Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit defektem (?) Benz MC Tonabnehmer

+A -A
Autor
Beitrag
portmeirion
Stammgast
#1 erstellt: 02. Feb 2009, 22:55
Hallo,

heute ist (m)ein neues Benz Benz MC-20 E 2 H angekommen.
Ich habe es an meiner Thorens Headshell befestigt, und ausgerichtet.
Bei der Kontrolle mit Hife der Testschallplatte
über Kopfhörer erschien es mir bereits so, als ob der rechte Kanal leiser sei.
Beim Hören der ersten LP klang der linke Lautsprecher "normal", der rechte leiser und "mulmiger".
(An der Headshell war übrigens vorher ein AT120 MM montiert welches einwandfrei funktionierte).

CD eingelegt = Lautsprecher sind in Ordnung.
Steckverbindung TT / pre / Amp geprüft = o.k.
Ich habe dann auf die zweite Headshell mit Denon 160 MC gewechselt, dieses spielte ohne Probleme.
Eine Überprüfung der Headshellverkabelung (Kontakte nachbiegen, Anschlußfarben ..) brachte kein Ergebnis.

Was mir auffiel ist ein starkes Brummen aus den LS, wenn ich mit dem Finger das Kontaktfähnchen des roten Kabels berühre.

Bevor ich mir die Mühe mache und die Systeme und die Headshells gegeneinander tausche, meine Frage:
Kann es sein, daß der Tonabnehmer eine Macke hat und ich ihn am Besten gleich wieder an HiFi Regler zurückschicke ?
Kommt so etwas vor ? (wäre das erste Mal bei bisher 5 verschiedenen Systemen).
Was könnte eine (andere als fertigungsbedingte) Fehlerursache sein, was kann ich ggf. sonst prüfen / korrigieren ?

Vielen Dank für hilfreiche Antworten.
Bärlina
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 03. Feb 2009, 07:09
Moin !

Vorab per Email oder so SOFORT reklamieren und um kurzfristige Antwort bitten.

Bei Schilderung des Sachverhaltes einschl. Hinweis auf das funktionstüchtige Denon dürfte / muß es keine Probleme bei der Rücknahme / dem Umtausch geben.

Habe auch schon gehört, daß bei dem ACE - Systemen häufiger die Nadeln plötzlich abfallen, ohne daß ein aggressiver Nassreiniger verwendet wurde.

Da scheint es zuweilen Fertigungsprobleme zu geben.

Viel Glück,
Erik
portmeirion
Stammgast
#3 erstellt: 03. Feb 2009, 10:00
Moin ,

danke für die fixe Antwort.
E-mail ist gestern bereits rausgegangen - mit der Bitte um
Tausch.
Werde heute auch noch einmal beim Verkäufer anrufen.

Sollte eigentlich keine Schwierigkeiten geben da Garantiefall und 14 Tage Umtauschrecht.

Edit:
erstens kommt es anders und zwitens...

HiFi Regler versuch mich an Benz direkt zu verweisen,
mit denen habe ich aber keine "Geschäftsbeziehung".
Ich gehe doch Recht in der Annahme, daß ich gegen den Verkäufer meine Ansprüche gelten machen kann - oder ?


[Beitrag von portmeirion am 03. Feb 2009, 10:44 bearbeitet]
rorenoren
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 03. Feb 2009, 13:42
Moin,

bei dem MC-20E Baugleichen Taurus (Hersteller ist Excel) hatte ich ein Problem mit der Nadelaufhängung.

Bei dir hört es sich nach einer unterbrochenen Spulenzuführung an.


An deiner Stelle würde ich schon aufgrund der Frechheit HiFi- Reglers das System zurücksenden und aud Rückzahlung des Kaufpreises bestehen.

HiFi- Regler ist dein Vertragspartner und hat sich daher m.E. um einen Garantiefall zu kümmern.

Portokosten gehen vollständig zu Lasten des Händlers.

Ich bin kein Rechtskundiger, daher ist das hier nur meine Meinung, keine Rechtsauskunft.

Ich würde HiFi- Regler noch einmal kontaktieren und um einen Portogutschein für den Rückversand bitten.
(oder wie auch immer die das handhaben)

Bei einem Bestellwert ab (über?) 40 Euro ist der Rückversand im Falle eines Umtauschs vom Händler zu tragen.
(Fernabsatzgesetz)

Nachdem das System jetzt schon montiert war, könnten die natürlich eine Wertminderung durch Gebrauch ansetzen.

Das sollte aber bei einem defekten System nicht so kommen.

Im schlimmsten Falle bekommst du dein System repariert zurück.

Darauf würde ich mich allerdings nur im Notfall einlassen.

Eine Reparatur dürfte sich weder lohnen, noch ist sie durch das geklebte Plastikgehäuse problemlos möglich.

Viel Glück.

Gruss, Jens
portmeirion
Stammgast
#5 erstellt: 04. Feb 2009, 13:22
So,

habe inzwischen direkt mit dem Sachbearbiter gesprochen.
Er meinte es würde schneller gehen, wenn ich das mit Benz abwickle.
Über Regler würde der Vorgang länger dauern, weil es ja einen Zwischenschritt darstellen würde.
Das mag sein, aber ich kenne Benz nicht, die wissen nichts von mir und meinem Problem, ich kann keine Forderungen gene die gelten machen, ich muß mich selber kümmern etc.
Und wenn da etwas schief geht, ist HIFi Reger aus dem Schneider.

Ich habe klar gemacht, daß ich das "straight forward" zwischen 2 Parteien geregelt haben möchte, Zeit dpielt da nicht so eine Rolle.
Ich bekomme (heute) eine Rücksendeformular, schicke die Ware an HiFi Regler zurück und bekommme im Tausch ein Neuteil (welches nicht auf Lager ist, daher die Verzögerung).

Vielen Dank noch einmal für die Tips, ich werde dann berichten, wenn der neue pick up angekommen ist.

Bis dahin werde ich mit meiner aktuell bei thomann erworbenen Knosti (Gute Güte ist das ein Plastikschund, aber für eine Okki Nokki z.B. she ich deruzeit noch keine Notwendigkeit) ein paar rituelle Waschungen vornehmen.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 04. Feb 2009, 18:19
Moin Michael,

rituelle Waschungen sind immer gut.

So kannst du einst reinen Gewissens vor Vinylus, den Gott des Vinyls treten.

Gruss, Jens
sveze
Inventar
#7 erstellt: 04. Feb 2009, 21:11

rorenoren schrieb:
rituelle Waschungen sind immer gut.

So kannst du einst reinen Gewissens vor Vinylus, den Gott des Vinyls treten.


jentz68
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 04. Feb 2009, 22:10
Hi Michael,
auch wenn mein Beitrag jetzt zu spät kommt: Lass Dich nicht veräppeln.

Hier geht es nicht um Garantie, sondern um die gesetzliche Gewährleistung. Produkt bei Kauf nicht in ordnungsgemäßem Zustand = Umtausch oder Geld-zurück. Lass Dich nicht auf eine Reparatur ein! Dein Ansprechpartner ist Hifi-Regler, alles andere ist doch Quatsch.

Oder wie schon erwähnt bei Versandkauf:
Rückgabe ohne Angabe von Gründen innerhalb von 14 Tagen, bei Produkten über 40 Euro muss Hifi-Regler für den Versand berappen!

Garantie: Freiwillig, auf bestimmt Defekte - hier ist der Hersteller zuständig! Trifft aber bei Dir nicht zu!

Gruß

Jentzzzzz
jentz68
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 04. Feb 2009, 22:11
Ups, da hab ich was überlesen - is ja alles schon in Butter.....
portmeirion
Stammgast
#10 erstellt: 23. Feb 2009, 13:19
zur Info:

Nachdem ich mir HiFi Regler heute auf MEINE Nachfrage
erklärt hat, daß ich wohl weitere 14 Tage (uvb) auf die
Zusendung eines TA im Tausch warten müsste, bin
ich vom Kauf zurückgetreten.

6 Wochen Abwicklung für ein mitteleuropäisches Consumerprodukt (geleistete Vorkasse, kein pro aktives Feedback des Lieferanten etc...) ist für mich nicht akzeptabel.
rorenoren
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 23. Feb 2009, 18:30
Moin,

das ist peinlich für Benz oder/und Regler.

Gruss, Jens
Archibald
Inventar
#12 erstellt: 23. Feb 2009, 20:01
Hallo Michael,

das ist zwar jetzt "off Topic", aber das Lied von Lowell George finde ich auch hammerhart.

Gruß Archibald
portmeirion
Stammgast
#13 erstellt: 23. Feb 2009, 20:42
Nabend,

@ Archie (das ist jederzeit ein off topic wert)

@ rorenoren: kam mir auch arg veräppelt vor.
Ich hatte neulichst für einen Kollegen einen Sat receiver
in der Bucht erworben. Das Gerät kam aber mit einer veralteten Software ohne auto update für Premiere.
Am nächsten Tag den Verkäufer angerufen und die Situation geschildert.
Nur 1 Tag später hatte der Kollege,
rechtzeitig zum BuLi Samstag, per express ein aktuelles Gerät.
Das veraltete hat er am Montag drauf postwendend zurückgeschickt.
Schief gehen kann immer etwas, da macht man keinen großen "Hallas" - sondern versucht das professionell zu Regeln (sic)

btt: ich habe heute das System zum gleichen Preis beim Händler "Mainstreet Audio" in Oldenburg direkt
erstanden.
Hätte ich mal lieber gleich machen sollen.
Kleiner aber feiner Laden mit einer beeindruckenden (vornehmlich Britischen) High End Dichte

Einen schönen Abend noch

P.S.
edit: heute ist die Retourenbestätigung per mail gekommen, dann sollte es mit der Rückerstattung ebenfalls nicht mehr allzulange dauern.


[Beitrag von portmeirion am 24. Feb 2009, 10:28 bearbeitet]
portmeirion
Stammgast
#14 erstellt: 08. Mrz 2009, 13:29
Moin,

das neu erworbene System ist montiert.
Alles funtioniert einwandfrei und obwohl es noch
eingespielt wird, gefällt es mir schon jetzt.
Soll bevorzugt für Pop/ Rock genutzt werden.
(statt des für mich untauglichen AT120)
Für Jazz / Klassik habe ich eine 2te TP95 Headshell
mit Denon DL 160.


Was lange währt.....

Ein schönes Wochenende noch
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hilfe - Benz Micro MC GOLD
Der_feine_Herr_F. am 27.07.2012  –  Letzte Antwort am 28.07.2012  –  8 Beiträge
Tonabnehmer Benz MC 20 E
anderl1962 am 21.08.2005  –  Letzte Antwort am 21.08.2005  –  3 Beiträge
Tonabnehmer: Denon oder Benz oder?
BourbonChild am 02.02.2010  –  Letzte Antwort am 04.02.2010  –  15 Beiträge
Benz MC 20E2 über MC?
BourbonChild am 07.11.2009  –  Letzte Antwort am 10.11.2009  –  7 Beiträge
Taurus/ Benz MC seziert
rorenoren am 25.08.2007  –  Letzte Antwort am 26.08.2007  –  4 Beiträge
Benz Micro Tonabnehmer
toosasxy am 19.07.2004  –  Letzte Antwort am 18.08.2004  –  9 Beiträge
Benz oder Ortofon Tonabnehmer?
windshow am 17.03.2010  –  Letzte Antwort am 08.05.2010  –  32 Beiträge
MC Tonabnehmer
kirchenmann am 14.11.2006  –  Letzte Antwort am 15.11.2006  –  7 Beiträge
Benz Micro MC-20 E2 für Saba psp 250
Aley89 am 07.06.2015  –  Letzte Antwort am 07.06.2015  –  3 Beiträge
Abschlußwiderstand für Benz MC Gold
ma.raf am 02.06.2011  –  Letzte Antwort am 05.06.2011  –  8 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Wesc

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 119 )
  • Neuestes Mitglied*Ramona*
  • Gesamtzahl an Themen1.345.328
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.663.311