Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|

Anfängerin, die endlich vernünftig Mucke hören will...

+A -A
Autor
Beitrag
metalcat96
Stammgast
#1 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:16
....sucht euren rat,

erstmal moin moin an alle...

um mich hier ein bischen schneller reinzufinden möchte ich mich bzw. mein problem kurz vorstellen und um eure meinung/senf etc. bitten.

ich höre viel und alles was es an musikrichtunggen gibt ( metal, klassik, rock diverse richtungen, pop, drum#n#bass, etc.)

ich höre seid jahren musik über kompaktanlagen oder ghettoblaster. das reicht mir aber nicht mehr. ich möchte endlich etwas vernünftiges haben. problem, es darf nich zu teuer werden.
ich würde mich auch beim boxenbasteln versuchen, ich denke ich bin in der richtung lernfähig.

wenn mir einer nen bischen starthilfe leisten könnte wäre ich sehr sehr dankbar.

viele grüße
stereonaut
Stammgast
#2 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:17
Hallo Metalcat96 und willkommen!

Vielleicht ein paar angaben zu deinem Raum (Größe) und wie groß dein Budget ist.
metalcat96
Stammgast
#3 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:22
hey,

danke für die schnelle antwort.

mein raum ca. 20 quadratmeter.

das budget is variabel. ich sage mal bis 500 euro wärs ok.

ich brauche auch nur cd und tape...kein radio oder sowas...


viele grüße
Widda
Stammgast
#4 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:25
Ah.. fein noch a Mädel...

Mal was vorweg, wie groß sind deine Räumlichkeiten in der die Anlage stehen soll?

Habe vor meiner Harman auch nur Musik über diese Plastikkisten gehört, bis die dann mal den Geist aufgegeben haben und ich was "richtiges" haben wollte.

Habe mir dann sozusagen dieses Harman/Kardon-Paket (HK970/TU970/HD970) zusammen gestellt, (gibts mittlerweile bei Ebay als Komplett für knapp 1000 €) und dann vorläufig noch JBL Balboa 10 dazu. Die habe ich dann gegen Canton Karat 707 DC getauscht - Super Kombi - die macht irgendwie süchtig. Klarer Klang - einfach geil.


[Beitrag von Widda am 01. Mrz 2008, 13:27 bearbeitet]
Widda
Stammgast
#5 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:26
Ui.. 500 bissl wenig, dafür kriegste höchsten einen guten Verstärker..
metalcat96
Stammgast
#6 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:28
das muss ja nich neu sein..wie gesagt ich wäre da budgettechnisch variabel..


möchte mir aber ersteinmal nen bischen grundwissen aneignen, damit ich das besser handeln kann..
Widda
Stammgast
#7 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:34
Vorallem aber mal probehören. Bei Ebay kann man das eine oder andere Schnäppchen schon machen.
metalcat96
Stammgast
#8 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:35
verstehe...

wie gut is man denn z.b bei saturn beraten?? oder besser nen spezieller hi-fi shop?
stereonaut
Stammgast
#9 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:39
500€... Als Quelle würde ich da definitiv einen DVD-Player empfehlen. Meistens günstiger als CD-Player.
Verstärker starten so ab 150€ und Lautsprecher ca 250€ das Paar. Als Tape-Deck würd ich was gutes Gebrauchtes nehmen.

Beispeilanlage:
Verstärker: Pioneer A 109 für 129€
DVD: Pioneer DV 300 K für 89€
Boxen: KEF Q1 für 258€/Paar
Tapedeck: Was von Technics aus der Bucht

Edit:

metalcat96 schrieb:
wie gut is man denn z.b bei saturn beraten?? oder besser nen spezieller hi-fi shop?

Nicht gut und viiiiel zu teuer!!!! Hifi Shop ist immer besser.


[Beitrag von stereonaut am 01. Mrz 2008, 13:41 bearbeitet]
Widda
Stammgast
#10 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:41
Nuja, Saturn und Media Markt würde ich nicht ganz so bevorzugen. Selbst wenn die in einer Ecke so eine tolles Hifi-Studio eingerichtet haben - einfach zu laut zum vernünftig reinhören. Bei uns gibts hier in LE ein Hifi-Studio, das auch gut gebrauchte, allerdings auch ältere Geräte, verkauft. Bei Ausstellungsstücken kannste auch noch mal eine ganze Ecke sparen.
metalcat96
Stammgast
#11 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:52
@stereonaut!

danke für diese mögliche wahl, zwei fragen habe ich nur dazu...
was bedeutet tapedeck "aus der bucht"?? vielleicht ne blöde frage bin aber gerade etwas unorientiert.

ach ja und noch eine zweite: mir ist mal zu ohren gekommen, dass diese geschichte mit den dvd-playern nicht so toll sein soll, is da was dran??? und wenn ja was genau??

@ all: vielen dank schonmal für die schnellen antworten ihr seid super..

viele grüße
Widda
Stammgast
#12 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:53
Tapedeck = Kassettendeck
aus der Bucht = Ebay
metalcat96
Stammgast
#13 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:55
ebay= aus der bucht, hätt ich auch selbst mal drauf kommen können...cool danke
stereonaut
Stammgast
#14 erstellt: 01. Mrz 2008, 13:57
*lol* "aus der Bucht" bedeutet von Ebay. Hab ich aber auch erst hier im Forum gelernt.

Na klar ist es besser eine CD in einem CD-Player abzupielen anstatt im DVD-Player.
Aber das lässt dein Budget nicht so zu. Da sehe ich nur zwei Möglichkeiten: Entweder auch nen Gebrauchten CD-Player oder du sparst noch ein bisschen.

Gbrauchte Geräte bekommst du auch gut bei http://hifi-leipzig.de/ . Die geben auch ein Jahr Garantie auf gebrauchte Geräte. Eine gut Alternative zu Ebay!
Schlappohr
Inventar
#15 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:01

Widda schrieb:
Ah.. fein noch a Mädel...

und auch noch mit geschmack...

metalcat96 schrieb:
drum#n#bass, etc.)

beileid zum ghettoblaster.
mit 500 euro gebraucht kannst du schon was machen!

bei den musikrichtungen als erstes die gretchenfrage:
soll/kann es auch mal richtig laut werden, oder suchst du die nachbarfreundliche variante, dafür eni bißchen mehr auf klang optimiert?
so allgemein, soll die anlage eher jedes detail genau wiedergeben oder kommts dir mehr auf den spass an, also dass ordentlich "was rüber kommt"?

auf stereo hätten wir uns ja schon mal geeinigt.

die elektronik treibt zahlreich in der bucht herum. stereo-verstärker ca. 150 euro sollte machbar sein.
bei tape-decks und cdp kein billigschrott nehmen und auf guten zustand achten, da verschleiss. aber das sind keine riesen-werte. tape ca. 40 euro, cd ca. 80 euro, mal so aus der kalten gesagt.
einen PC kannst du ja auch noch anschliessen.

kribbelig wirds bei den lautsprechern. die sollten 1. möglichst gut und 2. genau auf deine bedürfnisse angepasst sein. für vernünftigen neukauf brauchst du viel geld, also entweder gebraucht oder selbstbau. es gibt da gute bauvorschläge für alle lebenslagen. gefühlsmässig würde ich dir aber erst mal gebrauchtkauf raten, da bei selbstbau auch schnell was zusammen kommt (holz, kleinteile, finish) und viele günstige selbstbauprojekte recht "speziell" sind (also keine allround-talente)

apropos, wie wichtig ist dir die optik?

selbstbauinfos gibts hier im do-it-yourself-bereich, viele bauvorschläge gibts auch bei www.lautsprechershop.de zu sehen. oder zb mal nach udo wohlgemuth googlen. da kannst du davon mal einen eindruck bekommen.
vieles kannst du dir auch irgendwo anhören. wo kommst du her?

nicht zu vernachlässigen auch die raumakustik und aufstellung, hörplatz und hörgewohnheiten. fantastische themen.
Widda
Stammgast
#16 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:02

stereonaut schrieb:
*lol* "aus der Bucht" bedeutet von Ebay. Hab ich aber auch erst hier im Forum gelernt.

Na klar ist es besser eine CD in einem CD-Player abzupielen anstatt im DVD-Player.
Aber das lässt dein Budget nicht so zu. Da sehe ich nur zwei Möglichkeiten: Entweder auch nen Gebrauchten CD-Player oder du sparst noch ein bisschen.

Gbrauchte Geräte bekommst du auch gut bei http://hifi-leipzig.de/ . Die geben auch ein Jahr Garantie auf gebrauchte Geräte. Eine gut Alternative zu Ebay!


Genau, den Shop habe ich in meinem vorigen Post gemeint... Die haben wirklich recht gute Teile.
metalcat96
Stammgast
#17 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:03
dann denke ich werde ich wohl sparen, etwas interessiert mich aber noch...

ich finde diese selbstbau geschichte sehr interessant, ich habe nen bischen rumgeguckt, und bin auf sowas wie das "viech" gestoßen..viech gut??
hangman
Hat sich gelöscht
#18 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:05
amp: würd ich die einstiegs- bzw mittelklasse von yamaha, denon oder rotel (bei ebay in der regel überteuert) empfehlen. bsp:

http://cgi.ebay.de/N...QQrdZ1QQcmdZViewItem

cd-player: ebenfalls die einstiegs- bzw mittelklasse von marantz, rotel, denon oder auch (bedingt) yamaha. bsp:

http://cgi.ebay.de/M...QQrdZ1QQcmdZViewItem

lautsprecher: da empfehle ich gerne die alten axton-modelle (acr), welche sehr günstig zu finden und geradezu ideal für rock und pop sind. zur zeit leider nix in der bucht...

alles second-hand versteht sich...
Schlappohr
Inventar
#19 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:06
viech = gut wenn es zu dir passt und du den saugkreis einbaust.

das heisst:

viech kann seeehr laut spielen, aber nicht so tief (also keinen tiefbass wiedergeben).
das "spezielle" am viech ist, dass du damit nur vernünftig hören kannst, wenn du exakt davor sitzt (stereo-dreieck). wenn du dich von dem punkt weg bewegst, klingt es ziemlich dumpf... ("bündelt stark")
valdezz
Inventar
#20 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:10
hallo.

das meiste geld ist eigentlich in die ls zu stecken, da diese hauptsächlich den klang machen. mit der elektronik kannst du getrost bei ebay schauen, da lassen sich wirklich schnäppchen machen, zB kleinere yamaha-vollverstärker. die reichen auch von der leistung her locker aus.

der cdp ist dem dvd-player deswegen vorzuziehen weil die bedienung -auch per fb- einfach ist, das laufwerk schneller läd und außerdem auch noch leiser ist.

du musst ja nicht alles auf einmal kaufen, du kannst ja stück für sück kaufen und zwischendrin immer wieder sparen. also erst verstärker und lautsprecher, dann cdp, dann tape.


das "viech" ist ein schlanker standlautsprecher mit breitbänder der auch ziemliche pegel fahren kann. wird super gelobt, ist recht günstig und einfach zu bauen. und es gibt nen riesen thread in diesem forum dazu...
hangman
Hat sich gelöscht
#21 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:10

viech gut??


imho auf jeden fall nicht das richtige für den einstieg in den hifi und speziell diy bereich.

nicht daß ich dich entmutigen oder demotivieren will, aber die viecher (und nahezu alle anderen (vollbereichs)hörner) haben sehr eigenständige charakteristische eigenschaften und fordern den hörer in gewissem sinne. das kann man natürlich positiv oder auch negativ auslegen...
Schlappohr
Inventar
#22 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:13
und den erbauer, da steckt schon einiges an holz drin
hangman
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:17
... und den treppenhochschlepper
metalcat96
Stammgast
#24 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:20
oh man,

soviele antworten, zuviel input

leichte überforderung stellt sich jetzt ein. also ich möchte schon nen bischen bass drin haben. also nich nur die höhen wie das bei dem viech scheinbar der fall is.

ähm was war noch. achso ja. das mit dem selbstbauen das das ersteinmal zu speziell is klingt einleuchtend, zumal es ja scheinbar nich das is was ich suche. man könnte sagen ich brauch ne anlage die nen soliden klang hat und auch mal dröhnen kann.

und das mit dem nach und nach zulegen hatte ich mir auch überlegt, ich weiß aber nicht genau wie das mit der anschlussmöglichkeit is, stereo is ja 2 boxen. kann ich dann irgendeinen verstärker nehmen?? oder muss das nen vollverstärker sein?
Boettgenstone
Inventar
#25 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:32
Hallo,
dröhnen bekommt man durch Eckaufstellung.
Die Viecher gehen halt nur bis 60Hz runter haben dafür aber einen netten Knüppelbass.


ähm was war noch. achso ja. das mit dem selbstbauen das das ersteinmal zu speziell is klingt einleuchtend, zumal es ja scheinbar nich das is was ich suche.

Der spezielle Klang liegt in dem Fall am Prinzip (Breitband und Horn), das gibts im Fertigbereich zu astronomischen Preisen auch.
valdezz
Inventar
#26 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:32
es gibt vorverstärker, endverstärker und vollverstärker.
der vorverstärker ist das teil, wo du die ganzen quellen anschließt und die lautstärke regelst. der alleine bringt nichts, da brauchst noch nen endverstärker dazu.
der endverstärker ist das teil wo du die lautsprecher anschließt. der alleine bringt noch nix, da brauchst noch nen vorverstärker dazu.
der vollverstärker ist beides in einem und somit das einfachst und wohl auch günstigste.

also entweder eine kombi aus vor- und endverstärker oder ein vollverstärker. zum anfang würd ich zum vollverstärker raten, ist das einfachste und günstigere.


und daran kannst du dann alles anschließen: 3 bis 5 quellgeräte (cd, tape, pc, etc.) und die lautsprecher.


[Beitrag von valdezz am 01. Mrz 2008, 14:35 bearbeitet]
taubeOhren
Inventar
#27 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:33
Hi ...

Beispiel LS

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

ca. 200,-

Beispiel Amp

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem


könnten um die 100,- zu haben sein (der 109 der vorgeschlagen wurde, taugt meiner Meinung nach nix)


CDP

http://cgi.ebay.de/P...QQrdZ1QQcmdZViewItem

irgendwas in der Art um die 50,- Euro


biste unter 500,- ....


ansonsten sind Monitor Audio Bronze BR2, Kef iQ3 oder Wharfedale Diamond 9.2 als LS auch eine Empfehlung wert




taubeOhren


[Beitrag von taubeOhren am 01. Mrz 2008, 14:36 bearbeitet]
Schlappohr
Inventar
#28 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:35

metalcat96 schrieb:
also nich nur die höhen wie das bei dem viech scheinbar der fall is.

nein, so is das auch nich
hör dir viecher an, die gibts überall in der republik!

dnb über viech hab ich noch nich probiert, könnte kritisch werden.

allround-selbstbau-sachen wären zb die visaton-vorschläge.

du braucchst einen stereo-vollverstärker.
die von taubeOhren sind nich schlecht.


[Beitrag von Schlappohr am 01. Mrz 2008, 14:38 bearbeitet]
metalcat96
Stammgast
#29 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:44
hey @ all!

langsam aber sicher komme ich dahinter.

vollverstärker is scheinbar das richtige für mich.

super finde ich auch die ebay links als beispiele dafür was ganz gut wäre...

ich bin auch eher gwillt mir ein cd anstatt dvd player zuzulegen.

mit den boxen weiß ich noch nich so recht, zumal ich nicht genau weiß wie das mit der watt zahl ist..also was für boxen für welche verstärker ganz gut sind..

das design is mir im übrigen relativ egal..

einen dankbaren gruß


[Beitrag von metalcat96 am 01. Mrz 2008, 14:45 bearbeitet]
Widda
Stammgast
#30 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:53
Ich würde auch eher fürs Musikhören einen CDPlayer bevorzugen.

Mit den Boxen kommts drauf an ob du ausreichend Platz für Standboxen oder ob du eher Platz für Regalboxen hast.
taubeOhren
Inventar
#31 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:54
Hi ...



mit den boxen weiß ich noch nich so recht, zumal ich nicht genau weiß wie das mit der watt zahl ist..also was für boxen für welche verstärker ganz gut sind..



das ist eigentlich nicht sehr problematisch ....



LS haben eine empfohlene Verstärkerleistung von/bis ...

achte einfach drauf, das der Amp das bis erreicht, dann kannste es auch mal krachen lassen, ist der Amp etwas schwächlich, können sich die HT verabschieden (Clipping), kommt halt drauf an was für brutale Lautstärken du hörst

Ich kann dir auf jeden Fall einen guten Ebay-Verkäufer in Sachen Amp empfehlen, der sitzt in KL und repariert und überholt Gebrauchtgeräte - habe ihn selbst schon in Anspruch genommen (ist technisch fit und preiswert) - nennt sich in ebay booriis


http://search.ebay.d...ZSTRKQ3aMEFSQ3aMESOI



taubeOhren
metalcat96
Stammgast
#32 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:55
standboxen würde auch gehen es sei denn sie sind 3 meter hoch
Schlappohr
Inventar
#33 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:58

metalcat96 schrieb:
mit den boxen weiß ich noch nich so recht, zumal ich nicht genau weiß wie das mit der watt zahl ist..also was für boxen für welche verstärker ganz gut sind..

mach dir über die wattzahlen keine gedanken. die sind total rille.
interessanter wären die antworten auf die obigen fragen, wenn du die hast...


das design is mir im übrigen relativ egal..

gib zu, du bist doch 'n mann! *schublade wieder zuschieb*
taubeOhren
Inventar
#34 erstellt: 01. Mrz 2008, 14:59
Hi ...



standboxen würde auch gehen es sei denn sie sind 3 meter hoch



dann wird das Budget noch enger!!!!!


aber vielleicht die hier fürn Anfang


http://www.hirschill...p215_Jamo-S-606.html



taubeOhren
metalcat96
Stammgast
#35 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:02
1) fragen? 2) design? 3) doch nen mann??

zuviel input schlappohr...

zu1) hab ich nich mitgekriegt

zu 2) super design wäre astrein, jedoch wenn anlage gutes design und schlechten klang, bringt mir nischt, wenn anlage super klang hat aber beschissen aussieht, top

zu3) ich bin mir ziemlich sicher das ich keiner bin..
Schlappohr
Inventar
#36 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:18
1.)

Schlappohr schrieb:
bei den musikrichtungen als erstes die gretchenfrage:
soll/kann es auch mal richtig laut werden, oder suchst du die nachbarfreundliche variante, dafür eni bißchen mehr auf klang optimiert?
so allgemein, soll die anlage eher jedes detail genau wiedergeben oder kommts dir mehr auf den spass an, also dass ordentlich "was rüber kommt"?

ich wollt mich schon immer mal selbst zitieren

einfach gesagt, wie laut soll es können? wie gut soll es klingen? oder: wo ist für dich die priorität? ich weiß, schwer zu sagen für jmd ohne erfahrung...

2. design + 3. mann: das ist das forenklischee, dass frauen nur nach dem aussehen kaufen. hier oft anzutreffen, aber ich selbst kenn da auch genügend ausnahmen.

ansonsten gibt's die meißte erfahrung, wenn du dir ein paar sachen selbst anhörst. es gibt hier auch viele tips dazu, wo das geht. sowphl in läden als auch privat. und nat im saturn, wenn du dich nicht von dem netten verkäufer bequatschen lässt

die von mir angesprochenen visaton-bausätze sind leider verdammt teuer, stell ich grad fest... wenn du bauen willst, dann evtl erst mal was "kleines", um erfahrungen zu sammeln?!

ps: ich weiß, warum du hier so viel input kriegst *g
Widda
Stammgast
#37 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:33
Denon ist ja auch was feines - würde ich auch nehmen, ehrlich. Drum hab ich mal was passendes zusammengestellt:

Amp
http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_pma-500ae.php#
PMA-500AE - 199,-

CDPlayer
http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_dcd-500ae.php
Denon DCD-500AE - 179,-

Kleine Auswahl, welche für dich am besten klingen - am besten mal div. probehören.

Boxen
http://www.hifi-regler.de/shop/infinity/infinity_beta_20.php
Infinity beta 20

http://www.hifi-regl...-short_ms_902_ai.php
Mordaunt Short Ms 902


Bezüglich Lautsprecher nochmal, lieber würde ich ein paar gute Regalboxen nehmen, als ein paar billige schlechte und miesklingende Standboxen.
metalcat96
Stammgast
#38 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:33
dann hätten wir das ja auch geklärt

ja gute frage, natürlich möcht ich primär spass am musikhören haben. es is aber auch so das ich auch gut mal kopfhörer-mucke höre.

dann sollte das natürlich schon nen bischen differenzierter klingen. im endeffekt is das in meinem fall aber glaube ich egal weil ich ja überhaupt keinen vergleich habe und erschwerend hinzu kommt, dass ich noch weniger ahnung habe. ich bin halt nur soweit das ich kompaktanlagen, oder aber auch ghettoblaster als mittlerweile unzumutbar empfinde.
metalcat96
Stammgast
#39 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:35
das mit den regalboxen finde ich ne gute idee, zumal das dann auch nicht so sehr den raum füllt...
metalcat96
Stammgast
#40 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:39
@ widda...

coole sache das...so in etwa hatte ich mir das auch vorgestellt, nur das ich halt nich wusste wie ich das umsetzen soll...cooler tip..
Widda
Stammgast
#41 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:40

metalcat96 schrieb:
ich bin halt nur soweit das ich kompaktanlagen, oder aber auch ghettoblaster als mittlerweile unzumutbar empfinde. :cut


Geht mir genauso. Irgendwie habe ich das Empfinden das die CDs auf den Kompaktanlagen bspw. die von meinen Eltern, tierisch rauschend klingen und irgendwie demzufolge auch unklare Wiedergabe. Unterschied merkt man schon gewaltig. Meine Sony RX33 ist bei hoher Lautstärke nie so recht aus den Puschen gekommen.

Bezüglich Shops, einfach mal umschauen, vielleicht ist auch einer von denen in deiner Nähe:


http://hifi-schluder...b268a203f4dc5e8c1070

http://www.hifisound...df33881959065580cd97

http://www.hifi-regler.de/heim.php

http://www.zarsen.de...i-komponenten/tuner/


[Beitrag von Widda am 01. Mrz 2008, 15:44 bearbeitet]
metalcat96
Stammgast
#42 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:45
ja genau..wie gesagt ich komme leider nur selten dazu mal von einer vernünftigen anlage musik abspielen zu lassen, aber das is nen unterschied wie tag und nacht, deshalb ja auch meine anfrage in dem feinen forum hier
Widda
Stammgast
#43 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:52
Och, bei einer ich sag mal vernünftigen Anlage, die hörste dann sicherlich nicht nur einmal. Meine läuft dauernd - macht irgendwie süchtig.

Apropo Denon, ich glaub habe mich echt grade in den 500 AE und passenden CDPlayer verguckt. Wird wohl wenn ich wieder flüssig bin, die 2. Anlage im Schlafzimmer *sabber* oder doch Wohnzimmer *zur Harman guck*
metalcat96
Stammgast
#44 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:54
ja glückwunsch, ich habe zwar nur bahnhof verstanden aber das klingt dann im wahrsten sinne des wortes ganz gut...
metalcat96
Stammgast
#45 erstellt: 01. Mrz 2008, 15:56
ach das war die kombi die du oben als link geschickt hast oder??

ich bin etwas überfordert gerade

sieht aber auch ganz schick aus eigentlich.
Widda
Stammgast
#46 erstellt: 01. Mrz 2008, 16:08

metalcat96 schrieb:
ach das war die kombi die du oben als link geschickt hast oder??

ich bin etwas überfordert gerade

sieht aber auch ganz schick aus eigentlich.


Genau, die o. g. Kombi meinte ich.

Beim Zarsen ist die sogar noch ein bissl billiger.

Achja und vorallem noch auf gute Kabel achten bspw. Chinch-Kabel von Oehlbach, Inakustik


[Beitrag von Widda am 01. Mrz 2008, 16:12 bearbeitet]
metalcat96
Stammgast
#47 erstellt: 01. Mrz 2008, 16:22
habe jetzt nen anfänglichen überblick gewonnen denke ich, muss das ersteinmal verdauen
TSstereo
Hat sich gelöscht
#48 erstellt: 01. Mrz 2008, 16:28
@metalcat96


.....500 Euro?

Da kann man (oder auch Frau) doch was machen.

Für deine Musikrichtungen z.B.:

http://cgi.ebay.de/K...QQrdZ1QQcmdZViewItem

+

http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_pma-500ae.php

+

http://www.hifi-regler.de/shop/denon/denon_dcd-500ae.php

sind 557,00 Euro.

Und schon hast du Spass .

Gruss Thomas



[Beitrag von TSstereo am 01. Mrz 2008, 16:31 bearbeitet]
metalcat96
Stammgast
#49 erstellt: 01. Mrz 2008, 16:32
ja diese denon geschichte wurde ja schoneinmal geschickt, scheint ja recht gut zu sein...aber ich denke ich werde mich wohl doch eher richtung schrankboxen orientieren. is irgendwie schicker...
esotec
Stammgast
#50 erstellt: 01. Mrz 2008, 16:41
hi metalcat96,

ich verkaufe zur zeit mein equipment. habe laustprecher von dynaudio; klick mal auf meine signatur. evtl. ist was dabei für dich?

ob die für dich geeignet sind, sollen die anderen leute hier beurteilen. da will ich mich net einmischen.

so long.

esotec
Boettgenstone
Inventar
#52 erstellt: 01. Mrz 2008, 17:02
Hallo,
Kabel sollten für den Anfang Beipacklakritze reichen

Guck dir auch mal die Verstärker und Cd Player von Onkyo an oder guck dich mal im ebucht um nach Verstärkern z.B. von sansui oder Pioneer.

Was, Dünnaudio Lautsprecher?


p.s. das Viech passt in ein Schwerlastregal mit ~1,2m Bodenabstand.
Suche:
Gehe zu Seite: Erste 2 3 4 5 6 . 10 . 20 . Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
Endlich gut Musik hören!
sami_b am 17.11.2016  –  Letzte Antwort am 19.11.2016  –  4 Beiträge
Anfängerin hat Ausrüstung geerbt: Plattenspieler, Reciver und Boxen. Keine Lautstärkeregulierung.
Dudelhuber am 29.05.2016  –  Letzte Antwort am 03.06.2016  –  8 Beiträge
Anfängerin sucht Hilfe für Plattenspieler und Verstärker
music-girl_92 am 03.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.10.2012  –  6 Beiträge
Anfängerin braucht HILFE - Musik für mein Zimmer
Glitzermarie am 12.03.2011  –  Letzte Antwort am 13.03.2011  –  9 Beiträge
Bitte um Hilfe, will endlich schönen Klang !
*CarAkustik* am 03.09.2004  –  Letzte Antwort am 04.09.2004  –  6 Beiträge
Endlich guter Zimmersound
julex am 04.10.2012  –  Letzte Antwort am 04.09.2013  –  7 Beiträge
Endlich mal nue Musikanlage
micaelo am 10.12.2008  –  Letzte Antwort am 10.12.2008  –  3 Beiträge
Musik endlich genießen
Schnuufe am 13.01.2010  –  Letzte Antwort am 18.01.2010  –  28 Beiträge
Endstufe vernünftig betreiben, womit?
Steroklaus am 26.11.2012  –  Letzte Antwort am 04.12.2012  –  10 Beiträge
Hilfe ich will doch nur Musik hören!
Bremcker am 09.12.2007  –  Letzte Antwort am 22.12.2007  –  44 Beiträge

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • AKG
  • Harman-Kardon
  • KEF
  • Mordaunt Short
  • Marantz
  • Focal
  • Onkyo
  • Yamaha

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.134 ( Heute: 9 )
  • Neuestes Mitgliedklausherrda
  • Gesamtzahl an Themen1.345.195
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.793