Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Subsonicfilter bim PPA2?

+A -A
Autor
Beitrag
DJ-Spacelab
Inventar
#1 erstellt: 28. Dez 2004, 09:23
Hi!

Ich weis jetzt nicht ob ich hier im richtigen Forum bin, aber ich versuchs mal. In einer Produktbeschreibung zum NAD PPA2 hab ich gelesen das die Kiste einen "Subsonicfilter" hat. Was ist das genau? Ist der immer gut? Denn ich wüsste nicht das man den abschalten kann.
richi44
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 28. Dez 2004, 10:03
Subsonic ist eine andere Bezeichnung für Infraschall, also tiefe Frequenzen an oder unter der Hörgrenze.
Ein Plattenspieler erzeugt Rumpeln, also Infraschall. Wenn nun am Verstärker die Bässe aufgedreht sind, kann es in diesem Infraschallbereich (oder auch im hörbaren Bereich) zu Rückkopplungen kommen. Wird über ein Filter dieser Tiefst-Tonbereich unterdrückt, wird diese Rückkopplung verhindert, ohne dass musikalisch etwas wichtiges verloren geht.
Beim Schneiden der Platte wird der Frequenzgang (Schneidkurve) mit drei Filtern (RC-Glieder mit festen, genormten Zeitkonstanten) so beeinflusst, dass die Rillenauslenkung unabhängig von der Frequenz mehr oder weniger konstant ist. Bei der Wiedergabe wird dies mit dem Entzerrer wieder ausgeglichen, wobei heute vier Zeitkonstanten verwendet werden, eine eben noch als Subsonic-Filter. Diese Variante ist nicht Vorschrift in der Norm, sondern Empfehlung.
Nach dieser Empfehlung könnte beispielsweise der Frequenzgang bei 50 Hz zu sinken beginnen und bei 30 Hz die Grenze von -3dB erreichen. Der weitere Abfall würde dann mit 6 dB proOktave weitergeführt.
Man könnte sich aber auch vorstellen, ein Subsonicfiler zu bauen, das erst bei 30 Hz beginnt, bei 20 Hz -3dB zeigt und später mit 12 dB pro Oktave abfällt. Diese Schaltung ist etwas aufwändiger, hat aber klanglich keinerlei hörbare Auswirkungen und unterdrückt durch die grössere Steilheit den Infraschall besser.Dass solche Filter fest eingebaut sind und nicht schaltbar ausgeführt werden, hat durchaus seinen Sinn, eben im Verhindern solcher Rückkopplungen, die im Extremfall die Nadel aus der Rille werfen könnten und damit die Platte schädigen.
DJ-Spacelab
Inventar
#3 erstellt: 28. Dez 2004, 13:30
Erstmal DANKE für die ausführliche Antwort! Dann versteh ich jetzt auch mein Problem das ich vor kurzem noch hatte. Bevor ich den PPA2 bekommen hab, hatte ich nämlich den Plattenspieler am Phono Eingang meines Yamaha Verstärkers angeschlossen. Wenn ich dann lauter gemacht hab, hat sich recht schnell ein Dröhnen hochgeschaukelt das fast wie ein Nebelhorn geklungen hat. Das passiert mir bei dem PPA2 jetzt nicht mehr. Ausserdem erklärt das auch warum mein 25er Visaton Subwoofer (recht weich aufgehängt) an dem Phono Eingang des Yamaha teilweise beängstigende Auslenkungen hingelegt hat. Und das ohne das ich am Bassregler gedreht hab. Was wiederum die Erklärung sein könnte das warum der Bass mit dem PPA2 jetzt deutlich sauberer und Dynamischer ist.
LP12
Inventar
#4 erstellt: 28. Dez 2004, 20:03
Tach zusammen,

abgesehen von den Rückkopplungen geht es auch darum, dass die Endstufe unnötig schwitzt. Sie braucht enorm viel Leistung, um etwas zu verstärken, was wir sowieso nicht hören wollen. Also : Filter rein und weg damit.
Ich hatte früher ebenfalls einen Yamaha. Da gab es eine Schalter für den Filter. Ist aber auch schon locker 16 Jahre her.
DJ-Spacelab
Inventar
#5 erstellt: 28. Dez 2004, 20:11
Das hier ist ein relativ neuer Surround Verstärker. Und langsam glaube ich die Phono Buchse ist nur noch zur Zierde an dem Gerät.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
was brauche ich genau?
confusyna am 25.12.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2007  –  23 Beiträge
Was für einen Plattenspieler habe ich hier ?
-pixL- am 24.12.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  7 Beiträge
NAD 533 Plattenteller läuft nicht an
kollo77 am 21.07.2011  –  Letzte Antwort am 24.07.2011  –  11 Beiträge
WIe gut ist das Shure N75HE-System?
Marsilio am 07.07.2013  –  Letzte Antwort am 12.07.2013  –  24 Beiträge
Was ist denn nun wirklich High-End?
tom0815net am 10.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  38 Beiträge
NAD Preamp - Was genau hat das jetzt gebracht?
zEeoN am 20.08.2011  –  Letzte Antwort am 20.08.2011  –  18 Beiträge
Bandmaschine bei Nichtbenutzung abschalten?
zlois am 22.06.2005  –  Letzte Antwort am 23.06.2005  –  2 Beiträge
Was ist das denn für ein Teil :-) ?
RicRom am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  9 Beiträge
Was is denn dat für Einer!
Badhabits am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.06.2004  –  7 Beiträge
Ich wüßte gerne was für einen Tonarm ich wirklich habe
Weidenkaetzchen am 26.08.2011  –  Letzte Antwort am 02.09.2011  –  36 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 56 )
  • Neuestes MitgliedLuBu0007
  • Gesamtzahl an Themen1.345.863
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.478