Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo für 800 Euro (Später auf 5.1 erweiterbar)

+A -A
Autor
Beitrag
pogo769
Stammgast
#1 erstellt: 06. Okt 2009, 13:41
Hi Gemeinde

Ich für mein ca. 25m² Zimmer evtl statt einer 5.1 Anlage eine 2.0 / 2.1 Anlage kaufen, da ich einfach auch total viel Musik höre.
Ich steh auf Basslastige Musik (House, Techno, Elektro, Jumpstyle, HipHop, RnB, Jazz...) und möchte den sogenannten "Wow" Effekt, wenn ich die Anlage anschalte
Standboxen sind kein Problem, ist genug Platz. Ich hätte auch nix gegen einen Subwoofer.

50%Musik
30%Film
20%Spiel

Es sollte ein 5.1 Reciver sein, damit ich noch aufrüsten kann. Er braucht HDMI, damit ich PS3 und PC anschließen kann

Was könnt ihr empfehlen? (ich weiß scho Probehören ist Pflicht, aber ich will erst mal ne gewisse Auswahl)

Gruß Alex & Danke!
check
Stammgast
#2 erstellt: 06. Okt 2009, 13:47
würde mich auch interressieren, welche combi 2.0/2.1 für 800,- eur einen WOW-Effekt erzeugt ...

wenn du mehr wert auf musik legst, würde ich eher einen stereoverstärker empfehlen der über pre-in-out
später mit einem 5.1 receiver angebunden werden kann

da könnstest du mit dem budget auch besser hinkommen

lg
check
pogo769
Stammgast
#3 erstellt: 06. Okt 2009, 13:56
und was für einen würdest du nehmen und was für boxen?
check
Stammgast
#4 erstellt: 06. Okt 2009, 14:01
habe im vorgegebenen budget den hang zum englischen ...

neu oder gebraucht wäre noch die frage?
Black_Seraph
Stammgast
#5 erstellt: 06. Okt 2009, 14:05
Auf die Gefahr hin dass ich gleich mit faulem Obst beworfen werde:
Lieber einen billigen Reciever und gute Boxen als mittelprächtigen Reciever und mittelprächtige Boxen.

Hyundai AV1-4800 5.1 kostet 100 euro und macht auch Musik, dafür haste nun 700€ für Boxen zur Verfügung. Wenn du irgendwo ein Schnäppchen schlägst ist sogar noch ein Sub drin!
m0p3d
Stammgast
#6 erstellt: 06. Okt 2009, 14:10
Schau dich mal nach Klipsch RF83 bzw nach den B&W 6er Serie um.

Ich würde auch eher zu einem gescheiten Stereoverstärker raten da das Budget schon sehr knapp bemessen ist.

Am besten du schaust ob du wo gebrauchte Stand Ls bekommst...

Sonst reicht das Budget evtl nur für Regal LS + Verstärker
check
Stammgast
#7 erstellt: 06. Okt 2009, 14:12
@ Black Seraph

das sehe ich tatsächlich etwas anders ... was nützen dir die besten boxen, wenn dein verstärker nicht mitkommt bzw. zu wenig punch hat sie anzutreiben

es fäng mE beim cd/dvd player an ... und endet eher bei den boxen (die natürlich auch nicht schlecht sein sollten)

ich ziehe einen guten verstärker und ein paar regalboxen der von dir genannten lösung klar vor

sehe den elektronikkauf auch eher längerfristig als den boxenkauf
m0p3d
Stammgast
#8 erstellt: 06. Okt 2009, 14:16
Wie kommst du darauf.

Lautsprecher sofern man mal gescheite hat halten EWIG ....

Von der Elektronik kann ich das allerdings nicht behaupten.

Mein Cd / Dvd Player ist jetzt mal gerade 2 Jahre alt und wird bald durch einen gescheiten Bluray Dvd Player ersetzt die Boxen bleiben aber mit sicherheit noch einige jahre.

Was is damit ausdrücken möchte ist bei Lautsprechern gibt es jetzt nicht innerhalb von 2 Jahren eine unglaubliche Innovation.....
check
Stammgast
#9 erstellt: 06. Okt 2009, 14:21
hatte eigentlich eine stereo anlage gemeint ... ohne blueray, dvd, etc. ... und da speziell verstärker

zudem sind boxen mE eher als verschleißteil zu sehen als ein verstärker, da mehr bewegung im spiel ist

meine zumindest werden demnächste mal ersetzt - und die sind auch nicht unbedingt billig gewesen

dass die technik im bereich blueray/dvd schnelle sprünge macht ist mir klar, aber wie gesagt ... ich rede hier von stereo

lg
check
Black_Seraph
Stammgast
#10 erstellt: 06. Okt 2009, 14:23
Ich wollte damit auch ausdrücken, dass der Reciever / Verstärker wesentlich weniger am guten Klang beteiligt ist als die Lautsprecher.

Wenn der Verstärker einen Hörbaren Qualitätsunterschied macht, dann macht das höchgstens 10% aus. Der Rest liegt an den Boxen. denn mit den richtigen LS klingt auch ein mittelprächtiger Reciever gut. Aber dein Reciever kann noch so toll sein und er wird mit schlechten Boxen nie ein gutes Ergebnis erzielen.
visir
Inventar
#11 erstellt: 06. Okt 2009, 14:26

check schrieb:

das sehe ich tatsächlich etwas anders ... was nützen dir die besten boxen, wenn dein verstärker nicht mitkommt bzw. zu wenig punch hat sie anzutreiben

es fäng mE beim cd/dvd player an ... und endet eher bei den boxen (die natürlich auch nicht schlecht sein sollten)

ich ziehe einen guten verstärker und ein paar regalboxen der von dir genannten lösung klar vor

sehe den elektronikkauf auch eher längerfristig als den boxenkauf


So verschieden kann man es sehen.
Wenn die LS nicht exotische Impedanzmonster mit schlechtem Wirkungsgrad sind, hat kein handelsüblicher Verstärker (auch kein AVR) ein Problem damit.

Regalboxen treffen die Anforderungen von Alex schon einmal von vornherein nicht, da kräftiger Bass gefragt ist.

Ich bin auch dafür, eher bei der Elektronik zu sparen und mehr Geld in die LS zu stecken, aber ein vernünftiges Markengerät sollte der AVR schon sein. Hjundai zähle ich nicht dazu.
Aber da gehts auch schon ab ca. 200€ Marktpreis los, einfach einmal bei Geizkragen schnofeln... (eigentlich schon bei 150, aber ich weiß nicht...) Es werden ja auch immer alte Modelle abverkauft...
Hab meinen ersten AVR auch um 200€ als Auslaufmodell gekauft und keinen schlechten Griff getan.

Dann sagen wir einmal, dass 600€ für LS bleiben, da ginge ich einfach einmal in einen Blödmarkt und würde probehören, welche Richtung mir zusagt, nur als erste Orientierung. Diese Eindrücke hier dann wiedergeben, dann können wir bessere Tipps geben.
Aber Achtung: dort kann man die Basswiedergabe garantiert nicht mit der Situation zuhause vergleichen! Das ist zu sehr von Aufstellung und Raum abhängig.

lg, visir
check
Stammgast
#12 erstellt: 06. Okt 2009, 14:28
bei der letzten aussage teile ich auch deine meinung ... ein receiver/verstärker für viel geld macht mit boxen für 100 eur auch keine gute figur

ich denke aber, dass wir wieder zurück zur fragestellung sollten ... jeder auf sein art / nach seiner meinung

ansonsten ist pogo769 gar nicht geholfen ...
m0p3d
Stammgast
#13 erstellt: 06. Okt 2009, 14:34
Nubert Nubox 481 bzw 511 (da wird aber das Budget etwas überschritten)

Denon , Marantz , Yamaha AVR , Onkyo ca 250 eur

Somit wären wir mindestens bei 750 eur ohne Kabelgedöns und CD Player
pogo769
Stammgast
#14 erstellt: 06. Okt 2009, 14:50
Huiui hier ist ja ein richtiges Gefächt entstanden Alle jetzt mal n friedens Kaffe trinken

Damit ihr nichts falsch versteht:

Ich will mir auf jeden Fall ein neues Sound System holen. Ich bin aber nichts desto Trotz zwischen 5.1 und 2.0/2.1 h hin und hergerissen.

Ich war vor kurzem im örtlichen Saturn und hab n paar Systeme probegehört.
Der Verkäufer war leider von Bose, also hat er mir versucht alles mögliche von Bose auf zudrängen... wie auch immer:
Ich hab dann mal n 5.1 "Brüllwürfelsystem" für ca 500 Schlappen probegehört (Harman Kardon HKTS 11) und war von dem Sound echt angetan!
Des weiteren hab ich mal 2 300 Euro Standlautsprecher Probegehört. War auch n spitze Klang. Der Bass war mir aber leider zu mager.

Um drauf zurück zu kommen: Ich hab schon Hörerfahrungen gesammelt und schon eine leichte Ahnung von der Materie

Kabel-"gebamsel" brauch ich nicht mehr Hab hier ne 25m 2.5mm² Rolle Kupferkabel rumliegen.

N CD-Spieler brauch ich auch nicht (wer hört denn heut zu tage noch CDs :D) Ne scherz Ich hör über meine Playstation 3 oder den PC.
Also braucht der Reciver oder Verstärker einige Eingänge hinten drinnen. Am liebsten HDMI.
Ne Ferbedienung braucht er auch, weil ich hab keine Lust immer wenn ichs etwas lauter oder leiser will, oder umschalten will aufzustehen.

Gebraucht ist bei dem Reciver/Verstärker überhaupt kein Problem, bei den Boxen schon
check
Stammgast
#15 erstellt: 06. Okt 2009, 14:52
KEF iQ5 (evtl. 7) ... derzeit im abverkauf

CAMBRIGE AUDIO 540R .. wenn es ein 5.1 (6.1) receiver der in stereo auch ordentlich klingt sein soll

müsste sich budgetär auch noch ausgehen ... je nach verhandlungsgeschick
m0p3d
Stammgast
#16 erstellt: 06. Okt 2009, 15:01
Spätestens wenn hier die Goldohren auftauchen gehts hier erst richtig rund.

Gemeint ist Pc und PS3 .....

Die aktuellen onboardlösungen beim Pc sind für mich ein echtes graus die taugen ja mal garnicht.

Die einzige Soundkarte von der ich überzeugt bin ist die x Fi...

Aber soviel dazu die Ps3 ist bei weitem auch kein optimaler Zuspieler für Audio Cd s bzw Soundmäßig eher durchschnitt.

Geht aber

Schau mal ob du wo nen Denon Avr 2308 oder so geschossen bekommst für das Geld kann man nix sagen. Yamaha 663 geht auch noch mir persönlich gefällt er allerdings nicht.

Die Kef iQ5 sind sicherlich auch eine Überlegung wert. Allerdings sollte man hier beachten wenn die im Ausverkauf sind dann wirste wohl in naher Zukunft keinen perfekt passenden Center bzw Rears mehr finden.

Mir persönlich gefällt B&W aber da gehts bei den Standboxen bei 1000 Eur los.....

Das mit dem Bass so wie du ihn haben möchtest bekommt man sicherlich aber der 683 geboten allerdings bekommste die gebraucht mit viel Glück im Paar für 800 Eur

Am besten du schaust dich mal bei den etablierten Herstellern um. Und schaust was dir überhaupt vom Design her gefällt und fragst dann genauer nach. Ls sind eine Sache für sich da scheiden sich die Geister....

Dem einen gefällt das dem anderen das.... Andere preisen ihr zeugs als non plus ultra an und lassen auch keine sachlichen Diskussionen zu
pogo769
Stammgast
#17 erstellt: 06. Okt 2009, 15:12
Hey hab grad noch n bisschen gegrübelt:

Es soll definitiv n 5.1 Reciver werden. Und zwar n ganz guter
Ich hab keine Lust, wenn ich dann wieder aufrüsten will (auf 5.1) nen neuen AVR zu kaufen.

Am liebsten wäre es mir, wenn ich am AVR 2 Boxenpaare parralel laufen lassen kann. Also dass ich mir für die Musik 2 gescheite Standboxen (und vlt n Sub kauf) und mir dann für Filme einfach n billiges 5.1/5.0 System kaufen kann. (Versteht ihr was ich mein :D)

Zu den Soundkarten und der PS3: Jaa Onboard haut mich auch nicht so um hab schon ne gescheite Soundkarte und so schlecht find ich die Qualität von der PS3 nicht

Gruß Alex
m0p3d
Stammgast
#18 erstellt: 06. Okt 2009, 15:17
Der Denon 2808 bzw 2809 können das ....

Meiner Meinung nach sehr gute Reciever die auch Bildnachbearbeitung können klar sollen die Onkyos mit Reon Besser sein aber kosten auch mehr
check
Stammgast
#19 erstellt: 06. Okt 2009, 15:20
sollte nicht nach gefecht aussehen ... war nur ne angeregte diskussion bzw. betrachtungsweise aus verschiedenen standpunkten

betreffend der iQ5 kann ich (zumindest derzeit) bekräftigen, dass sowohl center als auch rears noch mehr als genug vorhanden sind
und auch die nachfolge serien ganz gut (sowohl klanglich als auch optisch) dazu passen

vielleicht schaust du mal bei Hifi im HINTERHOF nach, die haben die KEF´s im sale ... das paar iQ7 für 558,-

http://www.hifi-im-h...ler/KEF/KEF-iQ7.html

oder beim schluderbacher die iQ5 für 390,- das paar

http://www.hifi-schl.../KEF-iQ-5-SE-schwarz

einem mE dazu passenden CAMBRIDGE AZUR 540R findet man eigentlich in der bucht für wenig geld (sogar aktuell)

http://cgi.ebay.de/C..._trksid=p3286.c0.m14

das sollte eigentlich helfen ... hoffe es zumindest

lg
check
m0p3d
Stammgast
#20 erstellt: 06. Okt 2009, 15:30
Ich würde zu den iq7 Raten da das was du an den Fronts nicht an tiefgang hast musste so und so mitem Sub rausholen und was wird dann evtl teurer.....

Für den Anfang leiber nen gescheites Stereo 2.0 Setup
check
Stammgast
#21 erstellt: 06. Okt 2009, 15:35
schließe mich der meinung von m0p3d an
pogo769
Stammgast
#22 erstellt: 06. Okt 2009, 15:37
Hey Der Cambridge Audio Azur 540R ist raus!
1. zu teuer
2. kann man die Quellen nur manuell umschalten

Marnatz SR 4003? Was haltet ihr von dem? Den würd ich so für ca. 200 Euronen kriegen

Auf n Yamaha RX-V661 würd ich evtl auch noch spekulieren

N Onkyo 507 find ich nicht schlecht!

Oder einen Denon 1610


Ich möchte übrigens wenn dann gleich guten Sound! Nicht: Später mal machen (das geht nur bei 5.1) weil sonst kann ich meine jetzige Anlage auch weiter laufen lassen...weil die tuts schon auch

Gruß Alex
m0p3d
Stammgast
#23 erstellt: 06. Okt 2009, 15:46
Marantz soll nicht schlecht sein....

Denon würde ich nichts aus der 10er Serie kaufen denn die haben einen am Sender die aktuelle Produktserie is bei denen total überteuert und im vergleich zu den vorgängern wurde da nicht wirklich viel geändert
check
Stammgast
#24 erstellt: 06. Okt 2009, 15:57
hatte mal einen MARANTZ SR7500 und war absolut nicht zufrieden ... seit dem bin ich auf die marke nicht mehr gut zu sprechen

was meinst du mit "nur manuell" umschalten?

finde 300,- eur eigentlich gar nicht so teuer ... für das bekommst du ihn sicher in der bucht

in stereo kann mE keiner der den dir aufgezählten mithalten - das solltst du (bei viel musikgenuss) nicht außer acht lassen
m0p3d
Stammgast
#25 erstellt: 06. Okt 2009, 16:00
Stereo und gut da fällt mir Classe und Rotel ein ....

Kostet aber beides und nen Rotel AVR wird dich EINIGES kosten ...

Sprich von denen kommt wenn nur nen Stereoamp in Frage
check
Stammgast
#26 erstellt: 06. Okt 2009, 16:07
würde da auch noch PRIMARE und die NAD Master Serie einreihen

was das preisgefüge betrifft muss ich m0p3d aber recht geben ... das sprengt das budget klar
pogo769
Stammgast
#27 erstellt: 06. Okt 2009, 19:40
Ich find 300 euro zu teuer

Das mit dem "Umschalten" mein ich so: Ich kann nicht von PS3 zu PC mit der Ferbedienung wechseln. Und das MUSS sein!
Einer der Hauptgründe, warum ich mein aktuelles System aufgebe

Und wie siehts jetzt mit dem Marantz aus? Und funktioniert der gut mit PC und PS3? (also über HDMI)

Gruß Alex
m0p3d
Stammgast
#28 erstellt: 06. Okt 2009, 20:19
Klar das sollten alle AVR s können dafür sind sie ja da.

Umschalten zw. verschiedenen Eingangsquellen sollte möglich sein.
visir
Inventar
#29 erstellt: 06. Okt 2009, 20:51

pogo769 schrieb:
Ich find 300 euro zu teuer


noch einmal mein Vorschlag, bei geizkragen/ geizhals auf die gewünschte Preisklasse zu filtern, da kommen jede Menge Geräte daher. Wohl keine so highendigen Namen wie Rotel und Classe, aber die "normalen" Firmen machen auch nix falsch. Ich hatte bis vor kurzem einen Sony (im Abverkauf um 200€ im Fachgeschäft), den haben wir einmal mit "großen" verglichen - spielt voll mit.

Und zu den "zwei Boxenpaaren": sehe ich keine Notwendigkeit. Über die (guten) Front-LS hörst Du stereo, und für 5.1 ergänzt Du mit dazupassenden LS. Unter Umständen auch nach und nach. So ähnlich habe ich es auch gemacht: mit lauter uralten (aber vorne gar nicht schlechten) Philips-LS begonnen, einen Jamo-Center und einen Yamaha-Sub von meinem Bruder übernommen. Mittlerweile sind Front und Center von Vienna Acoustic, der Sub darf anders sein, und die hinteren sind mir einfach wurscht.

lg, visir


[Beitrag von visir am 06. Okt 2009, 20:53 bearbeitet]
check
Stammgast
#30 erstellt: 07. Okt 2009, 07:33
@pogo769

denke nicht, dass du für weniger etwas geschietes bekommst, das auch in stereo gut klingt - wenn doch ist es umso besser für dich

das mit dem umschalgen darf ich berichtigen:
dieses problem hat cambridge (ebenso wie das mit der fixen einschaltlautstärke - unangenehm)
ab der version 2 der 540er serie in griff bekommen und nun sind auf der fb auch direktwahltates vorhanden

ich will hier aber keine werbung für cambridge machen ... liegt mir fern

lg
check
m-tunes
Hat sich gelöscht
#31 erstellt: 07. Okt 2009, 07:39
ich kann dir den onk. empfehlen. hat ein bekannter von mir und der macht einen ganz guten eindruck.
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Neuanschaffung - Von 5.1 auf Stereo (erweiterbar auf 5.1?)
apups am 01.12.2013  –  Letzte Antwort am 04.12.2013  –  8 Beiträge
Studentin sucht Stereo-Anlage ~ 800 Euro
Fibser am 06.03.2011  –  Letzte Antwort am 10.03.2011  –  40 Beiträge
Denon AVR-X1100W Stereo Boxen gesucht (5.1 erweiterbar)
Gymler am 06.01.2015  –  Letzte Antwort am 27.01.2015  –  40 Beiträge
Suche Regalboxen für Stereo für ca 700/800 Euro
cdac am 10.12.2006  –  Letzte Antwort am 24.12.2006  –  29 Beiträge
Stereo LS Kompakt + Amp bis 700 ? (erweiterbar)
Sir_Gibihm am 14.05.2013  –  Letzte Antwort am 14.05.2013  –  10 Beiträge
Stereo LS für PC (~150 ?); 5.1 später?
R69 am 28.06.2015  –  Letzte Antwort am 29.06.2015  –  8 Beiträge
Stereo für ca. ?800
Thubo am 29.12.2009  –  Letzte Antwort am 05.03.2010  –  16 Beiträge
Stereo statt Surround für 600-800 Euro
jfk1987 am 23.04.2011  –  Letzte Antwort am 30.04.2011  –  11 Beiträge
Standlautsprecher bis 1300? und Erweiterbar
VanNeu am 05.09.2008  –  Letzte Antwort am 09.09.2008  –  28 Beiträge
Anlage für ca. 800? -> später 5.1 ?
Ringo89 am 01.08.2009  –  Letzte Antwort am 02.08.2009  –  11 Beiträge
Foren Archiv
2009

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Cambridge Audio
  • KEF
  • Harman-Kardon
  • Nubert
  • Yamaha
  • Klipsch

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.995 ( Heute: 135 )
  • Neuestes MitgliedFrankYAMAHA1090
  • Gesamtzahl an Themen1.345.181
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.660.570