Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Hängender Plattenteller

+A -A
Autor
Beitrag
LordA
Neuling
#1 erstellt: 09. Jan 2006, 10:06
Ich bin Einsteiger und habe mir gebraucht einen modifizierten Thorens 146 MK VI gekauft.
Der Plattenteller wurde an dem Gerät durch einen Metall-Teller ersetzt-also sowohl der innere als auch der äußere sind aus Metall.
Nun habe ich aber folgendes Problem: Sobald der äußere Teller aufgesetzt ist dreht sich nichts mehr, weil er aufsetzt. Der Spiler steht gut im Wasser und ich habe keine Möglichkeit finden können das Problem zu beheben.

Weiß jemand wie ich das Teil zum Laufen bringe?

Danke schonmal...
directdrive
Inventar
#2 erstellt: 09. Jan 2006, 10:31
Hallo LordA,

zwei Möglichkeiten:

Die Transportsicherungsschrauben sind noch angezogen: Dazu löst Du einfach von unten die beiden Schrauben (ganz heraus drehen):




Variante B: der Vorbesitzer hat das Subchassis nach Einbau des Metallinnentelles gar nicht nachjustiert. Das wäre dumm. Dann darfst Du das nämlich vornehmen. Eine Anleitung findest Du auf Holgers Thorens-Seite: http://www.thorens-info.de/html/federung.html

Bei weiteren Problemen einfach nachfragen.

Viel Erfolg wünscht

Brent
LordA
Neuling
#3 erstellt: 09. Jan 2006, 10:46
die tellerachse hatte sich beim transport etwas verschoben- hat man an den abdrücken an der achse erkennen können. hab das wieder zurechtgerückt und jetzt funktioniert der dreher einwandfrei und der klang ist (für mich) einfach nur wahnsinn.

trotzdem danke für die tipps!
violette
Stammgast
#4 erstellt: 09. Jan 2006, 11:08
Hallo Lord

Wenn der Achse beim Transport schon verrutsch ist, kann Deine Lager auch unten ein wölbung habe. (kleine Transportschade)
Schau mal nach.
Gruß
Joel
LordA
Neuling
#5 erstellt: 09. Jan 2006, 11:14
danke, sieht aber meiner meinung nach gut aus. schlimm ist halt, dass ich(noch) so wenig ahnung habe...
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 09. Jan 2006, 11:16
Hallo Lord und Joel,

LordA schrieb:
die tellerachse hatte sich beim transport etwas verschoben- hat man an den abdrücken an der achse erkennen können.


Darauf wär' ich gar nicht gekommen, dabei hatte ich das selbst schon öfters...

Grüße von

Brent
violette
Stammgast
#7 erstellt: 09. Jan 2006, 11:21
Hallo Lord A

Schau mal alles nach !

Checkliste Universal

- Riemenlänge (Tabelle) Originallänge 255 mm (gefaltet)
- Riemenlauf (Pulley Mitte)
- Motorschlag
- Motorgeräusche (keine 5 cm direkt über der Plattenteller)
- Ölniveau und Farbe
- Leichtlauftest ( Nachlaufzeit über 1 Minute minimal von 33 auf 0 und ohne Riemen mit Plattenteller + Auflage)
- Lagerspiel (bei älteren Geräten mit etwas Spiel, anderes Öl verwenden)
- Lagergeräusche (keine)
- Drehzahl und Endabschaltung (mit Single prüfen)
- Anlaufzeit unter 5 Sek.
- Lift nach unten/ nach oben (gleichmäßig)
- Antriebstellerschlag (0,15 mm)
- Plattentellerschlag (0,25 mm) (justieren)
- Schwingchassis 5 bis 8 sek (überall freie)
- Tonarm Vertikalspiel/Horizontalspiel (so gering wie möglich)
- Lagerreibung Verikal/Horizontal (unter 20 mg)
- Auflagekraft
- Antiskating
- Geometrie
- L+ R Kanal
- Masseanschluß
- z.B: Plattenauflage / Puck / Geometrie Schablone / Gewicht ( Auflagekraft, Balance, Antiskating)
- Wichtig noch alle kontact müssen gereinigt sein.

So müsse ein Thorens in Ordnung sein !

Gruß
Joel
LordA
Neuling
#8 erstellt: 09. Jan 2006, 11:32
okay, wenn ich mal zeit habe schaue ich alles mal nach(das was ich noch nicht gemacht habe)-nur im moment hab ich noch zu arbeiten.

btw: ich habe leider keine original-abdeckhaube dazu bekommen-nur eine dual, die ich halt draufsetzen, aber nicht klappen kann. kann man da noch was irgendwo herbekommen- von mir aus auch von nem andren hersteller-nur passen sollte sie.
Holgi70
Stammgast
#9 erstellt: 10. Jan 2006, 11:35
Hallo!
Alles was ich so gehört habe, sollte man einen Thorens zum Spielen immer ohne Haube betreiben. Und als Staubschutz in den Pausen tuts die "manuelle" Haube doch...also immer schön ohne Haube betreiben!
Viel Spass beim Hören!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hängender Plattenteller beim Thorens 146 MkVI
R.Oslo am 21.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.05.2007  –  18 Beiträge
Plattenteller dreht zu schnell
reppiz am 19.12.2014  –  Letzte Antwort am 23.01.2015  –  11 Beiträge
Thorens td 125 Plattenteller?
max_samhain am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 14.03.2016  –  7 Beiträge
Plattenteller dreht sich nicht
whitefalcon am 08.03.2008  –  Letzte Antwort am 08.03.2008  –  7 Beiträge
Thorens TD 146 MK VI
-Thrillhouse- am 11.07.2014  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  27 Beiträge
Plattenteller abnehmen: Thorens TD 145 Mk II
hoppelkopp am 07.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.06.2009  –  5 Beiträge
Plattenteller dreht zu schnell
audifan15 am 08.10.2015  –  Letzte Antwort am 15.10.2015  –  14 Beiträge
Pioneer C-4500 Teller dreht nicht mehr!
Thomson85 am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 17.08.2012  –  3 Beiträge
Masseproblem - Brummschleife durch Tonabnehmer aus Metall?
ProtonAMP am 20.03.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2014  –  30 Beiträge
Fisher MT_6410 Plattenteller wie abnehmen?
spock3 am 08.03.2016  –  Letzte Antwort am 08.03.2016  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 8 )
  • Neuestes Mitgliedchristoph.edelmann
  • Gesamtzahl an Themen1.344.997
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.090