Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Einsamer Verstärker sucht Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
EinerVonVielen
Stammgast
#1 erstellt: 22. Jul 2006, 11:38
Hallo erstmal,

suche Standlautsprecher für meinen Yamaha RX-V2600.
Mein Budget beschränkt sich auf ca. 800,- Euro/Stück
und meine Musikbandbreite schließt nur Techno und dieses Zeug aus, sonst von Jazz, Pop, Rock eigtnlich alles dabei.

Folgende Lautsprecher standen oder stehen noch zur Wahl

Yamaha NS-8HX (leider nur in Kirsch erhältlich, deswegen fallen diese schonmal raus)
Kef iQ9 (könnte ich mich mir anfreunden)
B&W DM604 S3 (Bisher mein Favorit)

Mein Traum:
Quadral Montan VI (leider nen bisl teuer)

Für inspirationen bin ich sehr offen, jedoch muss das Design auch ein wenig stimmen, sonst gibts ärger mit der Freundin!
High-End-Manny
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 22. Jul 2006, 12:36
Ich gebe dir mal einen Tipp!

Wenn dir der Klang von Quadral LS zusagt, dann schau dich mal in dieser Webite um!

AURUM

Das ist die Aurum-Serie von Quadral! Da stammen auch die Montan her!

Oder suche nach gebrauchten LS, wie nach der Montan, Vulkan oder vielleicht sogar TITAN!
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 22. Jul 2006, 16:26
Hallo:
Bei Ebay ist zur Zeit gerade ein Boxenpaar für ca. 1550,00
Euro zu bekommen. Es ist die JM lab 920.1.
Einfach eine Superbox sowohl optisch als auch klanglich.
Kann ich nur empfehlen.
lex220
Stammgast
#4 erstellt: 22. Jul 2006, 16:26
wie wärs mit acoustic energy aelite 3, wharfedale evo2 30 oder monitor audio rs6? vielleicht auch vienna acoustic bach?
EinerVonVielen
Stammgast
#5 erstellt: 22. Jul 2006, 17:50
Also,....
die Monitor Audio sehen doof aus.
Die vienna acoustic hab ich schonmal gehört und die fand ich jetzt nicht ganz so zusagend.

Aber die Wharfedale oder die Acoustic Energy sehen schonmal garnicht so schlecht aus!

Was is denn eure Meinung zu den
Kef iQ9 bzw. B&W DM604 S3?
lex220
Stammgast
#6 erstellt: 22. Jul 2006, 18:37
tja, aussehen ist immer geschmacksache...! aber erstklassig verarbeitet sind die ma.
die va hab ich auch hauptsächlich wegen ihrer top verarbeitung genant. hatte mir schon gedacht, dass sie dir klanglich nicht unbedingt zusagen müssen, wenn dir die b&w gefallen...!
finde die wharfedale auch am schönsten, vor allem kriegste die für 1600€ in ganz edlem Klavierlack (6 farbvarianten!!!)

die kef finde ich klanglich nicht so dolle, weil der hochtonbereich mich auf dauer nervt, da ist die b&w schon besser. die hatte ich anfangs auch im auge, da sie ja auch recht günstig zu haben ist...! allerdings finde ich die o.g.um klassen besser. bei der wharfedale kommen stimmen finde ich viel schöner rüber, auch wenn die schon recht warm abgestimmt ist (halt ne richtige engländerin). weniger englandtypisch ist die ae. hat ihre stärken, imho, auch bei stimmen sowie ortbarkeit, jedoch nicht so warm, wie die wharfedale!
EinerVonVielen
Stammgast
#7 erstellt: 22. Jul 2006, 20:05
Ja also werd ich mal in einen Laden rennen müssen und mir mal die Wharfedale anhören.

Denn es läuft wohl auf die oder die B&W hinaus.
Der warme Klang der Engländer wird durch meinen kühlen Yamaha Japan Klang wieder zunichte gemacht. Soland es hinterher gut klingt, soll es mir aber auch egal sein.
Acki66
Neuling
#8 erstellt: 23. Jul 2006, 11:30
hallo Einer von vielen,

hast du eventuell auch interesse an gebrauchten Boxen?
Gruß Acki66
EinerVonVielen
Stammgast
#9 erstellt: 23. Jul 2006, 13:11
Nein wohl ehr nicht, aber danke der Nachfrage!
lex220
Stammgast
#10 erstellt: 23. Jul 2006, 13:23
viel spass beim probehören. bin gespannt auf deine entscheidung/deinen Vergleichstest

tippe mal es wird die Wharfedale, erst recht wenn deine bessere hälfte mitredet - schließlich tritt hier ne eckige kiste mit folie gegen die Rundere box mit echtholzfurnier oder sogar klavierlack an - oder ist SIE der Zahlmeister , dann wirds vielleicht doch die b&w...!

bin wie gesagt gespannt, bitte um bericht
EinerVonVielen
Stammgast
#11 erstellt: 23. Jul 2006, 13:30
Ja ich bin auch schon gespannt, werd in meinen Hörtest aber auch die Kef mit einbeziehen. Jetzt muss ich mich jedoch noch ein paar Wochen gedulden. Semesterabschlussklausuren stehen an und da muss man lernen, aber danach werd ich die Ferien nutzen und von einem Laden zum nächten gehen.

Dann werd ich mal posten was ich so erlebt hab.
lex220
Stammgast
#12 erstellt: 23. Jul 2006, 13:33
dann viel erfolg bei deinen klausuren! sitze auch gerade an meiner Master-arbeit (bzw. müsste) und schwitze mir die letzte konzentration aus dem leib!
JörgWI
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 24. Jul 2006, 01:09
Hallo zusammen,
sollen es denn unbedingt Standboxen werden?

Ich habe die u.a. die B&W DM 602S3 und kombiniere sie mit einem PV1. Das Ergebnis finde ich um Längen stimmiger als die DM604, die mir im Bass einfach zu fett ist.

Optisch findet meine Freundin die kompakten B&Ws auf schönen Ständern auch ansprechender - weiß nicht wie deine Holde auf Schränke vom Format eines Ikea Billys reagiert.

Hör dir die Variante einfach auc mal an - es lohnt sich!

Viel Spaß

Gruß

Jörg

P.S. Am RX-V2600 klingen die Teile auch klasse - ein Kumpel hat sich von mir auch Standboxen ausreden lassen und ist sehr glücklich damit(4x DM602 + LCR600 + 30er Mivoc Selbstbau)
EinerVonVielen
Stammgast
#14 erstellt: 24. Jul 2006, 07:24
Es müssen definitiv Standboxen sein, da ich finde nur diese stellen den nötigen Klang zur Verfügung!

Über die B&W hab ich zwar viel gutes gelesen, aber auch schon einiges schlechtes, so wie bei den Kef auch, die einfach zu hoch klingen. Die Wharfedale klingen wohl ziemlich gut, find ich aber net soooooooo hübsch.

Naja ich werd selbst Hören müssen, aber Regalboxen kommen nicht in Frage!
JörgWI
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 24. Jul 2006, 12:31
Also aus klanglicher Sicht hat die DM604 gegen die DM602 durch einen guten Sub unterstütz wenig Chancen!

Die Aufstellung ist so auch unkritischer.

Hab das Gefühl, daß du das mit dem Sub nicht genau verstanden hattest.

Prinzipiell kommt ein aktiver Sub auch tiefer runter als die meisten Standboxen(vgl. Tech.Daten -3db-Wert) und läßt sich durch die Regler an den Raum und die Hörgewohnheiten besser anpassen.

Ich muß jedoch auch zugeben, daß ich meine Standboxen nicht gegen kleinere Lautsprecher tauschen würde, aber die Ergänzung mit einem Sub steht sogar bei denen an. Es gibt eigentlich keinen Lautsprecher, der von einem entsprechenden Sub nicht profitieren würde.

Beim Probehören, kannst du dich ja auch mal davon überzeugen.

bis bald

Gruß

Jörg
EinerVonVielen
Stammgast
#16 erstellt: 24. Jul 2006, 13:13
Hallo,

da brauch ich mich bei Probehören nicht von überzeugen lassen, denn ich habe einen Subwoofer in meinem Wohnzimmer stehen.

Ich will Standboxen weil ich da alles aus einer Hand habe und sehr Basslastig höre ich sowieso nicht, wenn dann sowieso immer nur im Pure CD Mode.

Subwoofer sind echt eine tolle Erfindung kommen bei mir aber nur bei Film schauen zum Einsattz, sonst reicht das auch so.
EinerVonVielen
Stammgast
#17 erstellt: 25. Aug 2006, 09:13
Also jetzt hab ich mich entschieden und Sie stehen auch schon in meinem Wohnzimmer.

Und wie soll ich es sagen, es sind Canton Vento 809 DC geworden, warum? Dazu eine kurze Ausführung.

Ich habe folgende Lautsprecher gehört und natürlich alles an Yamaha Equipment, danke an Hifi Rezerenz.
B&W 604 S3
Kef iQ9
Wharfedale Evo2/30
Canton Vento 809 DC

Also die B&W musste ich garnicht erst im Vergleich hören, die hab ich zurückstellen lassen bevor ich etwas anderes gehört hatte, sie klagen mir einfach zu warm und zu aufdringlich und in den Höhen kam trotz der Yamaha Kombi nicht viel rüber.
Ich muss jedoch zum schutz der B&W sagen, dass ich subjektiv sehr gerne etwas heller höre. Naja und vom Design her hat meine Freundin auch schon einen Heulkrampf bekommen.

Naja weiter zu den Kef's, die preislich und von ihrer Erscheinung sher interessant gewesen sind. Diese sprachen mich zwar von den tiefen her an, sehr elegant, nicht zuviel und nicht zuwenig. Also hohe Pegel fahr ich sowieso nicht. Naja aber der Hochtöner war für mich einfach ein wenig zu blass.

Also die Wharfedale, das sind echt schöne LS, ich denke sogar, dass die 30 völlig reichen, wobei ich die 40 nicht gehört habe. Ja klanglich sehr sehr schön, alles da wo es hin soll, jedoch noch immer ein bisl englisch warm.

Dann kamen die kühlen deutschen, war ersteinmal ein umstieg jetzt so helle LS zu hören aber nach ein paar Minuten gefielen sie mir immer besser und aussehen tun die sowieso mal geil, aber das is ja immer geschmackssache und nun ja dann hab ich einen hammer Preis hingelegt bekommen und dann waren sie es.

Also hat das ganze Suchen ein Ende gefunden. Eines mit dem ich nicht gerechnet hatte, denn Canton hatte ich eigentlich von vornherein ausgeschlossen, weil Yamaha schon hell klingt und dann noch solche Boxen, aber man wird halt manchmal uberrascht.

Bye Bye
KaratM90
Inventar
#18 erstellt: 25. Aug 2006, 09:45
Hallo,

meinen Glückwunsch zu den Ventos und viel Spaß damit!

Ich habe mich nach vielen Hörvergleichen auch für Canton (allerdings Karat M90) entschieden und bis heute nicht bereut.

Brandon23
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 25. Aug 2006, 14:29
Hallo,

auch von mir Glückwunsch zu deinen neuen Cantons und viel Spass damit.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker sucht Lautsprecher
Putodude am 28.10.2004  –  Letzte Antwort am 28.10.2004  –  3 Beiträge
Lautsprecher- Einsteiger sucht gute Regallautsprecher
All_vater am 27.11.2006  –  Letzte Antwort am 27.11.2006  –  6 Beiträge
Leisehörer sucht Standbox. Die Qual der Wahl.
Doktorseltsam am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  11 Beiträge
Leisehörer sucht Standbox. Die Qual der Wahl.
Doktorseltsam am 08.04.2010  –  Letzte Antwort am 12.04.2010  –  4 Beiträge
BM3-Besitzer sucht neue Lautsprecher!
Andrace am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 07.02.2004  –  8 Beiträge
Newbeee! sucht Holzart
DerVollstrecker am 04.03.2003  –  Letzte Antwort am 18.04.2003  –  3 Beiträge
Neuling sucht Subwoofer
samsky am 26.12.2005  –  Letzte Antwort am 26.12.2005  –  2 Beiträge
Klassikhörer sucht Lautsprechersystem
Woppa1 am 31.01.2010  –  Letzte Antwort am 31.01.2010  –  2 Beiträge
Anfänger sucht LS - Tips?
TomMunich am 11.08.2005  –  Letzte Antwort am 12.08.2005  –  21 Beiträge
Überforderte Frau sucht Hilfe mit Lautsprechern!
dianaa. am 22.06.2006  –  Letzte Antwort am 23.06.2006  –  15 Beiträge
Foren Archiv
2006

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Yamaha
  • Canton
  • Quadral

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 17 )
  • Neuestes MitgliedLarsinger2
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.578