Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Der RESTEK Thread

+A -A
Autor
Beitrag
Buschel
Inventar
#101 erstellt: 05. Okt 2012, 18:13
Wieso? Der MAMS ist in der Preisliste mit knapp 1,9 k€ angegeben, nur nicht in Produktion.
M.Jackson
Inventar
#102 erstellt: 05. Okt 2012, 18:28
Das habe ich noch gar nicht gesehen des der schon gelistet ist.
Seltsam, obwohl es das Gerät noch nicht gibt...
M.Jackson
Inventar
#103 erstellt: 07. Okt 2012, 07:33
Mit einer Master/Slave Steckdosenleiste müsste das ein und automatisches ausschalten funktionieren?


Die grüne Master-Steckdose ist mit spezieller Technologie ausgestattet, die erkennt, ob ein Gerät ein- oder ausgeschaltet ist und ist mit vielen Produkten kompatibel. Smart AV ermöglicht die Steuerung von bis zu fünf verschiedenen Geräten über die Ein-/Ausschalttaste Ihres Fernsehers. Die schaltbaren Steckdosen werden automatisch ausgeschaltet, wenn das Master-Gerät (z. B. der Fernseher) ausgeschaltet wird. Sie werden automatisch wieder eingeschaltet, wenn das Master-Gerät eingeschaltet wird. Dadurch wird Stromverschwendung verhindert, um den Gesamtstromverbrauch in Ihrem Haus zu reduzieren.


http://www.amazon.de...id=1349587668&sr=8-5

Hat jemand Erfahrung damit?
Ob das so gut ist für die Geräte?
horny
Ist häufiger hier
#104 erstellt: 08. Okt 2012, 18:42
Hallo@all

Gibt ja doch ein paar Restek Liebhaber hier.

Betreibe zur Zeit ein Paar Infinity IRS Omega mit Restek Tensor I und Sector Vorstufe.

Hatte vor Jahren schon mal nen Challenger zuerst an einer Pilot Concorde und dann an ner Quadral Montan MKV.

Nach ein paar Jahren mit Infinity Kappa 8 an ASR Emitter und danach Vincent Elektronik jetzt wieder bei Restek gelandet.

Gruß Horny
M.Jackson
Inventar
#105 erstellt: 10. Okt 2012, 16:02

horny schrieb:
Hallo@all

Gibt ja doch ein paar Restek Liebhaber hier.


Ja gibt es, auch neue Liebhaber
Was hat dir an dem ASR Emitter nicht gefallen, bzw. warum zurück auf RESTEK?


Hat schon mal jemand den Stromverbrauch von einer Tensor 1 im Standbay (AUTO) Modus gemessen?
Buschel
Inventar
#106 erstellt: 12. Okt 2012, 20:58
Oh Mann, seit letztem Sonntag kann ich wegen geplantem dieswöchigem Fensteraustausch nur noch über eine Baumarkt-Radio-Plärre hören. Und dann geht hier noch alles schief und die Arbeiten mussten abgebrochen werden. Jetzt sitze ich hier im Wohnzimmer, mit offener und noch zu schliessender und zu vergipsender Wand, einer Akustik wie in einer Bahnhofsvorhalle und kann die Anlage auch an diesem Wochenende wohl wieder nicht in Betrieb nehmen.

So ein Sch...
M.Jackson
Inventar
#107 erstellt: 13. Okt 2012, 04:32
Tja, es kann nur besser werden

Andere Frage: deine Endstufe nennt sich Audionet's Amp1V2?

Wie sieht es eigentlich allgemein um die Firma Restek aus?
Die einen meinen sehr schlecht, die anderen, die Auftragsbücher seien
en voll?!


[Beitrag von M.Jackson am 13. Okt 2012, 04:43 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#108 erstellt: 13. Okt 2012, 08:22

M.Jackson schrieb:
Andere Frage: deine Endstufe nennt sich Audionet's Amp1V2?

Nein, ich habe noch die ohne V2.


M.Jackson schrieb:
Wie sieht es eigentlich allgemein um die Firma Restek aus?

Ich habe aufgrund ehemaliger Lieferprobleme beim Sat-Tuner, von denen ich in Foren gelesen hatte, einen Händler direkt auf mögliche Probleme angesprochen. Er meinte, Restek hatte sich bei den Stückzahlen verschätzt, in Konsequenz viel zu früh abverkauft und musste erst nachproduzieren. Ansonsten ist mir nichts bekannt.
Restek macht halt nicht gerade den Eindruck eines agressiven Expandierers. Die lassen es eher ruhig angehen: wenig Werbung (ich habe eigentlich nie eine gesehen), eine eher stabile Produktpalette.
M.Jackson
Inventar
#109 erstellt: 14. Okt 2012, 12:27
@Buschel, mann kann doch eine Endstufe über einen Vollverstärker deren Lautsprecher Ausgänge ansteuern.
Hast du schon was davon gehört?
Das war ein Kabel mit irgendwelchen Wiederständen dazwischen.

Ich hatte das mal so. Liegt allerdings ca. 25 Jahre zurück.
Buschel
Inventar
#110 erstellt: 14. Okt 2012, 12:34
Du meinst, dass man eine zusätzliche Endstufe an die Lautsprecherausgänge eines Vollverstärkers anschließt? Ja, die gibt es. Dazu hatten wir hier im Forum neulich eine Diskussion zu Abwärmeproblemen bei Musical Fidelity Superchargers. Dort sind allerdings keine zusätzlichen Widerstände notwendig.
M.Jackson
Inventar
#111 erstellt: 14. Okt 2012, 12:41
Ja, dass meinte ich. An der Endstufe kommen dann die Lautsprecher ran.
Ich muss das Kabel suchen, ich müsste es noch haben.

Ein wärme Problem hatte ich aber nie. Habe das paar Jahre so laufen gehabt


[Beitrag von M.Jackson am 14. Okt 2012, 12:42 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#112 erstellt: 14. Okt 2012, 12:54
Sorry, da habe ich mich nicht klar ausgedrückt. Das Abwärmeproblem hat nichts mit der Anschlußart zu tun, sondern war/ist ein spezifisches Problem der MF Supercharger. Diese Supercharger wurde aber genau für diesen Betriebsmodus ausgelegt, d.h. es sind keine besonderen Kabel notwendig.

Du meinst, dass eine normale Endstufe an die LS-Ausgänge eines Vollverstärkers angeschlossen wird. Das ist nicht ohne Basteln möglich, weil der Eingang der Endstufe ansonsten übersteuert werden kann. Ein Vollverstärker bringt ja am LS-Ausgang durchaus mehrere 10 V, eine Endstufe erreicht ihre Vollausteuerung meist bei 1-2 V Eingangsspannung. Der kleinstmögliche notwendige Umbau ist also ein Spannungsteiler zwischen Vollverstärker und Endstufe, um nur einen kleinen Teil der Ausgangsspannung des Vollverstärkers am Eingang der Endstufe anliegen zu lassen. Inwieweit das problematisch ist kann vielleicht jemand sagen, der sich intensiver in dieser Materie auskennt.
M.Jackson
Inventar
#113 erstellt: 14. Okt 2012, 12:57

Buschel schrieb:

Du meinst, dass eine normale Endstufe an die LS-Ausgänge eines Vollverstärkers angeschlossen wird. Das ist nicht ohne Basteln möglich.

Ja, das Kabel war damals eine Sonderausführung.
Wie gesagt, waren zwei Wiederstände verlötet.
Buschel
Inventar
#114 erstellt: 14. Okt 2012, 13:08
Überlegst du dir gerade, ob du deinen Challenger auf diese Art mit der Tensor verbindest?
M.Jackson
Inventar
#115 erstellt: 14. Okt 2012, 13:16
Eigentlich überlege ich wie ich die Tensor in meine Hauptanlage einfüge.
Mit dem Kabel hätte ich Verwendung.
Die Challenger würde ich hier stehen lassen (Bild aus #63 ) Die Challenger steht mom. nur da

Mal sehn
Nick11
Inventar
#116 erstellt: 14. Okt 2012, 18:07
Schön, dass es einen eigenen Restek-Thread gibt.

Als Interessent sollte man m.E. noch wissen, dass der/die Entwickler von zumindest einem Teil der Restek-Palette nach dem zwischenzeitlichen Aus (?) von Restek in den 90'ern mit Trigon eine eigene Firma - auch in Kassel - gründete:
http://www.trigon-audio.de/

Mit dem Hintergrundwissen verwundert es auch nicht, wenn da gewisse Ähnlichkeiten bei den Produkten zutage treten. Rein optisch pflegt Restek eher die klassische Linie, während Trigon "moderner" wirkt - sicher Geschmackssache. Ansonsten ist das nach meinem Eindruck schön schnörkellose No Nonsense/Voodoo-Technik. Hier im Forum gibts auch einen eigenen Thread zu Trigon.
Und damit zurück zu Restek.
Buschel
Inventar
#117 erstellt: 14. Okt 2012, 18:13
Ja, das sind auch sehr interessante Geräte, habe eine Weile lang selbst mit Trigon geliebäugelt. Beide Firmen sind übrigens nicht nur im Raum Kassel, sondern im beschaulichen Vorort Fuldabrück ansässig.
Nick11
Inventar
#118 erstellt: 14. Okt 2012, 18:24
Du kennst dich ja aus.
Wobei Trigon erst dahin gezogen ist, als die Räumlichkeiten in Kassel nicht mehr reichten. Ist also nicht so, dass man nie aus Fuldabrück weggegangen wäre...
Buschel
Inventar
#119 erstellt: 14. Okt 2012, 18:26

Nick11 schrieb:
Wobei Trigon erst dahin gezogen ist, als die Räumlichkeiten in Kassel nicht mehr reichten. Ist also nicht so, dass man nie aus Fuldabrück weggegangen wäre...

Das wiederum wusste ich noch nicht. Quasi zurück zu den Wurzeln.
fireman37
Stammgast
#120 erstellt: 20. Okt 2012, 14:19
Ein liebes Hallo in die Runde,

schön mal etwas von Restek zu lesen. Ich selber habe noch keine Hör-erfahrung machen dürfen. Da ich gerade angefangen habe eine Anlage zusammen zustellen, würde ich gerne mehr erfahren, bezüglich Klangcharakter, her warm oder neutral bzw. kühl? Wer kann mir da weiterhelfen? Besonders interesse besteht beim Vollverstärker Mint.

Ich habe bereits Lautsprecher angeschafft. Es sind ei B & W CM 5 geworden. Habe sie mit Yamaha 2000/1000 und auch schon mal mit AVM verglichen. War schon meine Richtung.

Da ich das Analoge wiederentdeckt habe, wird auch alles in diese Richtung laufen. Betreibe z. Zt. einen ProJect RPM 1.3 Genie, später soll es ein Clearaudio werden.

Wer kann mir weiterhelfen? Meine Musikrichtung ist eher Jazz und Klassik, aber auch gerne mal gut gemachte Popmusik.

Würde Restek mit den B &W passen?
M.Jackson
Inventar
#121 erstellt: 20. Okt 2012, 15:30
Tja, ich würde eher sagen Kühl mit höhen und Kraftvoll von unten.
Bin jetzt aber nicht der Profi und habe relativ neu mit Restek Geräte zu tun.
meine Restek Geräte sind auch eher der älteren Generation (Challenger und Tensor 1 Endstufe), von daher....
letztendlich hat mich das Design der Geräte überzeugt


[Beitrag von M.Jackson am 20. Okt 2012, 15:34 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#122 erstellt: 20. Okt 2012, 15:50

suelle schrieb:
IMG_0773

Hi,
ich hatte mal ein paar Thorens Restek E3 Mono-Endstufen Baujahr ca.1985

Die hatte ich leider später verkauft...

Da trauer ich heute noch nach...


Falls du wieder Interesse hast

http://www.ebay.de/i...bb97273#ht_500wt_869
Buschel
Inventar
#123 erstellt: 20. Okt 2012, 16:18

fireman37 schrieb:
Ein liebes Hallo in die Runde

Herzlich willkommen.


[...]würde ich gerne mehr erfahren, bezüglich Klangcharakter, her warm oder neutral bzw. kühl? Wer kann mir da weiterhelfen? Besonders interesse besteht beim Vollverstärker Mint.

Ich schätze da kann nur jeder für sich berichten. Ich habe zwar keine eigene Erfahrung mit dem MINT, kann aber kurz etwas zum Vorverstärker Editor schreiben. Ich würde den Editor als neutral einstufen, was ja mancherorts schon mit "kühl" attributiert wird. Im (unfairen und unverblindeten) Vergleich zu einem als Vorstufe benutzten Sony TA-F808 erschienen mir die Höhen klarer und die räumliche Abbildung nahezu holographisch. Ach ja, mal unabhängig von der Hörerfahrung ist die Verarbeitung hervorzuheben: massiv, tolles Material, auch gerade die Front und das Display. Vielleicht berichten ja noch andere Mitleser/-poster von ihren Einschätzungen und Erfahrungen.


Würde Restek mit den B &W passen?

Es passt, was gefällt.


In Richtung welcher Kombination von Front/Display tendierst du?
M.Jackson
Inventar
#124 erstellt: 20. Okt 2012, 17:41
@Siamac, was hat der RESTEK SECTOR Pre-Amplifier gekostet wenn ich fragen darf?!
Siamac
Inventar
#125 erstellt: 21. Okt 2012, 09:59
Ich wollte den RESTEK SECTOR mal ausprobieren, weil mich die Marke an sich schon länger interessiert hat.
Der Vorverstärker ist sehr beeindruckend, meiner hat auch die volle Phonosektion.
Unten am Gerät lassen verschiedene Impedanzen + MC / MM einstellen.
Die Fernbedienung DIRIGENT wurde auf die neue Version 97A geupdated.
Trotz allem, fehlen mir Klangregelungsmöglichkeiten, daher werde ich den Sector wohl nicht behalten.
Wenn jemand Interesse hat gerne per PM.

M.Jackson
Inventar
#126 erstellt: 21. Okt 2012, 10:21
Wie alt ist das Gerät? ist das der Sector II oder I? (vermutlich laut den Bild I?!)
Wie sieht das Gerät Optisch aus?
Also Kratzer Beulen oder so?

Hat der Sector schon mal ein Update von Restek bekommen? wenn ja, wann? Unterlagen dabei?
Ist die Remote-Switch Buchse vorhanden?
Und das Ferneinschaltkabel dabei? wenn ja, wie lang ist das Kabel?


[Beitrag von M.Jackson am 21. Okt 2012, 10:41 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#127 erstellt: 21. Okt 2012, 11:19
SECTOR I. Optisch wie neu - Remote Schwitch Buchsen + XLR Buchsen + Phono-Anschluß vorhaben.
Gain Potis ausgebaut und lahm gelegt - keine Papiere - kein Ferneinschaltkabel.
Vielleicht behalte ich den auch - mal schauen.





[Beitrag von Siamac am 21. Okt 2012, 11:19 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#128 erstellt: 21. Okt 2012, 12:07
Zu was hatte der Sector Gain Potis
fireman37
Stammgast
#129 erstellt: 21. Okt 2012, 12:43
Hallo Buschel,

danke für die Antwort. Ja klar, hören muß man schon selber. Ich werde in der nächsten Zeit mal einen Händler besuchen der die Kombination hat. War letztens beim Auditorium in Münster. Bei dem werde ich mir das mal anhören, und auch dann hier einen Hörbericht schreiben.

Was die Displayfarbe betrifft, bin ich noch nicht sicher, auf jeden fall wird es kein Grün, eher Rot oder Blau, werde mir dann beides noch mal anschauen, oder ist die Displayfarbe am Gerät einstellbar?

Bin gespannt was meine Ohren zu hören bekommnen,

bis dahin...
Buschel
Inventar
#130 erstellt: 21. Okt 2012, 14:46

fireman37 schrieb:
Was die Displayfarbe betrifft, bin ich noch nicht sicher, auf jeden fall wird es kein Grün, eher Rot oder Blau, werde mir dann beides noch mal anschauen, oder ist die Displayfarbe am Gerät einstellbar?

Die Displayfarbe ist fix. Dass Grün raus ist, kann ich sehr gut nachvollziehen.
Das blaue Display hat einen modernen Look, strengt meiner Meinung nach aber beim Ablesen an.
Berichte auf jeden Fall von deinen Höreindrücken!
Siamac
Inventar
#131 erstellt: 21. Okt 2012, 17:23
SECTOR-I hat hinten Gain-Potis für links und rechts getrennt. Abgesehen davon, daß man damit die Gesamtlautstärke und dadurch die Bandbreite/Einstellbereich des Volumereglers regeln konnte, konnte die auch als Balanceregler genutzt werden.

Das heißt: Jemand der meist Zimmerlautstärke hört, stellt die Gains recht niedrig ein und kann dann die Lautstärke viel feiner justieren. .... Bei einem Update des SECTORs bot Restek die Entfernung der Potis an, um den Signalweg zu verkürzen und nicht mehr durch die kleinen Teile zu leiten.





M.Jackson
Inventar
#132 erstellt: 21. Okt 2012, 17:27
Seltsamer Stromanschluss. Sehe ich zum ersten mal...

Links bei dem letzten Bild an der Kante scheint der schwarze Lack etwas ab zu gehen?
Oder täuscht das ?


[Beitrag von M.Jackson am 21. Okt 2012, 17:29 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#133 erstellt: 21. Okt 2012, 17:56
Das kann sein, alle 3 Bilder sind aus dem Netz.
Sieht man ja, die Vorverstärker haben alle 3 kein Phono.


[Beitrag von Siamac am 21. Okt 2012, 17:57 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#134 erstellt: 21. Okt 2012, 18:54

M.Jackson schrieb:
Seltsamer Stromanschluss. Sehe ich zum ersten mal...


Der SECTOR hat ein externes Netzteil!
Hier Bilder von meinem SECTOR I.

M.Jackson
Inventar
#135 erstellt: 21. Okt 2012, 19:00
Ja, dachte wäre Schukostecker /Kupplung

Ansonsten laut den Bilder schaut das Gerät gut aus.

Worin besteht der Unterschied zischen den Sector II und I ?

Bist du Händler?


[Beitrag von M.Jackson am 21. Okt 2012, 19:01 bearbeitet]
Siamac
Inventar
#136 erstellt: 21. Okt 2012, 19:06
Ich sammle vintage Hifigeräte und der SECTOR I ist auch schon 22 Jahre alt:

www.pioneer-vintage.de
M.Jackson
Inventar
#137 erstellt: 21. Okt 2012, 19:13
Wow, du hast aber viele Geräte.
Interesantes Hobby
M.Jackson
Inventar
#138 erstellt: 22. Okt 2012, 06:13
Die die Restek EXTRACT sowie EXTENT analog oder Digital Endstufen?
M.Jackson
Inventar
#139 erstellt: 22. Okt 2012, 12:06
Ok, sind analog Endstufen.

der Vollverstärker Mint hat Digital.


[Beitrag von M.Jackson am 22. Okt 2012, 12:07 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#140 erstellt: 22. Okt 2012, 16:39
Hätte ich wegen des Gewichts der beiden großen Endstufen und der Baugröße des MINT auch so vermutet. Die Info hast du von Restek?
M.Jackson
Inventar
#141 erstellt: 22. Okt 2012, 16:40
Ja, Restek Restek Servicecenter Süd


[Beitrag von M.Jackson am 22. Okt 2012, 16:43 bearbeitet]
Buschel
Inventar
#142 erstellt: 22. Okt 2012, 16:47
Ah, von Herrn Kühn. Den habe ich bisher nur per Telefon kennengelernt. Einen Besuch vor Ort muss ich irgendwann mal nachholen und dabei ein paar B+M anhören
M.Jackson
Inventar
#143 erstellt: 22. Okt 2012, 16:54
Interesse halber....

Warum hat man die Exponent aufgehört herzustellen?
Bzw. keine neue vergleichbare Endstufe in der Produktion?

Die EXTENT kann ja da nicht mithalten.


[Beitrag von M.Jackson am 22. Okt 2012, 17:15 bearbeitet]
M.Jackson
Inventar
#144 erstellt: 23. Okt 2012, 15:43
Wo gibt es solche Endstufen Racks
?
Oder wie nennen sich die Teile ?


kkk


[Beitrag von M.Jackson am 23. Okt 2012, 15:43 bearbeitet]
BBS13126
Inventar
#145 erstellt: 23. Okt 2012, 17:33
Das sind Endstufen- bzw. Gerätebasen. Kosten aber meistens horrende Preise im Hifi und Voodoo Sektor.
Evtl. wäre ja auch selber bauen eine Alternative?
Buschel
Inventar
#146 erstellt: 24. Okt 2012, 14:46

Siamac schrieb:
Vielleicht behalte ich den auch - mal schauen.

Die Würfel sind wohl gefallen. In der Bucht steht gerade ein Gerät mit verdächtig ähnlichen Fotos.
mattheo_72
Stammgast
#147 erstellt: 24. Okt 2012, 15:10
Im audiomarkt schon etwas länger...

Siamac
Inventar
#148 erstellt: 24. Okt 2012, 15:10
Ja, so toll der auch ist - mir etwas zu highendig.
M.Jackson
Inventar
#149 erstellt: 26. Okt 2012, 13:22

M.Jackson schrieb:
Interesse halber....

Warum hat man die Exponent aufgehört herzustellen?
Bzw. keine neue vergleichbare Endstufe in der Produktion?

Die EXTENT kann ja da nicht mithalten.


Hab die Frage mal vor ein paar tagen an Restek geschrieben.
Auch wann der Streamer in die Produktion geht. bzw. ab wann kaufbar.


Bis jetzt noch keine Antwort bekommen...
Ich glaube da kommt auch nichts mehr.
MACkoppi
Ist häufiger hier
#150 erstellt: 26. Okt 2012, 13:29

M.Jackson schrieb:
Interesse halber....

Warum hat man die Exponent aufgehört herzustellen?
Bzw. keine neue vergleichbare Endstufe in der Produktion?

Die EXTENT kann ja da nicht mithalten.



Das wäre ja auch wohl Äpfel mit Birnen verglichen
M.Jackson
Inventar
#151 erstellt: 26. Okt 2012, 14:05
glaub ich eher nicht
Suche:
Gehe zu Seite: |vorherige| Erste 2 3 4 5 6 7 8 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Restek
goldmund am 01.08.2003  –  Letzte Antwort am 19.12.2006  –  3 Beiträge
RESTEK
Stefan am 22.12.2003  –  Letzte Antwort am 22.12.2003  –  2 Beiträge
Restek Vector
TBuktu am 27.07.2003  –  Letzte Antwort am 27.07.2003  –  2 Beiträge
Restek Tuner
wn am 23.10.2007  –  Letzte Antwort am 26.10.2007  –  4 Beiträge
Bedienung Restek Radiant?
brummeli am 31.10.2013  –  Letzte Antwort am 10.11.2013  –  8 Beiträge
Defekte RESTEK E2 Monoblöcke
Lowther am 16.02.2004  –  Letzte Antwort am 17.02.2004  –  6 Beiträge
restek mini modul serie
meister_lampe am 13.04.2004  –  Letzte Antwort am 27.04.2007  –  3 Beiträge
Der AUDIONET Thread - Erfahrungsaustausch
MLuding am 13.02.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2018  –  12500 Beiträge
Der Ken Ishiwata Geräte Thread
-Hi-Fi- am 13.03.2016  –  Letzte Antwort am 21.07.2016  –  13 Beiträge
Welcher Vorverstärker für Tensor?
chruschtschow am 12.11.2013  –  Letzte Antwort am 16.11.2013  –  3 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder845.427 ( Heute: 1 )
  • Neuestes MitgliedIhmon
  • Gesamtzahl an Themen1.410.325
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.848.941