Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|

WLM Diva für mich der Star LS in der 4000 Euro KLasse

+A -A
Autor
Beitrag
boxenmann
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 02. Dez 2006, 08:44
Hallo!

Hier meine aktuelle Anlage!

LS: WLM Diva siehe auch http://www.wlm-loudspeakers.com/

Daten: 26,5cm breit, 110cm hoch, 30cm tief
Chassis: Eminence modifiziert 25cm, Hochtöner am Chassis hinten aufgeschraubt, ich glaube ein Horn
Besonderheiten: Tweeter Control, verschiedene Bassreflex-Rohre im Boden der Box, indiv.Anpassung im Bass also auch möglich

Die Diva kostet ca.4000Euro und ist in meinen 4Wänden bis dato der mit Abstand beste LS, schlägt sogar meine Ex (B&W 803D) um Längen!

mehr Infos etwas später....

Geräte: Arcam FMJ CD 36, A32, T31











LaVeguero
Inventar
#2 erstellt: 02. Dez 2006, 11:34
Hi!

Mein Gott sind die hässlich!

Aber das ist ja auch völlig egal. Habe selber nicht grade zwei Schönlinge hier stehen. Der Klang zählt.

Das Chassis ist ja scheinbar ein Koax. Wie "damals" aber hinter der Staubschutzkappe versteckt. Daher auch der etwas antiquierte Look. Könntest Du mal ein Bild nur von der Kappe mit gutem Licht machen?
A-Abraxas
Inventar
#3 erstellt: 02. Dez 2006, 11:52
Hallo,
das geht ja bei Dir schneller als das Weihnachtskekse backen ...

Grad´ etwas über einen Monat ist es her, der 20.10. war´s :

boxenmann schrieb:
Bin mit meinen Dalis sehr zufrieden...

Jedenfalls hast Du Spass dran und das ist das Wichtigste

Viele Grüße
BeastyBoy
Inventar
#4 erstellt: 13. Dez 2006, 10:20
tja, der boxenmann, öfters mal was neues !

Viel Spaß mit dem neuen Set.
_axel_
Inventar
#5 erstellt: 13. Dez 2006, 11:03
Hallo.

boxenmann schrieb:
ist in meinen 4Wänden bis dato der mit Abstand beste LS, schlägt sogar meine Ex (B&W 803D) um Längen!

Welche anderen LS waren das so alles (außer der 803D)?
In Bezug auf welche (Detail-)Eigenschaften werden die anderen übertrumpft?

Gruß
uherby
Inventar
#6 erstellt: 13. Dez 2006, 20:35
Hi Boxenmann,

sach mal, was kommt denn als nächster LS-Satz dran? Wie wäre es denn mal mit audio physic. Du hast ja schon so einige Marken durch.

Können wir inzwischen auch Wetten abschließen? Ich glaub nämlich langsam, daß deine jetzige Neuanschaffung die nächsten drei Monate wieder durch was Neues ersetzt wird.
Duncan_Idaho
Inventar
#7 erstellt: 13. Dez 2006, 22:00
Back to the basics dürfte wohl eher sinnvoll sein.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 15. Dez 2006, 12:54
Hallo!

Leider ein grobe Fehleinschätzung der Situation, lieber Duncan. Ich bin schon lange nicht mehr unzufrieden mit meinen LS, ich wechsle einfach sehr gern. Also Basic ist höchstens eine 804S mit dem üblen-Metallhochtöner Allerdings würde ich eine 804S auch geschenkt nicht mehr nehmen: zu schwierig in der Aufstellung, zu dominant im HT, zu wenig Bass und eine höchst unsympathische Firma mit einem Werbegejaule...das kaum zu überbieten ist. Bei B&W würde ich erst in der D-Serie einsteigen!!!!

Zu wlm, wlm ist nicht besser oder schlechter, diese LS klingen einfach gesagt, anders...nämlich überaus musikalisch. Der aufgeschraubte Horn-Hochtöner am 25er KOaxialtreiber macht eine fantastische Räumlichkeit mit einer unschlagbaren Natürlichkeit. Hier zählt das "Musikalische-Ganze"

Die kleine Diva Monitor wurde mit 3000 Euro zur besten KOmpaktbox bei "Stereo" gewählt und zwar ohne Subventionen

Einer der Entwickler, Martin Schützenauer war vorige Woche bei mir, Aufstellungstipps und mit einem seiner Elektronik-Wunderkästchen (Passiv-Control) ausgestattet...hat er mir ein paar wertvolle Tipps gegeben-wohl einmalig oder ?!

WLM gewinnt derzeit auf allen Messen; "best sound of the Show" in LAS VEGAS (größte Hifi-Messe der Welt) etc.


Diese Dinger gehören einfach gehört...nicht mehr und nicht weniger.

Wenn hier jemand Probleme hat....muss das wohl eher Neid sein...ein anderes Motiv kann ich mir schwer vorstellen...ist doch der Spassfaktor bei mir immens hoch.

Und nochmal: Dali Evidence 870, eine Focus 140, eine B&W 803D alles tolle LS!!!, mein WLM ist nur schlicht wieder eine kleine Verbesserung.

glg an Alle

boxenmann

übrigens, es hat sich inzwischen einiges getan, mein Hörraum wurde akustisch stark optimiert, die DIVA spielt mit Passiv Control noch knackiger und aktuelle Fotos werde ich heute Abend mal spätestens posten!


[Beitrag von boxenmann am 15. Dez 2006, 12:57 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#9 erstellt: 15. Dez 2006, 13:08
Sorry.... aber inzwischen kenn ich deine Allüren zur Genüge und weiß wie es aussieht. Wenn du dich mit den Grundlagen besser beschäftigt hättest und wüßtest was du wolltest wärst du viel schneller und billiger ans Ziel gekommen. Mal sehen wann die Diva dich nervt.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#10 erstellt: 15. Dez 2006, 14:08
Hallo!

Erneut ein Missverständnis, billig-teuer??? kein Kriterium für mich,
warum ist die Toleranz-Schwelle hier ausgesprochen niedrig. Mich nerven Deine Statments Duncan, denn wozu sollen diese gut sein??? Ich habe Spaß am LS-testen und eine feine Zeit, bist du vielleicht etwas frustriert?

Etwas mehr Interesse wäre doch wünschenswert. Warum bist Du so wenig neugierig, immerhin geht es um HIFI, wlm interessiert dich gar nicht. FRagen sind rar, gottesbotschaften an der Tagesordnung, o.k Mahlzeit und hasta pronto

boxenmann
Duncan_Idaho
Inventar
#11 erstellt: 15. Dez 2006, 14:11
Tu jetzt nicht so als ob die anderen Threads nicht existieren würden wo andere versucht haben dir zu helfen und im nachhinein einen Tritt bekommen haben. Das käme mir grade noch recht.... solche Ignoranz hab ich grad in einem anderen Thread erst erleben dürfen.

Ich bin sehr umgänglich.... aber wenn gewisse Wendehälse sich die Sache schönreden wollen und andere als Aggressoren darstellen geht mir beim xten Mal doch der Kochtopf über.


[Beitrag von Duncan_Idaho am 15. Dez 2006, 19:15 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#12 erstellt: 15. Dez 2006, 19:08
Lieber Duncan!

Du solltest unbedingt um Einzelsupervision ansuchen. Dies hilft dem Burnout entgegen zu wirken.

Ich möchte hier jedenfalls gerne weiterhin über wirklich außergewöhnliche LS berichten:

Eine Vandersteen 2ce signature
Eine B&W 803D
Eine WLM Diva
Eine kleine Dynaudio Focus 140
Dali Evidence 870

aber halt auch über schlechtere:

VA diverse
B&W alles unter "D"
Canton diverse

WO also ist das Problem, ich will Dir nichts im Halse umdrehen, ich möchte einfach meinem Namen weiterhin gerecht werden = boxenmann

He Mann, let us stay cool

übrigens danke, so bleibt mein Thread wenigstens aktuell!


[Beitrag von boxenmann am 15. Dez 2006, 19:10 bearbeitet]
Duncan_Idaho
Inventar
#13 erstellt: 15. Dez 2006, 19:16
He... nicht zu viel Höflichkeit... Boxenl... ähem... mann.
_axel_
Inventar
#14 erstellt: 15. Dez 2006, 19:18

boxenmann schrieb:
wlm ist nicht besser oder schlechter, diese LS klingen einfach gesagt, anders
(...)
mein WLM ist nur schlicht wieder eine kleine Verbesserung.
(und:)
bis dato der mit Abstand beste LS, schlägt sogar meine Ex (B&W 803D) um Längen!

Was denn nun?

Gruß


[Beitrag von _axel_ am 15. Dez 2006, 19:18 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 15. Dez 2006, 20:05
WLm klingt anders, ist schwer mit der "Mainstream-Abstimmung" zu vergleichen, für mich der bisdato beste LS!


So und nun mal wieder was Erfreuliches: ein paar Fotos, denn es hat sich viel getan an meiner Anlage und meinem Hörraum: Ein Wandteppich aus Marokko und eine Passiv-Control für die Diva, die LS stehen nun satte 60cm von der Rückwand weg, nächste Woche bekomme ich eine optimierte Passiv-Control, diese wird speziell auf meinen Raum abgestimmt sein. Ich habe die HT-Regelung inzwischen auf
-0,5db und die Passiv Control auf +4db laufen. Das Feintuning dieser Firma ist schon rekordverdächtig







neukolln
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 16. Dez 2006, 22:00
hallo boxenmann,

also ein wenig kann ich genervte reaktionen schon verstehen; du vielleicht auch,wenn du mal deine wortgewaltige 803d-begeisterung noch mal nachlesen würdest. da hatte man den eindruck, dies ist nun aber wirklich der ls fürs leben, und nicht mal zwei jahre später und fürs halbe geld ist alles anders.

das ändert nichts daran, dass ich die wlm diva auch für einen sehr interessanten ls halte, den ich leider bei meiner suche im sommer nicht berücksichtigt habe. nun habe ich die va beethoven concert grand, die viele stärken (natürlichkeit, spielt auch leise gut, richtet nicht so stark)und einige schwächen (bass je nach musik). ich bin ganz zufrieden und finde deine diesbezüglichen kommentare etwas hart.

ich finde es ja immer interessant, wenn jemand hörerfahrungen zum besten gibt, aber ernst zu nehmen (im sinne unaufgeregter sachlichkeit) sollten sie schon sein.

andere finden es vielleicht auch nervig, auf der suche nach dem hörglück so viel geld zu verbrennen, statt sich gleich ausgiebiger umzuhören vor dem kauf. das finde ich wiederum nicht so schlimm wie die kohle in ein auto zu stecken.

viel hörspaß weiterhin wünscht
arnold
boxenmann
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 19. Dez 2006, 12:46
Hallo neukolln!

Die 803D ist ein super LS, keine Diskussion. Leider war sie mir letztlich doch ein wenig zu sanft im HT-Bereich abgestimmt. Ich denke dies ist ein bewußte Entscheidung von B&W gewesen um den Abstand zur 802D deutlicher zu machen. Die 803D ist defintiv etwas zu basslastig und dezent abgestimmt. Dies können Dir diverse Händler bestätigen. Abgesehen davon ist der LS eine Wucht: enorme Basspotenz, superbe Mitten, tolle große Bühnendarstellung etc.

Der Preis ist für die Qualität eines Ls nur bedingt wichtig. Alle kochen nur mit W....., viel wichtiger ist der Raum und die Gegebenheiten.

Vienna Acoustics ist eine "o.k-Marke" mit ganz guter Qualität, tollem Finish und einem außerordentlich cleveren Marketing. Ich bin immer wieder an der HT-Wiedergabe bei VA gescheitert. Für mich ist die Cymbal beim Schlagwerk immer zu dóminant gewesen. Die Abstimmung ist sehr sonderbar. Im Frequenzschrieb immer wieder das ähnliche Bild: ein großer Buckel bei 80Hz, 1500HZ dann eine senke (soll ein warmes Klangbild ausmachen???) dann die höchsten Höhen wieder sehr kräftig-Cymbal!!!! Dadurch konnte ich weder Jazz noch POp wirklich genießen.

Die Diva hat einen Hornhochtöner, überhaupt integriert sich
der so sensible HT-Bereich bruchlos...das musikalische Ganze steht im Mittelpunkt. Darüber hinaus: welcher Raum ist schon ideal???????????

WLM bietet die Möglichkeit zum EIngriff ins Klangbild, schwächen im Bass und HT-Bereich (wenn Raumbedingt) können in Maßen verändert werden. Am Donnerstag kommt erneut Martin Schützenauer zu mir auf Besuch, der Entwickler der Elektronik bei WLM ist ein super netter Typ. Gemeinsam...und dem einen oder anderen Bier hilft er mir meine Anlage zu optimieren. ER hat mir auch bei der richtigen Aufstellung geholfen (siehe Bilder) und mir ein paar Einrichtungstipps gegeben (teppich etc..)= ist doch genial oder?!!!

Werde vielleicht ein Foto machen um hier zu zeigen, was diese Firma so sympathisch macht.

Peter Gansterer von VA ist auch ein netter Typ..aber halt auch der "abgedrehte" Geschäftsmann. Hier zählt in erster Linie die Masse und die Geschäfte in Übersee (dort machen die ihr großes Geld (USA, Japan etc-Mozart Import par Excellence).

Also...vielleicht habe ich jetzt doch einiges verständnisvoller erklären können.

glg aus Wien

boxenmann
Duncan_Idaho
Inventar
#18 erstellt: 19. Dez 2006, 13:29
Nicht daß dir andere auch schon Aufstellungstips gegeben haben die du geflissentlich ignoriert hast.....
boxenmann
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 19. Dez 2006, 14:01
Also in deinem Fall hilft wirklich nur eine Einzelsupervision (Thema: Burnout und Hifi, Selbstreflexion, Erkundung der eigenen Kritikfähigkeit, überdenken der eigenen Rolle-Moderator???)

Dabei sind doch Indianer eigentlich sehr meditative, interessante Leute

jedenfalls einen ganz lieben Gruß und Mahlzeit (esse gerade ein köstliches Wienerschnitzel )


boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 19. Dez 2006, 14:02 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#20 erstellt: 19. Dez 2006, 18:58
Hallo!
Meines Wissens wurde der Lautsprecher mal irgendwo vorgestellt und gemessen. Hast du eine Ahnung wo ich das finden könnte?
Torfstecher
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 19. Dez 2006, 19:46
Die Kompaktversion kürzlich in der STEREO.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 20. Dez 2006, 09:24
Hallo!

Stereo 10/2006 zum besten Kompakt-Ls gewählt; mit 100% bewertet;

Testbericht:

http://www.wlm-louds...O_Review_10_2006.pdf

LP: 3000 Euro (mit Diva Control= Tiefbassentzerrung und Ständer kommt man auf ca.4T)

Diva-STandLS mit Passiv Control ca.4800 Euro

lg


[Beitrag von boxenmann am 20. Dez 2006, 10:29 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#23 erstellt: 20. Dez 2006, 17:35
Richtig, den meinte ich, den hatte ich auch schon gelesen.
Interessant, mit so einem Frequenzgang zum "zum besten Kompakt-Ls gewählt" zu werden.
Na ja, Wilson Audio hat es in der letzten Audio auch versucht...
Sie Selbstbaugemeinde hatte auch ihren Spaß an dem Diagramm. Dass es interessant ist mit dem Lautsprecher Musik zu hören glaube ich sogar. Das es ganz anders klingt auch. Das der Spaß aber lange anhält das glaube ich weniger.
Aber das wird sich ja zeigen.
Viel Spaß weiterhin!


[Beitrag von xlupex am 20. Dez 2006, 17:37 bearbeitet]
BeastyBoy
Inventar
#24 erstellt: 20. Dez 2006, 17:44
ich sag nur: Buckelpiste !

Kann ja aber trotzdem Spaß machen.
Esche
Inventar
#25 erstellt: 20. Dez 2006, 20:10
und war grauenhaft, auch schön klirr bei. doch wer hört das schon im mittelton.

gr
Jazzy
Inventar
#26 erstellt: 20. Dez 2006, 21:38
Hi!
Der Treiber kostet um die 300,- Euro.Eine gescheite Weiche vielleicht 100,-Euro.Ein gutes Gehäuse vielleicht 500,-,wenn mans selber macht 150,-.Mit reichlich 1100,- könnte man die Box selberbauen,Timmermanns hatte auch schon ähnliche Vorschläge im Heft.4000,- wäre mir jedenfalls zu teuer.Klar,die Entwickler müssen von was leben.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 21. Dez 2006, 18:27
Als ob das bei anderen Herstellern anders wäre...doch lächerlich, Eure negativ Kommentare machen richtig Laune, da machts ´mir noch mehr Spaß

Leute, laßt Euch nicht von diesen Burnout-Fritzen den Spaß verderben....und tut Euch den Gefallen: nicht kaufen, einfach anhören und selbst entscheiden!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

werde morgen über die Fortschritte berichten, erwarte gerade Martin Schützenauer (Entwickler WLM) mit einigen wertvollen Elektronik-Erweiterungen und Optimierungsmöglichkeiten.

glg boxenmann
BeastyBoy
Inventar
#28 erstellt: 21. Dez 2006, 18:28
ich bin gespannt auf weitere Maßnahmen !
LaVeguero
Inventar
#29 erstellt: 21. Dez 2006, 18:44

boxenmann schrieb:
...erwarte gerade Martin Schützenauer (Entwickler WLM) mit einigen wertvollen Elektronik-Erweiterungen und Optimierungsmöglichkeiten.



Mal vorneweg: Frequenzdiagramme sind mir erstmal wurscht, ich finde durchaus, dass eine Box auch mit welligerem Verlauf Freude beim hören bereitet. Auch wenn die WLM wirklich extrem schwankt.

Trotzdem: Dein Satz macht mich nachdenklich. Denn -wenn man mal wirklich böse denkt- könnte man ja tatsächlich auf den Gedanken kommen, das ein solcher nun wirklich extrem welliger Verlauf nicht ganz ohne Kalkül so gewählt wurde. Und zwar nicht aus klanglicher, sondern vielmehr kaufmännischer Motivation heraus. Das breite Repertoire an "Zauberkästchen" macht das alles schon ein wenig eigenartig.
boxenmann
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 22. Dez 2006, 00:48
Hallo!

So nun mal ein paar ernste Worte:

Martin hat gerade meine WG verlassen; wir haben von 18.30-bis 24.00h Musik gehört...mir eröffnet sich eine neue Welt. Ich bin hin und weg...erstmals wirklich glücklich. Martin Schützenauer ist kein Zauberer sondern einer der Musik noch richtig versteht: Musik gehört gehört nicht zerpflügt. WLM baut keine HIFI Lautsprecher sondern Musiklautsprecher.

Hoffentlich bietet WLM dieses Service auch noch in Zukunft an: heute haben sie wohl auch international den Durchbruch geschafft: http://www.6moons.com/ wird WLM 2Jahre untersützen...so überwältigt...sind viele...in Polen bereits die NR.1 und in Deutschland: Martin hat es auf den Punkt gebracht: die geben kaum mehr Geld aus...um die Wirtschaft und um die Kaufkraft muß man sich große Sorgen machen.

Ich bin ein boxenmann, ein Mensch der das Leben genießen kann, ein Mensch der gern mit FRauen schläft, ein Mensch der unheimlich gerne Musik hört und Boxen wechselt; WLM hat mich dennoch verzaubert, die Philosophie ist ein HIT: "Wir verkaufen einen LS; Wir gehen auf das Hauptproblem beim Musikhören ein--den RAum!!!!!!!!!!!!!!!! und wir gleichen die Schwächen des Raumes mittels Elektronik aus"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

O,k zuviel Wein?! Nein ich denke ich habe meinen Weg endgültig gefunden; Ich bin kein Hifi-Freund mehr....ich entwickle mich allmählich zum Musikfreund. Ich will keine Erbsen zählen, ich will kein Analytiker werden (trotz Allüren zum Unbewußten incl. Burnout ) ich möchte Musik hören und ich bin angekommen.

Dieser Thread ist für mich etwas ganz besonderes. Ich werde diesen Artikel am Leben erhalten, ich werde Euch informieren, ich werde wöchentlich von meinen ERlebnissen berichten...denn ich bin angekommen, ich habe WLM gefunden.
Glaubt mir oder glaubt mir nicht, übt Euch in Geduld und ihr werdet diesen Artikel noch oft lesen.

WLM ist für mich das Maß der Dinge. Wenn ich jemals wieder wechsle dann nur mehr zu einem anderen MOdell von WLM.

Leute lasst endlich eure ach so gescheiten Frequenzschriebe ZUhause, schickt Klein und Hummel zum Teufel, lasst Euch von mir auch nicht beeinflußen.

Martin hat heute Abend gesagt: wir bauen Boxen, wir schaffen vernünftige Grundlagen, mittels Elektronik kann man schließlich den Raum neutral "stimmen"-----wir wollen auf die Gegebenheiten, auf die individuelle Situation eingehen. Und da liegt für mich die Zukunft des HighEnd"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Es geht um individuelle Gegebenheiten, nicht um puristisches Hifi-ohne Möglichkeiten...denn ich frage Euch: leben wir alle im schalltoten Raum (wo Boxen abgestimmt und gemessen werden)????????????????????????????????????????????????????????????

Das Problem wird nur sein; wenn WLM den Durchbruch wirklich schaffen sollte: Den Martin gibt es halt nur einmal. Ich hoffe Individualität wird wieder mehr Stellenwert bekommen. Unser Turbokapitalismus mit Chinakracher kotzt mich an.

In diesem Sinne Leute: ich hatte einen fantastischen Abend. Martin hat eine Passiv Control speziell für meinen Raum entwickelt und abgestimmt. ich bin jetz perfekt zufrieden, endlich habe ich ein Klangbild...das mich verzaubert, einen Wirkungsgrad der auch Disco-Lautstärken zulässt und einen Freund mehr!!!!!!!!!!

Danke Martin Schützenauer.

Für alle die den Weg nicht scheuen: ihr könnt gerne Probehören kommen! ansonsten: hört euch WLM unbedingt an, Eine Anlage optimiert auf den Hörraum, auf die Gegebenheiten...das ist für mich der einzig gangbare Weg.

Fotos mach ich morgen, bin jetzt erleichtert aber sehr müde, meine Freundin wartet

Also prost und a bientot, hasta pronto

Zum Schluß noch ein herrlicher Weintipp: Don Cayetano 1998 Cabernet Sauvignon, Colchagua Chile
Martin,meine Freundin und ich insg.2 Falschen...gerade richtig!

boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 22. Dez 2006, 00:58 bearbeitet]
Esche
Inventar
#31 erstellt: 22. Dez 2006, 01:08
morgen,

Martin hat heute Abend gesagt: wir bauen Boxen, wir schaffen vernünftige Grundlagen, mittels Elektronik kann man schließlich den Raum neutral "stimmen"-----wir wollen auf die Gegebenheiten, auf die individuelle Situation eingehen. Und da liegt für mich die Zukunft des HighEnd"!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!



martin liegt da leider falsch, keine elektronik der welt kann einen beliebigen raum auch nur ansatzweise neutral stimmen, werbegewäsch.

da kann man nicht viel von wlm halten.

ebenfalls ist der high ender noch lange nicht mündig, zum verschlimmbessern ist so ein passiv control (was hat er da angepasst ?) nicht mal gut.

hast du den ls jetzt endlich mal komplett auf dich eingewinkel, du weist ja großes chassis, bündelung auf achse stark

trotzdem bewundere ich deine kindliche freude


gr
andreas61
Stammgast
#32 erstellt: 22. Dez 2006, 01:36
Hallo Boxenmann, ich lese hier schon längere Zeit mit und frage mich, wie alt du eigentlich bist. Du kommst mit einer kindlichen Naivität zu jeder Neuanschaffung deinerseits mit einer Begeisterung rüber das Ich glaube du hast deinen Beruf verfehlt. Es sei den du bist Motivationstrainer. Ich erinnere mich noch sehr genau an deine Texte zur 803 D, aber das sei dahingestellt die Hauptsache ist du hast deine kindliche Freude. Ich wünsche dir Zufriedenheit und ein wenig mehr Objektivität beim Beurteilen deiner Lautsprecher nicht nur Testberichte, denen du zu folgen scheinst. In dem sinne.

Andreas
boxenmann
Hat sich gelöscht
#33 erstellt: 22. Dez 2006, 08:28
Hi!

Tatsächlich...61 bin ich noch nicht
Deine Zeilen schließen jedoch auch auf einen wesentlich jüngeren Mann denn:


An Alle ein Tipp: Marshall Rosenberg: die gewaltfreie Kommunikation, ein Buch für das Leben, die eigenen Beziehungen und für ein politisch-friedliches Miteinander. Es geht weder um Beurteilung, noch um Wertung...es geht um Empathie, den anderen sein lassen,Beobachtung und verbalisieren von Bedürfnissen.

Esche!
sorry, aber die passiv control läuft perfekt im System. Die LS sind max. eingewinkelt, die Räumlichkeit bis dato das Beste was ich kenne. Du bist herzlich eingeladen auf eine Flasche "Chile" etc.

In diesem Sinne wünsche ich Allen einen schönen Tag und eine besinnliche Zeit

boxenmann
Esche
Inventar
#34 erstellt: 22. Dez 2006, 09:26
morgen

das es dir gefällt ist gut, aber jetzt beschreibe doch mal die passiv funktion, eine pegelstellung bass höhen

interessiert mich wirklich.


auf den ersten bildern sah die winkelung zu flach und der wandabstand zu nahe aus, daher mein einwurf.

wenn ich dich mal besuche, wird mit arta, rmaa und co. angerückt und nachgemessen, wehe der controler trifft die problem nicht

gr


[Beitrag von Esche am 22. Dez 2006, 09:29 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 22. Dez 2006, 11:04
Hallo Esche!

Heute letzter Bürotag, hoffentlich noch eine Wohnung verkaufen...dann ab zu meiner Anlage, ein paar schöne Weihnachts-CD'S einlegen (aber doch eher Weltmusik ) und ein paar Fotos für Dich (von der neuen Passiv Control etc.)

vorab: http://www.wlm-loudspeakers.com/ unter Passiv Control findest Du mein neues Kästchen. Kostenpunkt ca 800 Euro

M.Schützenauer hat allerdings die Kurve der Passiv Control speziell auf meinen Raum getrimmt, im konkreten Fall die Hoch-Bass-Anteile etwas angehoben (eine Spur mehr Druck) und die Tiefbassanteile etwas abgesenkt. Insgesamt ist der Bassbereich deutlich straffer und präziser geworden.
Ich kann auf der Passiv Control zwischen zwei voreingestellten Kurven wählen, die von Martin aber jederzeit auch wieder verändert werden können.

Den Hochton kann man am Terminal der Box regeln, hier bin ich allerdings inzwischen auf neutral-also keine Regelung notwendig.

Es gibt auch eine weitere Möglichkeit der Hochtonregelung auf der Passiv Control, ein Kippschalter lässt zwischen einer neutralen Stellung und einer Hochtonentzerrung wählen. Bei der oberen Stellung wird der Hochton bedeutend frischer und luftiger aber ohne unangenehm scharf zu werden.

Du als Techniker müsstest eigentlich mit Martin S. reden, ich bin halt ein IMMO-Mann kein Techniker, aber die Ergebnisse der WLM Elektronik sind schon hörbar beeindruckend. Wie gesagt jederzeit zu hören auch bei mir!

Die Reference-Modelle von Wlm haben zusätzlich einen Pac, oder Super-Pac Hochtöner, diese klingen nochmals deutlich luftiger...die haben sich das auch schon patentieren lassen.

Zur Aufstellung: leider ist mein Raum nicht besonders groß, die Gegebenheiten sind nunmal nicht zu ändern.
Die Ls stehen jetzt 60cm von der Rückwand weg, ca.2,20m auseinander und ca.2,80m zum Hörplatz. Weiters sind sie inzwischen direkt auf den Hörplatz eingewinkelt. Durch das Koaxialchassis gibt es praktisch nur ein "KLangbild", es spielt alles wie aus einem Guß.

Ich höre einfach Musik....und das gefällt mir.

Werde heute Abend Fotos machen und dann hier posten.

an dieser Stelle auch noch ein aktueller CD-Tipp:

E.S.T "Strange Place for Snow" ein mix aus Jazz und Pop einfach genial!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!




derweil

glg
boxenmann
boxenmann
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 22. Dez 2006, 13:38
Haltepunkt
Inventar
#37 erstellt: 22. Dez 2006, 13:59

Jazzy schrieb:
Hi!
Der Treiber kostet um die 300,- Euro.Eine gescheite Weiche vielleicht 100,-Euro.Ein gutes Gehäuse vielleicht 500,-,wenn mans selber macht 150,-.Mit reichlich 1100,- könnte man die Box selberbauen,Timmermanns hatte auch schon ähnliche Vorschläge im Heft.4000,- wäre mir jedenfalls zu teuer.Klar,die Entwickler müssen von was leben.


Ein Selbstbauer würde zudem den Frequenzgang nicht so vergurken.
Und für ein ordinäres Kuhschwanzfilter würde ich kein Extragehäuse hinstellen und kein Extrageld bezahlen.


[Beitrag von Haltepunkt am 22. Dez 2006, 14:02 bearbeitet]
boxenmann
Hat sich gelöscht
#38 erstellt: 22. Dez 2006, 14:26
Lieber Haltepunkt: Du bist ab jetzt im Club der empathischen Menschen aufgenommen , deine KOmmentare sind nie von ober herab sondern glühen vor Weisheit und Korrektheit. Ich möchte Dir zu Deinem kompromisslosen und nie verachtenden Charakter gratulieren.

schöne Grüße aus Wien und ein besinnliches Fest mit deinen Freunden!

boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 22. Dez 2006, 14:36 bearbeitet]
Haltepunkt
Inventar
#39 erstellt: 22. Dez 2006, 15:12
@boxenmann

Auch wenn Du auf einen Blender reingefallen bist, der mit Billigeffekten wie Mitten- und Präsenzsenken, zu den Höhen hin ansteigendem FQ (boah, wie schnell) arbeitet - auch Dir ein Schönes Besinnliches Fest.


[Beitrag von Haltepunkt am 22. Dez 2006, 15:14 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#40 erstellt: 22. Dez 2006, 15:14
Was hat der Martin denn jetzt eigentlich genau gemacht? Ist ja ne recht weite Anreise gewesen aus Wien, oder?
boxenmann
Hat sich gelöscht
#41 erstellt: 22. Dez 2006, 15:38
sind nur ein paar Bezirke ;)Martin S. hat sich beim ersten Besuch meine Anlage angehört, um meine raumbedingten Schwächen auszumachen, um anschließend die Passiv-Control auf meinen Raum optmieren zu können etc.


Ob Vodoo oder Weihnachstmann....das Musikhören taugt mir jetzt einfach noch mehr; und zwar alle meine CD'S

lg
boxenmann


[Beitrag von boxenmann am 22. Dez 2006, 15:43 bearbeitet]
Esche
Inventar
#42 erstellt: 22. Dez 2006, 15:49
tag

also mit der canton control unit der rcl hättest du das billiger bekommen, wenn auch nur in 6 abstufungen einstellbar, jeweils hochton und bass.

kennst du die trennfrequ. des hochtöners zum 25tmt ?

sollte ja um max 1,2 khz liegen, sonst kommts auf jedes grad an.

gr
xlupex
Inventar
#43 erstellt: 22. Dez 2006, 15:58
Vermutlich liegt die Trennfrequenz schon höher. Irgendwo muss die ausgeprägte Räumlichkeit ja herkommen.
Okay - und aus dem Freq.schrieb.
Haltepunkt
Inventar
#44 erstellt: 22. Dez 2006, 16:04

boxenmann schrieb:
Martin S. hat sich beim ersten Besuch meine Anlage angehört, um meine raumbedingten Schwächen auszumachen...


Alles klar...
LaVeguero
Inventar
#45 erstellt: 22. Dez 2006, 17:44
...Ich glaube Dir gerne, dass dieses Ksitchen was bringt. Ich glaube Dir auch, dass es "besser" klingt. Ich bin aber sprachlos, wenn ich den Preis von 800 Euro in die Rechnung aufnehme. Es gibt umfangreichere Lösungen für unter 100 Euro. Und ein um ein vielfaches überlegener Equaluzer kostet mal grad die Hälfte.
mnicolay
Inventar
#46 erstellt: 22. Dez 2006, 18:23

andreas61 schrieb:
...Hallo Boxenmann, ich lese hier schon längere Zeit mit und frage mich, wie alt du eigentlich bist...

oder evtl. ein als vemisst gemeldeter Bruder des Emmitter-Werners?
Ich finde den (Schreib-)Stil schon erschreckend ähnlich...
Gruß
Markus
BeastyBoy
Inventar
#47 erstellt: 22. Dez 2006, 18:47
hihi, ne, der Emitter Werner hat mit dem Boxenmann nix zu tun !!!

Werner hat im Klipsch Werner einen besten Spielkamerad entdeckt und hat auch eine neue mindmelting site mit gar köstlichen Beiträgen und Bildern

siehe http://groups.msn.com/KlipschundWernerEngeFanForum

So, und jetzt wieder back to topic !

@ Boxenmann

hast du noch nie daran gedacht mit einem EQ ala Behringer deinem räumlichen Gegebenheiten entgegenzuwirken ?
pratter
Inventar
#48 erstellt: 22. Dez 2006, 18:59

WLM baut keine HIFI Lautsprecher sondern Musiklautsprecher.


Das zum Thema "Werbegejaule" ;-)

Und jetzt bitte noch eine Erklärung, was ein Musiklautsprecher ist? - neue Begrifflichkeiten finde ich immer ganz toll.

Ich könnte mich natürlich jetzt anschließen, und die WLM Box auch mal quer durch den Kakau ziehen, aber macht überhaupt keinen Sinn, denn dein Ziel scheint erreicht zu sein -> Zufriedenheit! - unabhängig objektiver Mess-Ergebnisse.

In der Preisklasse wäre aber z.B. auch eine K&H O300 drin gewesen, die du dir durchaus mal im Vergleich anhören kannst!

Mal sehen, vielleicht gehen dir deine Ohren dann noch weiter auf, und das auch ganz ohne Marketing-Geblubber und persönlichem Besuch mit haufenweise Geschleime!

Gruß,
Sascha
Esche
Inventar
#49 erstellt: 22. Dez 2006, 19:29
wobei ich die 300er für seine abhörposition und klangpräverenz für ungeeignet halte.

gr
pratter
Inventar
#50 erstellt: 22. Dez 2006, 19:37
.. die muss ich überlesen haben, sorry!

Gruß,
Sascha
Esche
Inventar
#51 erstellt: 23. Dez 2006, 10:54
morgen

finde ich vom preis her fairer, das gehäuse sollte nicht so viel ausmachen.

http://www.cantare-a...5_Blues-Brother.html


wobei ich das geld für mich persönlich auch nicht ausgeben würde.

gr
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
WLM Diva Monitor der beste Kompakt-LS bis 3000Euro
boxenmann am 12.02.2007  –  Letzte Antwort am 30.09.2013  –  36 Beiträge
LS der 4000,- Klasse
Anbeck am 06.04.2007  –  Letzte Antwort am 11.07.2007  –  15 Beiträge
Welche LS in der 1500-2000 Euro Klasse?
H-Line am 21.04.2003  –  Letzte Antwort am 21.04.2003  –  9 Beiträge
Boxxenmann is back: Mirage OMD-28: Star für 8000 E
boxxenmann am 05.06.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  6 Beiträge
Hilfe bei wahl der richtigen lautsprecher in 4000? klasse
Scorpio007 am 25.02.2005  –  Letzte Antwort am 03.03.2005  –  27 Beiträge
Lautsprecher der euro 2000,-- klasse???
neo171170 am 07.02.2004  –  Letzte Antwort am 09.02.2004  –  18 Beiträge
Klangbericht Swans Diva
Wolfmanjack am 03.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.10.2004  –  13 Beiträge
Lautsprecher in der 2000 Euro Klasse gesucht
Pacolino am 16.10.2004  –  Letzte Antwort am 20.10.2004  –  9 Beiträge
suche gute LS für 2000-4000?
Poison_Nuke am 21.10.2005  –  Letzte Antwort am 01.11.2005  –  236 Beiträge
LUA Con Brio Diva
Die_Grinsekatze am 01.10.2003  –  Letzte Antwort am 03.05.2004  –  2 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Unison Research
  • Bowers&Wilkins
  • Caliber
  • Arcam
  • Eminence
  • Crypto

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedXenoxus
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.579