Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Problem mit Plattenspieler Techniks SL-BD20

+A -A
Autor
Beitrag
DonVito1212
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 26. Mai 2009, 11:13
Hallo liebe Experten,
ich habe hier mit o.g. Plattenspieler folgendes Problem: Wenn ich eine Platte absielen lasse, bekomme ich keinen Ton an die Stereoanlage. Ich habe den Plattenspieler natürlich an Phono angeschlossen und auch mit mehreren Anlagen ausprobiert. Wenn ich meinen Kopf an die Nadel halte, höre ich den Ton.
Woran kann das liegen? Brauche ich vielleicht einfach eine neue Nadel?
Tut mir leid, wenn diese Frage sehr banal sein sollte, aber ich bin leider nicht aus der Zeit der Platten. Meine Eltern wissen leider nicht Bescheid.

Vielen Dank für eure Hilfe.
DonVito


[Beitrag von DonVito1212 am 26. Mai 2009, 11:30 bearbeitet]
MC_Shimmy
Inventar
#2 erstellt: 26. Mai 2009, 11:28

Brauche ich vielleicht einfach einen neuen Kopf?


Das Gefühl habe ich auch manchmal.

Gruß
Martin

DonVito1212
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 26. Mai 2009, 11:30
Nadel mein ich natürlich
Bepone
Inventar
#4 erstellt: 26. Mai 2009, 12:18
Hallo DonVito,

dass der Tonabnehmer defekt ist, ist an sich recht unwahrscheinlich. Normalerweise fällt erstmal nur ein Kanal aus, und selbst das kommt "von allein" nur recht selten vor.

Schau zunächst einmal, ob der Nadeleinschub ordentlich im Tonabnehmer-Körper steckt (im wahrscheinlichen Falle eines MM-Systems).

Dann solltest du einmal die Kontaktstelle zwischen Tonabnehmer und Tonarm prüfen. Der T4P-Tonabnehmer ist mit einer Schraube gesichert und dann nur eingesteckt, aber oft recht stramm.


Führt das zu keinem Erfolg, solltest du einmal sämtliche Kabel mit einem Multimeter auf Durchgang messen.


Beim SLBD20 bin ich mir nicht sicher, ob er über einen Kurzschlussschalter für Tonabschaltung verfügt. Ich glaube aber eher nicht, sonst wäre das auch ein Kandidat.


Gruß
Benjamin
DonVito1212
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 26. Mai 2009, 15:22
Habe jetzt doch nochmal folgendes ausprobiert: Da ich das Summen bei nicht angebrachter Erdung höre, habe ich den Verstärker mal ordentlich aufgedreht und siehe da: ein leiser Ton ist zu hören. Alles auf Kontakt geprüft, leider immer noch leise
Wie ich in einem Stickythread gelesen habe, gibt es MM- und MC-Systeme. Könnte vielleicht ein Phonoverstärker für MC was bringen?
Wie erkennt man ein MC-System? Aus dem Stickythread geht das für mich nicht eindeutig hervor.

Danke
DonVito
Bepone
Inventar
#6 erstellt: 26. Mai 2009, 15:58
Hallo,

du schriebst, dass du es mit mehreren Verstärkern ausprobiert hast, somit fällt ein Defekt deines jetzigen Verstärkers raus.
(Nur ein Gedanke von mir, ist dir bestimmt längst klar)

Ein MC-System gibt eine sehr viel geringere Spannung ab als ein MM-System, das resultiert in einer geringeren Lautstäre. Aus diesem Grund kann es tatsächlich daran liegen.
Es ist also zu klären, ob du ein MC-System drin hast.


Ein 99%ig eindeutiges Unterscheidungsmerkmal: Beim MM-System lässt sich der Nadeleinschub (Plastikteil, wo die Nadel drin hängt) vom System abnehmen, beim MC-System nicht.

Dann könntest du natürlich auch mal schauen, ob du auf dem System eine Bezeichnung findest.


Gruß
Benjamin
DonVito1212
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 26. Mai 2009, 16:31
Es ist ein MM-Spieler lt. div. Sites und deiner Argumentation. Ich werde wohl mal mein Multimeter zur Hand nehmen und ein wenig messen.
Das Teil besitzt einen T4P-Tonabnehmer: Kann es sein, dass dieser futsch ist? Muss man da einen von Technics nehmen oder gibt es Alternativen?

Vielen Dank
DonVito


[Beitrag von DonVito1212 am 26. Mai 2009, 16:39 bearbeitet]
sound_of_peace
Inventar
#8 erstellt: 26. Mai 2009, 16:36
Bitte tu uns allen den Gefallen und schreibe "Technics"

Ich würde zunächst einmal den Durchgang des Tonarms messen, bevor ich weitere Vermutungen anstellen würde. Dass sich aber beide Kanäle gleichzeitig verabschieden, ist sehr ungewöhnlich.

Vllt. auch einfach mal einen anderen Tonabnehmer draufschrauben?

DonVito1212
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 26. Mai 2009, 16:40

Techniks


Peinlich - wie zum Teufel komm ich da drauf...
mal schaun, ob ich was finde
Bepone
Inventar
#10 erstellt: 26. Mai 2009, 16:49
Hallo,

kannst jeden T4P-Tonabnehmer nehmen, das ist ja der Vorteil dieser Norm.

Dass es unwahrscheinlich ist, dass beide Kanäle gleichzeitig am Tonabnehmer durchgehen, schrieb ich ja schon.


Also wie gesagt, erstmal alles durchmessen, ehe weitere Investitionen getätigt werden.


Gruß
Benjamin
plattenmax
Stammgast
#11 erstellt: 27. Mai 2009, 15:45
Hallo,

Oder man schraubt mal den Boden ab und sieht nach ob vielleicht die Cinchkabel keinen Kontakt zu den Tonarmkabeln haben.

Grüße, Tim.
hificello
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 28. Mai 2009, 15:56
Hallo,

ich glaube ich habe diese PS mal gesehen. Hat deins cinch Buchsen hinten? Bei meiner bekannten waren dieser nämlich ziemlich korrodiert nach kurze Zeit. Das Signal war sehr schwach. Säubern hat geholfen. Schau auch ob der Receiver auf Tape Monitor geschaltet ist.

Grüße,
Peter
DonVito1212
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 28. Mai 2009, 18:55
Werde mal nachschauen und ggf. reinigen. Aber Tapemonitor ist definitv nicht eingeschaltet :-), da es das an einem Verstärker (bzw. X-fi Soundrack) gar nicht gibt :-) Andere Plattenspieler funktionieren super...

Besten Dank!
DonVito
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Technics SL-BD20
wantan am 24.10.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  71 Beiträge
HILFE beim Anschluss vom Technics SL-BD20
-lilly- am 26.10.2011  –  Letzte Antwort am 26.10.2011  –  5 Beiträge
Welcher Tonabnehmer für Technics SL-BD20 ?
Curlew am 03.07.2009  –  Letzte Antwort am 06.07.2009  –  9 Beiträge
Technics SL-BD20 - Arm einstellen/Nadel tauschen
flolein am 13.01.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2009  –  25 Beiträge
Technics SL-BD20: Neues System oder neuer Plattenspieler?
letzter am 01.11.2010  –  Letzte Antwort am 10.12.2010  –  43 Beiträge
Nadelfrage Techniks SL-BD3
TaschenTischer am 11.08.2016  –  Letzte Antwort am 11.08.2016  –  8 Beiträge
Technics SL-BD20 - Automatische Abstellung
/LP/ am 04.08.2014  –  Letzte Antwort am 07.08.2014  –  2 Beiträge
Teller-federung Technics SL-BD20
Blackspace am 15.06.2009  –  Letzte Antwort am 17.06.2009  –  6 Beiträge
Tonabnehmer für Technics SL-BD20?
Soundagent am 05.03.2008  –  Letzte Antwort am 09.03.2008  –  4 Beiträge
Kurze Fragen zu Technics SL-BD20
Reabe am 22.03.2016  –  Letzte Antwort am 22.03.2016  –  4 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Analogtechnik/Plattenspieler Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Dali
  • Denon
  • Marantz
  • Heco
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 120 )
  • Neuestes Mitgliedweetalee
  • Gesamtzahl an Themen1.344.908
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.656.856