Werkzeug und Justage eines SME 3009 III Tonarms

+A -A
Autor
Beitrag
Hifidelio1220
Neuling
#1 erstellt: 14. Dez 2007, 21:16
Liebe Analoggemeinde!

Ich möchte meinen Thorens TD160 mit SME 3009 III auf ein neues System umstellen. Werkzeuge habe ich keine, weiss jemand was für einen Inbusschlüssel und was für einen Maulschlüsssel ich für die Tonarmjustage brauche? Die haben doch sicher keine metrischen Masse benutzt ....
Für einen Tip wo man besagte Tools finden kann bin ich auch sehr dankbar.

Grüsse, Marcus
wastelqastel
Inventar
#2 erstellt: 14. Dez 2007, 23:36
Hallo Marcus
Also welches Mass der Schlüssel hat kann ich dir leider nicht sagen
Aber HIER bekommst du ihn
Ziemlich unten bei SME
Für die SME Arme brauchst Du zöllige Inbusschlüssel (1/16" und 5/64"). Gibts im gutem Fachhandel.
Grüße Peter
Hifidelio1220
Neuling
#3 erstellt: 15. Dez 2007, 11:50

wastelqastel schrieb:
Hallo Marcus
Also welches Mass der Schlüssel hat kann ich dir leider nicht sagen
Aber HIER bekommst du ihn
Ziemlich unten bei SME
Für die SME Arme brauchst Du zöllige Inbusschlüssel (1/16" und 5/64"). Gibts im gutem Fachhandel.
Grüße Peter


Hallo Peter!
Vielen Dank für die rasche Hilfe. Die haben ja wirklich alles, wie`s scheint. Toll. Darf ich noch fragen, was Dein Tip wäre für ein System bei dem Series III Tonarm?

Nochmals vielen Dank, Marcus.


[Beitrag von Hifidelio1220 am 15. Dez 2007, 11:56 bearbeitet]
wastelqastel
Inventar
#4 erstellt: 15. Dez 2007, 15:47
Hallo
Beim 3er biste einigermasen Flexibel ich habe mehrere Arme zum wechseln also auch einige verschiedene Systeme
Jetzt die Gretchen frage Wieviel willste ausgeben
Grüsse Peter
silberfux
Inventar
#5 erstellt: 15. Dez 2007, 20:01
Hi, ein Ortofon 540 II oder ein OM 40 laufen sehr gut am 3009 III !!!

Gruß von Silberfux
musiclust
Stammgast
#6 erstellt: 16. Dez 2007, 00:53
Moin,

der 3009 Serie III Tonarm gehört zu den leichten Tonarmen und du solltest einen Tonabnehmer mit hoher Compliance einbauen. Aktuelle Systeme währen die Ortofon Vinyl Master ab Blue wobei die Systeme white und red eventuell ein Versuch wert währen. Ansonsten währe die Ortofon OM Serie ab den 10er eine alternative.

Um System mit einer Compliance von 15-20 am 3009 Serie III zu betreiben musst du wohl mit dem FD-200 experimentieren.

Gruß

musiclust
Hifidelio1220
Neuling
#7 erstellt: 16. Dez 2007, 12:29
Hallo zusammen!
Ist ja toll, dass hier gleich mehrere ihre Meinung kundtun.

Peter: Meine Limite für ein System lägen so bei 200E, ich möchte qualitativ mich nicht mit weniger wie mein Denon DL 103 auf dem anderen Thorens zufrieden geben. Dieses System hat für mich zusammen mit dem Vorverstärker (alter T&A) eine neue Welt es Analoghörens eröffnet mit der Konsequenz, dass ich fast nur noch Platten kaufe (und wasche ).
Die Idee mit dem Wechseln der Tonarme war mir noch nicht gekommen, bietet natürlich aber ein enormes Potential zum Spielen.

musiclust: Die Compliance ermöglicht es leider nicht, dass geliebte Denon einzubauen und sinnvoll zu benuzten. Habe es just for fun mal ausprobiert und es klang wie aus der Tonne: Ganz blächern, hatte mit HiFi oder mehr nichts zu tun. Werde nach dem "FD-200" googeln. An Ortofon hatte ich nach der Lektüre von Phonophono-Seiten auch schon gedacht.

silberfux: Werde mir die Systeme mal "anschauen", probehören oder sich sonst subjektiv dem Ergebnis vorher anzunähern ist ja schwierig.

Auch auf die Gefahr hin, dass ich noch mehr Aktivität provoziere: Aber was denkt ihr von einer Neuverkabelung? Da sind die original SME-Strippen dran mit tausend Massekabeln, alles sieht schon reichlich patiniert aus. Mit dem Wechsel am TD320 habe ich bei den Kabeln ich einen grossen Gewinn erzielt, subjektiv nach den Mühen des Einbaus wenigstens.

Freue mich auf weitere Kommentare, es grüsst am Sonntag:
Marcus aka Hifidelio.
silberfux
Inventar
#8 erstellt: 16. Dez 2007, 14:54
Hallo Marcus,

die genannten Systeme passen compliancemäßig. Klang ist auch Geschmacksache und hängt auch vom Rest der Kette ab. Aber mehrere Kollegen im AAA-Forum haben jedenfalls Gefallen am 540 II gefunden. Es passt auch preislich in den genannten Rahmen. Ein wenig teurer, aber m.E. auch noch ein wenig besser ist das OM 40.

Gruß von Silberfux
Hifidelio1220
Neuling
#9 erstellt: 18. Dez 2007, 09:20
Hallo Zusammen
Danke für die Antworten, habe das Werkzeug nun gefunden und eine gute Grundlage zum Entscheiden bezüglich des Systems.

Marcus aka Hifidelio
sound_of_peace
Inventar
#10 erstellt: 29. Mrz 2011, 13:44
Hallo Leute,

ich spiele zur Zeit mit dem Gedanken, meinem Thorens TD 147 einen SME 3009 zu gönnen.

Zur Zeit sieht er so aus:

IMG_1010

Frage(n):

Was genau bennötige ich, auser dem Arm selbst?

Den Tonarm muss ich ja auf diesem "Tonarm-Board", welches ich ja noch garnicht habe, befestigen, oder? Kann man das ohne besondere Kenntnisse selbst bauen?

Und wie funktioniert der Umbau dann: wird dann die alte Basis, die ja noch mit dem Subchassis zusammenhängt, komplett entfernt und der SME von oben eingesetzt und verkabelt? Wird dieser Arm dann auch wieder mit dem Feder-Chassi verbunden oder liegt dieses Board dann oben auf der Zarge auf? ...gibt es dabei irgendetwas zu beachten?

sound_of_peace
Inventar
#11 erstellt: 29. Mrz 2011, 13:58
So, kurzer neuer Stand.

Ich habe mir eben mal bei Ebay so ein Armboard besorgt:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=150573669731

So wie ich das sehe, wir dieses Teil quasi auf diese Halterung, die mit dem Subchassi verbunden ist, einfach mittels der drei Schrauben, die genau so bei meinem jetzigen Arm auch laufen, draufgeschraubt...?

Was gibt es bei den Größen/ Längen der einzelnen Arme zu beachten? Woran erkenn ich diese? Der Arm darf auf Grund des Drehers als solches sicherlich nicht besonders "lang" sein...?


[Beitrag von sound_of_peace am 29. Mrz 2011, 20:09 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SP-10 MKII: Austausch SME 3009 Series III gegen SME 309 / IV oder V ?
Karsten1971 am 13.03.2004  –  Letzte Antwort am 30.05.2004  –  7 Beiträge
Erfahrung mit SME 3009 / III
H-R am 02.08.2005  –  Letzte Antwort am 14.08.2005  –  4 Beiträge
System für SME 3009 III ????
a73 am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 12.05.2005  –  4 Beiträge
Einbaudurchmesser eines SME 3009
froesi13 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  6 Beiträge
Funktion SME 3009 MK III - Kanal ausgefallen
Hifiveteran am 05.07.2016  –  Letzte Antwort am 13.07.2016  –  6 Beiträge
Azimuth beim SME 3009 Serie III ?
GandRalf am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 07.05.2005  –  4 Beiträge
Thorens TD 126 MK III und SME 3009 III Einstellungen?
Amsellachen am 21.09.2008  –  Letzte Antwort am 22.09.2008  –  12 Beiträge
Hilfe für SME 3009 II gesucht
bebo1000 am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 11.01.2009  –  10 Beiträge
SME 3009 Series III - Bedienungsanleitung
orbitana am 26.11.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  3 Beiträge
SME 3009/SII - Spiel seitlich?
LaVerne am 21.05.2010  –  Letzte Antwort am 21.05.2010  –  4 Beiträge

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Marantz
  • Denon
  • Dual
  • Thorens
  • Pioneer
  • Pro-Ject
  • Omnitronic
  • Lenco
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder822.277 ( Heute: 6 )
  • Neuestes MitgliedArea47
  • Gesamtzahl an Themen1.373.778
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.165.119