Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|

VIFAntastisch ! Der Wandlautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
Giustolisi
Inventar
#151 erstellt: 27. Okt 2011, 06:13
Ein gemeinsames Gehäuse ist kein problem, man muss nur die maße der Zuschnitte anpassen. Im Nahfeld hören sich die Lautsprecher gut an, Bass gibt es reichlich für so ein kleines Chassis.
Dahlkowski
Inventar
#152 erstellt: 27. Okt 2011, 13:56
Huhu einfach genial diese Losung!!!

Aber sag mal, ich habe hier noch nen Treiber einer Bose 101
Rumliegen.....

Würd der auch passen???

Oder dann doch lieber als BR?



Laute grüße!
ax3
Inventar
#153 erstellt: 27. Okt 2011, 14:24

Dahlkowski schrieb:


Würd der auch passen???



nöppedinö
Giustolisi
Inventar
#154 erstellt: 27. Okt 2011, 14:46

Aber sag mal, ich habe hier noch nen Treiber einer Bose 101
Rumliegen.....

Würd der auch passen???

Wenn du die Tsp dazu hast simulier ich das gern.
Black-Devil
Inventar
#155 erstellt: 29. Okt 2011, 11:34
Ich poste hier mal einen Einwand von bizarre aus dem Vorausgegangenen Thread.


bizarre schrieb:
Hmm,
ich spiel auch schon ne Weile mit Hornresp rum, und hab den Verdacht, daß eure Simus nicht stimmen

Die Eingabemaske aus Post 27 zeigt ja den Treiber am Anfang der Line, nicht auf 1/3...

Meine Eingabe für die Vifanta sieht z.B. so aus :

Vifanta Input

SPL kommt damit so raus:

Vifanta SPL


Hier sein original Posting:

http://www.hifi-foru...d=22191&postID=38#38
Giustolisi
Inventar
#156 erstellt: 29. Okt 2011, 12:35
Ich benutze eine ältere Version von Hornnreponse, die die Möglichkeit der Treiberplazierung nicht bietet.
Den kleinen Buckel sehe ich als vollkommen unkritisch an. Er ist nicht nur schmal, sondern auch nicht besonders hoch. Viel größere Auswirkungen hat der Raum, die Faltung und die Dämmung der Line, die man auch je nach Raum variieren kann. Ob es klingt entscheidet bei mir immer ein Prototyp.
Man sieht an der Simu im Vergleich aber sehr schön, dass die erste Oberwelle kaum noch vorhanden ist. Mit dem Treiber am Anfang der Line wäre da noch ein 10dB hocher Buckel.
bizarre
Stammgast
#157 erstellt: 04. Nov 2011, 00:47
Hmm,
nun ja, man kann sich zu Tode simulieren... Wichtig ist schlussendlich, daß der Klang überzeugt.
Also, mal Nägel mit Köpfen gemacht

Orig.Plan in einer Kiste vereint, und ohne Rückwand an die Wand gepappt..
Zum Klang nur soviel : :angel, da gibts nichts zu mäkeln...
@Giustolisi: Danke für die Anregung, m.E. eines der TOP Projekte hier im Forum.

PS: vor lauter Hören noch keine Bilder gemacht
Giustolisi
Inventar
#158 erstellt: 04. Nov 2011, 01:23
Bilder müssen sein. es wollen bestimmt alle sehen was den anderen Nachbauern an Gestaltungsmöglichkeiten einfällt.

Die Simus unterscheiden sich zwar etwas, aber der buckel am unteren Ende ist auch in meinen Simus im Ansatz zu sehen. Wegen 2 dB mach ich mir keinen Kopf.
Sockratis
Stammgast
#159 erstellt: 04. Nov 2011, 05:13
Dann will ich hier auch mal. Eigentlich hatte ich nur ein Problem mit meiner alten Schreibtischbeleuchtung. Zu dunkel und für den Schreibtisch einfach nicht passend.
Ich habe irgendwann mal zum rumexperimentieren vier LED-Lampen geholt. Ich war angenehm überrascht ob der Lichtfarbe und Verteilung. OK, irgendwie müssen die jetzt an den Schreibtisch.
Da kam mir der Wandlautsprecher in den Sinn. Die Schallwand zwei cm verbreitert, und dann da LED-streifen mit ordentlich Heißkleber dahinter gepappt. Da mir das mit der creativen Gestalltung nicht so liegt, habe ich die Schallwand mit Sprühkleber eingedeckt und dann Kork drauf geklebt. Gibt ne ansehnliche Oberfläche und ist auch noch pratisch. Vll finde ich ja irgendwann nochmal ein Motiv das zu den Boxen passt. Kork lässt sich ja leicht einfärben.
Betrieben werden sie derzeit an einem 2Watt Class-D. Das reicht für mehr als Zimmerlautstärke. Amp und Leuchten hängen zusammen an einem alten Steckernetzteil.
Danke Giustolisi für den tollen Lautsprecher. Schnell aufgebaut, (für mich eher nebensächlich) sehr hoher WAF, für die Größe und den Preis überraschend guter Klang - mehr davon.
Schreibtischleuchte
sOCKI

Edit sagt: Mein Mitwohner mischt öfter mal Bands ab und hat auch das Album seiner Band produziert und er ist fasziniert von den Boxen; hat aber die grade beschriebene Senke zwischen 200 und 400Hz bisher nicht rausgehört, wohl aber die 500Hz Resonanz meiner Momos - so schlimm kann also das ganze nicht sein - Simu hin Raumakustik her.


[Beitrag von Sockratis am 04. Nov 2011, 05:22 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#160 erstellt: 04. Nov 2011, 12:20
Lautsprecher als Pinnwand, gefällt mir
Zwischen 200 und 400Hz gibt es keine Senke, der Bereich liegt auf dem gleichen Niveau wie der restliche Bereich.
bizarre
Stammgast
#161 erstellt: 04. Nov 2011, 22:07
Hier mal meine im Rohbau:

Vifanta Rohbau

Und fertig:

Vifanta
kokamola
Inventar
#162 erstellt: 04. Nov 2011, 22:10
Warum hast du die nicht getrennt gemacht oder breiter? Mir erscheint der ABstand der Chassis zu einander so gering. Erzähl mal
bizarre
Stammgast
#163 erstellt: 04. Nov 2011, 22:33
Nun ja,
wenn ich am Laptop werkel,ist mein Hörabstand ca. 80cm..

Wenn dabei die Chassis auch 80cm voneinander entfernt wären, würde ich ja quasi auf 30° von der (senkrechten)Achse hören...
So sinds eher unter 20°...

Hatte mir schon überlegt, die Vifas angewinkelt einzubauen, war mir aber erstmal zu aufwendig. Aber man könnte noch
kokamola
Inventar
#164 erstellt: 04. Nov 2011, 23:14
Stimmt. Hast du die Ports nach oben gerichtet?
Giustolisi
Inventar
#165 erstellt: 05. Nov 2011, 00:04
Ich finde es sieht gut aus so. Die Ports werden wohl nach unten zeigen, zumindest erkenne ich es im Rohbau so. Die Optik gefällt mir auch gut. Sitzt man am Schreibtisch, passt auch die Basisbreite. Unter 20° liefern die Vifas laut Messungen auch noch genug Hochton. Das Anwinkeln kann man sich sparen.
bizarre
Stammgast
#166 erstellt: 05. Nov 2011, 00:25

Giustolisi schrieb:
Ich finde es sieht gut aus so. Die Ports werden wohl nach unten zeigen, zumindest erkenne ich es im Rohbau so. Die Optik gefällt mir auch gut. Sitzt man am Schreibtisch, passt auch die Basisbreite. Unter 20° liefern die Vifas laut Messungen auch noch genug Hochton. Das Anwinkeln kann man sich sparen.


Genau.
A._Tetzlaff
Inventar
#167 erstellt: 05. Nov 2011, 00:28
Mmmh, mit leckeren Waffeln drauf.
bizarre
Stammgast
#168 erstellt: 05. Nov 2011, 01:34

A._Tetzlaff schrieb:
Mmmh, mit leckeren Waffeln drauf.


jo, mit ein paar mehr auf der Frontwand wirds sicher noch einen Tick besser wie es eh schon ist....
audioslave.
Inventar
#169 erstellt: 05. Nov 2011, 13:30
bizarre, was ist das denn für ein nett aussehender Miniamp auf deinem Schreibtisch?
bizarre
Stammgast
#170 erstellt: 06. Nov 2011, 00:05

audioslave. schrieb:
bizarre, was ist das denn für ein nett aussehender Miniamp auf deinem Schreibtisch?


Ist ein Scythe SDAR2000... Klingt auch so, ganz nett

Da ich aber meistens nur 1 Watt brauch, sind die VU Meter leider fast immer "tot"....
Giustolisi
Inventar
#171 erstellt: 06. Nov 2011, 13:23
Bei der Vifantastisch wirst auch nicht viel mehr als 1 Watt brauchen.
marty29ak
Inventar
#172 erstellt: 13. Nov 2011, 13:57
Ähmm, wie hängt ihr die Lautsprecher eigentlich an die Wand? einfach ein Bilderhaken? Denke das Rappelt doch dann oder wie?
bAD_kARMA
Stammgast
#173 erstellt: 13. Nov 2011, 14:04
Ich habe die Box tatsächlich mit Bildaufhängern an der Wand befestigt. Die unteren Ecken haben Filz in der richtigen Dicke bekommen (ein bisschen nach innen versetzt, damit man den Filz nicht sieht), damit da nix direkt an der Wand anliegt.

Rappelt nicht, sieht gut aus = super
marty29ak
Inventar
#174 erstellt: 13. Nov 2011, 14:14
Ah ok, dann werde ich das auch so machen, danke.
RamyNili
Inventar
#175 erstellt: 13. Nov 2011, 19:13
Hallo.
Ich wollt nur mal kurz vermerken, dass ich solch Arbeit echt klasse finde und würdige! Es ist alles dabei: Anleitung, Maße und Bilder. Besser geht es nicht und dann noch low budget! Da freut sich der Student, der seine Bastelverlangen befriedigen will.
Also schönen dank und weiter so. Über solche Anleitungen werden sich sicher immer einige Leute freuen!!
LG
Giustolisi
Inventar
#176 erstellt: 14. Nov 2011, 13:22
Ich habe zur Befestigung ein Stück Lochband genommen. Filz an den Lautsprechern brauche ich nicht, meine Wand ist aus Filz .
Hauser-Audio
Ist häufiger hier
#177 erstellt: 15. Nov 2011, 23:35
Sehr schönes Projekt

Sowas gefällt mir. Das sind nicht immer die selben Gehäuse in einer Einheitsfarbe sondern schön bemalte Gehäuse, bei denen man sich genausoviel Mühe gegeben hat, wie bei der Berechnung und dem Bau des Gehäuses.

Eine Super Anleitung und gute Bilder sind auch dabei.
Das gefällt sogar der Frau


Ich hoffe du machst weiter so!

MfG Hauser-Audio
QuixX
Ist häufiger hier
#178 erstellt: 20. Nov 2011, 16:48

Sockratis schrieb:

Edit sagt: Mein Mitwohner mischt öfter mal Bands ab und hat auch das Album seiner Band produziert und er ist fasziniert von den Boxen; hat aber die grade beschriebene Senke zwischen 200 und 400Hz bisher nicht rausgehört


Kennst Du das Bild eines Indianers, das ihn in völlig falschen Farben darstellt? Man muss ihn nur bei grellem Licht betrachten und dann die Augen schließen, schon hat er die richtigen im Resteindruck der Retina.

Leider ist es mit den Ohren auch so. Und mit der Haut. Alle Sinne basieren auf Chemie und die hohe Dynamik entsteht durch Verbrauch der Reaktionspartner.
Sockratis
Stammgast
#179 erstellt: 21. Nov 2011, 13:24
Nein, das bild kenn ich nicht.
Und der Kommentar bezüglich der Senke beruht auf einem einem Fehler meinerseits. Hier im Forum wurde kurz vor meinem Beitrag über eine Senke diskutiert, die eventuell durch eine falsche Simulation entanden ist. Da ich offenbar nnoch ein defizit mit der Interpretation von TML-Simulationen habe, habe ich die diskutierte Senke zwischen 200 und 400 Hz eingesetzt. Da mein Mitbewohner sich gerne alle neuen Lautsprecher anhört die des öfteren rumstehen und ich weiß das er 'Ausreißer' im Frequenzgang sehr zuverlässsig ausmachen kann hab ich mal gefragt ob er irgendwo was raushört.
Hatter auch, aber eben nicht zwischen 200 und 400Hz - Also Kommando zurück - oder anders ausgedrückt: Es gibt keine Senke wo keine sein soll.

Ich hab mitlerweile übrigens am Soundkarten EQ -2dB bei 64 Hz, weils mir sonst zu wummerig wurde. Grade InternetVideos von YouTube und co wurden schnell nerfig.

sOCKI
Giustolisi
Inventar
#180 erstellt: 21. Nov 2011, 13:32

Ich hab mitlerweile übrigens am Soundkarten EQ -2dB bei 64 Hz,

Etwas Polyesterwatte in der Öffnung hilft auch
Sockratis
Stammgast
#181 erstellt: 21. Nov 2011, 21:04

Giustolisi schrieb:

Ich hab mitlerweile übrigens am Soundkarten EQ -2dB bei 64 Hz,

Etwas Polyesterwatte in der Öffnung hilft auch

Ich weiß, zum einen schriebst du so als du die Boxen vorstelltest, zum anderen mache ich das so bei meinen Momos. Aber da ich derzeit nurnoch ganze Matten habe wollte ich keine auseinander reißen - und da der Rechner eh an ist wenn ich am Rechner arbeite (und dafür sind die Boxen ja), kann ich auch die dort angebotene Funktion benutzen.
Außerdem, auch wenn bei -2dB noch nicht so wild, aber es kann klanglich nur von Vorteil sein die Membran erst garnicht auszulenken, als nachher die verdrängte Luft abzubremsen.

sOCKI
niether_s
Ist häufiger hier
#182 erstellt: 24. Nov 2011, 19:51
Hallo Christopher,

ich finde deinen Bauvorschlag sehr interessant und überlege, die VIFAntastisch vielleicht als Rear-Unterstützung für mein 5.1 System aus TB W8-1772 LS zu nehmen. Bis jetzt habe ich da ein paar JBL E20 Kästen, die klanglich nur selten ins Bild passen.

Ich weiß allerdings auch nicht inwiefern du dich mit den TBs auskennst, aber falls doch, meinst du das könnte evtl passen?


Grüße
Sebastian
Giustolisi
Inventar
#183 erstellt: 24. Nov 2011, 19:53
Wurden die TBs entzerrt oder laufen sie ohne Sperrkreis?
niether_s
Ist häufiger hier
#184 erstellt: 24. Nov 2011, 20:01
Die Tangbands laufen in den Stereo LS (Viecher) ohne Sperrkreis und im Center (BR) mit einem Tiefpassfilter.

Der Filter ist eine Baffle Step Korrektur, die laut Edge so aussieht: baffle step korrektur


[Beitrag von niether_s am 24. Nov 2011, 20:05 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#185 erstellt: 24. Nov 2011, 20:25
Ich würde es mit den Vifantastisch mal probieren. Die gleiche Pegelfestigkeit wie bei den Fronts wird man damit aber nicht erreichen. Vom Bretterhaufen gibt es auch eine Wandversion. Der schafft höhere Pegel.
marty29ak
Inventar
#186 erstellt: 26. Nov 2011, 18:54
Ja das ist im Moment auch mein Problem... Hab die VIF A. auch fürs Kinderzimmer gebaut und bin begeistert vom Klang.
Jetzt müsste es nur noch was richtig Pegelfestes in der Richtung geben, denn mit meinen Sica im Wohnzimmer kommt der Lautsprecher natürlich nicht annähernd mit, was wirklich schade ist, da so ein Wandlautsprecher perfekt als Surroundspeaker geeignet wäre.
Giustolisi kannste dir da nicht noch was schönen ausdenken? Bin sicher nicht der einzige mit Interesse.
Wenn Unkosten entstehen würde ich mich auch gerne beteiligen.
Black-Devil
Inventar
#187 erstellt: 26. Nov 2011, 22:05
Hier ist eine pegelfestere Alternative!
marty29ak
Inventar
#188 erstellt: 27. Nov 2011, 09:56
Danke, die ist mir noch gar nicht aufgefallen.
Denke die werde ich jetzt erst mal bauen und schauen wie die zu den Sicas passt.


[Beitrag von marty29ak am 27. Nov 2011, 09:58 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#189 erstellt: 27. Nov 2011, 14:42

Giustolisi kannste dir da nicht noch was schönen ausdenken? Bin sicher nicht der einzige mit Interesse.

Ist schon im entstehen begriffen, aber ich kämpfe momentan noch mit der Messtechnik. hab grad eoinfach zu wenig Zeit und zu viele andere Projekte am laufen. Der Vifa wird dabei von einem großen Tieftöner unterstützt. Es wird eine riesen Kiste, aber modular aufgebaut und ausbaubar. So wird jeder was passendes finden der sich auch gerne große Kisten in den Hörraum stellt.

Black-Devil schrieb:
Hier ist eine pegelfestere Alternative!

Ein sehr gut klingender Lautsprecher. Der verbaute Tang band BB kann auch im Hochtonbereich mit vielen kleinen BB mithalten. Die Kiste dazu ist intelligent konstruiert, der Lautsprecher funktioniert tatsächlich ohne Sperrkreis.
sayrum
Inventar
#190 erstellt: 27. Nov 2011, 17:07

Giustolisi schrieb:


Black-Devil schrieb:
Hier ist eine pegelfestere Alternative!

Ein sehr gut klingender Lautsprecher. Der verbaute Tang band BB kann auch im Hochtonbereich mit vielen kleinen BB mithalten. Die Kiste dazu ist intelligent konstruiert, der Lautsprecher funktioniert tatsächlich ohne Sperrkreis.


mh,
habe die flache5 in br seit 2 wochen hier stehen. bisher ohne sperrkreis. am anfang war ich fasziniert, einige cds + zb. moderatoren im radio klange so super detailiert und räumlich greifbar, unglaublich!
mittlerweile fehlt mir bei klassischer musik hochton und je komplexer die musik desto flach und langweiliger klingen sie...

alles in allem nett für die membrangrösse, gerade bei singer-song-writer + jazz wunderbar homogener runder klang und netter grundton. leider nervt der prägnante mt manchmal, werde den von flogatt entworfenen sperrkreis demnächst mal probieren. später viell. noch nen ht ab ~7-10khz dazu...

wie klingt den der vifantastisch im ht im vergleich zum w5-1611???

frohen ersten advent allseitz!


[Beitrag von sayrum am 27. Nov 2011, 17:08 bearbeitet]
Giustolisi
Inventar
#191 erstellt: 27. Nov 2011, 18:00

wie klingt den der vifantastisch im ht im vergleich zum w5-1611???

Ich habe beide noch nicht im Vergleich gehört. Der Hochtonbereich der Vifantastisch kann man aber nicht mit "spritzig" beschreiben, eher rund und sanft. Hält aber nach meiner Meinung auch mit guten Kalotten mit. Der Klang wird nur im Grenzbereich kratzig, die VIFAntastisch sind aber auch nicht für hohe Pegel gebaut. Bei zimmerlautstärke und knapp darüber werden die Lautsprecher zu keiner Zeit nervig.
jones34
Inventar
#192 erstellt: 27. Nov 2011, 19:00
Kann ich bestätigen, die Vifantastisch sind eher so zum Chillen und für Abends wen man sowieso nicht laut machen kann.
clapton
Stammgast
#193 erstellt: 07. Dez 2011, 14:21
Moin, Moin

Jetzt hängen sie bei mir auch an der Wand .Vielen Dank an den Erfinder!!!Ich wollte ja weg von den grossen Kisten und hab die Solo 20 jetzt im Schlafzimmer stehen.Der Ripol fügt sich ganz gut zu den Vifas, hab mit der ATB-Freeware etwas getüftelt.Jetzt ist es stimmig.Natürlich können die Vifas nicht so laut aber für eine Mietwohnung reicht es schon.Vielleicht baue ich sie noch in eine CB als Rearspeaker.

MfG Clap!

DSC00208
DSC00210
DSC00211
Giustolisi
Inventar
#194 erstellt: 07. Dez 2011, 14:24
Das sieht schon mal gut aus. Werden die noch bunter?
clapton
Stammgast
#195 erstellt: 07. Dez 2011, 14:38
Danke für die Blumen .Mein Ziel war ja möglichst unsichtbare Lautsprecher zu finden.Am liebsten eine Leinwand mit integrierten Vifas und der TV gegen einen Beamer getauscht...Sie werden also nicht bunter .
Schon mal daran gedacht, aus den Vifas ne Art Pentaton al`a Visaton zu bauen?Würde sicher auch mit vier Stück gehen, wegen Einfachheit bei der Impedanz.

MfG Clap!
Giustolisi
Inventar
#196 erstellt: 07. Dez 2011, 14:47
Eine Art Pentaton wäre interessant, um das geld belommt man aber schon große Tieftöner. Die Unterstützung mittels Tieftöner befindet sich noch in der Planung, kommt aber noch.
clapton
Stammgast
#197 erstellt: 07. Dez 2011, 15:00
Ja, ich lese hier mit viel Interesse mit ;)und bin schon gespannt auf deine nächste Kreation.Die Pentaton hat ja so eine gewölbte Schallwand, ein Erbauer bezeichnet sie ja als Holodecks, wegen ihrer holografischen Darstellung der musikalischen Bühne.So etwas sollte mit vier Vifas ja auch funktionieren, kostet einen Bruchteil und läuft vielleicht sogar ohne Weiche?!Einen passenden Subwoofer haben ja viele hier schon, wenn ich nur mehr Platz hätte...
Giustolisi
Inventar
#198 erstellt: 07. Dez 2011, 15:13
Ohne weiche würde es nicht gehe, ab 5kHz gäbe es Auslöschungen und die Punktschallquelle wär dahin. Über einen schmalen bereich würde das Ding als Line Arrey arbeiten mit geringeren Pegelverlusten bei zunehmender Entfernung. Man hätte also je nach Entfernung unterschiedliche Frequenzgänge.
Der einzige vorteil der Mehrfachanordnung wäre die größere Membranfläche, aber da entlaste ich den Vifa lieber und überlasse die tiefen Töne einem SLS12 von Peerless
clapton
Stammgast
#199 erstellt: 07. Dez 2011, 15:24
Wieder was gelernt .Na es war eh nur so eine Schnapsidee .Ich bin wirklich erstaunt, warum dieser kleine Vifa noch nicht bekannter ist...Da werden in HH und K&T lieber teuere Breitbänder mit Sperrkreisen usw. angepriesen .

MfG Clap!
Giustolisi
Inventar
#200 erstellt: 07. Dez 2011, 15:41
Ohne Sperrkreis funktioniert er ja nur in der VIFAntastisch. Die Messwerte lassen aber einen weit teureren Treiber vermuten wenn man den Preis abdeckt
Sperrkreise sollte man nicht verteufeln, die sind nichts böses oder schlechtes. Es geht aber manchmal eben auch ohne.
roterbernie
Ist häufiger hier
#201 erstellt: 12. Dez 2011, 17:42
Hi,

zunächst mal ein großes Lob an den Entwickler.

Durch Zufall gestern den Fred entdeckt und habe gleich 2 Fragen.

Hat schon mal jemand ausprobiert mehrere dieser LS in ein Gehäuse zu packen, so etwa 250 x 45 cm?

Kann ich statt Sonofil auch Noppenschaumstoff benutzen?

Gruß Winni
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 9 10 . 20 . 30 . 40 .. Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
VivaRio - (noch) ein Wandlautsprecher
Black-Devil am 23.12.2014  –  Letzte Antwort am 19.06.2016  –  23 Beiträge
Wandlautsprecher mit Tang Band W3-315
rowingmax am 19.10.2012  –  Letzte Antwort am 19.10.2012  –  7 Beiträge
Spiegelbox
icebaer72 am 05.10.2017  –  Letzte Antwort am 10.10.2017  –  11 Beiträge
2xBB + HT Kleinlautsprecher
Hallodrius am 19.03.2015  –  Letzte Antwort am 24.03.2015  –  3 Beiträge
Marlene on the Wall, Pegelfeste OnWall mit hohem WAF
Wesker21509 am 28.08.2015  –  Letzte Antwort am 28.01.2016  –  27 Beiträge
Edgar der Eckensteher
wmues am 12.11.2010  –  Letzte Antwort am 15.12.2010  –  7 Beiträge
Cobra6 - Der Designlautsprecher
Blaukomma am 16.01.2012  –  Letzte Antwort am 20.03.2012  –  81 Beiträge
Der noch kleinere Bretterhaufen
Excysyr am 18.10.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2017  –  23 Beiträge
FASTer-Fountek der Standlautsprecher
Wild_Weasel am 16.05.2013  –  Letzte Antwort am 26.05.2013  –  8 Beiträge
Squeeze der PC Lautsprecher
mp-tech am 16.08.2014  –  Letzte Antwort am 19.08.2014  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder842.432 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedAnton_Schlesinger
  • Gesamtzahl an Themen1.404.579
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.748.237