Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Vorverstärker bei MC-Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
Klapa
Neuling
#1 erstellt: 28. Aug 2006, 10:43
Hallo Ihr Sachkundigen,

ich habe vor nicht allzu langer Zeit aus Familienbestand eine Plattensammlung und einen dazu gehörigen Project-Plattenspieler vererbt bekommen. Als ich das Gerät an meinen Kenwood-Vollverstärker angeschlossen habe, musste ich festellen, dass die Musik verdammt leise war bzw. hörbar erst dann, wenn ich den Regler auf 3/4 aufgerissen habe. Das ist natürlich keine Lösung, da es summt wie ein Schwarm verrückte Wespen. Der Plattenspieler ist mit einem Moving-Coil-Abnehmer von Ortofon ausgestattet (MC 15 super)und im Internet habe ich gelesen, dass es wahrscheinlich daran liegt, dass das Abnehmersignal zu schwach ist. Meine Frage: Kann ich für dieses Signal auch einen Vorverstärker nutzen, der eigentlich auf Magnetsysteme ausgelegt ist? Die sind nämlich relativ günstig und ich bin ziemlich blank. Alles, was nicht mit 'MM' zu tun hat wird für mich dagegen unerschwinglich.

Für die Hilfe danke ich Euch im Voraus.

Christian
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 28. Aug 2006, 12:04
Hallo Christian !

Glückwunsch zum MC 15 ( hätte ich auch gern mal - und wenn´s nur zum Test ist )

Allerdings benötigst Du einen speziellen Vorverstärker, welcher zwischengeschaltet wird oder einen Verstärker mit MC-Eingang.

Unter 40 bis 50 Euro wird´s aber schwierig bis unmöglich.

Bei ebay gibt´s die PP11 oder PP2 von NAD gebraucht manchmal für den Preis.
Meist aber sogar darüber.

Vielleicht weiß ein Anderer aber noch Rat.

Gruß
Schwarzwald
Inventar
#3 erstellt: 28. Aug 2006, 12:10
du MUSST einen mc phonovorverstärker benutzen!!

zum pp2 gibt es nur noch eine billigere alternative bei phonophono:


diese?

grüße - schwarzwald
directdrive
Inventar
#4 erstellt: 28. Aug 2006, 12:39

Schwarzwald schrieb:
du MUSST einen mc phonovorverstärker benutzen!!

zum pp2 gibt es nur noch eine billigere alternative bei phonophono:


diese?

grüße - schwarzwald


Hah! Stimmt nicht

Es gab und gibt sogenannte Prepres oder Headamps - Vorvorverstärker, die das MC-Signal weit genug aufpäppeln, damit ein MM-Eingang etwas damit anfangen kann. Alternative: Übertrager, passive "Step-up-Trafos". Beides gibt es gebraucht gelegentlich in guter Qualität (Technics, Ortofon, Audio Technica...) unter 50,- €s, in der Regel natürlich bei eBay.

Lohnen tut sich so eine Anschaffung allerdings eher nur, wenn Dein Kenwood-Vollverstärker von guter Qualität ist und einen entsprechend guten Phonoeingang besitzt.

Krause Alternative: Verkaufe das MC-15 und kauf' Dir vom Erlös ein Moving Magnet System....

Viele Grüße von

Brent


Editiert: 1000 Rechtschreibfehler...


[Beitrag von directdrive am 28. Aug 2006, 14:11 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#5 erstellt: 28. Aug 2006, 12:48

directdrive schrieb:
Krause Alternative: Verkaufe das MC-15 und kauf' Dir vom Erlös ein Moving Magnet System....


Hmmmm .. ... .. dann komme ich ja doch mal zu einem MC 15 ?
Holger
Inventar
#6 erstellt: 28. Aug 2006, 13:13
Ich hätte noch einen kleinen Übertrager zu verkaufen ...

Siehe hier >>> http://dedi262.your-...adid=19375&boardid=6
Schwarzwald
Inventar
#7 erstellt: 28. Aug 2006, 13:18
lieber direct drive

zeig mir doch mal wo ein übertrager 50€ kostet?
die option übertrager ist glaube ich eher verwirrend als erklärend für den fragesteller.

grüße, christian
cumbb
Gesperrt
#8 erstellt: 28. Aug 2006, 13:24
Hai.
google einmal nach "Hirga MC".
C.
Holger
Inventar
#9 erstellt: 28. Aug 2006, 13:37

Schwarzwald schrieb:
zeig mir doch mal wo ein übertrager 50€ kostet?


Na zum Beispiel bei mir, siehe mein oben stehendes Angebot ...


Ansonsten finde ich den Hinweis auf Übertrager sehr wertvoll - das ist eine einfache Art, bei Bedarf ohne großen Aufwand MCs an MM-Eingängen zu betreiben.

Ach ja - was den Beitrag über diesem hier angeht - nach Hiraga suchen, nicht Hirga.


[Beitrag von Holger am 28. Aug 2006, 13:38 bearbeitet]
directdrive
Inventar
#10 erstellt: 28. Aug 2006, 14:25
Hallo Christian,

Schwarzwald schrieb:

zeig mir doch mal wo ein übertrager 50€ kostet?

Hast Du noch nicht gemerkt, daß ich hier nur aktiv bin, um Rega- und Linn-Fans zu ärgern
Nein, im Ernst, war nicht böse gemeint...

Übertrager gibt's recht regelmäßig zu diesem Tarif: Ortofon T-5 und T-10, STM-72, Audio Technica HA-T10 und AT-630 sowie das Dual Pendant Dual MCT-101 liegen alle meist bei max. 50,- €s.
Headamps gibt's teils noch als Schnäppchen: so ist der batteriebetriebene Technics SU-300 IMHO richtig gut und komplett unterschätzt.


Viele Grüße von

Brent
Schwarzwald
Inventar
#11 erstellt: 28. Aug 2006, 14:53
danke brent für die infos ;!
Klapa
Neuling
#12 erstellt: 28. Aug 2006, 15:17
hallo leute,

erst mal den hier: & vielen dank für die infos. ich glaube, daran muss ich jetzt erst mal eine weile kauen....da tun sich bei einem hifi-noob wie mir ja welten auf. all die hiragas, und röhren und kondensatoren und ausgangsspannungen.... ist ein gutes klima hier,
christian
ps: wem noch was einfällt - ich bin für (fast) alles offen
Jazzy
Inventar
#13 erstellt: 28. Aug 2006, 17:41
Hi!
Eigentlich muss man einen MC-Phonopre benutzen,da das Signal des MC-Systems nur 0,3mV hat.Der MM-Verstärker verlangt über 1mV.Aaaaber,es gibt Ausnahmen.Mein T&A-MM-Phonopre ist ein sehr rauscharmes Teil und lässt sich auf 1mV einstellen.Somit konnte ich ein Denon DL 103 anschließen,ohne das es rauschte.Aber das geht nur mit sehr hochwertiger Technik,der T&A hat damals 700,-DM gekostet.Ist aber besser,als mein Project MC-PhonoPre(70,-Euro).
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Moving Coil System für Thorens TD 146
heandymann am 04.11.2003  –  Letzte Antwort am 07.11.2003  –  8 Beiträge
Plattenspieler sehr leise, Vorverstärker als Lösung?
earkel am 19.11.2013  –  Letzte Antwort am 20.11.2013  –  5 Beiträge
Musik am Tonabnehmer hörbar
flaminglips am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  13 Beiträge
Plattenspieler / Vorverstärker
R32 am 04.01.2014  –  Letzte Antwort am 05.01.2014  –  13 Beiträge
Welchen PLattenspieler habe ich nun ???
lapje am 01.09.2004  –  Letzte Antwort am 14.12.2005  –  16 Beiträge
Welchen Plattenspieler habe ich?
Cordilus am 29.12.2014  –  Letzte Antwort am 30.12.2014  –  12 Beiträge
Tonabnehmer Yamaha MC 9
giveitup am 15.01.2013  –  Letzte Antwort am 16.01.2013  –  5 Beiträge
MC Abnehmer mit elliptischen Schliff?
LWTUA am 09.09.2012  –  Letzte Antwort am 24.10.2012  –  42 Beiträge
"neuer" plattenspieler ist relativ leise.
EStarOne am 19.01.2011  –  Letzte Antwort am 22.01.2011  –  11 Beiträge
Plattenspieler ??
Lionell am 19.04.2005  –  Letzte Antwort am 10.05.2005  –  30 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 58 )
  • Neuestes Mitgliedfriendlyneedle
  • Gesamtzahl an Themen1.345.052
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.659.027