Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Sonus Faber Grand Piano Domus

+A -A
Autor
Beitrag
olafubmub1977
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 14. Sep 2005, 22:48
Hallo!

Liebäugle mit der Sonus Faber Grand Piano Domus!

Habe schon den Vorgänger Die Grand Piano Home sehr gut gefunden und habe die neue bis jetzt noch nicht hören können.

Habe allerdings in der neuen AUdio 10 2005 den Test von der Box gelesen der ja mit 92 Punkten recht gut war

was mich jedoch geschockt hat war der fürchterliche Frquenzgang der Box der zwischen 100 herz und 400 glatte 10 db beträgt!!!

besser gesagt laut audio dem Frequenzschrieb ist die box bei 100 hertz um die 90 db bei 400 sind s nur 80 und auch sonst sieht das ding wie berg und thal aus!


werde mir die Box natürlich selber anhören wollte aber mal fragen ob schon jemand diese box hat oder schon ausführlicher gehört hat und wie er den Lautsprecher klanglich findet!

Schöne Grüße!
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 15. Sep 2005, 12:10
Hallo,

da hat die Audio wohl immer noch nicht gemerkt, das Ihr Messraum nicht für Frequenzgangmessungen geeignet ist.

An der Box liegt das ganz sicher nicht.

Da hilft nur selber hören.
macke_das_schnurzelchen
Inventar
#3 erstellt: 15. Sep 2005, 15:23
Hallo olafubmub1977,


Thoraudio schrieb:
da hat die Audio wohl immer noch nicht gemerkt, das Ihr Messraum nicht für Frequenzgangmessungen geeignet ist.


Das muß nicht unbedingt so sein.
Z.B. die Grand Utopia Byrillium hat auch so einen fürchterlichen Frequenzgang und ist die neue Referenz.

Es ist zwar nicht egal, wie der Frequenzgang im Messraum aussieht, aber da Du zu Hause nicht im Messraum wohnst und Möbel, Teppiche, was auch immer hast, wird der Frequenzgang sowieso völlig verzerrt.

Ich kann mich aber Thoraudio nur anschließen

Thoraudio schrieb:
Da hilft nur selber hören.

Und zwar zu Hause.

Gruß
A2driver
Stammgast
#4 erstellt: 15. Sep 2005, 19:36
In der Stereoplay ist auch ein Test. Hier ist auch ein Tal im Übergang zum Mitteltöner zu sehen. Allerdings keine 10 sondern nur 2,5 DB.
machase
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 15. Sep 2005, 23:27
Sebst hören ist immer die beste Medizin

Ich stand im Frühjahr vor der Wahl.
Ich habe mir etliche LS angehört und bin von der Grand Piano Home sehr begeistert gewesen.
Diese ist in div. Tests auch nicht besonders abgeschnitten. Aber für mich (und auch für das Personal des Hifi Händlers) war diese zusammen mit der Audio Physik Tempo der Hit in dieser Preisklasse.
Wenn die neue "Domus" von ihrer Musikalität und der tollen Stimmenwiedergabe nichts verloren hat, dann dürfte sie Dir sicherlich gefallen. Vor allem wenn Du Jazz oder Klassik Hörer bist.
martin
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 16. Sep 2005, 10:42
@Thoraudio


Hallo,

da hat die Audio wohl immer noch nicht gemerkt, das Ihr Messraum nicht für Frequenzgangmessungen geeignet ist.


So? In einer Ausgabe hatten sie mal mit einer seriösen Zertifizierung ihres Messraums geworben.


An der Box liegt das ganz sicher nicht.


Klar, die bisherigen Messungen von Sonus Laber LS lassen ja auch wirklich nicht auf Sounding schließen *LOL*

Grüße
martin
plz4711
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 16. Sep 2005, 11:19
Für Frequenzgang Hin/Rückverbiegungen gibbet ja Equalizer. Wer >1000€/Box ausgibt, wird wohl auch noch Geld für nen gscheiten Behringer haben.


[Beitrag von plz4711 am 16. Sep 2005, 11:19 bearbeitet]
Dr.Who
Inventar
#8 erstellt: 16. Sep 2005, 12:55
Hallo,

da ja wieder über Hifi-LS gelästert wird.
So wunderschön, wie sie aussehen,klingen sie auch.
Auch wenn sie ein bisschen mehr kosten.

Stradivari






[Beitrag von Dr.Who am 16. Sep 2005, 12:57 bearbeitet]
olafubmub1977
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 16. Sep 2005, 14:06
Vielen Dank für die Antworten!


Werde mir die Box auf jeden Fall mal Anhören wie gesagt ich war ebenfalls von der Piano Home sehr begeistert und bin sehr gespannt auf die neue.

Vor allem weils die Domus im Gegensatz zur Home in einer schönen Holzausführung gibt.
Die gabs nur in Schwarz oder Opa Holz!


schöne Grüße!
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 20. Sep 2005, 07:00
Hallo Martin,

jede Box hat ein gewisses "Sounding" abhängig von der Philosophie des Entwicklers.

Aber mir ist wirklich schleierhaft, wie man mit so hochwertigen Chassis einen Frequenzgang schnitzt, der eher an die Eiger Nordwand erinnert als an eine Kurve +-3 dB.

Also entweder ist das Messmikro bei der Audio kaputt, oder der Entwickler weiss nicht so recht wie es besser geht.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Sonus Faber Grand Piano Domus
filzbilz2 am 12.05.2005  –  Letzte Antwort am 10.04.2008  –  59 Beiträge
Sonus Faber Grand Piano Domus
olafubmub1977 am 13.03.2006  –  Letzte Antwort am 16.03.2006  –  3 Beiträge
Sonus Faber Domus Grand Piano
picasso57 am 28.11.2008  –  Letzte Antwort am 09.12.2008  –  4 Beiträge
6 Monate Sonus Faber Grand Piano Domus
boxxenmann am 27.11.2007  –  Letzte Antwort am 02.12.2007  –  2 Beiträge
domus grand piano
philevan am 13.11.2007  –  Letzte Antwort am 30.11.2007  –  6 Beiträge
Sonus Faber Domus
Aug&Ohr am 18.08.2005  –  Letzte Antwort am 19.08.2005  –  2 Beiträge
Creek evo Kombie für Sonus Faber Grand Piano Domus geeigne
rezept am 11.02.2007  –  Letzte Antwort am 05.03.2007  –  5 Beiträge
Sonus Faber Grand Piano Domus an Arcam FMJ-Kette
boxxenmann am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  3 Beiträge
Sonus Faber Grand Piano
thomgoo am 28.03.2004  –  Letzte Antwort am 01.04.2004  –  6 Beiträge
Sonus Faber Grand Piano - Verstärker
sonorsnoopy am 02.03.2006  –  Letzte Antwort am 04.03.2006  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2005

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 74 )
  • Neuestes Mitgliedstevmaster126
  • Gesamtzahl an Themen1.345.421
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.148