Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kennt jemand das Pfeifer PMC 600E

+A -A
Autor
Beitrag
Dynacophil
Gesperrt
#1 erstellt: 21. Sep 2006, 12:16
Hi

kann mir irgend jemand mit technischen Daten des Pfeifer PMC 600E aushelfen?

Helge
Holger
Inventar
#2 erstellt: 21. Sep 2006, 12:59
High-Output-MC, elliptischer Nadelschliff, Compliance 15, empf. Auflagekraft 18mN.
Dynacophil
Gesperrt
#3 erstellt: 21. Sep 2006, 13:04
Hey, Danke, woher?

eventuell noch bekannt:
Wann etwa gebaut?
Ausgangssignal mv?

Braucht ein High-Output eigentlich nen MC-Input oder kann das am MM betrieben werden?

Sorry für die blöden Fragen, das einzige MC meines Lebens liegt 15 Jahre zurück, da brauchte ich MC-vorverstäker für...

Gruss, Helge
Holger
Inventar
#4 erstellt: 21. Sep 2006, 13:34
Hi Helge,

Aus dieser Liste - mehr steht da leider nicht drin.

Bei vielen HO-MCs (eigentlich für MM-Eingänge vorgesehen) muss man das ggf. ausprobieren. Manche habe genug für eine MM-Stufe und zuviel für eine MC-Stufe, bei manchen ist der Output in Verbindung mit einer nicht besonders empfindlichen MM-Stufe nicht ausreichend und es ist besser, wenn man sie über die MC-Stufe betreibt.
Ich kann mich an ein Benz erinnern, es war glaube ich ein MC-Silver (2mV?, ich weiß nicht mehr genau), welches problemlos sowohl über MM als auch MC bei der Musical Fidelity X-LP funktionierte.
Und ein Benz Glider, welches mit nur 0,9mV Output schon deutlich zu laut für eine Linn Linto war.


[Beitrag von Holger am 21. Sep 2006, 13:35 bearbeitet]
Dynacophil
Gesperrt
#5 erstellt: 21. Sep 2006, 13:41
Danke!!
Die liste ist schopn nicht schlecht gleich wegpacken.

Gruss, Helge
directdrive
Inventar
#6 erstellt: 21. Sep 2006, 19:11
Moin Helge:

Pfeifer PMC-600 E

Ausgangsspannung/1kHz: 1,8 mV
Frequenzgang: 20-20.000 Hz
Nadelnachgiebigkeit: 15 x 10-6 cm/dyn
Kanatrennung: 20 dB
Kanalabweichung: +/- 1 dB
Auflagekraft: 15 mN +/- 3 mN
Abschlußwiderstand: 47 kOhm
Spulenwiderstand: 200 Ohm
Nadelträger: Aluminium
Nadelspitze: elliptisch
Befestigung: 12,7 mm
Gewicht: 5,5 g
Nadelmasse: 100 µg


Das System kam 1982 auf den Markt. Samarium-Kobalt-Magnet und Silberdrahtspulen (Stärke 11µm, 200 Wicklungen pro Kanal), fiberglasverstärkter Kunststoffkörper.

Ich hoffe, das hilft ein bißchen.

Viele Grüße von

Brent
Dynacophil
Gesperrt
#7 erstellt: 21. Sep 2006, 19:38
hi
perfekt, mehr info ist wohl nicht möglich... ich bin eigentlich meist recht erfolgreich wenn im netz was zu entdecken ist... aber dazu fand ich nix...
danke, helge
directdrive
Inventar
#8 erstellt: 21. Sep 2006, 20:05
Hallo Helge,

das stammt auch nicht aus dem Netz sondern ich hab's gerade säuberlich aus der Anleitung abgetippt... Ich hatte heute den großen Bruder, ein ungespieltes PMC-700P in der Post - gleicher Generator und Gehäuse, allerdings mit Bor-Nadelträger und Paroc-Schliff, kam wahlweise fertig montiert auf Orsonic AV-1s Headshell. Ein ungemein spannendes Teil, leider ist bei meinem Exemplar ein Kanal vollkommen tot

Das 700er hat damals DM 550,- gekostet, das 600er wohl um die 400,-.

Wer diese Teile ursprünglich für Pfeifer gefertig hat, weiß ich nicht - wäre da nicht der Bor-Nadelträger beim PMC-700 würde ich auf Dynavector tippen. Mag aber auch sein, daß Pfeifer da seine eigenen Nadelträger 'reingeklebt hat, der Paroc-Schliff spräche dafür.

Viele Grüße von

Brent
Dynacophil
Gesperrt
#9 erstellt: 21. Sep 2006, 20:11
Hi Brent

Das hier klingt verzerrt, obwohl der Diamant unter der Lupe ok ausschaut. Der Nadelträger sieht irgendwie nen tick schief aus, aber nur nen Tick. Nun, hat mich so erstmal nix gekostet, aber wäre schön gewesen wenn es ok gewesen wäre.

Helge
Passat
Moderator
#10 erstellt: 21. Sep 2006, 21:17
Da klinke ich mich mal ein:

Ich habe hier ein Pfeifer-System ohne Nadel herumliegen, habe dazu aber keinerlei Infos, eine Typenbezeichnung steht auch nicht drauf.

Es sieht aus wie die bekannten Ortofon OM/OMB-Systeme, ist aber nicht schwarz, sondern blau.
Auf der einen Seite steht "Ortofon" drauf, auf der anderen "Pfeifer".

Wer hat dazu nähere Infos?
Wie heißt es, wann wurde es gebaut, welche Nadel war ab Werk drauf, wieviel hat es gekostet etc.

Grüsse
Roman
einie
Stammgast
#11 erstellt: 17. Mrz 2013, 09:40

directdrive (Beitrag #8) schrieb:
Hallo Helge,

das stammt auch nicht aus dem Netz sondern ich hab's gerade säuberlich aus der Anleitung abgetippt... Ich hatte heute den großen Bruder, ein ungespieltes PMC-700P in der Post - gleicher Generator und Gehäuse, allerdings mit Bor-Nadelträger und Paroc-Schliff, kam wahlweise fertig montiert auf Orsonic AV-1s Headshell. Ein ungemein spannendes Teil, leider ist bei meinem Exemplar ein Kanal vollkommen tot

Das 700er hat damals DM 550,- gekostet, das 600er wohl um die 400,-.

Wer diese Teile ursprünglich für Pfeifer gefertig hat, weiß ich nicht - wäre da nicht der Bor-Nadelträger beim PMC-700 würde ich auf Dynavector tippen. Mag aber auch sein, daß Pfeifer da seine eigenen Nadelträger 'reingeklebt hat, der Paroc-Schliff spräche dafür.

Viele Grüße von

Brent


Hi, ja es wurde in der Tat von Dynavector für Pfeifer gebaut. Ich habe damals 550.-DM bei Radio Diehl in Frankfurt dafür gezahlt. Es hat einen ganz ausgezeichneten Klang und ist durch seine hohe Ausgangsspannung das "lauteste" MC das ich kenne.


[Beitrag von einie am 17. Mrz 2013, 09:41 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sony PMC-DR70L | Defektes Kassettenteil
Oliver_1967 am 12.05.2007  –  Letzte Antwort am 15.05.2007  –  4 Beiträge
Kennt jemand dieses System?
rt78 am 04.03.2008  –  Letzte Antwort am 05.03.2008  –  4 Beiträge
Kennt jemand diesen Plattenspieler?
-brezel- am 19.02.2010  –  Letzte Antwort am 21.02.2010  –  8 Beiträge
Kennt jemand diesen Phonovorverstärker?
mschuldes am 23.08.2006  –  Letzte Antwort am 25.08.2006  –  14 Beiträge
Kennt jemand das System Dynavector 20B2?
cohibamann am 02.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.08.2006  –  3 Beiträge
Kennt jemand das System Ortofon EE?
luther1307 am 22.12.2006  –  Letzte Antwort am 09.01.2007  –  7 Beiträge
ADC 2 / kennt Jemand das System?
@drian am 04.08.2012  –  Letzte Antwort am 27.08.2012  –  22 Beiträge
Kennt jemand den Lenco L65?
Marsilio am 19.05.2013  –  Letzte Antwort am 15.06.2013  –  7 Beiträge
Kennt jemand den HMV 4000P?
Platte74 am 10.04.2006  –  Letzte Antwort am 12.04.2006  –  3 Beiträge
kennt jemand diesen Tonabnehmer / System ?
krawallo am 28.10.2008  –  Letzte Antwort am 02.11.2008  –  22 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedMrRocTaX
  • Gesamtzahl an Themen1.346.067
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.196