Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereoreceiver plus Boxen um 600€

+A -A
Autor
Beitrag
reges
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 04. Feb 2008, 16:35
Hallo,
ich suche für meine Schwester ein kleines feines Stereosystem. Der CD-Player ist vorhanden und nun muss noch ein Stereoreceiver und Kompaktboxen her. Als Receiver würde ich zum HK 3380 tendieren, der spricht mich vom Preis-Leistungsverhältnis an. Nun bräuchte ich noch Boxen(nur Regal), kennt ihr nette Boxenpaare um 300-350 €?
Die Musik, die gehört wird, dürfte überwiegend Pop sein, Andrea Bocelli oder auch der Robbie Williams und Radio.

Wenn ihr einen anderen Receiver empfehlen könnt, nur her mit Infos.

Viele Grüße und Danke schonmal im voraus

Mathias
hadez16
Stammgast
#2 erstellt: 05. Feb 2008, 11:35
zu den boxen:

schau dich mal bei nubert.de um...wenn du ein paar Euro mehr verschmerzen könntest dann wären die NuBox 381 sehr interessant
Wilder_Wein
Inventar
#3 erstellt: 05. Feb 2008, 13:53
Hallo,

na da würde ich wie immer die Kef iQ3 empfehlen.

http://www.kef-audio.de/products/iqseries/iqseries3.php

Neupreis 418 Euro, der Straßenpreis liegt aber absolut in Deinem Rahmen.

Den HK 3380 kenne ich leider nicht. Alternativ wären noch diese Beiden hier interessant, bzw. empfehlenswert:

http://www.hifi-regl...00000279-prem-si.php

http://www.hifi-regler.de/shop/yamaha/yamaha_rx-497-171504-ti.php

Gruß
Didi
reges
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 05. Feb 2008, 15:03
hi,

danke für die tipps, meine schwester wohnt leider am see und daher besteht bei ihr nicht so die möglichkeit sich die sachen mal anzuhören. ich weiß es ist eigentlich auch nicht so mein ding aber irgendwie bin ich hier der meinung, so gute komponenten kann man auch ohne hörprobe kaufen, oder?

nun ja, ich werde in freiburg mal schauen ob es die kef's gibt und was die bei uns kosten. falls euch noch weitere ideen kommen, nur her damit.

meint ihr eigentlich zwischen den receivern gibt es große unterschiede? vom design her würde mir nämlich der denon sehr zusagen(also von foto macht die haptik einen besseren eindruck )

narri narro

mathias
Wilder_Wein
Inventar
#5 erstellt: 05. Feb 2008, 15:22
Hallo Mathias,

bezüglich des Probehörens wirst Du hier eine ganz klare Ansage bekommen!

Ich persönlich bin aber der Meinung, dass man auch durchaus ohne vorher gehört zu haben kaufen kann. Kommt meines Erachtens auch ein wenig auf die Preisklasse und Ansprüche an.....

Der Denon ist sehr gut, ich persönlich würde ihn gerade aufgrund der Verarbeitung und Haptik einem HK vorziehen.

Gruß
Didi


[Beitrag von Wilder_Wein am 05. Feb 2008, 15:23 bearbeitet]
reges
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 05. Feb 2008, 15:38
der hk von der haptik besser? vom foto her würde ich eben eher zum denon tendieren, ich glaube ich geh demnächst mal in den saturn und schaue mir das genau an.
Wilder_Wein
Inventar
#7 erstellt: 05. Feb 2008, 16:12

reges schrieb:
der hk von der haptik besser? vom foto her würde ich eben eher zum denon tendieren, ich glaube ich geh demnächst mal in den saturn und schaue mir das genau an.


Ließ Dir bitte mal mein Posting genau durch!

Ich schrieb, dass ich den Denon einem HK vorziehen würde. Im Klartext, mein absoluter Favorit heißt Denon. HK ist mir zu plastisch....

Gruß
Didi
reges
Ist häufiger hier
#8 erstellt: 05. Feb 2008, 16:18
sorry,
das ist mir die tage nun schon das 2. mal passiert
Wilder_Wein
Inventar
#9 erstellt: 05. Feb 2008, 16:23

reges schrieb:
sorry,
das ist mir die tage nun schon das 2. mal passiert :.


Kein Problem, ist halt Karneval.......da sind die Augen manchmal ein wenig verstrahlt.
alexlein
Ist häufiger hier
#10 erstellt: 05. Feb 2008, 21:10
Hi reges!
Meine Anlage hat ohne Subwoofer 450Euro gekostet.
Das sind ein Yamaha RX-V559 6.1 Surroundreceiver 250Euro und zwei Elac 105 ll 200Euro.
Die Lautsprecher habe ich im Media Markt als Ausstellungsstücke bekommen und waren echt nicht teuer. In Sachen Klang könnte ich dir keinen anderen Lautsprecher in dieser Preiskategorie empfehlen. Auch im Bassbereich sind sie sehr gut zu gebrauchen, was ich nicht so gut hören kann, da ich einen Yamaha Receiver habe. Ich habe verschiedene Lautsprecher im 200Euro Bereich gehört, u.a. Magnat, und die Elac schlagen sie im Klang um Meilen.

Wenn deine Schwester gerne Bass hört, würde ich von Yamaha abraten, denn ein Experte hat mir erzählt, dass die Yamaha Verstärker nicht gut mit großen Lautsprechern zurecht kommen, sie sind eher auf die kleineren Satelliten spezialisiert, und sie sehr viel Leistung an den zusätzlichen Funktionen verlieren.
Diese Aussage habe ich leider ein halbes Jahr zu spät gehört, denn ich höre gern mit viel Bass.
Also habe ich mir noch einen Subwoofer gekauft, den Mordaunt Short 409.

Die Elac 105 ll kann ich dir nnur empfehlen!
So teuer sind sie ja auch nicht!

Ich kann dir nur die Seite http://www.horch-und-guck.de empfehlen. Er hat mich beim Subwoofer sehr gut beraten. Er berät sicher auch dich sehr gut, du musst ihm nur alles schildern. Am besten anrufen!


[Beitrag von alexlein am 05. Feb 2008, 21:17 bearbeitet]
reges
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 07. Feb 2008, 19:47
hi alexlein,

ich will meiner schwester ja kein heimkino aufbauen sondern nur ein stereosystem, des weiteren sind keine standboxen erwünscht sondern regallautsprecher. ich selbst habe die Elac CL 102 und bin mit denen auch sehr zufrieden. was die allerdings für regallautsprecher machen, davon habe ich keine ahnung.
Moosman
Stammgast
#12 erstellt: 07. Feb 2008, 19:58
Wie sehr "regal" müssen denn die LS sein?

Wenn sie frei aufgestellt werden können bzw. nicht allzu wandnah oder nich gerade im Bücherregal o. ä., erweitert sich die Auswahl und du kannst IMHO mit wenig schlechtem Auswahlgewissen z .B. zu einer Nubox 381 greifen.
Wenn die Boxen aber tatsächlich im Regal stehen sollen bzw. wandnah, würde ich an deiner Stelle darauf achten, dass es ein geschlossenes Modell ist bzw. eines mit Bassreflexöffnungen in der Front - alle anderen (auch die Nubox) mit BR hinten neigen bei wenig freier Aufstellung schnell zum Dröhnen, was einfach klanglich recht unangenehm werden kann.
Ken_
Ist häufiger hier
#13 erstellt: 07. Feb 2008, 22:53
wenns keine stand-ls sein müssen kann ich dir die wharfedale 9.3 empfehlen mit dem Denon PmA 500AE oder 700er

Gruß
Ken
reges
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 08. Feb 2008, 17:48
hi,
also soweit ich das verstanden habe, solen die lautsprecher an die wnad gehängt werden, ich denke, dass ist auch die beste idee. meine beiden nichte sind 3 und 4 und da möchte man keine standlautsprecher in reichweite haben...

ich habe als ich klein war meinem bruder mal eine box zerstört indem ich in den tieftöner reingebox habe, er war recht sauer...

die nubert kann man doch nur direkt kaufen, ist bischen doof weil meine schwester am see wohnt...

die wharfedale 9.3 scheinen auch ganz gut zu sein, leider kann man die in diesem hifi-laden nicht testen und in dem laden, in dem man sie testen kann, haben sie keinen denon receiver, supidupi.

das mit der bassreflexöffnung nach hinten ist eine gute info. sollte dann also eher nach vorne sein, wenn die ls an der wand befestigt werden.

es wurde außerdem entschieden nun vorher probezuhören, denn es eilt nicht mit der anschaffung.
falls euch noch weitere einfälle kommen: nur zu!
Moosman
Stammgast
#15 erstellt: 08. Feb 2008, 18:03
Die Info mit der sehr wandnahen Positionierung ist schon mal wichtig und sollte beim Probehören unbedingt beachtet werden.

Ich werfe mal Dali in die Runde. Wenn ich mich recht erinnere hatten die ein Modell aus der günstigen Ikon Serie, das auch für die Wandmontage geeignet sein soll und einen Regal-LS aus der gut verarbeiteten (und teureren) Evidence Serie mit BR-Öffnungen vorne.
Wie die klingen, kann ich dir (nicht mehr) sagen.
reges
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 11. Feb 2008, 00:36
hi leute,

ich surfe ab und zu bei ebay vorbei und dort werden ja auch avr's verkauft. meint ihr mit boxen um 400 euro das paar kann man klanglich unterschiede feststellen wenn man statt einem neuen dra-500 von denon um die 300 euro einen älteren surroundboliden der marke rxv-800 von yamaha oder ähmlichem?

ich bin mir da gerade echt unschlüssig. ich selbst habe im moment einen onkyo 604 und meiner meinung nach klingt der im stereobetrieb mit meinen cl102 prima(habe allerdings keinen stereoreceiver-vergleich)

was meint ihr?
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Stereoreceiver + Standlautsprecher ca. 500-600?
Adam33332 am 11.12.2012  –  Letzte Antwort am 30.12.2012  –  5 Beiträge
Stereoreceiver plus AirPlay/HDMI?
HBK89 am 03.09.2016  –  Letzte Antwort am 06.09.2016  –  9 Beiträge
Entscheidungshilfe beim passenden Stereoreceiver
aoalex am 08.07.2010  –  Letzte Antwort am 09.07.2010  –  8 Beiträge
Surround- oder Stereoreceiver?
reggaefreak am 29.10.2005  –  Letzte Antwort am 30.10.2005  –  2 Beiträge
Stereoreceiver + Lautsprecher für ~600?
jaehnsons am 06.02.2008  –  Letzte Antwort am 22.02.2008  –  8 Beiträge
Lautsprecher+StereoReceiver bis 600?
Weaper am 10.01.2009  –  Letzte Antwort am 16.01.2009  –  26 Beiträge
2 Ls plus stereo receiver und cd player 600 euro
danni0510 am 28.12.2013  –  Letzte Antwort am 03.05.2014  –  18 Beiträge
Stereoreceiver mit DLNA, Internet Radio
stepfel1 am 26.01.2012  –  Letzte Antwort am 26.01.2012  –  2 Beiträge
AV-receiver oder Stereoreceiver - Kaufberatung
Oenos am 16.02.2010  –  Letzte Antwort am 18.02.2010  –  6 Beiträge
Welchen gebrauchten Stereoreceiver empfehlt ihr?
NochEinThomas am 07.10.2012  –  Letzte Antwort am 07.10.2012  –  3 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Harman-Kardon
  • KEF
  • Elac
  • Yamaha
  • Denon
  • Nubert
  • Mordaunt Short

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 138 )
  • Neuestes Mitgliedrosalieana12345
  • Gesamtzahl an Themen1.345.189
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.673