Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Zims Quest: Sonus Passiv, Adam Aktiv oder gar DIY?

+A -A
Autor
Beitrag
Zim81
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 25. Jan 2012, 20:32
Ladies and Gentleman, let me introduce you the Adam S4X-V.


Hab sie eben aufgebaut. Meine Güte was sind das für Trümmer.
Musste die alleine wuchten, lange nicht mehr sowas unhandliches bewegt. Das machte echt keinen Spaß.
Vor allem was sind das ein paar Trümmer, da wirkt selbst eine T+A TB 160 gegen wie ein zierlicher LS.
WAF -10.

[edit mod: Hieraus entstanden!]


[Beitrag von john_frink am 28. Jan 2012, 11:16 bearbeitet]
Iron-Man
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2012, 20:34
Bilder

Hörbericht





[Beitrag von Iron-Man am 25. Jan 2012, 20:34 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2012, 21:12
das habe ich mir schon gedacht, besonders als ich die technischen Daten und die Maße von den Teilen studiert habe....ganz schöne Wuchtbrummen sind das.
Zim81
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 25. Jan 2012, 21:17
Marcus: Die spielen hier seit ner Stunde, Hörbericht folgt noch, Bilder fände ich hier irgendwie etwas deplatziert.
Mein jetziger Eindruck (dafür bin ich viel zu platt) wäre absolut nicht aussagekräftig.
Eins kann ich jedoch sagen, Dynamik, Details, Rauminformation und Präzision (verdammt sind die schnell und hart bei Drumms bspw.) sind für mich auf einem sehr, sehr hohen Level, momentan bin ich aber noch nicht zufrieden mit der Mittenwiedergabe, die wirkt irgendwie blutleer und dünn. Den HT habe ich um 2dB abgesenkt, da er sonst zu viel des Guten ist in meinem Hörraum.
Aber wie gesagt, eigentlich bin ich zu K.O. um negative Kriterien zu äußern.


[Beitrag von Zim81 am 25. Jan 2012, 21:24 bearbeitet]
Iron-Man
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2012, 21:27
Lass Dir Zeit

Vielleicht ist es Zeit für einen eigenen Erfahrungsthread ?
Zim81
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 25. Jan 2012, 22:13
Hm...irgendwie will sich nicht so richtig der Spaß einstellen...die machen zwar alles was sie machen müssen, auch vollkommen präzise, aber irgendwie spricht mich der Klang nicht an. Die Nubert sind zwar auch neutral aber irgendwie anders. Mir gefällt die Stimmwiedergabe nicht wirklich. Ich hoffe das wird noch besser. Wenn das morgen und Freitag immer noch so klingen sollte gehen die zurück.
Iron-Man
Inventar
#7 erstellt: 25. Jan 2012, 22:37
oder besser ( )


[Beitrag von Iron-Man am 25. Jan 2012, 22:37 bearbeitet]
Zim81
Hat sich gelöscht
#8 erstellt: 26. Jan 2012, 07:47
Soll ich die behalten und so viel Geld ausgeben, wenn sie mir nicht gefallen?
Iron-Man
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2012, 07:53
Natürlich nicht !
jd17
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2012, 08:00
...wenn jetzt auch solche trümmer zugelassen werden probiers doch mal mit einer Focus 380.
Wilder_Wein
Inventar
#11 erstellt: 26. Jan 2012, 08:33
tja, man könnte die Frage jetzt auch anders stellen - wenn dir die Nubert so sehr gefallen hat, warum besorgst Du sie dir nicht wieder, legst dich zurück und genießt die Musik?

OK, da hätten wir die Sache mit dem Furnier. Aber ganz ehrlich, Bei deiner Auswahl wird es optisch sowieso ziemlich eng - ob Adam, Nubert, Event Opal, selbst mit einer schicken Holzfurnierung wirst Du aus den Teilen keine eleganten, schicken oder wohnraumtauglichen Lautsprecher im Stile einer Sonus Faber, Dynaudio oder B&W etc. zaubern. Ich persönlich finde die Nubert da eigentlich noch am "angenehmsten" wobei ich sie mir nicht wirklich ins Wohnzimmer stellen würde, was aber mehr an den für mich zu mächtigen Ausmassen liegt.

Der Korpus der NV14 zerstört in meinen Augen einfach alles, schön und elegant ist anders, egal welche Ausführung man nimmt. Aber im Nubert Forum habe ich jemanden entdeckt, der sich den Korpus in Klavierlack Schwarz hat lackieren lassen - da wirkt sie schon wesentlich angenehmer.

Kann man bei Nubert eigentlich so einen Lautsprecher auch individuell fertigen lassen? Vielleicht können sie dir ja dein Wunschfurnier direkt vor Ort draufzimmern.......

Tja Zim, langsam wird es eng, dann hast Du den Markt so ziemlich durch und wirst dich entscheiden müssen. Oder Du stockst dein Budget noch mal deutlich auf, dann dürfte die Auswahl wieder ein bisschen größer werden.
maSp
Stammgast
#12 erstellt: 26. Jan 2012, 10:32

Wilder_Wein schrieb:
Tja Zim, langsam wird es eng, dann hast Du den Markt so ziemlich durch und wirst dich entscheiden müssen. Oder Du stockst dein Budget noch mal deutlich auf, dann dürfte die Auswahl wieder ein bisschen größer werden.


Sag' mal Zim, habe ich das jetzt richtig verstanden? Du hattest mittlerweile zwei mal die Liuto? Und inzwischen wieder was anderes? Ernsthaft? Ich meine, geht's noch?

Spaß beiseite:
Meines Erachtens wirst du in diesem Preissegment nicht weiterkommen. Wenn du wirklich Sprünge machen willst solltest du entweder bereit sein deutlich mehr hinzublättern (ab der Preisklasse Isophon Vescova aufwärts ...) oder ins DIY-Lager wechseln. Was mit umlackieren oder furnieren ohnehin schon fast der Fall wäre.

Ich für mich werde Stand heute jedenfalls kein Geld mehr mit Fertigtröten verbrennen. Zumal man im DIY-Bereich Standards erreichen kann, die im noch bezahlbaren Fertigbereich so gar nicht existieren (Aufbau, Gehäuse, Lack ...).

Hast mal darüber nachgedacht?



Gruß
Marc
Zim81
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 26. Jan 2012, 10:44
Ich sehe keinen Sinn darin mehr Geld auszugeben, die NV14 ist super, habe ich damals wegen "zu teurem Amp" und "nicht furnierbarkeit (wobei mir das mittlerweile fast egal ist)" verkauft. Das hatte keinen klanglichen Grund, bisher nach wie vor für mich die Referenz vom Gesamtklangbild.

Aber schaun wir mal was die Adam so macht, aktiv finde ich aber vom Ansatz her wesentlich sinnvoller. Ne aktive Nubert Nu-Vero und ich glaube ich hätte die Adam nicht bestellt.
Diese ist halt perfekt dimensioniert vom AMP. Wenn der AMP nicht mehr kann ist das Chassis längst an seiner Belastungsgrenze angekommen. 2x500 Watt RMS (Spitze 700 Watt) nur für den Bass, 2x250 Watt RMS (Spitze 350 Watt) für den Mitteltöner und 2x50 Watt RMS (Spitze 100 Watt) für den Hochtöner. Rechne dir mal aus was du da für einen AMP bauen müsstest um da mit einer passiven Variante die gleichen Werte ohne Leistungsverlust zu erreichen. Da kostet der/die Amp/s mehr als das doppelte der Lautsprecher.

Schon X-Mal, kommt für mich einfach nicht in Frage aus mehreren Gründen. Zaubern kann man im DIY auch keiner.
Günstiger ist es auch nicht wirklich, wenn man sich nicht 0815 Kisten schustert.
maSp
Stammgast
#14 erstellt: 26. Jan 2012, 11:04

Zim81 schrieb:
Zaubern kann man im DIY auch keiner.
Günstiger ist es auch nicht wirklich, wenn man sich nicht 0815 Kisten schustert.


Im Fertigsegment wir erst recht nicht gezaubert. Was die Kosten anbelangt sehe ich das außerdem gänzlich anders. Und ich habe schon in so mache Fertigkiste auch mal reingeschaut.

Das nur nebenbei, von Lackfehlern, Gewindebuchsen, stümperhafter Furnierauswahl usw. einmal ganz abgesehen ...

Im Gegensatz dazu gibt es auch hier im Forum genügend Threads die beweisen, was im DIY-Bereich möglich ist. Und auch dabei ist man noch weit von den (teils überzogenen) Preisen im Fertigsegment entfernt.

Dafür ist der Wiederverkaufswert bei DIY meistens gleich Null. Also definitiv nix für dich.

Aber eigentlich OT und deshalb für mich hier Schluß.

Gruß
Marc
funfex
Stammgast
#15 erstellt: 26. Jan 2012, 11:07
....ne Geithain hatte er noch nicht..... *duck*
Zim81
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 26. Jan 2012, 11:07
Möglich ist alles, aber es kostet mehr.

Baust du mir eine SF Liuto für 3.000,-€? Inkl. OVP Lieferung bzw. Hörprobe bei mir zu Hause?
Wohl eher nicht!

Und eine Nu-Vero baut auch nicht mal eben einer für 3.880,-€ Da frag mal R-Type nach.
Zim81
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 26. Jan 2012, 11:08
@funfex: Nochmal, nicht bezahlbar bei meinen Ansprüchen!
funfex
Stammgast
#18 erstellt: 26. Jan 2012, 11:49

Zim81 schrieb:
@funfex: Nochmal, nicht bezahlbar bei meinen Ansprüchen!


Verstehe ich irgendwie nicht....die ME110 sollte was um 3800,- kosten....
das liegt doch zwischen Liuto und NV14 ?!

Klanglich fand ich sie etwas besser als die Liuto.....
Wobei das schon Geschmacksnuancen waren.

Die machen eben AUCH sehr gute Passive...

Ich meine ja nur....weil Du FAST den gesamten Markt in diesem
Preissegment durchhast....
Zim81
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 26. Jan 2012, 11:51
Die kann weder den Tiefgang noch den Pegel. Du konntest doch meine Anforderungen hier mehrfach lesen.
Das habe ich dir auch schonmal zur MEG geschrieben.


Mir ging es um das P/L Verhältnis, das du bei Nubert bemäkelt hast im Vergleich zu MEG: Die MEG löst sicher genaus gut auf, vlt. sogar besser, aber sie kann weder laut noch tief und ist auch nicht in Räumen über 25qm brauchbar, die NV 14 beschalt auch ganz locker aus der Hüfte 40 - 60qm. Wenn du die MEG mit NSF vergleichst, dann eher mit einer NV 4, die ist dann aber auch günstiger als MEG. Guck mal was ne passive MEG kostet, die die Pegel und den Tiefgang der NV machen.


[Beitrag von Zim81 am 26. Jan 2012, 11:55 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#20 erstellt: 26. Jan 2012, 13:50

maSp schrieb:

Zim81 schrieb:
Zaubern kann man im DIY auch keiner.
Günstiger ist es auch nicht wirklich, wenn man sich nicht 0815 Kisten schustert.


Im Fertigsegment wir erst recht nicht gezaubert. Was die Kosten anbelangt sehe ich das außerdem gänzlich anders. Und ich habe schon in so mache Fertigkiste auch mal reingeschaut.

Das nur nebenbei, von Lackfehlern, Gewindebuchsen, stümperhafter Furnierauswahl usw. einmal ganz abgesehen ...

Im Gegensatz dazu gibt es auch hier im Forum genügend Threads die beweisen, was im DIY-Bereich möglich ist. Und auch dabei ist man noch weit von den (teils überzogenen) Preisen im Fertigsegment entfernt.


Naja, dafür habe ich schon genug DIY Lautsprecher gesehen, die ich mir nicht für geschenkt in die Wohnung stellen würde....und man muss es nun mal sagen, die Hässlichen überwiegen hier im Forum.

Wer hier wirklich ernsthaft Geld sparen möchte, der muss einfach über ein gewisses handwerkliches Geschick verfügen - und je mehr Dinge ich extern fertigen lasse, umso teurer wird es.

Und eines weiss ich mit Sicherheit, eine Liuto fertigt mir niemand für den Preis im DIY Bereich.......
Zim81
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 26. Jan 2012, 13:55
Danke mal wieder volle Zustimmung Frank, genau diese Diskussion läuft gerade hier:
http://www.hifi-foru...30&thread=29009&z=47
Und mit den "die hässlichen Überwiegen hast du den Nagel auf den Kopf getroffen. Anders geht es nur so:

Wer hier wirklich ernsthaft Geld sparen möchte, der muss einfach über ein gewisses handwerkliches Geschick verfügen - und je mehr Dinge ich extern fertigen lasse, umso teurer wird es.



Und eines weiss ich mit Sicherheit, eine Liuto fertigt mir niemand für den Preis im DIY Bereich.......

Sag ich ja die ganze Zeit.


[Beitrag von Zim81 am 26. Jan 2012, 13:58 bearbeitet]
funfex
Stammgast
#22 erstellt: 26. Jan 2012, 14:32
Also Elektronik würd ich noch selber bauen....wenn man sieht, was die für Endstufen bestimmter Qualität so für Preise aufrufen....und wie das teilweise von innen aussieht...

@Zim81:

Hatten wir ATC auch schon behandelt ?
Die gibts wohl auch aktiv und passiv und scheint auch einen Tip wert zu sein, wenn man die Formulierungen der Hörer liest...


[Beitrag von funfex am 26. Jan 2012, 14:32 bearbeitet]
Zim81
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 26. Jan 2012, 14:43
ATC: Passiv und aktiv nicht Pegelfest genug, aktiv viel zu teuer und mMn auch überteuert. Aber danke.
funfex
Stammgast
#24 erstellt: 26. Jan 2012, 14:59

Zim81 schrieb:
ATC: Passiv und aktiv nicht Pegelfest genug, aktiv viel zu teuer und mMn auch überteuert. Aber danke. :prost


So eine ATC 100 ist Dir nicht pegelfest genug ???
Ich hab die in einem ziemlich grossen (Schulungs-)Raum auf der Messe gehört und gesehen....

Was machst Du denn da ? Oder wohnst Du in einem Kirchenschiff ? :-)
Zim81
Hat sich gelöscht
#25 erstellt: 26. Jan 2012, 15:05
Doch, aber die ist vollkommen überteuert (16.000€ ist kein 3Wege -LS der Welt effektiv wert mMn!)und vor allem mir zu teuer.


[Beitrag von Zim81 am 26. Jan 2012, 15:13 bearbeitet]
funfex
Stammgast
#26 erstellt: 26. Jan 2012, 15:11

Zim81 schrieb:
Laut Stereoplay Messung nicht...außerdem ist die m.M.n vollkommen überteuert und vor allem mir zu teuer. :prost


Stimmt, das war der "suche 10000,- € LS" Thread.
Sehr unterhaltsam zuweilen....

Und die Liuto war demnach dicht dran an Deinen Anforderungen ?
Zim81
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 26. Jan 2012, 15:13
Jein.
Zim81
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 26. Jan 2012, 15:36
Hm...hab grad nochmal mit dem Verkäufer telefoniert. Die LS haben noch keine 20 Minuten gelaufen, ich glaube zwar nicht an Einspielzeit, aber er und auch seine Mitarbeiter haben eine ATC 25 frisch aus der Box getestet und waren nicht wirklich begeistert, haben diese auf anraten des Vertriebs das Wochenende durchlaufen lassen und waren am Montag drauf völlig von den Socken, was da auf einmal passiert war.
funfex
Stammgast
#29 erstellt: 26. Jan 2012, 16:04

Zim81 schrieb:
Hm...hab grad nochmal mit dem Verkäufer telefoniert. Die LS haben noch keine 20 Minuten gelaufen, ich glaube zwar nicht an Einspielzeit, aber er und auch seine Mitarbeiter haben eine ATC 25 frisch aus der Box getestet und waren nicht wirklich begeistert, haben diese auf anraten des Vertriebs das Wochenende durchlaufen lassen und waren am Montag drauf völlig von den Socken, was da auf einmal passiert war.



Hmmm.....das hakelt aber mit einem Bein schon mächtig
am Voodoo Abgrund... Glaubst Du daran ? Ist es nicht eher Verkäufer-Trost ?
Zim81
Hat sich gelöscht
#30 erstellt: 26. Jan 2012, 16:28
Denke ich eigentlich auch, andererseits, was hat er davon, wenn ich die LS sagen wir mal 5 Tage später als morgen zurückschicke...garnichts...eher noch das Risiko, das ihm ein potentieller Käufer abhanden kommt im Laden.
Beosound3000
Stammgast
#31 erstellt: 26. Jan 2012, 17:00
Hm, ich hätte früher auch auf Voodoo getippt, aber bei all meinen Cyrus Geräten war ich am Anfang richtig enttäuscht - Hae dann irgendwo so eine kostenlose Burn In CD bekommen und einige Stunden laufen lassen: Was danach los war, war der Hammer. Das gilt aber nicht für alle Geräte, bei den Cyrus Kisten war der Effekt aber enorm...
Zim81
Hat sich gelöscht
#32 erstellt: 26. Jan 2012, 18:11
Also bei einer Sicke kann ich das ja noch halbweg nachvollziehen, aber was soll sich denn bitte bei einem AMP oder sonstigen Elektronischen Bauteil "einspielen"?
Iron-Man
Inventar
#33 erstellt: 26. Jan 2012, 19:05

Zim81 schrieb:
Marcus: Die spielen hier seit ner Stunde, Hörbericht folgt noch, Bilder fände ich hier irgendwie etwas deplatziert.
Mein jetziger Eindruck (dafür bin ich viel zu platt) wäre absolut nicht aussagekräftig.
Eins kann ich jedoch sagen, Dynamik, Details, Rauminformation und Präzision (verdammt sind die schnell und hart bei Drumms bspw.) sind für mich auf einem sehr, sehr hohen Level, momentan bin ich aber noch nicht zufrieden mit der Mittenwiedergabe, die wirkt irgendwie blutleer und dünn. Den HT habe ich um 2dB abgesenkt, da er sonst zu viel des Guten ist in meinem Hörraum.
Aber wie gesagt, eigentlich bin ich zu K.O. um negative Kriterien zu äußern.


Kann man die Mitten auch per Einstellung beeinflussen ?
Zim81
Hat sich gelöscht
#34 erstellt: 26. Jan 2012, 20:45
Nö.
Tischer96
Stammgast
#35 erstellt: 26. Jan 2012, 21:06
Zim du wirst das Richtig tun;) dein Hobby ist halt HIFI..jeder hat seinen Tick der eine mehr der andere weniger...
Zim81
Hat sich gelöscht
#36 erstellt: 26. Jan 2012, 21:14
Ich befürchte eher nicht, wenn ich die Adam behalte und nach ein paar Monaten verkaufe wird verbrenne ich richtig Geld, andereseits hat die glaube ich deutlich mehr Potential als jeder LS den ich vorher hatte, außer optisch.
Ich kann immer noch nicht glauben, was das für Brocken sind.
Beosound3000
Stammgast
#37 erstellt: 26. Jan 2012, 23:32

Zim81 schrieb:
Also bei einer Sicke kann ich das ja noch halbweg nachvollziehen, aber was soll sich denn bitte bei einem AMP oder sonstigen Elektronischen Bauteil "einspielen"?



Ich bin kein Physiker, aber einer von dieser Sorte wollte mir das mal erklären. Kapiert hab ich es nicht, aber das ist bei gewissen Geräten ein Quantensprung im Klang...
funfex
Stammgast
#38 erstellt: 27. Jan 2012, 06:09

Beosound3000 schrieb:

Zim81 schrieb:
Also bei einer Sicke kann ich das ja noch halbweg nachvollziehen, aber was soll sich denn bitte bei einem AMP oder sonstigen Elektronischen Bauteil "einspielen"?



Ich bin kein Physiker, aber einer von dieser Sorte wollte mir das mal erklären. Kapiert hab ich es nicht, aber das ist bei gewissen Geräten ein Quantensprung im Klang...


Das wird aber kaum ein Physiker gewesen sein....
Also mir konnte noch nie jemand auch nur die Idee der Theorie dahinter erklären. Weiss das jemand ?
Werden nach einer Rammsteintour die PA-Endstufen weggeworfen weil sie "ausgeleiert" und "abgenutzt" sind ?!
Zim81
Hat sich gelöscht
#39 erstellt: 27. Jan 2012, 07:53
Demnach müsste ja auch ein Fernseher "eingespielt" werden und ein Bügeleisen "eingebügelt" werden. Das ist imho absoluter Quatsch.
bapp
Inventar
#40 erstellt: 27. Jan 2012, 09:00

Das wird aber kaum ein Physiker gewesen sein....

Wie dem auch sei - jedenfalls hatte er Recht, wenn er von einem "Quantensprung im Klang" sprach. Schließlich handelt es sich dabei um die kleinstmögliche Veränderung.
Leider vermag aber selbst das geschulteste Luxusgehör diese nicht mehr zu detektieren.

Gruß, bapp
Beosound3000
Stammgast
#41 erstellt: 27. Jan 2012, 10:01
Jungs, ist mir auch egal, was ihr denkt. Von dem Voodoo Zeugs sonst halt ich überhaupt nix, Kabel bspw. wähle ich eher wegen der Optik aus als dass ich mir irgendwas vom Klang verspreche. Ich spreche hie nur von meiner Erfahrung speziell mit den Cyrus Büchsen und damit bin ich wahrlich nicht alleine...
Zim81
Hat sich gelöscht
#42 erstellt: 27. Jan 2012, 10:12
Und weil das mehrere Leute so sehen ist das so?
Beosound3000
Stammgast
#43 erstellt: 27. Jan 2012, 10:19
Zim, der Meister im Wort umdrehen...wollen wir das nicht ausarten lassen hier, es geht ja in dem Thread um SF und nicht um Bauteile oder Cyrus Geräte...meine Erfahrung war so, andere haben die gleiche Erfahrung gemacht, glauben muss es aber auch keiner, beenden wir das Thema an der Stelle...
Wilder_Wein
Inventar
#44 erstellt: 27. Jan 2012, 10:33

Zim81 schrieb:
Danke mal wieder volle Zustimmung Frank, genau diese Diskussion läuft gerade hier:
http://www.hifi-foru...30&thread=29009&z=47


puh, habe da mal ein wenig gelesen - mir hat es wirklich in den Fingern gejuckt. Wenn mir da einer einen mit Comic-Folie überzogenen DIY Lautsprecher präsentiert und von seiner Schönheit schwärmt, im Gegenzug aber jeden SF oder aktuelle Monitor Audio Lautsprecher als hässlich bezeichnet.......sorry, solche Menschen kann ich nicht für voll nehmen - da würde jedes Posting in einem bösen Streit enden. Vor allen Dingen weil mir die Posts von einer ganz bestimmten Person da drüben mal ziemlich auf den Senkel gehen.

Und seltsamerweise lese ich zum ersten Mal Postings von Hifi-Tom, die zu 100 Prozent immer meine Meinung wiederspiegeln.
Zim81
Hat sich gelöscht
#45 erstellt: 27. Jan 2012, 10:38
Das finde ich auch lustig...mit HT bin ich sonst auch nie einer Meinung und ich denke wir meinen auch den Gleichen (BaHL) der da einem auf den Senkel geht.
funfex
Stammgast
#46 erstellt: 27. Jan 2012, 11:17

Beosound3000 schrieb:
Ich spreche hie nur von meiner Erfahrung speziell mit den Cyrus Büchsen und damit bin ich wahrlich nicht alleine...


Ich wollte nur EINMAL eine theoretische Erklärung haben.
Oder sind das Röhrengeräte ?

Die Endstufenröhren von Rundfunk- und Radarsendern waren
früher nach einiger Zeit "abgebrannt", sowas gabs also...

Nur Halbleiterelektronik im Leistungsbereich von Heim-Hifi..... ?!
funfex
Stammgast
#47 erstellt: 27. Jan 2012, 11:21
@Zim81:

Da Du im DIY Thread mächtig am kämpfen bist......Hat hier schon mal einer darüber nachgedacht, eine passive Serienbox
nachträglich zu "aktivieren" ? Es gibt ja auch Serienanbieter,
die sowas anbieten, ich glaub Linn....

Nach der Weichendisskusion und -Modifikation an der Liuto
müsste es doch ein interessanter Gedanke sein, DIE mal aktiv zu haben... Was da wohl noch möglich ist ?
Zim81
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 27. Jan 2012, 11:35
Dazu müsstest du jetzt erst einmal "problemlos an die FQW rankommen und nach außen Kabel rausbekommen. Das ist aber ohne die LS Gehäuse zu beschädigen mMn nicht so ohne weiteres möglich.
Beosound3000
Stammgast
#49 erstellt: 27. Jan 2012, 11:40
Audio Reference hat bei mir die Fqw getauscht, da sollte man schon mal irgendwie rankommen. Der Gedanke, die Liuto zu aktivieren, ist mal interessant..
Zim81
Hat sich gelöscht
#50 erstellt: 27. Jan 2012, 11:42
Da kommt man wahrscheinlich über den Ausbau des Basschassis ran, dann müsste man den LS-Anschluss-Terminal rausschrauben und dort die Kabel für TT, MT und HT rausführen...
jd17
Inventar
#51 erstellt: 27. Jan 2012, 11:43
auf jeden fall!
eine aktive mit dem design... traum.
so ein 22er basschassis sollte aktiv ja auch ganz gutes potential haben. saubere 30hz sind da sicher möglich.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereo Wiedergabe, Passiv LS oder Monitor (Aktiv)
Jache am 25.01.2016  –  Letzte Antwort am 29.01.2016  –  4 Beiträge
Passiv, Aktiv oder Digital Aktiv ?
george am 10.08.2008  –  Letzte Antwort am 10.08.2008  –  5 Beiträge
Aktiv oder Passiv?
Jake-Blues am 10.08.2003  –  Letzte Antwort am 23.01.2005  –  72 Beiträge
Passiv oder Aktiv
leon_k am 02.05.2005  –  Letzte Antwort am 25.05.2005  –  49 Beiträge
Aktiv oder Passiv
becky am 06.01.2006  –  Letzte Antwort am 07.01.2006  –  4 Beiträge
Aktiv oder passiv LS?
Mo_2004 am 29.08.2006  –  Letzte Antwort am 02.09.2006  –  73 Beiträge
Aus passiv mach Aktiv
Nixgehtmehr am 07.09.2004  –  Letzte Antwort am 07.09.2004  –  2 Beiträge
Stereomischbetrieb aktiv und passiv?
MiBSuM am 29.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  3 Beiträge
Passiv oder Aktiv LS mit Verstärker?
Marky am 04.01.2004  –  Letzte Antwort am 04.01.2004  –  2 Beiträge
An Spezialisten: Geithain aktiv oder passiv
jensl am 02.03.2004  –  Letzte Antwort am 05.09.2004  –  91 Beiträge
Foren Archiv
2012

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Dynaudio
  • Event
  • Isophon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 43 )
  • Neuestes Mitgliedjoerghennes
  • Gesamtzahl an Themen1.346.110
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.896