Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Thorens TD 146 mk v neues System

+A -A
Autor
Beitrag
hkl
Stammgast
#1 erstellt: 04. Aug 2007, 14:30
Hallo,
Bin vor kurzem an einen gut erhaltenen Thorens 146 mk V gekommen!
Zur zeit ist ein AT-OC5 montiert, welches soweit wie ich weiss ein MC system ist!
Leider hat der Verstärker an meiner Hauptanlage nur ein MM Eingang.Aber ich werde das System nochmal an meinem alten Harman 6500 testen, der hat auch MC !
Aber ich denke mal das das System auf jeden Fall ersetzt werden sollte, hat bestimmt schon 15-17 Jahre auf dem Buckel, obwohl es noch ganz "gut aussieht"!
Welches System könnt ihr mir empfehlen?
Meine Überlegungen gehen in Richtung AT120E!
Bin aber auch für andere Vorschläge offen!
Ich denke mal bis zu einem Preisbereich von ca. 150 euro wäre ich bereit zu gehen.
Als Tonarm ist ein TP28 montiert!
Was kann man sonst noch an dem 146 auf den "akuellen" Stand bringen oder verbessern?
Denke mal ein neuer Riemen kann auch nicht schaden!
Weiss jemand wo man Ersatzhauben bekommen kann oder sich welche anfertigen lassen kann?
Schaniere brauche ich auch noch neue, weil die alten schon etwas angeknackst sind, also nicht mehr sehr vertrauenserweckend :-)
Ich weiss...ich weiss....am besten keine Haube drauf machen, aber mein kleiner Stubentieger spielt öfter mal Bergsteiger und desshalb müsste da was halbwegs stabiles drauf!
Vielen Dank für eure Hilfe im vorraus schon mal!
R. Holz
MikeDo
Inventar
#2 erstellt: 05. Aug 2007, 12:14
Hallo, der TP 28 ist ein sogenannter mittelschwerer Arm.
Er besitzt eine effektive Masse von 12,5gr.
Wenn Du ein MC installieren willst ist dies wichtig zu wissen, wegen der sog. Tonarmresonanzfrequenz.
Fraglich ist nun, ob Du eher MM,oder MC "fahren" willst. Das Audio Technica AT 120E ist ein MM System, jedoch würde ich Dir bei dem bereitgestellten Budget von 150 Euro etwas höherwertigeres empfehlen.

Zu deinem Tonarm würde das Denon DL 160 passen, welches ein High Output MC System ist. Das lässt sich auch an den MM Eingang anschließen, weil es eine höhere Ausgangsspannung hat.
Von der Resonanzfrequenz her wäre die Kombi im optimalen Bereich zwischen 8-12Hz. Diese Kombi wäre bei 11,7Hz.

Das Denon ist ein wirklich gutes Allroundsystem, das feinzeichnend ist und auch räumlich gut darstellt.
Bei Phonophono ist es für 139 Euro zu beziehen.

Bezüglich auf den "aktuellen" Stand bringen wären folgende Maßnahmen erforderlich:

Neuer Riemen
Neues Lageröl
Komplette Einstellung des Subchassis, des Tonarms etc.

Mit einem neuen Riemen und neuem Lageröl bist Du schon ganz weit vorne.
Diese sind von unserem Thorensspezialisten Joel, der hier als Violette unterwegs ist zu beziehen.
Als ehemaliger Thorensmitarbeiter kann er Dir auch sagen, was man noch machen kann/sollte.
Du kannst ihn unter j.boutreux@gmx.de kontaktieren.
Er kann Dir den wirklich passenden Riemen und das passende Öl liefern für einen kleinen Kurs.

Ersatzhauben sind nur schwer zu bekommen. Meistens mit einem Plattenspieler dran.
Versuche einfach ein defektes Gerät bei Ebay zu schießen, wo eine Haube noch dabei ist. Meistens lässt sich die Haube mit normaler Autopolitur wieder herrichten, wenn sie zu sehr zerkratzt ist.


hkl
Stammgast
#3 erstellt: 05. Aug 2007, 21:18
also ich würde schon bei MM bleiben wollen, sonst müsste ich noch ein extra phonovorverstäker für MC besorgen.
Was würde gegen das at 120 sprechen?
hkl
Stammgast
#4 erstellt: 05. Aug 2007, 21:20
...bzw. was würde das denon-system besser machen?
MikeDo
Inventar
#5 erstellt: 05. Aug 2007, 21:51

hkl schrieb:
also ich würde schon bei MM bleiben wollen, sonst müsste ich noch ein extra phonovorverstäker für MC besorgen.
Was würde gegen das at 120 sprechen?


Falsch!- bei dem DL160 handelt es sich um ein Highoutput MC System. Das schließt man am MM Eingang an, wie ein MM System. Das Denon ist wirklich ne Ecke besser, als das AT120.

Warum hast Du nicht sofort im Analogforum gepostet??
Habe Dein Anliegen dort auch gesehen

hkl
Stammgast
#6 erstellt: 06. Aug 2007, 05:04
naja doppelt hält besser
Stimmt das denon 160 in ein high-ouput, dann werde ich das auch mal näher in betracht ziehen!
Da muss mann denn Verstärker doch aber weiter aufdrehen oder?
was macht das denon den besser?
mfg
renato
hkl
Stammgast
#7 erstellt: 07. Aug 2007, 08:49
hallo,
also was das system angeht, so habe ich die letzte Zeit viel gelesen und muss nun sagen das ich nicht viel schlauer geworden bin!
Sind wohl zu viele Artikel gewesen, die sich auf ganz spezielle Laufwerke gerichtet haben.
Meine kandidaten sind dann z.Zt:
-Denon dl 160 ( ho-mc )
-AT 120e
-Vinyl master red
Noch was zu meiner Musikrichtung:viel Pop, Elektronische Sachen, etwas Rock aber auch Klassik...sozusagen ein "bunter haufen"
Welches drei Systeme wäre denn das für mich beste oder gibt es gar noch andere ( bis 150 euro ) ?
viele dank
renato
hkl
Stammgast
#8 erstellt: 08. Aug 2007, 16:41
kann keiner mehr was dazu sagen???
Hörbert
Moderator
#9 erstellt: 09. Aug 2007, 06:02
Hallo!

Ganz allgemein zu den Systemen ist schon noch so einiges zu sagen. Das VM red ist ein recht gutes System für Rock/Pop aber für Klassik und Jazz nicht unbedingt eine Empfehlung wert. Das AT-120E ist von den drei Systemen das swächste und als ein Einsteigersystem zu werten, es klingt recht hell und hat im Mittenbereich leichte tonale Verfärbungen durch die es insbesondere für Musik mit akustischen Instrumenten weniger geeignet erscheint, für vorwiegend Elektronisch erzeugte Musik ist es aber durch seine guten Dynamische Werte durchaus zu gebrauchen. Das DL-160 hat einen sehr klaren Klang und tastet sehr sauber ab, isbesondere Klassische Musik lässt sich damit gut hören. Bei kleinen Jazzcombos verdient insbesondere der klare und straffe Baßbereich einer Erwähnung. Allerdings klingt das System bei Rock/Pop etwas zurückhaltend und oft zu nüchtern. Alles im Allem ein gutes System mit allerdings etwas mäßiger Dynamik.

MFG Günther
hkl
Stammgast
#10 erstellt: 09. Aug 2007, 17:48
vielen dank für eure antworten!
ich denke dann mal das ich es mal mit dem denon vesuchen werde.
mfg
renato
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Thorens TD 146 mk v -systemfrage
hkl am 04.01.2008  –  Letzte Antwort am 05.01.2008  –  5 Beiträge
Tonabnehmersystem für Thorens TD 146 MK V
klein_pulse am 22.01.2013  –  Letzte Antwort am 04.04.2013  –  14 Beiträge
Thorens TD 146 MK VI: welches System?
DetlevSchmidt am 26.02.2009  –  Letzte Antwort am 27.02.2009  –  17 Beiträge
Thorens TD 146 mk V
Exilzebra am 30.05.2012  –  Letzte Antwort am 30.05.2012  –  4 Beiträge
Thorens TD 146 MK V
Phono-Ohren am 14.03.2014  –  Letzte Antwort am 11.07.2014  –  36 Beiträge
Thorens 146 MK V
Oktaviant am 03.12.2011  –  Letzte Antwort am 03.12.2011  –  3 Beiträge
Thorens TD 146 MK V Preis?
Blaupunkt01 am 11.01.2011  –  Letzte Antwort am 12.01.2011  –  9 Beiträge
Thorens TD 146 MK V - Welches Kabel?
strykor am 08.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.05.2014  –  6 Beiträge
TD 146 MK V - Netzteil, Doku, System, Meinungen?
JKap am 25.07.2009  –  Letzte Antwort am 26.07.2009  –  4 Beiträge
Thorens TD 146 - neues System oder neue Nadel?
Grendel82 am 13.10.2014  –  Letzte Antwort am 24.12.2014  –  41 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.197
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.827