Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Neuer CD-Player (NAD?) od. doch Multiplayer

+A -A
Autor
Beitrag
gasr64
Hat sich gelöscht
#1 erstellt: 04. Nov 2007, 11:35
Hallo Experten,

meine dzt. Anlage besteht aus Dynaudio Focus 220, Verstärker NAD C372 und einem alten Marantz CD-Player aus 1990, der schön langsam den Geist aufgibt (Mahlgeräusche Lade und LW). Zuerst war die Idee, mir einen Multiplayer (z.B. NAD T524) zuzulegen, da ich noch keinen DVD-Player besitze. Bei Näherbetrachtung des Themas zeigt sich jedoch, dass das Ganze recht komplex ist, außerdem ist noch nicht erkennbar, welches Format sich langfristig durchsetzen wird (Blu-ray oder HD-DVD). Da ich ein eingefleischter CD-Freak bin und die Audioqualitäten im Vordegrund stehen, tendiere ich jetzt eher zu einem guten CD-Player (z.B. NAD C542 oder C525BEE), da dieser wahrscheinlich alle Multiplayer überleben wird und einen günstigen DVD-Player extra.

Nun meine Fragen:
Gibt es hörbare Unterschiede zwischen NAD T524 und den NAD CD-Playern?
Hörbarer Unterschied zwischen NAD C542 und C525BEE?
Welche anderen CD-Player würden zu meiner Anlage passen?
Welche Ideen/Meinungen habt ihr zu diesem Thema?

DANKE im Voraus

Robert
CarstenO
Inventar
#2 erstellt: 04. Nov 2007, 12:08
Hallo Robert,

mit Deiner Frage könntest Du einen Stich ins Wespennest provozieren. Siehe auch hier:

http://www.hifi-foru...m_id=158&thread=2701
http://www.hifi-foru...m_id=158&thread=2731
http://www.hifi-foru...m_id=158&thread=2715

Zunächst finde ich, dass Du Dich für recht gute Komponenten entschieden hast, die m.E. ein gutes Quellgerät vertragen können. Zunächst möchte auf Deine Fragen eingehen:


gasr64 schrieb:
Gibt es hörbare Unterschiede zwischen NAD T524 und den NAD CD-Playern?


Ich denke, Deine Anlage könnte eingespielt und optimal aufgestellt Unterschiede bei guten Aufnahmen offenlegen.


gasr64 schrieb:
Hörbarer Unterschied zwischen NAD C542 und C525BEE?


Je nach Vergleichskette fand ich den 542 entspannter als den 525. Insgesamt wirkte auf mich der dargestellte Raum größer, insbesondere weniger flach, wenn der 542 spielte.

Gehört habe ich auch an Dynaudio Audience 122 und NAD C 352, was m.E. keine besonders fein auflösende Kombi darstellt, sowie an Creek 5350 SE und Castle Richmond.


gasr64 schrieb:
Welche anderen CD-Player würden zu meiner Anlage passen?


Ich würde beim CD-Player etwas tiefer in die Tasche greifen. Folgende Modelle würde ich mir neben dem C 542 zum Vergleich mit nach Hause nehmen wollen:

Creek EVO
Exposure S 2010 CD
Rega Apollo
Creek Classic CD
Denon DCD-2000 AE

unter den DVD-Playern

Onkyo DV-SP 1000
Denon DVD-A 1
Teac DV-50


gasr64 schrieb:
Welche Ideen/Meinungen habt ihr zu diesem Thema?


Nicht ganz so drastisch wie der in meiner Signatur zitierte Ivor Tiefenbrun meine ich, dass der CD-Player nicht nur Erfüllungsgehilfe von Verstärker und Boxen ist, sondern - gute Aufnahme und korrekte Boxenaufstellung vorausgesetzt - die Grundlage für die Wiedergabe schafft. Mit dem Boxen-/Verstärkergespann hast Du m.E. zu großen Teilen die klangliche Ausrichtung Deiner Anlage festgelegt. Jetzt geht´s um Detail.

DVD-Playern traue ich nach meinen Erfahrungen (Denon DVD-2900, Sony DVP-S 715, Pioneer DV-717, SEG DVD 430) nicht das Potenzial von CD-Playern zu. Hierzu gibt es aber auch andere Erfahrungen.

Carsten


[Beitrag von CarstenO am 04. Nov 2007, 12:12 bearbeitet]
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 04. Nov 2007, 12:53

CarstenO schrieb:
Nicht ganz so drastisch wie der in meiner Signatur zitierte Ivor Tiefenbrun meine ich, dass der CD-Player nicht nur Erfüllungsgehilfe von Verstärker und Boxen ist, sondern - gute Aufnahme und korrekte Boxenaufstellung vorausgesetzt - die Grundlage für die Wiedergabe schafft. Mit dem Boxen-/Verstärkergespann hast Du m.E. zu großen Teilen die klangliche Ausrichtung Deiner Anlage festgelegt. Jetzt geht´s um Detail.

Carsten, wo soll das hin führen? Dieses Statement kann ich ja glatt und zu 100% unterschreiben.


Jochen
CarstenO
Inventar
#4 erstellt: 04. Nov 2007, 16:36
Hi Jochen,

das klingt glatt so, als hätte ich schon etwas anderes behauptet!?

Carsten
jopetz
Inventar
#5 erstellt: 04. Nov 2007, 23:46
Hi Carsten,

also der Teil ...

CarstenO schrieb:
Mit dem Boxen-/Verstärkergespann hast Du m.E. zu großen Teilen die klangliche Ausrichtung Deiner Anlage festgelegt.

... klang auch schon ein bisschen anders, oder?

Oder vielleicht habe ich dich ob des Zitats immer als 'radikalen' source-first-Vertreter falsch verstanden?


Jochen
battmään
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Nov 2007, 12:44
Zu den Playern würde ich noch den Rotel RCD-06 hinzufügen. Für den Preis ein absolutes Top-Gerät - Klang vom Feinsten und eine supergeile Verarbeitungsquali.
CarstenO
Inventar
#7 erstellt: 05. Nov 2007, 16:39

jopetz schrieb:
Oder vielleicht habe ich dich ob des Zitats immer als 'radikalen' source-first-Vertreter falsch verstanden?


Das kann gut sein...
Hifi-Tom
Inventar
#8 erstellt: 05. Nov 2007, 16:48
Hallo,

auch ich würde zu einem reinrassigen CD-Player raten, Alternativen hat ja Carsten schon einige genannt, vielleicht sollte man noch Cambridge CD 540 V2 od. 640 V2 u. den MCD 203 von Advance Acoustic hinzufügen.
battmään
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 07. Nov 2007, 11:57
@Tom,
hast du erfahrung mit dem AA 203? ein freund von mir liebäugelt mit AA geräten - kannst du diese empfehlen? wie sind sie klanglich einzuordnen? welche ls passen dazu?
Hifi-Tom
Inventar
#10 erstellt: 07. Nov 2007, 12:48

@Tom, hast du erfahrung mit dem AA 203? ein freund von mir liebäugelt mit AA geräten - kannst du diese empfehlen? wie sind sie klanglich einzuordnen? welche ls passen dazu?


Ja, nachdem ich sie selber führe schon ein wenig. Letzendlich ist das aber mit dem Beschreiben der Klangeindrücke immer sehr subjektiv, man muß sich das schon selber anhören! Die Verstärker haben richtig Dampf, gute Kontrolle u. einen eher wärmeren KLang, sind aber keine Weichkocher! Der CD-Player ist sehr gut das KLangbild hängt aber natürlich vom verwendeten Verstärker u. der gesamten Kette einschließlich Raum ab.
battmään
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Nov 2007, 13:32
Danke Tom,
ich werd auf jeden fall mal mit meinem freund auf die suche gehen. mich interessieren die produkte sehr!
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuer NAD CD Player gegsucht.
clandestin am 19.01.2007  –  Letzte Antwort am 19.01.2007  –  9 Beiträge
Neuer Verstärker / CD Player
Null_Plan am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  5 Beiträge
Multiplayer ersetzt puren CD-Player?
toaotom am 11.11.2004  –  Letzte Antwort am 12.11.2004  –  5 Beiträge
CD Player oder DVD-Multiplayer ?
musicweirdo am 10.12.2009  –  Letzte Antwort am 11.12.2009  –  55 Beiträge
Lohnt sich neuer CD Player?
Merkur am 19.01.2004  –  Letzte Antwort am 20.01.2004  –  4 Beiträge
Nad Cd Player welcher ?
diter am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 09.06.2014  –  4 Beiträge
neuer CD-Player - oder doch nicht?
Giesbert am 10.11.2008  –  Letzte Antwort am 11.11.2008  –  2 Beiträge
Neuer CD-Player, brauche Rat
mklang05 am 19.05.2008  –  Letzte Antwort am 22.05.2008  –  13 Beiträge
Neuer Cd Player aber welcher ?
dublin am 21.02.2010  –  Letzte Antwort am 27.02.2010  –  28 Beiträge
KEF iQ10 od. iQ30 mit NAD c326BEE?
Don_Marron am 15.12.2009  –  Letzte Antwort am 16.12.2009  –  16 Beiträge
Foren Archiv
2007

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Pioneer
  • Dynaudio
  • SEG
  • Rotel
  • Denon
  • Advance Acoustic
  • Encore

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.629 ( Heute: 47 )
  • Neuestes Mitgliedmentelly
  • Gesamtzahl an Themen1.345.857
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.673.314