Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Defekt am Tape Deck. Wer weiß Rat?

+A -A
Autor
Beitrag
sellinghausen
Stammgast
#1 erstellt: 16. Apr 2007, 14:19
Hallo

Kürzlich habe ich bei Ebay ein Kassetten Deck ersteigert. Ein Philips FC-144.
Als ich das Teil dann ausprobiert habe, kam leider die Enttäuschung.
Sobald ich das Teil einschalte gibt es ein Geräusch wie eine Mischung aus Schleifen und Klackern.
Wenn ich dann auf PLAY drücke wird das Geräusch noch lauter.
Die Kassetten werden zwar ohne sonstige Probleme abgespielt, aber immer dieses Geräusch im Hintergrung nervt natürlich.
ich hab das Deck auch schonmal aufgeschraubt, aber so gut kenn ich mich mit den Kassettenlaufwerken nicht aus, als das ich da etwas hätte feststellen können.

Nun will ich mich mit dem Verkäufer nicht wegen dieses, in meinen Augen, Defekts streiten. Bei einem Kaufpreis vom 4,50€ lohnt sich das nicht.

Allerdings würde ich das Kassetten Deck gerne wieder in Gang setzen.
Also, wem kommt dieser Fehler bekannt vor und wer kann mir evtl helfen.
Da ich handwerklich recht begabt bin, traue ich mir eine Reparatur durchaus zu. Ich muss nur Wissen was ich machen muss.

Leutz, helft mir!

EDIT: Ach ja, durch sanftes Klopfen oder rütteln am direkt am Laufwerk (als das Gehäuse offen war) konnte das Geräusch abgestellt werden. Allerdings nur solange bis man wieder auf PLAY drückt. Dann gehts wie vorher weiter.


[Beitrag von sellinghausen am 16. Apr 2007, 14:23 bearbeitet]
captainchaoshund
Stammgast
#2 erstellt: 16. Apr 2007, 20:32
Better luck next time,

ich weiss auch keinen Rat als ebääh noch mal aufsuchen...-die Dinger kosten doch wirklich nix

Sichtkontrolle nach Öffnen....wenn nicht offensichtlich nur was "lose" ist....lohnt doch kein Ersatzteil...

Sauf den Frust einfach runter ...."und Prost"


[Beitrag von captainchaoshund am 16. Apr 2007, 20:35 bearbeitet]
sellinghausen
Stammgast
#3 erstellt: 16. Apr 2007, 21:23

captainchaoshund schrieb:
ich weiss auch keinen Rat als ebääh noch mal aufsuchen...-die Dinger kosten doch wirklich nix


Ja, stimmt wohl. Hab ja auch noch nen Kenwood und Onkyo Kassetten Deck.

Trotzdem würde ich es gerne zum Laufen kriegen. Einmal da es nunmal zu der Serie meines Verstärkers und Tuners gehört und weil ich es einfach möchte. Schon wegen dem "Bastel-Erfolg"

Aber trotzdem mal
captainchaoshund
Stammgast
#4 erstellt: 16. Apr 2007, 21:46
doc_barni
Inventar
#5 erstellt: 16. Apr 2007, 21:55
hallo @ sellinghausen...

... und weil ich es einfach möchte. Schon wegen dem "Bastel-Erfolg"



mir würde es auch nicht anders gehen, und oft klappt es dann auch, aber leider nicht immer....

einfach so wegschmeissen....nehhhhhhhhh

hatte mal ein technicstape in der bucht gekauft, das war "100 % funktionstüchtig", machte bei mir aber auch schleifgeräusche... eine art schwungrad ( ???) hatte sich gelöst, konnte mit etwas superkleber wieder beruhigt werden...muss man nur erstmal finden...

eins hatte ich mal, das machte auch geräusche...die kamen aber nicht vom deck, das war die alte basf cas......

ich würde es offen laufen lassen und solange peilen , auch mal etwas drehen, bis sich die ursache lokalisieren lässt...hört sich jedenfalls nach etwas mechanischem an.. elektrisch scheint es ja wohl zu funktionieren...

viel glück & die nötige geduld


liebe grüsse vom

doc_barni


[Beitrag von doc_barni am 16. Apr 2007, 22:08 bearbeitet]
sellinghausen
Stammgast
#6 erstellt: 17. Apr 2007, 05:40
Also ich hab nochmal nachgeschaut.


doc_barni schrieb:
hatte mal ein technicstape in der bucht gekauft, das war "100 % funktionstüchtig", machte bei mir aber auch schleifgeräusche... eine art schwungrad ( ???) hatte sich gelöst, konnte mit etwas superkleber wieder beruhigt werden...muss man nur erstmal finden...


Das scheint auch bei mir der Fehler zu sein. Wenn ich dieses Rad mit dem Schraubendreher etwas nach innen drücke, läuft die ganze Geschichter erstmal wieder ruhig. solange bis ich wieder PLAY drücke. Dann schleift es weiter. Werde den Kleber Trick auch mal probieren.

Wie hast du das denn genau gemacht? Gibt es da etwas wo ich unbedingt achten sollte, oder reicht es wenn ich das Rad, bzw. die Kappe wo das Rad drinsteckt etwas weiter innen festklebe?
DOSORDIE
Inventar
#7 erstellt: 17. Apr 2007, 11:43
Also normalerweise wird das Schwungrad ja von hinten mit einer Halterung gehalten, die ist dann meistens an beiden Seiten mit Schrauben festgemacht, in der Mitte guckt dann son kleiner Nippel raus, der mittig aufs Schwungrad drückt, vielleicht ist dieser Nippel etwas abgenutzt, manchmal sind diese Nippel Schrauben oder so Plastikdinger mit Gewinden, so ist das bei meinem Walkman, wenn dies der Fall ist einfach die Schraube anziehen, bis das Schleifen aufhört, ansonsten würde ich mal probieren die Halterung vom Schwungrad abzunehmen und mittig etwas nach innen zu biegen. Bevor man zusätzliche Fremdteile ins Gerät bringt, sollte man immer erst versuchen, den Fehler mit den vorhandenen Teilen zu beheben.

LG, Tobi
sellinghausen
Stammgast
#8 erstellt: 17. Apr 2007, 14:12
So, es funktioniert wieder!

Der Fehler: Unter diesem Schwungrad, sitzt so ein kleines Zahnrad. Das hat so einen kleinen "Klemmstift", mit dem das Rad am Laufwerk festgesteckt ist. Dieser "Klemmstift" war wohl über die Jahre so ausgeleiert, dass das Zahnrad nicht mehr fest saß und leicht nach oben drückte.
An diesem Zahnrad hat das Schwungrad dann geschliffen.
Den "Klemmstift" wieder leicht auseinander gebogen und das Zahnrad hält wieder. Noch bißchen Fett mit drauf und das ganze läuft wieder.
Ganz bißchen schleift es zwar noch, aber das hört man nur wenn man den Ton aus hat und dirket hinhört. Mit Musik, bei 3m Entfernung Sofa <-> Hifi-rack kriegt man davon nix mit.

Schönen Dank an die Helfer.
captainchaoshund
Stammgast
#9 erstellt: 17. Apr 2007, 23:15
Glückwunsch........

Tja stimmt...ich höre auch nix mehr.... mach lauter!

hihi...prost
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon oder Onkyo Tape Deck?
apollonia am 18.10.2005  –  Letzte Antwort am 28.10.2005  –  12 Beiträge
Nakamichi Tape Deck
nelson am 15.10.2004  –  Letzte Antwort am 18.10.2004  –  15 Beiträge
Defekt an Tape Deck TEAC CX-650R
TheEagle am 30.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  2 Beiträge
Defekt am Ariston Q-Deck
reiale7 am 02.10.2003  –  Letzte Antwort am 02.10.2003  –  2 Beiträge
Gleichlaufschwankung Tape
TechnicsUser am 04.10.2007  –  Letzte Antwort am 07.10.2007  –  7 Beiträge
Defektes Tape-Deck
Obermeister am 24.01.2006  –  Letzte Antwort am 25.01.2006  –  3 Beiträge
Tape - Deck Sony TC-K390
Lifehouse am 08.10.2007  –  Letzte Antwort am 17.10.2007  –  3 Beiträge
Tape Deck / Kassette noch im Gebrauch ?
Stullen-Andy am 22.02.2006  –  Letzte Antwort am 13.07.2012  –  103 Beiträge
Rega RP1 zu langsam, wer weiß Rat?
Phonoptica am 27.01.2016  –  Letzte Antwort am 31.01.2016  –  6 Beiträge
Brummen beim Tape-Deck
Django8 am 26.01.2004  –  Letzte Antwort am 29.01.2004  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 38 )
  • Neuestes MitgliedMatthen_KING
  • Gesamtzahl an Themen1.345.956
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.398