Welchen Verstärker/Stereo-Receiver mit Phono-Eingang für KEF iQ7?

+A -A
Autor
Beitrag
viva88
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 29. Sep 2009, 12:12
Hallo,

ich bin Hifi-Einsteiger und habe mir neulich KEF iQ7 Boxen gekauft und bin nun auf der Suche nach einem passenden Verstärker.
Angeschlossen werden sollen (bereits vorhanden) ein CD-Player und ein Plattenspieler (Pro-Ject Debut 3), und Radio sollte auch an Bord sein. Insgesamt kann ich für den Verstärker/Receiver maximal 800 Euro ausgeben.

Nachdem ich einige threads zu diesem Thema gelesen habe, würde ich aufgrund der Klangqualität eigentlich zum NAD C 315BEE tendieren. Allerdings müsste ich dann einen Radio-Tuner und einen Phono-Verstärker separat kaufen und aufstellen, was mir aufgrund der Anzahl der Geräte nicht gefällt (5 Geräte statt 3: Verstärker, CD-Player, Plattenspieler, Tuner, Phono-Verstärker).

Kann mir jemand einen Rat dazu geben?
Gibt es empfehlenswerte Stereo-Receiver mit Phono-Eingang, oder sind einzelne Geräte evtl. besser?

Viele Grüße,
Felix


P.S.: Ach ja, was auch super wäre: dass man die Lautstärke mit der Fernbedienung relativ fein regeln kann, d.h. dass ein kurzer Druck auf lauter nicht gleich 3-mal so laut einstellt (so ist es bei meiner aktuellen Sony-Anlage). Vielleicht hat ja jemand damit Erfahrung.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#2 erstellt: 29. Sep 2009, 12:43
Hi

Gute Stereoreceiver die auch mit einem Phonoeingang gesegnet sind, gibt es immer seltener.
Wenn auch noch die Wahlmöglichkeit von MM/MC Tonabnehmer gewünscht ist, sehe ich in Deiner Preisklasse schwarz.
Wenn Du also flexibler in der Auswahl sein möchtest, solltest Du dich für getrennte Geräte entscheiden.

Hier mal eine Receiver-Auswahl:
- NAD C 725BEE (DAB-Tuner Option, Pre-Out/Main-In, Sub-Out, aber kein Phono)
- Harman Kardon HK 3490 (Digitaleingänge, Pre-Out/Main-In, 2x Sub-Out und Phono MM)
- Marantz SR 5023 (flaches Design, Sub-Out und Phono MM)
- Yamaha RX 797 (regelbares Loudness, Pre-Out/Main-In, Sub-Out und Phono MM)
- Denon DRA700AE (DAB-Tuner Option, Pre-Out und Phono MM)

Welcher mit der KEF am besten harmoniert, ist Geschmacksache, das trifft ebenfalls auf den vermeitlichen Ausstattungssieger zu.

viva88
Ist häufiger hier
#3 erstellt: 18. Okt 2009, 14:24
Hi GlennFresh,

vielen Dank für die Auflistung!
und sorry für die späte Antwort, ich war zwischenzeitlich im Urlaub.
Mit den Begriffen Pre-Out/Main-In und Sub-Out hatte ich mich bislang noch nicht beschäftigt - habe darüber ein wenig gelesen und denke, dass das für mich nicht entscheidend ist (d.h. ich habe nicht vor, weitere Vorverstärker/Endstufen/Subwoofer in die Kette einzubauen).
Was den Phono-Tonabnehmer betrifft, werde ich bei MM bleiben.
Jetzt meine Fragen:
1) mit vermeintlichem Ausstattungssieger meintest Du wahrscheinlich den Harman Kardon, oder?
2) wenn ich rein vom Design ausgehe, würde ich einen Yamaha oder Denon (in silber) in die engere Auswahl nehmen. Dabei frage ich mich jetzt, ob ich einen Receiver oder einen Vollverstärker plus Tuner nehmen soll. Gibt es dabei technische Vor-/Nachteile?
3) Zum Thema Vollverstärker: gibt es entscheidende Unterschiede zwischen dem Denon PMA-510AE und dem PMA-710AE?

Viele Grüße,
Felix
weimaraner
Hat sich gelöscht
#4 erstellt: 18. Okt 2009, 15:56
Hallo,

ein für mich passender Verstärker,sorry Receiver für die IQ 7 würde nicht 300€ mehr kosten als die LS selbst,
aber das bleibt natürlich dir überlassen.

Gruss
viva88
Ist häufiger hier
#5 erstellt: 19. Okt 2009, 14:02

ein für mich passender Verstärker,sorry Receiver für die IQ 7 würde nicht 300€ mehr kosten als die LS selbst,
aber das bleibt natürlich dir überlassen.



ja, das stimmt schon. Andererseits haben die Boxen ja lange Zeit das doppelte (also 1000 Euro pro Paar) gekostet...
Werde wohl dennoch eher im Bereich 400-500 Euro für den Receiver bleiben.

Gruss
viva88
Ist häufiger hier
#6 erstellt: 19. Okt 2009, 14:57
ach ja, noch was: habe gerade das nicht unwichtige Thema UKW / DAB / Internetradio entdeckt...
thread


UKW scheint also im Gegensatz zu digitaler Übertragung nicht wirklich zukunftssicher zu sein...
Daher werde ich mir erstmal einen Stereo-Verstärker kaufen und mit dem Tuner noch etwas warten (später dann evtl. DAB oder Internetradio).
viva88
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Okt 2009, 12:06
Habe mich inzwischen prinzipiell für Denon entschieden. Kann mir jemand sagen, was die entscheidenden Unterschiede zwischen den Denon-Vollverstärkern, die man zur Zeit neu bekommt, sind?

- PMA-500AE / PMA-700AE
- PMA-510AE / PMA-710AE


Hier ein Zitat aus einen Blog mit einem Vergleich der beiden neuen Modelle:


Der PMA-710AE bietet gegenüber dem PMA-510AE einen Vorverstärker-Ausgang, selektierte Bauteile, Aufnahmewahlschalter, Hochgeschwindigkeits-Gleichrichter-Schaltung mit Schottky Dioden, neu entwickelte Elektrolyt-Kondensatoren mit großer Kapazität und 3x Netzanschlussbuchse (geschaltet) gegenüber einem beim PMA-510AE.


Pre-out und Aufnahmewahlschalter sind mir nicht wichtig. Weiss jemand, ob der Rest (Dioden, Kondensatoren, Netzanschluss) entscheidend ist? Sind z.B. die Phono-vorverstärker-Bauteile unterschiedlich?

Danke und Grüße
liesbeth
Inventar
#8 erstellt: 21. Okt 2009, 12:57
Hi,
also klanglich konnte ich keinen unterschied zwischen den beiden hören!!!
die drei netzbuchsen sind natürlich praktisch wenn man tuner und cd player dran anschließen will aber allein den aufpreis nicht wert. der kleine leistungsvorteil fällt bei den iq 7 auch nicht ins gewicht. Wenn du den sub out und den rec schalter nicht brauchst würd ich den 510 wählen.
Schau dich vielleicht auch noch nach den vorgängermodellen um die unterscheiden sich nur um absolute kleinigkeiten von den aktuellen sind aber gut 50 € günstiger.


[Beitrag von liesbeth am 21. Okt 2009, 12:58 bearbeitet]
viva88
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Okt 2009, 13:44
Hi,
danke für die Info.


Wenn du den sub out und den rec schalter nicht brauchst würd ich den 510 wählen


Kann man den von Denon gelisteten 'pre-out' eigentlich auch als 'sub-out' verwenden?
liesbeth
Inventar
#10 erstellt: 21. Okt 2009, 14:26
ja kannst du, dafür ist er auch hauptsächlich gedacht
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche Stereo Verstärker für KEF iQ7
Mulwap am 27.07.2008  –  Letzte Antwort am 01.08.2008  –  15 Beiträge
KEF IQ7 - welcher Verstärker?
scotts am 23.08.2008  –  Letzte Antwort am 23.08.2008  –  2 Beiträge
Welcher Stereoverstärker für KEF iQ7?
tempe am 10.01.2007  –  Letzte Antwort am 30.01.2008  –  6 Beiträge
Suche Stereo-Verstärker mit Phono-Eingang
>mawa< am 09.08.2011  –  Letzte Antwort am 10.08.2011  –  9 Beiträge
nachfolger für KEF iQ7.
RemoteControl am 22.02.2008  –  Letzte Antwort am 14.04.2010  –  18 Beiträge
KEF Q5 / iQ7 geeignet?
jasig am 10.10.2008  –  Letzte Antwort am 14.10.2008  –  40 Beiträge
Verstärker mit Phono Eingang?
Amy20 am 27.11.2008  –  Letzte Antwort am 28.11.2008  –  6 Beiträge
KEF IQ7 / IQ9
tip-doppelkeks am 02.05.2011  –  Letzte Antwort am 04.05.2011  –  4 Beiträge
KEF IQ7 VS. IQ5
a.y.u. am 02.12.2008  –  Letzte Antwort am 05.12.2008  –  12 Beiträge
KEF iQ7 SE Konkurrenzlos?
EnERgYzEr am 13.11.2009  –  Letzte Antwort am 14.11.2009  –  6 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Partner Widget schließen

  • beyerdynamic Logo
  • DALI Logo
  • SAMSUNG Logo
  • TCL Logo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder843.690 ( Heute: 35 )
  • Neuestes MitgliedGoekhanOerenbas
  • Gesamtzahl an Themen1.406.775
  • Gesamtzahl an Beiträgen18.791.952

Hersteller in diesem Thread Widget schließen