Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Focus 140 vs. Monitor Audio GS10

+A -A
Autor
Beitrag
crazydoc
Stammgast
#1 erstellt: 22. Apr 2006, 10:51
Hallo,

mich würde brennend interessieren, ob einer von Euch diese beiden Boxen schon mal gegeneinander hat antreten lassen und was sein Resumee ist.

LG
Arian
crazydoc
Stammgast
#2 erstellt: 23. Apr 2006, 09:27
keiner hat diese beiden Spitzen LS jemals miteinander verglichen?? Kaum zu glauben, oder Ihr wollt mich dumm sterben lassen
Hifi-Tom
Inventar
#3 erstellt: 23. Apr 2006, 09:55
Ein Bekannter hat diese beiden LS miteinander verglichen, ich habe Ihm dazu die GS10 von Monitor Audio geliehen. Das Ergebnis ist klar zu Gunsten von Monitor Audio ausgefallen.
Die GS10 von Monitor Audio hat sowieso unabhängig vom persönlichen Geschmack das bessere Preis/Leistungsverhältnis. Ich weiß also gar nicht warumm Du Dir das Leben noch unnötig schwer machst.
Leisehöhrer
Inventar
#4 erstellt: 23. Apr 2006, 10:26
Hallo Hifi-Tom,

bei allem Respeckt aber ist das nicht eine sehr gewagte Aussage von dir ? Ich meine gerade deinen letzten Satz.

Gruss
Nick
Hifi-Tom
Inventar
#5 erstellt: 23. Apr 2006, 11:26
Leisehörer schrieb:


bei allem Respeckt aber ist das nicht eine sehr gewagte Aussage von dir ? Ich meine gerade deinen letzten Satz.


Wenn man, so wie ich, den ganzen Hintergrund der Geschichte kennt, dann eher nicht.
vin5red
Stammgast
#6 erstellt: 23. Apr 2006, 11:39
Hallo Hifi-Tom,

ich finde deine Aussage, wie Leisehörer, auch sehr gewagt, da Klangempfinden immer subjektiv ist.

So kann es z.B. sein das crazydoc die Focus besser als die Monitor gefallen würde.


@crazydoc

Auf jeden Fall vor dem Kauf Probehören; wenn möglich, am besten in den eigenen vier Wänden!

Grüße
vin5red
Dualese
Inventar
#7 erstellt: 23. Apr 2006, 13:13
Hallo TOM,

das mit der "gewagten Aussage" kommt m.E. dadurch daß Du ja nunmal Händler bist, zumal auch noch MA-Händler, viel eher als negativ rüber, als wenn´s ein Anderer so schreiben würde

Andererseits finde ich das immer sehr interessant, gerade bei so "polarisierenden" Anfragen mal über das Profil des FORUMS-Mitgliedes in seine letzten Beiträge reinzuschauen

Ich vermute mal, daß ich dabei für diesen Fall hier so einiges gelesen habe, was Du wohl als den "...ganzen Hintergrund der Geschichte..." bezeichnet hast und ich denke mir, Du weisst wahrscheinlich sogar aus persönlichem Kontakt noch einiges mehr !?

Ich finde das immer wieder absolut genial, die Equipment-Suche von Leuten zu beobachten die offensichtlich "ordentlich Knete" haben, sich ansonsten aber die Hose eher mit der Kneifzange anziehen

Wie ich schon sagte... BEOBACHTEN... früher habe ich mich nämlich häufig in guter Absicht an sowas beteiligt, bin aber dabei es bis auf wenige Fälle aufzugeben, weil es zu oft vergebene Liebesmüh´ ist !

Grüße vom flachen Niederrhein
Dualese
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 23. Apr 2006, 14:44
Dualese schrieb:


Ich vermute mal, daß ich dabei für diesen Fall hier so einiges gelesen habe, was Du wohl als den "...ganzen Hintergrund der Geschichte..." bezeichnet hast und ich denke mir, Du weisst wahrscheinlich sogar aus persönlichem Kontakt noch einiges mehr !?


So ist es.


Wie ich schon sagte... BEOBACHTEN... früher habe ich mich nämlich häufig in guter Absicht an sowas beteiligt, bin aber dabei es bis auf wenige Fälle aufzugeben, weil es zu oft vergebene Liebesmüh´ ist !


Kann ich irgendwie verstehen.

vin5red schrieb:


ich finde deine Aussage, wie Leisehörer, auch sehr gewagt, da Klangempfinden immer subjektiv ist.


Ließ Dir doch das nochmal durch:


Die GS10 von Monitor Audio hat sowieso unabhängig vom persönlichen Geschmack das bessere Preis/Leistungsverhältnis.


Wie Du vielleicht aus diesen Zeilen erlesen/ahnen kannst gestehe ich jedem seinen persönlichen Geschmack zu u. es ging hier ganz einzig u. allein um den Faktor Preis/Leistung u. hier hat Monitor Audio gerade was die neue GS-Serie betrifft, in meinen Augen ganz eindeutig die Nase vorne.
Es steht natürlich jedem frei das anders zu sehen, aber wenn Du Dir mal alleine den Werbeaufwand von Dynaudio anschaust u. mit dem von Monitor Audio vergleichst, dann erübrigt sich eigendlich jede weitere Antwort.


[Beitrag von Hifi-Tom am 23. Apr 2006, 14:47 bearbeitet]
vin5red
Stammgast
#9 erstellt: 23. Apr 2006, 15:41
Hallo Hifi-Tom,


Hifi-Tom schrieb:

Wie Du vielleicht aus diesen Zeilen erlesen/ahnen kannst gestehe ich jedem seinen persönlichen Geschmack zu u. es ging hier ganz einzig u. allein um den Faktor Preis/Leistung u. hier hat Monitor Audio gerade was die neue GS-Serie betrifft, in meinen Augen ganz eindeutig die Nase vorne.


Das mag schon sein. Doch finde ich, dass der Faktor Preis/Leistung bei Lautsprechern recht subjektiv ist.

Ich habe weder Focus noch Monitor gehört, aber nehmen wir mal an, mir gefällt die Focus klanglich besser als die Monitor, dann könnte die Focus für mich das bessere Preis-/Leistungsverhältnis haben.

Mein Kommentar hatte das Ziel, dass crazydoc durch deinen Kommentar nicht gleich die Focus aus seiner Liste streicht, sondern die verschiedenen Lautsprecher miteinander vergleicht und dann sein eigenes Urteil bildet.

Hieraus sollte also bloß kein Streitgespräch hervorgehen!:prost

Grüße
vin5red


[Beitrag von vin5red am 23. Apr 2006, 15:43 bearbeitet]
crazydoc
Stammgast
#10 erstellt: 23. Apr 2006, 16:37
@dualese:Deine Kombinationsgabe in allen Ehren, empfinde ich Deinen Kommentar ein klein wenig deplaziert ohne Hintergründe und vor allem die Person zu kennen.
Vor allem deinen hochintelligenter Spruch mit der Kneifzange empfinde ich regelrecht als Unverschämtheit.

Knete muß meistens, zumindest ist es bei mir so knallhart verdient werden, und dann sollte es klar sein, dass man das best mögliche für sein Geld haben will. Leider ist es mir nicht möglich mir ständig irgendwo Elektronok und/oder LS auszuleihen und nach Wochen dann ohne Kauf wieder zurückzugeben.

Diesen Thread habe ich außerdem aus reinem Interesse eröffnet ohne irgendwelche Kaufabsichten hinsichtlich der Focus 140 zu haben. Ich werde mir eh die MAs zu 99,9% zulegen, habe aber nur phantastische Kritiken zur 140er gelesen. Deshalb hätte mich eben der Vergleich interessiert, da ich zwar dazu gekommen bin mir die jeweiligen Fronts (GS60 vs Focus 220)anzuhören, aber es wohl eher nicht schaffen werde, die GS 10 zu hören.

@hifi tom: verblüffend, dass Du scheinbar ins gleiche Horn stösst, obwohl die näheren Umstände kennst


[Beitrag von crazydoc am 23. Apr 2006, 16:46 bearbeitet]
crazydoc
Stammgast
#11 erstellt: 23. Apr 2006, 16:50
@dualese: und in guter Absicht sich beteiligen wäre sicher die freundlichere und hilfreichere Alternative gewesen, da es mir aufgrund vieler Gespräche und ein bisschen "Reinhören" eben so langsam gelingt, meine Kaufentscheidung zu treffen. Und wenn Du schon alles gelesen hast, dann weißt Du ja, was meine Favoriten sind
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 23. Apr 2006, 16:52

@hifi tom: verblüffend, dass Du scheinbar ins gleiche Horn stösst, obwohl die näheren Umstände kennst


Eben weil ich die näheren Umstände kenne war mein Rat eigendl. nur gut gemeint, denn man kann sich das Leben wirklich unnötig schwer machen u. von Dir wußte ich ja eh schon das Du Dich eigendl. für Monitor Audio entschieden hast.
Im übrigen ist es nicht wirklich schwer sich die GS10 anzuhören, da gibts doch in Deinem näheren Umfeld wirklich eine ganze Menge Alternativen.
crazydoc
Stammgast
#13 erstellt: 23. Apr 2006, 16:57
Du weißt ja, dass ich sie eh "nur" für die Rears brauche. Mich hätte es eben nur interessiert, da ich eben von der 140 schon sehr, sehr viel gutes gehört hatte.

Aber wenn ich Dich nun schon da habe, ist denn schon absehbar, wann advanced acoustic den AV Teil auf den deutschen MArkt werfen wird?

Gruß
Arian


[Beitrag von crazydoc am 23. Apr 2006, 16:58 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 23. Apr 2006, 17:39

Aber wenn ich Dich nun schon da habe, ist denn schon absehbar, wann advanced acoustic den AV Teil auf den deutschen MArkt werfen wird?


Sobald ich da genaueres weiß werde ich mich melden.
zoroaster11
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Apr 2006, 10:30

Hifi-Tom schrieb:

Die GS10 von Monitor Audio hat sowieso unabhängig vom persönlichen Geschmack das bessere Preis/Leistungsverhältnis. Ich weiß also gar nicht warumm Du Dir das Leben noch unnötig schwer machst.


Nun, dieser Satz aus dem Munde eines MA-Händlers ist wohl der Gipfel an Unglaubwürdigkeit und passt natürlich perfekt in die Vielzahl von PR-Threads, die dieses Forum mittlerweile beherrschen.
Arm dran sind hier die Neulinge, die wenigstens noch ein Drittel von dem glauben, was hier verzapft wird.



. . . aber wenn Du Dir mal alleine den Werbeaufwand von Dynaudio anschaust u. mit dem von Monitor Audio vergleichst, dann erübrigt sich eigendlich jede weitere Antwort.


Vielleicht mag das in den Magazinen so sein, aber hier im Forum ist es umgekehrt: Wenn ich mir die "Pr-Threads" hier so durchlese, die von (bezahlten?) Kampf-Postern am Leben erhalten werden, dann kriegt MA den ersten Preis. Dagegen sind ja selbst die Nubert-Jünger ein Häufchen Elend.


Sink the pink
zz
Hifi-Tom
Inventar
#16 erstellt: 24. Apr 2006, 11:03
zoroaster11 schrieb:


Vielleicht mag das in den Magazinen so sein


...richtig, das ist in allen Magazinen so, da M. Audio so gut wie keine Anzeigenwerbung schaltet. u. allein diese Tatsache verteuert das Produkt Dynaudio schon ganz erheblich, denn wie Du eigendlich wissen müsstes spielt der Faktor Unkosten eine nicht unerhebliche Rolle bei der Preisgestaltung.
Ich hätte mir natürlich ohne weiteres Dynaudio ins Programm nehmen können, wäre auf Grund Ihres Bekanntheitgrades ( exzessive Werbung in den diversen Magazinen ) sicherlich auch leichter zu verkaufen gewesen, ich habe mich hier aber ganz bewußt für das Produkt mit dem besseren Preis/Leistungverhältnis entschieden, wenn Du damit ein Problem hast dann weiß ich auch nicht.


aber hier im Forum ist es umgekehrt: Wenn ich mir die "Pr-Threads" hier so durchlese, die von (bezahlten?) Kampf-Postern am Leben erhalten werden, dann kriegt MA den ersten Preis. Dagegen sind ja selbst die Nubert-Jünger ein Häufchen Elend.


Hast Du ein Problem mit Monitor Audio? Schau doch mal unter Lautsprecher wie viele Stammtische u überzeugte Anhänger es von anderen Marken/Herstellern einschließlich Nubert gibt. Hast Du eigendlich Monitor Audio schon mal direkt mit anderen Marken in der selben Preisklasse verglichen?


[Beitrag von Hifi-Tom am 24. Apr 2006, 16:32 bearbeitet]
crazydoc
Stammgast
#17 erstellt: 24. Apr 2006, 13:13
@dualese: zuerst persönlich werden und dann selber alles mögliche mit der Kneifzange an- und ausziehen
Wilder_Wein
Inventar
#18 erstellt: 24. Apr 2006, 15:32
Hallo zusammen,

also jetzt muss ich doch auch mal ein wenig Benzin ins Feuer gießen.

Also zum Ersten, ich bin stolzer Besitzer einer Dynaudio Focus 220. Ich habe diesen Lautsprecher aus Überzeugung gekauft, Klang, Optik und auch die Wertstabilität waren für mich hier von großer Bedeutung. Für mich also ein optimales Preis- Leistungsverhältnis. Ich habe mir während meines Hifi-Lebens auch schon des Öfteren Lautsprecher aus dem Hause Monitor Audio angehört. Keine Frage, es sind hervorragende Lautsprecher mit einem guten Preis- Leistungsverhältnis. Aber auch Monitor Audio kocht nur mit Wasser, es sind absolut keine Überflieger, sondern ganz normale Lautsprecher für ganz normale Leute und das ganze zu ganz normalen Preisen.

Wenn ich hier so manche Beiträge lese, dann bin ich doch sehr verwundert. Man könnte meinen, MA hätte das Rad neu erfunden und würde irgendwelche Wunderkisten zu Spottpreisen an den Mann bringen. Der letzte Lautsprecher, den ich gehört habe, war die viel gelobte MA RS8. Ein toller Lautsprecher, keine Frage, aber auch in ihrem Preissegment gibt es zahlreiche Alternativen. Gerne wird immer wieder Verarbeitung und Optik hervorgehoben. Ich für meinen Teil finde zum Beispiel diese silbernen Chassis abscheulich, hier wird einfach dem aktuellen Modetrend entsprochen. Jetzt sehe ich, dass bei der gehobenen GS Serie das gleiche Muster verwendet wird. Ich zum Beispiel mag einfach das klassische, zeitlose Design, anderen gefällt dieses modische Silber, jeder wie er mag.

Zum Werbeaufwand. Natürlich betreibt Dynaudio einen ganz anderen Werbeaufwand. Man muss aber auch sagen, dass diese Firma, zumindest in Deutschland, ganz andere Verkaufszahlen aufweist, hier steht eine ganz andere Finanzkraft dahinter. Auch der Vertrieb in Deutschland ist wesentlich professioneller aufgestellt als der von Monitor Audio. Wenn ich hier an das Rhein Main Gebiet denke, da wird mir ganz anders. Ich habe es schön öfter gesagt, Monitor Audio erinnert mich hier immer ein wenig an Tupperware. Ich möchte mir meinen Lautsprecher gerne unabhängig, bei einem Händler vor Ort anhören und anschauen können und nicht irgendwelche Privatleutchen anrufen müssen. Ich setze mich hier ins Auto und fahre zu meinem Händler, der hat bis 20 Uhr geöffnet und bietet mir einen sehr guten Service.

Als letztes muss ich die Wertstabilität nennen. Schaut Euch mal die älteren MA Lautsprecher bei Ebay an, hier werden doch sehr geringe Erlöse erzielt. Aber auch bei den neueren, bzw. aktuelleren Serien, auch hier fallen die Preise doch relativ schnell. Mir ist der Werterhalt wichtig, denn gerade die Freaks wissen doch, wie schnell man sich mal von seinem Equipment trennt.

Gruß
Didi
Hifi-Tom
Inventar
#19 erstellt: 24. Apr 2006, 15:42
Hallo Didi,

schön das Du mit Deinen Dynaudio LS zufrieden bist, es hat hier ja auch keiner gesagt das es schlechte LS wären.


Als letztes muss ich die Wertstabilität nennen. Schaut Euch mal die älteren MA Lautsprecher bei Ebay an, hier werden doch sehr geringe Erlöse erzielt. Aber auch bei den neueren, bzw. aktuelleren Serien, auch hier fallen die Preise doch relativ schnell. Mir ist der Werterhalt wichtig, denn gerade die Freaks wissen doch, wie schnell man sich mal von seinem Equipment trennt.


Gerade wenn man die Wertstabilität nimmt, dann erschüttert mich es doch zuweilen ganz schön, zu welchen Preisen selbst neue Dynaudio LS gelegendlich verschleudert werden, auch hier sehe ich ein klares Plus zugunsten von Monitor Audio.
Das Du das als Besitzer von Dynaudio-LS natürlich anders siehst, ist Dein gutes Recht u. auch verständlich.


[Beitrag von Hifi-Tom am 24. Apr 2006, 16:30 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 24. Apr 2006, 16:23
Kleiner Nachtrag in Punkto Wertstabilität u. Dynaudio:

http://www.hifi-foru...ead=7&postID=647#647

..., gut das andere schon verglichen haben, das sind immerhin knapp 25% Wertverlust u. das bei einer neuen Serie..., Donnerwetter.


[Beitrag von Hifi-Tom am 24. Apr 2006, 16:26 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#21 erstellt: 24. Apr 2006, 16:47
Hallo,

da ist doch die Rede von Neuware.

Ich habe meine Focus auch zu einem sehr guten Kurs bekommen, das ganze von meinem Stammhändler. Kaum eine Marke wird zur Uvp. gehandelt, das ist nun mal Gesetz und meines erachtens auch vom Hersteller schon mit einkalkuliert. Eine RS8 ist neu auch schon locker unter 1000 Euro zu bekommen, das gilt für fast alle Marken, wer suchet der findet.

Ich rede hier vom Gebrauchtmarkt. Schau Dir mal eine 5 - 10 Jahre alte Contour 1.8 MKII oder 3.0 an, da werden noch richtig gute Preise erzielt. Gleiches gilt für B&W, JM Lab und wie sie alle heißen.

Schau dir einfach mal die Zugriffszahlen bei Ebay an.

Mein Einwand hatte im Übrigen auch nichts mit meiner Zufriedenheit zu tun, sonder ich wollte lediglich darauf hinweisen, dass Monitor Audio nicht das Maß aller Dinge ist.

Gruß
Didi
Crazy-Horse
Inventar
#22 erstellt: 24. Apr 2006, 17:12
1. Monitor Audio hat gar keine UVP!
2. Wenn du neu an ein paar RS8 in Rooswood rankommst sage mir bescheit!
3. Wenn es die RS8 neu schon für 1000Euro gibt, dann ist der Preis den du für deinen gebrauchten iQ9 haben willst ja pure Wucha!
Wilder_Wein
Inventar
#23 erstellt: 25. Apr 2006, 05:58

Crazy-Horse schrieb:
1. Monitor Audio hat gar keine UVP!
2. Wenn du neu an ein paar RS8 in Rooswood rankommst sage mir bescheit!
3. Wenn es die RS8 neu schon für 1000Euro gibt, dann ist der Preis den du für deinen gebrauchten iQ9 haben willst ja pure Wucha!


Moin Moin,

1. Der Preis war für ein Paar neue RS8 in Rosewood, 998 Euronen zzgl. Versand.
2. Die iQ9 ist neu und kostet Uvp. 1398 Euro, also warum wären dann 950 für ein neues Paar Wucher?

Eines verstehe ich nicht so ganz. MA hat also keine Uvp.!? Warum wird sie dann überall für 1300 Euro Uvp. ausgepreist? Bei bisher allen Händlern wurde mir dieser Preis genannt...... Mir kann doch keiner erzählen, dass jeder Händler die gleiche Kalkulation fährt.

Gruß
Didi
klingtgut
Inventar
#24 erstellt: 25. Apr 2006, 07:04

Wilder_Wein schrieb:
1. Der Preis war für ein Paar neue RS8 in Rosewood, 998 Euronen zzgl. Versand.


Hallo,

also eigentlich wollte ich mich an diesem Thread hier nicht beteiligen aber jetzt muss ich doch etwas dazu sagen.

Das Angebot will ich sehen oder war es vielleicht nicht von einem autorisierten Händler der dazu noch wahrscheinlich gar nicht liefern kann ?!


Wilder_Wein schrieb:

Eines verstehe ich nicht so ganz. MA hat also keine Uvp.!? Warum wird sie dann überall für 1300 Euro Uvp. ausgepreist? Bei bisher allen Händlern wurde mir dieser Preis genannt...... Mir kann doch keiner erzählen, dass jeder Händler die gleiche Kalkulation fährt.

Gruß
Didi


was gibt es denn da nicht zu verstehen ? Alle autorisierten Monitor Audio Händler Deutschlands haben sich zusammengesetzt und haben Marktfähige Preise vereinbart.
Dementsprechend herrscht ausnahmsweise mal Einigkeit und eine Preisstabilität bei einem Produkt die einzigartig ist.
Dementsprechend handelt es sich bei den 1300.- Euro Paarpreis nicht um eine UVP. sondern um einen Marktpreis,ganz einfach.

Gruß

Volker
zoroaster11
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 25. Apr 2006, 07:44

Hifi-Tom schrieb:

...richtig, das ist in allen Magazinen so, da M. Audio so gut wie keine Anzeigenwerbung schaltet. u. allein diese Tatsache verteuert das Produkt Dynaudio schon ganz erheblich


So kalkuliert vielleicht der kleine Einzelhändler. Weil Dynaudio vielleicht ein Prozent seines Umsatzes mehr in Werbung steckt als MA, ist damit noch lange nicht bewiesen, dass sie deshalb teurer sein müssen. Und falls sich MA doch ein paar Prozent an Werbung sparen würde? Wer garantiert mir denn, dass diese an die Konsumenten gegeben werden statt in die Firmenkasse? Der MA-Händler ums Eck vielleicht. Oder der Weihnachtsmann.




Ich hätte mir natürlich ohne weiteres Dynaudio ins Programm nehmen können, wäre auf Grund Ihres Bekanntheitgrades ( exzessive Werbung in den diversen Magazinen ) sicherlich auch leichter zu verkaufen gewesen, ich habe mich hier aber ganz bewußt für das Produkt mit dem besseren Preis/Leistungverhältnis entschieden, wenn Du damit ein Problem hast dann weiß ich auch nicht.


Das war deine Entscheidung, die dir niemand ankreidet.
Nur ist die persönliche Entscheidung eines Händlers kein objektives Kriterium für die Qualität eines Herstellers. Oder betrauern die Chefs von B&W den Tag, an dem du dich entschlossen hast, ihre Boxen nicht zu verkaufen?

Und nein, ich habe kein spezielles Problem mit MA (außer vielleicht mit den völlig überzogenen Preisen für die alte GR-Serie, aber das ist Vergangenheit). Ich bin auch kein Dynaudio Fan. Mir fallen in diesem Forum immer wieder die MA-Händler auf, die besonders schnell zur Stelle sind, wenn es darum geht, andere Produkte schlecht zu reden. (Natürlich gibt es auch andere, aber ich bin halt zufällig hier reingestolpert).
----------------------------------------------------------

Irgendwer schrieb:



1. Monitor Audio hat gar keine UVP!


Haha. Irgendwer bestimmt immer eine (halbwegs) einheitliche Preispolitik. Wieso nennen die Händler sonst immer die gleich Summe bei der ersten Anfrage?
Hiefür dominieren zwei Vorgangsweisen:

UVP#1 = die Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers, die er auch den Konsumenten mitteilt (Listenpreis).

oder

UVP#2 = die Unverschämten Phantasiepreise, die sich Importeur und Händler im Geheimen ausschnapsen (das betrifft natürlich nicht nur MA)

Irgendwer hat hier noch auf einen anderen Thread verlinkt, und ich kann Dualeses Zynismus gut verstehen: Auf der einen Seite jammern die Leute, weil sie sich ein paar Hundert Euro absparen müssen, um auf die nächstbeste Serie aufzurüsten, und auf der anderen Seite, scheinen sie sich geradewegs zu freuen, weil sie beim MA-Händler momentan keinen Rabatt kriegen. Als ob nicht gegebener Rabatt ein Qualitätsmerkmal wäre. Das erinnert mich an die Herde Schafe, die dem Schlachter dann noch zuläuft, wenn der schon das Messer wetzt.


King lives
zz
Everon
Hat sich gelöscht
#26 erstellt: 25. Apr 2006, 07:45
[quote]
Dementsprechend handelt es sich bei den 1300.- Euro Paarpreis nicht um eine UVP. sondern um einen Marktpreis,ganz einfach.
[/quote]
Marktpreise bilden sich aus Angebot und Nachfrage und werden nicht vereinbart.


[Beitrag von Everon am 25. Apr 2006, 07:46 bearbeitet]
M_A
Stammgast
#27 erstellt: 25. Apr 2006, 08:24
Hallo zusammen

ich bin hier eher zufällig reingeraten, da ich noch ältere MA Lautsprecher habe und mich die Marke noch interessiert. Den folgenden Beitrag finde ich aber etwas merkwürdig:


klingtgut schrieb:
...
was gibt es denn da nicht zu verstehen ? Alle autorisierten Monitor Audio Händler Deutschlands haben sich zusammengesetzt und haben Marktfähige Preise vereinbart.
Dementsprechend herrscht ausnahmsweise mal Einigkeit und eine Preisstabilität bei einem Produkt die einzigartig ist.
Dementsprechend handelt es sich bei den 1300.- Euro Paarpreis nicht um eine UVP. sondern um einen Marktpreis,ganz einfach.

Gruß

Volker


Dazu folgende Fragen und Anmerkungen:
1. Wenn sich freie Händler (also eigentlich Konkurrenten) zusammensetzen und Preise vereinbaren: Ist das dann eine individuelle Kalkulation oder eine Preisabsprache? Wenn Preisabsprache: Ist das mittlerweile zulässig oder immer noch interessant für die Kartellbehörden?

2. 'Einigkeit' wird auf diesem Wege nur auf der Angebotsseite erzielt, die Aussage dürfte nicht für den ganzen Markt gelten, der bekanntlich zwei Seiten hat. Darüber hinaus bröckeln erfahrungsgemäß auch solche Preisfronten, die Stabilität ist nur scheinbar vorhanden. Da werden dann Zubehörteile dazugegeben usw.

3. Dass auf diesem Weg festgelegte 'Marktpreise' sich von denen unterscheiden, die ohne Abstimmung zustandekommen, dürfte auf der Hand liegen. Da hat Everon absolut Recht.

Gruß
M A


[Beitrag von M_A am 25. Apr 2006, 11:23 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#28 erstellt: 25. Apr 2006, 08:56
Moin Moin,

@klingtgut

Irgendwie ist es doch immer wieder das Gleiche. Sowie jemand Eure Meinungen wiederlegt, wird gleich so ein quatsch vom "nicht autorisierten Händler" erzählt. Wenn man lange genug sucht und zudem über ein gutes Verhandlungsgeschick verfügt, kann man fast jedes Produkt zu sehr guten Konditionen erstehen. Und zwar so, dass der Händler immer noch ein Geschäft dabei macht.

Ist doch auch ganz klar. Wenn ich einen Händler anrufe und nach dem Produkt x frage, dann ist es für den Händler ein minimaler Aufwand. Er brauch nur ein gewisses Maß an Vertrauen zum Käufer, der Rest ist dann nur noch Formsache. Für die Händler, vor allen Dingen für jene, die von Ihren Erlösen leben müssen und nicht nebenher ein Hifi-Geschäft betreiben, ist doch heutzutage jeder verdiente Euro wichtig. Also, er bestellt, ich bezahle und das wars. Hier wurde kein Service oder ähnliches in Anspruch genommen.

Das einzige worum der Händler immer wieder bittet, ist eine gewisse Verschwiegenheit, deswegen habe ich auch noch nie eine Quelle weitergegeben. Ach so, und wenn jetzt jemand nach der Rechnung fragt. Papier ist geduldig, eine Rechnung für den Hersteller zwecks Garantie und eine für die privaten Unterlagen.

Aber um dich zu beruhigen, das Angebot der MA RS8 habe ich sogar zweimal erhalten und zwar von autorisierten Händlern.

So, bevor jetzt jemand denkt, ich würde zum Händler gehen und im Netz kaufen. Pusteblume, bisher habe ich immer dort gekauft, wo ich den Service in Anspuch genommen habe. Aber ich liebe nun mal das Risiko und hole mir gerne mal blind irgendwelche Geräte nach Hause.

Mir fällt nun mal auch auf, dass MA hier im Forum doch immer wieder sehr stark empfohlen wird und vor allen Dingen von Euch MA-Händlern als das Maß aller Dinge hingestellt wird.

Wenn dann einer mit Tests kommt, wie bei der RS1 in einem der Hifi-Blättchen, dann wird gerne was von "unglaubwürdig" und "durch Werbung erkauft" in den Raum gestellt. Aber der Test auf areadvd wird dagegen gerne verlinkt.

In diesem Sinne

Gruß
Didi
Rass
Gesperrt
#29 erstellt: 25. Apr 2006, 09:10

1. Wenn sich freie Händler (also eigentlich Konkurrenten) zusammensetzen und Preise vereinbaren: Ist das dann eine individuelle Kalkulation oder eine Preisabsprache? Wenn Preisabsprache: Ist das mittlerweile zulässig oder immer noch interessant für die Kartellbehörden?


Ich mag mich an der generellen Diskussion hier nicht beteiligen, aber dise Art der Preisfindung halte ich für äußerst bedenklich !!!
Derlei Absprachen entsprechen mE nicht meinem Verständnis von Marktwirtschaft und Preisbildung.
Crazy-Horse
Inventar
#30 erstellt: 25. Apr 2006, 09:47
Ah ok, wenn sich Händler zusammensetzten und einen für die Leistung wirklich angemessenen Marktpreis vereinbaren ist es gleich ein Fall für die Kartellbehörten.

Wenn aber die Chefetage von Firma X ein Produkt, von dem sie genau wissen das er nur y Euros wert ist, diesen aber mit einer UVP von z*y ausstatten und im Markt mit 30-40% Rabatt postieren ist jeder glücklich ein Schnäppchen gemacht zu haben.

Mondpreiswerbung ein Begriff???

Da gab es mal ein paar Fälle beim diversen Großmärkten, die einen LS der eine UVP von 500Euro hatte für 59,99Euro angeboten hat.
Nur was verschwiegen wurde, der wirkliche Marktwert dieser Produkte lag deutlich unter dem realem Verkaufspreis:
http://www.euphonia.de/?/stereo.htm
Crazy-Horse
Inventar
#31 erstellt: 25. Apr 2006, 09:53

Wilder_Wein schrieb:
2. Die iQ9 ist neu und kostet Uvp. 1398 Euro, also warum wären dann 950 für ein neues Paar Wucher?

Da 25-30% bei dir üblich zu sein scheinen folgendes:
1398Euro UVP der iQ9
-30% Rabatt, was 419,4Euro entspricht
sind nur noch 978,6Euro für ein neues Paar iQ9 zu zahlen.

Du willst für gebrauchte iQ9 950Euro haben, sorry aber 28,6Euro Preisvorteil gegenüber Neuware und das entspricht schlanken 3% und ich habe schon aufgerundet!

Also möglichst immer billig, billig und noch billiger einkaufen, aber gebraucht möglichst noch mit Gewinn zu verkaufen passt nicht zusammen!
Rass
Gesperrt
#32 erstellt: 25. Apr 2006, 09:59
@Crazy Horse

jetzt bleib mal auf dem Teppich. bevor due jetzt Wilden_Wein zusammfaltest solltest du den beitrag mal richtig lesen. Seine Boxen sind NEU und nicht gebraucht.

Zum Thema Mondpreise und unrealistische UVPs.
Das mag bei Großmärkten so sein; Da wir HiFi Forum User eher weniger dort kaufen, sondern eben zum Fachhändler gehen ist das nicht relevant.

Oder gibts bei deinem Stammhändler auch Cantons usw um 80 % reduziert ??? Ich hab sowas bei meinen 3 frequentierten Händlern noch nicht gesehen.
Wilder_Wein
Inventar
#33 erstellt: 25. Apr 2006, 10:11
Hallo,

@Crazy_Horse

Das sind mir die Richtigen, kommst hier rein, willst gleich mit ins Horn stoßen, bist aber anscheinend nicht in der Lage zusammenhängende Sätze zu verstehen.

iQ9 Neu, Ovp mit Rechnung auf Deinen Namen, inkl. Versand. Sogar die Farbe konnte man aussuchen. Der Hintergrund des Verkaufs war aber ein ganz anderer.

Ist das denn so schwer?

Rechnet man jetzt noch mal ca 20 Euro für den Versand, dann kommst Du auf einen Preis von 930 Euro = 33,4764 Prozent Nachlass auf ein neues Paar!!!!

Gruß
Didi
Crazy-Horse
Inventar
#34 erstellt: 25. Apr 2006, 10:41

Wilder_Wein schrieb:
iQ9 Neu, Ovp mit Rechnung auf Deinen Namen, inkl. Versand. Sogar die Farbe konnte man aussuchen. Der Hintergrund des Verkaufs war aber ein ganz anderer.

Bist du in dem Fall nicht auch ein Händler?
Denn als Privatmann hat man seltensten Neuwaren, OVP und dann auch noch in diversen Farben zu verkaufen.
Aber kaum wird darüber offen diskutiert verschwindet gleich der aufhänger in der Signatur!

Das ganze wird mir jetzt aber ein wenig suspekt, klingt für mich nach unterschwelliger Händlerwerbung, sorry aber so sehe ich das.


[Beitrag von Crazy-Horse am 25. Apr 2006, 10:43 bearbeitet]
zoroaster11
Ist häufiger hier
#35 erstellt: 25. Apr 2006, 10:48
Naja, hier gleich von einer illegalen Preisabsprache zu sprechen, halte ich für übertrieben. Kriminell wäre es erst, würde damit eine Monopolstellung geschaffen oder ausgenutzt.
Der Einführungspreis für ein neues Produkt wird vom Hersteller bestimmt, der kann sich noch mit den Händlern an den Tisch setzen und fragen: Wie viel Geld können wir den Leuten dafür abknöpfen?
Es ist eine Pokerpartie. Und der Bluff funktioniert so lange, bis die Gesetze des Marktes greifen. Pikanterweise sind die, die sich das Geld absparen müssen, eher bereit, die Preise kritiklos hinzunehmen als jene, die es ohnehin haben und gleich von Anfang an hart verhandeln.
Das Spiel läuft letztlich so lange, bis die ersten Händler, die zu wenig von der neuen Marke verkaufen, nervös werden und die Hosen runterlassen. Natürlich reagieren die anderen sauer, die noch ein bisschen länger am Pokertisch sitzen bleiben wollen.

Und wir Konsumenten können nur möglichst rasch versuchen, allen in die Karten zu schauen.
Um wieder auf das konkrete Beispiel MA zu kommen: Es genügt zum Beispiel eine zwei Minuten lange Recherche im Netz, um zu erfahren, dass die GS60 in den USA momentan um 2.400 Dollar angeboten wird (Dollar, wohlgemerkt, das sind nach aktuellem Kurs 1.937 Euro). Natürlich gibt es länderspezifische Unterschiede. Aber meines Wissens ist MA ein englische Firma, und meines Wissens ist England aus der EU noch nicht ausgetreten, und da würde ich mich als potentieller Kunde schon fragen, warum diese Box im EU-Land Deutschland um so viel mehr angeboten wird. Natürlich ist dieser Mini-Vergleich noch nicht alle Weisheit, aber die eine oder andere Karte ist damit schon aufgedeckt.

Meiner Erfahrung nach gibt es im Hifi (das gilt jetzt wieder für alle Hersteller) sehr wohl eine Tendenz zur ,,Mondpreispolitik“; nur geht es hier um 30 Prozent Nachlass, nicht 90 wie im Saturn.


@Wilder Wein: Ich hoffe doch sehr, dass du deine offenbar guten Quellen zumindest per PM an ernsthaft Interessierte weiter gibst; immerhin sollte dieses Forum dem Interesse der Konsumenten dienen und nicht die Händler vor der Konkurrenz schützen.


What do you do for the money honey
zz
Wilder_Wein
Inventar
#36 erstellt: 25. Apr 2006, 10:59

Crazy-Horse schrieb:

Wilder_Wein schrieb:
iQ9 Neu, Ovp mit Rechnung auf Deinen Namen, inkl. Versand. Sogar die Farbe konnte man aussuchen. Der Hintergrund des Verkaufs war aber ein ganz anderer.

Bist du in dem Fall nicht auch ein Händler?
Denn als Privatmann hat man seltensten Neuwaren, OVP und dann auch noch in diversen Farben zu verkaufen.
Aber kaum wird darüber offen diskutiert verschwindet gleich der aufhänger in der Signatur!

Das ganze wird mir jetzt aber ein wenig suspekt, klingt für mich nach unterschwelliger Händlerwerbung, sorry aber so sehe ich das.


Oh man, Dein Avatar macht langsam Sinn.

Es ist nur der Link verschwunden, das Angebot ist weiterhin im Biete Forum zu lesen. Den Link habe ich bewusst rausgenommen, denn solche Leute wie Du machen einem nämlich ganz schnell Schwierigkeiten, darauf habe ich keine Lust.

Wenn Du dir das Angebot durchliest und dich dann mal zu konzentrieren versuchst, wirst Du vielleicht auch den Text und Sinn verstehen. Ich bin weder Händler noch mache ich Werbung, das bleibt hier ganz anderen vorbehalten.

Gruß
Didi
Rass
Gesperrt
#37 erstellt: 25. Apr 2006, 11:05
wie wäre es denn mal mit einer Entschuldigung and Didi ???
DU lagst ja offensichtlich total daneben mit deinen Rechenkünsten.
M_A
Stammgast
#38 erstellt: 25. Apr 2006, 11:38

zoroaster11 schrieb:
Naja, hier gleich von einer illegalen Preisabsprache zu sprechen, halte ich für übertrieben. Kriminell wäre es erst, würde damit eine Monopolstellung geschaffen oder ausgenutzt.
...

zz


Wenn sich, wie oben erwähnt, ALLE in Deutschland autorisierten Händler zusammensetzen, ist das die für den deutschen Markt komplette Angebotsseite. Wo genau siehst Du den Unterschied zu einem Monopol? Aber wahrscheinlich habe ich das Posting von klingtgut nur falsch verstanden, und Monitor Audio hat in dem Meeting nur die Richtpreise vorgestellt.
Noch mal zum Stichwort Marktpreis, Crazy-Horse:
Ein Marktpreis kann per Definition nicht dadurch entstehen, dass eine Seite ihn willkürlich festlegt. Ein Preis ist dann angemessen, wenn die potentiellen Käufer bereit sind, ihn zu zahlen. Natürlich gibt es einige Wahnsinnige, die Alles geschenkt haben wollen. Ich halte auch nicht viel von pauschalen Aussagen wie "Im Bereich X kann man immer 25% Rabatt raushandeln." Der Händler muss ja nicht auf jeden Preis einsteigen.

Gruß
M A
zoroaster11
Ist häufiger hier
#39 erstellt: 25. Apr 2006, 12:05
@M_A:

Ein Monopol ist es erst dann, wenn MA überhaupt die Einzigen wären, die in Deutschland Lautsprecher verkaufen. Und das trifft wohl nicht zu.
Und das ,,Monopol" auf die eigene Marke hat jeder Hersteller.


Dog eat dog
zz

Nachtrag: Und strafbar wäre es erst dann, wenn sich alle oder der wirtschaftlich überwiegende Teil der Hersteller auf fixe Preise einigen würden.


[Beitrag von zoroaster11 am 25. Apr 2006, 12:07 bearbeitet]
Rass
Gesperrt
#40 erstellt: 25. Apr 2006, 12:13
sodele, jetzt wäre es eventuell gut, wenn wir uns wider dem wirklich wichtigen zuwenden: Der Musik und den Lautsprechern.

Ich für meinen teil bin sehr gespannt, wie sich die MA schlagen werden.
Ich möchte zu gerne die Nuberts wieder gen Schwabenland schicken, da sie mich wirklich nerven, und durch passende LS ersetzen.

Insofern werde ich mir am Samstag die RS und GS Serie anhören.
mark247
Stammgast
#41 erstellt: 25. Apr 2006, 12:49

Rass schrieb:
wie wäre es denn mal mit einer Entschuldigung and Didi ???
DU lagst ja offensichtlich total daneben mit deinen Rechenkünsten.


Eine Entschuldigung fände ich auch angebracht!

Ansonsten finde ich es sehr unterhaltsam, was die MA-Gewerblichen und ihre Konsorten Kampfposter hier zeigen.

Mark
crazydoc
Stammgast
#42 erstellt: 25. Apr 2006, 13:21
Darf ich ganz bescheiden an den Titel dieses Threads erinnern?? Ich finde die Diskussion recht interessant, nur konstruktiv sollte es doch bleiben.
Sicher sind es hauptsächlich kleiner Händler(hat Vor- und Nachteile) über die die MAs vertrieben werden. Das ist scheinbar die Vertzriebsphilosophie von Monitor Audio.
Mich wunder natürlich schon, dass die gleichen Boxen overseas 1000€ günstiger sind, schade für uns.

Auf der anderen Seite von grandioser Preisstabilität zu sprechen ist humbug, da, wenn man sich in Deutschland um MAs kümmert eine Preisrange von UVP ohne Nachlass bis zu deutlich über 20% Nachlass zu erreichen ist.

Ich persönlich werde sicher nicht das günstigste Angebot wahrnehmen, sondern das beste Gesamtpaket mit gutem Preisleistungsverhältniss, da ich zb einfach jemanden brauche, der mir alles verkabelt, au- und einstellt, und das hat korrekterweise eben auch seinen Preis.

Für jemanden der das alles selber kann und will, sind sicher zT sehr gute Preise zu erreichen.

Aber trotzdem back to topic---scheinbar hat noch keiner die GS10 mit der Focus 140 direkt vergleichen können, schade
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Dynaudio Focus 140 vs. Nubert Nuline30 Exclusiv
hasechri am 21.08.2007  –  Letzte Antwort am 22.08.2007  –  20 Beiträge
Dynaudio Focus 140 vs Contour 1.4
Papa_San am 18.10.2015  –  Letzte Antwort am 11.02.2016  –  17 Beiträge
Dynaudio Focus 140 versus Monitore ?
armindercherusker am 22.10.2006  –  Letzte Antwort am 23.10.2006  –  9 Beiträge
Focal vs B&W vs Monitor Audio
mw83 am 09.01.2007  –  Letzte Antwort am 07.02.2007  –  103 Beiträge
Dynaudio dm 2/7 vs focus 140 vs .bester Tiefbass in Kompaktbox.
klangspektrum am 21.10.2010  –  Letzte Antwort am 12.06.2012  –  8 Beiträge
Monitor Audio GS 20 vs. Elac 209.2
Purzello am 10.10.2006  –  Letzte Antwort am 11.10.2006  –  11 Beiträge
monitor audio RS8 vs. canton karat 709
turbosalto am 16.03.2007  –  Letzte Antwort am 25.03.2007  –  61 Beiträge
Elipson Planet L vs. Monitor Audio R270HD
rollomat am 31.07.2012  –  Letzte Antwort am 18.11.2012  –  10 Beiträge
B&W 804S vs. Monitor Audio GS60 vs. ?
SpOnGeMaNu am 21.02.2007  –  Letzte Antwort am 01.03.2007  –  17 Beiträge
B&W CM9 vs. Kef XQ40 vs. Monitor Audio GS60
Jache am 13.06.2009  –  Letzte Antwort am 07.08.2009  –  75 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Monitor Audio
  • KEF

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 6 )
  • Neuestes Mitgliedkipkoenig
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.776