Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Dali Evidence 870 an Arcam FMJ A32

+A -A
Autor
Beitrag
boxenmann
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 05. Jul 2006, 21:42
Hallo Hifi-Gemeinde!

Nun hab ich also den Klang meiner geliebten Vandersteens in einem edleren Gehäuse verpackt gefunden:

Dali, nein nicht Dynaudio....Dali!

Die Evidence 870 ist eigentlich schon ein Auslaufmodell, habe allerdings noch ein neues Paar gekauft. Auch bei Dali hat sich die Klangphilosophie doch deutlich geändert. Die Evidence (inzwischen schon ein paar Wochen in meinem Besitz) spielt jedenfalls:

herrlich voluminös, satt im Bass, dezent und fein in den Höhen... wie einige hier bereits wissen mein Klangideal

Offensichtlich spielt die Optik doch auch eine Rolle, meine Vandis waren echt keine Schönheiten..aber was solls...die Dalis klingen sehr sehr ähnlich aber mit dänischem Ahorn-Echtholzfurnier.

Was soll ich noch sagen, Boxen habe ich dan letzten zwei Jahren wie Unterhosen gewechselt.

Ich habe viel probiert und schließlich auch meine Abstimmung gefunden: die Dalis sind für mich einfach die perfekten Allrounder (genauso wie die Vandersteens).

Analytiker oder Neutralos würden hier nicht glücklich werden. Liebhaber eines voluminösen und gleichzeitig aber auch leichtfüssigen, angenehmen KLangs.... hingegen schon.

Die Firmen von Vandersteen und Dali haben es mir angetan. Beide Modelle obwohl je knapp unter 3000 Euro schlagen für mich locker eine B&W 803D, die ich ja bekanntermaßen ebenfalls ein paar Monate genießen durfte. Keine Frage den perfekten Bass der 803D bekommen die zwei Exoten nicht hin, mir war allerdings die 803D einfach schon zu zurückhaltend im Hochton.

Wie auch immer eigentlich eine Schande, dass die Evidence Serie ausläuft. Die neuen Modelle (speziell die IKON-Serie) klingen schon wesentlich heller und reihen sich somit in den Mainstream ein.

Aber zurück zum eigentlichen Thema

Dle Kombi Dali-Arcam FMJ harmoniert perfekt. Der Arcam zügelt die großen Bässe der Dali (2mal 20iger!!!!!) Im Fall der Evidence 870 zahlt sich offensichtlich auch mal ein teurer Vollverstärker wirklich aus. (ein Paar Evidence in Ahorn kostet ca.2600 Euro) Einzig der Player ist noch nicht die letzte Weisheit. Vermisse meinen Arcam FMJ Player. Jedenfalls klingt meine Kombi besser als noch ein paar Monate zuvor, obwohl ´die damals den 3fachen Listenpreis hatte???!!!!!!

Also, noch paar Bilder und dann seit Ihr dran!












[Beitrag von boxenmann am 05. Jul 2006, 21:46 bearbeitet]
doc_andi
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 06. Jul 2006, 10:24
herzlichen Glückwunsch Boxenmamm
und weiterhin viel spass mit den Dalis.
Ich hoffe,das sich endlich mehr Leute auch mal Dali LS
anhören werden.

Gruß
Andi
boxenmann
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 06. Jul 2006, 19:44
Danke!

Frage mich gerade ob ich die Ls etwas zum Hörplatz einwinkeln soll. wie sollten die Ls optimalerweise stehen?!

Boxenmann
BeastyBoy
Inventar
#4 erstellt: 07. Jul 2006, 06:55
na dann schaun wir mal, was du in 3 Monaten für Boxen stehen hast

PS: Ich mag den Boxenhersteller Dali sehr gerne.


[Beitrag von BeastyBoy am 07. Jul 2006, 08:43 bearbeitet]
S.P.S.
Inventar
#5 erstellt: 07. Jul 2006, 07:57
Was soll ich da noch sagen?

*habenwill*

Bei mir in der Anleitung meiner Blues steht drinne,
dass man sie nicht anwinkeln soll/braucht.
Ich habe es gemacht, liegt aber eher daran,
dass die Boxen in den Ecken stehen und dann sieht es einfach komisch aus,
weil 1-2 Meter vor den Boxen an der Wand jeweils etwas steht.
Sähe dann so aus, als würden sie auf den Schrank bzws Bett spielen.
Einen Unterschied habe ich nich bemerkt, habe aber auch nicht probiert.
Was ich dir jedoch noch empfehlen kann ist sie weiter weg von der Wand zu stellen,
wenn möglich.
Nachdem ich mein Zimmer umgeräumt hatte und die LS weiter nach vorne gestellt hatte
klang es noch um einiges räumlicher und einfach schöner.
Und eventuell noch etwas weiter auseinander,
jedoch weiß ich nicht wie es dann mit deinem Stereodreieck aussieht.

Könntest du noch ein paar größere Fotos machen?


Esche
Inventar
#6 erstellt: 07. Jul 2006, 10:33
hi boxenmann,



wieder ein monolog von mir:

die boxen stehen so leider richtig scheiße.

bitte tu dir einen gefallen und beschäftige dich etwas mit der aufstellung von ls und deren funktionsweise. so lustig das bäumlein wechsel dich ist, so aufgestellt spielt so gut wie jeder ls weit unter seinen möglichkeiten.



ich will dich nicht fertig machen, meine es nur gut.
Manfred_Kaufmann
Inventar
#7 erstellt: 07. Jul 2006, 12:12
Wegen der paar Tage die er die Dalis behält lohnt es sich doch gar nicht eine perfekte Boxenaufstellung zu suchen

Gruß
M.
Esche
Inventar
#8 erstellt: 07. Jul 2006, 12:28
ja da hast du sicherlich recht manfred, allerdings für eine vernünftige klangliche beschreibung der ls, an der sich andere user orientieren, sollte man z.b. die bassreflexrohre nich mit der wand verschließen.

grüße
boxenmann
Hat sich gelöscht
#9 erstellt: 10. Jul 2006, 22:31
Hallo Leute!

Danke für die netten Worte. Bin sehr zufrieden mit meinen Ls.

S.P.S: habe für Dich ein paar wirklich schöne Fotos gemacht (und auch schön groß )

BeastyBoy: Dali ist ein wirklich sympathischer Hersteller mit sehr feinen Produkt-Linien.

Kann mich doc andi anschließen, Dali sollte mehr Beachtung bekommen!

Esche: habe die Boxen jetzt mal so ca.45cm von den Wänden weg, klingt bereits ein wenig knackiger im Bass.

Wenn ich die Evidence mit einem Wort bschreiben müsste, würde ich sagen: langzeittauglich, ein wuchtiger Bass trifft auf einen sehr feinen aber dennoch dezenten Mittel-Hochton-Bereich.

Die Verarbeitung ist das Sahnehäubchen, das Ahorn ist doch echt schick!

Ich wechsle mit sehr großer Freude regelmäßig meine LS und habe in den vergangenen Monaten sehr gute aber auch schlechte Ls gehört.

Nach meinem Klangideal ist mein Ranking sonnenklar:

+ + meine derzeitigen Babies, die Dali Evidence 870
+ + B&W 803D
+ + Vandersteen 2ce signature

+ Kef Q11
+ Kef Q7
+ Dynaudio FOcus 140
+ B&W 803S

+ - Dynaudio Contour 3.0
+ - Acoustic Energy Aelite
+ - Vienna Acoustics Strauss

- B&W 704
- Infinity Kappa 90
- Canton Ergo 102DC

Also ein häufiger Wechsel hat jedenfalls den Vorteil, dass man langsam aber sicher seine "Wunschabstimmung" findet.

Übrigens falls jemand Fragen zu den einzelnen MOdellen hat, kein Problem... schicke dann eine PM

Also zurück zur Dali, die am Arcam wirklich schön Dampf macht. Bis auf die B&W 803D, ist die Dali die erste, die mal wieder richtig Spaß auch bei lauteren Pegeln macht. Sie wird nie nervig.... .

und jetzt noch die versprochenen Fotos:











lg an Alle!

boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 10. Jul 2006, 22:35 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 11. Jul 2006, 09:02
Morgen!

Anbei noch ein Foto mit dem Dali-Logo für S.P.S




lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 11. Jul 2006, 09:06 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#11 erstellt: 12. Jul 2006, 08:36
Hallo!

Habe gestern mit der Aufstellung der Ls experimentiert. Die Boxen stehen jetzt beide exakt 60cm von der Rückwand entfernt. Der Abstand zwischen den Ls beträgt 185cm. Der Abstand zum Hörplatz ist ca.2,5m (hinter dem Sofa ist etwas mehr als 1meter Spielraum.

Der Raum hat ca.4 mal 5 m2

Jedenfalls ist mein neuer Hörraum akustisch doch wesentlich geeigneter als mein alter Raum. Ich finde der Teppichboden und die dicken Samtvorhänge machen schon sehr viel aus. Überhaupt ist die Basswiedergabe wesentlich kontrollierter als früher (es schwingt weniger mit) ....Der große Vorteil ist: der Raum ist ein reines Musikzimmer, er hat keine andere Funktion.

Der Abstand zur Rückwand bringt vor allem einen ZUgewinn an Räumlichkeit plus eben einen strafferen Bass.

Der Arcam ist in dem Fall ein perfekter Spielpartner. Habe Gestern meinen neuen Denon-Verstärker (steht im WZ,PMA 1500AE) mit dem Arcam an den Dalis verglichen. Der Bass ist über den Denon eindeutig präsenter und unkontrollierter. Bassliebhaber werden die Dali-Evidence LInie lieben, sollten aber unbedingt einen strafferen Verstärker wählen. Der Mittel-Hochtonbereich ist inzwischen schon fein eingespielt. Obwohl sehr angenehm könnte ich nicht behaupten, dass mir Details fehlen.
Die Dalis sind perfekte Allrounder.






lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 12. Jul 2006, 08:43 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 26. Jul 2006, 18:26
Guten Abend!

Ist ja schon fast wieder in der Versenkung verschwunden...schad eigentlich, hätte den Thread vielleicht: "warmer-satter-Klang" nennen sollen. Denn gerade diesen suchen hier sehr viele Leute, die spitze, zischelige, dünne Klänge satt haben.

Die Evidence ist übrigens inzwischen eingespielt und hat sich als bester Allrounder mit den bereits beschriebenen Tugenden in meiner Wohnung bereits viele Freunde gemacht. Die 870er können vor allem auch richtig laut und dabei vollkommen ungestresst aufspielen. Meine CD-Sammlung ist ohne Einschränkungen ein Genuß an den Dalis.... .

ein toller Lautsprecher... und obwohl ein großer international agierender Hersteller...ist diese Box noch ein richtiger Exot. Die klangliche Abstimmung hat wohl offensichtlich auch ein exotischer Techniker (mit hang zu den 80er--INfinity Kappa Feeling) vorgenommen.


Wie auch immer... soviel relaxt musik-genossen hab ich schon lange nicht mehr.... und diese Bässe einfach traumhaft!

P.S. wär noch kann...bitte macht euch ein Bild von diesen Ls....hört euch diese (auch wunderbar-verarbeiteten) teile an!

hasta pronto
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 26. Jul 2006, 18:27 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 28. Aug 2006, 18:06
Hallo und Servus aus Wien!

Meine Anlage ist inzwischen vollends eingespielt. Die Dalis spielen stets sehr voluminös-rund...allerdings auch manchmal etwas basslastig. Zu meinem Glück hat der Arcam Klangregler, so habe ich den Bass leicht zurückgenommen.

....und damit komme ich auch zu meiner Frage:

möchte meinen ( ganz guten) Denon gegen einen wirklich sehr guten Player tauschen: suche einen CD-Player mit viel Auflösung und eher strammen Bass. Bin über Tipps dankbar. (bis max.2000Euro)

Werde in den nächsten Wochen also noch ordentlich Feintuning vornehmen: eine Bi-Amping Lösung steht auch zur Überlegung: eine P35 zum A32?! bringt das was?!

Auch möchte ich meine Boxen -Kabel gegen eine Kimber 4TC umtauschen.


Naja....werde berichten und bin über Anregungen und Tipps stets dankbar!

Lg an Alle!
boxenmann.


Übrigens: die LS stehen jetzt bereits 75cm von der Rückwand weg (ca.2m auseinander und ca.3m zum Hörplatz), die Dali's sind ideale Ls für große Räume!


und noch paar aktuelle Bilder:













[Beitrag von boxenmann am 28. Aug 2006, 18:12 bearbeitet]
S.P.S.
Inventar
#14 erstellt: 28. Aug 2006, 18:15
Hallo Boxenmann.

Wegen dem CD-Player kann ich dir leider nicht helfen.
Aber wenn dir der Bass zu viel ist probier mal ob es hilft, wenn du irgendetwas dämmendes hinter die Dalis stellst.
Probier mal mit einer dicken Wolldecke oä dahinter, natürlich nur zu Testzwecken. Und Probier mal sie noch etwas weiter nach vorne zu stellen.


Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Erfahrungen mit Dali Evidence 870?
boxenmann am 20.04.2005  –  Letzte Antwort am 27.04.2005  –  7 Beiträge
Vienna Acoustics Baby Beethofen versus Dali Evidence 870
boxenmann am 30.09.2006  –  Letzte Antwort am 27.10.2006  –  74 Beiträge
Sonus Faber Grand Piano Domus an Arcam FMJ-Kette
boxxenmann am 30.07.2007  –  Letzte Antwort am 01.08.2007  –  3 Beiträge
wie canton sc-l an harman 870 anschließen
Son-Goku am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 13.07.2007  –  3 Beiträge
Dali Lektor Preisliste
ctu_agent am 29.07.2009  –  Letzte Antwort am 29.07.2009  –  4 Beiträge
Dali Helicon 800
HIFI_Thomas am 03.04.2010  –  Letzte Antwort am 03.04.2010  –  2 Beiträge
Audio Physic, Wharfedale, Dali ?
vacci am 21.01.2004  –  Letzte Antwort am 25.01.2004  –  39 Beiträge
Entscheidungshilfe Dali & Wharfedale
Saber02 am 07.10.2004  –  Letzte Antwort am 01.10.2006  –  12 Beiträge
Thread für DALI-Liebhaber
S.P.S. am 01.08.2005  –  Letzte Antwort am 05.12.2016  –  11077 Beiträge
Dali Epicon 8
HiFi-Tweety am 26.10.2014  –  Letzte Antwort am 11.12.2015  –  47 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • KEF
  • Denon
  • Infinity
  • Dual

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.400 ( Heute: 98 )
  • Neuestes MitgliedUdo1507
  • Gesamtzahl an Themen1.345.619
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.668.788