Erkennungsmerkmale für Nadeleinschübe Technics EPC 270?

+A -A
Autor
Beitrag
mibock
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Mai 2018, 09:32
Hallo zusammen,

ich habe einen Technics SL1700 mit 270C-II Tonabnehmer, bei dem die Originalnadel den Versand nicht überlebt hatte.

Also habe ich mir eine Nachbaunadel 270 ED von Thakker gekauft:
Bezeichnung auf dem Kästchen "passend für Nat.EPS 270 ED, Fabrikat: Stylus Company"
Dieser Einschub hat ein messingfarbenes Vierkantröhrchen und keinen Strich vorne drauf, der Nadelträger hat unten einen kleinen schwarzen Punkt drauf, wie von einem Edding.
Ich meine, dass ist die Jico Exportversion. Kaufpreis ca. 25,-

Aus Neugier habe ich mir dann noch über eBay "die originale Jico Japan-Qualität" 270 ED bestellt, ca. 42,-.
Dieser Einschub sieht für mich völlig gleich aus, wie der von Thakker/Jico.

Mit zwei weiteren gebraucht erstandenen Tonabnehmern 270C-II sind mir noch weitere Einschübe zugeflogen:

Einer mit einem weißen Strich vorne auf dem Kunststoff, mit silberfarbenem Vierkantröhrchen (es gab wohl mal rote Striche als Merkmal für SD, weiße als Merkmal für ED),
einer ohne Strich, ebenfalls mit silberfarbenem Röhrchen.
Dabei war ein Kästchen mit Aufkleber "Art.Nr. 89178, Tonnadel 11108", was bei Google in Richtung Dreher & Kauf Nachbaunadel weist.

Nadeleinschübe für Technics 270C-II

Mit einem einfachen Auflichtmikroskop/Schulmikroskop erkenne ich keine Unterschiede im Schliff, ob elliptisch/ED oder sphärisch/SD.

Da ich auch im Betrieb keine Unterschiede höre vermute ich, dass alles ED Einschübe sind.

Hat jemand Tipps, wie man Hersteller und Schliffform sonst unterscheiden kann? Oder ob messing/silbern etwas aussagt?

Ansonsten höre ich mit der Jico SAS, die kann ich optisch und akustisch klar unterscheiden ;),
für "neue" Flohmarktplatten dann die Jico 270 ED in der gleichen Headshell, also ohne neues Wiegen der Auflagkraft (SAS 1,5g, ED 2,0g).

Vielen Dank für Tipps und Hinweise,

Gruß
Michael
ParrotHH
Inventar
#2 erstellt: 29. Mai 2018, 10:31

mibock (Beitrag #1) schrieb:
Mit einem einfachen Auflichtmikroskop/Schulmikroskop erkenne ich keine Unterschiede im Schliff, ob elliptisch/ED oder sphärisch/SD.

Hallo,

ob es sich um eine sphärische oder elliptische Nadel handelt, sollte auch unter einem einfach Mikroskop zu sehen sein. Die Frage ist, aus welcher Perspektive Du auf die Nadel schaust. "Von oben" wirst Du m. E. am wenigsten erkennen, weil der scharfe Bereich viel zu winzig ist. Ich habe gute Erfahrungen von hinten und von der Seite gemacht.

Hier mal ein altes Foto aus einer einfachen Perspektive einer einfachen Ellipse (Dual DN242):

Dual DN 242

Da kann man ganz gut den auf einem Metallsockel sitzenden angeschliffenen Diamantkegel erkennen. Ziemlich genau so sehen auch meine einfachen Nachbaunadeln für das EPC 270 aus.

Parrot
mibock
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 29. Mai 2018, 12:45
Hallo Parrot,

der Tip, von hinten zu schauen, war gut.

Ich muss wohl noch mit der Beleuchtung variieren, momentan sitze ich auf der Terrasse und die Sonne scheint wie sie will...

Schulmikroskop

Ich glaube aber, bei allen Nadeln eine angeschliffene Fläche zu sehen, also müsste es sich um elliptische Schliffe handeln. Zumindest bei den Nadeln, zu denen ich keine Unterlagen habe, dass die mir als ED verkauften Nadeln elliptisch sind, glaube ich einfach.

Ist das mit dem roten Strich = SD und dem weißen Strich = ED richtig? Also zumindest für die Originalnadeln?

Ohne Strich = Nachbau?

Danke
Gruß
Michael
WBC
Gesperrt
#4 erstellt: 29. Mai 2018, 16:43
Ohne Strich ist definitiv NACHBAU - ich hatte mal alle Varianten, ohne, mit rotem und weissen Strich, weiss aber nicht mehr, welche Farbe welche Variante ist, sorry...(ich möchte nichts falsches posten)


[Beitrag von WBC am 29. Mai 2018, 16:43 bearbeitet]
mibock
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 30. Mai 2018, 09:50
Beim Thakker wird eine ED NOS angeboten, die hat einen roten Strich.

Thakker 270 ED original

Das verwirrt mich Dachte jetzt, weißer Strich wäre elliptisch...

Ob die besser ist, als die Jico/Stylus Company ED Nachbaunadel?

Habe heute meine Jico SAS geschrottet und würde mich mit Ersatz trösten wollen, der nicht so empfindlich ist (und so teuer, 209 Euro aktuell)

Gruß
Michael
Platten-Spieler
Stammgast
#6 erstellt: 30. Mai 2018, 09:58
...es ist genau umgekehrt - der weiße Strich ist die sphärische und der rote die elliptische.

Bei anderen Nadeln des gleichen Baumusters (EPS52, EPS56, EPS290) ist das übrigens
mit dem Markierungsstrich genauso - nur gibt es da keine elliptischen.

Einige "Stricher" sind aber auch Nachbauten - das ist also kein Garrant für ein Original!

Die Markierung des Nadelträgers mit einem schwarzen Farbtupfer sagt nicht zwangsläufig,
daß diese Nadel von Jico hergestellt wurde (obwohl es sehr wahrscheinlich ist), denn auch
andere Hersteller markier(t)en Ihre Nadelträger mit Farbtupfern.

Anscheinend haben aber tatsächlich nur die Jico-Nachbauten messingfarbene Stifte.
Alle anderen Nachbauten (und Originale) haben hingegen silberne.
Es gibt auch noch Nachbauten, die die vorne gar keine Kerbe haben.

Es ist also äusserst schwierig, bei diesen Modellen "Originale" zu identifizieren.
Wenn jedoch ein nackter Diamant verbaut ist, ist es auf jeden Fall ein (frühes) Original.

Schöne Grüße,
Andreas


P.S.
die Form der "Thakker-Originale" ist mir völlig unbekannt mit den seitlichen 3 "Riffeln".
Möglicherweise hat Technics diese Nadeln später woanders fertigen lassen!?...


[Beitrag von Platten-Spieler am 30. Mai 2018, 12:36 bearbeitet]
mibock
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 31. Mai 2018, 14:30
Hallo Andreas,

das mit den seitlichen drei Rillen hatten wir hier schon mal, ich meine im EPC Derivate Thread, da waren die Rillen auch in der Original Bedienungsanleitung abgebildet.

Ich habe mir die Thakker bestellt, ich hoffe noch auf einen besser polierten Diamant bei NOS als bei Jico Nachbau.

Der Einschub mit dem weißen Strich tastet im Vergleich etwas schlechter ab, als die Ellipse, passt zu deiner Klarstellung, dass rot = Ellipse und weiß = Kegel.

Gruß
Michael

Edit:
Das war der Thread

Drei seitliche Rillen...



volvo740tius (Beitrag #43) schrieb:











[Beitrag von mibock am 31. Mai 2018, 14:49 bearbeitet]
Caspar67
Stammgast
#8 erstellt: 07. Jun 2018, 08:57
Sodele, habe mir die Thakker Nadel bestellt, seht selbst, wie ein Original aussieht:

Technics_EPS-270_ED_I

Hier der komplette Inhalt, sogar Reinigungsflüssigkeit für die Nadel ist dabei, allerdings ist das Fläschchen nur zu ca. 1/3 gefüllt.

Technics_EPS-270_ED_II

Technics_EPS-270_ED_III

Technics_EPS-270_ED_IV

Und in Ermangelung eines 270er Systems hier am 271, da kann man bei der Justage schon nix mehr falsch machen, nur noch korrekte AK und Antiskating einstellen und los geht's.

Technics_EPS-270_ED_V

Spielt sehr fein, Zischeltest mit Van der Graaf Generators erster Scheibe mit Bravour bestanden, die Stimme von Peter Hammill kann einem schon einen Schauer über den Rücken laufen lassen!

Technics_EPS-270_ED_VI

So kann man einen freien Vormittag ohne Familie und Hund auch mal geniessen.


[Beitrag von Caspar67 am 07. Jun 2018, 08:58 bearbeitet]
mibock
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Jun 2018, 17:27
Hallo Caspar67,

das ist interessant, ebendiese NOS habe ich bestellt und eben das Paket ausgepackt:

Technics ED 270 NOS von Thakker

Kunststoffeinschub ohne seitliche Rillen!

Technics ED 270 NOS von Thakker

Es ist entweder eine Wundertüte, was Technics/Thakker verkauft, oder der normale Wahnsinn.

Ist bei deiner Nadel ein Technics Schriftzug im Kunststoff?
Welche Farbe hat das Nadelröhrchen?

Zum genaueren Untersuchung schreite ich heute nicht mehr, meine SAS habe ich auch so zwischen Tür und Angel geschrottet...


Gruß
Michael


[Beitrag von mibock am 07. Jun 2018, 17:40 bearbeitet]
Caspar67
Stammgast
#10 erstellt: 07. Jun 2018, 18:08
Hallo Michael!
Seitliche Rillen: Ja
Technics Schriftzug: Nein
Nadelröhrchen: Silber (sieht man aber eigentlich auf meinem Foto...
Roter Strich: Ja
Schriftfarbe der Umverpackung: Gold
Auf einer der langen Seiten der Verpackung ist ein runder, goldener Aufkleber mit einem "X"
Sitzt übrigens absolut perfekt, bei den Nachbauten habe ich immer ein ganz klein wenig Luft zwischen Oberkante Nadeleinschub und System.
Klang: Perfekt!


[Beitrag von Caspar67 am 07. Jun 2018, 18:12 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#11 erstellt: 07. Jun 2018, 18:10

mibock (Beitrag #9) schrieb:
Ist bei deiner Nadel ein Technics Schriftzug im Kunststoff?
Welche Farbe hat das Nadelröhrchen?

Zum genaueren Untersuchung schreite ich heute nicht mehr, meine SAS habe ich auch so zwischen Tür und Angel geschrottet...

Na ja, vielleicht gibt es ja bei Gelegenheit ein Nadelfoto von mir. Konnte den Angebot auch nicht wiederstehen, da ich originale Nadeln immer bevorzuge, und die hier ja sogar nackich sein soll.

Parrot
Caspar67
Stammgast
#12 erstellt: 07. Jun 2018, 18:15
Hallo Parrot,
sehr gerne und berichte bitte ebenfalls, ob Rillen etc.!
Grüße
mibock
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 09. Jun 2018, 11:26
Hallo zusammen,

ich habe eben an Thakker geschrieben, ob meine Nadel ohne seitliche Rillen ein Fake ist (z.B. ausgetauschter Rückläufer?).
Habe Thakker mal auf diesen Thread aufmerksam gemacht, ich glaube, die lesen ohnehin mit.

Die Verpackung hat wie bei Caspar67 ebenfalls den Aufkleber mit dem X , sieht alles original aus, sah auch insgesamt ungeöffnet aus; Aufkleber "Factory sealed" scheint ungeöffnet.

Vielleicht ist meine Nadel etwas jünger als Deine, Caspar67?
War in Deinem Karton Luftpolsterfolie?

Die bei mir enthaltene, filigran zugeschnittene Luftpolsterfolie scheint mir nämlich jüngeren Datums zu sein

@ ParrotHH: Hast Du Deine Nadel schon bekommen?

Ich bin noch unschlüssig, ob ich das "Factory sealed" abziehen soll, um Röhrchenfarbe und Diamant mal näher zu betrachten.

Melde mich bei neueren Erkenntnissen...

Gruß
Michael
ParrotHH
Inventar
#14 erstellt: 11. Jun 2018, 12:21
Hallo!

Die Nadel ist heute angekommen. Erstaunlich, wie lange hat die Thakker eigentlich schon im Angebot, ich habe mir vor einiger Zeit einen Wolf nach guten Ersatznadeln gesucht, und nun gibt es sogar originale?!

IMG_20180611_120331

IMG_20180611_120435

Man sieht: Geriffelt.

Parrot
mibock
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 11. Jun 2018, 12:27
Hallo Parrot,

ich habe heute von Thakker per Mail die Info bekommen, dass ihr Bestand an Nadeln beide Bauformen beinhaltet und die Nadeln "technisch identisch" sind.

Kannst Du sagen, ob Deine Nadel / die mit Rillen einen nackten Diamanten hat?

Ich schaue mir die seitlich glatte heute abend an, wenn es einen Unterschied zur mit Rillen gibt, bin ich sauer...

PS.
Mir scheint "mein" Röhrchen filigraner als "deins".
02_image002

Gruß
Michael


[Beitrag von mibock am 11. Jun 2018, 12:44 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#16 erstellt: 11. Jun 2018, 12:32
Hallo Michael,

ich konnte noch keinen näheren Blick auf die Nadel werfen. Allerdings würde ich zunächst der Angabe der Anleitung vertrauen, die von einem nackten Diamanten spricht.

Parrot
mibock
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 11. Jun 2018, 16:35
So, ich hab die Nadel ausgepackt und unters Mikroskop gelegt:

Meiner Meinung nach ein getippter Diamantkegel. Schon ein bisschen mehr als ein Splitter, aber eben nur die Spitze eines Kegels.
Ellipse kann ich erkennen.

Ich bin kein Fachmann, aber das AT 440 MLb sieht im Vergleich eindeutig nach "Vierkant-Diamant in Alurohr" aus, in der Erinnerung war für mich ein OM30 ebenfalls ganz klar als ganzer Diamant zu erkennen.

Papiere sagen: "Blankdiamant" bzw. "naked diamond":

EPC 270 ED glatte Seite

Der Unterschied zur "Thakker Japan" bzw. Jico ED (rechts im Bild) ist auch zu sehen:

EPC 270 ED glatte Seite

Eigentlich ne schöne Nadel...

EPC 270 ED glatte Seite

Aber wenn's die auch als ganzen Stein gibt? Hätte ich wohl lieber die...

@ Parrot:
Bin echt gespannt, wie Deine Nadel aussieht

@ Caspar67:
Hattest Du Deine Nadel mal näher angeschaut?

Gruß
Michael


[Beitrag von mibock am 11. Jun 2018, 16:38 bearbeitet]
ParrotHH
Inventar
#18 erstellt: 11. Jun 2018, 18:10
Guten Abend!

Hier mein mikroskopischer Befund:

Technics EPS-270ED NOS

"Blankdiamant"?
Da hatten manche in den letzten Tagen in der schwülen Hitze weniger an als diese Nadel hier.

Schade!
Komisch!

Trotzdem für eine gebondete Nadel m. E. recht ordentlich gemacht. Man erkennt auch die polierte Spitze.

Parrot
Caspar67
Stammgast
#19 erstellt: 11. Jun 2018, 19:06
Hatte mich auch schon über einen "nackten Diamanten" gefreut, was ich aber mangels Ausrüstung nicht überprüfen kann.
Der Klang ist bei mir in der festen System/Headshell Variante, dem Technics 271, aber allemal wirklich klasse, besser als bei einigen selbst montierten und eingestellten Systemen...
Wenn aber nachweisbar sein sollte, dass die als "nackter Diamant" angebotene "Originalnadel" für 89,50 € vom Thakker keine ist, schließe ich mich einer Beschwerde sofort gerne an.
ParrotHH
Inventar
#20 erstellt: 11. Jun 2018, 19:23
Bei Thakker sind sie ja nicht blöd
Beim nächsten mal mache ich einen Screenshot der Produktseite bei Bestellung und lege sie in die Blockchain!

Aber ich glaube mich zu erinnern, dass vor ein paar Tagen auf der Produktseite zum Diamanten einfach gar nix stand.
Trotzdem fragt man sich schon ab und zu mal, warum man eigentlich als Endkunde die Eigenschaften des Produktes selbst ermitteln muss.

Parrot
mibock
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 12. Jun 2018, 06:34
Hallo Parrot,

danke für dein Bild!

Genauso habe ich das auch gesehen, es stimmt also die Auskunft, dass die Nadel bei seitlich glatt und mit Rillen gleich ist.

Damit kann ich leben (und Musik hören)

Die ursprüngliche Beschreibung von Thakker hatte wirklich nichts zum Diamanten gesagt, insofern waren sie jetzt wirklich auf Zack, das aufgrund dieses Threads schleunigst zu ergänzen...

Ich hatte die NOS bei Thakker am 30.05. gesehen und dann auch noch am gleichen Tage bestellt (nachdem mir die Jico SAS versehentlich zerbrach )

@ Caspar67:
Ich freue mich schon aufs Musikhören mit der neuen Nadel, spare ich mir für's Wochenende auf.

Viele Grüße
Michael
mibock
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 16. Jun 2018, 10:29
so läuft...

270 ED ist montiert, passt genau.

Technics ED 270 NOS von Thakker

Roter Strich ist da, sieht man auf dem Foto nur nicht

Das AT 440mMLb spielt bei S-Lauten natürlich besser, Suzanne Vega mit Toms Diner oder Ulla Meineke mit Nie Wieder sind da meine Vergleichstracks...

Suzanne Vega, Ulla Meineke

Richtig Spaß bringt aber Tom Jones oder was richtig altes:

Klassiker...

Gruß
Michael
Albus
Inventar
#23 erstellt: 16. Jun 2018, 12:56
Tag,

ja, weitherum verwendet und geschätzt - enthält die BDA zum Tonabnehmer EPC-270 C II, Nadeleinschub EPS-270ED, die Angaben für die effektive Nadelmasse und die empfohlene Lastkapazität (effektive Nadelmasse 0,8 mg, empfohlene Lastkapazität 200 pF bei Abschlusswiderstand 47-100 kOhm, Prospektdaten Technics 1976)?
Oder lauten die Daten dort, BDA, anders? Denn, mit Produktvarianten ist ja stets zu rechnen.

Freundlich
Albus


[Beitrag von Albus am 16. Jun 2018, 13:04 bearbeitet]
mibock
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 16. Jun 2018, 14:45
Hallo Albus,

das beiliegende Zettelchen spricht von "Blankdiamant", daher traue ich den Angaben eh nicht...

Es ist aber auch so keine Angabe zu Masse vorhanden.

Auf die Schnelle hier mal abfotografiert:

Waschzettel Technics

Waschzettel Technics

Gruß
Michael
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics-System EPC 270
dobro am 25.09.2017  –  Letzte Antwort am 18.11.2021  –  133 Beiträge
Pin-Belegung Technics EPC 270?
Archivo am 26.04.2011  –  Letzte Antwort am 29.04.2011  –  20 Beiträge
TECHNICS EPC 270 CII Tonabnehmer
peterpantau am 08.12.2011  –  Letzte Antwort am 08.12.2011  –  2 Beiträge
Alternativnadel für Technics EPC 270 C
WBC am 29.06.2016  –  Letzte Antwort am 29.11.2017  –  40 Beiträge
Ersatznadel für technics/Panasonic EPC 270
highfreek am 23.07.2017  –  Letzte Antwort am 14.12.2018  –  17 Beiträge
Unbekannter Tonabnehmer - Technics EPC 270 oder nicht?
thom53281 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 28.09.2014  –  11 Beiträge
Technics Nadeleinschübe EPS-xxx Farben zu Modelle (EPC-Pxxx)?
app712 am 19.07.2017  –  Letzte Antwort am 22.07.2017  –  3 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC 270 C - neue Nadel gesucht
Archivo am 30.03.2011  –  Letzte Antwort am 30.03.2011  –  4 Beiträge
Tonabnehmer Technics EPC-270C
thebosswas am 01.06.2013  –  Letzte Antwort am 01.06.2013  –  5 Beiträge
Technics EPC-P33
Papa_San am 22.08.2015  –  Letzte Antwort am 04.06.2016  –  19 Beiträge
Foren Archiv
2018

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder918.223 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedHiFi_General
  • Gesamtzahl an Themen1.535.133
  • Gesamtzahl an Beiträgen21.209.659

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen