Neuer TA für Moerch DP6

+A -A
Autor
Beitrag
stummerwinter
Inventar
#1 erstellt: 24. Jun 2020, 20:22
Guten Abend...

Einem Bekannten hat seine Putzfrau den Cantilever an seinem Talisman Virtuoso verbogen...sad but true...

Parallel zum Reparaturversuch sucht er einen passenden TA für an den DP6 (in Gold)...

Der DP6 ist an einem DQX1000 montiert...

Budget 300 € +/-

Ich tendiere zu einem guten MM, schön wäre, wenn er eher filigran wäre...dachte zB an ein OM mit 20er oder sogar 40er Nadel...aber keine Ahnung, ob der zum Moerch passt...

Vorverstärker: Octave - welche genau, müsste ich fragen, mit MM/MC

Danke im Voraus!


[Beitrag von stummerwinter am 24. Jun 2020, 20:23 bearbeitet]
raindancer
Inventar
#2 erstellt: 24. Jun 2020, 20:26
Für den DP6 gibts verschiedene Armrohre mit unterschiedlichen Massen, welches hat er?
stummerwinter
Inventar
#3 erstellt: 24. Jun 2020, 20:40
Muss ich nachfragen...

Tante Edit: Tip für Reparatur des Talisman? Ich hatte mal eine Adresse, finde die aber nicht mehr...


[Beitrag von stummerwinter am 24. Jun 2020, 21:09 bearbeitet]
vinylrules
Inventar
#4 erstellt: 25. Jun 2020, 07:33
Der Mörch ist ein richtig guter Arm. Warum ein MM? Mein Standardtipp ist das Dynavector DV20X/II low. Klingt sehr gut und läuft an allem, selbst an den leichetren Mörch-Armrohren.

Man könnte das Talisman allerdings auch reparieren lassen.
stummerwinter
Inventar
#5 erstellt: 25. Jun 2020, 12:47
Danke für euer Input!

Also Plan wäre:

1. Reparatur Virtuoso sofern möglich - hat jemand einen Tip, wo?

2. für den Übergang ein ordentliches MM-System, allerdings Budget von ~ 100 €

Er hat die Anlage von seinem Schwiegervater geerbet und betreibt diese mit vollem Hochgenuss, aber 1000 € für einen TA ist ihm dann doch zu viel...

Nicht mehr virtuoso

Vll vermache Ich ihm auch einen von meinen TAs...zB M75 oder M91...oder habe noch einen V15III hier...

Frage zu Arm habe ich weiter gegeben...


[Beitrag von stummerwinter am 25. Jun 2020, 12:48 bearbeitet]
vinylrules
Inventar
#6 erstellt: 25. Jun 2020, 13:33
Hier findest sich eine Liste mit den gängigen Adressen für eine Tonabnehmerreparatur. Gutes habe ich von Techne Audio gehört, aber das muss nichts bedeuten. Im verlinkten Thread werden mehrere Erfahrungen gepostet.
stummerwinter
Inventar
#7 erstellt: 25. Jun 2020, 13:43
Merci!

Nadelspezialist war es, hatte dort mal ein MC-9...mal sehen, was wir machen...


[Beitrag von stummerwinter am 25. Jun 2020, 13:46 bearbeitet]
stummerwinter
Inventar
#8 erstellt: 25. Jun 2020, 20:37
So...

Der Moerch müsste 6 g haben, er hat aber noch einen zweiten Arm dran, ein Grado...

Die Vorstufe ist eine: Oktave HP 500 MC
Wuhduh
Gesperrt
#9 erstellt: 27. Jun 2020, 23:33
Erstaunlich, daß das Virtuoso an dem ultraleichten Tonarm so zufriedenstellend gelaufen ist.

Mann könnte einmal probehalber die Ortofon-Resonanzformel so umstellen, daß annäherungsweise das Gewicht des neuen Systems und dessen Compliance errrechnet werden kann. So mal als grobe Orientierung.

Habt der Moerch eine Silikondämpfung, obwohl er ein Unipivot-Arm ist ?

Bis 300 Euro gibt es nix befriedigendes im MC-Bereich.

Gibt es ein zweites Tonarmrohr mit dem Grado oder ist das ein ganz anderer Tonarm ?

MfG,
Erik
mkoerner
Stammgast
#10 erstellt: 03. Jul 2020, 08:47
Normalerweise empfehle ich keine ATs, aber an dem Arm müsste das optisch und klanglich gut passen:

AT-VM740ML liegt im Budget

Wenn es ein MC sein soll ein AT-F7 oder ein Quintet Red. Bei beiden würde ich aber wenn möglich 2g Zusatzgewicht montieren, das bringt den Bass etwas in Schwung,

V15III geht sicher auch gut.

Mike
stummerwinter
Inventar
#11 erstellt: 03. Jul 2020, 09:09
Danke für die Info...



Wir haben erst mal folgenden Plan gemacht, bevor er sich auf gut Glück einen TA kauft, der Ihm vll nicht zusagt...

Wir werden bei mir an einem SL-1300 oder DUAL verschiedene TAs (eingepegelt) mal mit seinen Platten hören, um zumindest mal eine Richtung zu finden, geplant, was ich hier habe:

Ortofon OM (10 + 40), AT-440 MLb, AT12Xe, Shure M97Xe, M91, M75, V15III

Die Idee isr wg dem leichten Arm, dass solche theoretisch zumindest von DUALs funktionieren könnten, auch wenn es ein ganz anderer Arm ist...ergibt das Sinn?

Ich dachte vll, dass man sogar mal ein M20e dran hängen könnte...

Keep you updated!


[Beitrag von stummerwinter am 03. Jul 2020, 09:11 bearbeitet]
Wuhduh
Gesperrt
#12 erstellt: 03. Jul 2020, 20:01
Das 2g zusätzlich akustisch positiv etwas bringen sollen, halte ich bei der Tonarmkonstruktion für ein Gerücht. Soll das Zusatzgewicht etwa vorne montiert werden ?

Ist daß überhaupt das ultraleichte Rohr ?

MfG,
Erik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Moerch UP4 effektive Tonarmmasse
Isophon2011 am 29.01.2011  –  Letzte Antwort am 30.01.2011  –  8 Beiträge
Neuer TA für Lenco L77
ratfink am 03.02.2007  –  Letzte Antwort am 06.02.2007  –  8 Beiträge
Neuer TA für Thorens Jubile
sandmann319 am 27.01.2014  –  Letzte Antwort am 17.03.2014  –  96 Beiträge
Neuer TA für technics 1210?
Dahawaiandino am 16.10.2015  –  Letzte Antwort am 19.10.2015  –  10 Beiträge
Neuer TA für 1210MKII gesucht
atemm am 01.04.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  16 Beiträge
Neuer TA für Clearaudio EmotionSatisfy
atari-junkie am 06.03.2017  –  Letzte Antwort am 08.03.2017  –  10 Beiträge
Neuer TA für SL-1210M5G?
fluxwildly am 10.11.2018  –  Letzte Antwort am 13.02.2019  –  35 Beiträge
Neuer TA TD320 ?
telefonfuzzi am 01.12.2006  –  Letzte Antwort am 04.12.2006  –  8 Beiträge
Elac PC 820 neuer TA?
LJSilver am 13.10.2017  –  Letzte Antwort am 21.11.2017  –  17 Beiträge
Neuer TA und Vorverstärker gesucht
Larry91 am 14.08.2018  –  Letzte Antwort am 14.08.2018  –  12 Beiträge
Foren Archiv
2020

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder904.536 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedtophy
  • Gesamtzahl an Themen1.509.011
  • Gesamtzahl an Beiträgen20.706.038

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen