Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|

HomeHifiNeuling

+A -A
Autor
Beitrag
matzesstyle
Inventar
#1 erstellt: 20. Mrz 2004, 12:18
Hallo erstmal im StereoBereich,

Wollt mir mal eine neue Anlage für zu Hause gönnen. Im Momenr habe ich nur so'n miesen Mustek DVD Homecinemadolbydigitalkram. Der absolut sch**** klingt. Sollte meine alte DUAL erstezen, weil die den Geist aufgegeben hat. Nun ja, der Klang (wenn's denn überhaupt einer ist ist nicht so meine Welt. Deswegen muss da mal alles neu!

Wär erfreut über ein paar Vorschläge/Empfehlungen was Verstärker oder Receiver angeht. Lautsprecher müssten auch ausgetauscht werden. Selbstbau wäre kein Problem. Allerdings nicht was die Weichen angeht, die müssten auch schon mit dabei sein.
Da ich mit Car Hifi sehr viel mache und Helix verwöhnt bin, sollte es doch in etwa diese Art von Klang sein, auf Klang lege ich den meisten wert und Pegelreserven sollten auch vorhanden sein, will damit aber nicht unbedingt Partys feiern.
Budget? Naja, keine Vorstellung sollte sich halt alles im Rahmen bewegen und die Preis/Leistung muss stimmen.
besten Dank schon mal

Matze
anon123
Administrator
#2 erstellt: 20. Mrz 2004, 12:29
Hallo,

darauf kann man -- Du kannst es Dir vielleicht denken -- kaum etwas antworten. Eine Kombination aus CD-Player plus Verstärker plus Kompakt-LS auf Ständern plus gute Standardkabel kann so ab EUR 1500 schon gehobene Ansprüche befriedigen. Der verwöhnte Burmester-Kunde, z.B., wird EUR 20.000 für eine "vergleichbare" Anlage als gutes Preis/Leistungsverhältnis empfinden und für EUR 1500 vielleicht Kabel kaufen.

Ein wenig mehr Infos dazu, worauf es Dir ankommt, was Du unter gutem Klang verstehst, wie groß und beschaffen Dein Hörraum ist, ob es vielleicht auch in Richtung Surround gehen soll, und nicht zuletzt wie groß Dein Budget ist, wären hilfreich. Dann könnte man Dir bestimmt auch helfen, auf ein paar Ideen zu kommen. Aber Du hast hier "im Stereo-Bereich" bestimmt schon die Schlagworte "Probehören" und "Fachhändler" gefunden, oder?

Beste Grüße
matzesstyle
Inventar
#3 erstellt: 20. Mrz 2004, 12:37
Probehören und Fachhändler sind mir auch aus der Carhifi bekannt!

Naja, gut das mit dem Budget ist halt so. Ich hab kein Vorstellung was mich guter Klang kostet. Ich sag mal lieber guter Steroeklang als schlechter Soround. Bekommt man denn schon was aktzeptables für 500EUR
12m² stehen mir zu Verfügung.
Klang ist sone Sache. Würd mal sagen Audiophil - warm.
Also klare Höhne, warme Mitten und untenrum nicht zu wenig.
Gegen 2.1 hätt ich auch nichts einzuwenden.
anon123
Administrator
#4 erstellt: 20. Mrz 2004, 12:56
Hallo,

in diesem Preissegment kenne ich mich leider kaum aus, aber grundsätzlich denke ich, daß es bei diesem Budget und der Raumgröße auf Kompakt-LS und Einzelkomponenten aus der "Einsteigerklasse" hinauslaufen dürfte. Bei den LS werden in diesem Bereich oft kleine Kompakte von Nubert oder Canton genannt, bei Elektronik würden mir Yamaha, Pioneer oder Denon einfallen.

Als Alternative, gerade bei kleinem Budget und kleinen Räumen, gäbe es noch einige dieser Mini-Anlagen. Hier würde mir z.B. die tadellos verarbeitete D-F101 von Denon einfallen, oder die Yamaha Pianocraft E-400. Zu Einzelkomponenten der untersten Preisklasse IMHO sinnvolle und hörenswerte Alternativen.

Beste Grüße.
-David-
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 20. Mrz 2004, 13:32
Die Magnat Vintage Serie bietet sich da an! Die sind einfach super und auch noch günstig.

David
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#6 erstellt: 20. Mrz 2004, 14:46

Probehören und Fachhändler sind mir auch aus der Carhifi bekannt!

Naja, gut das mit dem Budget ist halt so. Ich hab kein Vorstellung was mich guter Klang kostet. Ich sag mal lieber guter Steroeklang als schlechter Soround. Bekommt man denn schon was aktzeptables für 500EUR
12m² stehen mir zu Verfügung.


Hallo,

in deinem Falle würde ich einen kleinen Denon Receiver (1404 z.B.) nehmen und dazu z.B. die Monitor Audio Bronze 2
Die kannst du dann auch noch in ein bis zwei Jahren zu einem Surroundset aufrüsten. Sonst wäre meine aktuelle Alternative die Dali Concept 2, dazu gibt es aber iirc keine Surrounderweiterungen.

Deine Einstellung zu "lieber guter Stereoklang als schlechter Surround" ist absolut richtig und nachahmenswert.

Markus
anon123
Administrator
#7 erstellt: 20. Mrz 2004, 16:21
Hallo,

qualitativ ziemlich gute Idee von Markus. Die dürfte allerdings mit Receiver und LS den Preisrahmen ausschöpfen. Selbst bei den "Markus-untypischen" Internet-Kistenschiebern kostet der 1404 inkl. Versand knapp an die EUR 300. Und eine Quelle (CD, DVD) müßte ja auch noch hinzukommen. Unter EUR 150 scheint sich da aus meiner Sicht kaum etwas sinnvolles zu tun.

Beste Grüße
matzesstyle
Inventar
#8 erstellt: 20. Mrz 2004, 16:32
Ja von Magnat halte ich nicht allzu viel, wer sich von euch schon mal etwas mehr mit Car Hifi auseinandergesetzt hat weiß warscheinlich wovon ich rede. Gut, mag im Home Sektor anders sein.
Aber ich werd sie mir mal anhören.

In Richtung Denon habe ich mich auch schon mal umgesehen. Der 1404 ist ein Dolby Surround Receiver, oder?
LS habe ich nicht gefunden. Die Dali und die Monitor Audio Bronze.

Wär es nicht eine Möglichkeit einen 2 Kanal Verstärker zu nehmen, z.B. diesen, da zwei LS ran und einen aktiven Subwoofer.
matzesstyle
Inventar
#9 erstellt: 20. Mrz 2004, 16:37
@anon123
CD Quelle, ich hab noch eine PSX2 zu Hause rumliegen
Kannst du mir vielleicht sagen, wie die im Vergleich zu "richtigen" CD/DVD- Playern klingt?

Also, ich hab mir das ja so vorgestellt, wie oben schon geschrieben:
Einen Receiver oder Verstärker
Zwei Standlautsprecher (2 oder 3 Wege spielt glaube ich keine große Rolle, oder? Belehrt mich wenn ich falsch liege!
Bei der Gelegenheit: Was ist 2 1/2 Wege?
Und evtl aktiven Subwoofer, falls die Lautsprecher noch etwas Unterstützung gebrauchen können.
mfg Matze
anon123
Administrator
#10 erstellt: 20. Mrz 2004, 17:40
Hallo Matze,

da ich nicht weiß, wie die PSX2 klingt, kann ich Dir leider auch nicht sagen, wie das im Vergleich zu einem DVDP oder CDP ist. Wie gesagt, sollte ein DVDP so ab EUR 120, z.B. von Panasonic, für annehmbaren Klang reichen. Kein HighEnd, aber darum geht es ja auch nicht. Und ein tadelloses Bild und einen tollen Surroundklang machen die auch.

Ich selbst habe auch einen kleinen, alten, Denon-Receiver und bin damit in Surround sehr zufrieden, und in Stereo langt's (habe aber noch eine getrennte Stereo-Anlage). Der von Dir verlinkte wäre in etwa das Stereo-Pendant zum 1404. Würde ich kaufen, würde ich da schon den Surrounder nehmen. Dann könnte man sich auch später Gedanken über Heimkino machen. Und es ist einfacher, einen aktiven Sub anzuschließen.

Die Reihe Vintage von Magnat ist wirklich nicht schlecht. Magnat hat sicher auch seine Billig-Reihen, zu denen Vintage aber nicht gehört.

Zu LS könnte man elend lang schreiben (habe ich auch schon gemacht). Kurz gefaßt solltest Du bei Deinem Budget und bei der Raumgröße auf Stand-LS verzichten. Eine mögliche Idee wäre vielleicht noch die Canton LE-107, die von einigen hier im Forum ducrhaus gelobt wird. Ich denke aber, daß Dein Raum zu klein ist, und daß Du daher (und auch qualitativ) mit Kompakten besser aufgehoben bist. Zu der Sache mit den Wegen vielleicht hier: http://www.hifi-forum.de/viewthread-30-3989.html

Monitor Audio ist ein englischer Hersteller mit exzellentem Ruf. Ob man aber die genannten Kompakten plus Receiver dann noch in Deinem Budget unterbringen kann, hielte ich für fraglich. Übrigens könnte man für EUR 300/Paar auch noch die B&W 303 in's Ohr fassen, und für EUR 400 die aus meiner Sicht tolle 601 (vgl. www.gute-anlage.de). Ich weiß nicht, ob Du B&W kennst. Hier im Forum gehen manchmal die Meinungen außereinander, dennoch denke ich, daß B&W nicht zu unrecht einen formidablen Ruf genießt.

Ob ein Sub nötig sein wird oder nicht, ist Hörenssache. An einem guten Verstärker klingt die 601 sehr erwachsen, inkl. eines beachtlichen und knackigen Bass. In den zwei Jahren, in denen ich die hatte, habe ich mir niemals eine Bass gewünscht -- für Surround schon, für Musik nicht. Ohnehin würde ein Sub Dein Budget sprengen, denn für Musik geeignete Subs dürften kaum unter EUR 400 zu bekommen sein (wie z.B. der B&W ASW-300). In einem kleinen Raum geht's auch kleiner, wie z.B. der B&W AS-1 (den ich für Surround in meinem 22qm-Wohnzimmer nutze) oder Nubert 440. Ich würde so etwas eher nicht für Musik empfehlen, aber das ist Hörenssache.

Beste Grüße.
matzesstyle
Inventar
#11 erstellt: 20. Mrz 2004, 18:08

Ich selbst habe auch einen kleinen, alten, Denon-Receiver und bin damit in Surround sehr zufrieden, und in Stereo langt's (habe aber noch eine getrennte Stereo-Anlage). Der von Dir verlinkte wäre in etwa das Stereo-Pendant zum 1404. Würde ich kaufen, würde ich da schon den Surrounder nehmen. Dann könnte man sich auch später Gedanken über Heimkino machen. Und es ist einfacher, einen aktiven Sub anzuschließen.

Die Reihe Vintage von Magnat ist wirklich nicht schlecht. Magnat hat sicher auch seine Billig-Reihen, zu denen Vintage aber nicht gehört.



Den einen Satz verstehe ich nicht ganz.
Aber ich glaube du meinst ich solle lieber den 5.1 Receiver nehmen. Oder?
Und wie gesagt, wenn ich für 500EUR wirklich keinen guten Klang erwarten kann, dann muss ich halt etwas mehr ausgeben, bevor ich zweimal kauf. Nützt nichts

Und wie gesagt, die Magnat werde ich mir mal anhören.

Wäre auch nett, wenn ihr euch die Arbeit macht die Vorschläge zu verlinken, weil ich viele Marken gar nicht kenne
Wie du auch schon richtig erkannt hast, leider bin ich nur im CarHifi auf dem neusten Stand. War auch schon am überlegen, ob ich da ein paar gutklingende LS in den Homebereich übernehmen kann. Aber ich denke, dass ich mit HomeHifi LS sehr viel besseres Klang, für gleiche Geld rausholen kann.
Aber danke für deine ausführlichen Posts
In dem Sinne

Gruß Matze
anon123
Administrator
#12 erstellt: 20. Mrz 2004, 18:48
Hallo Matze,

ich nehme an, daß der Stereo-Receiver (Denon DRA-455 [http://www.denon.de/site/frames_main.php?main=prod&ver=1&MID=3&sub=2&action=detail&Pid=4]), auf den Du verlinkt hast, klanglich in etwa mit dem Surround-Receiver Denon AVR-1404 (http://www.denon.de/site/frames_main.php?main=prod&ver=1&MID=3&sub=1&action=detail&Pid=78) vergleichbar scheint. Wenn dem so ist, würde es sich bei einem Preisunterschied von EUR 50 (UVP) vielleicht lohnen, den Surrounder zu nehmen. Damit wäre man sozusagen auf der sicheren Seite, wenn man sich demnächst auch für Heimkino/Surround interessiert. Denn das kann auch ziemlich viel Spaß machen.

Ansonsten hier noch ein paar Links:

* Die kleine Denon hier: http://www.denon.de/site/frames_main.php?MID=3&ver=1&Gruppe_A=1&Gruppe_B=3&Gruppe_C=2&action=detail&Pid=41&main=prod&sub=3

* Canton: www.canton.de. und die LE-107: http://www.canton.de/www/index.php4?pg_id=13,30,le107,1,de

* B&W: www.bwspeakers.de bzw. www.gute-anlage.de. Auf dieser Seite kann man sich sehr bequem durchklicken. Die Links scheinen eine Session-ID zu haben, deshalb würde das wohl nichts bringen.

* Panasonic: www.panasonic.de (scheinbar auch mit Session-ID)

* Nubert: www.nubert.de

* Monitor Audio: http://www.monitoraudio-willich.de/

* Yamaha: www.yamaha-hifi.de. Die Pianocraft hier: http://www.yamaha-online.de/products.php?lang=g&idcat1=2&idcat2=18&idcat3=31&idprod=1055&archivset=&newsset=

P.S. Du kannst mir vielleicht mal erklären, wie ich die Links hier hinter den Text bekomme. Sieht ziemlich wenig elegant aus.

Beste Grüße.
matzesstyle
Inventar
#13 erstellt: 20. Mrz 2004, 19:06
"Sieht ziemlich wenig elegant aus" Der Spruch ist gut!

[url=Link]dein Text[url] das meinst du, oder?

werd mich mal ein bischen durch die Links klicken.
Und sag mal ist das möglich auch bei HomeHifi die Ls Ausgänge zu brücken. Speziell jetzt auch auf den 1404 bezogen.
anon123
Administrator
#14 erstellt: 20. Mrz 2004, 19:43
Hi,

hätte auch sagen können "Sieht sch**** aus", das meinte ich nämlich.

Es gibt auch im Home-HiFi einige Geräte, die man brücken kann -- meist in der oberen Leistungsklassen. Z.B.

der hier, oder der.

Beim 1404 geht das sicher nicht. Bei 75W/Kanal (naja, es werden wohl so um die 50 sein) und guten Boxen dürfte das auch kaum nötig sein.

Hat das mit den Links geklappt?

Viel Spaß beim Stöbern.


[Beitrag von anon123 am 20. Mrz 2004, 19:44 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#15 erstellt: 21. Mrz 2004, 14:41
Hallo,
das mit den Links hat wunderbar funktioniert!
Hab mich jetzt mal ein wenig im Internet umgesehen nach Receivern und Lautsprecher.
Hab auch darüber nachgedacht, ob Stereo oder Surround!
Werd dann wohl doch eher ein Surround Receiver nehmen und vorerst nur zwei Standboxen.
Bei den LS hab ich mir genau so etwas wie die Bronze B4 vorgestellt, weißt du da in etwa die Preise für diese LS?
Später kann ich dann ja immer noch auf Surround aufrüsten.

Wie sieht es mit Selbstbau aus? Gibt's da einige Vernüftige Bausätze?
Ist Visaton empfehlendwert?

Gruß Matze
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#16 erstellt: 21. Mrz 2004, 14:48
Hallo,

die B4 bekommst du z.B. hier: www.dvdplayer.de
oder hier www.sg-akustik.de

Du solltest aber vor dem Kauf probehören. Händler in deiner Nähe findest du unter www.monitoraudio.de

Markus
Marlowe_
Inventar
#17 erstellt: 21. Mrz 2004, 15:06

Hab auch darüber nachgedacht, ob Stereo oder Surround!
Werd dann wohl doch eher ein Surround Receiver nehmen und vorerst nur zwei Standboxen.


Wenn Du Wert auf guten Stereoklang legst, würde ich unbedingt einen direkten Hörvergleich zwischen den von Dir ins Auge gefassten Surround-Receivern mit 'preisgleichen' Stereogeräten machen. Erfahrungsgemäß können 'günstige' AV's da nämlich meist kaum mithalten, was den Stereoklang angeht. Zumal sich die Frage stellt, wozu ein Surroundgerät, wenn Du Stereo hören willst?

Gruß, Dirk
anon123
Administrator
#18 erstellt: 21. Mrz 2004, 17:07
Hallo Matze,

an Monitor Audio gibt es nicht, wirklich gar nichts, zu quengeln -- Markus scheint mir hier der richtige, wenngleich "vorbelastete", Ansprechpartner. Und natürlich der nächste Händler, bei denen Du die (und andere) Probe hören kannst. Die B4 kostet übrigens so ca. EUR 600/Paar.

Nehmen wir einmal an, es würden die B4 werden, und daß Du einen Surround-Receiver nimmst (was aber nur dann wirklich Sinn macht, wenn Du demnächst auf Surround erweitern willst), vielleicht den 1404 oder den nicht allzu viel teureren 1604, dann hättest Du für EUR 1000 eine sehr ordentliche Basis in Stereo, die Du auf qualitativ gutem Niveau ausbauen kannst.

Wenn Du Dein Budget übrigens tatsächlich auf EUR 1000 ausdehnst, dann könnte man auch über die Receiver von Onkyo bis zum 600 oder über den Teac AG-5D nachdenken.

Bei allem aber bitte das Probehören nicht vergessen. Eigentlich sollte das bei guten Händlern auch in den eigenen vier Wänden möglich sein, beim Einsatz von relativ großen Stand-LS in einem ziemlich kleinen Raum halte ich das für sehr angeraten.

Beste Grüße.


[Beitrag von anon123 am 21. Mrz 2004, 17:11 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#19 erstellt: 21. Mrz 2004, 17:41
Ja, wie gesagt, probe hören werde ich auf jeden Fall! Das sollte auch jeder machen bin ich der Meinung! Für mich jedefalls selbstverständlich!

Das mit den Monitor Audio LS ist jetzt aber ziemlich blöd, bei mir in der Nähe ist kein Händler, der die vertreibt!
600EUR ist natürlich auch nicht wenig für ein Paar, für mich zumindest. Aber wenn der Unterschied wirklich so groß sein wird

Mir geht das jetzt hier eigentlich auch nur darum, mir einen Überblick über empfehlenswerte Geräte und LS zu verschaffen. Um nicht jeden "Ramsch" probe zu hören.

Und ich werde auch Stereo und 5.1 Geräte vergleichen, da es mir in erster Linie halt um den Klang geht.

@Marlowe
Ich will ja nicht Stereo, sondern einfach guten Klang. Wie ich den nun erreiche, ist mir relativ egal. Ob nun mit Stereo oder Surround.

mfg Matze
Marlowe_
Inventar
#20 erstellt: 21. Mrz 2004, 21:16

Ich will ja nicht Stereo, sondern einfach guten Klang. Wie ich den nun erreiche, ist mir relativ egal. Ob nun mit Stereo oder Surround.


Ja, ja... schon klar. Aber wenn ich Dich recht verstehe, ist Dein Budget nicht unbegrenzt. Und dann macht es eben u.U. einen erheblichen Unterschied, ob man einen Surroundverstärker kaufen will oder 'nur' Stereo-Verstärker.... und damit ist es nicht mehr egal

Ich glaube kaum, das Du einen AV für weniger als 700EUR 'Strassenpreis' findest, der brauchbar Musik wiedergeben kann... andere Leute würden sagen, da geht nichts unter 2000EUR. Aber Du hast ja Ohren um zu hören
klingtgut
Inventar
#21 erstellt: 21. Mrz 2004, 21:51

Ja, wie gesagt, probe hören werde ich auf jeden Fall! Das sollte auch jeder machen bin ich der Meinung! Für mich jedefalls selbstverständlich!

Das mit den Monitor Audio LS ist jetzt aber ziemlich blöd, bei mir in der Nähe ist kein Händler, der die vertreibt!


Hallo Matze,

woher kommst Du denn ? Bei mir hättest Du auch die Möglichkeit Fertiglautsprecher mit Selbstbau zu vergleichen...

Viele Grüsse

Volker
matzesstyle
Inventar
#22 erstellt: 22. Mrz 2004, 15:46
@dirk

Ja, da hast du warscheinlich Recht. Deshalb werde ich auch auf jeden Fall Probe hören und speziell auch Stereo mit Surround vergleichen.

@volker

Ich komme aus S-H, um genau zu sein Steinburg.
mfg Matze
klingtgut
Inventar
#23 erstellt: 22. Mrz 2004, 15:51
Hallo Matze,

wenn S-H Schleswig Holstein heißt dürfte das ganze wohl etwas zu weit sein für ein Paar Lautsprecher.....

Viele Grüsse

Volker
matzesstyle
Inventar
#24 erstellt: 22. Mrz 2004, 16:27
Ja, Schleswig Holstein sollte gemeint sein. Schade eigentlich
DerOlli
Inventar
#25 erstellt: 22. Mrz 2004, 18:38
Hi,

nur am Rande mal eben Handschütteln mit Matze,
komme ebenfalls aus Schleswig-Holstein!
matzesstyle
Inventar
#26 erstellt: 22. Mrz 2004, 18:41
Und es gibt sie doch... die HiFi Fans in S-H
DerOlli
Inventar
#27 erstellt: 22. Mrz 2004, 18:46
Aber hallo, dass nicht zu knapp!
Ich jedenfalls, bin einer von Ihnen.

So, und nun zurück zum Thema, sonst
driften wir ab und landen gleich bei
irgendwelchen Kneipengeschichten bei dem
vielen Bier! ----->
matzesstyle
Inventar
#28 erstellt: 24. Mrz 2004, 15:16
*hochschieb*
Hallo,
Hat sonst nich irgendwer Vorschläge, die es sich lohnt anzuhören. Nach Möglichkeit sollte sie auch bei MediaMarkt zu finden sein.
Wollte Freitag mal hin und mir aus Spass an der Freude ein paar Sachen anhören.
Oder ist davon eher abzuraten, vor allen Dingen auch wegen der Meschenmenge mache ich mir Sorgen. So ist ein konzetriertes Probehören ja schon fast ausgeschlossen!
Naja, mal schauen. Die haben da so eine Art "extra Zimmer".
Über weiter konstruktive Beiträge, wär ich euch sehr verbunden!

Gruß Matze
DerOlli
Inventar
#29 erstellt: 24. Mrz 2004, 15:55
Hi,

was für Vorschläge hättest du denn gerne?
Nur ganz kurz beschrieben...

Übrigens, diese sogenannten "Extra" Räume bei
Media Markt sind lustig, ist quasi nur ein Showroom.
Als ich einen Angestellten darum gebeten habe,
mal den und den Verstärker dort aufzubauen,
damit ich mir das in Ruhe mit meiner Musik anhören
kann, hat dieser nur verdutzt die Augen verdreht,
so nach dem Motto: "Muss das jetzt sein... ich muss
hier weiter Lautsprecher unter den Mann bringen, und
das schnell..."

Bin mal gespannt wie das bei dir ist. Tanz denen richtig
auf der Nase herum. Der Kunde ist König. Wenn sie sich
quer stellen, beschwer dich.
matzesstyle
Inventar
#30 erstellt: 24. Mrz 2004, 16:19
Ich wollte gerne wissen, welche Stereo Verstärker ich mir mal anhören sollte. Oder Surround Verstärker! Es kommt mir wirklich in erster Linie auf guten Klang an. Preislich sollte es halt bezahlbar sein.
max. 350EUR Verstärker
Und in etwa das gleiche nochmal für die LS, findet man da im HomeHifi Bereich schon, was ordentliches?

Und auf die Nerven gehe ich denen immer gerne , da bin ich völlig schmerzfrei!
Car-Hifimäßig erzähl ich dem Fachpersonal jedes Mal wieder was Neues. Der Blick ist dann immer extrem lustig
Nur Home Hifi hab ich keine Lust, dass die mich gnadenlos vorführen
Deswegen brauche ich noch einige Empfehlungen, die ich mir nach Möglichkeit anhören sollte.
DerOlli
Inventar
#31 erstellt: 24. Mrz 2004, 16:34
Hi,

wenn es dir in erster Linie auf guten Klang ankommt
und ich mir dein Budget anschaue (was nicht heissen
soll das es wenig ist ), dann ist es am
sinnvollsten in einen guten Vollverstärker zu
investieren. Für den Preis +/- Handeln fallen mir
ein, die du dir anhören solltest:

HK 670 ~ 300 Eur
Marantz PM 7200 ~ 400 - 500 Eur
Rotel RA-01 ~ 500 Eur
NAD C 350 ~ 400 Eur (nach Angeboten gucken)
Yamaha AX 596 ~ 350 - 400 Eur

Lautsprecher fallen mir gerade Spontan ein Paar
Nubox 380 ein.

Wenn es noch ein CD Player sein soll:

Marantz CD 5400 (evtl. OSE)
HK HD 750
NAD C5xx
Marantz CD 6000 OSE LE
---------------------------

= ~ 200 - 350 Eur. / Player

Den HK 670 habe ich z. B. selbst und ihn damals gegenüber
einen PM 7200 als spritziger und kräftiger empfunden.
Rotel ist recht ähnlich, NAD etwas kühler aber ebenfalls
gut und Yamaha hatte für mich nichts besonderes.

Natürlich kann ich dir nur von MEINEN Höreindrücken
berichten. Deine musst du dir mit deinen Ohren natürlich
selbst erstellen. Aber ich denke die Liste ist schonmal
ein Anfang, welche du langsam abarbeiten könntest. Mit
den Geräten liegst du IMHO auf der sicheren Seite und du
wirst in dem Sinne, dass sie dir "Schrott" andrehen
nicht übers Ohr gehauen. Preislich habe ich dir auch in
etwa die Informationen gegeben. Könnte natürlich auch
alles schon wieder anders sein, weil das meine Zahlen sind,
die ich vor einiger Zeit noch im Kopf hatte.

Bei allen Geräten natürlich auf "Schnäppchensuche" gehen.
Ordentlich anhören und dann passt das schon. Die Nubert Lautsprecher kannst du dir ja bestellen und dann zu Hause in Ruhe an der Anlage zur Probe hören. Ansonsten hör
dir mal im Geschäft an:

Magnat Vintage 410
Canton LE 102
Kef Q1
B&W DM 601 S3, evtl. 602 S3
etc.

Mit all den Geräten und Lautsprechern kannst du im Grunde
überhaupt nichts falsch machen. Nur was jetzt auf dich zutrifft, für dich am besten erscheint und das auch preislich, dass musst du durch Probehören herausfinden.

Kann auch sein, dass dir eine günstigere Kombi besser gefällt, als evtl. die teuerste. Ausprobieren!

--Edit--

Ich habe vorher nicht diese Thread verfolgt und/oder ordentlich gelesen. Vielmehr überflogen. Das heisst, wenn mein genanntes schon erfolgte, so bitte ich darüber hinweg
zu sehen, oder es einfach als Erinnerung anzusehen.
Danke schön.

So und nun eine leckere

Btw: Wenn ich mal Fragen, Probleme, etc. bei Car-Hifi habe,
melde ich mich bei dir, oki? Wäre mal nicht schlecht einen Profi an der Hand zu haben.
matzesstyle
Inventar
#32 erstellt: 24. Mrz 2004, 21:30
Hallo Olli,
Ja danke, ganau so eine Liste habe ich gebraucht!

Und klar kannst du mich mit Car Hifi Sachen befragen, aber Profi wäre wohl etwas übertrieben!
mfg Matze
DerOlli
Inventar
#33 erstellt: 24. Mrz 2004, 21:36
Hi matze,

gern geschehen!
Viel Spass und viel Glück auf deiner Jagd.
Berichte doch mal, was daraus geworden ist.

Danke schön, werde ich mir merken.
olibar
Stammgast
#34 erstellt: 24. Mrz 2004, 22:20
Hallo Matze und Hallo Namensvetter( )

wenn's auch was Gebrauchtes sein darf:

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3804993281&category=22509

oder

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3804583100&category=233258

Den hatte ich selbst mal kurze Zeit, soll mit dem HK 1400 baugleich sein und klingt in meinen Ohren sehr gut (ähnlich dem von Olli angebotenen Rotel RA 01/02)

oder

http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3805803670&category=22509 (ein extremer Kraftmeier, gibt's aber auch als HK 650, HK 630, HK 610, dann etwas "schwächer" aber bei Deiner Raumgröße vollkommen ausreichend.

Vielleicht
http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&category=22509&item=3804402504, all inclusive mit ordentlichen Kabeln, der Anbieter sitzt in Lüneburg (glaub ich) da könnte man auch vorbeifahren und gleich Car-Hifi genießen , oder?

Bei den aktuellen Preisen kannst Du am Ende mehr für die LS ausgeben.

Gruß an die Südschweden vom Hauptprovinzler

Oliver
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#35 erstellt: 24. Mrz 2004, 23:11



http://cgi.ebay.de/ws/eBayISAPI.dll?ViewItem&item=3804583100&category=233258

Den hatte ich selbst mal kurze Zeit, soll mit dem HK 1400 baugleich sein und klingt in meinen Ohren sehr gut (ähnlich dem von Olli angebotenen Rotel RA 01/02)


Hallo,

bauähnlich bzw. prinzipgleich. Der Nakamichi hatte irrc weniger Leistung als der harman.

Markus
olibar
Stammgast
#36 erstellt: 25. Mrz 2004, 08:19
Hallo Markus,

da haste Recht, aber das waren glaub' ich 5 Watt an 4 Ohm oder so, also unerheblich. Jedenfalls fand ich den Nakamichi vom Klang her ziemlich gut, hab ihn eigentlich nur deswegen weiterverkauft, weil das Teil am Gehäuse recht schlimm aussah, div. Kratzer und 'ne kleine Beule. Da das Gerät aber zu Oberst stehen sollte, waren die Fehler immer zu sehen. Mir hat das keinen Spaß gemacht und so hab ich das Teil wieder verkauft.

Klanglich fand ich ihn ziemlich dicht am RA02, IMHO kann man Matze, wenn ihm der RA01 / RA02 gefällt, hier 'ne Menge Geld sparen.

Bis dann

Gruß

Oliver

P.S. Markus, danke übrigens nochmal für Deine Hilfe


[Beitrag von olibar am 25. Mrz 2004, 08:20 bearbeitet]
Markus_P.
Hat sich gelöscht
#37 erstellt: 25. Mrz 2004, 12:11


P.S. Markus, danke übrigens nochmal für Deine Hilfe


Hallo,

gerne...*ups*, wobei eigentlich? Achso klar, immer wieder gerne!
Ich selber habe noch einen hk 1400 irgendwo rumfliegen, welchen ich aber nicht wieder hergeben werde...

Markus
matzesstyle
Inventar
#38 erstellt: 25. Mrz 2004, 16:20
Hallo,
Danke euch für die vielen Vorschläge!
Nun, da habe ich ja jetzt noch wieder 'ne Menge mehr zum anhören!

Bei Ebay bin ich allerdings meist skeptisch. Bis jetzt hatte ich zwar immer Glück. Aber man soll sein Glück ja bekanntlich nicht überstrapazieren.

Rotel, ja! Ich hatte mal einen bei mir stehen gehabt von 'nem Freund! Der war zwar ziemlich sehr alt, aber klang sehr gut. Modell weiß ich allerdings nicht mehr!

Mal schauen, was ich mir morgen bei MM überhaupt alles anhören kann! Wenn ich denn hinfahre, irgentwie bin ich leicht krank
Aber ich werd mir auf jeden Fall alle Gerätebezeichnungen abschreiben, aufsuchen und probehören!
Gruß Matze
matzesstyle
Inventar
#39 erstellt: 25. Mrz 2004, 18:09
Hallo nochmal,
eine Frage hätt ich da noch! Wie sollte man das denn mit den finanziellen Proportionen handhaben?
50% für Verstärker
50% für LS

Oder gibt es da andere Richtlinien?
das_n
Inventar
#40 erstellt: 25. Mrz 2004, 18:13
möglichst viel für die lautsprecher. wenn du einen günstigen markenverstärker nimmst ist das dann i.o.

bspl: 200EUR amp, 400EUR boxen klingen fast immer besser als andersrum.
DerOlli
Inventar
#41 erstellt: 25. Mrz 2004, 18:29
Hi,

das was das_n gesagt hat ist eine gute Faustregel.
Als Beispiel:

2.000 Eur Budget = 100 %
--------------------------

500 Eur Verstärker = 25 %
500 Eur CD-Player = 25 %
1.000 Eur Lautsprecher = 50 %

IdR das doppelte für die Lautsprecher, was der Verstärker
gekostet hat. Ist aber nicht immer zwingend notwendig.
Unser Gehör gibt uns manchmal ganz andere Zahlen vor.
Und das zu unseren Gunsten...
das_n
Inventar
#42 erstellt: 25. Mrz 2004, 18:31
in deinem beispiel wpürds imho auch nen 250EUR (maximal) cdp tun.........
DerOlli
Inventar
#43 erstellt: 25. Mrz 2004, 18:41
Hi,

sogesehen schon, allerdings kannst du dann auch
sagen das es ein 99 Eur Player auch schon tut.
Laufen werden sie alle, Musik rausbringen sowieso,
aber unterschiede sind imho hörbar. Jedenfalls für
meine Ohren.

Meine Kombi ist ähnlich wie mein genanntes
Beispiels und ich kann sagen, dass der 500 Eur CDP
besser klingt, als der 200 Eur CDP meiner Eltern.
Sogar besser als mein 750 Eur DVDP! (Woran ich kaum
glauben konnte...)

Recht hast du trotzdem. So, wie es einem das Budget
vorgibt.


[Beitrag von DerOlli am 25. Mrz 2004, 18:41 bearbeitet]
matzesstyle
Inventar
#44 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:32
Bis jetzt bin ich genau anders rum immer gut/besser gefahren!?

Die Preise bei Nubert, verstehen sich als Paarpreise?

Aber zu Visaton hat noch keiner etwas geschrieben! Keine Erfahrungen mit gemacht oder eher nicht empfehlenswert?
DerOlli
Inventar
#45 erstellt: 25. Mrz 2004, 19:48
Hi,

was genau meinst du mit anders rum immer gut/besser
gefahren? Hast du ein konkretes Beispiel?

Die Preise bei Nubert sind imho Stückpreise,
wie bei den meisten Herstellern.

Visaton bietet Bausätze zum "Do it yourself" an.
Musst du dir halt Material, etc. und viel Zeit
holen. Ein Freund von mir hat Visaton Lautsprecher.
Die klingen ganz ordentlich, sind aber mehr
auf Lautstärke und Bumms aus.

Wie das mit den anderen Modellen von Visaton ist,
kann ich leider nicht sagen. Dafür kenne
ich diese zu wenig, bzw. gar nicht.
matzesstyle
Inventar
#46 erstellt: 25. Mrz 2004, 20:04
Ok,
Beispiel:
Kumpel hat eine Endstufe: Kostenpunkt 750EUR
Und 4TMT's pro tür angeschlossen, die Chassis kosten allerdings nur 15EUR das Stück.
Der Klang ist besser als die selbe Endstufe in Verbindung mit einem System, dass aber knapp 400EUR kostet.

Da ich der Meinung bin, das ein guter Verstärker das Optimum aus den LS rausholt und ich kein Potenzial verschenke.

Boah, Stückpreis?! Die verlangen Teilweise ja 'ne ganze Menge!
DerOlli
Inventar
#47 erstellt: 25. Mrz 2004, 20:45
Hi,

in kurzer Sache:

Du kannst Car-Hifi nicht direkt mit Home-Hifi
vergleichen!
Die Gewichtungen und Preise sind dort ganz
anders.

Mit der These das ein guter Verstärker das
optimum an den Lautsprechern rausholt stimmt.
Verstärker B für 1.000 Eur klingt an Lautsprecher
C für 1.000 Eur. besser als Verstärker A für
500 Eur.

Allerdings ist es immer sinnvoller und es bringt
imho am meisten, den großteil des Geldes den
Lautsprechern zu spendieren, da diese das imho
schwächste Glied in einer Hifi-Kette sind.
Sie müssen die Musik ja auch wiedergeben.

Zu Nubert, japp, aber die Preise sind imho gerechtfertigt.
Für das Geld bekommst du einen ordentlichen Gegenwert.
Solange es deinem Hörempfinden gefällt natürlich.
matzesstyle
Inventar
#48 erstellt: 25. Mrz 2004, 21:31
Das ich Car Hifi nicht direkt miteinander vergleichen kann ist mir schon klar. Und man lernt ja auch nie aus
Und ob sie ihr Geld wert sind kann ich leider nicht beurteilen.
Noch nicht...vielleicht

Hab mich letztens schon aufgeregt, das mein Vater sich einen neuen Verstärker zugelegt hat ohne sich vorher großartig zu informieren.
Ist ein Pioneer Surround Gerät. hat laut Test nicht allzu gut abgeschnitten...naja, Tests halt

Also kann ich davon ausgehen, dass ich für die LS ca das Doppelte ausgeben kann! Das ist dann ja auch schon mal gut zu wissen!
DerOlli
Inventar
#49 erstellt: 25. Mrz 2004, 21:51
Hi,

japp, idR. immer das doppelte, was dich der
Verstärker gekostet hat. Aber wie schon gesagt,
es ist nicht zwingend notwendig. Lautsprecher
die nicht das doppelte von deinem Verstärker
kosten, können imho genauso gut sein, wie die
Lautsprecher die doppelt so teuer wie dein
Verstärker sind!

Als Beispiel:

Verstärker:
Yamaha AX-396 ~ 200 - 250 Eur

Lautsprecher:
Nubox 380 ~ 360 Eur.

= trotzdem sehr gute Lösung! (imho)

Und siehe da, die Lautsprecher haben nicht das doppelte
gekostet.

Bzgl. des Pioneer, Tests sagen nicht alles aus!
Aber ohne informieren vorher finde ich etwas
gewagt!
Es sei denn, dein Vater hat nicht so die hohen Ansprüche!

Dürfte ich fragen, mit welchem Verstärker du denn
zur Zeit liebäugelst? Gleiches auch für Lautsprecher!?

Aber, nie vergesse, nach möglichkeit und am besten:
PROBEHÖREN!
das_n
Inventar
#50 erstellt: 26. Mrz 2004, 06:33
bei mir ist die preisgewichtung auch so: yamaha rx-396rds 200EUR, canton le 107 360EUR.........
Christof
Ist häufiger hier
#51 erstellt: 26. Mrz 2004, 08:46

japp, idR. immer das doppelte, was dich der
Verstärker gekostet hat.


...muss aber wie gesagt nicht sein. Bei mir siehts ganz anders aus:

AMP: 400
CD: 400
LS: 1400

Und ich glaube das Verhältnis ist nicht unausgewogen.

Christof
Suche:
Gehe zu Seite: Erste Letzte |nächste|
Das könnte Dich auch interessieren:
dual anlage cv 1120 braucht neue lautsprecher
needsolution am 12.05.2012  –  Letzte Antwort am 12.05.2012  –  5 Beiträge
Bin neu im hifi bereich und wollte mir demnächst mal was gönnen.
DR.JONES27 am 05.05.2014  –  Letzte Antwort am 06.05.2014  –  3 Beiträge
Vorschläge für neue Anlage 1500EUR
Hifi_panzer3000 am 06.06.2005  –  Letzte Antwort am 07.06.2005  –  17 Beiträge
Suche Verstärker oder Receiver
*-JP-* am 27.12.2009  –  Letzte Antwort am 29.12.2009  –  8 Beiträge
Alte Lautsprecher oder neue - Was meint Ihr
phank61 am 08.03.2011  –  Letzte Antwort am 09.03.2011  –  4 Beiträge
Suche Vorschläge für alte Stereoverstärker
gerdaosca am 01.11.2012  –  Letzte Antwort am 02.11.2012  –  8 Beiträge
Schöne neue Welt - eine neu Anlage soll her.
quali am 04.01.2010  –  Letzte Antwort am 25.01.2010  –  41 Beiträge
Neue Anlage
Psychotronic am 21.11.2004  –  Letzte Antwort am 21.11.2004  –  10 Beiträge
meine Anlage behalten oder eine neue nehmen
Oldie-Fan am 16.03.2012  –  Letzte Antwort am 01.04.2012  –  19 Beiträge
Neue Lautsprecher für meine Anlage gesucht.
dth1234567890 am 25.04.2009  –  Letzte Antwort am 26.04.2009  –  7 Beiträge
Foren Archiv
2004

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Harman-Kardon
  • Yamaha
  • Marantz
  • NAD
  • Monitor Audio
  • Magnat
  • Denon
  • Rotel

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.744 ( Heute: 71 )
  • Neuestes Mitgliedcbcb
  • Gesamtzahl an Themen1.344.810
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.327