Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kabel für Piege

+A -A
Autor
Beitrag
f+c_hifi
Inventar
#1 erstellt: 27. Feb 2005, 09:32
Guten Morgen Leute, seit einigen Tagen habe ich für mich persönlich in Sachen HiFi einen guten Schritt nach vorn gemacht und mich von meiter alten Anlage Maratz SlimLine mit ATL Boxen verabschiedet. Meine erste Neuanschaffung war der Pioneer VSX10014 (nun ja, leider ohne Beratung gemacht) und dann ein Paar Piega P4XL mit dem großen Sub. Hier mal einen Dank an das "Tonstudio Tempelhof" in Berlin für die excellente Beratung.
Nun aber zum Kern der Sache, wer kann mir eine Empfehlung zu zu diesen LS passenden Kabeln geben und in welche Preisregion werde ich kommen, bei einen Länge von ca 5m?
Thoraudio
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 27. Feb 2005, 18:16
Hallo,

also ein sehr schönes und universelles Kabel ist das SCK von DLS.
Sehr wenig Einfluss auf den Klang , auch bei grossen Längen.
Kostet ca 9 Euro pro Meter.
Ritschie_BT
Stammgast
#3 erstellt: 28. Feb 2005, 01:08
Ich finde das OEHLBACH SPEZIAL 4mm² mehr als ausreichend. Zitat www.lostinhifi.de bzw. stereoplay: "trotz des geringen Preises unsere Empfehlung! und mehr Kabel denken wir muss selbst im hochwertigsten Bereich nicht sein... oehlbach 4mm spezial ..test stereoplay 03...im test 20 kabel(unter anderem von sommer/monitor/hama/orbit..etc...) bis 6,10eu der meter! das oehlbach erhielt die höchsten klangsteigerungspunkte!>(hervorragende preis/klangrelation...sehr stimminger und lebendiger klang mit gutem timing und feinen höhen. preisleitung:überragend!..stereoplay highlight!)"

Es wird meines Wissens um die 2,- € pro Meter verkauft.

Gruß,
Ritschie


[Beitrag von Ritschie_BT am 28. Feb 2005, 01:15 bearbeitet]
f+c_hifi
Inventar
#4 erstellt: 01. Mrz 2005, 20:03
Meinen herzlichen Dank für die ersten Informationen. Beim Kauf der LS-Piega hatte ich das Gefühl jeden investierten Euro bis zu meiner Budgetgrenze, qualitativ auch hören zu können. Für das Kabel sagt man mir ähnliches voraus und erste Empehlungen habe ich zu Kabeln von Kimber erhalten. Vielleicht kann mir noch jemand kurz seine Erfahrung dazu mitteilen.
Ich bedanke mich jedenfalls nochmals für die bisherigen Antworten und im voraus für jetzige Anfrage. Frank
Herbert
Inventar
#5 erstellt: 01. Mrz 2005, 20:23
Hallo Frank,

nimm Lautsprecherkabel mit 2,5 qmm Querschnitt, Kosten je nach Abnahmemenge ca. 0,40 bis 1,00 Euro.


Beim Kauf der LS-Piega hatte ich das Gefühl jeden investierten Euro bis zu meiner Budgetgrenze, qualitativ auch hören zu können.

Die Investition des Geldes in Lautsprecher ist sinnvoll.


Für das Kabel sagt man mir ähnliches voraus

Eine mögliche Frequenzgangbeeinflussung durch unterschiedlichen Aufbau eines Stücks Kupfer liegt im unhörbaren Bereich.

Gruss
Herbert
Ritschie_BT
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2005, 21:56

Herbert schrieb:
Eine mögliche Frequenzgangbeeinflussung durch unterschiedlichen Aufbau eines Stücks Kupfer liegt im unhörbaren Bereich.


Da gehe ich absolut mit Herbert konform. Lies mal ein bisschen im Forum rum, bzw. verwende auch mal die Suche-Funktion. Du wirst dann feststellen, dass es da viele Meinungen gibt. Manche behaupten, ein hochwertiges Kabel rauszuhören, andere halten es für Voodoo.

Deshalb bin ich der Meinung, dass das Oehlbach ein vernünftiger Mittelweg zwischen Qualitätskabel (gut für´s Gewissen) und günstigem Preis (gut für den Geldbeutel) ist. Da kann man nicht mehr viel falsch machen.

Solltest Du Dich dennoch für ein teueres Kabel entscheiden, ist das Deine Entscheidung. Ich halte es aber für unnötig ausgegebenes Geld.

Gruß,
Ritschie
MH
Inventar
#7 erstellt: 02. Mrz 2005, 00:24
hi f+c_hifi,

ich habe an meiner Piega 6.2 billige 4 Quadratkabel die durchaus ihren Zweck erfüllen. Poser-Kabel kriegt nur die Erstanlage.

Gruß
MH
f+c_hifi
Inventar
#8 erstellt: 10. Mrz 2005, 11:42
Herzlichen Dank für die gegebenen Ratschläge. Ich werde somit versuchen, dort, wo ich die LS gekauft habe mir ein paar Kabel mitgeben zu lassen, um sie dann direkt an meiner Kofiguration zu probieren und werde auf jeden Fall vom Ergebnis berichten. Gruß Frank


[Beitrag von f+c_hifi am 10. Mrz 2005, 11:44 bearbeitet]
mamü
Inventar
#9 erstellt: 10. Mrz 2005, 14:04
`n Bekannter hat an seinen Piegas MIT Kabel (T3). Nur ich weiss nicht, ich kenne deine LS nicht, vielleicht überdimensioniert.
... und außerdem schon einige Zeit her, keine Ahnung, ob es die T3 noch gibt.
Hab ich übrigens auch zu Hause an meinen Sehring-LS.
f+c_hifi
Inventar
#10 erstellt: 28. Mrz 2005, 07:12
Gibt es Erfahrungen mit dem "Opus" - Originalkabel von Piega?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Piega mit anderen LS für Surround
Pythagoras am 18.11.2003  –  Letzte Antwort am 18.11.2003  –  3 Beiträge
lautsprecher beratung
msmaster am 20.11.2007  –  Letzte Antwort am 23.11.2007  –  10 Beiträge
Beratung Lautsprecher für ca. 15m² großen Raum
hussa85 am 11.01.2005  –  Letzte Antwort am 14.01.2005  –  15 Beiträge
Lautsprecher Beratung
Geißbock11 am 21.03.2013  –  Letzte Antwort am 23.03.2013  –  14 Beiträge
Beratung für Verstärker, gesucht=)
am 19.08.2006  –  Letzte Antwort am 20.08.2006  –  8 Beiträge
Hab nun meine JBL XTi's. Danke für Eure Beratung!
berti56 am 11.07.2004  –  Letzte Antwort am 12.07.2004  –  12 Beiträge
Infos zu diesen Piega-LS (Bild)
Schneeball am 20.02.2010  –  Letzte Antwort am 26.02.2010  –  3 Beiträge
LS - Umschalten
f+c_hifi am 25.01.2006  –  Letzte Antwort am 28.01.2006  –  15 Beiträge
Piega
Harti am 14.06.2004  –  Letzte Antwort am 15.06.2004  –  2 Beiträge
System Beratung
jonasmod am 21.06.2012  –  Letzte Antwort am 21.06.2012  –  2 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Top Hersteller in Lautsprecher Widget schließen

  • Canton
  • Magnat
  • Klipsch
  • Elac
  • Dali
  • Heco
  • JBL
  • Quadral
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 83 )
  • Neuestes MitgliedDragos_
  • Gesamtzahl an Themen1.345.285
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.662.503