Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Plattenspieler,Verstärker,Lautsprecher

+A -A
Autor
Beitrag
frosch.
Neuling
#1 erstellt: 22. Feb 2008, 15:39
Könnt ihr mir ein gutes System aus Plattenspieler,Verstärker und Lautsprecher bei einem Budget bis 800€ empfehlen?
klingtgut
Inventar
#2 erstellt: 22. Feb 2008, 16:57

frosch. schrieb:
Könnt ihr mir ein gutes System aus Plattenspieler,Verstärker und Lautsprecher bei einem Budget bis 800€ empfehlen?


Hallo,

leicht drüber aber sicher empfehlenswert:

KEF Q 1 + NAD C 315 BEE + PP 2 + Rega P 1

Viele Grüsse

Volker
jopetz
Inventar
#3 erstellt: 22. Feb 2008, 17:46
Also m.E. sind 800 Euro (leider) zu wenig, um mit Neugeräten Spass an Vinyl zu entwickeln.

Ich würde folgendes Vorschlagen:

Boxen nach gusto neu oder gebraucht in der 400-Euro-Liga

Verstärker gebraucht, ein älteres Modell, das noch einen ordentlichen Phono-Eingang hat. Die 100-Euro-Vorverstärker von NAD oder Pro-Ject sind m.E. deutlich zu teuer für das was sie leisten! So um 150 Euro.

Ein gebrauchter Dreher in gutem Zustand, ggf. vom Händler, Dual oder Thorens oder Technics oder Pro-Ject oder meinetwegen auch Rega, ebenfalls so um die 150 Euro.


Jochen
frosch.
Neuling
#4 erstellt: 22. Feb 2008, 21:36
Und was haltet ihr von dem hier?: http://www.pro-ject-shop.de/debutph.php
Der hat ja schon einen Vorverstärker integriert


[Beitrag von frosch. am 22. Feb 2008, 21:41 bearbeitet]
frosch.
Neuling
#5 erstellt: 22. Feb 2008, 22:16
Und was haltet ihr davon die hier zu kaufen:
http://www.amazon.de...id=1201680922&sr=8-4
oder
http://www.amazon.de.../ref=pd_sbs_ce_img_1
und dazu einen
http://www.pro-ject-shop.de/debut.php
oder
http://www.pro-ject-shop.de/debutph.php
Braucht man bei den neueren Plattenspielern überhaupt noch einen Vorverstärker,also würde auch die erste Kombination funktionieren?
PS. Entschuldigung für den Doppelpost


[Beitrag von frosch. am 22. Feb 2008, 22:33 bearbeitet]
klingtgut
Inventar
#6 erstellt: 22. Feb 2008, 22:25

frosch. schrieb:
Und was haltet ihr davon die hier zu kaufen:
http://www.amazon.de...id=1201680922&sr=8-4
und dazu einen
http://www.pro-ject-shop.de/debut.php
oder
http://www.pro-ject-shop.de/debutph.php


Hallo,

also von meinem oder von jopetz seinem Vorschlag hast du klanglich imho mehr.

Aber ich denke am empfehlenswertesten ist es wenn Du erstmal zu einem Händler in deiner Nähe gehst und Dir einfach mal völlig unverbindlich verschiedene Sachen anhörst um herauszufinden was für Dich das beste ist.


frosch. schrieb:
Braucht man bei den neueren Plattenspielern überhaupt noch einen Vorverstärker,also würde auch die erste Kombination funktionieren?
PS. Entschuldigung für den Doppelpost


egal ob alt oder neu einen Phono Pre brauchst Du in jedem Fall.

Viele Grüsse

Volker
frosch.
Neuling
#7 erstellt: 22. Feb 2008, 22:42
Vielen Dank schonmal für die Antworten. Ich war heute in der Stadt un hab mir verschiedene Systeme angehört, da ich aber kein übermaßig audiophil-gescuhltes Ohr besitze konnte ich keine dramatischen Unterschiede zwischen einer 400€ und einer 1000€ Anlage feststellen(Haut mich dafür nicht zusehr in den Boden). Deshalb werde ich mir wahrscheinlich die Yamaha Pianocraft CRX-e 410 Kompaktanlage:
http://www.amazon.de...ge/dp/B000J278Y0/ref
und den Pro-Ject Debut III/Phono
http://www.pro-ject-shop.de/debutph.php
anschaffen.
Dazu habe ich noch 2 Fragen:
1.Würde das technisch alles hinhauen oder brauche ich noch zusätzliche Geräte/zusätzliches Zubehör?
2. Sind die Kabel im Lieferumfang enthalten oder muss ich sie selbst beschaffen. Wenn ja,wo krieg ich sie am besten her?
klingtgut
Inventar
#8 erstellt: 22. Feb 2008, 22:53

frosch. schrieb:
Vielen Dank schonmal für die Antworten. Ich war heute in der Stadt un hab mir verschiedene Systeme angehört, da ich aber kein übermaßig audiophil-gescuhltes Ohr besitze konnte ich keine dramatischen Unterschiede zwischen einer 400€ und einer 1000€ Anlage feststellen(Haut mich dafür nicht zusehr in den Boden).


dafür brauchst Du kein geschultes Gehör wichtig ist was Dir gefällt.In welchen Geschäften warst Du denn ?
Und vielleicht waren ja auch wirklich keine Unterschiede zu hören ?



frosch. schrieb:
Deshalb werde ich mir wahrscheinlich die Yamaha Pianocraft CRX-e 410 Kompaktanlage:
http://www.amazon.de...ge/dp/B000J278Y0/ref
und den Pro-Ject Debut III/Phono
http://www.pro-ject-shop.de/debutph.php
anschaffen.
Dazu habe ich noch 2 Fragen:
1.Würde das technisch alles hinhauen oder brauche ich noch zusätzliche Geräte/zusätzliches Zubehör?
2. Sind die Kabel im Lieferumfang enthalten oder muss ich sie selbst beschaffen. Wenn ja,wo krieg ich sie am besten her?


da sollte eigentlich alles dabei sein...

Viele Grüsse

Volker
frosch.
Neuling
#9 erstellt: 22. Feb 2008, 22:55
Ich war bei Saturn Die Beratung ist wirklich nicht so das Gelbe vom Ei,aber sie haben die größte Auswahl und man kann die Systeme auch ausprobieren
klingtgut
Inventar
#10 erstellt: 22. Feb 2008, 23:24

frosch. schrieb:
Ich war bei Saturn Die Beratung ist wirklich nicht so das Gelbe vom Ei,aber sie haben die größte Auswahl und man kann die Systeme auch ausprobieren


und Unterschiede würde ich da auch nicht hören... geh zu einem Fachhändler der dementsprechende Bedingungen bietet.
Wo kommst du denn her ?

Viele Grüsse

Volker
e_holger
Ist häufiger hier
#11 erstellt: 22. Feb 2008, 23:59
Hallo Frosch,

das mit € 800 ist eine Herausforderung, aber gerade deshalb um so spannender. Wenn Du Dir einen Eindruck hinsichtlich des Klangs machen möchtest, tue das überall, nur nicht bei großen Technikmärkten! Das geht gar nicht!

Aber am Anfang stehen Deine Wünsche und Rahmenbedingungen:
Limit: € 800, haben wir verstanden.
Musik: was hörst Du und in welcher Lautstärke?
Raum: wie wird die Anlage aufgestellt?

Ich würde mir diese Fragen vorher gründlich überlegen, da damit verbunden viele Geräte in die enge Wahl kommen oder eben nicht.

Mit Neugeräten wird es tatsächlich schwierig. Da würde ich bei Nubert (Boxen) suchen, Plattenspieler von ProJekt, Amp...gebraucht...oder den kleinsten Rotel RA 04, aber der frißt schon zuviel vom Budget..klingt aber gut!

Gruß

Holger
frosch.
Neuling
#12 erstellt: 23. Feb 2008, 00:17
an klingtgut: Aus Hamburg
an e_holger: Hauptsächlich höre ich Rock,Indie(ich hasse diesen Begriff)...
Ich wollte mir für die Anlage + Plattensammlung einen Schrank kaufen in der das System stehen kann. Über die Aufstellung der Boxen habe ich mir ehrlich gesagt noch keine großen Gedanken gemacht
klingtgut
Inventar
#13 erstellt: 23. Feb 2008, 00:29

frosch. schrieb:
an klingtgut: Aus Hamburg


dann geh mal hier http://www.hifiamfleth.de/ vorbei imho ein empfehlenswerter Kollege http://www.hifi-foru...d=23041&postID=58#58


frosch. schrieb:

an e_holger: Hauptsächlich höre ich Rock,Indie(ich hasse diesen Begriff)...
Ich wollte mir für die Anlage + Plattensammlung einen Schrank kaufen in der das System stehen kann. Über die Aufstellung der Boxen habe ich mir ehrlich gesagt noch keine großen Gedanken gemacht :L


Wie sieht denn Dein Raum aus ?

Viele Grüsse

Volker
jopetz
Inventar
#14 erstellt: 23. Feb 2008, 11:49
Hi,

also der Tipp, sich mehr und in ruhigerer Umgebung anzuhören ist sicher nicht schlecht. Das Problem bleibt m.E. das Budget. Platten können phantastisch klingen, aber das kostet dann leider auch richtig Geld. Daher mein Vorschlag, es zumindest zum Teil mit Gebrauchtgeräten zu versuchen.

Aber: Wenn dir der Klang der Pianocraft insgesamt zugesagt hast -- und die wird hier als Kompaktanlage sehr häufig empfohlen! -- spricht m.E. auch nicht wirklich etwas dagegen. Dass so eine Anlage nicht dazu gemacht ist, Disco zu veranstalten, sollte klar sein. Zu dem Preis dürftest du mit neuen Einzel-Komponenten ziemlich sicher nichts finden, was wesentlich besser klingt.

Wenn du dein Budget voll ausschöpfen willst: Mit einem Denon PMA-500AE (Listenpreis 229,-) und den bereits genannten KEF iq1 (300 Euro/Paar) bist du m.E. klanglich besser bedient (hast aber auch keinen CDP dabei). Der Denon hat sogar einen Phono-Eingang, d.h. du könntest den Pro-Ject ohne integrierte Phono-Box nehmen. Das Geld für den kleinen NAD + externem Phono-Pre (zusammen über 400,-) würde ich bei dem geringen Budget nicht ausgeben wollen -- dann eher mehr in die Boxen investieren.

Der Project mit integrierter Phono-Box ist m.E. ein ordentliches Einstiegsgerät. Wenn du ihn bei einem Händler vor Ort kaufst, kannst du vielleicht gegen Aufpreis ein etwas besseres System montieren lassen -- das AT 95 (Neupreis im Fachhandel um die 35 Euro) oder noch mal deutlich besser das AT 110 (um die 50 Euro) sind gerade für Rock/Pop in ihrer Preisklasse eine gute Empfehlung und mit Sicherheit wesentlich besser als das mitgelieferte OMB5 (Neupreis gute 20 Euro).

Übrigens: auch die Boxen der Pianocraft sollten möglichst nicht in ein Bücherregal 'eingezwängt' werden, sondern möglichst frei im Raum (auf Ständern) stehen, d.h. mit etwas Abstand zur Rückwand und zu den Seiten.


Jochen
dobro
Inventar
#15 erstellt: 23. Feb 2008, 11:55
Hallo frosch,

die Elektronik kannst du teilweise auch ganz gut bei ebay bekommen. Ich habe dort schon einen ca. 10 Jahre alten Rotel für knapp 100 € weggehen sehen (inkl. Phonovorverst.), auch Yamahas (396-596) kannst du für teilweise unter 200 € bekommen (ebenfalls mit Phonovorverst.). Einen Plattendreher würde ich am besten abholen, wenn du bei ebay oder sonstwie gebraucht einen findest. Audio inseriert für Privatpersonen jetzt auch kostenlos, da stehen auch eine Menge angebote drinnen - aktuell eine Rotel-Kombi 980/981 für 450 €. Einen Project DebutIII hatten sie für 100 bzw. 170 € aus 2007 im Angebot. Für Lautsprecher würde ich einen Händler aufsuchen, der dir ggf. die Stücke auch mal mit nach Hause gibt (wäre ideal). Canton oder Heco bekommst du teilweise sehr günstig (bis 50% unter UVP) bei heimischen Händlern oder auch bei Internet-Händlern angeboten.

Wenn du etwas Geduld hast und dir überlegt hast, was du suchst, wirst du sicherlich fündig. Ansonsten wäre die Piano-Craft mit DVD-Laufwerk auch nicht die schlechteste Wahl. Klingt ganz gut, passt sicherlich in dein Regal, ist wertstabil und sieht auch ganz gut aus und du kannst noch Filme schauen.

Viel Glück noch und Grüße
Peter
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Lautsprecher/Verstärker für Plattenspieler
NG13 am 01.12.2015  –  Letzte Antwort am 05.12.2015  –  13 Beiträge
Thorens Plattenspieler + verstärker
Gabriel34 am 03.11.2011  –  Letzte Antwort am 18.11.2011  –  4 Beiträge
Plattenspieler, Verstärker, Lautsprecher
BatschMampe am 05.11.2014  –  Letzte Antwort am 05.11.2014  –  3 Beiträge
Kaufberatung: Plattenspieler + Vorverstärker + Verstärker + Lautsprecher
klasni am 16.02.2015  –  Letzte Antwort am 17.02.2015  –  5 Beiträge
Kaufberatung: Stereosystem Lautsprecher/Verstärker/Plattenspieler
heya am 01.04.2014  –  Letzte Antwort am 13.04.2014  –  6 Beiträge
Verstärker und Plattenspieler
arab. am 06.11.2009  –  Letzte Antwort am 29.11.2009  –  87 Beiträge
Plattenspieler
tr-luigi am 30.07.2010  –  Letzte Antwort am 30.07.2010  –  5 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler/Verstärker/Lautsprecher
bob_dylan am 31.03.2015  –  Letzte Antwort am 04.04.2015  –  13 Beiträge
Kaufberatung Plattenspieler Lautsprecher Verstärker
prawncitizen am 13.08.2013  –  Letzte Antwort am 17.08.2013  –  37 Beiträge
Verstärker und Lautsprecher für Plattenspieler
Romps am 29.09.2015  –  Letzte Antwort am 30.09.2015  –  10 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Denon
  • NAD
  • Rotel
  • KEF
  • Pro-Ject

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 21 )
  • Neuestes MitgliedRobmaster1983
  • Gesamtzahl an Themen1.346.087
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.568