Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Steckerproblem bei Technics SL-Q3

+A -A
Autor
Beitrag
HighEnderik
Inventar
#1 erstellt: 30. Sep 2006, 10:34
Hi! ich habe grade den Technics Plattenspieler gebracht bekommen, den ichg bei Ebay ersteigert habe. Er hat aber keinen deutschen stromanschluss sondern einen Ausländischen. Kann ich da einfach nen Deutschen vorbauen? oder nen Adapter? Ich brauche eure Hilfe!!!




Gruß Henrik
HighEnderik
Inventar
#2 erstellt: 30. Sep 2006, 10:47
Es handelt sich um einen Amerikanischen Stecker.



Gruß Henrik
Holger
Inventar
#3 erstellt: 30. Sep 2006, 11:02
Wenn er einen US-Stecker hat, ist er vielleicht auch für das US-Stromnetz eingestellt - dann bräuchtest du einen speziellen Spannungswandler, damit er bei uns am deutschen Netzt funktioniert. Da kommt auf der einen Seite der US-Stecker rein und auf der anderen Seite ist ein Kabel mit Stecker für die deutsche Steckdose.
Habe ich für meine Japan-Importlaufwerke auch.
HighEnderik
Inventar
#4 erstellt: 30. Sep 2006, 11:04
Ok danke schonmal! Muss man das vom Fachmann machen lassen? Was kostet sowas? Wie würdet ihr damit umgehen, da der Verkäufer bei Ebay nichts davon gesagt hat.




Henrik
Holger
Inventar
#5 erstellt: 30. Sep 2006, 11:15
Spannungswandler gibt es für relativ kleines Geld (20-30 Euro) z. B. hier.
Ob die was taugen bzw. geeignet sind, weiß ich nicht, sorry, ich habe meinen von einem anderen Forianer, der ihn für seinen Sony-Plattenspieler doch nicht brauchte.
Wenn es sich tatsächlich um ein US-Gerät handelt und dies nicht im Angebotstext zu erkennen war, dann würde ich das auf alle Fälle reklamieren - schließlich entstehen dadurch Zusatzkosten.
HighEnderik
Inventar
#6 erstellt: 30. Sep 2006, 11:19
Hab ihn relativ günstig bekommen. für nur 32€ inklusive VErsand normal gehn die so für 80€ weg. Also einfach Stecker umbauen is nicht?


Ich bin nun schon ein bisschen verärgert




Henrik
Holger
Inventar
#7 erstellt: 30. Sep 2006, 11:32
Sorry, ich bin da auch nicht der Experte, aber schau dir das mal an : http://wikitravel.org/de/Stromsysteme

Einfach Stecker austauschen ist wohl nicht ...
HighEnderik
Inventar
#8 erstellt: 30. Sep 2006, 11:40
so ich hab mla den Teller runtergenommen und da ist eine Einstellmöglichkeit für die Spannung. Also der war auch auf 230V eingestellt. Nun bräuchte ich nur noch einen Stecker? Nicht Wahr?




Henrik
Holger
Inventar
#9 erstellt: 30. Sep 2006, 11:45
Na das klingt doch schon mal gut - da haben wir vielleicht viel zu früh den Teufel an die Wand gemalt .

Ob man jetzt den Stecker einfach tauschen kann, weiß ich aber nicht - ich bin wie gesagt da nicht kompetent, frag mal besser einen Elektriker.
pet2
Inventar
#10 erstellt: 30. Sep 2006, 11:49
Hallo,

wenn er auf 230 V eingestellt ist kannst Du einfach den Stecker tauschen.
Wechselstrom ist Wechselstrom.

Vermutlich war der Plattenspieler an einen Verstärker/Receiver über amerikanische Stecker mit angeschloßen.

Gruß

pet
HighEnderik
Inventar
#11 erstellt: 30. Sep 2006, 11:50
Ja ich denk nicht das das jetzt so ein großer Aufwand ist. ansonsten müsste es auch mit einem Adapter gehen.


Hat einer von euch vielleicht ein wenig mehr Ahnung von der Materie Strom?




Gruß Henrik
HighEnderik
Inventar
#12 erstellt: 30. Sep 2006, 11:53
Hier einen solachen Addapter dachte ich. Lies es mal durch. Macht sinn



http://cgi.ebay.de/U...QQrdZ1QQcmdZViewItem




Henrik
HiFi_Addicted
Inventar
#13 erstellt: 30. Sep 2006, 12:03
Ja kann man tauschen allerdings immer durchmessen wenn es ein 3 poliges Kabel ist welcher Draht die Erdung ist. Im Ausland gibts oft andere Farben. Wenn dabei etwas schief geht kann dich dann der Plattenspieler erden

Stecker bei denen man die kontakte beim einstecken berühren kann sind in Österrreich und vermutlich auch Deutschland nicht zugelassen darum muss der US Stecker ab und ein Schuko, Kontur oder Eurostecker dran. Vom Reiseadapter kann ich nur abraten damit verbrennt man sich die finger schneller als es einem lieb ist.

MfG Christoph
HighEnderik
Inventar
#14 erstellt: 30. Sep 2006, 12:06
Ok das sind doch schonmal Worte!


Also son Stecker tauschen lassen kann ja nicht teuer sein oder?


Henrik
Hörbert
Moderator
#15 erstellt: 30. Sep 2006, 16:04
Hallo!

Wenn du Löten kannst ist ein Wechsel keine große Sache, Eurostecker gibts in jedem Elektronicshop für ca. 80 Cent. Ansonsten gibts in jedem Mediamarkt Adapter für ca. 2 Euro.

MFG Günther


[Beitrag von Hörbert am 30. Sep 2006, 16:04 bearbeitet]
pet2
Inventar
#16 erstellt: 30. Sep 2006, 16:13
Hallo,

es gibt auch sehr viele Stecker zum Schrauben, ist heute eigentlich sogar die Regel .

Gruß

pet
HighEnderik
Inventar
#17 erstellt: 30. Sep 2006, 20:48
Hi! Also kann ich auch sowelche nehmen, da ich solche noch zuhause hab.



http://cgi.ebay.de/G...QQrdZ1QQcmdZViewItem




Henrik
cynric
Inventar
#18 erstellt: 02. Okt 2006, 18:39
ich habe hier auch einen SL-Q3 mit US stecker; Laut typenschild verträgt der sowohl 110 als auch 230V. ich betreibe ihn mit einem einfachen universal adapter stecker;
werde meinen wohl auch bald umlöten, da mein reciever nur per relais gesteuerte eurosteckerbuchsen hat und meine steckdosenleist voll ist...
HighEnderik
Inventar
#19 erstellt: 02. Okt 2006, 18:43
Ok ichw erds ebenfalls so amchen. Ist am einfachsten und kostengünstigsten.



Henrik
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-Q3 Wartung
ctraber am 18.12.2014  –  Letzte Antwort am 18.12.2014  –  6 Beiträge
Technics SL-Q3
cagivaw8 am 30.10.2009  –  Letzte Antwort am 31.10.2009  –  2 Beiträge
Systemfrage Technics SL-Q3
Tim.Tim am 27.01.2013  –  Letzte Antwort am 29.01.2013  –  10 Beiträge
technics sl q3 neuer tonabnehmer
linuxhans am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 16.06.2009  –  3 Beiträge
Transportvorbereitung für Technics SL-Q3
Beomaster am 27.04.2008  –  Letzte Antwort am 28.04.2008  –  3 Beiträge
Nadel für Technics SL-Q3
skol.93 am 12.11.2012  –  Letzte Antwort am 13.11.2012  –  7 Beiträge
Neuer Tonabnehmer für meinen Technics SL-Q3...
Winston_Smith am 13.04.2005  –  Letzte Antwort am 13.04.2005  –  3 Beiträge
Technics SL-QD33 , Q3, Q33 etc. - Kaufberatung?
mart1n_ am 20.02.2012  –  Letzte Antwort am 18.03.2016  –  26 Beiträge
Neues System für den Technics SL-Q3
sundaydriver am 18.06.2012  –  Letzte Antwort am 26.06.2012  –  13 Beiträge
Technics SL-Q3
-=SIGI=- am 08.05.2005  –  Letzte Antwort am 19.05.2005  –  9 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.524 ( Heute: 1 )
  • Neuestes Mitgliedhönning
  • Gesamtzahl an Themen1.345.793
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.672.128