Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Die erste Anlage (500-600 Euro)

+A -A
Autor
Beitrag
at0m85
Neuling
#1 erstellt: 04. Jul 2008, 19:12
Hallo Hifi-Forum,

vorweg erstmal: Ich bin neu hier und bin einer der Vielen "da draussen" der keine ahnung von Hifi hat, jedoch langsam aber sicher, "kleiner" Ansprüche an das, was er so hört bekommt.

Zusätzlich möchte ich ersteinmal das Forum und seine Nutzer, wie ich es die Tage beim einlesen erlebt habe, loben. Selten habe ich ich mich durch ein Forum gelesen und bin auf so wenige negative Posts bzw. "Flames" gestoßen.

Nun zu meinen Fragen. Ich muss dazu sagen das ich hoffentlich im richtigen Teil des Forums gelandet bin und hier keinem Mod oder User auf den Schlipps trete. Sollte dem doch so sein bitte ich um Vergebung und eventuell um Verschiebung. *g*

Nun zu meinen bisherigen Music- bzw. Hör-Erfahrungen:

Ich bin einer dieser, für euch sicherlich, berühmt berüchtigten PC-Speaker Hörer.
Das höchste meiner Gefühle war bis jetzt eine silbernes JBL Creature, welches momentan an meinem Laptop hängt. Der Sound ist für die größe denke ich nicht schlecht, trotzdem juckt es langsam nach "mehr" bzw. "größerem". Dann komme ich auch direkt zu meinen Music-Vorlieben, ich höre gerne Electro und House, aber auch ab und zu mal etwas Hip-Hop oder Rock, Hauptaugenmerk liegt aber ganz Klar auf Electro.

Ich habe mich diese Jahr nun endlich dazu entschlossen mal etwas halbwegs "gescheites" her zu tun um meine Ohren mal an besser Sound zu gewöhnen. Leider, wie so oft, spiel der Preis momentan eine sehr Starke Rolle für mich, so dass ich nur sehr eingeschränkt nach Boxen und einem Verstärker schauen konnte.

Warum "nur" Box und einen Verstärker?

Ich habe hier in meinem Wohn- und Arbeitszimmer einen PC, einen Laptop und einen Vernsehr sowie eine Konsole(ps3) welche natürlich am TV hängt. Ich habe eine rießige Mp3-Sammlung mit der ich gerne weiters hauptsächlich Music hören würde. Diese Sammlung liegt auf dem Laptop der auch, mit der neuen Anlage zum "Music-Lapi" werden soll. Ich wünsche mir also folglich einen Verstärker o.Ä. an den ich Laptop sowie TV und ps3 anschließen kann, wobei die ps3 denke ich nicht extra angeschlossen werden würde, da läuft der Sound sicherlich über den TV in den Verstärker hinein, korrigiert mich wenn ich hier falsch liege?

Nun habe ich mich hier die Tage schon etwas eingelesen, meine Preisspanne liegt bei ca. 500-600 Euro und ich bin auf folgendes Ergebniss gekommen:

Boxen im Set:
http://www2.digitalo...IZHALS/Audio/Speaker

Verstärker:
http://www2.digitalo...IZHALS/Audio/Speaker

Hier kommt jetzt Ihr ins Spiel.
Da ich, wie oben schon beschrieben, die absolute Hifi-Null bin und ich nichtmal weis was ich noch zusätzlich zum anschließen bräuchte, ob die Geräte überhaupt zusammen gehen oder ob es für dieses Preissegment sogar bessere Alternativen gibt, bitte ich Euch um Rat. *g*

Also nochmal die Eck-Daten:

Mein Anliegen:
- Anlage für Music und TV-Gerät, hauptsächlich jedoch Music
- Angeschlossen wird Laptop und TV

Meine wünsche:
- Einfach endlich mal eine saubere, angenehme, klare aber vorallem stärkere Musik-Ausgabe wie ich sie bisher immer durch die PC-Speaker erlbet habe



So ich hoffe ich war nicht all zu verwirrend und ihr kommt mit dem von mir geschriebenen klar. Wenn nicht einfach Fragn.

Ich danke für alle Antworten und wünsche ein schönes Wochenende.


MFG Marc
BelaC
Stammgast
#2 erstellt: 04. Jul 2008, 19:46
Zur Info: Du hast zweimal das Boxenpaar verlinkt Zu denen kann ich dir leider nicht viel sagen.

Als Verstärker, an den du mehrere Quellen dann anschließen kannst, brauchst auf jeden Fall sowas:
http://www.hirschill...9_Yamaha-RX-397.html

Wenn du vielleicht später noch auf 5.1 nachrüsten willst, geht auch sowas:
http://www.hirschill...Yamaha-RX-V-361.html


Die PS3 kannst nur digital an einen Versärker bzw. Reciever anschließen. Das geht nur beim Zweitgenannten Gerät.
Solange du aber kein 5.1 brauchst reichts aber auch, wie du schonn erwähnt hast, einfach nur den Fernseher an zu schließen und davon den Ton ab zu greifen.
HausMaus
Inventar
#3 erstellt: 04. Jul 2008, 19:57
...in stereo soll deine anlage sein?
ciorbarece
Inventar
#4 erstellt: 04. Jul 2008, 19:57
Hi und willkommen im Forum !

Die Magnat sind schon okay, die hab ich Mal probegehört und die sind gut.

Du hast beim Verstärker aber den gleichen Link 2 Mal kopiert, also da kommen wieder die Magnat.

Bez. Anschluss des Laptops: Um wirklich störgeräuschfrei und qualitativ hochwertig Musik hören zu können würde ich Dir auf jeden fall eine hochwertige USB-Soundkarte empfehlen.

Da kannst Du hier Mal reinstöbern:

http://www.thomann.de/de/cat.html?gf=usb_audio_interfaces&oa=pra

Ich persönlich hab die M-Audio Transit, die ist sehr gut, kann ich weiterempfehlen. Kannst aber auch was günstigeres nehmen wie die Behringer U-Control. Die M-Audio kannst Du per USB an den Rechner anschließen, anschließend nem Klinke-Chinch-Adapter ran und dann mit nem normalen Chinch-Kabel in den Verstärker rein. Ich hab zusätzlich noch ein 5m USB Kabel verlegt, sodaß ich nur das USB-Kabel in mein Notebook reinstöpseln muss um Musik vom Sofa aus zu hören.

Dazu noch das ASIO-Plugin für Winamp und du hast ein vorzügliches Quellgerät. Genauere Infos dazu gibts in der PC&Hifi Rubrik hier.

Die PS3 kannst Du auch ganz normal an einem Stereoverstärker anschließen, dazu das mitgelieferte Kabel von Sony an die PS3, die PS3 so konfigurieren daß sie den Klang über Chinch ausgibt, und die Chinch-Stecker dann in den Verstärker rein. Das Bild kannst Du immer noch über HDMI ausgeben lassen.

Bez. was zu alles brauchst:
Du hast es erfasst, Du brauchst im Grunde nur einen Verstärker und Lautsprecher. Dazu noch Lautsprecherkabel und Chinchkabel zu anschließen. Lass Dir da kein Voodoo-Zeugs andrehen, also normale Chinch-Kabel reichen, und für die LS halt dickes Kupfer no-name. Ich würde Dir zusätzlich noch das USB-Interface ans Herz legen.

Verstärkeralternativen:

http://www.idealo.de...5_-a-9155-onkyo.html

http://www.idealo.de...pma-500ae-denon.html

Kannst aber auch ein Surround-Teil nehmen, i.d.R. bekommst du aber in der gleichen Preisklasse bei Stereo mehr Klang fürs Geld.

Grüße,

Chris


[Beitrag von ciorbarece am 04. Jul 2008, 20:15 bearbeitet]
sebi1000
Stammgast
#5 erstellt: 05. Jul 2008, 10:55
Stöber doch einmal in einem AN- & Verkauf nach einem gebrauchten Verstärker, da findet man oft ein paar HiFi-Perlen, wie SONY ES-Serie oder einen alten Denon. Vielleicht hast du auch Glück und findest einen Marantz oder Luxmann.
Wenn du etwas Handwerkliches Geschick hast, kannst du dir auch Lautsprecher selber bauen, da ist das Preis/Leistungs Verhältniss besser. Bei Visaton und Speakertrade findest du Bausätze, oder du Kaufst dir eine Hobby Hifi und/oder Klang & Ton Zeitschrift.
Auf 5.1 würde ich in deiner Preisregion nicht gehen, da bekommst du nichts Ordentliches.
at0m85
Neuling
#6 erstellt: 05. Jul 2008, 11:02
Hallo,

so erstmal vielen Dank für die zügigen Antworten, diese haben mir auch schon sehr geholfen. Sorry wegen dem falschen Link aber ich habe für den Thread gestern so lange gebraucht dass meine Kumpels schon vor der Tür standen, da hab ich das am Ende wohl etwas verhaspelt. *g*

Irgendwie lässt sich der Link bei Digitalo nicht kopieren, deshalb hier mal ein Anderer. Den hatte ich mir raus gesucht:
Denon PMA-500AE Vollverstärker schwarz
http://www.heise.de/preisvergleich/a214738.html

Gäbe es da etwas auszusetzen? Oder reicht eventuell sogar ein etwas günstigerer wenn ich zusätzlich noch in eine Soundkarte investiere?

So der Überschaubarkeit halber quote ich nun mal ein paar Sachen von ciobarece, hoffe das ist okay:


ciorbarece schrieb:

Bez. Anschluss des Laptops: Um wirklich störgeräuschfrei und qualitativ hochwertig Musik hören zu können würde ich Dir auf jeden fall eine hochwertige USB-Soundkarte empfehlen.


Hier ein Fehler meinerseits: Ich habe vergessen zu erwähnen das der Laptop ein MAC ist. Genauer ein PowerB. 17" falls das wichtig ist. Weis nicht genau wie gut die Soundkarte in den Geräten ist, wahrschinlich nich gut genug. Generell wäre ich also von so einer zusätzlichen USB-Soundkarte nicht abgeneigt. Meinst du also die sind mit MACs genauso kompatibel?

Ein Bekannter hat mir da auch was empfohlen, wie findet Ihr diese, bzw gibts da was dranne zu meckern? Die würde halt Design-Technisch auch schön zum MAC passen. *g*
http://www.alternate...E&l1=Sound&l2=Karten

Schaue mir die von dir aber auchmal an.
Grade noch gesehen: Die M-Audio wäre auch MAC kompatibel, ginge also auch, ist die aber nicht eher etwas für Leute die auch Musik machen? Das wäre ja bei mir nicht der fall, möchte lieber etwas das nur auf gute Soundausgabe ausgelegt ist.


ciorbarece schrieb:

Dazu noch das ASIO-Plugin für Winamp und du hast ein vorzügliches Quellgerät. Genauere Infos dazu gibts in der PC&Hifi Rubrik hier.


Wie gesagt, ist ein MAC. Würde wohl also mit iTunes hören falls dir das etwas sagt, oder gäbe es darann etwas auszusetzen? Werde nacher mal in die PC&Hifi Rubrik einlesen, danke für den Tipp.


ciorbarece schrieb:

Die PS3 kannst Du auch ganz normal an einem Stereoverstärker anschließen, dazu das mitgelieferte Kabel von Sony an die PS3, die PS3 so konfigurieren daß sie den Klang über Chinch ausgibt, und die Chinch-Stecker dann in den Verstärker rein. Das Bild kannst Du immer noch über HDMI ausgeben lassen.


Hm hört sich sauber an, denke werde das dann genau so machen. Super danke auch hierfür.

Zu den Kabeln und den Magnat Boxen noch etwas:

Kabel kann ich ja direkt bei Digitalo (sollte ich da bestellen) mit ordern, einfach relativ günstige Kupfer-Kabel sagtest du ja.

Da ich mich preislich natürlich auch nicht so auskenne. Gibts an dem Preis von Digitalo von runden 320.- Euro für das Paar(!) etwas auszusetzen? Denke das ist ein sehr guter Preis für diese Boxen oder?

Zusätzlich hier noch eine Frage zur Kombo Verstärker-Boxen:
Muss ich da irgendwie darauf achten das ich den Verstärker nur leise einstelle oder? Sonst könnten die Boxen doch durch rauschen wenn der Verstärker zu viel Ausgangsleistung bringt? Sorr für diese teils dummen Fragen, aber es ist wirklich meineerste Anlage in diesem sagen wir "höheren Segment". Das es noch lange nicht Highend ist, ist mir sicherlich bewusst, aber ich denke von PC-Speaker zu Quatnum-DenomVerstärker-Soundkarten-Combo hin wird es für mich ein leichtes Hör-Wunder geben. *g*

Um nochmals kurz auf die 5.1 Sach einzugehen:
Sicherlich wäre ein etwas späteres aufrüsten mit weiteren Boxen nett aber ein Bekannter meinte auch zu mir das er sich in meiner Preisklasse eher für einen schönen Stereo-Verstärker entscheiden würde. Ich denke rein für Musik ist das wohl die bessere wahl. Später einen Subwoofer oder noch einen Center-Speaker dazu klemmen oder so etwas geht halt mit diesen Stereo-Teilen garnicht oder?


@ HausMaus:
Wie du sicherlich schon aus dem von mir geschriebenen heraus lesen konntest habe ich mich erstmal für Stereo entschieden. Mein hauptsächliches Anliegen ist erstmal ein guter Klang, er muss nicht Surround sein oder extrem laut, er soll einfach nur sehr sauber sein bei der Elektro-Musik und zusätzliche eben noch für den TV tauglich sein, mehr aber auch nicht. Wenn du da aber noch Andere Ideen oder Anregungen hast bin ich gerne offen dafür.


Da ich in anderen Threads verstärkt etwas von Raumgrösse und Beschaffeneit gelesen habe hier mal noch eine kleine Grundskizze des Zimmers:


Als Bodenbelage habe ich Parkett, die Wände sind ziemlich massive Betonwände, sollte eigentlich ganz gut für Musik sein oder?

Auf der Skizze ist ja zu sehn das die Boxen direkt mit dem Rücken zur Wand stehen sollen und auch ziemlich mittig im Raum platziert sind. Der Raum selbst hat ziemlich genau 20qm und ist fast quadratisch, auch dass ollte doch eigentlich gut für Musik sein oder? Decke is leicht gewölbt und liegt bei ca 2.30.


So ist wieder etwas mehr geworden, Freue mich jedoch auf Antworten und danke schonmal im Voraus.


MFG Marc


[Beitrag von at0m85 am 05. Jul 2008, 11:08 bearbeitet]
at0m85
Neuling
#7 erstellt: 05. Jul 2008, 11:17
@ sebi1000:

Danke auch für deine Antwort. Also selbst Bau ist nicht so mein Ding. Ich bin zwar nicht ganz ungeschickt aber eine Box selber zu bauen möchte ich mir nicht gleich selbst zumuten.
Es reicht mir alle 2 Jahre einen neuene PC selbst zusammen zu stellen und zu verschrauben. *g* ^^

Zu der gebrauchten Sache:
Ich weis nicht, also wenn ich mit nem Denon um die 150-250 Euro auch relativ gut fahren kann dann wäre mir das doch etwas lieber denn ich habe schonmal schlechte Erfahrung mit gebrauchter Elektronik gemacht. Zudem kenne ich mich halt wirklich noch so garnicht aus mit Hifi und vielleicht ist da für den Einstieg die güsigere Klasse etwas besser geeignet?

Sorr für den Doppelpost aber der andere Post war so schon lange genug und es wäre sonst nur noch unübersichtlicher geworden.



MFG Marc
at0m85
Neuling
#8 erstellt: 06. Jul 2008, 15:43
Würde mich nach wie vor noch über die ein oder andere Antwort freuen. *g*
HausMaus
Inventar
#9 erstellt: 06. Jul 2008, 16:09

at0m85 schrieb:
Würde mich nach wie vor noch über die ein oder andere Antwort freuen. *g*


...bitteschön
elac fs 68
die siet nicht nur toll aus sie klingt auch g...,bei mm unter 300,- zu bekommen
at0m85
Neuling
#10 erstellt: 06. Jul 2008, 16:42

HausMaus schrieb:


...bitteschön


dankeschön...


HausMaus schrieb:

die siet nicht nur toll aus sie klingt auch g...,bei mm unter 300,- zu bekommen ;)


Hm habe im Netz kein billigeres Angebot als 399.- gefunden, eventuell schaue ich noch beim MM vorbei aber selbst wenn der Sie für 299.- hat wäre ich beim Paar trotzdem bei 600.- nur für die Boxen. Das wäre mir dann doch leider etwas zu viel für den Anfang. Würde schon auch gerne 200.- oder so in den Verstärker stecken, der ist doch auch wichtig oder?
ciorbarece
Inventar
#11 erstellt: 06. Jul 2008, 17:04
Falls dein Mac einen Firewire-Eingang hat, dann kannst du auch eine entsprechende FW-Soundkarte kaufen. Die sollte mit Sicherheit Mac-kompatibel sein. Bei Thomann gibts da auch einige Alternativen, sogar mehrere als für USB.

Asio ist eine Schnittstelle oder ein Protokoll, welches eine saubere Musikwiedergabe gewährleisten soll. Unter Windows wird damit der Windowseigene Mixer umgangen. Ob sowas bei einem Mac auch nötig ist kann ich leider nicht sagen, kenne mich da weniger aus.

Über den Denon PMA500 hab ich persönlich noch nichts schlechtes gelesen, im Gegenteil. Der wird hier generell gern empfohlen, ich denke mit dem kann man nix falsch machen.


[Beitrag von ciorbarece am 06. Jul 2008, 17:08 bearbeitet]
eagel_one
Stammgast
#12 erstellt: 06. Jul 2008, 17:18
Hallo at0m85

in der Tat ist der Denon PMA 500AE ein sehr gutes Gerät. Für Einstieger hat es ein sehr gutes Preisleistungsverhältniss. Als Boxen würd ich dir die Heco Victa Reihe(700er für 300€ Paar) oder die Jamo S606(150€ pro Stück) ans Herz legen.

http://www.hirschill...p215_Jamo-S-606.html
http://www.amazon.de...ing/-/B000VQDYMY/new
HausMaus
Inventar
#13 erstellt: 06. Jul 2008, 17:21

at0m85 schrieb:

HausMaus schrieb:


...bitteschön


dankeschön...


HausMaus schrieb:

die siet nicht nur toll aus sie klingt auch g...,bei mm unter 300,- zu bekommen ;)


Hm habe im Netz kein billigeres Angebot als 399.- gefunden, eventuell schaue ich noch beim MM vorbei aber selbst wenn der Sie für 299.- hat wäre ich beim Paar trotzdem bei 600.- nur für die Boxen. Das wäre mir dann doch leider etwas zu viel für den Anfang. Würde schon auch gerne 200.- oder so in den Verstärker stecken, der ist doch auch wichtig oder?


...für 200,- vergiss es ab 300,- geht es bei guten stand ls los ...
...würde mir einen denon Verstärker kaufen
...habe mir die kombi bei mm angehört un war begeistert
bergteufel_2
Inventar
#14 erstellt: 06. Jul 2008, 17:47
Hi at0m85 und herzlich Willkommen im Forum,


mein Anlagenvorschlag ist simple und dennoch gut klingend:

http://www.teufel.de/de/iTeufel/iTeufel-Box.cfm?show=fotos#

Vorteile:
-kein separater Verstärker nötig
-keine Soundkarte nötig
-direkt mit jedem PC/iPod kombinierbar
-Geld gespart

Nachteile:
-macht nicht viel her
-Lautstärke nur am PC oder hinten an Master-Box einstellbar
at0m85
Neuling
#15 erstellt: 06. Jul 2008, 21:51
Erstmal vielen Dank für die neuen Antworten. Beim Verstärker bin ich mir nun 100% sicher, es wird der Denon PMA500 in Silber, denn er sieht auch gut aus und würde perfekt zu meinem silbernen Desktop-PC von SilverStone passen.

Bei den Boxen bin ich mir nun nicht mehr ganz sicher da eagel_one nun 2 schöne Alternativen zu den von mir ausgesuchten Magnat Quantum in den Thread geworfen hat:


eagel_one schrieb:
Hallo at0m85

in der Tat ist der Denon PMA 500AE ein sehr gutes Gerät. Für Einstieger hat es ein sehr gutes Preisleistungsverhältniss. Als Boxen würd ich dir die Heco Victa Reihe(700er für 300€ Paar) oder die Jamo S606(150€ pro Stück) ans Herz legen.

http://www.hirschill...p215_Jamo-S-606.html
http://www.amazon.de...ing/-/B000VQDYMY/new


Werdedarüber nun nochmals etwas grübeln und schauen ob ich wo gute Angebote zu diesen Boxen finde.

@ ciorbarece:
Firewire-Anschluss ist vorhanden, das wärer ja noch besser. Hm werde auch hier nochmal schauen ob ich noch was finde. Hätte ich sogar noch die beiden USB-Ports frei und den Firewire benutze ich sowieso fast nie. Perfekt!

@ HausMaus:
Da mein TV ziemlich frei im Raum steht und auf dem kleinen Tisch kein Platz mehr ist müssen es fast schon Stand LS werden. Zudem denke ich auch das es von der Soundverteilung im Raum nacher das beste wäre weil ich sie so schön mittig im Raum (links und rechts vom TV) platzieren könnte. Designtechnisch wäre es mir natürlich auch lieber, macht neben dem großen schwarzen LCD einfach mehr her. *g*

@ bergteufel_2:
Auch nette Teile dein Vorschlag, jedoch müssen meine Boxen aufjedenfall eine helle Holzoptik (wie das Parkett) haben oder schlicht Schwarz sein damit alles mit den anderen Geräten und den Möbeln (alle Schwarz) harmoniert.
Zudem möchte ich aufjedenfall einen Verstärker an den ich 3 Geräte gleichzeitig hängen kann (ps3, laptop, tv).



MFG Marc
HausMaus
Inventar
#16 erstellt: 07. Jul 2008, 06:23
hallo marc

bei den ls würd ich nicht sparen , hör dir mal die elac bei mm
an ,die müssten gut zu deinem denon passen qualität hat nun mal seinen preis !
UltimateDom
Stammgast
#17 erstellt: 07. Jul 2008, 07:21
moin.

ca. 500-600 Euro

bei dem budget sind auch die minianlagen wie yamaha pianocraft, denon f102 usw. immer eine empfehlung wert.
ist aber, wie alles andere hier auch, geschmacksache.

gruß dom
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Anlage - 500-600 Euro Budget
Grinsen am 17.11.2009  –  Letzte Antwort am 20.11.2009  –  16 Beiträge
Erste Anlage. House Musik soll gut klingen. Budget 500-600 Euro
baker072 am 14.05.2012  –  Letzte Antwort am 14.06.2012  –  14 Beiträge
Meine erste Anlage für zirka 600 Euro
m.sussitz am 21.01.2008  –  Letzte Antwort am 04.02.2008  –  13 Beiträge
Erste Anlage - geringes Budget (~500 Euro)
Cornwallis am 11.11.2007  –  Letzte Antwort am 27.12.2007  –  22 Beiträge
Komplettanlage für 500-600 Euro
Cougarfreak am 25.02.2007  –  Letzte Antwort am 25.02.2007  –  16 Beiträge
Erste Anlage
buffyxxx am 26.04.2014  –  Letzte Antwort am 27.04.2014  –  4 Beiträge
Stereo Grundausrüstung für ca. 500,- / 600,- Euro
FrankBlack78 am 11.04.2013  –  Letzte Antwort am 13.04.2013  –  8 Beiträge
Erste Anlage, max. 500?
remusretux am 18.11.2009  –  Letzte Antwort am 02.01.2010  –  57 Beiträge
Gute Stereoanlage im Bereich 500-600 Euro
Ole92 am 16.05.2010  –  Letzte Antwort am 16.05.2010  –  7 Beiträge
Kauf Anlage Budget 500,- - 600,- Euro Maße vorgegeben
MAC7374 am 08.05.2015  –  Letzte Antwort am 08.05.2015  –  13 Beiträge
Foren Archiv
2008

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Yamaha
  • Denon
  • Jamo
  • Elac
  • Teufel
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 4 )
  • Neuestes MitgliedConQueror857
  • Gesamtzahl an Themen1.346.068
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.239