Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Verstärker für meine Dynaudio´s

+A -A
Autor
Beitrag
Patrik6604
Neuling
#1 erstellt: 26. Jan 2007, 18:41
Hallo allerseits,

bin stolzer Besitzer der Dyaudio Contour 2 MK2, habe diese Lautsprecher vor einiger Zeit günstig erworben und bin sehr zufrieden.
Zurzeit spiele ich sie an einem Harman Kardon HK 670.
Kann ich mit einem anderen Verstärker noch mehr herausholen, und wenn ja mit welchen?
MusixMan
Schaut ab und zu mal vorbei
#2 erstellt: 26. Jan 2007, 21:36
Hi,
versuch mal NAD oder Onkyo.
Wobei NAd mehr analytisch ist und
Onkyo(mein Favorit) mehr musikalisch/warm.

Viele Grüsse
Chris
alexandrososa
Stammgast
#3 erstellt: 26. Jan 2007, 21:58
Hi!
Ich betreibe meine Dynaudio "nur" Focus 220 an einem NAD 372.
Bin eigentlich ganz zufrieden, möchte trotdem wahrscheinlich demnächst aufrüsten
Bisher habe ich Creek, MUSICAL FIDELITY, Cayin, Unico ... in die engere Wahl gezogen, aber noch nicht zu Hause gehört. Wäre für Tips und Ratschläge deshalb auch dankbar

Hatte früher auch mal den HK 675 (damals zwar an einer Magnat) und muß sagen der Unterschied des NAD 372 war deutlich hörbar. Der NAD klingt einiges analytischer und auch druckvoller. An preislich günstigeren Lautsprechern ist der HK bestimmt nicht schlecht, Deine Dynaudios können sicherlich mehr gebrauchen
Gruß


[Beitrag von alexandrososa am 26. Jan 2007, 21:59 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#4 erstellt: 27. Jan 2007, 06:55
Hallo,

@alexandrossa, mach deine Focus mal nicht schlechter als sie ist. Die 220 ist doch ne super Box aus der Spitzenklasse und der NAD 372 ist ein guter Partner.

@Patrik6604, Der NAD 372 oder der Onkyo 9555 wären gute Spielpartner für deine Dyn. Wenn du es noch etwas kräftiger haben möchtest, dann nimm den Onkyo 9755. Bei dem mußt du vorher aber die Stabilität deines Rack überprüfen...der bringt 18 KG auf die Waage

In dieser Preisklasse könnte ich mir für die Dynaudio noch den Advance Acoustic 305 vorstellen.

Eine Klasse höher(auch im Preis)wäre der Musical Fidelity A3.5 noch ein schön kräftiges Kerlchen für deine Dyns

Gruß
Bärchen
alexandrososa
Stammgast
#5 erstellt: 27. Jan 2007, 08:43
Hallo!
@ Bärchen
Vielen Dank!
Hast Du den Musical Fidelity A3.5 schon mal gegen den NAD 372 gehört? Möchte in absehbarer Zukunft evtl. aufrüsten und hab´den A 5 mal in Betracht gezogen...


[Beitrag von alexandrososa am 27. Jan 2007, 08:43 bearbeitet]
whatawaster
Inventar
#6 erstellt: 27. Jan 2007, 13:34
Hi,

ich werde bald einen Creek EVO bekommen. Ich habe zwar keine Dynaudios, aber vielleicht kann ich dann trotzde was zu dem EVO sagen.

Ich habe auch einen NAD in Erwägung gezogen, aber da der Preisunterschied zu einem C 352 nicht mal so groß ist, habe ich mich dann für den Creek entschieden. Das Gerät sieht zumindest sehr vertrauenswürdig aus.

Gruß

Peter
Hifi-Tom
Inventar
#7 erstellt: 27. Jan 2007, 18:34
Hallo Patrik6604,

ich würde Dir die neue Vor/Endkombi MCD 206 & MAA 406 von Advance Acoustic empfeheln od. den schon erwähnten Vollverstärker MAP 305 vom selben Hersteller, die haben richtig Kraft u. Power, was bei dem eher mäßigen Wirkungsgrad Deiner Boxen nicht verkehrt ist. Den erwähnten Creek Evo kann ich nicht empfehlen, neigt sehr schnell zu Härten u. ist meiner Meinung nach kein guter Spielpartner für Deine Boxen, aber wie immer gilt natürlich, am besten selber ausprobieren.
baerchen.aus.hl
Inventar
#8 erstellt: 28. Jan 2007, 17:31
Hallo,

sorry das ich erst jetzt antworte, ich war das ganze WE unterwegs.

Ich hab die beiden Amps schon gegeneiander gehört. Allerdings mit anderen LS. Der MF bleibt nach meiner Meinung bei komplexer Musik und bei hohen Pegeln etwas sauberer und souveräner als der NAD.

Ob dir diese Verbesserung aber eine solch große Investition wert ist, mußt du selbst ausprobieren.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 28. Jan 2007, 17:50 bearbeitet]
alexandrososa
Stammgast
#9 erstellt: 28. Jan 2007, 17:42

baerchen.aus.hl schrieb:
Hallo,

Der MA bleibt nach meiner Meinung bei komplexer Musik und bei hohen Pegeln etwas sauberer und souveräner als der NAD.

Ob dir diese Verbesserung aber eine solch große Investition wert ist, mußt du selbst ausprobieren.

Gruß
Bärchen


Danke!
Genau das will ich erreichen
Werde mir wohl demnächst mal einen nach Hause holen zum Probehören, vorausgesetzt ich finde einen Händler in meiner Nähe der das macht. Bei Meinem Händel stehen leider nur der Cayin 55 und der Unico, wobei ich glaube, daß sie für die Focus ein wenig schwach sein könnten.
Hast Du den 3.5 oder den 5 gehört ?

Gruß


[Beitrag von alexandrososa am 28. Jan 2007, 17:43 bearbeitet]
baerchen.aus.hl
Inventar
#10 erstellt: 28. Jan 2007, 17:49
Moin, Moin

gehört habe ich schon beide MF's. Einen relevanten Klangunterschied konnte ich nicht ausmachen. Der große MF hat einfach nur mehr Power. Die Dyns brauchen zwar durchaus etwas kräftigere Amps, so ein Monsterteil wie den großen MF ist aber nicht von Nöten.

Gruß
Bärchen


[Beitrag von baerchen.aus.hl am 28. Jan 2007, 17:52 bearbeitet]
alexandrososa
Stammgast
#11 erstellt: 28. Jan 2007, 18:06
Das ist gut! Wollte nämlich auch nicht zuviel Geld ausgeben! Werde mir also in Ruhe mal paar Sachen anhören. Und wenn es eine einigermaßen vertretbare Klangsteigerung gibt, dann mal bei einem Schäppchen zuschlagen.
Es eilt ja nicht so sehr

Grüße
Hifi-Tom
Inventar
#12 erstellt: 28. Jan 2007, 22:44
Hallo alexandrososa,

wenn Du nicht zuviel Geld ausgeben willst, dann höre Dir die Kombination von Advance Acoustic, die ich weiter oben Patrik6604 empfohlen habe mal an, die ist nämlich deutlich günstiger als MF u. verdammt gut.
alexandrososa
Stammgast
#13 erstellt: 28. Jan 2007, 22:52

Hifi-Tom schrieb:
Hallo alexandrososa,

wenn Du nicht zuviel Geld ausgeben willst, dann höre Dir die Kombination von Advance Acoustic, die ich weiter oben Patrik6604 empfohlen habe mal an, die ist nämlich deutlich günstiger als MF u. verdammt gut. :prost



Vielen Dank!
An Advance Acoustic war ich vor einem knappen Jahr, als sie relativ neu auf dem Markt waren, interessiert. Hatte damals aber nur einen Händler in meiner Nähe gefunden, der die Geräte führte. Wollte einen Hörtermin vereinbaren, aber leider waren die Geräte nie pünktlich geliefert. Deshalb hab´ich mich dann für etwas anderes entschieden und advance acoustic war für mich gegessen


[Beitrag von alexandrososa am 28. Jan 2007, 23:03 bearbeitet]
Hifi-Tom
Inventar
#14 erstellt: 28. Jan 2007, 23:51
Nun, jetzt suchst Du aber doch scheinbar was neues, da würde ich mir die Geräte dann doch mal anhören, denn fürs Geld sind sie in meinen Augen ein Schnäppchen.
insoman
Stammgast
#15 erstellt: 29. Jan 2007, 08:17
dieser hier dürfte auch recht gut mit Deinen Dyns harmonieren:



http://www.hifisound...E-ENDED-VERSTAeRKER/
Wilder_Wein
Inventar
#16 erstellt: 29. Jan 2007, 08:25

Hifi-Tom schrieb:
Hallo Patrik6604,

ich würde Dir die neue Vor/Endkombi MCD 206 & MAA 406 von Advance Acoustic empfeheln od. den schon erwähnten Vollverstärker MAP 305 vom selben Hersteller, die haben richtig Kraft u. Power, was bei dem eher mäßigen Wirkungsgrad Deiner Boxen nicht verkehrt ist. Den erwähnten Creek Evo kann ich nicht empfehlen, neigt sehr schnell zu Härten u. ist meiner Meinung nach kein guter Spielpartner für Deine Boxen, aber wie immer gilt natürlich, am besten selber ausprobieren. :prost


Guten Morgen,

Deine Aussage verwundert mich jetzt aber ein wenig.

Ich habe meine Dynaudio Focus 220 längere Zeit mit einem Creek Evolution Vollverstärker betrieben und kann diesen an einer Dynaudio nur empfehlen. Ich kann mich auch nicht erinnern, dass der Creek bei mir irgendwann mal "hart" geklungen hat, das mag vielleicht in der Kombination mit anderen Lautsprechern der Fall sein.

Dein Hinweis bezüglich des Wirkungsgrades der Dynaudio ist in meinen Augen nur bedingt richtig. Sicherlich gibt es Lautsprecher mit einem besseren Wirkungsgrad, aber die Focus 220 braucht bei weitem keine Wattmonster. Ich habe sie sogar zwischendurch an einem Denon PMA 700AE laufen lassen, selbst dieser 350 Euro Einstiegsamp hatte keinerlei Probleme mit der Dynaudio, selbst bei höheren Pegeln nicht. Das er natürlich das Potential der Dynaudio nicht voll ausschöpfen konnte versteht sich von selbst.

Und was die Produkte von Advance Acoustic anbelangt. Auch ich habe mich irgendwann mal für diesen Hersteller interessiert. Sicherlich sind das auch gute Geräte, aber wenn ich mal die Anfass- und Verarbeitungsqualität eines Creek Evolution, der ja immerhin auch in China gefertigt wird, gegenüber stelle, dann macht der Creek den eindeutig wertigeren Eindruck.

Gruß
Didi
Hifi-Tom
Inventar
#17 erstellt: 29. Jan 2007, 13:26
Hallo Didi,

ich konnte den Creek Evolution in einer 8 stündigen Maratonsitzung mit 2 Kunden an mehreren Vollverstärkern eingepegelt vergleichen, darunter auch mit dem MAP 305 DA von Advance Acoustic, daher meine Aussage ( der Test wurde sogar hier in Forum verlinkt ). Der Creek hat bei dem damaligen Vergleich ganz klar den kürzeren gezogen. Ich hatte auch schon früher aus der älteren Serie Verstärker von Creek da, habe sogar Bi-Amping ausprobiert. Letztendl. bleibt aber der Eindruck bestehen, zumindest in meinen Ohren, das Creek recht schnell zu Härten neigt u. auch bei Feindynamik kein Auflösungswunder ist. Aber wie immer gilt natürlich, andere Ohren hören anders, deshalb auch mein Hinweis es selber auszuprobieren.


Und was die Produkte von Advance Acoustic anbelangt. Auch ich habe mich irgendwann mal für diesen Hersteller interessiert. Sicherlich sind das auch gute Geräte, aber wenn ich mal die Anfass- und Verarbeitungsqualität eines Creek Evolution, der ja immerhin auch in China gefertigt wird, gegenüber stelle, dann macht der Creek den eindeutig wertigeren Eindruck.


Letztendlich ist das natürlich Geschmacksache u. deshalb will ich auch darüber nicht streiten, aber da bei mir beide Geräte nebeneinander standen, konnte ich die auch optisch u. haptisch miteinander vergleichen u. auch hier hat mir ganz klar AA besser gefallen. Creek hat auf jeden Fall die Optik gegenüber den Geräten von früher verbessert.
storchi07
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 29. Jan 2007, 13:50
immer ein tip für dynies: arcam a90. da fehlt's an nichts strassenpreis: <1300€
Wilder_Wein
Inventar
#19 erstellt: 29. Jan 2007, 13:55

Hifi-Tom schrieb:
Creek hat auf jeden Fall die Optik gegenüber den Geräten von früher verbessert.


Hallo Tom,

da sind wir uns auf alle Fälle einig!

Ein Punkt, der von Beginn an für AA ein großer Vorteil war, die wirklich tolle Optik! Mit dieser liegen sie ganz weit vorne. Ich kenne einige, die alleine wegen der Voltmeter gerne sofort zum großen VV gegriffen hätten....auch ich war schon öfter kurz davor......sieht einfach genial und sehr imposant aus das Teil...

Gibt eigentlich mittlerweile den seit langem angekündigten passendenden AA Tuner?

Gruß
Didi
Hifi-Tom
Inventar
#20 erstellt: 29. Jan 2007, 14:04

Gibt eigentlich mittlerweile den seit langem angekündigten passendenden AA Tuner?


Steht sozusagen in den Startlöchern, dürfte nicht mehr allzulange dauern.
Wilder_Wein
Inventar
#21 erstellt: 29. Jan 2007, 14:10

Hifi-Tom schrieb:

Gibt eigentlich mittlerweile den seit langem angekündigten passendenden AA Tuner?


Steht sozusagen in den Startlöchern, dürfte nicht mehr allzulange dauern.


Naja, war ja eigentlich schon für September/Oktober gedacht......

Gruß
Didi
Hifi-Tom
Inventar
#22 erstellt: 29. Jan 2007, 14:40
Ja richtig, aber für Deutschland braucht man, je nach Region, ein Gerät mit DAB Option, deshaln hat sich das etwas verzögert.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Verstärker für Dynaudio Contour 1mk2
Athlonxp2000 am 07.12.2011  –  Letzte Antwort am 09.12.2011  –  8 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Focus 220II
Widi10 am 02.11.2011  –  Letzte Antwort am 25.10.2012  –  18 Beiträge
Verstärker für Dynaudio 52
skippyduu am 14.11.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2010  –  56 Beiträge
Welcher Verstärker für Dynaudio
toni1040_3 am 11.01.2004  –  Letzte Antwort am 18.01.2004  –  7 Beiträge
Optimaler Verstärker für Dynaudio Contour
splatteralex am 02.06.2013  –  Letzte Antwort am 19.06.2013  –  23 Beiträge
verstärker für dynaudio audience 42
philippo. am 09.01.2005  –  Letzte Antwort am 11.01.2005  –  12 Beiträge
Dynaudio mit Naim Verstärker
StuntmanJoe am 22.09.2014  –  Letzte Antwort am 26.09.2014  –  22 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Confidence C1
fritz_28 am 07.11.2013  –  Letzte Antwort am 13.08.2014  –  78 Beiträge
Verstärker für Dynaudio Special 25
robsen_muc am 27.05.2004  –  Letzte Antwort am 16.07.2008  –  8 Beiträge
verstärker für dynaudio focus 140
werner_michael am 05.02.2007  –  Letzte Antwort am 08.03.2011  –  24 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • Dynaudio
  • NAD
  • Advance Acoustic
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 23 )
  • Neuestes Mitgliedashehalen
  • Gesamtzahl an Themen1.344.827
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.603