Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Beratung Plattenspieler und Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 03. Dez 2008, 12:36
hallo,

ich habe noch meine alte stereo-anlage von fisher (studio standard) aus dem jahre 1988. der plattenspieler mt-250 ist noch top, die nadel muß allerdings mal gewechselt werden. da ich aber kassettendeck, receiver und cd-player nicht mehr brauche, dachte ich das ich nur plattenspieler und verstärker behalte und den rest verkaufe. das problem ist ich habe für den mt-250 keinen deckel, da ich damals das glasrack dazu gekauft habe. somit würde mir der leider etwas verstauben, da man ja nicht alle tage zeit zum putzen hat...

habe schon versucht so einen deckel zu bekommen, aber bin bis jetzt nicht fündig geworden. nun habe ich überlegt mir einen neuen ps zu kaufen. dachte da an technics, da mir die marke von einem dj mal empfohlen wurde. aber die sind relativ teuer und das günstigste model hat leider nur halbautomatik...

was könnt ihr mir da empfehlen? an sich wäre mir ein neugerät lieber. preis 200-300 euro...

welchen verstärker könnte ich hierfür dazu kaufen? auch neuware, preis ähnlich wie beim plattenspieler...

gruß und danke,
ml

p.s.: ich nutze zwei große boxen von jamo...
dobro
Inventar
#2 erstellt: 03. Dez 2008, 13:09
Hallo ml,

ich würde für die genannte Summe jeweils Gebrauchtgeräte kaufen. Verstärker mit Garantie bekommst du z.B. hier:

http://hifi-leipzig....3408d3d220503b5143e3

... es gibt auch gute Angebote im Biete-Bereich der Foren. Ich verkaufe z.B. einen arcam delta 90 für keine 200 €. Dazu hättest du noch ein gutes Phono-MM/MC-Teil. Ich könnte dir auch noch einen Creek 4040 für 160 € inkl. Versand anbieten.

Plattenspieler für 300 € bekommst du neu eigentlich nur den Project Debut III. Gebraucht allerdings eine große Anzahl wirklich guter Dreher: Über Dual, Thorens, Technics hin zu rega und vielen vielen Seltenheiten, teilweise noch mit sehr gut erhaltenen Systemen.

Für 200 € könnte ich dir ein Dual 704 mit neuem Dual DMS 242-System, mit im Fachhandel gepflegten Inneren und einem dort montierten neuem Cinch-Kabel anbieten.

Gruß
Peter
WenigWatt
Stammgast
#3 erstellt: 03. Dez 2008, 13:17
Hallo Movie-Lolle,
der von Dir genannte Plattenspieler ist mir nicht bekannt, hab auch im Netz nix gefunden, kann ihn daher nicht einschätzen. Ein Bild wäre hilfreich. Da Du aber geschrieben hast
der plattenspieler mt-250 ist noch top, die nadel muß allerdings mal gewechselt werden
,gehe ich davon aus ,daß das Hauptproblem die fehlende Haube ist. Technisch betrachtet brauchst Du selbige nur als Staubschutz und da tut es notfalls auch ein Tuch. Platten abspielen kann er auch oben ohne. Ein aktuelles Neugerät im von Dir genannten Preisrahmen, das deutlich besser ist als das vorhandene, wirst Du kaum finden. Was die neue Nadel angeht, so müsste man erst mal wissen welches System denn verbaut ist. Eventuell kannst Du für kleines Geld die grösste Verbesserung durch den Einbau eines neuen Tonabnehmersystems erzielen.
Beim Verstärker würde ich auch, so er denn noch gut funktioniert, nicht unbedingt zum Tausch raten.
Gruß Micha
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Dez 2008, 13:52
Investiere die 200-300€ in ein neues System und einen anständigen - zum System und späteren Optionen passenden - Phono-Pre.
Alternativ kannst Du aus etwas Macrolon eine "Vollhaube" als Staubschutz basteln/basteln lassen, die beim Abspielen komplett entfernt wird.
Aber mal ehrlich: wohnst Du in einer Werkstatt, dass Du unbedingt eine Haube brauchst? Ich nutze jedenfalls aus Überzeugung (und Optik) mein Gerät ohne Haube, einmal die Woche mit einem feinen Pinselchen drüber "gefegt" und das Gerät ist picobello sauber.
Staubschutzhauben zerkratzen ohnehin nur, sehen dann noch schlimmer aus als sie es eh schon tun, sind teuer und beim Betrieb lästig. Wozu solltest Du Dir solch eine Mühe machen? Sei froh, dass Du den Plunder garnicht erst hast!
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 03. Dez 2008, 15:33
danke an euch für die schnellen antworten! hab auch schon überlegt ob ich unbedingt einen deckel brauche, dachte halt das teil bzw. gerade die nadel verstaubt dann schnell - nicht das ich hier wahnsinnig viel staub hätte, aber gerade bei schwarzen geräten sieht man oft schon am nächsten tag den staub (z.b. zieht die playstation 3 ziemlich den staub an - macht sich beim klavierlack natürlich besonders bemerkbar). ok wenn das ohne haube geht dann bräuchte ich eventuell gar keinen neuen plattenspieler, denn das gerät ist echt top was verarbeitung betrifft - hat ja schon 20 jahre auf dem buckel...

ich habe allerdings ein problem - vielleicht wisst ihr woran das liegen kann:

ich habe ja schon geschrieben das ich zwei boxen von jamo nutze. die sind auch noch top und nicht ganz so alt wie die anlage. problem wenn ich platten abspiele: die linke box ist kaum zu hören, man hört fast nur die rechte box. das es nicht an der linken box liegen kann weiß ich deshalb da beim abspielen von cd's beide boxen gleich laut sind...

nun könnte es meiner meinung nach an folgendem liegen:

1. die nadel des plattenspielers ist nur noch ein stummel

2. eventuell der equalizer? aber dann hätte ich das problem wohl auch beim cd-abspielen oder?

ich könnte viel geld sparen wenn beim abspielen von vinyl beide boxen die gleiche lautstärke hätten, denn dann bräuchte ich weder momentan einen neuen ps noch einen neuen verstärker...

da ich eine doch recht gute vinylsammlung von mehreren hundert stück habe, würde ich gerne meine platten wieder in guter qualität anhören können...

die ersatznadel habe ich schon gefunden bei nadelparadies.com...

ich mache nachher mal photos...

gruß,
ml

EDIT: anscheinend gibt es den sogar noch zu kaufen. das ist meiner:

http://www.springair.de/index.html?plattenspieler_2.htm


[Beitrag von Movie-Lolle am 03. Dez 2008, 15:36 bearbeitet]
fibbser
Inventar
#6 erstellt: 03. Dez 2008, 15:44
Also den Dual 714 würde ich AUF JEDEN FALL behalten!!!!

Schau mal die Kontakte zwischen Tonkopf und Headshell nach, die korrodieren gerne. Mit einem Kuliradierer oder Glasfaserradierer lässt sich das ganz leicht beheben.

Wenn Du Dir eine neue Nadel kaufts, gib bitte die paar Euro für eine Originalnadel aus, das lohn auf jeden Fall
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Dez 2008, 15:47

fibbser schrieb:
Also den Dual 714 würde ich AUF JEDEN FALL behalten!!!!

Schau mal die Kontakte zwischen Tonkopf und Headshell nach, die korrodieren gerne. Mit einem Kuliradierer oder Glasfaserradierer lässt sich das ganz leicht beheben.

Wenn Du Dir eine neue Nadel kaufts, gib bitte die paar Euro für eine Originalnadel aus, das lohn auf jeden Fall :prost


was ist denn headshell? ich kenne mich da nicht so gut aus. leider gibt es keine original-nadel mehr. du kannst ja mal schauen ob du eine nadel für den mt-250 findest. ich bin leider nicht fündig geworden. es gibt nur eine ersatznadel von sanyo...
fibbser
Inventar
#8 erstellt: 03. Dez 2008, 15:52
Wer kucken kann ist von Vorteil

Sorry, als alter Dualist hatte ich nur den 714 gesehen und nicht gescrollt

Zu dem mt250 kann ich Dir leider nix sagen.

Kontakte: der Tonabnehmer müsste raus zu ziehen sein. schaue dann mal auf die Steckerchen und die Kontakte im Tonarm, ob die noch richtig glänzen, wenn nicht : etwas säubern (genauer kann ich es leider nicht sagen, ich habe kein T4-System)
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 03. Dez 2008, 15:55
@fibbser: ok das kann ich mal nachschauen - danke für den tipp...

ich kann jetzt auch im nadelparadies die nadel nicht mehr finden. könnte mir noch bitte jemand behilflich sein und eine passende nadel finden? die firma fisher gibt es ja nicht mehr, wurde dann von sanyo übernommen. man könnte also eine sanyo-nadel als ersatz nehmen aber ich weiß nicht welche. hier sind doch viele schlaue füchse - wisst ihr welche ich brauche?

gruß,
ml

EDIT: an sich müßte die ersatznadel dann diese hier sein:

fisher/sanyo ST 103 SD

http://www.nadelparadies.com/Shop/

scrollt mal bitte bis etwas über die mitte und sagt mir ob das die richtige nadel wäre...

danke!


[Beitrag von Movie-Lolle am 03. Dez 2008, 16:07 bearbeitet]
WenigWatt
Stammgast
#10 erstellt: 03. Dez 2008, 16:33
Hallo ML,
guckst Du hier
Du kannst aber auch jedes andere T4P-system (engl. P-mount)ein
-bauen. Siehe auch da
Gruß Micha
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 03. Dez 2008, 16:38

WenigWatt schrieb:
Hallo ML,
guckst Du hier
Du kannst aber auch jedes andere T4P-system (engl. P-mount)ein
-bauen. Siehe auch da
Gruß Micha


danke dir micha! ich könnte also quasi auch jede andere nadel von deinem zweiten link verwenden?

der shop-besitzer vom nadelparadies hat mir auch gerade eben eine email gesendet das er die aiwa nadel für 22 euro da hätte. dann werde ich wohl diese nehmen oder meint ihr mit einer anderen wäre ich besser beraten? wenn ja welche würdet ihr dann empfehlen?

gruß,
ml
WenigWatt
Stammgast
#12 erstellt: 03. Dez 2008, 16:52
Hallo ml,
ja Du könntest auch jedes System aus dem zweiten Link einbauen, aber wenn Du erst mal probierst wie Du mit dem Klang zufrieden bist, der sich mit der Ersatznadel einstellt, ist nichts falsch gemacht. Ob Du eines Tages ein teures T4P-system erwirbst, oder doch einen anderen Dreher mit einem flexibleren Tonarm, lässt sich dann immer noch entscheiden.
Jetzt hoffe ich aber, daß Du mit der Ersatznadel einen für Dich guten Sound in die gute Stube kriegst
Gruß Micha


[Beitrag von WenigWatt am 03. Dez 2008, 16:53 bearbeitet]
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 03. Dez 2008, 17:16

WenigWatt schrieb:
Hallo ml,
ja Du könntest auch jedes System aus dem zweiten Link einbauen, aber wenn Du erst mal probierst wie Du mit dem Klang zufrieden bist, der sich mit der Ersatznadel einstellt, ist nichts falsch gemacht. Ob Du eines Tages ein teures T4P-system erwirbst, oder doch einen anderen Dreher mit einem flexibleren Tonarm, lässt sich dann immer noch entscheiden.
Jetzt hoffe ich aber, daß Du mit der Ersatznadel einen für Dich guten Sound in die gute Stube kriegst
Gruß Micha


ok, dann nehme ich erst mal die ersatznadel. die frage ist natürlich, hat die nadel was damit zu tun, das beim abspielen von vinyl fast nur die rechte box zu hören ist. wäre ja doof wenn ich für fast 30 euro ne nadel kaufe und es wäre nicht unbedingt notwendig gewesen weil es daran gar nicht lag...

gruß,
ml
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 03. Dez 2008, 17:25
ICH hätte Dir zwar geraten, Dir einen schönen "Boliden" zu holen (dicker japanischer Direkttriebler, Hitachi, Kenwood, Technics,...), um systemmäßig nicht gar so eingeengt zu sein, aber für 200-300€ bekommt man da meist nur Schund.
Solltest Du allerdings in absehbarer Zeit sagen "okay, 200-300€ mehr sind auch drin", dann seh Dich in der Richtung um.
Der "leise" Kanal kann von einer verschlissenen Nadel über Kontaktschwierigkeiten am Headshell (dem Übergangsteil vom Systemträger zum Tonarm), kaputtem Tonarmkabel, kaputtem Phonokabel, kaputtem Stecker bis hin zur kaputten Phonostufe Deines Verstärkers so ziemlich alles sein. Das kann eine Sache von 5min sein, das zu beheben. Es kann aber auch sein, dass Du einen guten Batzen Deines Budgets für eine Reparatur hinblättern musst, wenn Du es denn nicht selbst beheben kannst.
Nur: für 200-300€ gibt es neu gerade mal Kisten wie den Debut von ProJect, der sieht zwar nett aus, aber klingt schrecklich (egal, mit welchem System, das Ding ist billigster Machart), damit wirst Du sicherlich nicht glücklich.
Schwierige Situation, ich möchte Dir einerseits das Geld nicht aus der Tasche ziehen (wozu auch, ich hab ja nichts davon), Dir andererseits aber auch keinen Schund raten. Und für 200-300€ gibt's neu nichts Gescheites und gebraucht auch nur mit äußerster Mühe...
Ich sag mal ganz frech: wechsel das System und meld Dich, wenn Du ca. 500-600 zu investieren bereit bist... ich hoffe, das kommt jetzt nicht arrogant oder gemein rüber, aber Du willst Dich sicherlich auch verbessern bei einem Neukauf, oder?
WenigWatt
Stammgast
#15 erstellt: 03. Dez 2008, 17:40
Hallo ml,
hast Du die Kontakte am System noch nicht überprüft? Seitlich am System befindet sich eine Schraube,diese lösen und rausziehen, dann das System nach vorne raus ziehen. Die Kontaktstifte reinigen (mit Ohrenstäbchen und Alkohol oder Glasfaserradierer oder trocken mit einem Stück Stoff oder...)
Dann System wieder einbauen. Wenn das nix gebracht hat,stehen die Kabel/Stecker unter Verdacht. Cinch-stecker mehrfach ein-ausstöpseln, dann mit Musik am Kabel wackeln. Und auch mal die Kanäle tauschen um fest zu stellen ob der Fehler mit wandert. Wenn das alles nichts hilft, könnte es evtl. an der Nadel, am System oder (hoffentlich nicht) an einer Verbindung im Tonarm/Gerät liegen.
Gruß Micha
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 03. Dez 2008, 18:07
@1210-Fan: ich weiß schon was du meinst - kommt keineswegs arrogant rüber. und ich bin der gleichen meinung wie du - wenn was neues dann was gescheites. an sich dachte ich auch an technics. da gibt's bei amazon ein modell das ich schon gerne hätte. ich such mal nach dem link und du kannst mir ja sagen was du von dem teil hälst. kann ja ein paar monate sparen und mir dann was sinnvolles kaufen...

http://www.amazon.de...id=1228323763&sr=8-2

ist das ein vollautomatik? bei dem preis könnte wenigstens eine nadel dabei sein. die muß man wohl noch extra kaufen. was hälst du / ihr davon?

@WenigWatt: danke für die ausführliche beschreibung! ich werde das morgen alles mal ausprobieren - heute ist's schon ziemlich dunkel - bei tageslicht sehe ich das besser. meine nadel ist zugegebenermaßen auch schon etliche jahre alt. ich habe mir noch die schachtel mit den alten nadeln aufgehoben. in gut 20 jahren habe ich ca. 3 nadeln gebraucht. ich werde also so oder so eine neue nadel brauchen. wenn ich dann alles gereinigt habe, neue nadel eingebaut, kabel überprüft habe und es funzt, dann würde ich ein paar monate sparen und mir dann einen technics kaufen + neuen equalizer. wäre ja trotzdem mal an der zeit, auch wenn ich sagen muß das die fisher-anlage nach 20 jahren immer noch recht top ist...

gruß,
ml
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 03. Dez 2008, 18:16

Das Ding gibts bei Thomann um 50 Euronen billiger.
Automatik ist nicht vorhanden, allerdings die genialste Motorsteuerung der Welt, das Ding bremst ruckzuck und fährt superschnell auf seine Sollgeschwindigkeit hoch.
Woher ich das weiß? Guck mal auf mein Avatar, bei mir steht so'n Ding...

Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 03. Dez 2008, 18:27
@1210-Fan: das ist ja genial das du das teil hast ;). sieht ja auch schick aus. wie bist du denn mit der klangqualität zufrieden und welchen verstärker und boxen verwendest du?

hey der thomann ist nicht allzu weit von mir weg. den könnte ich ja dort glatt abholen wenn ich die kohle zusammen habe...

gruß,
ml
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 03. Dez 2008, 18:30
Meine Anlage besteht aus einem NAD C352 Verstärker, KEF iQ7 Lautsprechern, einem Musical Fidelity X-LPS V3 Phono-Pre, dem SL 1210 MK2 mit einem Goldring MM 1006 System und klanglich kann ich absolut nichts aussetzen.
Ein guter Freund von mir fährt den 1210 MK2 mit einem Nagaoka MP150, was klanglich ebenfalls sehr lecker kommt und preislich auch noch im Rahmen ist. Alternativen zu den Systemen gibt's zuhauf, das ist auch eine gewisse Glaubensfrage...
WenigWatt
Stammgast
#20 erstellt: 03. Dez 2008, 18:47
Hallo ml,
das halte ich jetzt für eine sehr gute Entscheidung! Besser kannst Du Dein Geld gar nicht anlegen, der 1200/1210 hat nicht umsonst eine riesige Fangemeinde unter den Hifi-usern. Siehe auch Stammtisch
Gruß und Micha
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 03. Dez 2008, 18:48
huch das ist ja technisch gesehen wieder alles für profi's. was mach ich da als naja anfängerin kann man auch nicht sagen weil ich ja meine anlage auch schon 20 jahre habe, aber mit den neuen systemen kenne ich mich ja so gar nicht aus. welchen verstärker könnte ich denn zu dem 1210 mk2 kaufen? preislich nicht ganz soooo teuer, aber klanglich gut bis sehr gut...

@WenigWatt: danke für den link! werde ich mir gleich mal durchlesen. ihr habt mir jetzt echt hunger auf technics gemacht :D...

gruß,
ml


[Beitrag von Movie-Lolle am 03. Dez 2008, 18:51 bearbeitet]
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 03. Dez 2008, 18:49
Dem kann ich nur beipflichten, das Gerät hat mich vom ersten Moment des Hörens an in seinen Bann gezogen. Damals war schon klar "wenn Dreher, dann 1210". Heute hab ich das Ding und muss fairerweise gestehen, ein bisschen (arg) voreingenommen zu sein, was das Gerät angeht. Aber sowas ist auch eine Form, der Zufriedenheit Ausdruck zu verleihen, oder?
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 03. Dez 2008, 18:59
ok damit ich dann auch gleich weiß was ich brauche fragen an euch:

1. welches tonabnehmersystem soll ich nehmen? gut aber nicht mega teuer wenn's geht...

2. welchen verstärker dazu?

3. tun's meine jamo-boxen noch oder muß da auch was neues her?

das wär's als erstes - ich als frau bin da nicht so ganz bewandert aber ich liebe vinyl :-). habe auch einige ausgefallene exemplare in meiner sammlung. die wollen mal wieder abgespielt werden...

ach am liebsten hätte ich den technics gleich jetzt und hier und sofort ;)...
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 03. Dez 2008, 19:12
Zu den Jamos kann ich nichts sagen. Ich hörte bislang nur ein einziges Paar (570er, wenn ich mich recht entsinne) und die waren eigentlich ganz okay, zumal für den Preis!

Tonabnehmersysteme in brauchbarer Qualität fangen bei einem Fuffi an, gehen nach oben ohne Limit. Mein System hat einen Neupreis von ca. 160-180€, das von meinem Kumpel kostet irgendwas um die 170-190. Beide Systeme sind preislich noch im Rahmen und so gut, dass sie den Dreher nicht merklich limitieren. Man kann damit anständig Musik hören, was ja auch das Ziel ist.

Zum Verstärker: meinst Du den Vollverstärker oder "nur" die Phono-Vorstufe? Schreit irgendwie langsam nach einer Totalrenovierung der Anlage, wenn Du mit dem Amp und den Speakern zufrieden bist, greif doch (erst mal) den Dreher als Projekt an. Das wird sicher kein Fehler sein...

Als nächste "Baustelle" vielleicht eine schicke Phono-Vorstufe, danach einen anderen Vollverstärker,... Aufrüstmöglichkeiten gibt's doch immer!
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 03. Dez 2008, 19:20
ok dann erst mal der technics und das tonabnehmersystem...

als verstärker diente bei meiner anlage das model fisher studio standard:

"integrated stereo amplifier ca-1224"...

ob das jetzt eine phono-vorstufe ist oder vollverstärker weiß ich nicht. aber ihr wisst das bestimmt :-). ich hätte gerne halt ein gerät das gut mit dem technics harmoniert und einen guten bis sehr guten klang ergibt. fetter bass sollte sein, denn den hatte ich bisher mit der fisher-anlage auch...

das photo fand ich hier sogar im forum - das wäre mein equalizer:

http://images.google..._de___DE284%26sa%3DG

beitrag #16...


[Beitrag von Movie-Lolle am 03. Dez 2008, 19:24 bearbeitet]
1210-Fan
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 03. Dez 2008, 19:30
Mit Fisher kenn ich mich garnicht aus. Da muss ich absolut an jemand Anderen weiter geben.
WenigWatt
Stammgast
#27 erstellt: 03. Dez 2008, 20:17
Hallo ml,
obzwar ich weder Fisher noch Jamo Experte bin, versuche ich mich an einer Antwort. Da Dein Verstärker bislang mit einem Plattenspieler betrieben wurde, hat er wohl einen Phonoeingang. Wenn dem so ist, hat er hinten zwei Cinchbuchsen die mit Phono bezeichnet sind und in der Nähe eine Schraube mit der das Massekabel angeklemmt wird (vermutlich mit Ground bezeichnet).
Sollte das nicht so sein, so ist der Phonovorverstärker im Plattenspieler eingebaut.
Über die Qualität und den Zustand Deiner Lautsprecher kann Ich nichts sagen. Auch ein Jamo Kenner müsste allerdings wissen um welches Modell es sich handelt, um eine sinnvolle Antwort geben zu können Nur weil sie 20 Jahre alt sind müssen sie noch lange nicht schlecht sein. Es gibt allerdings Lautsprecherchassis die alterungsempfindlich sind. Ob solche in Deinen Boxen verbaut sind, weiß ich nicht.
Aus meiner Sicht ist es richtig, so wie Du geschrieben hast, vor zu gehen und zuerst in Plattenspieler und System zu investieren. Eine Empfehlung für ein System kann ich nicht aussprechen, da ich mit Systemen der von Dir angepeilten Preisklasse kaum praktische Erfahrung habe. Ich denke jedoch , daß Du von den 1200er Usern brauchbare Empfehlungen kriegen wirst.
Was die Anschaffung eines Verstärkers angeht,so kann ich Dir die Kaufberatung im Verstärkerforum ans Herz legen.
Gruß Micha


[Beitrag von WenigWatt am 03. Dez 2008, 20:18 bearbeitet]
Movie-Lolle
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 03. Dez 2008, 20:22
hallo micha,

der plattenspieler ist am verstärker über diese chinch-kabel rot/weiß angeschlossen. ob da jetzt noch ein weiteres kabel ist müßte ich mal nachschauen. ich ein bisschen umständlich denn auf dem hifi-rack steht mein tv...

ich denke ich werde das so schritt für schritt machen. erst mal sehen ob ich da beim fisher noch was mit neuer nadel und säubern erreichen kann. dann kann ich in ruhe auf den 1210 sparen. ebenso dann auf das tonabnehmersystem und eventuell neuen verstärker. werde mich da im forum weiter einlesen und sag schon mal danke für alle bisherigen tipps :-)...

gruß,
ml
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ERSTKAUFS beratung plattenspieler verstärker Boxen
dioxine am 10.05.2015  –  Letzte Antwort am 11.05.2015  –  5 Beiträge
Beratung / Kaufempfehlung für Plattenspieler
elperfecto am 02.10.2016  –  Letzte Antwort am 10.10.2016  –  30 Beiträge
Plattenspieler - Kauffrage/-beratung
Irvik am 06.01.2014  –  Letzte Antwort am 06.01.2014  –  2 Beiträge
Plattenspieler bis 400Euro Beratung
plattenspielerneuling am 27.12.2015  –  Letzte Antwort am 30.12.2015  –  42 Beiträge
Plattenspieler Beratung
zZarathustra am 11.07.2012  –  Letzte Antwort am 12.07.2012  –  5 Beiträge
Beratung Plattenspieler
Philywisw am 12.05.2014  –  Letzte Antwort am 01.06.2014  –  65 Beiträge
Plattenspieler Beratung
MonkeyBoogie am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  9 Beiträge
Plattenspieler Beratung
babemitchell am 26.10.2015  –  Letzte Antwort am 27.10.2015  –  12 Beiträge
Plattenspieler Beratung
Shadow_in_your_room am 22.03.2007  –  Letzte Antwort am 03.04.2007  –  21 Beiträge
Beratung für Elac 900 Plattenspieler
Andy-Vinyl89 am 29.01.2014  –  Letzte Antwort am 30.01.2014  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • KEF
  • Pro-Ject
  • Technics
  • RTO

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 3 )
  • Neuestes MitgliedSoorGenKiit_
  • Gesamtzahl an Themen1.344.988
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.657.996