Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Erfahrungen mit Canton Reference 7

+A -A
Autor
Beitrag
p@ganini
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 16. Apr 2010, 13:45
Hallo,
stehe just vor dem Kauf einer komplett neuen Anlage und leider stellt sich nun auch mir die leidliche Gretchenfrage mit den Lautsprechern... Ich weiß, man muss sie hören, fühlen, beim Händler, zu Hause und an Tagen mit ungerader Stundenzahl - aber vielleicht gibt es hier ja Besitzer der o.g. Box, die einen Klangeindruck geben können (meine Komponenten: naim uniti, Hörverhalten: 40% Klassik, 60% Metal).
Denn diese gibt es zu Zeit für 2000 Taler bei einem leider weit entfernten Händler, und meiner hat diese nicht im Programm...

Dank und Gruß
paganini
chrizm
Ist häufiger hier
#2 erstellt: 18. Apr 2010, 17:30
Das ist ja lustig, ich war gestern mit meinem Vater gerade bei Schlegelmilch in Haßfurt zum Probehören - falls du den Händler meinst
Den Termin hatte ich vorher ausgemacht, daher war auch alles perfekt vorbereitet:
- Verstärker: T+A Powerplant
- CD-Spieler: T+A Media Player
- Lautsprecher zum Vergleich in der Preisklasse:
- B&W CM9
- KEF XQ40
- Dynaudio X36 (wenn ich mich nicht täusche)
- Kabel: Kimber
Gehört haben wir mit meinen üblichen Test-CDs (Dire Straits, Nils Lofgren, Ozone Percussion), die vielleicht nicht ganz deinem Hör-Profil entsprechen, also eher Richtung Rock, das metalligste war >Sonne< von Rammstein.
Die Einordnung der vier Boxen war recht interessant - die Dynaudio ist total rausgefallen, war recht leidenschaftslos, hat keine große Bühne aufgebaut, klang flach und einfach enttäuschend.
Die nächste vom Ranking her war dann die CM9 - für mich als B&W-Fan definitiv eine Enttäuschung - sie kommt definitiv nicht an die 800er Serie ran (der Vergleich mit der 804S wird ja gern gezogen) - die Höhen sind zwar präzise, beim Bass und der Räumlichkeit hat was gefehlt, ist das Pech der Box, dass ich 804S, 803D und 800D recht gut kenne.
Überraschung des Tages war die Box von KEF, die war ein Stück besser als die Canton, daher gilt für beide Boxen: nettes Klangbild, schöne Räumlichkeit, keine nervenden Höhen und Bass für die Größe der Box völlig in Ordnung. Die KEF war eben noch etwas knackiger, "spielfreudiger", präziser - und beide bei keinem Stück unangenehm.
Sieger war KEF, gefolgt von der Canton - die 1.200€ mehr für die KEF und das gefälligere Design der Canton haben die Entscheidung zugunsten der Reference 7 allerdings doch recht einfach gemacht.
Kannst ja auch mal bei Schlegelmilch anfragen, evtl. kann man dir auch telefonisch weiterhelfen - die Lieferung ist bei der Aktion ja sowieso kostenlos - find ich auch recht nett.
p@ganini
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 19. Apr 2010, 15:28
Danke für die ausführliche Antwort. Einen Termin zu machen, ist aus zeitlichen Gründen leider utopisch... Aber du hattest recht, ich meinte Schlegelmilk
KEF hatte ich auch häufiger in Betracht gezogen, die CM 9, die ja überall in den Himmel gelobt wird, ebenfalls. Die kann ich die kommenden Tage hören. Allerdings muss ich zugeben, dass die Psychologie hier auch eine Rolle spielt: Wenn die Canton mal fast doppelt so viel gekostet hat, kann sie ja ger nicht schlecht sein
Ich werde nächste Woche in HH schauen, vielleicht kann ich da "meine" Kombi mal hören.

Vielen Dank und Gruß
paganini
chrizm
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 20. Apr 2010, 17:07
Oh, wenn du von HH sprichst ist's nicht grad um die Ecke ...
Hmm, das mit dem doppelten Preis, weiß nicht, wie das bei Canton zieht, zumindest hast die früher auch immer deutlich unter Liste gekriegt, wobei ich denke, dass die bei der Refence-Serie schon eher drauf schauen, dass diese wertstabil bleibt, drum gibt's die auch nicht im Supermarkt.
Daher ist der Vergleich der 2.xxx € Klasse durchaus realistisch, und da hat's ja eine gute Figur v.a. bzgl. Preis/Leistung gemacht.
Viel Spaß schonmal beim Hören ...
Chriz
togro2
Stammgast
#5 erstellt: 22. Apr 2010, 12:17
Die Strassenpreise für die REF Serie liegen weit unter dem Listenpreis (auch für aktuelle Modelle).
Wenn du dich für die REF 7 interessierst, solltest du die REF 9.2 noch hören, sie ist einges preisgünstiger und steht der REF 7 eigentlich in nichts nach.
bud2212
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 22. Apr 2010, 20:41
Hallo zusammen, vielleicht sollte ich als XQ40 Besitzer auch noch meinen Senf dazugeben.

Also zunächst zur Canton: Das ist immer das gleiche mit denen. Die werden, wenn sie neu auf den Markt kommen, zu einem utopischen Preis angeboten. Fragt man im Handel genauer nach bekommt man schon 25% auf den LP. Kommt dann ein Nachfolgermodell raus (bei Canton recht häufig), fallen die Preise um die Hälfte des LP. Die R7 gibts seit ca. einem Jahr bei Hifi Schluderbacher für knapp 2k€. Die neuere (und um Welten bessere ) R7.2 kostet gleich das Doppelte.
Canton ist nicht schlecht, nur sollte man niemals ein neues Modell kaufen, wenn das eigene Geld nicht gerade im Garten wächst.

Die Meinung von chriz zur Dynaudio kann ich teilen. Das Macht auf Dauer keinen Spaß. Wenn die Dire Straits schon langweilig wirken

B&W CM9: Ja die machen sicherlich viel Druck. Nur habe ich bei denen das Gefühl gehabt, die stünden hinter einem dicken Vorhang.
Die Abstimmung könnte für Metal vielleicht aber auch gut passen.

Meiner Meinung spielt die KEF nochmal eine ganze Klasse höher. Sie löst sehr fein auf, die Stimmen und Instrumente sind genau da wo sie sein sollten (Coax-Treiber eben) und sie hat genügend Leistungsreserven (das haben die anderen aber auch). Meine XQ40 spielen in einem 42qm Raum.


Allerdings gibt es auch das Gerücht, dass Naim und KEF sich überhaupt nicht vertragen. Ich persönlich kann das nicht beurteilen; hab sie noch nie zusammen gehört. Also unbedingt zusammen hören. Wenn du die Lautsprecher nicht nach Hause nehmen willst/darfst, dann pack den Uniti unter den Arm und höre dir die Kombination im Laden an.


gruß bud


p.s. @ togro: Die R7 hat geschätzte 3x so viel Membran wie die R9.2. Das ist deutlich zu hören. Habe die XQ30 gegen die XQ 40 gehört, die preislich nicht so weit auseinander liegen und selbst hier werden die Unterschiede mit zunehmender Lautstärke immer deutlicher. Und -wie unser Freund paganini- hört man Metal eben nicht in halber Zimmerlautstärke


[Beitrag von bud2212 am 22. Apr 2010, 20:49 bearbeitet]
p@ganini
Schaut ab und zu mal vorbei
#7 erstellt: 22. Apr 2010, 21:39
Hallo und vielen Dank für eure Antworten.
Heute war ich beim Freundlichen und habe den naim uniti an der CM9 gehört - und war enttäuscht, klingt zu verschwommen, zu dumpf, das Schlagzeug zu weit im Hintergrund... Gerade bei eher kopfschüttellastigen Werken lauter Musikkapellen kam hier keine Freude auf, auch Kunstmusik war mir zu dumpf.
Dafür waren die Neat Motive ein Aha-Erlebnis, jedenfalls was ernste Musik anging (also das, was man fälschlicher Weise als "Klassische" Musik bezeichnet).
Ergo: Ich bin so weit wie vorher und mittlweile ein wenig genervt (was ein Luxusstress, ich weiß )
Das Blöde ist, dass ich die Ref 7 hier nirgends hören kann. Ich werde mir ggf. ein paar Nuberts zum Hören ins Haus bestellen, die sollen ja durchaus laut und (!) gut können... (auch wenn ich weiß, dass viele Krämpfe bekommen, wenn sie den Namen nur hören - aber mal ehrlich: Tests mal ganz weit beiseite: Laut Leserwahlen können die ja so besch*** nicht sein).
Nun denn, weiter geht's...
Grüße
paganini
togro2
Stammgast
#8 erstellt: 23. Apr 2010, 07:34
@bud2212

die besseren 7.2 kosten nicht das doppelte.
Ich hatte Angebote für € 2500,- für ein Paar 7.2,
habe mich dann allerdings für die 5.2 entschieden da diese nur € 1000,- mehr gekostet haben.

Die 9.2 habe ich im Esszimmer stehen und dieses wird hervorragend (ca.32 qm) von den REF 9.2 beschallt.

Bei einem Freund von mir stehen als Front LS die REF 7 und als Rear die REF 9.2, angetrieben von einem Rotel RSX 1067, so, dass wir beide, im Stereomodus, miteinander vergleichen konnten und der Unterschied war sehr gering.
Es gab zwar Klangunterschiede aber welche jetzt nun besser klingen konnten wir nicht sagen.
Die REF 9.2 machte subjektiv sogar einen tieferen Bass.
Für Räume bis 22 qm würde ich die REF 9.2 bevorzugen.

@a@ganini

Bestell sie doch im Netz,z.B. Schluderbacher, du hast ein 14 tägiges Rückgaberecht.
bud2212
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 23. Apr 2010, 11:19
Für 2500 sieht die Sache noch mal anders aus. Ich wusste nicht, dass die schon so günstig sind. Es würde aber meine Theorie vom hohen Preisverfall bei CANTON bestätigen. Sie kostete 4000 Liste. Beim Schluderbacher sollte man sie direkt vergleichen können.

Die 9.2 habe noch nicht gehört, aber dass sie druckvoller als die R7 sein soll wage ich zu bezweifeln, zumindest bei höheren Abhörlautstärken. In kleineren Räumen mag sie druckvoller sein, was an der Abstimmung liegt, nicht an den technischen Voraussetzungen.

gruß
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Canton Vento Reference 7 DC
Red_Rainbow am 22.12.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  10 Beiträge
Canton Vento Reference 5 oder 7?
dascnor am 21.03.2007  –  Letzte Antwort am 05.08.2007  –  14 Beiträge
Canton Karat Reference
JanHH am 24.08.2004  –  Letzte Antwort am 06.09.2004  –  27 Beiträge
Canton Vento Reference 7 empfehlenswert ?
Akanator am 11.09.2010  –  Letzte Antwort am 11.09.2010  –  14 Beiträge
Canton Vento Reference 7 empfehlenswert ?
SolomonElvis am 02.12.2010  –  Letzte Antwort am 15.03.2012  –  9 Beiträge
Schaden an Canton Vento Reference 7 durch kl. Receiver
Sam500 am 20.03.2010  –  Letzte Antwort am 20.03.2010  –  4 Beiträge
Canton Karat Reference DC 6
servo am 05.10.2004  –  Letzte Antwort am 16.12.2004  –  73 Beiträge
Reference 7 oder 5?
Suedberliner75 am 02.06.2008  –  Letzte Antwort am 03.06.2008  –  3 Beiträge
Infinity Reference Standard 7
Paul_Hansen am 24.04.2006  –  Letzte Antwort am 25.04.2006  –  4 Beiträge
canton reference 5
byzanz1973 am 30.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • KEF
  • Bowers&Wilkins
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 137 )
  • Neuestes MitgliedPAINaciousD
  • Gesamtzahl an Themen1.345.183
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.593