Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Creek Evo

+A -A
Autor
Beitrag
Everon
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:40
Kann hier schon jemand etwas zum Creek Evo CDP und Verstärker sagen?
http://www.inputaudio.de/inhalt/deutsch/p_creek/index.shtml
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:42

Everon schrieb:
Kann hier schon jemand etwas zum Creek Evo CDP und Verstärker sagen?
http://www.inputaudio.de/inhalt/deutsch/p_creek/index.shtml


Hallo,

was möchtest Du denn wissen ?

Meine bisherigen Eindrücke sind jedenfalls mehr als positiv .

Viele Grüsse

Volker
Everon
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Mrz 2006, 10:49

klingtgut schrieb:

Hallo,

was möchtest Du denn wissen ?


Ob Deine bisherigen Eindrücke mehr als positiv sind *Spässle*

Optisch finde ich die Geräte gefälliger als die Destiny-Serie. Und die Preise sind ja direkt zivil
klingtgut
Inventar
#4 erstellt: 31. Mrz 2006, 11:08

Everon schrieb:
Optisch finde ich die Geräte gefälliger als die Destiny-Serie. Und die Preise sind ja direkt zivil :prost


Hallo Everon,

in natura macht die Destiny Serie nochmal einen etwas wertigeren Eindruck auch wenn die EVO Serie schon verdammt gut verarbeitet ist.Da die neue Serie auch klanglich voll auf der Höhe ist,ist sie insgesamt imho ein mehr als würdiger Nachfolger der Klassiker wie z.B. des A 50 IR.

Viele Grüsse

Volker
U-Man
Schaut ab und zu mal vorbei
#5 erstellt: 31. Mrz 2006, 14:44
Hallo Volker,

gibt es dazu eigentlich auch einen Tuner (bzw. einen anderen, der optisch und preislich einigermaßen paßt)?

Viele Grüße
Uwe
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 31. Mrz 2006, 20:43

U-Man schrieb:
Hallo Volker,

gibt es dazu eigentlich auch einen Tuner (bzw. einen anderen, der optisch und preislich einigermaßen paßt)?

Viele Grüße
Uwe


Hallo Uwe,

passt zwar preislich nicht so ganz aber dafür optisch und klanglich


www.inputaudio.de/inhalt/deutsch/p_creek/t_50.shtml

Viele Grüsse

Volker
Everon
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 03. Apr 2006, 15:28
Einen Evo-Tuner scheint es jetzt erstmal nicht zu geben. Kann ja noch kommen.
Everon
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 03. Apr 2006, 17:54
Hier mal "on"
Wilder_Wein
Inventar
#9 erstellt: 14. Apr 2006, 07:51
Hallo zusammen,

mir hat der Osterhase die oben genannte Kombi Creek Evo Verstärker und CD Player gebracht.

Durch Neugier getrieben war ich während einer Geschäftsreise bei einem Händler, der meine Lautsprecher, NAD und die Creeks da hatte. Also habe ich mir diese beiden Geräte zusammen mit meiner Focus 220 anhören können. Im Vergleich konnten wir auch den NAD C 372 hören. Was soll ich sagen, ich war total begeistert, der Creek holt doch deutlich mehr aus der Focus als es meine alten NADs gemacht haben. Vor allen Dingen klingt er im Hochtonbereich wesentlich schöner und spritziger. Kaum zu glauben, kostet der Creek doch ein paar Euros weniger wie der NAD. Man hat einfach das Gefühl, eine Klasse höher einzusteigen.

Und über die Optik brauchen wir gar nicht zu sprechen. Die Creeks sehen im Original noch besser aus, als es die Fotos vermuten lassen.

Jetzt habe ich sie Zuhause und bin wirklich begeistert. Für meine schnellen Entscheidungen bin ich ja bekannt.

Einziger Wehmutstropfen, es gibt keinen passenden Tuner, was ich persönlich sehr schade finde, da ich doch öfter auch Radio höre. Aber ich werde mir da etwas günstiges mit FB besorgen, das tuts dann auch.

Jetzt aber zu meinem Problem

Der Verstärker gib deutliche Brummgeräusche über die Lautsprecher von sich. Ich hatte schon einige Verstärker hier, aber dieses Problem hatte ich noch nie. Wenn die Musik leise läuft, oder aber gar keine Musik zu hören ist, dann brummt, bzw. summt es leicht, aber deutlich hörbar in den Lautsprechern. Dies ist auf allen Line In Eingängen so. Dreht man dann den Lautstärkeknopf hoch, wird es leiser, gegen ende aber wieder lauter.

Hat irgendjemand eine Idee, was das sein kann? Habe ich etwa ein defektes Gerät erwischt.

Vielleicht mal eine Frage an Volker, wie ist das bei Deinem Modell?

Ansonsten kann ich nur sagen, die Creeks sind das Beste, was ich bisher in dieser Preisklasse gehört habe. Also in meinen Augen eine absolute Empfehlung.

Gruß
Didi
Everon
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 14. Apr 2006, 08:40
Mit dem Problem würde ich mich an den Händler wenden.

Den Player habe ich bereits. Du brauchst also den Osterhasen nur mit dem Verstärker zu mir schicken
Moonlightshadow
Inventar
#11 erstellt: 14. Apr 2006, 08:44

Der Verstärker gib deutliche Brummgeräusche über die Lautsprecher von sich.


Hmmm...das darf eigentlich nicht sein. Ein leises Rauschen ja. Ist bei Britischen Amps so, aber Brummen???



Ansonsten kann ich nur sagen, die Creeks sind das Beste, was ich bisher in dieser Preisklasse gehört habe. Also in meinen Augen eine absolute Empfehlung


Volle Zustimmung, vor einigen Jahren hätte ich auch fast meinen Naim Nait 3 gegen den Creek 4330SE alternativ Linn Majik ausgetauscht...wenn ich nicht in den Genuss einer Naim Halbformat-Kette gekommen wäre.

Finde es aber gut, dass Creek nach wie vor eine günstige Einsteiger-Serie hat. Im Preis-Leistungsverhältnis im Bezug auf Klangqualitäten war Creek schon immer eine Klasse für sich, vorausgesetzt man besitzt adequate Lautsprecher, die es auch umsetzen können.


[Beitrag von Moonlightshadow am 14. Apr 2006, 08:47 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#12 erstellt: 14. Apr 2006, 10:07
Hallo,

hat sich erledigt. Ich habe mal alle Chinch Kabel abgezogen, beide Kabel (TV und DVD Player) die über einen etwas längeren Weg verfügen, brummen, wenn man sie anschließt. Nehme ich aber das Kabel des CD Players, dann brummt keiner der Eingänge. Scheint also eher ein anderes Problem zu sein. Komisch, das hatte ich vorher nie, aber trotzdem bin ich glücklich, dass mit dem Verstärker alles in Ordnung ist.

Gruß
Didi
Wilder_Wein
Inventar
#13 erstellt: 14. Apr 2006, 11:23
So, dieses Forum ist schon genial.

Habe jetzt Ewigkeiten hin- und herprobiert und habe das Prblem gefunden. Es ist die Antenne, die die Störungen verursacht. Sowohl Radio- als auch die TV Antenne, so ein Mist.

OK, jetzt habe ich gelesen, dass ich einen Mantelstromfilter benötige. Was ich mich nur frage, warum ist das vorher nie aufgetreten?

Gruß
Didi
Everon
Hat sich gelöscht
#14 erstellt: 15. Mai 2006, 15:09
Es gibt sogar ein Creek-Forum
http://www.eposandcr...6f678ad92f988f44abf&


[Beitrag von Everon am 15. Mai 2006, 15:13 bearbeitet]
AyGee
Inventar
#15 erstellt: 11. Jul 2006, 08:18
Hat sich jemand mal den Spaß erlaub und hat den Evo Amp genau mit dem A50i verglichen? Ist ja die selbe Preisklasse. Welcher klingt besser? Wo liegen die Unterschiede?
klingtgut
Inventar
#16 erstellt: 11. Jul 2006, 08:28

AyGee schrieb:
Hat sich jemand mal den Spaß erlaub und hat den Evo Amp genau mit dem A50i verglichen? Ist ja die selbe Preisklasse. Welcher klingt besser? Wo liegen die Unterschiede?



Hallo,

schau mal in die aktuelle Stereoplay

Viele Grüsse

Volker
Wilder_Wein
Inventar
#17 erstellt: 11. Jul 2006, 08:55
Hallo Volker,

Witzbold, der normale Käufer kann da leider erst morgen reinschauen.

Wenn man aber dem Titelbild glauben darf, dann dürfte die Evo Kombi einen sehr guten Test hingelegt haben.

Sag was......

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#18 erstellt: 11. Jul 2006, 09:05

Wilder_Wein schrieb:
Hallo Volker,

Witzbold, der normale Käufer kann da leider erst morgen reinschauen.


Hallo Didi,

ich denke Du hast den Smilie schon richtig verstanden.


Wilder_Wein schrieb:
Wenn man aber dem Titelbild glauben darf, dann dürfte die Evo Kombi einen sehr guten Test hingelegt haben.

Sag was......

Gruß
Didi


Zitat:
"Creek hat es mit dem Evo geschafft den sensationellen Klang des Vorgängers A 50 i zu toppen,dabei sogar die Verarbeitung zu verbessern und den Preis trotzdem nicht anzuheben.
Da kann das Urteil nur Stereoplay Highlight heißen.
Stereoplay kennt in dieser Preisklasse nichts besseres.

Viele Grüsse

Volker
AyGee
Inventar
#19 erstellt: 11. Jul 2006, 10:18
Hallo Volker,

kann der Evo-Player eigentlich die Titel-Respspielzeit anzeigen?

Mein alter Yamaha kann das und ich möchte diese Funktion irgendwie nicht mer missen. Bei vielen aktuellen Playern (z.B. NAD) ist mir aufgefallen dass die es nicht können.

Danke und Gruß
AyGee
klingtgut
Inventar
#20 erstellt: 11. Jul 2006, 10:38

AyGee schrieb:
Hallo Volker,

kann der Evo-Player eigentlich die Titel-Respspielzeit anzeigen?

Mein alter Yamaha kann das und ich möchte diese Funktion irgendwie nicht mer missen. Bei vielen aktuellen Playern (z.B. NAD) ist mir aufgefallen dass die es nicht können.

Danke und Gruß
AyGee


Hallo AyGee,

meines Wissens nach kann er die Restspielzeit nicht anzeigen.Ich werde aber später nochmal genauer nachschauen.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 11. Jul 2006, 10:39 bearbeitet]
AyGee
Inventar
#21 erstellt: 11. Jul 2006, 10:43
Wäre nett, wenn du das machen könntest. Danke!
Wilder_Wein
Inventar
#22 erstellt: 11. Jul 2006, 16:12
Hallo,

@Volker

Natürlich habe ich Dein Smilie richtig verstanden. Trotzdem konnte ich es mir nicht nehmen lassen, mir jetzt auf Umwegen eine Ausgabe zu besorgen. Jetzt habe ich wenigstens was zum lesen, ohne WM ist es nämlich ganz schön trostlos. Irgendwie fehlt einfach was......

@AyGee

Der Creek zeigt keine Titel-Restspielzeit an. Wenn Du also darauf Wert legst, dann kannst Du den Creek von Deiner Liste streichen. Aber es gibt meines erachtens massig gute CD Player am Mark, da muss es ja nicht unbedingt ein Creek sein.

So, noch eine allgemeine Frage. Es wird ja immer behauptet, dass Tests durch Anzeigen erkauft werden. Wie ist das denn bei Creek und derzeit zum Beispiel Advance Acoustic, die beiden legen ja fast immer verdammt gute Tests hin. Zahlt hier der Vertrieb oder wie kann man das sehen....?

Das soll jetzt keine Grundsatzdiskussion sein, war nur so ein Gedanke.

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 11. Jul 2006, 16:38

AyGee schrieb:
Wäre nett, wenn du das machen könntest. Danke!


Hallo AyGee,

wie Didi bereits richtig geschrieben hat und ich vorhin richtig vermutet habe,zeigt der Creek leider keine Restspielzeit an.

Viele Grüsse

Volker


[Beitrag von klingtgut am 11. Jul 2006, 16:39 bearbeitet]
Moonlightshadow
Inventar
#24 erstellt: 11. Jul 2006, 18:53

So, noch eine allgemeine Frage. Es wird ja immer behauptet, dass Tests durch Anzeigen erkauft werden. Wie ist das denn bei Creek und derzeit zum Beispiel Advance Acoustic, die beiden legen ja fast immer verdammt gute Tests hin. Zahlt hier der Vertrieb oder wie kann man das sehen....?


Ich denke Creek hat das nicht nötig. Ist schon seit Jahren unter Kennern britischen Hifis sehr beliebt und verkauft sich eh fast von selbst.

Dass allerdings der in den letzten Jahren zunehmende fast alljährliche Modellwechsel auch zu dramatischen Klangsteigerungen führt, glaube ich nicht wirklich.

Mit welchem Aufwand und Argumenten allerdings Marken wie Advance Acoustic unter die Leute gebracht werden sollen, tja, dies lässt sich ja neben herausragenen Tests auch in diesem Forum bestens verfolgen.


[Beitrag von Moonlightshadow am 11. Jul 2006, 18:56 bearbeitet]
AyGee
Inventar
#25 erstellt: 12. Jul 2006, 09:16
Didi, hast du vielleicht mal ein paar Fotos deiner Anlage, die du hier reinstellen könntest?

Hast du die Evo's in silber oder schwarz?
Wilder_Wein
Inventar
#26 erstellt: 12. Jul 2006, 13:10
Hallo Aygee,

kann ich gerne mal machen, wollte sowieso mal was in den Thread "Bilder Eurer Anlagen" stellen.

Ich habe die Evos in Silber, Schwarz ist nicht mehr ganz mein Fall, trotzdem sehen die Evos auch in schwarz sehr schön aus.

Wenn es Dir aber nur mal um ein paar anständige Fotos geht, dann siehe hier:

http://www.audiopur.ch/news/EVO/EVO.html

Ansonsten habe ich gestern Abend mal den Test in der Stereoplay gelesen. Mein lieber Schwan, beide Geräte in Ihrer Klasse als Highlight und dort als derzeit "beste" Geräte eingestuft.

Ich kann dies sehr gut nachvollziehen, habe zwar die Creeks mit etwas Risiko damals blind gekauft, aber dafür bin ich jetzt umso zufriedener. Liegt aber wohl auch daran, dass Dynaudio und Creek einfach sehr gut zusamen passen........

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 12. Jul 2006, 13:13 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#27 erstellt: 15. Jul 2006, 09:44

AyGee schrieb:
Didi, hast du vielleicht mal ein paar Fotos deiner Anlage, die du hier reinstellen könntest?

Hast du die Evo's in silber oder schwarz?


Moin Moin,

so, jetzt habe ich mal ein paar Fotos geschosse, der Rest steht jetzt im Thread "Bilder Eurer Anlagen"







Gruß
Didi
Doozer
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 15. Jul 2006, 10:11

Wilder_Wein schrieb:
so, jetzt habe ich mal ein paar Fotos geschossen

Sehr schön, sieht toll aus! Du kannst Deine Lautsprecher ja wirklich perfekt positionieren!

Habe meine Evo Kombi am Donnerstag bestellt, freue mich schon auf den Anruf des Händlers.

Grüße

Michael
AyGee
Inventar
#29 erstellt: 15. Jul 2006, 11:06
Sehr, sehr schön!

Warum haste den Amp eigentlich auf "Tuner" gestellt? Du besitzt doch gar keinen, oder?

Ich finde aber deine Bilder im Anlagen-Bilder-Thread gar nicht. Kannst du mal den Link dahin posten?


[Beitrag von AyGee am 15. Jul 2006, 11:06 bearbeitet]
sudden
Stammgast
#30 erstellt: 15. Jul 2006, 20:25
nette Kombi und schöne IKEA Lampen, diese schmücken auch mein Wohnzimmer

Wenn du schon auf der suche nach einem Tuner bist, kann ich dir von Cambridge den Azur T640 ans Herz legen.

Habe ihn selber seit ca. 1 Woche und bin vollauf zufrieden, dürfte optisch sehr gut harmonieren, ob die Maße stimmen weiß ich leider nicht. Nur das weisse display sticht sich wahrscheinlich ein bisschen mit dem EVO display
Wilder_Wein
Inventar
#31 erstellt: 16. Jul 2006, 08:55
Guten Morgen,

es dauert im Bilder Thread immer ein wenig, bis die Bilder Online sind. Die haben dort mal wieder streß und da wird jeder Beitrag vorher gründlich geprüft.

Einen Tuner habe ich natürlich, ich höre nämlich immer noch relativ viel Radio. Den großen Cambridge Audio kenne ich nicht, ich hatte aber mal den 340T zuhause! Also ganz ehrlich, ich möchte dir Dein Gerät nicht madig machen, aber der 340T hat mich in allen belangen enttäuscht. Erst mal war der Empfang relativ bescheiden, man musste alles Sender manuell nachjustieren. Das Disply war kaum lesbar und viel zu klein, ich habe ihn nach einer Woche wieder über Ebay verkauft.

Perfekt passen hier die Geräte von Vincent, die Alufront ist recht ähnlich, die Maße sind ziemlich identisch und sie haben ein Schawrzen Gehäuse. Aber auch diese Tuner fand ich einfach zu teuer für das Gebotene.

Also habe ich mir einen Denon TU 1500AE gekauft. Mit Fernbedienung, das Ganze für gerade mal 169 Euro. Der Tuner ist preis- leistungsmäßig ein Hammer. Klingt gut, sieht gut aus und hat ein überragendes Display.

Creek wird allerding gegen Ende des Jahres auch einen passenden Tuner für die Evo Serie bringen, den schaue ich mir dann mal an......ich liebe es einfach, wenn alles perfekt zusammenpasst, bzw. von einem Hersteller ist. Aber die Creek Tuner waren bisher immer exorbitant teuer, hoffentlich sind sie bei der Evo Serie etwas gutmütiger.

Auch wenn es um die Evos geht, hier mal der Rest der Bilder, auch das kleine Regal ist natürlich von Ikea, für 39 Euro ein High End Rack, wo gibt es das schon.

Viele Grüße & genießt mal das schöne Wetter!
Didi







[Beitrag von Wilder_Wein am 16. Jul 2006, 08:56 bearbeitet]
AyGee
Inventar
#32 erstellt: 16. Jul 2006, 16:38
Hi Didi,

mir gefällt deine Anlage sehr gut. Also Optisch zumindest. Die Focus 220 würde ich gerne mal an den Creek hören.

Off Topic:
Aus rein optischen Gründen, würde ich den Tuner und den DVD-Player (welcher von Marnantz ist das eigentlich?) auf die andere Seite des Front-Racks stellen. Und die zwei weniger schönen Geräte (sind es Sat-Receiver und Recorder?) in das seitliche Rack. Aber vielleicht sind ja die Video-Zuleitung ein Problem dann?

Gruß
AyGee
sudden
Stammgast
#33 erstellt: 16. Jul 2006, 17:04
keine sorge wilder_wein, das schaffst du sowieso nicht

Also für den Preis, den ich bezahlt hab, habe ich garantiert nichts falsch gemacht.

ausserdem passt der tuner zum cd player

das display ist in der tat viel zu klein und unleserlich, aber das weiss sieht relativ schick aus und weil ich sowieso nur einen Sender höre und ich eine terristische Dachantenne habe, habe ich mit den von dir genannten Aspekten keine Probleme

und der cd player wird mittel bis langfristig gegen nen anderen getauscht, wenn die kasse stimmt
Wilder_Wein
Inventar
#34 erstellt: 18. Jul 2006, 13:07

AyGee schrieb:
Aus rein optischen Gründen, würde ich den Tuner und den DVD-Player (welcher von Marnantz ist das eigentlich?) auf die andere Seite des Front-Racks stellen. Und die zwei weniger schönen Geräte (sind es Sat-Receiver und Recorder?) in das seitliche Rack. Aber vielleicht sind ja die Video-Zuleitung ein Problem dann?


Hallo,

ich sehe schon, da spricht ein Fachmann. Die richtige Aufstellung hat mich extrem viele Nerven gekostet, egal was ich probiert oder aber in meinem Kopf hatte, es gab immer irgendein Problem.

Die jetzige Lösung ist noch die Beste, denn wie Du schon erkannt hast, scheitert es ansonsten an der Länge des Antennenkabels, da verliere ich deutlich an Signalstärke.

Aber mir gefällts erst mal......

@Doozer

Wann sollen sie denn kommen Deine Evos? Vor einiger Zeit gab es ja massive Lieferschwierigkeiten.......

Gruß
Didi
Hans-_Peter
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 18. Jul 2006, 18:01
Was meint Ihr?

Creek Evo in Verbindung mit meinen B&W 705, kommt das gut?

Gibt es die Phonoplatine schon zu kaufen?
Doozer
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 18. Jul 2006, 18:02

Wilder_Wein schrieb:
Wann sollen sie denn kommen Deine Evos? Vor einiger Zeit gab es ja massive Lieferschwierigkeiten.......


Der Händler hatte nichts von Lieferschwierigkeiten erwähnt, er sagte entweder noch in dieser oder in der nächsten Woche. Hoffe mal, dass er Recht behält

Gruß

Michael
boxenmann
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 19. Jul 2006, 08:14
Hallo Didi, hallo Leute!

Möchte mir den Creek-Evo-Cd-PLayer kaufen, kann diesen aber nur blind bestellen, da in Österreich nicht anders möglich. Einige für mich essentielle Voraussetzungen:

hört man ein Laufwerksgeräusch? (auch nur sehr leise würde mich stören)

nimmt der PLayer auch CDR-CDRWS etc. ? wie hoch ist die Abtastsicherheit des EVO

wie ist die Fernbedienung (qualität) und wie ist der schnelle Vorlauf (müßte flotter als mein Denon sein, eher langsam oder ausreichend schnell?


Bitte um baldigste Antworten, könnte meinen Denon gut verkaufen?

Danke

glg

boxenmann
Brandon23
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 19. Jul 2006, 14:48

boxenmann schrieb:


Möchte mir den Creek-Evo-Cd-PLayer kaufen, kann diesen aber nur blind bestellen, da in Österreich nicht anders möglich. Einige für mich essentielle Voraussetzungen:

hört man ein Laufwerksgeräusch? (auch nur sehr leise würde mich stören)

nimmt der PLayer auch CDR-CDRWS etc. ? wie hoch ist die Abtastsicherheit

wie ist die Fernbedienung (qualität) und wie ist der schnelle Vorlauf (müßte flotter als mein Denon sein, eher langsam oder ausreichend schnell?


Bitte um baldigste Antworten, könnte meinen Denon gut verkaufen?

Danke

glg

boxenmann



Hallo Boxenmann,


du willst dir wirklich einen Player kaufen,den du noch nie an deiner Anlage gehört hast
Wieviel willst du maximal ausgeben?Ich denke in der Preisklasse des Creek tummeln sich einige Kandidaten.Und wer sagt dir ob er mit dem Rest deiner Anlage harmoniert und ob er dir klanglich überhaupt zusagt.Nur weil irgendein Käseblatt da einen Test herausgebracht hat und sich hier einige positiv über das Gerät äußern ist es noch lange nicht sicher ob er dir auch gefällt.Ich persönlich vertraue nur meinen eigenen Ohren und sonst gar nichts.Aber es ist deine Entscheidung wie du diesbezüglich vorgehst.


Gruß Brandon
Wuhl
Schaut ab und zu mal vorbei
#39 erstellt: 28. Jul 2006, 10:11
Hallo Leute,

hab letztens so Andeutungen gehört, dass die EVO-Serie von Shanling oder so gebaut werden. Kann das sein?
Wilder_Wein
Inventar
#40 erstellt: 28. Jul 2006, 10:25

Wuhl schrieb:
Hallo Leute,

hab letztens so Andeutungen gehört, dass die EVO-Serie von Shanling oder so gebaut werden. Kann das sein?


Hallo,

zumindest werden die Evis in China produziert, was der Qualität allerdings keinen Abbruch tut. Ich habe schon massig Gerät besessen, die Evos sind in Sachen Qualität zweifelsohne mit die Besten.

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#41 erstellt: 28. Jul 2006, 10:27

Wuhl schrieb:
Hallo Leute,

hab letztens so Andeutungen gehört, dass die EVO-Serie von Shanling oder so gebaut werden. Kann das sein?


Hallo,

kannst Du auch eine Quelle zu den Andeutungen angeben ?

Viele Grüsse

Volker
Direct_&_Pure
Ist häufiger hier
#42 erstellt: 22. Aug 2006, 22:57
Das mit EVO und Shanling kann gut hinkommen. Ist mir schon bei den Bildern des EVO in der stereoplay aufgefallen: analoge Ausgangsplatine ist fast identisch mit der meines music hall cd 25.2 die wiederum (nahezu) identisch mit der des Shanling CD-100 (Series 100) ist. Haben auch alle die gleichen OPs.
Wollt mir, als vor nen Jahr nen CD-Player Kauf anstand, eigentlich auch nen Creek kaufen aber da gab's keinen unter 750 €; nen gebrauchter war mir nicht so recht. Also holte ich mir den music hall und hab es nicht eine Sekunde bereut. Vor kurzem habe ich die OPs durch klanglich bessere ausgetauscht und bin seitdem nahezu sprachlos, was den Klang betrifft. Könnte jetzt sogar den Destiny Creek toppen
sudden
Stammgast
#43 erstellt: 24. Aug 2006, 22:37
sorry der blöden Zwischenfrage, aber was sind OPs?! Vielleicht bin ich auch einfach nur zu müde
AyGee
Inventar
#44 erstellt: 25. Aug 2006, 06:32
Operationsverstärker, schätze ich mal.
sensirius
Schaut ab und zu mal vorbei
#45 erstellt: 06. Okt 2006, 17:00
Huhu!
Erstmal Danke an alle für das informative Thema :-)
Ich besitze derzeit eine Cambridge 640 "Kette" (Amp/CD), mit der ich verarbeitungstechnisch zufrieden bin (da hat man ja auch schon andere Stimmen gehört). Klanglich würde ich mich jedoch gerne etwas weiterentwickeln und dachte dabei an eine Creek Evo Kombi (weil die mir auch designmässig gnadenlos gut gefällt!).

Frage: Hat der CD-Player auch die üblichen Funktionen (Wiederholung und Zufallsreihenfolge) via Fernbedienung zu bieten?

Danke für die Info und schönen Gruss!
Sensirius
sensirius
Schaut ab und zu mal vorbei
#46 erstellt: 06. Okt 2006, 17:08
*erm* ... nächstes Mal sollte ich gleich beim Hersteller nachlesen ;-) ...
Creed Evo CDP - Anleitung PDF

Freue mich aber auch über weitere Kommentare und Erfahrungen zu der Serie ...
p7biker
Neuling
#47 erstellt: 13. Okt 2006, 09:51
Habe am Montag den 9.10 von meinen freundlichen Hifi Händler den Advance Acoustic MCD 203 und den Creek EVO CDP mit nach Hause bekommen. Nach zwei Tagen Probehören habe ich den Advance Acoustic wieder zum Händler gebracht. Der Creek steht nun bei mir zu Hause. Was soll ich sagen, zwischen den beiden Playern liegt klanglich doch erheblicher Unterschied. Desweiteren hat mir die Verarbeitung beim Advance Acoustic nicht so zugesagt.
sudden
Stammgast
#48 erstellt: 13. Okt 2006, 10:52
Herlichen Glückwunsch!
catch_up
Neuling
#49 erstellt: 27. Dez 2006, 02:04
Hallo Sensirius,

hatte die Cambridge 640C&A. Habe jetzt die EVOs. Um's kurz zu machen: Kauf die so schnell wie möglich die EVOs. Wirst es keine Sekunde bereuen... versprochen (obwohl auch die Cambridge für das Geld nen tollen Klang liefern).

PS: Passen für meinen Hörgeschmack (klar, lebhaft, ausgewogenen Klang aber keinesfalls in den Höhen zu scharf) perfekt zu den KEV iQ9.
PS2: Im gegensatz zu den Cambridge sind sie auch nicht so empfindlich gegenüber etwas "rauhem" Netzstrom.

Ach ja, die EVOs sind ziemlich puristisch ausgestattet (Deshalb wohl auch der irre Klang zu diesem Preis). Zufallswiedergabe und Programmierung per FB aber möglich.

Grüße
Tob
annajo
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 27. Dez 2006, 08:26
Hi catch_up,


... sie auch nicht so empfindlich gegenüber etwas "rauhem" Netzstrom.


Was ist "rauher" Netzstrom ?

Nachweihnachtliche Grüße,
Edwin
catch_up
Neuling
#51 erstellt: 27. Dez 2006, 11:35
Hi Edwin,

mit "rauhem" Netzstrom meine ich etwas flapsig ausgedrückt das Gegenteil von schönem regelmäßigem "glatten" Strom, wie er im Idealfall aus der Steckdose kommen sollte. Deshalb haben diejenigen, die genügend Geld auftreiben können, ja auch extra Stromversorgung
(zB: http://www.accuphase.com/model/ps-510.html).
Aber nachdem der Creek selber ein recht gutes Netzteil verbaut hat ist er - wie gesagt - gegenüber dem rauhen Netzstrom in meiner Altbauwohnung nicht so empfindlich. Schöneres, volleres Klangbild eben.

Grüße,
Tob
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Creek Evo Tuner - RDS?
buschi_brown am 31.03.2009  –  Letzte Antwort am 03.07.2009  –  13 Beiträge
2 Fragen zum Creek Evolution 2
JohnPhen am 02.11.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2014  –  5 Beiträge
Creel EVO Amp-Modifikation
am 07.01.2009  –  Letzte Antwort am 07.01.2009  –  2 Beiträge
Thread für Creek - Liebhaber:
Sephiroth77 am 15.08.2008  –  Letzte Antwort am 14.11.2016  –  155 Beiträge
Display Creek Evolution
bayswater67 am 08.12.2008  –  Letzte Antwort am 19.12.2008  –  2 Beiträge
Creek OBH-8 oder Cambridge Audio 540P?
Ravemaster24 am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 28.04.2006  –  16 Beiträge
Creek 4140 S2
faltenfalk am 03.11.2003  –  Letzte Antwort am 03.11.2003  –  3 Beiträge
creek : keine gewährleitbg mehr bei verkauf an dritte ?
joneu am 16.02.2009  –  Letzte Antwort am 22.02.2009  –  20 Beiträge
yamaha rx-v740 und Wharfedale evo 30 im Stereo-Betrieb
mariosiegen am 03.07.2005  –  Letzte Antwort am 07.07.2005  –  6 Beiträge
Creek Evolution Tuner - Fragen zur SCAN-Taste und Höhen
Oliver.C.Klein am 09.07.2008  –  Letzte Antwort am 14.07.2008  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • KEF
  • Dynaudio
  • Denon
  • Heco
  • Teufel
  • Advance Acoustic
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 110 )
  • Neuestes Mitglied~Analogianer~
  • Gesamtzahl an Themen1.346.019
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.539