Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Haube polieren *Update 2015*

+A -A
Autor
Beitrag
domainian
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 15. Feb 2015, 15:08
Hallo zusammen,

ich wollte das Thema Haube polieren mal wieder in den Vordergrund holen. Gibt es eurerseits neue Möglichkeiten (Gerätschaft, Politur...) um eine "normal" verkratzte Haube (in meinem Fall Technics SL1510) wieder auf Vordermann zu bringen?

(Evtl. jemand im Raum Stuttgart hier, der mir hierbei helfen kann?)

MfG
Dome
shabbel
Inventar
#2 erstellt: 18. Feb 2015, 14:21
Bohrmaschine mit Polierscheibe. Lackreiniger ist effektiver als herkömmliche Politur. Beim Polieren besteht die Gefahr der Überhitzung. Dann schmilzt das Acryl. Deshalb nicht auf einer Stelle polieren, sondern möglichst großflächig arbeiten. Die Politur darf auf keinen Fall austrocknen, dann überhitzt es sofort. Ist alles Gefühlssache.

Für die Handpolitur ohne Maschine verwende ich Rotweiss Polierpaste aus der Dose. Die gibt's in der Bucht auch gebraucht günstig. SIe ist um ein mehrfaches schärfer als Autopolitur und hinterläßt eine stumpfe Oberfläche. Wenn man dann mit Autopolitur nacharbeitet, ist auch der Glanz wieder da.
Haardtläänder
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 27. Jun 2016, 14:03
Hallo,

ich wollte das Thema mal für 2016 updaten und zeigen, daß man auch ohne viel Aufwand selbst polieren kann.

Die Haube meines Sansui hatte ich letztes Jahr beim Autolackierer polieren lassen.
Seit wenigen Wochen ist ein Saba PS dazugekommen, dessen Haube nach kosmetischer Behandlung flehte.
Somit Gelegenheit, das Polieren mal selbst auszuprobieren.

Also ab in den Baumarkt und umgeschaut was es an Mittelchen gibt.
Man empfahl mir eine Polierpaste für Acrylscheinwerfer, 50g für 10,- …
Das empfand ich dann doch sehr dreist vom Preis her, wobei die Verpackung so groß war, als wäre eine 500g-Tube drin

Ich habe dann Reinigungpolitur und einen Lammfell-Polieraufsatz (s. Bild) für zusammen 12,- gekauft.
Das Polierfell ist für Exzenterschleifer oder Poliermaschinen (weil rund) gedacht, ich habe es auf meinen Dreiecksschleifer geklettet.
Es funktionierte einwandfrei und das Ergebnis ist mehr als zufriedenstellend.
Da ich die Haube mit 1200er Schleifpapier nass vorgeschliffen hatte, sah das zunächst mal dramatisch aus.
Nun glänzt die Haube wieder.

Gruß,
Haardtläänder

DSC06279
DSC06280a
DSC06280


[Beitrag von Haardtläänder am 28. Jun 2016, 09:46 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens-Haube polieren
hal_2001 am 13.02.2005  –  Letzte Antwort am 14.02.2005  –  7 Beiträge
Plattenspielerhaube polieren aber wie?
Albatraos am 30.01.2008  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  6 Beiträge
Plattenteller polieren?!?
leenor am 27.01.2004  –  Letzte Antwort am 05.02.2004  –  8 Beiträge
Plattenteller polieren
Schutzzone am 17.10.2004  –  Letzte Antwort am 10.12.2004  –  10 Beiträge
Plattenteller polieren ??
Breakshot am 19.01.2006  –  Letzte Antwort am 27.01.2006  –  21 Beiträge
PLATTENSPIELERHAUBE POLIEREN.
classic.franky am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 17.06.2016  –  148 Beiträge
Lagerbuchse polieren, aber wie?
GandRalf am 22.10.2004  –  Letzte Antwort am 23.11.2004  –  17 Beiträge
Plexiglas hochglanz- polieren?
kaefer03 am 28.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2007  –  16 Beiträge
[Anleitung] Plattenteller polieren
boozeman1001 am 27.07.2011  –  Letzte Antwort am 17.10.2015  –  78 Beiträge
Thornes TD2001 Mahagoni polieren
Niklas0605 am 21.06.2013  –  Letzte Antwort am 24.06.2013  –  8 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 110 )
  • Neuestes MitgliedAlfred3146
  • Gesamtzahl an Themen1.345.316
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.100