Alternativen zu Nubert

+A -A
Autor
Beitrag
Mr.Stereo
Inventar
#1 erstellt: 31. Aug 2004, 15:19
Nachdem ich im "Nervende Firmen..."-Tread schon rumgenervt habe, versuch's ich jetzt mal auf diesem Wege:
Suche Lautsprecherempfehlungen in den unteren Preisklassen.
Wem fallen gute Lautsprecher ein, die seltener genannt werden, wie klingen sie im Vergleich, und für wen-und unter welchen Bedingungen sind sie zu empfehlen.
dernikolaus
Inventar
#2 erstellt: 31. Aug 2004, 15:21
Also NUBERT und CANTON sind da schon sehr stark vertreten.
Aber versuchs mal bei Phonar. Hör dir mal die Volume 2 und die Kompaktbox an (weiß nicht mehr wie die heißt).
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 31. Aug 2004, 15:33
Hallo,

na gut....dann fangen wir mal an mit qualitativ ebenfalls hochwertigen Alternativen zu Nubert und Canton.

Gale, JPW, Mordaunt-Short Avant, Wharfedale Diamond 8/Evo Serie, Monitor Audio Bronze/Silver S, KEF Coda/Q-Serie, B&W 300er serie, ALR Entry.

Sonst gibt es noch Triangle, Cabasse und andere Alternativen, welche ich persönlich seltener höre.

Die Versorgung der einzelnen Marken ist aber deutschlandweit unterschiedlich gewährleistet. Wobei du IMHO andersherum vorgehen solltest. Also deinen Bedarf aufzeigen. Sprich Raumgrösse, Beschaffenheit, Hörgewohnheiten und was aktuell da ist und was du verbessern ändern möchtest. Das Spektrum der Lautsprecher ist sehr vielfältig und eventuell solltest du das ein oder andere von den beiden oben gen. Firmen schon ins Kalkül einer Hörsitzung ziehen.

Markus
Dr.Who
Inventar
#4 erstellt: 31. Aug 2004, 15:34
Hi,


Soll ich es schreiben oder lieber nicht....doch ich mach`s!

N U B E R T !!!!
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 31. Aug 2004, 15:37

Dr.Who schrieb:
Hi,


Soll ich es schreiben oder lieber nicht....doch ich mach`s!

N U B E R T !!!! ;)


Hallo,

vor dem Schreiben das Lesen des Headers nicht vergessen....


Markus
Markus
Inventar
#6 erstellt: 31. Aug 2004, 15:44
Klanglich auch recht ausgewogen, allerdings bei gleicher Preisklasse nicht ganz so straff (impulstreu) sind die Speaker von Dynaudio...

Gruß,

Markus.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#7 erstellt: 31. Aug 2004, 15:49
Hallo Markus,

ich finde sie schon sehr straff und impulsteu. Aber ein wenig mehr muss man meist in den Verstärker investieren. Da liegen die Vorteile IMHO eindeutig Richtung Nubert, Canton und allen anderen bisher genannten Alternativen.

Markus_P.
Dr.Who
Inventar
#8 erstellt: 31. Aug 2004, 15:50
Ich konnte es mir einfach nicht verkneifen nach dem nervenden Firmen Thread,sorry Leute !
Es kann geordnet und gesittet weitergehen.

og_one
Stammgast
#9 erstellt: 31. Aug 2004, 16:01
ich bin im moment auch auf der suche nach günstigen boxen und mir sind dabei die 300er von b&w aufgefallen und die ich glaub', bin mir aber nicht ganz sicher) ethos von phonar.

mein eindruck:

die b&w's sind sehr voluminös, haben einen angenehmen, warmen klang, brauchen dafür aber auch eine gewisse lautstärke, leise klingen sie "matschig"
die phonar boxen hören sich sehr klar an, sehr genau, sind leise auch sehr klar und angenehm zu hören, laut aber eher unangenehm, da sie metallisch und überlastet klingen, sind dann auch extrem bassarm.
so mein eindruck...
Mr.Stereo
Inventar
#10 erstellt: 31. Aug 2004, 16:09
Das dauernde Zugeproste jetzt mal beiseite...
Ich habe diesen Tread aufgemacht, um mal was über günstige Alternativen zu hören. Wollte euch nur mal aus der Reserve locken, habe nichts, aber auch garnix gegen Nubert.
Wenn ich vor 20 Jahren meine Kumpels um Rat nach LS gefragt habe, bekam man nur Canton oder Magnat zu hören.. hab mir dann auch brav ne Canton "Fonum irgendwas" gekauft, bis mir dann ein Hifi-Händler mal ne kleine Rogers danebengestellt hat.
Meine Kumpel kauften alle weiterhin Canton und Magnat...aber ein paar konnte ich auch infizieren!
Wie wär's also mal mit ein paar Lobhudeleien auf andere Marken.
Markus
Inventar
#11 erstellt: 31. Aug 2004, 16:13

Markus_P. schrieb:
ich finde sie schon sehr straff und impulsteu. Aber ein wenig mehr muss man meist in den Verstärker investieren. Da liegen die Vorteile IMHO eindeutig Richtung Nubert, Canton und allen anderen bisher genannten Alternativen.


Du meinst in Richtung Dämpfungsfaktor? Ich habe mal eine Impuls-Messung einer nuWave 10 im Vergleich mit einer etwa gleichteuren Dynaudio-Box gesehen. Verstärker war von Accuphase. Die Dynaudio hat vor allem in Bezug auf das Nachschwingverhalten deutlich schlechter ausgesehen.

Gruß,

Markus.
Markus
Inventar
#12 erstellt: 31. Aug 2004, 16:14
Hey, jetzt funktioniert ja sogar das Zitieren mit Namensangabe hier im Forum. Ein Hoch auf unsere Webbies!

Gruß,

Markus.
Moosman
Stammgast
#13 erstellt: 31. Aug 2004, 16:22
ich hatte kürzlich das vergnügen, bei einem bekannten die kleine mordaunt-short zu hören. das ganze fand im gut bedämpften rechteckigen wohnzimmer mit knapp 20 qm statt, wobei die ls ca. einsachzig auf ständern (ca. 70 cm) auseinanderstanden und von einem älteren denon stereoamp befeuert wurden.
die kleinen machten einen sehr ausgewogenen und kraftvollen klangeindruck, souverän, ohne gleich bassschwäche zu vermitteln. auch die auflösung war gut. über die räumlichkeit kann ich jetzt nichts sagen - sie machten schlichtweg spaß.
gehört wurde was barjazziges und etwas pop/rock von cd und radio (war bei einer party: ich war 10 minuten zu früh dran und hatte daher keine störende geräuschkulisse).
denke doch, dass das gute kleine boxen nicht nur für einsteiger sind.

... ach ja, es waren, glaube ich, die 912.


[Beitrag von Moosman am 31. Aug 2004, 16:39 bearbeitet]
Minbari-Warrior
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 31. Aug 2004, 17:02
Hi,

also wer günstige Lautspreche sucht, dem ist es absolut Verboten, in Media Markt, Saturn und Co aber leider auch in machche "möchte gern" Hifi läden zu gehen.
Da gibt es nur SCHROTT zu Preisen, da wird mir schlecht!!!

Ich empfehle Cabasse, habe ich auch (noch nicht so lange)
Hab da ne Kompaktbox für meinen eher kleinen Raum, gibt es aber auch als Standbox für größere.

Klang: Super exakt, extrem räumlich, riesige abstrahlung zur Seite (für kleine Räume wichtig), wahnsinnige Mitten (die Stimmen sind da der Hammer!!!) Patentierter Hochtöner. Eine rundum super Box. Hatte vorher ne Canton 700 (was ein Müll) und dann ne Elac Kompaktbox. Grauen dagegen.

PREIS: PAAR ca 400 Euro. Da bekommt man nichts für bei den Standartmarken.

Kaum zu glauben, ich Lob die nicht, weil ich die hab. War bei nem Hifi Studio wg. ner Schallplatte, da lief die, mir vielen die Ohren aus. Beim Preis dann nochmal. Dachte da müßte ich 3 Jahre für arbeiten :-)
subtek
Stammgast
#15 erstellt: 31. Aug 2004, 17:12
wie findet ihr die jmlab electra serie? oder cobalt?
Dr.Who
Inventar
#16 erstellt: 31. Aug 2004, 18:11

subtek schrieb:
wie findet ihr die jmlab electra serie? oder cobalt?




Hi,

Er sucht LS in der unteren Preisklasse,sonst hätte ich ihn schon meinen Electra-Stempel aufgedrückt.
Krümelkater
Stammgast
#17 erstellt: 31. Aug 2004, 18:52
Hallo zusammen,
weitab vom mainstream gäbe es z.b. noch MB-Quart, selten in foren drüber gelesen
Moosman
Stammgast
#18 erstellt: 31. Aug 2004, 19:38
@ Krümelkater: hmm, richtig. über mb-quart habe ich hier noch nie was gelesen und wusste auch nicht, dass die auch "home-audio" (so auf deren website) herstellen. im laden hab' ich auch noch nie was von denen gesehen.
wie sind denn deine mb-quarts so (hast doch sicher welche )?
ich kenne nur die mb-quarts, die ich vor jahren in die hutablage meines autos geschraubt habe - sie tun ihren dienst klaglos und mit ansprechender klangqualität.
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 31. Aug 2004, 19:41
Hallo,

MB Quart ist seit diesem Jahr wieder verstärkter am deutschen Home Hifi Markt präsent. Eine neue Serie wurde in München gezeigt. Damit macht man aktuell Werbung. Sonst ist seit der Übernahme von Rockford vor ca. 7 Jahren sehr viel Ruhe im Spiel gewesen....

Markus

P.S. Habe die neuen Modelle noch nicht gehört.
Mr.Stereo
Inventar
#20 erstellt: 31. Aug 2004, 19:48
hab MB Quart zuletzt vor ca 10 Jahren im Vergleich zu ATL und Arcus gehört. Klangen damals sehr bodenständig, aber nicht besonders High-fidel. kann zu neueren Modellen nix sagen.
yangtze
Ist häufiger hier
#21 erstellt: 31. Aug 2004, 19:50
Mir persönlich gefallen die Boxen von JBL ganz gut.

Jetzt bitte nicht mit mir schimpfen
Krümelkater
Stammgast
#22 erstellt: 31. Aug 2004, 20:59
Hallo Moosmann
seit 1986 besitze ich meine MB`s und freue mich täglich über den klang.Hatte, angesteckt durch werbung schon so einige Ls gehört, aber im bezahlbaren bereich (2000€)nichts besseres gehört. Die Ls sind nicht für heimkino gedacht, sondern als geschlossene 3-wege box zum musi hören (HIFI?).Aber in der verbindung mit den anderen Ls für jede art beschallung BESTENS geeignet.Meine kumpels hören im schnitt alle canton oder teufel ich bin jedesmal wieder froh danach wieder meine MB`s zu hören !
dernikolaus
Inventar
#23 erstellt: 31. Aug 2004, 21:17

die phonar boxen hören sich sehr klar an, sehr genau, sind leise auch sehr klar und angenehm zu hören, laut aber eher unangenehm, da sie metallisch und überlastet klingen, sind dann auch extrem bassarm.
so mein eindruck...


Naja... als bassarm empfand ich die Phonar nicht gerade. Die Volume 2 hat imho genauso viel Bass wie meine LE 109. Vielleicht lag das auch an dem Hörraum des Händlers. Der war SEHR stark bedämpft. Alle Spiegel und die Decke waren mit solch Schaumzeugs zugehängt. Als metallisch empfand ich diesen LS ebenfalls nicht.
Minbari-Warrior
Ist häufiger hier
#24 erstellt: 01. Sep 2004, 17:01
Also ich hab mal aus Spaß mit jemanden meine LS getauscht, der MB-Quads hatte.
Ganz ehrlich, ich fand die enorm schlecht. Klangen total dumpf, flach und null Raum. Und das beste: Waren natürlich doppelt so teuer wie meine :-)
Krümelkater
Stammgast
#25 erstellt: 01. Sep 2004, 23:49
Hallo Minbari-Warrior,
versuchs mal mit lesen. Nicht MB-Quad, sondern MB-Qart.Aber auch da gibts echte unterschiede.Ich habe damals auch größere MB`s(Qart) gehört, aber am neutralsten klangen eben die 390er.Wichtig ist das die dazugehörenden ständer drunter sind.Auf einem stuhl oder bierkasten kommt nicht so richtig was rüber.
Trotzdem
Delta8
Stammgast
#26 erstellt: 01. Sep 2004, 23:54
QUART...MB-Quart
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#27 erstellt: 01. Sep 2004, 23:54

Krümelkater schrieb:
Hallo Minbari-Warrior,
versuchs mal mit lesen. Nicht MB-Quad, sondern MB-Qart.


Hallo,

bevor man jemand so nieder macht sollte man es auch richtig schreiben. MB Quart wäre richtig

Markus
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 01. Sep 2004, 23:55

Delta8 schrieb:
QUART...MB-Quart


Hallo Delta,

für deine Sekunde!

Markus
Krümelkater
Stammgast
#29 erstellt: 01. Sep 2004, 23:59
oh je wie peinlich,sorry
Mr.Stereo
Inventar
#30 erstellt: 02. Sep 2004, 03:30
Schade, der Tread scheint so langweilig zu sein, dass man sich hier Seitenweise über die Schreibweise von Artikeln auslassen muss!!
Es gab mal eine sehr pfiffige kleine Box von NAD, 8225 hieß die glaube ich, war damals eine tolle Empfehlung abseits des Mainstreams. Oder die legendäre Celestion 3 (die aber nur an wirklich guten Amps auftrumfte). Sowas meine ich...fällt denn da keinem etwas ein?!
palisanderwolf
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 02. Sep 2004, 10:27
Hallo Mr.Stereo,

eine echte Alternative willst Du?

...wollte gerade meine empfehlen, aber...

Es gab mal eine sehr pfiffige kleine Box von NAD, 8225 hieß die glaube ich, war damals eine tolle Empfehlung abseits des Mainstreams. Oder die legendäre Celestion 3 (die aber nur an wirklich guten Amps auftrumfte). Sowas meine ich...fällt denn da keinem etwas ein?!


so ist die halt nicht. Die macht nur einfach richtig Musik, gibt alles „richtig“ wieder, bildet auch gut ab ..aber der Spaß liegt in der Musik, in der Aufnahme, nicht so sehr in der Box....die ist eher mehr neutral...

kann also leider nicht so ganz damit dienen.

MfG Bernd
Minbari-Warrior
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 02. Sep 2004, 12:23
Ach Krümelchen, is doch Wurscht, jedenfalls weiß er nu, dass er Keine Box mit Qua... kaufen sollte.
TurntableT
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 02. Sep 2004, 16:31
Hallo,

folgende habe ich gehört und die können es locker mit der NuWave 125 aufnehmen:

Audio Physic Spark
http://www.audiophysic.de/produkte/spark/index.html

Spendor S6: bischen schlapp im Bassbereich.
http://www.spendoraudio.com/EXP1024.HTM

Spendor S8: sehr schöner LS (klanglich).
http://www.spendoraudio.com/EXP1024.HTM

ProAc Studio 125: einer der besten, die ich gehört und gesehen habe. Hätte ich fast gekauft. Bischen viel Bass: Man muss ein Bassreflexrohr zustopfen.
http://www.proac-loudspeakers.com/studio125.php

Odeon Fidelio: Zur Zeit Meine. Hornhochtöner mit absolut genialer Auflösung und Ortbarkeit. Bisschen schlank im Bassbereich.
http://www.odeon-audio.de/ leider auf der Seite nicht zu finden.


Gruß
TurntableT
Krümelkater
Stammgast
#34 erstellt: 02. Sep 2004, 19:18
Hy,
nur mal so, Hans Deutsch gibt`s auch noch.
Ach ja: gantz lamgsahn tüppen, bloz khain schraipveler Machn
fuz386
Stammgast
#35 erstellt: 02. Sep 2004, 22:51
Hallo

Eine Alternative zu Nubert?
Ganz spontan fällt mir Chario ein.
Ich habe gelesen dass die Syntar100 locker mit der Nubox310 mithalten könne.
Ein Freund von mir schwört auf Chario.
Allerdings kann ich nicht sagen ob das wirklich stimmt, da ich persönlich noch nie eine Chario im Vergleich mit Nuberts gehört habe.
Außerdem sind Geschmäcker ja verschieden...

mfg Fuz386
sid86
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 13. Sep 2004, 19:56
charion sind ziemlich tolle boxen... hab maln paar probegört... im großen und ganzen weich... leisehörer.

mein ganz klarer favorit in der preisklasse sind Cabasse... (so um 200/stck)...
im vergleich zu teuereren klipsch (240€)... Focal jmlab (150)... Wharfedale9.1...mordauntshort902...KEf Q1... ALLE wie schlamm klingen lassen. (KLassik, Rock/pop, RnB)

Klar, präzise, räumlich... meine traumbox... (hab nubox 310 zu hause... die kommen weg, obwohl in der preisklasse sehr gut)
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 14. Sep 2004, 08:34

sid86 schrieb:

mein ganz klarer favorit in der preisklasse sind Cabasse... (so um 200/stck)...
im vergleich zu teuereren klipsch (240€)... Focal jmlab (150)... Wharfedale9.1...mordauntshort902...KEf Q1... ALLE wie schlamm klingen lassen. (KLassik, Rock/pop, RnB)



Hallo,

die Wharfedale 9.1 ist nicht teuerer. Liegt bei 100.-€/Stück. Wo und wann hattest du denn die Gelegenheit diese probe zu hören?

Markus
sid86
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 15. Sep 2004, 13:16
in nordhorn...
www.wilbrand-acoustics.de
klingen für den preis sehr gut...
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Nervende Firmen im Lautsprecher Forum?
Danzig am 29.08.2004  –  Letzte Antwort am 31.08.2004  –  117 Beiträge
Aktivlautsprecher im unteren Segment
bastis am 12.06.2005  –  Letzte Antwort am 21.06.2005  –  8 Beiträge
Welchen Lautsprecher?
AltAiR2K3 am 27.06.2008  –  Letzte Antwort am 30.06.2008  –  7 Beiträge
alternativen zu MonitorAudio S5 LS
mich.back am 06.02.2004  –  Letzte Antwort am 06.02.2004  –  2 Beiträge
Gehäusebau für Nubert 21cm Lautsprecher - Wie? Was?
Phil_92 am 26.01.2010  –  Letzte Antwort am 26.01.2010  –  8 Beiträge
kleine 3-wege Boxen für´s Schlafzimmer
dieMelli am 22.02.2004  –  Letzte Antwort am 22.02.2004  –  2 Beiträge
Nubert und Teufel im vergleich hören ?
woody13 am 22.04.2009  –  Letzte Antwort am 24.04.2009  –  27 Beiträge
Suche gute Stereo Lautsprecher
WhiteRoyalFlush am 17.08.2012  –  Letzte Antwort am 19.08.2012  –  17 Beiträge
Nubert-LS
carnik am 22.07.2009  –  Letzte Antwort am 22.07.2009  –  2 Beiträge
Lautsprecher klingen plötzlich anders.
Niwa93 am 09.03.2015  –  Letzte Antwort am 15.03.2015  –  5 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Produkte in diesem Thread Widget schließen

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder827.039 ( Heute: 4 )
  • Neuestes Mitgliedkpacioeao
  • Gesamtzahl an Themen1.382.883
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.340.162

Hersteller in diesem Thread Widget schließen