Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Ich suche einen Verstärker für meine Neue Anlage.

+A -A
Autor
Beitrag
Nano_Aluminiumgärtner
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 18. Jul 2007, 08:43
Hallo zusammen,

da ich hier neu bin, bitte ich um Verständnis für diese dumme Fage. Ich bin mir sicher so was lest ihr jeden Tag, aber ich hoffe Trotzdem dass mir geholfen wird.

Ich will mir einen neue Anlage kaufen, für mein (musik-)Zimmer im Keller.
Der Raum ist ca. 20m² groß, auf Probleme mit dem Bass wegen den harten wänden bin ich eingestellt und auch gewillt etwas dagegen zu tun, falls es gar nicht anders geht.
Ausgeben will ich dafür insgesamt ca. 1000€. Eigentlich will ich nach und nach kaufen, die erste Anschaffung steht in etwa im Oktober an.
Hören will ich damit eigentlich alles, [color0red]bis auf HipHop.[/color]

Ich habe mich auch schon etwas umgehört.

Als Lautsprecher haben sich die Focal/JMLab chorus 714 V für mich als sehr gutklingend erwiesen. Was besseres habe ich für den Preis von 600-700€ nicht gefunden bzw. gehört.

Jetzt suche ich zu den Lautsprechern einen passendne Verstärker. Leider führt der Laden bei uns in der Stadt nicht allzu viel Elektronik, dafür aber einen Unmenge Lautsprecher.
Gehört habe ich die JM an einem TEAC AVR für ca. 350€.
Da mir aber ein konventioneller Stereo-Verstärker lieber wäre, habe ich schon einige zusammengesucht. Der Laden führt leider keine billigen (max. 400€) Verstärker, zumindest habe ich keine gesehen.

Da die meisten Verstärker aber nicht alllzu große auswirkung auf den Klang haben, denke ich dass ich hierbei einen (fast) Blindkauf riskieren kann. Wenn der Verstärker absolut nicht passt geht er halt zurück.

Die Focal hat ihr Impedanzminimum bei 4,2 Ohm irgenwo im Bass bzw. Oberbass Bereich. Damit sollte eigentlich jeder Verstärker klar kommen.

Jetzt habe ich eine kleine List mit Möglichen Verstärkern zusammengestellt, die mir Preislich zusagen würden.
Falls jeman ernsthafte Probleme mit einem meiner Kandidaten sieht dann streiche ich in sicherheitshalber aus der Liste.

Für weiter Vorschläge bin ich natürlich offen.

Denkbar wären:

Cambridge Audio Azur 340/540 A

Denon PMA-500/700 AE

Harman Kardon HK 970/970 Stereo Legend Edition (sind die gelichen, der letzte sieht IMHO besser aus)

Marantz PM 4001/4001 OSE

NAD C 315/325 BEE

Pioneer A-307 R/A-A6-J

Yamaha AX-397/497

Wie man in etwa abschätzten kann kostet keiner der Verstärker mehr als 450€, mehr will ich dafür beim besten willen auch nicht ausgeben.

Alternativ hätte ich an einen T-Amp gedacht, weiß aber nicht ob das wirklich was taugt.

Danke im Voraus

Mfg Flo
Holzöhrchen
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 18. Jul 2007, 09:22
Ich würde den NAD C325 BEE nehmen. Damit kannste nix falsch machen
Stones
Gesperrt
#3 erstellt: 18. Jul 2007, 09:30
Hallo:

Zu JM Lab Boxen paßt sehr gut der Denon, der außerdem ein
sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis bietet.

Viele Grüße

Stones
vampirhamster
Inventar
#4 erstellt: 18. Jul 2007, 10:07
Hi,
aus meiner Sicht, wie Stones schon meinte, nimm den Denon und da den 700er.

Gruss
vom
vampirhamster
Stones
Gesperrt
#5 erstellt: 18. Jul 2007, 10:10

vampirhamster schrieb:
Hi,
aus meiner Sicht, wie Stones schon meinte, nimm den Denon und da den 700er.

Gruss
vom
vampirhamster


Hey:

Absolute Zustimmung. Für den Preis ein tolles Gerät.
Aber leihe ihn Dir bei einem Hänlder wenn möglich einmal aus und schließe ihn an Deiner Anlage zu Hause an.
Weil ja bekanntlich Geschmäcker verschieden sind.

Viele Grüße

Stones


[Beitrag von Stones am 18. Jul 2007, 10:11 bearbeitet]
Nano_Aluminiumgärtner
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 18. Jul 2007, 10:21
Danke für die Info´s!

Hätte echt nicht gedacht, dass das hier so schnell geht, besonders so kurz vor der Mittagspause

Dann wird es wohl der Denon werden, den könnte ich auch probehören, leider nur bei Saturn und die haben keine JM´s.

Welche Lautsprecher klingen denn so ähnlich wie die JM´s?
Vielleicht hat Saturn ja solche da...

Mfg Flo
Stones
Gesperrt
#7 erstellt: 18. Jul 2007, 10:28

Nano_Aluminiumgärtner schrieb:
Danke für die Info´s!

Hätte echt nicht gedacht, dass das hier so schnell geht, besonders so kurz vor der Mittagspause

Dann wird es wohl der Denon werden, den könnte ich auch probehören, leider nur bei Saturn und die haben keine JM´s.

Welche Lautsprecher klingen denn so ähnlich wie die JM´s?
Vielleicht hat Saturn ja solche da...

Mfg Flo



Hallo:

Soweit ich weiß, klingt jeder Lautsprecher anders.
Vereinbare doch mit dem Verkäufer, daß Du den Verstärker
erstmal bezahlst, um ihn zu Hause auszuprobieren
und daß Du bei Nichtgefallen auf jeden Fall Dein Geld
wiederbekommst.So besteht kein Risiko für Dich.
Außerdem solltest Du auf jeden Fall zu Hause probehören, denn die Raumakkustik bei Saturn ist eine ganz andere,
als bei Dir zu Hause, was bedeutet, daß der Klang auch vollkommen unterschiedlich sein wird.

Viele Grüße

Stones
hifi_purist
Stammgast
#8 erstellt: 18. Jul 2007, 18:17
Guten Abend!

Hätte noch eine Alternative:
Rotel RA 04 Kostenpunkt 419€ laut www.gute-anlage.de

Ansonsten würd ich persönlich Marantz oder HK nehmen. Ersteres, weil klanglich absolut super und auch schon ein wenig audiophil oder HK 970 aufrund der 75A Hochspannungsfähigkeit, was die Nachbarn schon mal ein wenig in den Wahnsinn treiben kann.

Wünsche noch einen schönen Abend!
Wilder_Wein
Inventar
#9 erstellt: 19. Jul 2007, 05:52
Hallo,

auch ich würde dir ganz klar den Denon PMA 700AE empfehlen, für mich ist der Verstärker gemessen an seinem Preis ein absoluter Hammer. Ich habe ihn auch schon besessen und muss sagen, dass er sich hinter teureren Geräten absolut nicht zu verstecken braucht. Auch wenn ich zugegebenermaßen ein großer NAD Fan bin, der C 320BEE oder C 325BEE spielt keinen deut besser. (IMHO)

Wenn Du zufällig aus der Nähe von Frankfurt oder Willich kommst, dann empfehle ich dir mal die Kef Q5 zu hören. Die Kef ist derzeit im Ausverkauf (ehemaliger Neupreis 999 Euro) und für ihren Preis von derzeit 399 Euro in meinen Augen unschlagbar.

http://www.hifi-profis24.de/index.php?cat=WG0&product=000911

Schluderbacher in Willich hatte sie auch die ganze Zeit im Ausverkauf, scheint aber als wäre sie bei ihm ausverkauft.

Gruß
Didi
Nano_Aluminiumgärtner
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 19. Jul 2007, 10:13
Leider aus einem ganz anderen Eck , Augsburg, falls das jemandem was sagt

Ihr würdet mir also vom Harman Abraten, nur die Bilder im Test von Area DVD sehen wesentlich besser aus als die vom Denon.
showtime25
Inventar
#11 erstellt: 19. Jul 2007, 12:26

Nano_Aluminiumgärtner schrieb:

... nur die Bilder im Test von Area DVD sehen wesentlich besser aus als die vom Denon.


Die Dinger schon 'mal "live" gesehen??? Und vor allem angefast? Ich bin weder Denon noch HK Fan. Wenn Du aber 'mal live davor gestanden und angefast hast (LS-Poti), wirds wohl eher der Denon werden.
Sind klanglich wohl auch nicht mehr zu weit von NAD weg, die immer gut in der "Einsteiger" Klasse sind.

Tschö.
Wilder_Wein
Inventar
#12 erstellt: 19. Jul 2007, 12:34

Nano_Aluminiumgärtner schrieb:
Leider aus einem ganz anderen Eck , Augsburg, falls das jemandem was sagt

Ihr würdet mir also vom Harman Abraten, nur die Bilder im Test von Area DVD sehen wesentlich besser aus als die vom Denon.


Tja, gehe mal in einen Markt und vergleiche beide miteinander, dann dürfte der Harman doch ziemlich alt aussehen. Der Denon ist deutlich wertiger als der Harman und das in allen Belangen.

Der Harman leuchtet halt schöner....;)

Aber entscheiden musst letztlich Du.

Gruß
Didi
dkP74
Stammgast
#13 erstellt: 19. Jul 2007, 12:47

showtime25 schrieb:
Die Dinger schon 'mal "live" gesehen??? Und vor allem angefast? Ich bin weder Denon noch HK Fan. Wenn Du aber 'mal live davor gestanden und angefast hast (LS-Poti), wirds wohl eher der Denon werden.
Tschö.


Dem stimme ich voll und ganz zu.
Einmal in einen Laden gehen und beide nur anschauen, da fällt die Entscheidung nicht schwer.
ta
Inventar
#14 erstellt: 19. Jul 2007, 14:32
Preislich kämen auch noch in Frage:

1) Teac A-R 610

2) Sherwood AX 5103 Auslaufmodell?!
Nano_Aluminiumgärtner
Schaut ab und zu mal vorbei
#15 erstellt: 19. Jul 2007, 16:14
Ich war mal kurz Verstärker begrapschen

Der Harman erinnert mich irgendwie an mein Notebook ;), fals sich jemand ein genaueres Bild machen will: meins
Dennoch finde ich die Optik sehr wertig, der Lautstärkeregler ist dafür etwas futuristisch, die Beleuchtung kann man aber angeblich ausschalten.

Der Denon wirkt dagegen sehr massiv aber auch irgendwie plump. Die vielen Potis machen mir auch Sorgen, denn die fangen bestimmt irgendwann an zu kratzen. Das kann beim Komplett digital geregelten Harman nicht passieren, wenn ich mich nicht irre.

Angehört habe ich sie auch, leider nicht an der Focal. Denn der Händler der die Focals verkauft, hat keinen Denon oder Harman im Sortiment. Der Saturn, der wiederum Harman und Denon verkauft, führt leider keine JM´s.
Jetzt habe ich beide an einer ähnlichen Box gehört die in die gleiche richtung geht, zumindest grob in die gleiche richtung...

Der Harman wirkt auf mich sehr warm, liegt wohl daran das ihm etwas Hochton fehlt. Das Hochton-defizit würde der JM wohl ihren frischen und angenehmen Klangcharakter zumindest teilweise abnehmen.

Den Denon fand ich sehr neutral, vielleicht tut er etwas zuviel im Hochton. Der Denon würde wohl besser zur Focal passen, weil er durch seine neutralität das Frische Klangbild der Focal ganz lassen würde.
Der Hochton könnte vielleicht etwas überspitzt wirken, vielleicht hilft man durch ein passendes Kabel nach 25mm² sollen das Klangbild angeblich etwas dumpfer machen.

Bleibt nur noch der IMHO wesentlich besere innere Aufbau der Harmans.
Voneinander und auch von Vorstufe und Trafo getrennte Endstufen, jede mit einem extra Kühlkörper und 2x12.000 Microfarad Elkos.
Über jeder Endstufe und auch dem Trafo sind beim Harman Lüftungsschlitze eingearbeitet.
Beim Denon sind die Lüftungsschlitzt nur zu einem gerningem Teil über dem Trafo, die Endstufen werden vollständig abgedeckt, allerdings befindet sich der großteil offensichtlich über einer Platine die im Gegensatz zum Trafo und den Endstufen fast keine abwärme produzieren kann
dkP74
Stammgast
#16 erstellt: 20. Jul 2007, 04:57

Nano_Aluminiumgärtner schrieb:
25mm² sollen das Klangbild angeblich etwas dumpfer machen.



Also das ist mal ein ordentliches Kabel ;-)
Wie kriegste das denn angeschlossen ?


Bin mal auf Deine Entscheidung (Verstärker - nicht Kabel) gespannt.
Nano_Aluminiumgärtner
Schaut ab und zu mal vorbei
#17 erstellt: 20. Jul 2007, 09:53
Für das Kabel muss ich mir noch was Einfallen lassen

Ich hatte an übergroße Kabelpins gedacht, allerding müsste man die Erstmal bauen.
Leider haben wir niemanden in der Famillie der in der Lage ist Metal zu drehen...

Beim Verstärker tut sich immer noch einiges...
Der Denon wir mir allerdings immer Sympathischer, auch wenn sein innerer Aufbau nicht mit dem des Harman mithalten kann.
Weiterhin müsste ich meinen Nick von "Nano_Aluminiumgärtner" in "Nano_Plastikgärtner" ändern lassen, wenn ich den Harman nehme ;).

Noch ist alles offen.

Der Verkäufer der Focals hat auch noch weitere kandidaten zu meiner Liste hinzugefügt, vor allem welche die er auch hat
Man(n) wird sehen
vampirhamster
Inventar
#18 erstellt: 20. Jul 2007, 12:28
Hi,
Nano-Werkstoffgaertner ,
dass die Potis beim Denon irgendwann mal anfangen zu kratzen wird vielleicht
in vierzig Jahren sein . Ich hab hier 25 Jahre alte Denon Amps und die Potis sind alle in Schuss. Beim Harman wuerde mich stoeren, dass soviel digital eingegriffen wird. Dein Kabelprojekt ist ja wuchtig .
Nano_Aluminiumgärtner
Schaut ab und zu mal vorbei
#19 erstellt: 20. Jul 2007, 13:35
Sag mal Vampirhamster,

wie macht sich der PMA 700 Eigentlich an deinen B&W´s?
Ich hatte mal das höchst zweifelhafte vergnügen den Denon an einer B&W 602 zu hören und dass war irgendwie...

Habe mir heute Nachmitag den Denon noch ein paar mal in Natura angeschaut, mit dem Harman daneben. Langsam gefällt mir auch der Denon halbwegs. Vielleicht brauche ich einfach noch ein paar Tage.

Ein guter Freund hat mir noch den Advance Acoustic MAP 105 empfohlen. Der Wäre mit 450€ allerdings an der absoluten Schmerzgrenze.
Was ist von dem Gerät zu halten? Äußerlich gefällt er mir sehr gut.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
neue anlage
namenlos am 11.10.2006  –  Letzte Antwort am 13.10.2006  –  5 Beiträge
Neue Anlage für Einsteiger
speedymcs am 07.03.2008  –  Letzte Antwort am 01.06.2008  –  11 Beiträge
Suche neue Anlage für meine Boxen!
-Anti- am 04.02.2011  –  Letzte Antwort am 04.02.2011  –  4 Beiträge
Suche eine neue Stereo-Anlage mit Verstärker/Receiver .
am 28.07.2006  –  Letzte Antwort am 30.07.2006  –  25 Beiträge
neue Anlage
06.07.2002  –  Letzte Antwort am 07.12.2005  –  6 Beiträge
neue Anlage
vfb-david am 22.05.2009  –  Letzte Antwort am 26.05.2009  –  24 Beiträge
Neue Anlage
Ps213 am 12.04.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2008  –  18 Beiträge
Neue Anlage für Partyraum
ff_freak am 28.07.2005  –  Letzte Antwort am 29.07.2005  –  14 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für neue Anlage
MoeSch am 08.03.2015  –  Letzte Antwort am 08.03.2015  –  4 Beiträge
neue anlage! 800?
shoctopus am 05.08.2009  –  Letzte Antwort am 05.08.2009  –  8 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Marantz
  • Yamaha
  • Sherwood
  • Harman-Kardon
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Rotel
  • KEF
  • Teac

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.269 ( Heute: 88 )
  • Neuestes Mitgliedxstormi
  • Gesamtzahl an Themen1.345.432
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.665.384