Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


NAD C352 vs. C372 und C 525BEE vs. C542

+A -A
Autor
Beitrag
FCNMax
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 08. Jan 2008, 21:28
Hallo HiFi-Gemeinde,

ich bin gerade dabei mir erstmals eine ordentliche Anlage zusammenzustellen. Da meine Erfahrungen nicht gerade groß sind und man mir prinzipiell ne Menge erzählen könnte, erhoffe ich hier einige gute Tips und Meinungen zu bekommen und bin diesbzgl. für alles dankbar!

Prinzipiell bin ich beim Probe hören auf die Kombination NAD C 372 mit den Dali Ikon 7 Boxen abgefahren. Da ich mir ursprgl. ein Preislimit von 3000 Euro für Verstärker, CDP, Tuner, Boxen und Kabel-/Steckerzubehör gesetzt hatte, komme ich mit dieser Kombination ziemlich ins schwimmen. Jetzt stelle ich mir folgende Fragen:

1. Was sind die gravierenden Unterschiede zwischen C372 und C352. Was habt ihr subjektiv für Klangunterschiede feststellen können?

2. Die gleiche Frage zu den CDPs C525BEE und C542?

3. Mir wurde gesagt das der C525BEE in Verbindung mit dem C372 nicht das Wahre sei, weil das Potential des C372 mit dem kleineren CDP nicht ausreichend ausgenützt würde. Daher sei zu dem C372 in jedem Fall der C542 zu empfehlen. Wie beurteilt ihr diese Aussage?

4. Mein Händler würde mir in ca. 2 Monaten die Dali Ikon 7 Boxen als Ausstellungsstücke günstiger überlassen. Sie wurden dann ca. 1 1/2 Jahre benutzt. Wie ist das zu bewerten? Wirkt sich diese Benutzung deutlich negativ aus (jenseits von bspw. offensichtlichen Kratzspuren!)?. Also werden bei dem häufigen Umstecken bspw. die Stecker der Boxen abgenutzt? Tut es den Boxen schlecht wenn sie ständig herumgetragen werden? Wie ist das einzuschätzen?

5. Welches Zubehör könnt ihr empfehlen? Sprich LS-Kabel, Netzleiste, Stecker...?

Ich weiss, viele und vermutlich zum Teil dämliche Fragen, aber ich wäre über einige aussagekräftige Antworten sehr erfreut!

Max
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 08. Jan 2008, 21:50

FCNMax schrieb:

1. Was sind die gravierenden Unterschiede zwischen C372 und C352. Was habt ihr subjektiv für Klangunterschiede feststellen können?


Hallo,

hauptsächlich die wesentlich höhere Ausgangsleistung des C 372.


FCNMax schrieb:

2. Die gleiche Frage zu den CDPs C525BEE und C542?

3. Mir wurde gesagt das der C525BEE in Verbindung mit dem C372 nicht das Wahre sei, weil das Potential des C372 mit dem kleineren CDP nicht ausreichend ausgenützt würde. Daher sei zu dem C372 in jedem Fall der C542 zu empfehlen. Wie beurteilt ihr diese Aussage?


da kannst Du ganz beruhigt zum kleineren C 525 BEE greifen,auch wenn jetzt einige ganz erstaunt schauen,ich konnte zwischen beiden Playern keinen klanglichen Unterschied feststellen.Und alle anderen Anwesenden bei der Veranstaltung übrigens auch nicht.


FCNMax schrieb:
4. Mein Händler würde mir in ca. 2 Monaten die Dali Ikon 7 Boxen als Ausstellungsstücke günstiger überlassen. Sie wurden dann ca. 1 1/2 Jahre benutzt. Wie ist das zu bewerten? Wirkt sich diese Benutzung deutlich negativ aus (jenseits von bspw. offensichtlichen Kratzspuren!)?. Also werden bei dem häufigen Umstecken bspw. die Stecker der Boxen abgenutzt? Tut es den Boxen schlecht wenn sie ständig herumgetragen werden? Wie ist das einzuschätzen?


wenn der technische wie optische Zustand in Ordnung ist und Du bei voller Garantie einen guten Preis bekommst ist dagegen absolut nichts einzuwenden.

Mit welchen Lautsprechern hast Du die Dali denn verglichen ?


FCNMax schrieb:
5. Welches Zubehör könnt ihr empfehlen? Sprich LS-Kabel, Netzleiste, Stecker...?


da sollte die normale Standardausrüstung erstmal genügen


FCNMax schrieb:
Ich weiss, viele und vermutlich zum Teil dämliche Fragen, aber ich wäre über einige aussagekräftige Antworten sehr erfreut!

Max


es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten.Lieber einmal zuviel Fragen und dann das für Dich richtige kaufen als nachher mit dem falschen Produkt unzufrieden zu sein.

Viele Grüsse

Volker
FCNMax
Schaut ab und zu mal vorbei
#3 erstellt: 08. Jan 2008, 22:06

klingtgut schrieb:

FCNMax schrieb:

2. Die gleiche Frage zu den CDPs C525BEE und C542?

3. Mir wurde gesagt das der C525BEE in Verbindung mit dem C372 nicht das Wahre sei, weil das Potential des C372 mit dem kleineren CDP nicht ausreichend ausgenützt würde. Daher sei zu dem C372 in jedem Fall der C542 zu empfehlen. Wie beurteilt ihr diese Aussage?


da kannst Du ganz beruhigt zum kleineren C 525 BEE greifen,auch wenn jetzt einige ganz erstaunt schauen,ich konnte zwischen beiden Playern keinen klanglichen Unterschied feststellen.Und alle anderen Anwesenden bei der Veranstaltung übrigens auch nicht.


Kann ich dann ebenso unbedenklich zum noch kleineren, gerade erschienenen C515BEE greifen, der mir dann auch die Möglichkeit gäbe MP3 und WMA abzuspielen?


klingtgut schrieb:

FCNMax schrieb:
4. Mein Händler würde mir in ca. 2 Monaten die Dali Ikon 7 Boxen als Ausstellungsstücke günstiger überlassen. Sie wurden dann ca. 1 1/2 Jahre benutzt. Wie ist das zu bewerten? Wirkt sich diese Benutzung deutlich negativ aus (jenseits von bspw. offensichtlichen Kratzspuren!)?. Also werden bei dem häufigen Umstecken bspw. die Stecker der Boxen abgenutzt? Tut es den Boxen schlecht wenn sie ständig herumgetragen werden? Wie ist das einzuschätzen?


wenn der technische wie optische Zustand in Ordnung ist und Du bei voller Garantie einen guten Preis bekommst ist dagegen absolut nichts einzuwenden.

Mit welchen Lautsprechern hast Du die Dali denn verglichen ?


Ich habe sie verglichen mit der B&W CM7 und der Canton Karat 790 DC!?


klingtgut schrieb:

FCNMax schrieb:
Ich weiss, viele und vermutlich zum Teil dämliche Fragen, aber ich wäre über einige aussagekräftige Antworten sehr erfreut!

Max


es gibt keine dummen Fragen nur dumme Antworten.Lieber einmal zuviel Fragen und dann das für Dich richtige kaufen als nachher mit dem falschen Produkt unzufrieden zu sein.

Viele Grüsse

Volker


Vielen Dank!
storchi07
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 08. Jan 2008, 22:07
der c352 reicht völlig
klingtgut
Inventar
#5 erstellt: 08. Jan 2008, 22:19

FCNMax schrieb:

Kann ich dann ebenso unbedenklich zum noch kleineren, gerade erschienenen C515BEE greifen, der mir dann auch die Möglichkeit gäbe MP3 und WMA abzuspielen?


meiner Meinung nach ja



FCNMax schrieb:

Ich habe sie verglichen mit der B&W CM7 und der Canton Karat 790 DC!?


hui das sind aber alles sehr unterschiedliche Kandidaten.

da würde ich dann vielleicht nochmal die eine oder andere gegen hören.Was z.B. sehr gut mit NAD harmoniert wäre KEF.In Deinem Fall dann sehr interessant die iQ 7 bzw. iQ 9 oder die XQ 30.

www.kefaudio.de

Viele Grüsse

Volker
FCNMax
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 08. Jan 2008, 22:40

klingtgut schrieb:

FCNMax schrieb:

Ich habe sie verglichen mit der B&W CM7 und der Canton Karat 790 DC!?


hui das sind aber alles sehr unterschiedliche Kandidaten.

da würde ich dann vielleicht nochmal die eine oder andere gegen hören.Was z.B. sehr gut mit NAD harmoniert wäre KEF.In Deinem Fall dann sehr interessant die iQ 7 bzw. iQ 9 oder die XQ 30.

www.kefaudio.de

Viele Grüsse

Volker


Danke für den Tip! Zumal diese Modelle optisch etwas attraktiver zu sein scheinen als die Ikon - zumindest was die Bilder hergeben. Dann werde ich da nochmal Probe hören. Muss mir jetzt nochmal die Preise raussuchen...

Aber wie gesagt: der Preis der Ikon 7 wäre für mich mit unter 1000 Euro für das Paar bei voller Garantie doch recht interessant...und klanglich fand ich sie zumindest im Vergleich zu den anderen Modellen doch sehr gut, da kräftiger und kerniger...
klingtgut
Inventar
#7 erstellt: 08. Jan 2008, 22:45

FCNMax schrieb:

Danke für den Tip! Zumal diese Modelle optisch etwas attraktiver zu sein scheinen als die Ikon - zumindest was die Bilder hergeben. Dann werde ich da nochmal Probe hören. Muss mir jetzt nochmal die Preise raussuchen...


wobei die Rundungen nicht nur optische Vorteile haben


FCNMax schrieb:

Aber wie gesagt: der Preis der Ikon 7 wäre für mich mit unter 1000 Euro für das Paar bei voller Garantie doch recht interessant...und klanglich fand ich sie zumindest im Vergleich zu den anderen Modellen doch sehr gut, da kräftiger und kerniger...


gut dann wäre zumindest preislich die iQ 7 vergleichbar

Viele Grüsse

Volker
stefansb
Inventar
#8 erstellt: 08. Jan 2008, 22:57
Hi,
die kef hatte ich auch schon an den nad gehört, war nicht schlecht, aber die modelle von epos fand ich an den nad besser, klang für mich etwas runder und weicher. ist aber meine persönliche empfindung.
auf jeden fall mehr geld in die lautsprecher als in amp und cd stecken, bringt einen klanglich deutlich weiter.
gruss stefan
FCNMax
Schaut ab und zu mal vorbei
#9 erstellt: 08. Jan 2008, 22:57

klingtgut schrieb:


FCNMax schrieb:

Aber wie gesagt: der Preis der Ikon 7 wäre für mich mit unter 1000 Euro für das Paar bei voller Garantie doch recht interessant...und klanglich fand ich sie zumindest im Vergleich zu den anderen Modellen doch sehr gut, da kräftiger und kerniger...


gut dann wäre zumindest preislich die iQ 7 vergleichbar

Viele Grüsse

Volker


Ja, die XQ30 sprengt mein Budget etwas. Aber die anderen beiden wären echte Alternativen. Dazu dann den C352 und den C515BEE und das sollte sich alles in einem guten Bereich einpegeln...
FCNMax
Schaut ab und zu mal vorbei
#10 erstellt: 08. Jan 2008, 23:02

stefansb schrieb:
Hi,
die kef hatte ich auch schon an den nad gehört, war nicht schlecht, aber die modelle von epos fand ich an den nad besser, klang für mich etwas runder und weicher. ist aber meine persönliche empfindung.
auf jeden fall mehr geld in die lautsprecher als in amp und cd stecken, bringt einen klanglich deutlich weiter.
gruss stefan



Und kannst Du auch etwas zu den Dali-Boxen sagen?

Wären die 1000 Euronen für Ausstellungsstücke von 1 1/2 Jahren denn okay?
klingtgut
Inventar
#11 erstellt: 08. Jan 2008, 23:03

FCNMax schrieb:

Ja, die XQ30 sprengt mein Budget etwas. Aber die anderen beiden wären echte Alternativen. Dazu dann den C352 und den C515BEE und das sollte sich alles in einem guten Bereich einpegeln... :)


wobei bei einem Gesamtbudget von 3000.- Euro kommst Du dann mit der XQ 30 auch locker hin
klingtgut
Inventar
#12 erstellt: 08. Jan 2008, 23:06

FCNMax schrieb:

Und kannst Du auch etwas zu den Dali-Boxen sagen?

Wären die 1000 Euronen für Ausstellungsstücke von 1 1/2 Jahren denn okay?


anderthalb Jahre ist natürlich schon etwas heftig aber sollte trotzdem ok sein.

Zu Epos findest Du übrigens hier noch etwas:

http://www.hifi-foru...m_id=30&thread=17824

Viele Grüsse

Volker
istef
Inventar
#13 erstellt: 08. Jan 2008, 23:43

storchi07 schrieb:
der c352 reicht völlig :hail


kann ich bestätigen. zumal der preisunterschied zum 372er nicht ganz bescheiden ist. mein wohnzimmer fast ca. 30qm und mein 352er geht nicht mal annährend an seine grenzen. 9 Uhr ist bereits sehr gehobene zimmerlautstärke. gegen 10 Uhr wirds nachbartechnisch problematisch.

es gab schon user, welche meinten der 372er habe die LS besser unter kontrolle. wie dem auch sei, ich kann keinerlei unkontrolliertheit feststellen... das gesparte geld kannst du anderswo besser anlegen... just my 2 cents...

istef
stefansb
Inventar
#14 erstellt: 09. Jan 2008, 18:20
Hi, zu den dali kann ich nichts sagen.
zu dem thread über die epos-speaker nur soviel , habe beim gleichen händler gehört wie lotusblüte und doch anders empfunden bei den epos els. das hören ist halt sehr subjektiv, um das probehören in den eigenen vier wänden führt kein weg vorbei. und die raumakustik hat meines erachtens nach viel mehr einfluss auf den klang als die verstärkerwahl. da hilft nur probieren.
gruss stefan
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
NAD C375BEE vs. NAD C372
Super-Sound am 05.09.2010  –  Letzte Antwort am 07.09.2010  –  2 Beiträge
NAD C352 und C542: Welche Boxen?
KingSizeBluesman am 31.01.2007  –  Letzte Antwort am 11.02.2007  –  17 Beiträge
NAD C352 oder C372 ?
RonaldRheinMain am 10.01.2004  –  Letzte Antwort am 12.01.2004  –  4 Beiträge
NAD C372 vs S300
AndreasMuc am 07.04.2005  –  Letzte Antwort am 29.04.2006  –  15 Beiträge
Hypex AS2.100 vs NAD C 352?
dominikz am 15.02.2013  –  Letzte Antwort am 15.02.2013  –  11 Beiträge
NAD C372 vs. MF X-150 vs. Onkyo 9755
enbjr am 30.03.2006  –  Letzte Antwort am 30.03.2006  –  2 Beiträge
Rotel vs Nad vs Cambridge
venndi am 23.08.2011  –  Letzte Antwort am 25.08.2011  –  3 Beiträge
NAD C320BEE/C521BEE oder C352/C542
Udo_B. am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 12.03.2005  –  7 Beiträge
NAD C352 oder C372
kofp am 10.03.2005  –  Letzte Antwort am 11.03.2005  –  10 Beiträge
Cambridge vs Nad + Lautsprecher?
Nataraja am 15.01.2007  –  Letzte Antwort am 20.01.2007  –  23 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • NAD
  • Encore
  • Canton
  • KEF
  • Dali
  • Bowers&Wilkins

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 101 )
  • Neuestes Mitgliedguke
  • Gesamtzahl an Themen1.346.010
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.676.396