Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Grundig Kassette CF 7300

+A -A
Autor
Beitrag
Bodysnatcher
Neuling
#1 erstellt: 24. Nov 2004, 17:54
Hallo Leute,

ich habe ein Problem mit meinem Grundig Kassettendeck CF 7300.

Fehler: Der Tonkopf bleibt nicht in der Position wo er eigentlich hin gehört.

Genauer gesagt, lege ich die Kassette ein - Laufwerk fährt rein - drücke auf "Start" - Tonkopf schwenkt ans Band hin - nach wenigen Sekunden schnellt der Tonkopf wieder in seine Parkposition zurück (manchmal normal, manchmal aber etwas "holpernd"). Wenn ich den linken Startknopf drücke passiert das gleiche, brennt aber zusätzlich automatisch die REC.-LED. Wenn ich die Kassette nicht einlege passiert auch das gleiche. Die Kassette ist auch nicht schwergängig.

Kann mir jemand sagen ob ich das ohne Ersatzteile wieder zum laufen bringe und an was das liegen könnte.

Vielen Dank

Frank
baltasar
Stammgast
#2 erstellt: 24. Nov 2004, 20:46
das holprige rückschwenken lässt evtl auf einen defekt am haltemagneten schliessen.
Bodysnatcher
Neuling
#3 erstellt: 24. Nov 2004, 22:01
Danke Baltasar,

für die schnelle Antwort.

Kann ich, falls der Haltemagnet einen Defekt hat, mit mechanischer Kraft (Zange) den Tonkopf am Band halten. Mir kam es so vor als wenn der Tonkopf mit ziemlich viel Kraft wieder in seine Parkposition fährt. Werde das Ding nochmal zerlegen, vielleicht hast Du ja noch den einen oder anderen Tipp


Danke


Frank
rolie384
Stammgast
#4 erstellt: 25. Nov 2004, 00:43
Hallo Frank,

ich kenne das Tape speziell nicht, allerdings sollte bei einem Deck, welches nur kurz startet und dann gleich wieder stoppt (oder läuft der Wickelkern weiter?) immer mit einem Kontaktproblem gerechnet werden. Viele Decks tasten über einen Mikroschalter/taster oben im Cassettenfach ab, ob eine Cassette eingelegt ist. Zusätzlich sind dort noch die Schalter für die Bandsortenerkennung und die Aufnahmelaschen.

Beginnt aber die Cassette zu startet, kommt es in der Regel zu einer leichten Bewegung der Cassette. Hat der Fühler/Schalter einen Wackelkontakt, so meldet er kurzzeitig keine Cassette, das Deck stoppt somit sofort wieder.

Ebenso kann durch einen ausgeleierten Riemen der Tonkopfschlitten nicht bis zum Erreichen der Endposition transportiert werden. Der Mechanismus / oder der Haltemagnet kommt somit nicht zum Zuge.



Viele Grüße,

Rainer
baltasar
Stammgast
#5 erstellt: 25. Nov 2004, 07:45
@rollie 348:
der tonkopf erreicht aber,wenn ich das richtig gelesen habe ,die endposition.wenn der riemen ausgeleiert ist,dürfte er das doch nicht,oder?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
GRUNDIG CF 5500 DRINGEND!!!!!
Lebensfroh am 08.06.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2005  –  3 Beiträge
Zwischenrad für Grundig Tapedeck CF 7500
carmey am 19.01.2010  –  Letzte Antwort am 19.01.2010  –  3 Beiträge
Was ist vom Grundig CF-5000 zu halten
johannhh am 19.09.2006  –  Letzte Antwort am 03.03.2010  –  15 Beiträge
Micro Seiki CF-2
Sondermann am 18.01.2009  –  Letzte Antwort am 18.01.2009  –  4 Beiträge
Kassette wiederentdeckt
6C33C am 01.02.2004  –  Letzte Antwort am 12.05.2004  –  26 Beiträge
Optimale Kassette...???
smartysmart34 am 27.06.2004  –  Letzte Antwort am 29.06.2004  –  5 Beiträge
Plattenspieler aufnahme auf Kassette
Pioneer_Freak am 15.05.2008  –  Letzte Antwort am 17.05.2008  –  10 Beiträge
Tod der Kassette
PRW am 05.07.2010  –  Letzte Antwort am 14.07.2010  –  52 Beiträge
Wackelnde Spule bei Kassette?
PvB03 am 29.11.2014  –  Letzte Antwort am 29.11.2014  –  6 Beiträge
Kassette für Audioaufnahmen
maxschiffer am 23.09.2015  –  Letzte Antwort am 23.09.2015  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 25 )
  • Neuestes Mitglied2frames
  • Gesamtzahl an Themen1.345.820
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.819