Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Bedeutung Plattenspieler rein manuell?

+A -A
Autor
Beitrag
monkey.here
Neuling
#1 erstellt: 01. Mrz 2006, 20:42
Hallo zusammen,

ich habe bisher wenig Erfahrung mit Schallplattenspielern. Nun möchte ich mir evtl. den Rega P2 Plattenspieler kaufen.

Nun habe ich gehört das es ein rein manueller Spieler ist. Was versteht man genau darunter? Bis jetzt konnte ich nichts finden wo das genau erklärt wird.

Ich muss also den Tonkopf selbst zu der Einlaufrille bewegen, soweit ist es mir klar. Aber was ist wenn die Platte zuende ist? Gibt es da so eine Art Auslaufrille auf der die Nadel ewig weiter läuft bis ich den Tonarm wieder wegnehme?

Und ich muss immer die Geschwindigkeit über den Riemen selbst einstellen oder?

Vielen Dank im Voraus!

Gruß


[Beitrag von monkey.here am 01. Mrz 2006, 20:45 bearbeitet]
lens2310
Inventar
#2 erstellt: 01. Mrz 2006, 20:47
Genau, könnte auch sein das er ewig weiterläuft.
Macht aber nichts, das schöne am Platten hören ist ja das man noch selbst Hand anlegen muß.
Wer will schon Automatikspieler wenn schon alles andere per Fernbedienung geht ?
darkphan
Inventar
#3 erstellt: 02. Mrz 2006, 02:38
Man unterscheidet zwischen Vollautomaten (starten und beenden automatisch bzw. auf Knopfdruck, so dass man den Tonarm selbst nicht in die Hand nehmen muss), Halbautomaten (zum Start muss man den Tonarm manuell auflegen, Abschaltung ist aber automatisch) und manuellen, wo Starten und Beenden manuell durchgeführt wird. Am Ende jeder Schallplatte gibt's die Endlos-Rille, auf der die Nadel bis Ultimo läuft, wenn man sie nicht befreit.
LP12
Inventar
#4 erstellt: 02. Mrz 2006, 12:57
Hi,

der Vorteil eines manuellen Players ist, dass Du während einer Session den Teller beim Plattenwechseln durchlaufen lassen kannst. Bei Riemengetriebenen Spielern (wie der P2) schont das den Riemen und sorgt für weniger Verschleiß.

Die fehlende Endabschaltung nervt mich einzig, wenn man zum Musikhören gleichzeitig knutscht. Das Knacken am Ende einer LP lenkt dann schon etwas ab ... aber wehe Du sagts : "bleib so, ich dereh nur mal die Platte um". Dann kannste den Rest des Abends alleine Musikhören .
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Plattenspieler (manuell/halbauto)
Joschuah am 08.07.2014  –  Letzte Antwort am 26.08.2014  –  117 Beiträge
Manuell auflegen
Daniel_Lüble am 24.01.2011  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  7 Beiträge
Plattenteller manuell drehen?
boro303 am 26.03.2009  –  Letzte Antwort am 27.03.2009  –  6 Beiträge
kaufberatung plattenspieler
klarinette am 26.05.2009  –  Letzte Antwort am 27.05.2009  –  4 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler
Kadett am 31.01.2016  –  Letzte Antwort am 23.03.2016  –  28 Beiträge
Welcher Plattenspieler?
Dane.Scorpio am 27.05.2007  –  Letzte Antwort am 04.06.2007  –  27 Beiträge
Welchen Plattenspieler?
rents am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 31.07.2007  –  7 Beiträge
Plattenspieler Kaufberatung.
Willy_Brandt am 09.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  67 Beiträge
Suche Plattenspieler
Sirit am 09.03.2008  –  Letzte Antwort am 10.03.2008  –  2 Beiträge
Welcher Plattenspieler?
JHR am 12.04.2010  –  Letzte Antwort am 05.05.2010  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 5 )
  • Neuestes MitgliedkleineMax
  • Gesamtzahl an Themen1.344.993
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.658.025