Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NuWave35 und ATM-Modul

+A -A
Autor
Beitrag
Jester68
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 27. Okt 2007, 23:51
Hallo,

ich möchte fragen ob jemand persönliche Erfahrung mit den Lautsprechern NuWave35 und dem passenden ATM-Modul von Nubert gemacht hat.Ich interessiere mich sehr dafür und wüsste gerne ob der Unterschied mit oder ohne Modul wirklich soooo gross (wie angepriesen) ist.

Bin für jede Info sehr dankbar


Gruss Andreas
trashok
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 28. Okt 2007, 08:30
Gruß dich,

Ich habe mir zwar andere Nubert LS gegönnt ( Nuline102 ) Die LS haben ernorm fetten Bass und bei mir zuhause spiele ich mit hälfte eingesteller möglichkeit.Ich glaube dass du bei den nuWave 35 ohne Modul auch gut da stehst und deine Nachbarn dich net verfolgen werden.
ich wirds sagen ohne Modul ist aussreichend.

Musst halt selber testen indem du dich ins Filiale begibst um hör test zumachen.

MFG
einie
Stammgast
#3 erstellt: 28. Okt 2007, 10:13
hallo,

ich persönlich finde es zwar gut das nubert seine boxen im klang mit den abl/abm-modulen aufpeppt, aber früher (80er-90er jahre) hatten verstärker noch eine loudnessfunktion (bei yamaha sogar regelbar) diese hat so manche trübe box zu besserer dynamic verholfen und war bei pop-musik unerlässlich. ich verstehe den ganzen hipe um solche module nicht. würde man heute wieder die loudnessfunktion einführen wären solche module evtl. gar nicht nötig. so langsam merkt die hifi-industrie das es absoluter nonsens war klangregler wegzulassen und bauen wieder welche ein. absoluter quatsch aber ist, wenn man die nubert mit dem modul gegen ls testet die keines besitzen, das ist wie wenn man autos mit und ohne turbo gegeneinander testet!!

dazu möchte ich noch anmerken das mir klar ist, das die module von nubert natürlich nicht direkt mit dem loudness zu vergleichen sind.

in nächster zeit möchte ich mir gerne mal die nubert nuwave 105/125 anhören bzw. zuhause in ruhe gegen meine ........* testen, darauf bin ich sehr gespannt. (ohne modul).
viele meiner hifi-freunde meinen die nuberts wären basslasstig und würden verwaschen klingen, aber da werde ich mich mal selber davon überzeugen.


[Beitrag von einie am 28. Okt 2007, 10:31 bearbeitet]
Jester68
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 29. Okt 2007, 01:36
Ok vielen Dank dann werde ich mal mit und ohne Modul probehören

Gruss Andreas
twulf
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 29. Okt 2007, 12:44
Sorry Einie - aber du scheinst nicht zu wissen wie die ATM-Module von Nubert funktionieren?!

Eine Loudness-Schaltung hebt die entsprechenden Frequenzbereiche einfach nur nach festgelegten Werten an.

Das ATM-Modul verstärkt nur die Frequenzen, die der Lautsprecher aufgrund seiner Bauweise mit linearer Verstärkung nicht in gleicher Lautstärke wiedergeben kann (3dB Punkt) und das auch noch regelbar. Die Kennlinien sind hierbei auf die Eigenschaften der Box abgestimmt.

Ich betreibe die Nuwave35 inkl. ATM seit 2 Jahren an durchaus hochwertiger Hardware. Das Abschalten des moduls beeinflusst nicht nur die Tiefbasswiedergabe sondern auch die räumliche Abbildung. Insgesamt würde ich sagen das dass ATM-Modul die Nuwave35 eine Klasse höher spielen lässt.
Zumal die Regelmöglichkeiten im Zusammenspiel mit den einstellbaren Frequenzweichen auch akustische Probleme des Hörraums etwas mildern können.

Gruß
Ralf
Macinally
Stammgast
#6 erstellt: 29. Okt 2007, 13:12
@twulf,

gebe ich die Recht, das ABL/ATM Modul zaubert eine wesentlich größere Box herbei, die Maxmallautstärke ist dann aber gerade bei den kleineren Modellen recht schnell begrenzt.

Trotzdem für Nubert Fans imho ein absolutes MUSTHAVE!!


Gruß
Mac
twulf
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 29. Okt 2007, 17:01
Mac,

die Kompakten sind schon ordentlich Laut, brauchen dann aber auch einen Verstärker mit entsprechender Kontrolle da sonst die Bässe leicht unscharf werden (ist mir pers. dann aber ohnehin zu laut)

Niormalerweise werden die kleineren Speaker ja auch ehre in kleinen Räumen <20m2 betrieben. Da braucht es nich soo viel Membranbewegung...

Gruß
Ralf
einie
Stammgast
#8 erstellt: 29. Okt 2007, 19:10

twulf schrieb:
Sorry Einie - aber du scheinst nicht zu wissen wie die ATM-Module von Nubert funktionieren?!

Eine Loudness-Schaltung hebt die entsprechenden Frequenzbereiche einfach nur nach festgelegten Werten an.

Das ATM-Modul verstärkt nur die Frequenzen, die der Lautsprecher aufgrund seiner Bauweise mit linearer Verstärkung nicht in gleicher Lautstärke wiedergeben kann (3dB Punkt) und das auch noch regelbar. Die Kennlinien sind hierbei auf die Eigenschaften der Box abgestimmt.

Ich betreibe die Nuwave35 inkl. ATM seit 2 Jahren an durchaus hochwertiger Hardware. Das Abschalten des moduls beeinflusst nicht nur die Tiefbasswiedergabe sondern auch die räumliche Abbildung. Insgesamt würde ich sagen das dass ATM-Modul die Nuwave35 eine Klasse höher spielen lässt.
Zumal die Regelmöglichkeiten im Zusammenspiel mit den einstellbaren Frequenzweichen auch akustische Probleme des Hörraums etwas mildern können.

Gruß
Ralf


hallo,

und danke für die unnötige belehrung!

ich habe bereits erwähnt das diese module dem normalen loudness nicht ähneln. es gibt etliche wege die ls über elektronik zu verbessern, aber das ist nicht im sinne von high-end, oder!


[Beitrag von einie am 29. Okt 2007, 19:13 bearbeitet]
einie
Stammgast
#9 erstellt: 29. Okt 2007, 19:12

Macinally schrieb:
@twulf,

gebe ich die Recht, das ABL/ATM Modul zaubert eine wesentlich größere Box herbei, die Maxmallautstärke ist dann aber gerade bei den kleineren Modellen recht schnell begrenzt.

Trotzdem für Nubert Fans imho ein absolutes MUSTHAVE!!


Gruß
Mac



hallo,

ist wohl ein "musthave" weil die dinger sonst nicht klingen!
twulf
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 29. Okt 2007, 19:42

würde man heute wieder die loudnessfunktion einführen wären solche module evtl. gar nicht nötig


Meine "Belehrung" bezog sich auf deine Aussage...

HighEnd? - Wer bestimmt denn was HigEnd ist?
In sogenannten "HighEnd Geräten" steckt teilweise mehr Elektronik als in manchem PC!

Entscheidend ist, das mir die Musik gefällt die meine Anlage reproduziert.
High End ist nur ein Begriff für diejenigen, die meinen mit viel Geld bekomme ich viel mehr Klang...


ist wohl ein "musthave" weil die dinger sonst nicht klingen


Genau,die Dinger sind einfach Mist - erst mit den Modulen kann man sie ertragen

Gruß
Ralf
m4xz
Inventar
#11 erstellt: 29. Okt 2007, 20:31
Eine HiFi Anlage sollte meiner Meinung nach das Original so unverfälscht wie nur möglich wiedergeben.
Auf welchem Weg ob mit Elektronik oder ohne ist doch eigentlich nebensächlich.
Am Ende zählt nur das was die Lautsprecher von sich geben, nicht der Weg wie su zu dem Ergebnis kommen...

Ich denke Günther Nubert versteht den Lautsprecherbau besser als so manch anderes renommiertes Unternehmen, man sollte nicht gegen die Physik arbeiten bei der Konstruktion eines Lautsprechers, sondern diese ausreizen.

Wenn ich mir dann so manchen echten High-End Hersteller so ansehe kommt mir das Grauen, die bauen Boxen die viel kosten, aber eigentlich eine totale Fehlkonstruktion sind

Meine Meinung
Argon50
Inventar
#12 erstellt: 29. Okt 2007, 21:11

m4xz schrieb:

Meine Meinung ;)

Mit der du nicht alleine bist!


Grüße,
Argon

einie
Stammgast
#13 erstellt: 29. Okt 2007, 22:54

m4xz schrieb:
Eine HiFi Anlage sollte meiner Meinung nach das Original so unverfälscht wie nur möglich wiedergeben.
Auf welchem Weg ob mit Elektronik oder ohne ist doch eigentlich nebensächlich.
Am Ende zählt nur das was die Lautsprecher von sich geben, nicht der Weg wie su zu dem Ergebnis kommen...

Ich denke Günther Nubert versteht den Lautsprecherbau besser als so manch anderes renommiertes Unternehmen, man sollte nicht gegen die Physik arbeiten bei der Konstruktion eines Lautsprechers, sondern diese ausreizen.

Wenn ich mir dann so manchen echten High-End Hersteller so ansehe kommt mir das Grauen, die bauen Boxen die viel kosten, aber eigentlich eine totale Fehlkonstruktion sind

Meine Meinung ;)


! Am Ende zählt nur das was die Lautsprecher von sich geben, nicht der Weg wie su zu dem Ergebnis kommen...

Dieser Satz sollte sich so mancher zu Herzen nehmen!

Genau deshalb habe ich Lautsprecher von Orbid-Sound die ohne Soundmodule auskommen und mit guter NAD-Elektronik toll klingen!!!
Jester68
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 30. Okt 2007, 11:26
Danke für die Statements...

habe ich das jetzt recht verstanden? Nicht nur der Bass und die Lautstärke an sich wird verbessert durch das Modul sondern vor allen Dingen der Klang an sich.

Mein zu beschallender Raum beträgt 15qm...

Natürlich möchte ich ab und zu mal 'aufdrehen'.In erster Linie setze ich aber auf Topklang als auf einfach nur laut.Darum interessiert mich halt sehr was das Modul in diese Richtung noch aus den NuWave 35 rausholt.Gerade auch was Heimkino angeht.An meinem Receiver (Yamaha RV657) habe ich zum Beispiel einen Nachtmodus,wenn ich mal spät einen Film sehen möchte ist das ganz praktisch.Da ist natürlich sauberer Klang auch bei geringerer Lautstärkr sehr wichtig.

Ich hatte in meinem Leben wahrscheinlich noch nie etwas anspruchsvollere Boxen.Und ich dachte,weil die NuWave 35 gerade zum Geldbeutel passen,das könnte was sein...


Noch nen Tip? Wäre prima


Gruss Andreas
trashok
Ist häufiger hier
#15 erstellt: 30. Okt 2007, 11:31
Servus,

Da habt ihr vollkommen Recht.
Hatte am Anfang dieses Jahres Die Audio Physic Scorpio + AVM C5 in Stuttgart Probegehört und schließlich habe mich für Nubert nuline 105 ohne Modul + Technics Sa-Da 10 entschieden und wollte bloß sagen, dass ich bei den Ersten Elite Komonenten im Wert von ca 6700 € KEINEN Unterschied gehört habe.

Der Herr NUBERT hat schon Ahnung was der da in Schwäbisch Gmünd macht...wieter soooo.

MFG
Jester68
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 30. Okt 2007, 11:34
Hm Trashok das hört sich doch schonmal gut an

Gruss Andreas
trashok
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 30. Okt 2007, 11:52
Danke habe halt selber meine Erfahrung gesammelt ambesten wenn du dir Eigene Meihnung bildest,
Am besten wenn du mal ins NUBERT- FILIALE fährst um dich selber zuueberzeugen. Die andere Möglichkeit ist das du praktisch die Boxen mit dem Modul nach Hause bestellst und dann schließlich zuhause ausprobierst.

Ich verspräche dir, dass du mit den Boxen sehr zufrieden seinen wirst ohne oder mit dem MODUL.

Gruß zurück
Jester68
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 30. Okt 2007, 12:11
Am 12.November bin ich in Aalen bei Nubert...da werde ich mal probehören

Gruss Andreas
trashok
Ist häufiger hier
#19 erstellt: 30. Okt 2007, 12:18
Dann wünsch ich dir schon jetzt viel spass, lass krachen...lol
Master_J
Inventar
#20 erstellt: 30. Okt 2007, 12:24

Jester68 schrieb:
Gerade auch was Heimkino angeht.An meinem Receiver (Yamaha RV657)...

Daran kannst Du das ATM nur mit externer Endstufe betreiben.

Ist Dir diese Problematik bewusst?

Gruss
Jochen
Jester68
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 30. Okt 2007, 18:28
Hi Jochen,

diese Problematik ist mir nicht bewusst.Also noch ein Bauteil wollte ich mir eigentlich nicht zulegen.Schade dann hat sich das damit erledigt.Dann kann ich nur hoffen das die Boxen ausreichend gut klingen...

Gruss Andreas


PS:Und ich dachte ich habe einen guten Receiver...war gar nicht so billig,puh
Master_J
Inventar
#22 erstellt: 30. Okt 2007, 19:18
Sie klingen auch ohne gut.
Nur mit halt noch besser.

Kannst ja später eine Vincent SP-996 o.ä. hinter jede Box stellen.

Für den reinen Stereo-Betrieb kann man das ATM auch zwischen Quelle und Verstärkereingang hängen.
Macht's halt etwas unkomfortabler (Quellenwahl) und darf auch nur für reines Stereo verwendet werden.
Aber besser als gar nichts.

Gruss
Jochen
Jester68
Ist häufiger hier
#23 erstellt: 30. Okt 2007, 19:47
Oh je ich merke schon das wird alles gar nicht so einfach,weil mir ja auch der Platz fehlt.Die Boxen sollen im Abstand von etwa 2m links und rechts neben dem Tv stehen.

Jetzt hat es Klick gemacht...

Werde mal einen Schritt nach dem anderen machen.Probehören...Bestellen und zuhause hören.

Hoffentlich haut mich das Ergebnis nicht so um das ich hinterher süchtig werde und doch eine größere Wohnung suchen muss...oder doch?


Gruss Andreas
Leisehöhrer
Inventar
#24 erstellt: 30. Okt 2007, 20:31
Guten Abend,

wenn du bereit bist das Geld für nuWaves 35 + ATM auszugeben warum dann keine Standboxen ? Ich denke an sowas wie die nuWave 105 oder nuBoxen 680. Oder währen die zu teuer ?
Abgesehen davon brauchen die nuWave 35 kein ATM um damit erst gut zu werden sondern sie sind so schon vollausgereifte Lautsprecher mit meiner Meinung nach sehr neutraler Abstimmung (was mir gefällt).
Im Gegensatz zu einigen hier bin ich nicht der Meinung das ein ATM zu besserem Klang führt (besitze es selber).
Sie gehen damit deutlich tiefer wenn man möchte und das sogar bis deutlich ! in gehobener Zimmerlautstärke.
Wenn man allerdings den Drehregler für Hoch/Mittelton
benutzt kann man schon deutliche Geschmacksanpassung machen.
Das benutze ich selten bis garnicht weils mir quasi linear abgestimmt gefällt.
Es gibt wohl einige die klangliche Verbesserungen mit ATM heraushörten selbst wenn nur der Bassbereich nach unten erweitert wird. Ich konnte das so nicht hören und würde heute sogar lieber gleich das Geld in noch grössere Boxen investieren. Die grossen Centerlautsprecher von Nubert werden übrigens von einigen zu vollster Zufriedenheit als Stereopaar benutzt (hochkannt auf Boxenstands)

Gruss
Nick
Jester68
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 30. Okt 2007, 23:36
Vielen Dank Nick,

das mit der Standbox wäre natürlich auch eine Alternative.

Zweite Meinung zum Modul die mich immer weiter davon abrücken lässt.

Werde mal Deine genannten Boxen checken...


Gruss Andreas

PS:Das wird bei Nubert wohl doch etwas länger dauern

Und da ich nicht so ein Profi in Sachen Hifi bin...werde ich den Unterschied ob mit oder ohne Modul wahrscheinlich erst recht nicht richtig merken...
Jester68
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Okt 2007, 23:51
Hi Nick,

und die NuWave 85? Was hälst Du davon?

Das wäre noch finanzierbar...ohne haue von Frauchen

Gruss Andreas
Master_J
Inventar
#27 erstellt: 31. Okt 2007, 09:46

Jester68 schrieb:
PS:Das wird bei Nubert wohl doch etwas länger dauern :)

Jupp.
Haben aber einen guten Kaffee.


Jester68 schrieb:
Und da ich nicht so ein Profi in Sachen Hifi bin...werde ich den Unterschied ob mit oder ohne Modul wahrscheinlich erst recht nicht richtig merken... 8)

Du wirst erstaunt sein.
Über die Box und über Deine Ohren.


Jester68 schrieb:
und die NuWave 85? Was hälst Du davon?

Wäre mir zu niedrig.
Der Hochtöner ist auf Kniehöhe...
Sonst natürlich auch gut, aber dieser Umstand will berücksichtigt werden.

Gruss
Jochen
Jester68
Ist häufiger hier
#28 erstellt: 31. Okt 2007, 11:10
Hm Jochen die Boxen würden neben dem TV auf einem etwa 50cm hohen Sideboard stehen.Dann haut das doch wieder hin mit den NuWave 85...oder doch nicht?

Gruss Andreas
Master_J
Inventar
#29 erstellt: 31. Okt 2007, 11:24
Musst Du ausmessen.

85cm Höhe.
Oberer TMT hat 17cm.
Plus noch etwas Holz drumrum.

Müsste den HT mit "Sockel" soweit auf Ohrhöhe bringen.

Wie's aussieht...?

Gruss
Jochen
Jester68
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 31. Okt 2007, 11:39
Das könnte hinhauen...Sofa ist nicht so hoch...

Wow das nimmt ja bombastische Ausmasse an

Über uns wohnt ein junges Päärchen die drehen regelmässig auf...so das unser kurzer schonmal wach wird.

Vielleicht wendet sich mal das Blatt und wir können uns 'GEHÖRIG' revanchieren

Da freue ich mich besonders drauf

Mit den Tips die ich hier erhalte...leichtes Spiel

DANKE!!!!!!!!


Gruss Andreas
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
ATM-Modul für NuBox 481?
OrtAeonFluxx am 11.02.2012  –  Letzte Antwort am 06.07.2012  –  35 Beiträge
XQ 40 - Welches ATM Modul?
Drago69 am 29.06.2013  –  Letzte Antwort am 06.07.2013  –  8 Beiträge
Nubert Modul und Klipsch RF-82
moppelhifi am 10.03.2009  –  Letzte Antwort am 14.03.2009  –  30 Beiträge
Nubert´s ATM und ABL Modul
babelizer am 19.03.2006  –  Letzte Antwort am 26.01.2011  –  30 Beiträge
ATM mit markenfremden Lautsprechern
weimaraner am 25.09.2010  –  Letzte Antwort am 26.09.2010  –  5 Beiträge
ATM Modul auch für "nicht-nubert" Boxen ?
Standalone am 06.03.2008  –  Letzte Antwort am 03.11.2013  –  23 Beiträge
Nubert ATM Modul an Quantum 705
mustaine am 14.12.2010  –  Letzte Antwort am 07.01.2011  –  4 Beiträge
ATM Modul für Heco Metas 700 sinnvoll ?
Flipfuchs am 21.07.2012  –  Letzte Antwort am 23.07.2012  –  3 Beiträge
Frage ABL Modul Nubert
jopiman am 09.04.2006  –  Letzte Antwort am 13.04.2006  –  32 Beiträge
Pilot Boxen und ABL-Modul?
hasechri am 27.07.2004  –  Letzte Antwort am 29.07.2004  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Technics
  • Vincent

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 97 )
  • Neuestes Mitgliednonamer123
  • Gesamtzahl an Themen1.345.441
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.514