genannt, entschuldige bitte.

Freundlich
Albus
Mac_1
Stammgast
#26 erstellt: 15. Jul 2015, 13:39
Hallo,

grade hat mir jemand aus meinem Bekanntenkreis ein gebrauchtes, aber gut erhaltenens Grado-System (Prestige Black ) für 10€ angeboten.
Was sagt denn die Forumsgemeinde zu der Lösung ?

@ Albus : kein Problem !!!
Ich bin froh auf Euer Wissen zurückgreifen zu können !!
Tauern
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 15. Jul 2015, 14:16
Hallo,

das Grado sollte passen. Ggf. einmal die Einbauhöhe des Systems erfragen. (Scheint eher hoch zu bauen)

Zustand der Nadel bei dem günstigen Preis?

Die Klangcharakteristik

"Gegenüber den besseren Modellen der Baureihe fällt die eingeschränkte Abtastfähigkeit im Hochtonbereich auf."

lässt keine nenneswert bessere Klangqualität als bei Thakker Epo E erwarten. Ggf. kann man da auch gleich das noch einmal günstigere AT95E kaufen.

Grüße

Tauern
Albus
Inventar
#28 erstellt: 15. Jul 2015, 15:47
Tag,

die Modelle der GRADO Prestige-Serie bringen eine Bauhöhe von 18 mm mit (unter Auflagekraft), darin sehr ähnlich den AT-Typen, nominell 17,3 mm häufigster Wert in den BDAs (tatsächlich kommen dann in Einzelfällen auch Bauhöhen von nur 16,5-16,0 mm vor). Was aber keinen besonderen Effekt macht. Die tatsächlichen Nadelnachgiebigkeiten von Grados liegen bei 14+/-1 um/mN (vertikal dynamisch, Bereich 5-25 Hz); also für einen SL1510 in Ordnung.

Ein GRADO Prestige Black für € 10, gut in Schuss, lieferte auch Musik, allerdings der verweichlichten Art und Weise. Liebt man den deutschen Liedgesang, etwa Schubert, Die Winterreise, mit Ernst Haefliger, Gesang, Jörg Ewald Dähler, Hammerflügel, dann wird ein GRADO Black recht gut gefallen können (der Hammerflügel allerdings etwas wenig konturiert wiedergegeben). Für sanften Pop auch brauchbar, für Frank Zappa (und seine Mothers of Invention) zu mild im Hochtonbereich.

Gerade in den beiden untersten Anspruchsklassen (Gering bzw. Bescheiden) sollte man auf Qualität und Nutzwert (bezogen auf den Preis achten). Es sei denn, einem Nutzer wäre alles einfach egal...

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 15. Jul 2015, 16:20 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Umrüstung MC- auf MM-System
tobo1973 am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 10.04.2016  –  5 Beiträge
MC oder MM System???
diarhoe am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.03.2004  –  5 Beiträge
MC-System für Billigdreher
el`Ol am 24.02.2008  –  Letzte Antwort am 02.03.2008  –  57 Beiträge
MC-System gesucht
Saya_Mau_Makan am 31.12.2014  –  Letzte Antwort am 02.01.2015  –  6 Beiträge
MC oder MM System kaufen?
Kawabundisch am 29.12.2004  –  Letzte Antwort am 19.01.2005  –  17 Beiträge
MM oder MC System
Bürger am 09.01.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2006  –  2 Beiträge
MC-System Beratung
germi1982 am 14.05.2009  –  Letzte Antwort am 14.05.2009  –  4 Beiträge
MM/MC-System
sampsonpuppie am 29.06.2004  –  Letzte Antwort am 30.06.2004  –  4 Beiträge
Suche für SME 3009 S2 MC System
harty am 05.08.2008  –  Letzte Antwort am 20.08.2008  –  42 Beiträge
MC System an Rotel RC1070
solo2 am 27.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2015

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 33 )
  • Neuestes Mitgliedscholli123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.211
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.661.233