Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Digisol Laser-Plattenspieler

+A -A
Autor
Beitrag
Wolf_II.
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Dez 2007, 09:27
Hallo nette Leut'

Keine Ahnung ob ich mit diesem Thema hier in der richtigen Rubrik bin? Es ist diesem speziellen Fall ein wenig schwer zu beurteilen wo das Thema hingehört, aber schaut selbst.

Hat dieses eigenartige Teil schon jemand von euch in Aktion gesehen?
Und zwar hier: http://www.matheis-la.de/

Nicht das ich sowas kaufen wollte. Vorallem um den Preis.
Ich frage eigentlich nur aus reiner Neugier der Technik und Brauchbarkeit wegen.

Das Teil ist zwar grottenhäßlich und abartig teuer, aber interessant ist es schon irgendwie. Naja, urteilt selbst. Vielleicht ist das ja auch wieder nur so ein Laborteil das nie wirklich in irgenwelchen Verkaufsregalen landen wird.

Wolf II.
armindercherusker
Inventar
#2 erstellt: 31. Dez 2007, 09:56
Moin Wolf II. !

Die Dinger gibt´s schon ca. 17 Jahre

http://de.wikipedia.org/wiki/Laserplattenspieler

Gesehen in Natura habe ich noch keinen

Und hier im Forum gab´s auch schon ein paar Threads :

http://www.google.de...3BFORID%3A1%3B&hl=de

Gruß
Rillenohr
Inventar
#3 erstellt: 31. Dez 2007, 10:14
Ich denke mal, die Entwicklung dieser Geräte kam ca. 10 Jahre zu spät. Die CD war schon da, die Preise für CD-Player bereits weit gefallen. Viele hatten von der LP schon Abschied genommen. In so einer Situation ist es schwierig, ein wirksames Marketingkonzept zu etablieren, das zu Stückzahlen und bescheideneren Preisen geführt hätte. So ein Konzept kostet selbst. Wahrscheinlich hat die Entwicklung schon zuviel Kohle in Anspruch genommen.
Ich kann mich noch dunkel erinnern, wie man Anfang der 80er Jahre über so eine Lösung gemunkelt hat. Angesichts des beginnenden Siegeszuges der CD hatte man plötzlich das vage Gefühl, dass die alte LP-Sammlung doch keine Fehlinvestition war (was sie ja auf keinen Fall ist, wie man heute weiß). Zu Gesicht bekam man allerdings nichts. Eigentlich sehe ich, als Nichtleser von Fachzeitschriften, so ein Gerät heute zum erstenmal. Danke für die Links.
An sich natürlich genial. Allerdings nichts für Puristen. Immerhin 5 Laser. Da gibt es nicht mehr viel zum selber basteln. Optik und Handling auch sehr gewöhnungsbedürftig. Naja... ich bleib lieber bei der Nadel.



[Beitrag von Rillenohr am 31. Dez 2007, 10:18 bearbeitet]
armindercherusker
Inventar
#4 erstellt: 31. Dez 2007, 11:07

Rillenohr schrieb:
Ich denke mal, die Entwicklung dieser Geräte kam ca. 10 Jahre zu spät. ...Wahrscheinlich hat die Entwicklung schon zuviel Kohle in Anspruch genommen....

Naja - vor Beginn der Planungen der Laserdisc kam vermutlich niemand auf diese Idee

Gemäß wikipedia soll die Entwicklung 50 Mio gekostet haben ...

Gruß
Rillenohr
Inventar
#5 erstellt: 31. Dez 2007, 14:26

armindercherusker schrieb:

Naja - vor Beginn der Planungen der Laserdisc kam vermutlich niemand auf diese Idee


Wahrscheinlich konnte man gar nicht drauf kommen, weil keine kompakten Laser zur Verfügung standen.
Als das dann der Fall war, ging schon alles in Richtung Digitaltechnik.

Ein gewaltiger Hemmschuh ist natürlich auch der Umstand, dass man gleich mehrere Laser in einem Gerät unterbringen muss. Die berührungslose Abtastung eines Binärcodes ist da um Vieles einfacher.
flexwheeler
Stammgast
#6 erstellt: 31. Dez 2007, 14:31
Vor Jaaaaaahren war mal ein Bericht über so ein Gerät in der Stereo. Die Geräte haben einen weiteren Nachteil, sie sind zwingend auf die vorherige Nutzung einer PWM angewiesen und wurden teilweise auch nur im Bundel verkauft. Die Nadel kann sich durch den Staub pflügen, ein Laser kapituliert schon vor dem kleinsten Staubkorn in der Rille.
Die hauptsächlichen Abnehmer waren dann wohl auch Musikarchive die eine berührungsfreie Abtastung (zur Digitalisierung?) ihrer kostbaren Antiquitäten suchten.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Was ist das denn für ein Teil :-) ?
RicRom am 05.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  9 Beiträge
Ich habe keine Ahnung, will aber einen Plattenspieler
myi am 06.05.2013  –  Letzte Antwort am 29.05.2013  –  48 Beiträge
Ich möchte einen Plattenspieler; Kenne mich aber nicht mit der Technik aus.
Andy4u am 24.03.2016  –  Letzte Antwort am 04.04.2016  –  51 Beiträge
Plattenspieler
Morti7 am 07.02.2016  –  Letzte Antwort am 07.02.2016  –  13 Beiträge
2 Fragen zum Thema Vinyl und Plattenspieler
Zekemania am 10.02.2004  –  Letzte Antwort am 10.02.2004  –  3 Beiträge
Dual 721: Automatik spinnt, Verzerrungen, Netzbrummen (bald schmeiß ich das Teil weg)
axlrose3105 am 08.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.12.2009  –  165 Beiträge
Revox 291 Plattenspieler - wo ist das Massekabel?
Sovebamse am 21.12.2005  –  Letzte Antwort am 22.12.2005  –  3 Beiträge
Was ist das für ein FISHER Plattenspieler ?
schlagerbummel am 27.06.2013  –  Letzte Antwort am 27.06.2013  –  3 Beiträge
Technik-Unkundiger mit Fragen zur Plattenspieler-Anschaffung
mister-minz am 10.11.2009  –  Letzte Antwort am 08.12.2009  –  15 Beiträge
Plattenspieler-Kauf, hab leider zu wenig Ahnung
Bjuf am 24.09.2006  –  Letzte Antwort am 24.09.2006  –  32 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 61 )
  • Neuestes MitgliedMaeikel_yussef_
  • Gesamtzahl an Themen1.346.137
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.678.294