Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|

Denon 3311 Erfahrungen, Tipps, Tricks Einstellunegn

+A -A
Autor
Beitrag
t3
Stammgast
#1 erstellt: 11. Aug 2010, 06:06
Hallo Zusammen,

Ich bitte euch hier nur zu Posten wer deises Geät auch Besitzt oder plant es zu Kaufen !
Habe den Reciever selber seit Gestern und werde auch im Verlauf meine Erfahrung damit hier hinterlassen. Allerdings ist es jetzt noch zu früh dafür.
Triplets
Inventar
#2 erstellt: 11. Aug 2010, 10:10
0300_Infanterie
Inventar
#3 erstellt: 20. Aug 2010, 17:52
... gibt´s da auch andere Wertungen?
Die Page taugt nur für Bilder ...
Triplets
Inventar
#4 erstellt: 21. Aug 2010, 11:40
Da Marantz mutmaßlich beim 7005 vom Innenleben identisch ist, kannst Du auch auf Tests dieses Gertes zurückgeifen.
schimmel_ms
Stammgast
#5 erstellt: 22. Aug 2010, 08:30
....bei area-dvd bekomt sogar mein alter Ghetto-Blaster nen "Referenz"-Aufkleber....
Triplets
Inventar
#6 erstellt: 22. Aug 2010, 10:01
Nana, nun hackt doch nicht alle auf AREA rum. Wer zwischen den Zeilen lesen kann, kann die "Tests" schon richtig einordnen. Zumindest die Infos sind grds. jeder sog. Fachzeitschrift überlegen. Meine Probleme habe ich eher mit diesen völlig überteuerten Tuning ala Cinemike, welche immer wieder schon fast peinlich in den Himmel gelobt werden.

Jetzt aber wieder BTT!
mojo333
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Aug 2010, 22:45
Hallo,
habe ein riesen Problem mit meinem neuen AVR-3311 und hoffe auf Gleichgesinnte und/oder Lösungsvorschläge:

Ich habe meinen Plasma über HDMI-Out des AVRs angeschlossen und das Bild fängt nach einigen Sekunden an grün zu werden(manchmal auch in Verbindung mit vielen schmalen vertikalen Streifen) im nächsten Moment ist das Bild dann vollkommen weg (Plasma wartet auf weiteres Eingangssignal)

Phänomen tritt bei Kabelempfang (über HDMI), beim DVD sehen (ebenfalls über HDMI), und auch beim Radio hören auf!

Wenn ich jedoch unter Menü "Video -> Input Setup -> Video Convert" auf "OFF" stelle, dann wird das Bild ohne Probleme dargestellt - also durchgeschleift. Nur kann ich so nicht auf das Menü des AVRs zugreifen (Sobald ich Menü-Taste drücke, wird das Bild wieder schwarz und ich kann dann nur über das Display des AVRs das Menü steuern)

Hab es auch schon mit anderen TV getestet...leider mit genau gleichem Ergebniss.

Könnte dies ein Hinweis auf einen defekten 3311er sein - Bitte um Hilfe!!!

hab ein Foto gemacht:
http://s5.directupload.net/images/100823/b2zufqlt.jpg

mfg mojo
t3
Stammgast
#8 erstellt: 23. Aug 2010, 05:58
Hallo ,

Ich betreibe den Panasonic BDT 300 und den Panasonic VT20 zusammen mit dem Denon 3311 und habe keine Probleme. Habe Video Convert auch auf off stehen und habe trotzdem ein OSD !
mojo333
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 23. Aug 2010, 09:00

t3 schrieb:
Hallo ,

Ich betreibe den Panasonic BDT 300 und den Panasonic VT20 zusammen mit dem Denon 3311 und habe keine Probleme. Habe Video Convert auch auf off stehen und habe trotzdem ein OSD !


Hi, wird das OSD bei dir über dem tatsächlichen Bild überlagert angezeigt oder verschwindet das Bild und du siehst nur das OSD?

Wär super wenn du mal Video Convert einschalten könntest, um zu testen ob das Phänomen bei dir auch auftritt.

Danke!

mfg mojo
t3
Stammgast
#10 erstellt: 23. Aug 2010, 10:00
Hallo,

Sehe nur das OSD !
mojo333
Schaut ab und zu mal vorbei
#11 erstellt: 23. Aug 2010, 10:55
Hmm, bei mir wird das Bild schwarz sobald ich Menü-Taste drücke (wenn Video Convert auf OFF) - wenn Video Convert auf ON wird Menü schön überlagert angezeigt - nur halt für wenige Sekunden dann wird Bild wieder "bunt" und schaltet ab...

Bin ziemlich am Ende mit meinem Latein....
mojo333
Schaut ab und zu mal vorbei
#12 erstellt: 24. Aug 2010, 09:52
Habe Ursache glaub ich gefunden!!! Anscheinend hatte ich ein Hitzeproblem - sobald ich Media Receiver meines TVs (Pioneer PDP-436XDE) auf den 3311er stellte, fingen die oben beschriebenen Symptome an - befindet sich hingegen kein weiteres Gerät auf dem 3311er, funktioniert die ganze Sache (zumindest bis jetzt)

Frage an die Experten: Ist es möglich, dass mein Denon AVR so emfindlich gegenüber Hitze ist oder könnte dies auch ein Defekt sein??? Bei meinem alten AVR (3200) war dies kein Problem - nachdem ja der Media Receiver durch "Füße" nicht komplett aufliegt.

P.S Habt ihr auch so ein "Plastikgitter" auf der Oberseite des 3311er - was soll das bringen?

mfg
mojo


[Beitrag von mojo333 am 24. Aug 2010, 09:52 bearbeitet]
Triplets
Inventar
#13 erstellt: 24. Aug 2010, 10:06
Das Plastikgitter dient als Schutz, dass Du dir nicht die Finger verbrennst u. eine Schadenerstzklage in Millionenhöhe vor einem US-Gericht einreichst.

Hat er denn sofort gezickt sobald etwas auf dem Denon stand?
tester12
Inventar
#14 erstellt: 24. Aug 2010, 10:10
Never ever - Niemals weitere Komponenten auf einen AVR stellen!
Steht aber auch in jeder BDA. Du schädigst nur dein Gerät und riskierst im Extremfall einen Brand.

Bei den älteren Geräten war das auch schon nicht empehlenswert. Bei den aktuellen Geräten darf man die Video-Sektion nicht übersehen. Ähnlich einer GRAKA im PC wird hier ordentliche Wärme erzeugt.

Das Plastikgitter soll ein Verbrennschutz für die Hand sein.
s.o.
mojo333
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 24. Aug 2010, 10:25
Danke für die schnelle Antwort - werd's mir hinter die Ohren schreiben - hoffe nur mein AVR hat durch das nächtelange testen keine bleibenden Schäden davongetragen - bis jetzt siehts aber nicht danach aus.

mfg mojo
t3
Stammgast
#16 erstellt: 25. Aug 2010, 10:05
Hallo,

Kurzes Zwischenfazit:

Bin absolut begeistert von dem Reciever. Er klingt "wärmer" und mehr in Richtung Analog als mein alter Onkyo 906. Hatte bis jetzt auch keinerlei Probleme mit dem Gerät. Weiters später.
mojo333
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 26. Aug 2010, 21:31

Triplets schrieb:
Das Plastikgitter dient als Schutz, dass Du dir nicht die Finger verbrennst u. eine Schadenerstzklage in Millionenhöhe vor einem US-Gericht einreichst.

Hat er denn sofort gezickt sobald etwas auf dem Denon stand?



AVR hat ca. 1-5 min nach einschalten einer Videoquelle angefangen zu zicken - wenn ich vorher alle Netzstecker gezogen hatte, dann gings ein wenig länger...

mfg mojo
spectre2
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 27. Aug 2010, 06:21
Habe das Gerät seit gestern und leider sofort Probleme zu vermelden.

Das Gerät wurde an einen Denon BDP-2010 und einen Mac Mini mittels HDMI angeschlossen.

Das ganze hängt noch an einem Samsung LE52-A756, natürlich ebenfalls per HDMI.

Nach dem Anschalten hatte ich nach kurzer Zeit das Problem, dass der Receiver anfing, zu "klacken", das dürften die Relais gewesen sein. Die Powerlampe blinkte in Takt mit.

Wirkte so, als schalte der Receiver sich ständig an und aus. Habe aber auch auf ein mögliches HDMI Handshake Problem getippt.
Das Signal stabilisierte sich irgendwann auch wieder.

Danach dann normal eingemessen. Stereo hören funktionierte problemlos (iTunes über MacMini).

Dann habe ich einen kurzen Surround Test machen wollen.

Star Trek (den neuen) über Mac Mini und HDMI abgespielt. Funktionierte etwa für 5 Minuten, danach hatte ich plötzlich kurzzeitig starkes, hochfrequentes Pfeifen und Knistern auf den Boxen, ein Nutzsignal war nicht mehr zu hören (kennt ihr noch das Geräusch bei alten PC-Soundkarten, wenn man die Maus bewegt hat? So ähnlich, nur hochfrequent, laut und schmerzhaft für die Ohren).

Dann hörte man nur noch ein "Plopp", vermutlich ging auch die Schutzschaltung der Boxen dazwischen und dann war es auch schon vorbei, mit dem Hörgenuss.

Seitdem ist der Receiver nicht mehr in der Lage, ein Mehrkanalsignal zu empfangen.

10 Sekunden lang wird auf dem Display (linke Seite) die Kanalanzahl des Signals angezeigt, danach verschwindet die Kanalanzeige völlig und als Surround Signal wird "unbekannt" vermeldet. Das Display funktioniert noch, nur kann das Surround Signal nicht dekodiert werden.

Hatte auch auf HDMI Probleme getippt und dann mit drei verschiedenen Kabeln (alle noch HDMI 1.3a) getestet, gleiches Ergebnis.

Ich tippe auf einen Defekt im Decoder Chip o.ä. - wie soll man das genau wissen?

Ist jetzt das zweite mal, dass ich mit einem nicht gerade günstigen Denon Receiver echte Probleme habe.

Davor hatte ich den 3310, der aber nach etwa 8 Monaten wegen eines (bekannten) Problems am Netzwerkchip zurückgehen musste.

Bin sehr enttäuscht von Denon und werde heute mal den Service kontaktieren.
tester12
Inventar
#19 erstellt: 27. Aug 2010, 07:19
Nach dem Anschalten hatte ich nach kurzer Zeit das Problem, dass der Receiver anfing, zu "klacken", das dürften die Relais gewesen sein. Die Powerlampe blinkte in Takt mit.

Das ist aber völlig normal!

Um eine weitere Einschätzung der Lage zu erhalten.
AVR 3311 reseten.
Dann über eine Quelle, Nicht vom MAC MINI, ein Sourroundsignal zuspielen. > Was Passiert?
Ich denke der Übeltäter ist dein MAC!


10 Sekunden lang wird auf dem Display (linke Seite) die Kanalanzahl des Signals angezeigt, danach verschwindet die Kanalanzeige völlig und als Surround Signal wird "unbekannt" vermeldet. Das Display funktioniert noch, nur kann das Surround Signal nicht dekodiert werden.


Welche einstellung hast für das Display? Off?
Hört sich danach an als ob er kein Audiosignal erhält.

In welchem Dateiformat (Audio+ video) liegt der Star Trek XI
vor?
spectre2
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 27. Aug 2010, 12:34

Nach dem Anschalten hatte ich nach kurzer Zeit das Problem, dass der Receiver anfing, zu "klacken", das dürften die Relais gewesen sein. Die Powerlampe blinkte in Takt mit.


Das ist aber völlig normal!


Ich habe das vermutlich nicht richtig ausgedrückt:

Der Receiver schaltet sich normal an, da hört man dann natürlich auch 1x das Relais. Soweit ist alles kein Problem.

Anschließend konnte ich den AVR zunächst normal benutzen, aber unvermittelt find dann der Powerknopf wirklich an, zu blinken. Sekündlich. Im Gleichtakt schaltete das Display an und wieder aus und die Relais klapperten im Takt mit.

Den AVR habe ich sicher 3x resettet (mittels der 3 Tasten am Gerät, wie in der BDA beschrieben).

Das Surround Problem lag nicht am Mac Mini.

Mit einer Harry Potter BluRay Disc über den BDP-2010 war es genauso.

Der AVR zeigt im Betrieb zu Beginn des Abspielvorgangs kurz an, dass er ein Surround Signal erhält, spielt aber nur "Krach" ab. Nach 5 Sekunden verliert er dann das Signal komplett und zeigt "unbekanntes Signal" in der Info Anzeige des AVR-Menüs an.

Ich hoffe, das war jetzt etwas verständlicher.


[Beitrag von spectre2 am 27. Aug 2010, 12:35 bearbeitet]
tester12
Inventar
#21 erstellt: 27. Aug 2010, 12:41
Danke für die Präzisierung.

Machmal das Gerät für mehrere Stunden Stromfrei.
Dann reseten.
Anschließend neu einmessen. (welche FW-Version hat der Receiver?)

Immerhin eine Chance. Aber ich glaube nicht wirklich daran.

Andere Fehlerquellen wie defekte LS oder Thermische Probleme
können ausgeschlossen werden? Verkabelung der LS?


[Beitrag von tester12 am 27. Aug 2010, 12:45 bearbeitet]
spectre2
Ist häufiger hier
#22 erstellt: 27. Aug 2010, 12:53
Ich habe die "Standardtipps" schon alle durch.
Hatte das Gerät über Nacht vom Strom und heute morgen das gleiche Problem.

Ich glaube nicht daran, dass ich was falsch gemacht habe.

Es war ja auch 10 Minuten nahezu alles in bester Ordnung, bis plözlich die Lautsprecher fast durchgeknallt wären, einfach so.

Ich habe sowas auch noch nicht erlebt. Bin nur heilfroh, dass die Lautsprecher noch heile sind.

Der Denon Support meint auch, dass das Gerät vermutlich defekt wäre. Auch wenn eine Ferndiagnose naturgemäß immer schwer ist.

Ich habe jetzt den Händler kontaktiert, der das Gerät tauschen wird.

Ein letzter Rest Unsicherheit bleibt natürlich, ob man nicht selbst das Problem ist (und nicht der AVR).
spectre2
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 28. Aug 2010, 17:25
Mal ein Statusupdate:

Heute ist das Austauschgerät gekommen, der defekte AVR wird Montag abgeholt. Super Service des Händlers!

Was soll ich sagen? Es bestätigt sich, dass der alte AVR irgendwie ein Problem hatte.

Es läuft jetzt alles wie es soll, beide Quellen, also MacMini und DBP-2010 spielen einwandfrei und ohne Probleme.

Alles wie es soll.

Zum Klang kann ich jetzt noch nichts sagen, merke aber so adhoc keinen Unterschied zum 3310, den ich ja davor hatte.


Geht es nur mir so, oder hat die Qualität der Hifi-Komponenten allgemein immer mehr nachgelassen?

Ich sehe zunehmend mehr unausgereifte Produkte am Markt.

Ich denke, da entwickelt sich so allgemein einiges in die falsche Richtung...

Gruß,

Spectre
Triplets
Inventar
#24 erstellt: 30. Aug 2010, 07:50

spectre2 schrieb:
Geht es nur mir so, oder hat die Qualität der Hifi-Komponenten allgemein immer mehr nachgelassen?


Mit dieser Einschätzung stehst Du nicht allein.
xspace
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Aug 2010, 08:47
Die Geräte werden einfach immer Komplexer. Netzwerk, 3D, USB,immer neue HDMI Standards neue Tonformate etc. Das führt unweigerlich zu Problemen. Hier im Forum wird ja meistens gelästert, wenn mal was weggelassen wird.
Triplets
Inventar
#26 erstellt: 30. Aug 2010, 09:52
Ist zwar OT, aber die Komplexität ist kein Hexenwerk, sondern in anderen Geräten auch nicht viel anders. Hier ist eher zu beobachten, dass unausgereifte Geräte beim Kunden reifen u. das Geld für vernünftige FW-Programmierung u. QS gespart wird. Und gespart wird vor allem an der haptischen Qualität, sowie der verwendeten klangbeeinflussenden Bauteile, um möglichst viele Features zum gleichen Preis anbieten zu können.
Lorbas
Ist häufiger hier
#27 erstellt: 30. Aug 2010, 15:18
Hi, alle
Mal eine Frage an die 3311 Besitzer: Kann es sein, dass sich der Ton nach dem Umschalten zu einer anderen Quelle
so langsam erhöht, also von leise nach laut verändert? Ich habe so den Eindruck, vielleicht irre ich mich aber auch.
Wenn ich das richtig empfinde, ist das so gewollt? Habt ihr das auch???

Nachdem ich nun meinen AVR 3311 umgetauscht habe, treten so gut wie keine Probleme mehr auf. Manchmal hängt
das Gerät beim Internetradio, ist aber ganz selten. Der Klang ist nach dem Einmessen suuuuuuuuuuuper, das Bild
auf dem Fernseher, sowohl GUI als auch Filme usw. perfekt.

Werde weiter rumprobieren und mich wieder melden, wenn es etwas Interessantes gibt.

Gruß von Lorbas
Basti82
Stammgast
#28 erstellt: 30. Aug 2010, 16:43

Lorbas schrieb:
Manchmal hängt
das Gerät beim Internetradio, ist aber ganz selten.


Mach mal das neue Update von heute drauf, da soll sich etwas im "Internet/Netzwerk" bereich getan haben.

vllt. hilft es..
Lorbas
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 30. Aug 2010, 19:02
@ Basti82
Vielen Dank für den Tipp, wird morgen sofort ausprobiert.

Gruß von Lorbas
burkm
Inventar
#30 erstellt: 30. Aug 2010, 19:42
Zwangsläufig wird sich mit der Komplexität der Programmierung auch die Anzahl der Fehlermöglichkeiten erhöhen.
Schließlich sind das keine "Kaffeemühlen" mehr, wie früher, sondern spezialisierte Rechner mit umfangreicher DSP Programmierung.


Triplets schrieb:

spectre2 schrieb:
Geht es nur mir so, oder hat die Qualität der Hifi-Komponenten allgemein immer mehr nachgelassen?


Mit dieser Einschätzung stehst Du nicht allein. ;)
Basti82
Stammgast
#31 erstellt: 30. Aug 2010, 20:15
sehe ich auch so!
Triplets
Inventar
#32 erstellt: 31. Aug 2010, 07:06

burkm schrieb:
Zwangsläufig wird sich mit der Komplexität der Programmierung auch die Anzahl der Fehlermöglichkeiten erhöhen.


Um so wichtiger ist eine fuktionierende QS! Es kann doch nicht sein, dass der Kunde quasi gezwungen wird, nach dem Kauf Updates zu installieren, damit zugesicherte Eigenschaften überhaupt funktionieren.
Basti82
Stammgast
#33 erstellt: 31. Aug 2010, 07:56

Triplets schrieb:

burkm schrieb:
Zwangsläufig wird sich mit der Komplexität der Programmierung auch die Anzahl der Fehlermöglichkeiten erhöhen.


Um so wichtiger ist eine fuktionierende QS! Es kann doch nicht sein, dass der Kunde quasi gezwungen wird, nach dem Kauf Updates zu installieren, damit zugesicherte Eigenschaften überhaupt funktionieren.


das ist auch normal!
es gibt verkaufs- und fertigstellungsdaten bis wann ein produkt in die vermarktung und produktion gehen muss.

( siehe das riesen prob. mit dem iphone4 )

und dann kann es sein das bis dato die eine oder andere funktion noch nicht fertig programmiert wurde...

dh. es kommt zu updates
Triplets
Inventar
#34 erstellt: 31. Aug 2010, 08:43

Basti82 schrieb:
das ist auch normal!


Normal? Haben wir uns schon so sehr daran gewöhnt uns mit unzulänglichen Produkten abzufinden? Das kann es wohl doch nicht sein! Da läuft doch grundsätzlich etwas schief. Ich bin jedenfalls nicht bereit dies kommentarlos hinzunehmen und habe mich zwangsweise von meiner "Lieblingsreceivermarke" erstmal verabschiedet.

Sorry fürs OT! Das solls dazu von mir auch gewesen sein.
burkm
Inventar
#35 erstellt: 31. Aug 2010, 12:03
Das wird so nicht sein.
Meist gibt es aber bei der Vielzahl der Kombinationen (mit anderen Geräten) und Möglichkeiten immer Varianten und Randbedingungen, die nicht getestet wurden (werden konnten). Da verhält sich so ein Gerät nicht anders als ein beliebiges am Markt befindliches komplexeres Softwareprodukt.
Dass bei den gegebenen kurzen Produktzyklen und den Preisen auch gewisse zeitliche Grenzen (Marketeinführung, Messen usw.) vorgegeben sind, wird das eine oder anderer dannm im Feld nachgebessert werden müssen.
Ma darf nicht vergessen, dass es sich hierbei um Konsumelektronik mit Produktzyklen von derzeit ca. einem Jahr handelt.


Basti82 schrieb:

Triplets schrieb:

burkm schrieb:
Zwangsläufig wird sich mit der Komplexität der Programmierung auch die Anzahl der Fehlermöglichkeiten erhöhen.


Um so wichtiger ist eine fuktionierende QS! Es kann doch nicht sein, dass der Kunde quasi gezwungen wird, nach dem Kauf Updates zu installieren, damit zugesicherte Eigenschaften überhaupt funktionieren.


das ist auch normal!
es gibt verkaufs- und fertigstellungsdaten bis wann ein produkt in die vermarktung und produktion gehen muss.

( siehe das riesen prob. mit dem iphone4 )

und dann kann es sein das bis dato die eine oder andere funktion noch nicht fertig programmiert wurde...

dh. es kommt zu updates
t3
Stammgast
#36 erstellt: 31. Aug 2010, 13:24
Hallo zusammen,

Gibt es es irgendwo einen Changelog des Firmware ?
Basti82
Stammgast
#37 erstellt: 31. Aug 2010, 19:29

t3 schrieb:
Hallo zusammen,

Gibt es es irgendwo einen Changelog des Firmware ?



leider noch nicht, hab beim service angerufen.

wie oben beschrieben, soll sich was am netzwerk geändert haben..

---------------


aber mal was anderes, ich hatte vorher nicht alles über hdmi angeschlossen gehabt, seit dem ich den 3311 habe, ist nun alles über den avr angeschlossen... kann es sein das sich das bild dadurch verbessert?
also ich meine das es schärfer und besser geworden ist.
auch bei bewegungen sind die leichten schlier-effekte nicht mehr zu sehen.
Lorbas
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 01. Sep 2010, 14:26
Hi, Basti82
Das habe ich auch festgestellt, z. B. beim Fußball, wenn der
Ball fliegt, ist es deutlich besser, schlierenfreier und schärfer geworden.

Wo wird es denn Infos zum neuen Update geben???

Gruß Lorbas
Basti82
Stammgast
#39 erstellt: 03. Sep 2010, 09:04

Lorbas schrieb:

Wo wird es denn Infos zum neuen Update geben???

Gruß Lorbas


hier:
http://firmware.denon-online.eu/
Triplets
Inventar
#40 erstellt: 03. Sep 2010, 10:04

Basti82 schrieb:
...aber mal was anderes, ich hatte vorher nicht alles über hdmi angeschlossen gehabt, seit dem ich den 3311 habe, ist nun alles über den avr angeschlossen... kann es sein das sich das bild dadurch verbessert?


Wenn der 3311 korrekt durchschleift, sollten sich keine Änderungen ergeben. Oder greift der Videochip zwangsweise ins Signal? Das würde ich grds. als Nachteil empfinden.
Lorbas
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 03. Sep 2010, 17:33
@ Basti82
Vielen Dank für den Tipp, aber ich würde gern mal die Einzelheiten zum Update (Verbesserungen, Veränderungen) wissen.
Außerdem ist auf dieser Seite in dem Pulldownmenü kein 3311 enthalten!
Gruß von Lorbas
Basti82
Stammgast
#42 erstellt: 04. Sep 2010, 07:05

Lorbas schrieb:
@ Basti82
Vielen Dank für den Tipp, aber ich würde gern mal die Einzelheiten zum Update (Verbesserungen, Veränderungen) wissen.
Außerdem ist auf dieser Seite in dem Pulldownmenü kein 3311 enthalten!
Gruß von Lorbas

richtig und darum musst du auch beim service anrufen... mir wurde dort gesagt, dass es paar wochen dauern kann bis der service bereich geupdatet wird...
aber es soll sich etwas am netzwerk geändert haben... was genau weiß ich nicht.
Lorbas
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 04. Sep 2010, 07:42
Hi, Basti82
Danke dir. Habe mal bei meinem 3311er über das Menü schauen lassen, und siehe da, er findet ein Update und würde es auch ziehen. Aber solange ich nicht weiß, was da kommt, lasse ich es.
Gruß von Lorbas
Basti82
Stammgast
#44 erstellt: 04. Sep 2010, 07:56

Lorbas schrieb:
Hi, Basti82
Danke dir. Habe mal bei meinem 3311er über das Menü schauen lassen, und siehe da, er findet ein Update und würde es auch ziehen. Aber solange ich nicht weiß, was da kommt, lasse ich es.
Gruß von Lorbas

na ruf doch auch beim service an
ich habs drauf gemacht...

läuft alles perfekt
Lorbas
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 04. Sep 2010, 08:48
Aber wozu der Anruf, was sollen die mir denn sagen?
Was haben sie dir denn gesagt???
Lorbas
Basti82
Stammgast
#46 erstellt: 05. Sep 2010, 08:33

Lorbas schrieb:
Aber wozu der Anruf, was sollen die mir denn sagen?
Was haben sie dir denn gesagt???
Lorbas


das sie dir genau sagen, was sich geändert hat damit du mit ruhigen gewissen das update drauf machen kannst
Lorbas
Ist häufiger hier
#47 erstellt: 05. Sep 2010, 09:51
O. K., mach ich dann mal...
Und warum hast du es draufgezogen???
Und was hat sich bei dir verändert???
Lorbas
hearm
Neuling
#48 erstellt: 06. Sep 2010, 10:39
Hallo,

hab mir den avr 3311 gleich am 1 august besorgt. soweit lief alles problemlos. habe nur paar sachen festgelstellt die mir nicht gefallen und bei einem gerät in dieser preisklasse nicht sein sollten. da wäre einmal die fernbedienung. die tasten bleiben ab und an hängen und die funktionsanwahl tasten wie "tv" "Game" usw könnten ruhig aufleuchten um zu sehen welches gerät eigentlich gerade bedient wird, wenn man tasten wie lautstärke usw drückt.

was mich am meisten nervt ist die tatsache, dass wenn man den avr so konfiguriert dass er im standby die hdmi signale der letzten quelle durchschleift, erzeugt der avr im standby ein äusserst lästiges hochfrequentes fiepen. dies ist bis ca 1 meter abstand sehr gut zu hören und dürfte bei dieser geräteklasse doch wohl nicht sein. habe ihn aufgrund dieses Fehlers jetz mal eingeschickt. wäre schön wenn der ein oder andere besitzer dies mal überprüfen kann, und evtl schreiben ob ihr dass fiepen auch habt oder ob ich einfach pech hatte.

gruss
Lorbas
Ist häufiger hier
#49 erstellt: 06. Sep 2010, 18:55
Hi, hearm
Schreib mir mal, wie du das mit dem Konfigurieren und Durchschleifen meinst. Ich mache das dann mal genauso wie du und schreibe meine Erfahrungen!
Ein Fiepen wäre für mich der sofortige Umtausch!!!!!
Die Fernbedienung finde ich auch eher billig und schwach,
da gibt es bestimmt bessere.
Gruß von Lorbas
Basti82
Stammgast
#50 erstellt: 06. Sep 2010, 19:59

hearm schrieb:
Hallo,

hab mir den avr 3311 gleich am 1 august besorgt. soweit lief alles problemlos. habe nur paar sachen festgelstellt die mir nicht gefallen und bei einem gerät in dieser preisklasse nicht sein sollten. da wäre einmal die fernbedienung. die tasten bleiben ab und an hängen und die funktionsanwahl tasten wie "tv" "Game" usw könnten ruhig aufleuchten um zu sehen welches gerät eigentlich gerade bedient wird, wenn man tasten wie lautstärke usw drückt.


kumpel hat den 3808 und der hat ne touch fb... die vom 3311 ist echt billig...
da hast du recht, nichts leuchtet...
mm57
Stammgast
#51 erstellt: 07. Sep 2010, 04:39
hearm schrieb:


was mich am meisten nervt ist die tatsache, dass wenn man den avr so konfiguriert dass er im standby die hdmi signale der letzten quelle durchschleift, erzeugt der avr im standby ein äusserst lästiges hochfrequentes fiepen.


Also ich schleife im Standby fix HDMI3 durch. Ich höre nichts, er ist absolut lautlos.

Dass man bei FB nicht sieht was man bedient nervt mich auch.

mfg
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Denon 3311
Dennis_88_ am 21.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.09.2014  –  5 Beiträge
Denon AVR 3311 / 3313
maverick_zi am 27.12.2012  –  Letzte Antwort am 27.12.2012  –  2 Beiträge
Denon AVR 3311
Toddi1234 am 05.02.2011  –  Letzte Antwort am 11.02.2011  –  23 Beiträge
Denon AVR 3311 Airplay
Wudo999 am 15.01.2011  –  Letzte Antwort am 16.06.2015  –  38 Beiträge
Audio Restorer denon 3311
maverick_zi am 26.02.2011  –  Letzte Antwort am 27.02.2011  –  2 Beiträge
Denon 3311 Lautstärke - Quelle
*aha am 24.11.2010  –  Letzte Antwort am 25.11.2010  –  5 Beiträge
Denon 3311 aus USA
Damnation am 01.10.2010  –  Letzte Antwort am 18.11.2010  –  8 Beiträge
Denon AVR-3311
Guido06 am 07.11.2010  –  Letzte Antwort am 07.11.2010  –  5 Beiträge
Frage zum Denon 3311
st3fan am 03.11.2010  –  Letzte Antwort am 04.11.2010  –  2 Beiträge
Denon 3311 - Firmenware Update ?
Basti82 am 30.08.2010  –  Letzte Antwort am 30.08.2010  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder858.062 ( Heute: 28 )
  • Neuestes Mitgliedclassicnym
  • Gesamtzahl an Themen1.430.201
  • Gesamtzahl an Beiträgen19.214.344