Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

Kaufberatung: Pianocraft E810 oder "Selbstzusammenstellung"

+A -A
Autor
Beitrag
tomek321
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 31. Mai 2007, 16:04
Hi Leute,

ich möchte mir bald eine nette Anlage holen:

- Budget 600 Euro
- Musik hören und DVD's gucken
- Für den Anfang würden mir 2 Standlautsprecher ausreichen
- Mit der Zeit würde ich allerdings ein 5.1 System haben wollen, von daher sollte das System diese Voraussetzung erfüllen.

Die Yamaha Pianocraft E810 Anlage bietet viel fürs Geld, aber bietet sie die Möglichkeit DVDs in 5.1 zu genießen?

Also entweder ich hole mir die E810 Anlage oder ihr könnte mir helfen etwas ordentliches zusammenzustellen bis maximal 600 Euro.

PS: Habe nicht allzuviel Erfahrung...


MfG
TOMEK
Keynoll
Stammgast
#2 erstellt: 31. Mai 2007, 19:13
Hi!

Die E810 ist eine REINE Stereolösung. Man kann sie NICHT auf Surround Sound ausbauen, da sie nur 2 Endstufen besitzt. Für das angepeilte Budget ist es aber eine sehr gute Anlage, zumal sie noch mit einem Subwoofer erweitert werden kann (weil der Subwooferausgang vorhanden ist).

Wenns also nur Stereo sein soll, ist die E810 eine gute Empfehlung. Gebraucht gibts natürlich wieder was Besseres.
DVDs kann die Anlage aber abspielen. Es gibt sie zur Zeit bei Hirschille im Angebot für 384€. Den Rest kannste ja in einen Sub investieren.


Wenn du wirklich Surround willst, dann bekommst du für 600€ eigendlich kaum etwas, das auch im Stereosound überzeugen kann (zumindest bezüglich Neuware).
Für kleine Räume reicht der Kinosound aber für nicht so anspruchsvolle Personen aus.

Mein Tip:
Kaufe dir doch zuerst einen DVD-Player, Receiver und eine Paar Lautsprecher. Dann kannst du schonmal Stereosound genießen. Wenn wieder mehr Geld zur Verfügung steht, ergänzt du dann den Center, dann die Rears und schließlich den Sub.

Welche Komponenten du allerdings für diese Methode nehmen kannst, können dir am besten andere Leute sagen, weil ich mich im Moment im Surroundsektor nicht so gut auskenne.


Wichtig wäre noch zu wissen, welche Raumgröße beschallt werden soll, welche Musikrichtung gehört wird und ob du gerne laut/sehr laut hörst. Die E810 ist nähmlich eher für kleinere Räume gedacht.


[Beitrag von Keynoll am 31. Mai 2007, 19:16 bearbeitet]
tomek321
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 01. Jun 2007, 00:54
Es handelt sich um ein kleines Zimmer (25m²), also ich werde wohl eher die Variante: 2x Lautsprecher, Receiver, DVD-Player kaufen.

Kann mir jmd eine gute Zusammenstellung vorschlagen? Der Receiver sollte 5.1 tauglich sein. Der DVD-Player gute Qualität bei der Wiedergabe von Audio CD's. Budget wie gesagt erstmal 600 Euro. Später möchte ich dann mit einem Center-Lautsprecher, 2x hintere Lautsprecher und Subwoofer aufrüsten.

Musikrichtung: Rap
Lautstärke: laut

Ein guter Bass ist mir wichtig und guter Sound schon bei geringer Lautstärke, denn nicht immer will man voll aufdrehen um die Musik zu genießen. Ich hoffe es gibt was ordentliches für bis zu 600 Euro.

PS: Thanx Keynoll für deine Antwort


MfG
TOMEK


[Beitrag von tomek321 am 01. Jun 2007, 11:51 bearbeitet]
tomek321
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 01. Jun 2007, 13:28
Gibts nichts brauchbares für 600 Euro?
tomek321
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 01. Jun 2007, 18:34
gut-insel
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 01. Jun 2007, 20:50
Hallo,

spricht etwas gegen gebrauchte Komponenten? Dann könnte man für 600 Euro schon was ganz ordentliches kriegen. Neu wird's imho schwierig.

Gruß, Philipp
tomek321
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 01. Jun 2007, 21:20
Also für mich sind 600 Euro schon viel Kohle und dafür möchte ich eigentlich nicht nur gebrauchte Komponenten. Wäre eventuell bereit gebrauchte Lautsprecher zu kaufen, Receiver und DVD Player sollten allerdings neu sein. Ab wieviel Euro wäre denn ein gescheites Set realisierbar (Neukauf)?
tomek321
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 02. Jun 2007, 14:04
Niemand hier der mir was zusammenstellen kann (will)?

Also die erste Variante bis 600 Euro:
1. Receiver (NEU)
2. DVD (NEU)
3. Lautsprecher (Gebraucht)

Zweite Variante:
Komplett NEU, kann auch über die Preisgrenze von 600 Euro gehen, sollte allerdings unter 1000 Euro bleiben.
Keynoll
Stammgast
#9 erstellt: 02. Jun 2007, 14:34
Hi!
Habe ich das richtig verstanden, dass du zunächst zwei Frontboxen nimmst und den Rest für ein 5.1 System später dazukaufst?
Dein Zimmer ist ja nicht allzu groß, von daher ist das mit dem Budget schon machbar. Wie immer gilt: Probehören ist Pflicht! Folgende Frontlautsprecher solltest du dir mal näher betrachten (sie lassen sich auch sehr gut zum 5.1 ergänzen, weil es dazu passende Rears und Center gibt):

-Nubert Nubox 380 (gibts glaub ich nur noch gebraucht), Nubox 381 (nur auf der Nubert Homepage bestellbar). Die 380 er hatte ich mal. Ein sehr gute Kompaktbox. Sie kann auch sehr laut.

-Wharfedale Diamond 9.3 oder vielleicht sogar die 9.4

-Canton GLE 407 (im Internet hab ich sie für 400€/Paar gesehen)

Guck dir auch mal das Teufel Theater 2 an. Gibts im Moment etwas günstiger und du hast schon alle LS und n Sub dabei.
tomek321
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 02. Jun 2007, 15:21
Genau, möchte zuerst ein System bestehend aus 2 Lautsprechern, Receiver und DVD-Player. Das ganze soll dann zum 5.1 System ausgebaut werden mit der Zeit.

http://cgi.ebay.de/C...eZWD1VQQcmdZViewItem

Was haltet ihr von diesen Lautsprechern?
Es fehlen allerdings noch Receiver und DVD-Player...

Die genannten Lautsprecher sind schon nicht schlecht, aber das Teufel Theater 2 System würde mein Budget sprengen, da es ja nur die Speaker wären ohne Receiver/DVD.


[Beitrag von tomek321 am 02. Jun 2007, 15:26 bearbeitet]
tomek321
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 02. Jun 2007, 16:08
=356&VID=QQSWI0SO6gmWTyxA]http://www.benedictu...VID=QQSWI0SO6gmWTyxA

Die Wharfedale Diamond 9.4 sagen mir allerdings auch sehr zu.
Der Preis von 349,00 Euro hört sich nicht schlecht an, allerdings wirkt der Shop nicht sehr vertrauenswürdig. Überhaupt habe ich Probleme anständige Shops zu finden, die Wharfedale Speaker führen.

MfG
TOMEK
tomek321
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 02. Jun 2007, 22:12
Ich gebs auf, dieses Forum war nicht wirklich eine Hilfe...

Prost


Grüße
Tomek
xlupex
Inventar
#13 erstellt: 02. Jun 2007, 23:11
Hi!
ich kann dir nur meinen aktuellen Stand nennen.
Pianicraft fand ich richtig schxxe, in meinem 22qm Wohnzimmer zu dünn (Bezugspunkt: vorher richtige, hochwertige Stereoanlage). Habe jetzt gerade LS von Newtronics spielen, allerdings nicht die neuen Modelle (Skate MK3) sondern die alten Newtronics Gate, die es bei Lautsprechershop.de noch als LS_Bausätze mit fertigem Gehäuse gibt (310 Euro).
Diese alten spielen auch mit sehr einfachen Amps (z.B. Gebrauchtmakt) sehr gut, bei mir Harman HK610, Stereoamp ca. 50 Euro.
Dies hier sind die neuen Gates:
http://www.gadart.de/html/produkte/passivlautsprecher/index.html
Im Selbstbaumarkt gibt es die Gates auch als 5.1 Konzeption, da kostet ein Satellit ca. 100 Euro, dann noch der Bass mit Aktivmodul.
Ich empfinde den Sound einer Pianocraftlösung um Längen (besser Welten) überlegen.
Melde dich falls du Fragen hast!
Grüsse
Ralf
tomek321
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 03. Jun 2007, 00:22
Ich glaub nicht, dass ich mir Bausatzlautsprecher zutraue...

CarstenO
Inventar
#15 erstellt: 03. Jun 2007, 07:46

tomek321 schrieb:
Ich gebs auf, dieses Forum war nicht wirklich eine Hilfe...

Prost


Grüße
Tomek


Hallo Tomek,

das kann ich jetzt nicht verstehen. Die Pianocraft E 810 kommt wegen der fehlenden Ausbaufähigkeit nach 5.1 nicht in Frage. Keynoll hat Dir bezüglich der Lautsprecher schon Tipps gegeben. Hast Du schon im Heimkinoteil des Forums nachgelesen?
http://www.hifi-foru...rt=lpost&forum_id=35

Ansonsten hier jetzt noch meine Tipps:

Boxen Mission M 31 i, 219 EUR/Paar inkl. Versand bei Audiovision
http://www.audiovision-shop.de/Preise/preise.html

Receiver Onkyo TX-SR 504, 177 EUR zzgl. 12 EUR Versand bei Hirsch und Ille
http://www.hirschill..._23&products_id=4203

DVD-Player Teac DV-7 D, 139 EUR zzgl. 10 EUR Versand bei Audiovision
http://www.audiovision-shop.de/Preise/preise.html

Summe = 557 EUR

LS-Kabel = 4 EUR/Meter

Cinchkabel = 20 EUR (z.B. Oehlbach NF-1)

Mit dieser Kombination dürftest Du klanglich deutlich über der Pianocraft liegen. Der Ausbau zu 5.1 kostet weitere 400 EUR (Mission M3C1 = 200 EUR, 2 x Mission M 30 i = 200 EUR/Paar) zzgl. Subwoofer, z.B. Canton AS 85.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 03. Jun 2007, 08:06 bearbeitet]
xlupex
Inventar
#16 erstellt: 03. Jun 2007, 08:06

Ich glaub nicht, dass ich mir Bausatzlautsprecher zutraue...

Bist du mal meinem Link gefolgt??
Dort ist ein Fertig-LS zu sehen, bei dem braucht nicht mehr gebastelt werden.
Die alte Gate gibt es bei Lautsprechershop.de als "Bausatz", quasi Restbestände. ODrt ist das fertige Gehäuse dabei, es ist sogar schon fertig lackiert. Es müssen bloß die Chassis eingebaut und angeschlossen werden. Die Frequenzweiche ist m.W. auch schon fertig.

Das wäre nur mein Vorschlag gewesen, ich hatte nämlich vor kurzem auch eine Pianocraft hier, konnte damit aber klanglich nicht warm werden.
tomek321
Ist häufiger hier
#17 erstellt: 03. Jun 2007, 13:02
Danke CarstenO !
Genau solche Zusammenstellungen habe ich mir erhofft. Damit ich überhaupt mal sehen kann was möglich ist und welche Hersteller empfehlenswert sind.

Grüße
Tomek
CarstenO
Inventar
#18 erstellt: 03. Jun 2007, 13:19

tomek321 schrieb:
...welche Hersteller empfehlenswert sind.


Hallo Tomek,

bitte nicht falsch verstehen: Ich empfehle Dir diese Kombination, jedoch nicht generell diese Hersteller.

Carsten
kadioram
Inventar
#19 erstellt: 03. Jun 2007, 13:47
hi,
noch ein vorschlag:

yamaha rx-v 459 z.b. hier: http://www.hirschill...281&products_id=3937

front-ls: canton le 107 auch hier: http://www.hirschill...114&products_id=1303

bei solchen front-ls kannst du dir evtl. sogar den sub sparen.

macht ca. 540 euro, fehlt noch der dvd-player.
zum yamaha, ein bekannter hat diesen mit zwei wharfedale evo irgendwas im stereaobetrieb laufen und möchte nach und nach ebenfalls "aufrüsten". er ist mehr als zufrieden.

gruß max


[Beitrag von kadioram am 03. Jun 2007, 13:52 bearbeitet]
CarstenO
Inventar
#20 erstellt: 03. Jun 2007, 14:53
Hallo Max,

und Du bist der Meinung, dass tomek mit dieser Kombination zum Musikhören in Stereo besser dran ist, als mit der Pianocraft E 810? Überhaupt gehört doch noch eine Empfehlung für den DVD-Player, die sich ja klanglich schon ganz schön unterschieden, dazu, oder?

Carsten
kadioram
Inventar
#21 erstellt: 03. Jun 2007, 15:18

Hallo Max,

und Du bist der Meinung, dass tomek mit dieser Kombination zum Musikhören in Stereo besser dran ist, als mit der Pianocraft E 810?


sorry, aber den sinn dieses kommentars blick ich grad nicht ganz. der threadersteller will doch klar 5.1, ich denk die pianocraft ist somit vom tisch, oder hab ich was verpasst?
ich kenn sowohl den klang der piano (hab ich damals meiner ex verpasst) und den klang des yami-receivers mit den von mir o.g. whafedales bei meinem kumpel, klingen tun beide sehr gut, aber mit analytischen hörsitzungen setz ich mich nicht auseinander. aber das ist ein anderes thema.

gruß max
CarstenO
Inventar
#22 erstellt: 03. Jun 2007, 15:37
Hallo Max,

vielleicht hast Du nichts verpasst, wohl aber etwas überlesen (#3):


tomek321 schrieb:
Der DVD-Player gute Qualität bei der Wiedergabe von Audio CD's.


Dein Vorschlag beinhaltet gar keinen DVD-Player.


kadioram schrieb:
hi,
noch ein vorschlag:

yamaha rx-v 459
front-ls: canton le 107



kadioram schrieb:
...ich kenn sowohl den klang der piano (hab ich damals meiner ex verpasst) und den klang des yami-receivers mit den von mir o.g. whafedales bei meinem kumpel, klingen tun beide sehr gut...


Dein Vorschlag beinhaltet eine Canton LE 107, die (ich glaube, die Zustimmung ist mir sicher) anders klingen als Wharfedales.

So habe ich den Sinn meines Beitrages verstanden. Die Yamaha Pianocraft E 810 habe ich herangezogen, weil es wohl galt, diese als Maßstab bis 600 EUR zu sehen.

Carsten
kadioram
Inventar
#23 erstellt: 03. Jun 2007, 15:52
ah, jetza.

ich bin von hiervon ausgegangen:


Musikrichtung: Rap
Lautstärke: laut

Ein guter Bass ist mir wichtig


die le 107 sind für diese kriterien bekannt, viel bass und laut, im gegensatz zu den mission m 31i. ich kenn sie zwar nicht, aber rein physikalisch (untere grenzfrq. 58 hz) können die eben nicht wie die le 107 mit rap und hiphop, was ja eben auch hub verlangt.
dvd-player hab ich extra keinen genannt: für einen dvd-player würd ich nicht mehr als 100 ausgeben, ab da kann man sich imho über "besseren" klang streiten, da die unterschiede ab da eher marginal sein dürften. wofür gibt´s denn sonst digitale verbindungen?
wenn man bei meinem vorschlag noch 30 eus drauflegt, dann hat er alles beisammen.
und 25m² sind für mich kein kleiner raum.

gruß max
CarstenO
Inventar
#24 erstellt: 03. Jun 2007, 16:06

kadioram schrieb:
für einen dvd-player würd ich nicht mehr als 100 ausgeben, ab da kann man sich imho über "besseren" klang streiten, da die unterschiede ab da eher marginal sein dürften. wofür gibt´s denn sonst digitale verbindungen?


Hallo Max,

das wiederum verstehe ich jetzt nicht. Gerade wenn ein DVD-Player ausgeprägte Audioqualitäten mitbringen soll, kann man doch gerade im Einsteigerbereich nicht jedes Modell blind kaufen. Oder erwartest Du, dass die Digital-/Analog-Wandler eines Einsteiger-AV-Receivers auf CD-Wiedergabe mit 44,1 kHz optimiert sind?

Carsten
tomek321
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 03. Jun 2007, 21:43
So langsam überschlagen sich hier die Vorschläge
Auf der einen Seite gut, da ich viele Geräte und Lautsprecher "kennenlerne", auf der anderen Seite schlecht da ich langsam den Faden verliere.

Receiver kamen jetzt von Onkyo und Yamaha
DVD Player von Teac, weiß nich ob der so gut ist...
Lautsprecher ne ganze Menge...

Ich hoffe da bringt jemand noch Licht ins Dunkel. Ich danke allen die geantwortet haben schon jetzt für ihre Mühe.


Grüße
TOMEK
tomek321
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 04. Jun 2007, 00:01
Was haltet ihr vom folgenden Set?

Lautsprecher: Elac FS 57
DVD-Player: Pioneer DV-696
Receiver: Onkyo TX-SR304E


Grüße
Tomek
CarstenO
Inventar
#27 erstellt: 04. Jun 2007, 16:05
Hallo,

ich finde diese Kombination sehr unausgewogen. Schwachpunkt ist der Receiver.

Der DVD-Player ist ein gutes Gerät, bleibt aber in der Verarbeitungsqualität hinter dem oben genannten Teac.

Carsten
djmuzi
Hat sich gelöscht
#28 erstellt: 04. Jun 2007, 19:08
Mein Vorschlag:
Onkyo Receiver: 177€
Wharfedale Boxen Front:2x79,99
Wharfedale Center und Surround: 79€
macht 416€ ohne DVD-Player
Ein Sub kann bei Bedarf Der Teufel M900 SW Subwoofer für 99€ sein.
Macht 515€ ohne DVD-Player. Da gürfte dann genug für einen einfachen DVD-Player bleiben.

Vorteil: Der Receiver ist nur Auslaufmodell, klingt aber wie die 400 Euro Klasse
und
Die Wharfedale Front-Boxen haben einen sehr guten Stereo-Klang. Sie sind ebenfalls nur Auslaufmodelle, deshalb auch soweit runtergesetzt.
An den Billig-Teufel-Systemen ist der Subwoofer jeweils das beste Teil im Paket, der erwähnte Teufel Subwoofer spielt eigentlich in höheren Preisklassen. Keine Angst vor B-Ware, ist doppelt gecheckt




[Beitrag von djmuzi am 04. Jun 2007, 19:09 bearbeitet]
tomek321
Ist häufiger hier
#29 erstellt: 04. Jun 2007, 22:51
Ich versuche mal wieder nen Überblick zu bekommen:

Lautsprecher:
- Canton LE 107
- Canton GLE 407
- Elac FS 57
- Mission M31i
- Nubert Nubox 381
- Wharfedale 9.3
- Wharfedale 9.4
- Wharfedale Crystal 30

Receiver:
- Onkyo TX-SR504
- Yamaha RX-V 459

DVD-Player:
- Teac DV-7
- Pioneer DV-696


MfG
Tomek
tomek321
Ist häufiger hier
#30 erstellt: 05. Jun 2007, 19:01
Verdammt schwer so eine Entscheidung zu treffen
Habe schon bei einigen Geschäften in Berlin angefragt und immer heißt es "das führen wir nicht" bla... bla...

Kann jemand einen Hifi Laden in Berlin empfehlen?

MfG
Tomek
djmuzi
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 05. Jun 2007, 19:09

tomek321 schrieb:
Verdammt schwer so eine Entscheidung zu treffen
Habe schon bei einigen Geschäften in Berlin angefragt und immer heißt es "das führen wir nicht" bla... bla...

Kann jemand einen Hifi Laden in Berlin empfehlen?

MfG
Tomek


Und damit sieht man, wie kompetent einige Verkäufer sind, anstelle zu fragen, was man denn genau will und andere Vorschläge zu unterbreiten, kommt diese Killer-Phrase "hammwa net"
Im Laden wirds aber nie so billig, wie im Internet.
tomek321
Ist häufiger hier
#32 erstellt: 05. Jun 2007, 19:43
Mir geht es in erster Linie ums ausprobieren der Komponenten und probehören der Lautsprecher. Gekauft wird wahrscheinlich am Ende im Internet, nur die Versandkosten schlagen ziemlich stark drauf bei so einem Set.

Falls noch jmd weitere Vorschläge für mich hat, immer her damit. Bin nun sogar bereit ein paar Euro mehr auszugeben. Das Budget steigt von 600 auf 700 Euro.


Grüße
Tomek
tomek321
Ist häufiger hier
#33 erstellt: 05. Jun 2007, 22:21
Stereoplay (05/2006)
Pioneer DV 696 schneidet mit dem Ergebnis von 92 Punkten "überragend" ab.
--------------------

Das wird mein neuer DVD-Player! Gibt es im Internet für rund 160 Euro. Der Onkyo TX-SR 504 E Receiver kostet bei Hirsch-Ille nur 177 Euro. Versand Receiver 12 Euro und DVD-Player cirka 6 Euro.

Für beide Geräte zahle ich am Ende etwa 355 Euro.
Jetzt bleiben von meinem Budget 345 Euro für die Lautsprecher und Kabel müssen auch noch gekauft werden.

Schwierig, schwierig... was sagt ihr welche Lautsprecher nehmen bei diesem Restbudget?

Grüße
Tomek
CarstenO
Inventar
#34 erstellt: 06. Jun 2007, 05:45
Hallo djmuzi,


djmuzi schrieb:
Und damit sieht man, wie kompetent einige Verkäufer sind, anstelle zu fragen, was man denn genau will und andere Vorschläge zu unterbreiten


wenn ich als Verkäufer jemandem gegenüber stünde, der schon vorinformiert ist und schon Internetpreise kennt, würde ich mir auch keine Mühe mehr geben, großartig umzuberaten. Und wenn ich dann lese,


djmuzi schrieb:
Im Laden wirds aber nie so billig, wie im Internet.


kann ich nur lachen. Möglicherweise wird der Preis je Gerät im Internet niedriger sein (das verstehe ich unter "billiger"), langfristig preiswerter wird´s mit Sicherheit in einem kompetenten (ich behaupte nicht, jeder Laden müsse kompetent sein) Geschäft. Da bekommt man eine Anlage zusammengestellt, bei der i.d.R. auch die Komponenten zusammen passen.


tomek321 schrieb:

Stereoplay (05/2006)
Pioneer DV 696 schneidet mit dem Ergebnis von 92 Punkten "überragend" ab.
--------------------

Das wird mein neuer DVD-Player! Gibt es im Internet für rund 160 Euro. Der Onkyo TX-SR 504 E Receiver kostet bei Hirsch-Ille nur 177 Euro. Versand Receiver 12 Euro und DVD-Player cirka 6 Euro.

Für beide Geräte zahle ich am Ende etwa 355 Euro.
Jetzt bleiben von meinem Budget 345 Euro für die Lautsprecher und Kabel müssen auch noch gekauft werden.

Schwierig, schwierig... was sagt ihr welche Lautsprecher nehmen bei diesem Restbudget?

Grüße
Tomek


Tomek, das sind bestimmt gute Preise für die jeweilige Komponente. Du weißt, dass der Lautsprecher zum größten Teil den Klang bestimmt? Dieser sollte zuerst feststehen, da selbst ein Receiver mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis, wie der 504 von Onkyo, kein Universalreceiver ist, der zu allen Boxen gleich gut passt.

Carsten
djmuzi
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 06. Jun 2007, 12:31
Ein Verkäufer hat den Verkauf im Auge und nicht die Beratung. Das kann ich aus eigenen Verkäufererfahrungen sagen

Je mehr man berät und zusammenstellt, desto verwirrter wird der Kunde und am Ende nimmt er gar nix. Der Verkäufer schlägt sowieso die Lösung vor, die das meiste für IHN selbst bringt (Provision/Gewinnspanne..) und nicht die die der Käufer gerne hätte
tomek321
Ist häufiger hier
#36 erstellt: 06. Jun 2007, 12:54

CarstenO schrieb:

Tomek, das sind bestimmt gute Preise für die jeweilige Komponente. Du weißt, dass der Lautsprecher zum größten Teil den Klang bestimmt? Dieser sollte zuerst feststehen, da selbst ein Receiver mit gutem Preis-/Leistungsverhältnis, wie der 504 von Onkyo, kein Universalreceiver ist, der zu allen Boxen gleich gut passt.
Carsten


Welche Lautsprecher passen denn zum Onkyo? Dann könnte man schon mal eingrenzen.

Grüße
TOMEK
CarstenO
Inventar
#37 erstellt: 06. Jun 2007, 20:04

tomek321 schrieb:
Welche Lautsprecher passen denn zum Onkyo? Dann könnte man schon mal eingrenzen.

Grüße
TOMEK


siehe #15
tomek321
Ist häufiger hier
#38 erstellt: 06. Jun 2007, 22:11
Spricht etwas gegen die Mission m32i ?
Die liegen noch innerhalb meines Budgets.

http://www.audiovisi...Mission/m30/m32i.htm

Auf dem Foto ist unten irgendeine Metallbefestigung zu sehen? Um was handelt es sich?
CarstenO
Inventar
#39 erstellt: 06. Jun 2007, 22:17
Kann ich nicht beurteilen, da ich die M 32 i noch nicht am TX-SR 504 gehört habe.
tomek321
Ist häufiger hier
#40 erstellt: 15. Jun 2007, 15:33
Ein Hifihändler in Berlin hat mir folgendes Angebot gemacht:

- KEF Q5 Standlautsprecher
- Denon AVR-1507 (A/V-Surround-Receiver)
- Pioneer DV-696 (DVD Player)

Setpreis: 800 Euro

Was haltet ihr davon?
tomek321
Ist häufiger hier
#41 erstellt: 15. Jun 2007, 20:00
Ich muss mich demnächst beim Händler melden, da die KEF Q5 nur noch in geringer Stückzahl verfügbar sind. Würde mich freuen, wenn mir jmd seine Meinung bezüglich der Konfiguration und des Preises geben könnte.

Eine Alternative wäre der DVD-Player "DVD-1730" von Denon, der sich gut ins Gesamtbild einfügen würde.


MfG
Tomek


[Beitrag von tomek321 am 15. Jun 2007, 20:32 bearbeitet]
Wilder_Wein
Inventar
#42 erstellt: 15. Jun 2007, 22:33

tomek321 schrieb:
Ich muss mich demnächst beim Händler melden, da die KEF Q5 nur noch in geringer Stückzahl verfügbar sind. Würde mich freuen, wenn mir jmd seine Meinung bezüglich der Konfiguration und des Preises geben könnte.

Eine Alternative wäre der DVD-Player "DVD-1730" von Denon, der sich gut ins Gesamtbild einfügen würde.


MfG
Tomek


Hallo Tomek,

ich kann dir leider nur etwas über die Kef Q5 sagen. Die Q5 ist ein Auslaufmodell, sie kostete noch vor kurzem 999 Euro das Paar, selbst für diesen Kurs wurde sie hier im Forum des öfteren empfohlen und gekauft, zudem war sie ein Stereoplay Highlight. Im Moment sind noch einige Restposten im Umlauf, die dürften bei den aktuellen Kursen aber recht schnell vergriffen sein.

Ich persönlich mag die Kef Q5, oh wunder, habe ich sie ja selbst schon besessen. Meine persönliche Meinung, für den Preis von derzeit unter 400 Euro das Paar wirst Du nichts vergleichbares finden.

Gruß
Didi
tomek321
Ist häufiger hier
#43 erstellt: 15. Jun 2007, 23:51
Danke für deinen Erfahrungsbericht

Von den Lautsprechern bin ich nach dem Probehören und vielen positiven Kommentaren/Tests absolut überzeugt.

Jetzt wäre es sehr hilfreich für mich etwas über den Receiver von Denon und die DVD Player von Denon und Pioneer zu erfahren. Sobald ich das "OK" von euch bekomme werde ich zuschlagen.

Also PLEASE haltet euch ran ^^


MfG
TOMEK


[Beitrag von tomek321 am 15. Jun 2007, 23:52 bearbeitet]
schramme74
Stammgast
#44 erstellt: 16. Jun 2007, 12:50
Hallo Tomek

Der DVD1730 ist ein klasse DVD-Player mit guter Fehlerkorrektur und ordentlicher Verarbeitung. Mit dem kannst du fast nix falsch machen.
Wie gut der AV1507 ist kann ich dir leider nicht sagen da ich nur die größeren Modelle (1906,2808 usw.)kenne.Diese haben mich aber überzeugt.
Kann dir der Händler den auch noch einen passenden Center zu den Q5 besorgen?
tomek321
Ist häufiger hier
#45 erstellt: 16. Jun 2007, 13:23
Ich denke eine passende Center-Box wird man auch in Zukunft bekommen? Ich kann ja zur neueren iQ Serie von KEF greifen, da gibts auch ne Center Box. Allerdings habe ich zur Zeit nicht das nötige Kleingeld für Center, Rear und Subwoofer. Vorerst bleibt es also eine Stereolösung.

Nur beim DVD Player fällt es mir schwer mich festzulegen. Preislich soll er bei rund 150 Euro liegen und sowohl bei DVD Video als auch bei CD Audio überzeugen.

http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=383220

http://www.guenstiger.de/gt/main.asp?produkt=392141

Der Denon passt halt optisch zum Receiver, aber bietet er wirklich mehr als der Pioneer? Der Pioneer kann zum Beispiel SACD wiedergeben. Ich hoffe es findet sich noch jemand der mit diesen Playern Erfahrungen gemacht hat.

MfG
TOMEK
Wilder_Wein
Inventar
#46 erstellt: 17. Jun 2007, 12:43
Hallo,

allgemein wird nicht empfohlen die Q Serie mit der iQ Serie zu mischen. Wer beide schon mal gehört hat wird wissen warum, die iQ Serie hat einen deutlich schärferen Hochtonbereich, mir persönlich gefällt die Q Serie hier eindeutig besser.

Allerdings sollte man sich keine Gedanken machen, Lautsprecher der alten Q Serie tauchen immer wieder bei Ebay auf. Im Handel dürfte da allerdings nichts mehr zu holen sein.

Was die Elektronik anbelangt, da würde ich mich auch mal bei Yamaha umschauen, die sollen gerade auch im Niedrigpreissegment sehr gute Produkte anbieten. Alternativ natürlich Onkyo, ich denke mit allen 3 Herstellern, also Denon, Yamaha oder Onkyo kann man eigentlich nicht viel falsch machen. Wobei ich mehr in den Receiver investieren würde, er ist neben dem Lautsprecher das Herzstück der Anlage, der DVD Player kann ja später immer noch aufgerüstet werden.

Gruß
Didi
kadioram
Inventar
#47 erstellt: 17. Jun 2007, 19:12
hi,
ich find das angebot von deinem händler sehr vernünftig, im internet alles bestellt wäre imho auch nicht wirklich günstiger, nur dass du hier einen konkreten ansprechpartner vor ort hast. die ls selber halte ich um DAS geld für quasi die beste lösung. die beiden dvd-player dürften sich klanglich eher marginal unterscheiden. optisch dürfte ja wohl der denon besser passen. sacd´s sind teuer und allzuviel davon gibt es auch nicht (vom preis nicht zu sprechen). wenn der händler dir noch alle kabel mitgibt würd ich glatt zuschlagen.

gruß max
tomek321
Ist häufiger hier
#48 erstellt: 17. Jun 2007, 23:56
Welche Kabel wären das genau?

2 Lautsprecherkabel und ... ?
kadioram
Inventar
#49 erstellt: 18. Jun 2007, 12:32
hi,
du brauchst 2 ls-kabel (mit 4mm² min., kupferlitzen reichen) und ein verbindungskabel für dvd und receiver, da du ja später auf surround ausbauen willst am besten ein optisches bzw. koaxialkabel (sprich eine digitalverbindung über die digitalen ein- und ausgänge von receiver und player), für stereo reicht ein cinch-kabel (dies wäre analog), was dir aber bei surround nix nutzt. kann dir aber leider nicht den unterschied zwischen optisch und koaxial sagen, dürfte aber beides gleichermaßen gut funktionieren.

gruß max


[Beitrag von kadioram am 18. Jun 2007, 12:36 bearbeitet]
tomek321
Ist häufiger hier
#50 erstellt: 18. Jun 2007, 17:29
Die KEF Q5 habe ich heute direkt beim Händler abgeholt, @Home sehen die Teile ja gleich 10x besser aus als im Geschäft ;-) Leider kann ich sie noch nicht hören, da Receiver und DVD-Player erst in cirka einer Woche eintreffen. Aber auch ohne Ton machen die Q5 was her
Wilder_Wein
Inventar
#51 erstellt: 18. Jun 2007, 17:57

tomek321 schrieb:
Die KEF Q5 habe ich heute direkt beim Händler abgeholt, @Home sehen die Teile ja gleich 10x besser aus als im Geschäft ;-) Leider kann ich sie noch nicht hören, da Receiver und DVD-Player erst in cirka einer Woche eintreffen. Aber auch ohne Ton machen die Q5 was her 8)


Hallo Tomek,

Glückwunsch, Du hast also endlich Nägel mit Köpfen gemacht.

Was die Optik der Q5 anbelangt kann ich nur zustimmen, ein wirklich schönes Teil......

Gruß
Didi
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Kaufberatung: Onkyo CS-V815 oder Pianocraft E810
classicsound am 21.11.2007  –  Letzte Antwort am 26.11.2007  –  5 Beiträge
Pianocraft E810 oder anderes ?
dynasti am 29.12.2007  –  Letzte Antwort am 31.01.2008  –  14 Beiträge
Pianocraft E810 oder selbstzusammengestelltes?
EDTA am 02.09.2008  –  Letzte Antwort am 16.10.2008  –  36 Beiträge
Pianocraft E810 oder 840?
yipyip am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 31.12.2009  –  15 Beiträge
Pianocraft E600 MKII oder E810?
crazytigerli am 30.08.2006  –  Letzte Antwort am 16.12.2007  –  114 Beiträge
Denon S81 oder PianoCraft E810
Borusse12 am 31.12.2007  –  Letzte Antwort am 13.03.2008  –  13 Beiträge
Yamaha Pianocraft E810 - welche Lautsprecher
projekt=speedy am 20.05.2007  –  Letzte Antwort am 21.05.2007  –  8 Beiträge
PIANOCRAFT E410 vs. E810 - Kaufentscheidung
waldlaeufer am 28.10.2006  –  Letzte Antwort am 18.12.2006  –  3 Beiträge
Yamaha PianoCraft E810 oder Denon D-F102
fairytale am 08.10.2006  –  Letzte Antwort am 19.04.2007  –  18 Beiträge
Yamaha Pianocraft E410 oder doch E810
Wander am 02.01.2008  –  Letzte Antwort am 03.01.2008  –  3 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Canton
  • Elac
  • Harman-Kardon
  • KEF
  • Wharfedale
  • Onkyo
  • Teufel
  • Denon

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder823.570 ( Heute: 2 )
  • Neuestes Mitgliedlukasomi
  • Gesamtzahl an Themen1.376.323
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.214.198