Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|

Originalnadel Ortofon 2m silver teilweise verfügbar

+A -A
Autor
Beitrag
Wuhduh
Inventar
#1 erstellt: 18. Mai 2017, 20:31
Hallo !

Ah ja, die umstrittenen, gebondete Nadel ist teilweise verfügbar.

Ist einmal wieder toll, daß die Angaben zwischen Pro-Ject Audio und Ortofon abweichen:

Es handelt sich nur um einen silberbeschichteten Kupferdraht.

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#2 erstellt: 19. Mai 2017, 20:31
Hallo,

das Ding ist doch sowieso Nepp & Wucher....

Peter
merlintva
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 20. Mai 2017, 17:06
ach ja Peter

Kannst deine Aussage doch sicherlich belegen....

Hast Das System doch sicherlich in deinen Plattenspielern gehabt..

Oder wird jetzt nur wieder Heiße Luft verbreitet.

Wie schon verdammt oft hier im Forum.
8erberg
Inventar
#4 erstellt: 20. Mai 2017, 18:13
Hallo,

dann erklären Sie mir mal warum ein Silver so teuer ist mit einer so einfachen Nadel.

Und dann hätt ich gerne einen Beleg für heisse Luft von mir, oder wollen Sie hier nur die Pferde scheu machen?

Peter
Tywin
Inventar
#5 erstellt: 20. Mai 2017, 20:38
Hallo merlintva,


merlintva (Beitrag #3) schrieb:

Kannst deine Aussage doch sicherlich belegen....

Hast Das System doch sicherlich in deinen Plattenspielern gehabt..

Oder wird jetzt nur wieder Heiße Luft verbreitet.

Wie schon verdammt oft hier im Forum.


wenn nur man ein wenig von Technik und Wirtschaft versteht, dann braucht man weder mit Silber beschichtete Kupferspulen noch Ablassbriefe ausprobieren.

Ahnungslosen wird man aber nach wie vor alles andrehen können.

Deren untrügliches individuelles Wahrnehmungsvermögen trennt immer sicher Spreu von Weizen.

Wie bei Bier, Verstärkern, Wein, Fischstäbchen, MP3, Geigen, Wasser, Phonopre usw. ... und das geht immer besser je weniger man kritisch und informiert ist.

VG Tywin


[Beitrag von Tywin am 20. Mai 2017, 20:39 bearbeitet]
merlintva
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mai 2017, 20:52
Hihi
Genau solche Antworten sind immer wunderbar

Also hast Du das System schon mal gehört?????

Ja oder Nein.

Aber wie ich schon sagte
Es wir hier verdammt oft über Dinge hergezogen die man niemals gehört hat.

Also nochmals

Hast Du das System jemals gehört????

Und es soll Dir doch völlig egal sein wieviel jemand für Systeme oder für Anlagenkomponenten ausgeben will oder möchte.

Oder bist Du auf bestimmte Systeme festgelegt weil du z.B die Tonarmhöhe nicht anpassen kannst
Tywin
Inventar
#7 erstellt: 20. Mai 2017, 21:24
Hihi...

Mit Rhetorik brauchst Du mir nicht zu kommen

Man muss z.B. kein eckiges Rad ausprobieren um zu wissen, dass es nicht gut rollt. Und man muss nicht an eine glühende Herdplatte packen um zu wissen, dass dies ungeschützt sehr unangenehm sein wird.

Zumindest wäre mir das genau so klar wie der fehlende praktische Nutzen silberbeschichteter Drähte statt Kupferdrähten für die die vier Spulen eines MM-System oder eines Apple Labels auf einem Smartphone.

Leider wächst das Informationsgefälle zwischen Herstellern/Vertrieben/Verkäufern auf der einen Seite und Käufern auf der anderen Seite seit einigen
Jahrzehnten wieder.

Um jetzt schon zu sehen wohin dass offenbar führt, könnte man den folgenden Film auf sich wirken lassen:

amazon.de


[Beitrag von Tywin am 20. Mai 2017, 21:32 bearbeitet]
lini
Inventar
#8 erstellt: 20. Mai 2017, 23:19
Fruchtlose Debatten über den 2M-Silver-Body beiseite, was soll man sich denn unter teilweiser Verfügbarkeit einer Nadel vorstellen? "Ja, die Nadelträgereinheit können Sie schonmal mitnehmen - den Plastikhalter mitsamt Röhrchen und Aufhängungsgummi erwarten wir in ca. 7 Wochen...", oder wie?

Grüße aus München!

Manfred / lini
ParrotHH
Inventar
#9 erstellt: 20. Mai 2017, 23:56
Lini: Ich geb's zu: hat einen Moment gedauert, bis es gezündet hat. Dann aber musste ich doch schmunzeln

Parrot
kinodehemm
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 21. Mai 2017, 10:38
..gibt es zu diesem thread sowas wie nen Anfang?
.JC.
Inventar
#11 erstellt: 21. Mai 2017, 10:48
Das weiß wohl nur Erik
Compu-Doc
Inventar
#12 erstellt: 21. Mai 2017, 10:56
........noch´n thread, so wertvoll wie eingewachsene Fußnägel.
ad-mh
Inventar
#13 erstellt: 21. Mai 2017, 11:10
Vorsicht.
Das ist Eriks Testthread.
Er sitzt gerade vor dem Rechner, schüttelt sich vor Lachen und hat Spaß daran, wie viele Antworten er bei einem sinnlosen Beitrag zusammenbekommt.
Nun hat er schon den Ausgangsbeitrag und immerhin 12 Antworten.
.JC.
Inventar
#14 erstellt: 21. Mai 2017, 11:26
Marsilio
Inventar
#15 erstellt: 21. Mai 2017, 11:51
Und ich schmeiss mein OM-40 jetzt in die Tonne - das ist ja nun wirklich veralteter Müll - und hole mir so ein 2M Silver. Da habe ich versilberte Kupferspulen oder verkupferte Silberspulen oder so. Ist doch supisupi.

LG
Manuel
merlintva
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Mai 2017, 13:52
Ach ja Tywin

Ach ja
Auch an dich die selbe Frage wie an Peter

Hast Du das M2 Silber mit andren M2 Systemen verglichen????

Oder stammen deine Ausführungen nur von Hören sagen

Und deine wunderbare Antwort zu Technik und Wahrnehmung.....

Tja anscheinde hasdt Du von keinem eine Ahnung
Oder viel einfacher Deine Kette gibt nichts bessers her als das was Du hast.

Ihr hab also rausgehört das es keine Unterschiede zwischen den M2 Systemen gibtobwohl Ihr Nie die Systeme gegeneinander gehört Habt.......

Nichts verglichen aber dann behaupten das das alles Quatsch ist

Ich sags ja
Dieses Forum ist an Lächerlichkeit nicht zu überbieten.

Meine Bekannten die ich mal so frage wie Sie dieses Forum hier finden kringeln sich immer vor Lachen.

Aber na gut

Ich lasse euch mal in eurem Glauben das IHR sa soooooooooooooooo recht habt.

Ja Recht habt ihr aber von völliger Ahnungslosigkeit

Ich werde mich hier noch als Leser betätigen und mich weiterhin vor Lachen am Stuhl festhalten müssen.

In eurer Welt gibt es wohl nur die Adler--Da bekamen die Menschen damals Wahnungen das man bei deren Geschwindigkeit sterben würde.
Nach bräuchte man ja keinen ICE
macht doch eh keinen Unterschied zum Adler

Oder geht es euch nur um Euren Glauben
Was ich nicht höre darf auch kein anderer zu hören
Nun ja
Ich lasse euch weiterhin in eurem Glauben.
Frage mich nur immer wie Ihr dann eure bisherigen Systeme gefunden habt.
Über Nurlesen der Messdaten oder über Berichte oder wie
Oder waren die Systeme schon im Spieler montiert und habt dann quasi immer nur "Nachschub" besorgt
also nicht mal über den Tellerrand geschaut.
Und Peter hat ja immernoch nicht auf meine Frage geantwortet ob er die Systeme mal gegeneinander gehört hat.

Auch das liebe ich hier so
HiFi_Sepp
Inventar
#17 erstellt: 21. Mai 2017, 14:04

Marsilio (Beitrag #15) schrieb:
Und ich schmeiss mein OM-40 jetzt in die Tonne - das ist ja nun wirklich veralteter Müll


Ich stell Dir meine Mülltonne hin und "entsorge" es dann für Dich
Kauf du dann den Voodoo Zauber
lini
Inventar
#18 erstellt: 21. Mai 2017, 15:25
mtva: Die Serie nennt sich 2M, nicht M2.

Und man braucht nun wirklich kein großes Genie zu sein, um zu erkennen, dass bei jenem Sondermodell für Pro-Ject die Prioritäten gelinde ausgedrückt zumindest fragwürdig gesetzt sind. Denn hier trifft ein Luxus-Generator auf eine Nadel der Einsteigerklasse, was ungefähr so sinnvoll schiene, wie es teure Recaro-Sport-Schalensitze für einen ansonsten serienmäßigen Citroen 2CV wären. Wer etwas Besseres als ein 2M Red erwerben möchte, sollte also statt zum 2M Silver lieber gleich zum 2M Blue greifen, weil der Aufpreis bei letzterem für eine deutlich effizientere Verbesserung genutzt wird.

Grüße aus München!

Manfred / lini
ps310
Stammgast
#19 erstellt: 21. Mai 2017, 17:29
Manfred: den 2CV würde ich aber sofort nehmen!!!!
Oder heißt er jetzt CV2?
Ätzmodus aus!

Lg,
Stephan
akem
Inventar
#20 erstellt: 21. Mai 2017, 17:40

merlintva (Beitrag #16) schrieb:
Ach ja Tywin

Ach ja, Merlin - hier gibt es Leute, die schon mehr Tonabnehmer "durch" haben als Du vielleicht jemals haben wirst. Darunter auch meine Wenigkeit. Und da gibt es auch Leute, die einfach aus Erfahrung wissen, daß das Leitermaterial in einem Generator herzlich wurscht ist und die Nadel den Klang eines Tonabnehmers zu über 90% dominiert... Und die Nadel des 2M Silver ist nun mal einfachster Machart, da beißt die Maus keinen Faden ab. So viel besser kann der versilberte Draht diese Gurke im Leben nicht machen, daß es sich auch nur annähernd z.B. mit einem AT440 messen könnte, dessen Nadel drei bis vier Klassen besser ist (und das obwohl es billiger ist!!).

Gruß
Andreas
.JC.
Inventar
#21 erstellt: 21. Mai 2017, 17:51
Ich glaube merlintva will nur provozieren, wie man das nennt dürfte klar sein.
8erberg
Inventar
#22 erstellt: 21. Mai 2017, 18:38
Hallo,

dem ist wohl so JC.

Da in letzter Zeit in fast exakt gleicher "Argumentation" unter unterschiedlichen Namen doch klargestellt wird was wir für bescheidene Zeitgenossen sind kann man nur sagen: Gönnen wir ihm sein Wissen und seine Weisheit.

Soll er mit tiefster Verachtung auf das dumme Geschmeiss herabschauen.

Peter
Hörbert
Inventar
#23 erstellt: 21. Mai 2017, 19:11
Hallo!


......Hast Du das M2 Silber mit andren M2 Systemen verglichen?......


Was gibt es da zu vergleichen?

2M-silver

Gewicht7,2g
Nadeltypelliptisch
Ausgangsspannung5,5 mV
Kanaltrennung>25dB @ 1kHz
Auflagekraftbereich1,6-2,0 g
Empfohlene Auflagekraft1,8 g
Empfohlener Abschlusswiderstand47k Ohm

Restliche 2M-Abtaster

Technische Daten Ortofon 2M RED Ortofon 2M BLUE Ortofon 2M BRONZE Ortofon 2M BLACK
Gewicht . 7,2g 7,2 g 7,2 g 7,2 g
Nadelschliff Elliptisch Elliptisch nackt FineLine, Nackter Diamant Shibata, nackter Diamant
Frequenzgang 20 - 22.000 Hz 20 - 25.000 Hz 20 - 29.000 Hz 20 - 31.000 Hz
Ausgangsspannung (1kHz, 5 cm/sec) > 5.5 mV > 5.5 mV 5.0 mV 5.0 mV
Kanaltrennung (1kHz) > 22 dB > 25 dB > 26 dB > 26 dB
Kanalbalance (1kHz) < 1.5 dB < 1.5 dB < 1.0 dB < 1.0 dB
Dyn. Nadelnachgiebigkeit µm/mN 20 20 22 22
Auflagedruck 16-20 mN 16-20 mN 14-17 mN 14-17 mN
Empfohlener Auflagedruck 18 mN 18 mN 15 mN 15 mN
Abschlußwiderstand 47 kOhm 47 kOhm 47 kOhm 47 kOhm
Ersatznadel Nadel 2M RED / BLUE Nadel 2M BLUE / RED Nadel 2M BRONZE / BLACK Nadel 2M BRONZE / BLACK

Soweit ersichtlich ist der Generator der gleiche wie der der anderen Abtaster auch und die Siulberbeschichtung des Spulendrahts hat allenfalls marginale Auswirkungen.

Erinnert ein wenig an: "Malibu Stacy jetzt mit Hut!"

https://www.youtube.com/watch?v=X2xu_xKrYaA


MFG Günther
Passat
Moderator
#24 erstellt: 21. Mai 2017, 19:55
Es gibt vier 2M-Generatoren!

1. Generator vom 2M Red und Blue, interne Impedanz 1,3 kOhm, Induktivität 700 mH
2. Generator vom 2M Silver, wie 1, aber silberbeschichteter Kupferdraht
3. Generator vom 2M Bronze und Black, interne Impedanz 1,2 kOhm, Induktivität 630 mH
4. Monogenerator vom 2M Mono und 2M 78

Lt. Ortofon sind nur die Nadeln von Blue, Silver und Red und Bronze und Black untereinander austauschbar.
Aus einem Red ein Black machen geht nicht.

Was das 2M Silver angeht, dazu schreibt Ortofon:

2M Silver will be an upgrade compared to 2M Red due to a special suspension and silver plated copper wire material

Es hat also nicht nur den silberbeschichteten Kupferdraht, sondern die Aufhängung des Nadelträgers ist auch anders als beim Red.

Grüße
Roman
Wuhduh
Inventar
#25 erstellt: 21. Mai 2017, 20:04
Hallo !

Ich habe hier bei der Threadverfolgung absolut nichts zu lachen. Insbesonders dann nicht, wenn schon wieder völlig ungerechtfertigt gegen mich angegangen wird.

Obwohl ich mich im Grunde in diesem Forum niemals in Erklärungsnot bzgl. der Eröffnung eines Threads befinden würde ...

Ich habe auf die Verfügbarkeit der Silver-Ersatznadel hingewiesen, weil ich länger darüber nachgedacht hatte, warum es 1) das Silver als komplett-TA nicht solo gibt ( hat sich zwischenzeitlich erledigt ) und 2) ob es später ( hat sich auch erledigt ) wenigstens die Silver-Nadel solo geben würde, um eine Red-Nadel zu ersetzen, falls diese nicht lieferbar ist. Meinetwegen auch nur aus optischen Gründen, weil das silbergrau " so wunderbar wertig an dem Spieler aussieht " und die Speicheldrüsen des Betrachter verstärkt ihrer Funktion nachkommen würden.

" ... teilweise verfügbar ... " ist nur als Hinweis zu werten, daß diese Nadel z. Zt. nicht von den meisten bekannten / bekannteren Händlern aus mir nicht bekannten Gründen angeboten wird. Diesen Gedanken werde ich auch nicht weiterführen.

Es dürfte auch egal sein, einmal in einem realen Versuch zu erforschen, was akustisch passiert, wenn man den Body eines Silver mit einer Blue-Nadel bestücken würde.

MfG,
Erik
8erberg
Inventar
#26 erstellt: 21. Mai 2017, 20:18
Hallo Erik,

es gehen Welten auf, der Fußwippfaktor steigt unermesslich, die Instrumente stehen breit und deutlich im Raum, die Bühne ist klar und deutlich, sogar in bunt.
Nicht nur die Frau des Hauses kommt angerannt über den wundersam tollen Klang, sondern auch die Frauen aus der ganzen Nachbarschaft und wollen Helene Berg und Andrea Fischer nur noch SO hören....

Peter
merlintva
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Mai 2017, 21:41
Ich wollte zwar nicht aber tue es Trotzdem nochmal

8erberg biegt sich um eine Antwort wie ein Aal auf dem Trockenen um ja nicht zugeben zu müssen das er das System nei gehört hat


Und Passat wift natürlich wieder seine heißgeliebten Messdaten ins Rennen.

Also scheint man mehr den Messdaten und Ausflüchten zu glauben als ganz einfach mal zuzugeben das man dieses System nicht kennt.

Irgendwie müsst Ihr doch vor Irgendwas Angst haben.

Kann es sein das Ihr dann Angst vor Bloßstellung habt das dann hier so manche Leer mitkriegen das Ihr nur Theoretiker seit als wirklich mit dem Thema befasst????

Und Passat
Messdaten sagen rein garnichts über das Klangliche Ergebnis aus.
höanix
Inventar
#28 erstellt: 21. Mai 2017, 21:59

merlintva (Beitrag #16) schrieb:
Ach ja Tywin

Ach ja
Auch an dich die selbe Frage wie an Peter

Hast Du das M2 Silber mit andren M2 Systemen verglichen????


Achja merlintva
Auch an dich die gleiche Frage

Hast Du das 2M Silver mit anderen 2M Systemen verglichen????

Du sagst doch auch nichts dazu ob es Unterschiede gibt oder nicht.
Möchtest du nicht noch ein paar sinnfreie Beiträge posten?

LG
Dan_Seweri
Inventar
#29 erstellt: 21. Mai 2017, 22:27

Passat (Beitrag #24) schrieb:
1. Generator vom 2M Red und Blue, interne Impedanz 1,3 kOhm, Induktivität 700 mH
2. Generator vom 2M Silver, wie 1, aber silberbeschichteter Kupferdraht

Dies stimmt nicht. Das 2M Silver hat eine Impedanz von 1.000 Ohm und eine Induktivität von 580 mH. Damit entspricht es elektrisch dem OM Super oder der Vinylmaster Serie (die aber beide keine versilberten Spulendrähte besitzen).

Zu den "Spezialisten" hier, die fragen, ob man das System schon gehört habe: Im folgenden Video kann man sich überzeugen, wie gering eigentlich die Unterschiede zwischen den 2M Generatoren sind. Im Video spielen 2M Black, 2M Red und 2M Silver-Generator gegeneinander. Es kommt an allen Generatoren jeweils dieselbe Black-Nadel zum Einsatz, so dass mögliche Unterscheide allein durch den Generator verursacht werden. Aber wenn man das Video mit geschlossenen Augen anhört, muss man konstatieren, dass keine echten Unterschiede zu hören sind: https://www.youtube.com/watch?v=orw9d87YQXI

Fazit: Es ist im Prinzip egal, welchen 2M Generator man verwendet. Allenfalls die Nadel macht zwischen den Modellen den Unterschied. Und da die Nadel vom 2M Red und 2M Silver identisch sind (abgesehen von der Farbe des Plastiks) ist das 2M Silver nicht viel mehr als ein ziemlich teures 2M Red.


[Beitrag von Dan_Seweri am 21. Mai 2017, 22:40 bearbeitet]
.JC.
Inventar
#30 erstellt: 21. Mai 2017, 22:51
So funktioniert Marketing.
akem
Inventar
#31 erstellt: 21. Mai 2017, 22:58

merlintva (Beitrag #27) schrieb:

Messdaten sagen rein garnichts über das Klangliche Ergebnis aus.

Die richtigen Messdaten schon... Es werden aber leider immer nur wenige veröffentlicht und die lassen mangels Vollständigkeit tatsächlich keine abschließende Bewertung zu. Aber wenn man mal 50 verschiedene Tonabnehmer bis rauf in den High-End-Bereich "durch" hat, merkt man irgendwann, was wirklich welchen Einfluß hat und was nicht... Und glaub mir: der klangliche Einfluß des Generators ist marginal und wenn dann eher auf die Mechanik als auf die Spulen zurückzuführen...

Gruß
Andreas
Marsilio
Inventar
#32 erstellt: 22. Mai 2017, 08:28

merlintva (Beitrag #27) schrieb:
Ich wollte zwar nicht aber tue es Trotzdem nochmal

8erberg biegt sich um eine Antwort wie ein Aal auf dem Trockenen um ja nicht zugeben zu müssen das er das System nei gehört hat


Und Passat wift natürlich wieder seine heißgeliebten Messdaten ins Rennen.

Also scheint man mehr den Messdaten und Ausflüchten zu glauben als ganz einfach mal zuzugeben das man dieses System nicht kennt.

Irgendwie müsst Ihr doch vor Irgendwas Angst haben.

Kann es sein das Ihr dann Angst vor Bloßstellung habt das dann hier so manche Leer mitkriegen das Ihr nur Theoretiker seit als wirklich mit dem Thema befasst????

Und Passat
Messdaten sagen rein garnichts über das Klangliche Ergebnis aus.


Welche 2M Systeme hast Du dann selber getestet? Jetzt will ich aber eine konkrete Antwort...

LG
Manuel
.JC.
Inventar
#33 erstellt: 22. Mai 2017, 08:41
Moin,


Marsilio (Beitrag #32) schrieb:
Welche 2M Systeme hast Du dann selber getestet? Jetzt will ich aber eine konkrete Antwort.


würde mich wundern, wenn da was käme.

Aber das ist auch egal, wer das 3 (4;5;..) fache für ein Ortofon bezahlen will ...
8erberg
Inventar
#34 erstellt: 22. Mai 2017, 09:02
Hallo,

na ja, darum gehts in erster Linie garnicht. Ortofon baut schon gute bis sehr gute Systeme und diese haben auch ihre Berechtigung.

Einzeln hab ich das 2m silver noch nirgendwo im Ladengeschäft gesehen, ausser auf der Website eines bestimmten Plattenspielerherstellers.

Dort schreibt der bestimmte Plattenspielerhersteller (Zitat):


Das 2M Silver ist etwas besonderes, da die internen Spulenwicklungen aus reinstem Silberdraht bestehen und dadurch für eine in dieser Preisklasse bisher unerreichte Klangqualität sorgen.


Ahja...

Das 2m silver wird überwiegend als "Gratiszugabe" bei bestimmten Plattenspielern angeboten um den Leuten vorzurechnen wieviel Geld sie durch den Bundle-Kauf "gespart" haben. Geiz ist geil, gelle?

Peter
.JC.
Inventar
#35 erstellt: 22. Mai 2017, 09:07

.JC. (Beitrag #30) schrieb:
So funktioniert Marketing.
;)


das (und Design) können die Dänen sehr gut.

Schau dir aktuelle Dreher an, die sehen echt gut aus und spielen auf dem Niveau von Dual 1970
(wenn´s hoch kommt)
8erberg
Inventar
#36 erstellt: 22. Mai 2017, 09:15
Hallo,

1970 hatte Dual den Klopper 1919 im Programm, der knapp ein damaliges halbes durchschn. Monats-Nettogehalt kostete. Aber auch noch heute ein sehr guter Plattenspieler wäre.

Nur dürfte der dann heute 1500 Euro kosten...

Peter
.JC.
Inventar
#37 erstellt: 22. Mai 2017, 09:38
Hi,

im Verhältnis zum Monatsverdienst passt es dann ja wieder.
onabudget
Stammgast
#38 erstellt: 22. Mai 2017, 16:58

8erberg (Beitrag #34) schrieb:
ausser auf der Website eines bestimmten Plattenspielerherstellers

Warum so vage, wenn eine Suche mit Search-string ohnehin alle neugierigen Menschen zum Hersteller führt?
Hörbert
Inventar
#39 erstellt: 22. Mai 2017, 19:06
Hallo!

Ortofon ist nicht besser und nicht schlechter als der gesamte Rest der Hersteller auch.

Das gerade alle mit den Wölfen heulen ist ihnen doch gar nicht zu verdenke und das man nicht nur Newcomern irgendwelchen überteuerten Tinnef andrehen kann zeigte wieder einmal schlagend wie jedes Jahr die diesjährige High-End an der das aufregendste noch die hübschen jungen Damen waren die den Herstellern assistierten.

Das sich Ortofon allerdings zu der Behauptung versteigt die Nadeln der 2M-Serie wären nicht austauschbar ist m.E. eine sehr schwache Leistung die durch ein einfaches Experiment wiederlegt werden kann, -im übrigen passen sogar die Nadeleinschübe der OM-Serien ohne Probleme an die 2M-Korpusse, (Ja merlintva, selbst getestet mit einem 2M-black korpus) und sieht zwar etwas seltsam aus aber funzt sowohl mechanisch wie elektrisch einwandfrei.

Das man beliebige Abtaster mit einem passenden höherwertigen Nadeleinschub aufwerten kann ist doch ein uralter Hut und warum das ausgerechnet beim 2M-silver nicht gehen sollte erschließt sich mir ebensowenig wie die Behauptung der mit etwas Silberdraht aufgebrezelte Generator soll alleine dadurch eine höhere Leistung erzielen als sein Pendant der schnöden Kupferdraht verwendet.

Wäre das so gäbe es länst Silberdraht-Hochleistungsgeneratoren für besondere Anwendungen aber auf der ganzen weiten Generatorflur ist davon nichts zu erblicken.

MFG Günther
lini
Inventar
#40 erstellt: 22. Mai 2017, 20:29
Günther: Also ich seh auf der Ortofon-Webseite nur "interchangeable with"-Angaben, jedoch keine "not interchangeable with"-Angaben. Bedeutet also de facto eher unvollständige, womöglich irreführende statt wirklich falscher Angaben - die zudem vermutlich eher dem Gedanken geschuldet sind, dass der Nutzer dann nichts zu mosern hat, wenn sein mit 'ner Bronze- oder Black-Nadel aufgerüstetes Red/Silver/Blue nicht haargenau so klingt wie ein komplettes Bronze oder Black (auch wenn die nominellen 70 mH Differenz ohnehin keinen signifikaten Unterschied machen dürften und womöglich sogar in der Serienstreuung untergehen...).


D_S: Woher stammen denn die von Dir angeführten 580 mH? Denn im Produktinfo-PDF von der Pro-Ject-Website sind 700 mH angegeben.


Und so ganz generell: Wer erwartet denn schon wirklich ehrliches Marketing-Blafasel? Siehe z.B. Ortofons split pole pins ("an invention that enables moving magnet cartridges to have a flat frequency response, as with a moving coil cartridge"). Was müsste da stehen, wenn wir was Ehrliches erwarten würden? Im Grunde dann sowas wie: "Jamei, nachdem andere Hersteller wie etwa Technics oder Audio Technica schon zuvor mit laminierten Polkernen aufgewartet hatten, mussten wir uns was technisch Vergleichbares einfallen lassen..."

Richtig grandios war aber auch AKGs "ASDF" (kein Scherz!) beim K400/K500 - wo sie versucht haben, den ganz normalen Höhenabfall als zusätzliches Filter gegen Digital-Artefakte anzupreisen. Durchaus originell, aber letztlich halt doch etwas arg durchschaubar.


Grüße aus München!

Manfred / lini
.JC.
Inventar
#41 erstellt: 22. Mai 2017, 20:43
Hi,


lini (Beitrag #40) schrieb:
Durchaus originell, aber letztlich halt doch etwas arg durchschaubar.


für Kenner schon, für alle Anderen aber nicht.
Jetzt erweitere das mal auf ...
Vogone
Inventar
#42 erstellt: 22. Mai 2017, 20:46

.JC. (Beitrag #35) schrieb:

.JC. (Beitrag #30) schrieb:
So funktioniert Marketing.
;)


Schau dir aktuelle Dreher an, die sehen echt gut aus und spielen auf dem Niveau von Dual 1970
(wenn´s hoch kommt)


Stimmt leider. Ich habe mir zwei neue Dreher gekauft und konnte diese zum Glück zurückgeben.
Mein aktueller Dreher ist 35 Jahre alt und läuft/klingt wunderbar.
ad-mh
Inventar
#43 erstellt: 22. Mai 2017, 21:34
Darum habe ich auch Freude an meinem 1019, der täglich etwa 2-3 Stunden spielt.

Nach Pfingsten zieht ein Plattenspieler in mein Büro ein. Dann habe ich mehr Zeit und die Büroverwaltung gestaltet sich deutlich kurzweiliger und entschleunigt.
Im Moment gibt es leider nur Streaming.
.JC.
Inventar
#44 erstellt: 22. Mai 2017, 21:40

ad-mh (Beitrag #43) schrieb:
Nach Pfingsten zieht ein Plattenspieler in mein Büro ein.


cool !
höanix
Inventar
#45 erstellt: 22. Mai 2017, 21:57
Ein Plattenspieler im Büro gehört meiner Meinung nach sowieso zur Grundausstattung.
Ich möchte meinen nicht mehr missen, sollte da was dran sein kommt sofort ein anderer.
Mein guter SL-BD3 hat mich die letzten Jahre aber bis auf einen gerissenen Riemen nie hängen lassen.
_ES_
Administrator
#46 erstellt: 22. Mai 2017, 22:52
Hallo,

Bitte beim Thema bleiben, wie das lautet, steht im Titel.
Danke.

_ES_
merlintva
Hat sich gelöscht
#47 erstellt: 23. Mai 2017, 00:55
Tja Mario
Muss dich Leider und andere hier endtäuschen
Ich habe seit 9 Monaten ein Laufwerk mit 2 gleichen Tonarmen leihweise hier stehen.

Tja und da mein Händler ein sehr guter Freund ist der Geräte zum Ausprobieren mal weitergibt
habe ich das ms black das m2 red vergleichen können.
und meine phonostufe erlaubt mir ganz einfach das umschalten zwischen diesen systemen.

denn ich habe schon seit anbeginn meiner hifizeit immer meine "neukäufe ausführlich angehört.
und das was gefiel blieb im hause.

tja
und so habe ich schon so einige systeme hier gehört und verglichen
tja und von sagen wir mal so es gab absolute grauenhafte billige systeme ,bei teuren systemen ebenfalls,
wo nach 2 minuten klar war das das nicht passt.
als festes system in meiner Platine Verdier mit Airtangent 2B Luftlager Tonarm betreibe ich ein dynacetor te kaitora rua.
an einer fm acoustics phonostufe.

im vergleich zum dynavector klingen die m2 systeme.......
völlig farblos,kraftlos und völlig blutleer.
Selbst in dem Airtangentarm.
und auch andere hochpreisige systeme klingen gegenüber dem kaitora teilweise ohne glanz und elan.

und das die lp angeblich so eine einschränkung sein soll und technisch von vorgestern....

hihi
der kunde der letze woche mit seiner mark levinson cd-wandlerkombi mal zum vergleichhören da wahr war endsetzt was bei der cd alles fehlt.
und wir haben platten und cds gehört die zusammen in der lp waren( cd anstatt downloadcode.)
oder die ersten chesky cds wo es ja vorher platten von gab.
der kunde hatte vor der cd einen erstklassigen plattenspieler nur er ist wie so viele damals quasi karajans spruch auf den leim gegangen und hat seine große plattensammlung regelrecht verramscht.
tja
und da beißt er sich quasi heute noch in den hintern.
das er überhaupt auf cd gewechselt ist.
und am meisten ärgert er sich das es bis heute einen großen teil seiner platten nicht als cd gibt.
und streaming....klingt für ihn genauso grauselig wie cd.
Aber zurück zu meiner Frage an euch

Also habt Ihr denn das m2 Silber gegen ein m2 ....verglichen????

Tja
und ich vermute das jetzt mal wieder um den heißen brei geschrieben wird um sich um ein einziges wort zu drücken.

hihi
und das wollen alles fachleute sein?????
oder "fachleute" seinen die sich mit musik bzw deren wiedergabe beschäftigen.......

theoretisch vielleicht.

aber pratisch hapert es wohl an allen ecken und kanten.

ach ja
am montagabend kommt der händler mit einem vertriebler vorbei der uns also dem händler und mir ein gerät zum probieren vorbeibringt.
und nächsten samstag ist schon geklärt das der freund undvertriebler zum hören kommen.

und dann würde sich enscheiden ob der händler das gerät in sein verkaufsprogramm nimmt.

denn der händler verkauft "musik" und keine geräte denn jeder kunde kann geräte voher zu hause anhören.
wenn es passt und gefällt okay wenn nicht gehen die geräte zurück zum händler.
und der kunde bekommt immer orginalverpackte geräte weil der werte kollege die geräte erst nach quasi bestellung beim lieferanten bestellt.

es seidenn der kunde sagt das er die leihgeräte direkt zu hause halten möchte.
und sollte es mit geräten probleme geben.....eine fachkundige werkstatt ist direkt im hause und gehört zum geschäft.
und der liebe mechaniker holt vom kunden und bringt diese wieder zurück.

und die kunden schätzen den kundendienstservice.

tja und seit gut 30 jahren sind händler,mechaniker,und andere kunden zu sehr guten freunden geworden die sich in regelmäßigenabständen zum austausch oder nur zum essen treffen.
und darunter ist auch ein 80er/82sie jähriges ehepaar die zu hause eine klitzekleine anlage haben sondern musik nur auf konzerte hören. und das ehepaar fliegt im juli nach japan um sich dort mal eine japanische oper in den kulturkreis anzuhören. respekt respekt
was von denen schon an musikanregungen kam........wunderbar

habt ihr auch so einen kreis????????

aber wie gesagt

auf meine beantwort der frage an 8terberg werde ich vermutlich in hundert jahren noch warten müssen.

weil er schlicht und ergreifend die systeme nicht gegeneinander gehört hat.
aber dann hier dinge vom stapel lässt die wie ich ja schonmal schrieb nur noch lächerlich sind

er braucht doch nur ein wort
endweder ja oder nein zu schreiben

aber da scheint seine tastatur warum auch immer zu klemmen.

und von daher immer mein dazwischenhauen bei so einigen themen hier weil somanche haarsträubenden kommentare von angeblichen musikhörern. bzw fachleuten.
und was das zusammenstellen meiner anlage angeht

das ganze hat gute 20 jahre gedauert weil ich immer und immerwieder verschiedene gerätschaften gegeneinander gehört habe.
angefangen hat das ganze bei einem kundenbesuch als transporthelfer des händlers wo ich eine anlage gehört habe wo ich dachte.....kommst du nach hause dann scheißt du deine anlage auf den müll.
und der kunde hörte lp komplett emt und tonband (telefunken M5).
was ich später erfuhr der kunde wahr tonmeister beim SWR

also wie gesagt

ich höre täglich musik und heute den ganzen abend schon mit dem leihlaufwerk.
zur zeit mit dem m2 red.

mal gucken ob ich dann gleich noch mit dem anderem system weiterhöre

ach so
und passats messdaten........

die interessieren mich beim hören erstmal überhaupt nicht.
und haben mich auch nie interessiert.

denn wie gesagt
messdaten und werte ........
wie war das doch gerade bei vw mit den dieselwerten?????

denn was der hersteller so an meßdaten schreibt und veröffendlicht......
könnt ihr doch garnicht nachvollziehen da ich noch nie messdaten gelesen haben wo stand welche auflagekräfte welche abschlußwiederstände oder welches genaue tonarmgewicht also welcher tonarm verwendet wurde
oder welche messkabel.......
alleine die messkabel können enorme auswirkungen über die messungen haben.

also wie gesagt

also 8terberg

hast du nun die systeme mal verglichen
ja oder nein.

aber wie ich ja auch schon schrieb

manchmal habe ich en eindruck das hier nur theoretiker an der tastaur sitzen aber musik überhaupt keine rolle spielt.

man muß aber in foren sein "unwissen" mitteilen und dann darauf bestehen immer im recht zu sein und andere meinungen nicht gelten zulassen. oder versuchen andere lächerlich wirken zulassen.
kennen quasi nur ihre eigenen anlagen zwar in und auswendig aber haben vergessen das das feld unendlich groß ist und es hunderte oder sogat teusend möglichkeiten gibt.
und habe aber von den anderen möglichkeiten noch nie gebrauch gemacht

und das das lächerlich machen ganz einfach auf sie zurück fällt in dem man sich standhaft weigert
eine einfachste frage mit einem einzigem wort zu beantworten

und da ist dieser tread keine ausnahme

hatte in den anfängen hier im forum mal einfachste fragen gestellt die bis jetzt immer nochnicht beantwortet wurden.
und ich glaube die frage ging auch an 8terberg.
muß ich mal nachgucken.

aber anscheinend sind hier manche wohl mit einer anlage als siamesischer zwilling geboren worden und sind damit immernoch verwachsen.
ich weiß das die antwort zwar keiner liest......weil man dann fragen beantworten müsste.....
Dan_Seweri
Inventar
#48 erstellt: 23. Mai 2017, 06:45
@merlintva: Toll! Du schreibst 2 Kilometer Text und weißt immer noch nicht, dass die Serie "2M" heißt und nicht "M2". Obwohl Dich lini oben bereits auf diesen Sachverhalt hingewiesen hatte ( siehe Beitrag #18), redest Du ausnahmslos und gebetsmühlenartig von M2.

Weiterhin gehst Du mit keiner einzigen Silbe auf das oben verlinkte Youtube-Video ein, in dem die Generatoren vom 2M Black, 2M Red und 2M Silver direkt miteinander verglichen werden ( siehe Beitrag #29): https://m.youtube.com/watch?v=orw9d87YQXI

Ich habe den Eindruck, dass Du die Beiträge der anderen Nutzer nicht gelesen hast, bevor Du zu Deinem Endlos-Monolog angesetzt hast. Schade, wenn sich ein Diskutant nicht mit Gegenargumenten auseinandersetzt und somit die Diskussion und die eigene Meinung fortentwickelt und wenn er stattdessen seinen Ausgangvortrag einfach nochmal von allem unbeeindruckt in XXL-Version zum Besten gibt. Donald Trump lässt grüßen.


[Beitrag von Dan_Seweri am 23. Mai 2017, 06:56 bearbeitet]
Marsilio
Inventar
#49 erstellt: 23. Mai 2017, 09:32

merlintva (Beitrag #47) schrieb:
Tja Mario
Also habt Ihr denn das m2 Silber gegen ein m2 ....verglichen????
.


Äh, nein... Und ausser Dir auch sonst niemand hier im Forum. Ein m2 hat keiner von uns...

LG
Manuel
.JC.
Inventar
#50 erstellt: 23. Mai 2017, 10:05
Hi,


_ES_ (Beitrag #46) schrieb:
Hallo,

Bitte beim Thema bleiben, wie das lautet, steht im Titel.
Danke.

_ES_


gut gemeinter Tipp

Was im Titel steht kann man mit: ok, alles klar ; beantworten.
Was sich Erik beim Titel gedacht hat wissen wir bislang nicht.

Was ich mir bei dem Titel denke: ist (könnte) Silber als Spulenmaterial besser als das übliche OFC Kupfer ?
Könnte ja sein
Wenn man hifimäßig unterwegs ist, kommen einem ja solche, mitunter teure, Gedanken.

Was man sich immer denken kann: Versuch macht kluch.
Nur, man muss sich auch genügend davon erwarten um das überhaupt zu testen.
Wenn, dann eine FG-S Nadel einmal auf Standartbody, andermal auf dem Silberdrähtler.

Hm, will´s jemand mal ausprobieren ?
Dan_Seweri
Inventar
#51 erstellt: 23. Mai 2017, 10:10

.JC. (Beitrag #50) schrieb:
Was man sich immer denken kann: Versuch macht kluch.
Nur, man muss sich auch genügend davon erwarten um das überhaupt zu testen.
Wenn, dann eine FG-S Nadel einmal auf Standartbody, andermal auf dem Silberdrähtler.

Hm, will´s jemand mal ausprobieren ?

Hat hier schon einer mit der 2M Black Nadel gemacht und sie an verschiedenen Bodies spielen lassen: https://m.youtube.com/watch?v=orw9d87YQXI
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Tonabnehmer Ortofon 2M Silver ist der neu?
Lucky_8473 am 23.01.2015  –  Letzte Antwort am 26.01.2015  –  16 Beiträge
Ortofon vinyl master red -> silver
wameniak am 27.02.2018  –  Letzte Antwort am 03.03.2018  –  17 Beiträge
Ortofon VM Silver - Ersatznadel?
torbi am 04.08.2006  –  Letzte Antwort am 05.08.2006  –  6 Beiträge
ortofon vm silver verzerrt ?
reinerdoll am 22.01.2017  –  Letzte Antwort am 22.01.2017  –  6 Beiträge
Ortofon om 40 super/Ortofon Vinylmaster Silver
bouler1 am 21.10.2013  –  Letzte Antwort am 25.10.2013  –  8 Beiträge
Ortofon VM Silver - 540 mk2
e. am 27.10.2011  –  Letzte Antwort am 31.10.2011  –  17 Beiträge
Ortofon VM Silver - Übelste Verzerrungen
zlois am 31.01.2013  –  Letzte Antwort am 06.02.2013  –  27 Beiträge
Ortofon 2M Blue
marc.k am 09.02.2009  –  Letzte Antwort am 17.02.2009  –  11 Beiträge
Tonabnehmer Ortofon 2M red
lugliubo am 07.03.2011  –  Letzte Antwort am 23.12.2011  –  25 Beiträge
Ortofon 2M verso
raindancer am 05.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2017

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder871.217 ( Heute: 15 )
  • Neuestes Mitgliedmatthoer
  • Gesamtzahl an Themen1.452.203
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.630.550