Furutech DeStat, nützlich oder Hokuspokus?

+A -A
Autor
Beitrag
skraggy
Neuling
#1 erstellt: 12. Mai 2009, 22:45
Kennt sich jemand zufälligerweise mit diesem "Ionen-Fön" zur Statik-Bekämpfung aus?



Produktlink

Für mich als (statikgeplagten) Vinyl Einsteiger klingt das eigentlich ziemlich sinnvoll, aber der hohe Preis hält mich dann doch von einem Blindkauf ab
3rd_Ear
Inventar
#2 erstellt: 12. Mai 2009, 23:14
Hmmm...

Das Fabrikat ist ob seiner phantasiereichen Produkt-Innovationen sehr beliebt im Voodoo-Unterbereich...

Mich stimmt nur etwas nachdenklich, daß die beworbene Ionen-Strömung nur im Vakuum so richtig funktionieren könnte. - Wenn man statt des Ventilator-Föns ein elektrisches Feld zur Beschleunigung der Ionen benutzt. Technische Apparaturen, die so funktionieren gibt es, nur nennt man die dann "Gaschromatograph" oder "Ionentriebwerk", je nach Einsatzzweck.

Was für Ionen soll das Ding denn überhaupt erzeugen? Da nur die Gase der normalen Umgebungsluft für diesen Ionen-Fön zum Ionisieren verfügbar sind, müssen wohl oder übel Stickstoff-, Sauerstoff- oder die paar Spurengas-Moleküle ionisiert (also elektrisch geladen) werden. Und dann heisst es Daumen drücken und kräftig hoffen, daß diese Ionen per Luftstrom über einen Weg von einigen Zentimeter zur Vinylplatte gelangen und dort brav ihre Ladung abliefern, statt auf die Idee zu kommen, sich mit anderen Gasmolekülen in ein paar Mikrometern Entfernung anzufreunden.

In normaler Atmosphäre rechne ich daher mit verstärkter Ozon-Bildung. Das ist leider nicht so wirklich gesundheitsfördernd - es sei denn man ist sehr tierlieb und steht auch auf Krebs.


[Beitrag von 3rd_Ear am 12. Mai 2009, 23:26 bearbeitet]
düdldihüü
Stammgast
#3 erstellt: 13. Mai 2009, 07:35
Halte ich für absoluten Quatsch. Und zu einem Preis von 430$ halte ich es für noch quatschiger. Allein die Tatsache, dass sowohl positive Ionen, als auch negative entstehen sollen ist schon ein wenig albern, da dann der Effekt unvorhersehbar wäre. Wenn zudem, wie 3rd_Ear erwähnt, Luftmoleküle ionisiert werden sollten - naja, lest einfach mal nach was die Ionisierungsenergien von O2, N2 und Ar (die häufigsten Gase der Luft) sind. Und das soll mit Batterien geschehen. Also wenn die da Elektronen anstatt Ionen hinschreiben würden könnte ich es ja fast glauben, dazu bräuchte man im Prinzip nur eine Glühbirne ohne Glas. Aber naja. Ich hoffe du gibst das Geld lieber für Platten oder Frau/Kinder aus. Oder du gehst mit deinen Kumpels einen draufmachen, von allem hast du mehr als von diesem Ding
Meine Meinung.
lini
Inventar
#4 erstellt: 14. Mai 2009, 16:29
skraggy: Da würd ich an Deiner Stelle lieber mal nach einer Milty Zerostat 3 kucken - das Ding ist bewährt, funktioniert und kostet signifikant weniger (wenn Du's in England bestellst: dank des derzeit günstigen Wechselkurses ca. 45 Euro).

Grüße aus München!

Manfred / lini
skraggy
Neuling
#5 erstellt: 14. Mai 2009, 20:37
Hallo allerseits,
Okeydokey, ich werde mal vom Kauf absehen...
Dafür habe ich mir den Zerostat bestellt, den hat mir auch mein zukünftiger Stiefvater empfohlen. Bleibt sogar noch Geld über für Knosti, ein paar Pflanzen und v.a. Platten. Oder aber das Gesparte kommt in den "Tonabnehmer Fond"...
Danke für die Tipps & Kommentare!
Beste Grüsse aus dem Schweizer Ländle,
Sascha
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Eure Meinungen btr. Digitale Tonarm-Waage?
Curd am 22.05.2008  –  Letzte Antwort am 03.10.2014  –  37 Beiträge
Ortofon Gold - SPEZIAL elliptischer Nadelschliff
Wuhduh am 25.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  12 Beiträge
Plattenspieler Beratung
MonkeyBoogie am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.11.2010  –  9 Beiträge
DJ Plattenspieler (zb. Reloop) audiophiler Klang?
PlattenMike am 23.10.2016  –  Letzte Antwort am 26.11.2016  –  77 Beiträge
Die unbekannte Komponente meines Plattenspielers
schlaukob am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 03.11.2006  –  17 Beiträge
Plattenspieler - FAQ
Ungaro am 04.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  8 Beiträge
Neuanschaffung, Audio-Technica vs. Pro-Ject Debut
Isoroku am 03.11.2015  –  Letzte Antwort am 03.11.2015  –  6 Beiträge
entweder etweder, oder oder...
floydian am 11.11.2003  –  Letzte Antwort am 21.11.2003  –  21 Beiträge
Dual oder Luxman oder?
Macra am 19.10.2007  –  Letzte Antwort am 19.11.2007  –  8 Beiträge
Nassabspielen oder waschen oder beides?
Toni am 18.01.2005  –  Letzte Antwort am 22.05.2006  –  52 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Top Produkte in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.135 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedclemensiv
  • Gesamtzahl an Themen1.409.015
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.836.448

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen