Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Lautsprecher mit Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
dima4ka
Ist häufiger hier
#1 erstellt: 20. Dez 2009, 21:48
guten Tag alle Zusammen,
habe schon eine Ewigkeit nicht mehr reingeschaut, was hier so alles läuft.

Bin froh, dass ich euch habe, denn Ihr seid ja Profis.

Nun zur Sache.

Ich bin auf der Suche nach Lautsprechern mit Verstärker als Komplettsystem.
Ich möchte hauptsächlich klassische Musik hören, bzw. Filmusik und der gleichen. Rock, Pop, hip-hop usw. kommt nicht in Frage, d.h. es muss nicht dröhnen, jedoch brauche ich Bass um z.b. auch die Tiefen der klassischen Musik zu hören (z.b. Kontrabass).

Nun kann ich mich nicht entscheiden, ob es Standls oder doch Regalboxen sein müssen. Dann kommt die Wahl mit dem Verstärker.

Ich möchte ca. 1000€ ausgeben, das wäre die oberste Grenze.

Gedacht habe ich teilweise an Klipsch RF82, leider bleiben da nur noch 200€ für nen Vertärker, das wäre wahrscheinlich zu wenig.


also, jetzt dürft IHR.
Hüb'
Inventar
#2 erstellt: 21. Dez 2009, 09:09
Hi,

wie groß ist denn der Raum, in dem gehört werden soll?

Von der Klipsch würde ich für klassische Musik eher abraten.

Grüße
Frank
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#3 erstellt: 21. Dez 2009, 10:39
Moin

Na ja, sagen wir mal so, die Klipsch ist mit Sicherheit ein guter Lsp. den ich durchaus für empfehlenswert halte, aber für Klassik gibt es sicherlich passendere Modelle!
Allerdings ist das natürlich immer ein Stück Geschmacksache und deshalb solltest Du dir die Klipsch und entsprechende Alternativen einfach mal miteinander vergleichen.

Folgende Lsp. wären noch eine Intressante Alternative zur Klipsch:
http://www.die4helden.de/kef_iq7se_detailinfo.html
http://www.idealo.de...329120_-iq9-kef.html

http://www.hirschill...08-AI--schwarz-.html

http://www.hirschill...as-700--stueck-.html
http://www.idealo.de...-celan-800-heco.html

Passende und gute Verstärker um 200€ wären:
http://www.idealo.de...8_-a-9377-onkyo.html
http://www.idealo.de..._-ax-497-yamaha.html

Meine Vorschläge haben keinen Anspruch auf Vollständigkeit!

Fakt ist, je mehr Kohle in die Lsp. investiert wird, um so höher ist die Warscheinlichkeit für einen best möglichen Klang.
Der Lsp. und Raum (Akustik) sowie die Aufstellung sind noch immer hauptsächlich für den zu erreichenden Klang verantwortlich!
Welche Box nun für Dich in Frage kommt, solltest Du durch einen ausgiebigen Vergleich entscheiden, also auf zum Probehören.

Saludos
Glenn
frsh-
Stammgast
#4 erstellt: 21. Dez 2009, 11:23
Raumgröße wär wirklich recht interessant .. Ansonsten kann man hier mit vielen Modellen um sich werfen Kannst Dich ja auch mal bei der Firma nubert umsehen ..
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#5 erstellt: 21. Dez 2009, 11:36
Selbst wenn wir seine Raumgröße kennen, bürgt das nicht für einen passenden Tipp!
Wichtig ist auch, das die vh. Akustik und die mögliche Aufstellung mit den Lsp. harmoniert!
Ob das zutrifft, kann der TE nur durch einen Vergleich in den eigenen 4 Wänden herausfinden.
Der TE wird also um ein Probehören versch. Modelle nicht herumkommen, um eine gute Wahl zu treffen!

Saludos
Glenn
frsh-
Stammgast
#6 erstellt: 21. Dez 2009, 11:50
100% agree - aber anhand der Raumgröße kann man zumindest schonmal einige Dinge ausschließen. Beispielsweise die Frage nach Kompakt- oder Standlautsprechern - man begibt heutzutage bei der hiesigen Produktvielfalt, auch gerade in Bezug auf vorreitende Internetangebote, auf einen Dschungelpfad ohne Wegweiser. Pröbehören in den eigenen vier Wanden ist natürlich unumgehbar.
dima4ka
Ist häufiger hier
#7 erstellt: 21. Dez 2009, 14:29
das ist ja aber wunderbar, dass hier soviele sich rege beteiligen.

also meine Raumgröße beträgt 6mx4,20m

also wie gesagt, preislich bin ich da sehr beschrenkt.

Hüb'
Inventar
#8 erstellt: 21. Dez 2009, 14:32
Hi,

dann würde ich schon ein paar nicht allzu große Stand-LS nehmen.

Könnte evtl. Dein aktueller Verstärker auch später ersetzt werden, so dass Du Dein Budget für die LS auf 1.000 € erweitern könntest?

Grüße
Frank
dima4ka
Ist häufiger hier
#9 erstellt: 21. Dez 2009, 15:19
ich habe zur zeit gar nichts
frsh-
Stammgast
#10 erstellt: 21. Dez 2009, 16:26
Seh' ich auch so, filegrane Standlautsprecher müsstens schon sein

Meine Vorschläge:

Canton Chrono 509DC
Nubert Nubox 511
KEF iQ 7(SE)

Als Verstärker vielleicht einen NAD C315BEE, bei einem bekannten Auktionshaus laufen die recht günstig aus im Moment.

Aber unbedingt probehören, unterschiedlicher können oben genannte Lautsprecher kaum sein.
Beim Verstärker wird man bis 300 € wohl klanglich kaum Unterschiede ausmachen, hier also je nach Ausstattung, Optik, Haptik wählen.
marvstar
Stammgast
#11 erstellt: 21. Dez 2009, 16:45
Hallo,

in deinem Preisbereich wäre meine Verstärkerwahl schonmal gefallen. Ganz klar zu NAD. Um die 350 Euro für den 315 BEE wirste klanglich nichts besseres bekommen.

Auf Kompaktlautsprecher möchtest du nicht gehen???

Denn sonst gäbe es schon die ein oder andere Variante für 600-650 Euro.

Gruß

Marvin
dima4ka
Ist häufiger hier
#12 erstellt: 21. Dez 2009, 17:04
also wie gesagt, regal ls sind willkomen. nur meist sind die vom frequenzgang nicht so tief wie die Stand ls.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#13 erstellt: 21. Dez 2009, 17:44
Hi

Bei einem Raum mit gut 24qm können meiner Meinung nach auch größeren Standlsp. bequem eingesetzt werden.
Gerade bei Klassik und Filmmusik sind Dynamiksprünge gefragt und das beherrschen große Standboxen am besten.
Gute Regalboxen mit Stands kosten sicherlich nicht weniger als Standboxen und können vom Tiefgang nicht mithalten.

Mein Tipp zum Probehören, den ich nochmal wiederholen möchte:

KEF IQ 9 (800€ pro Paar)
Heco Celan 800 (800€ pro Paar)

Dazu die von mir genannten Onkyo oder Yamaha Amps, die jeweils knapp über 200€ kosten, macht also round about 1000€!

Saludos
Glenn
dima4ka
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 21. Dez 2009, 18:04
die heco wollen mir mehr vom optischen gefallen, auch der frequenzgang ist überzeugend.
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#15 erstellt: 21. Dez 2009, 18:29
Die Heco sollte möglichst frei (mind. 50cm fern von jeder Wand) aufgestellt werden, was lt. Deiner Skizze wohl gut möglich ist!
Wenn man die Heco in Betracht zieht, sollte man ein wärmeres Klangbild mit einem kräftigen Tiefbass mögen, hier empfehle ich den Yamaha.

Die KEF ist unkritischer, sie verträgt auch eine wandnahe Aufstellung und kommt mit leicht halligen Räumen und erschwerter Raumakustik zurecht.
Der Klang ist dehr transparent und räumlich, der Bass spielt nicht so tief, dafür aber sehr knackig, hier würde ich den Onkyo als Amp bevorzugen.

Saludos
Glenn
dima4ka
Ist häufiger hier
#16 erstellt: 21. Dez 2009, 19:24
welchen verstärker würdet ihr empfehlen, wenn ich sagen würde max preis ca. 350 -400€
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#17 erstellt: 21. Dez 2009, 20:22
Der Aufpreis macht meiner Meinung nach relativ wenig Sinn und ich hoffe das geht nicht zu Lasten des Lsp. Budget!

Für um die 300€ gibt es zwei sehr gute Stereo-Receiver, die ich noch empfehlen kann:

http://www.idealo.de..._-rx-797-yamaha.html
http://www.idealo.de...rx-772-sherwood.html

Ein feiner AMP, allerdings für etwas mehr als 400€ wäre z.B dieser:

http://www.idealo.de..._-a-s700-yamaha.html

Saludos
Glenn
dima4ka
Ist häufiger hier
#18 erstellt: 23. Dez 2009, 13:01
hallo, was haltet ihr von JBL L890???
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#19 erstellt: 23. Dez 2009, 13:54

dima4ka schrieb:

hallo, was haltet ihr von JBL L890???


Im Vergleich mit der KEF und Heco, ist meine persönliche Meinung = !

Aber hier ist Dein Geschmack gefragt und daher hilft Dir im Prinzip nur ein direkter Vergleich weiter!

Saludos
Glenn
dima4ka
Ist häufiger hier
#20 erstellt: 23. Dez 2009, 22:52
ich erzähle euch dann lieber die ganze Geschichte.

habe heute mal wieder Zeit gehabt, mal etwas in der Stadt zu bummeln. Ich ging natürlich traditionsweise in MediaMarkt rein, und wollte unbedingt etwas probehören.
Ein weiser Herr leitete mich durch das Thema der super-besten-klang-Lautsprecher, bis wir natürlich die letzten Endes auch probehörten. Das waren gerade die JBL L890. Der aktuelle Preis 599€ per Stück.
Zuerst war ich skeptisch, denn ich wies vorhin darauf hin, dass ich max. 800€ für die LS ausgeben möchte.
Später im Gespräch kam es raus, dass diese LS für nur sage und schreibe 500€ das Paar verkauft werden kann. Da habe ich mir gedacht, wow, das nenn ich mal ein Angebot.
Nun zurück zur Probehören. Ich hatte noch nie richtig gute LS (außer PA) angehört. und die klangen recht gut. Gehört habe ich Carmina Burana von Carl Orff. eine der besten Aufnahmen (das Album). War echt cool.
Nun wollte er mir weis machen, dass das Angebot bis max. Morgen gültig wäre, sodass ich mich kurzfristig entscheiden sollte.
Ich ging nach hause.

Zu hause angekommen, setzte ich mich vor meinen Mac und surfte im I-net, natürlich suchte ich nach den JBL L890.
und siehe da, die bekommt man auch für 249€. also dachte ich mir, ich warte lieber, und schau, was ihr dazu sagen werdet.

Nachdem ich aber den letzten Beitrag las, wurde mir bewusst, dass die nur das Produkt loswerden wollen.
HausMaus
Inventar
#21 erstellt: 23. Dez 2009, 23:13

dima4ka schrieb:
ich erzähle euch dann lieber die ganze Geschichte.

habe heute mal wieder Zeit gehabt, mal etwas in der Stadt zu bummeln. Ich ging natürlich traditionsweise in MediaMarkt rein, und wollte unbedingt etwas probehören.
Ein weiser Herr leitete mich durch das Thema der super-besten-klang-Lautsprecher, bis wir natürlich die letzten Endes auch probehörten. Das waren gerade die JBL L890. Der aktuelle Preis 599€ per Stück.
Zuerst war ich skeptisch, denn ich wies vorhin darauf hin, dass ich max. 800€ für die LS ausgeben möchte.
Später im Gespräch kam es raus, dass diese LS für nur sage und schreibe 500€ das Paar verkauft werden kann. Da habe ich mir gedacht, wow, das nenn ich mal ein Angebot.
Nun zurück zur Probehören. Ich hatte noch nie richtig gute LS (außer PA) angehört. und die klangen recht gut. Gehört habe ich Carmina Burana von Carl Orff. eine der besten Aufnahmen (das Album). War echt cool.
Nun wollte er mir weis machen, dass das Angebot bis max. Morgen gültig wäre, sodass ich mich kurzfristig entscheiden sollte.
Ich ging nach hause.

Zu hause angekommen, setzte ich mich vor meinen Mac und surfte im I-net, natürlich suchte ich nach den JBL L890.
und siehe da, die bekommt man auch für 249€. also dachte ich mir, ich warte lieber, und schau, was ihr dazu sagen werdet.

Nachdem ich aber den letzten Beitrag las, wurde mir bewusst, dass die nur das Produkt loswerden wollen. :D


wenn sie dir gefallen ist das doch ok .

der preis ist so wie er es sagte uvp um die 1000,- paar.

als verstärker würde ich mir den denon pma 710 oder höher anschlissen lassen ,die sind zur zeit recht günstig geworden .

bist du wenn es dir gefällt immer noch bei unter 1000,- .

bei mm 14 tage rückgabe !!!!

das ist bis nächstes jahr .

GlennFresh
Hat sich gelöscht
#22 erstellt: 24. Dez 2009, 08:52
Moin

Wie ich schon geschrieben habe, der Klang ist eine Frage des persönlichen Geschmacks und wenn Dir die JBL gefallen haben, dann ist das okay!
Aber hast Du die Boxen mal ernsthaft mit den Konkurrenten der gleichen Preisklasse vergliechen, sonst ist der Test wenig aussagekräftig.
Der MM ist dafür sicher nicht das geeignete Pflaster um Boxen ernsthaft zu vergleichen, am besten ist es, in den eigenen 4 Wänden zu testen.
Die in Deinem Raum vorherrschende Raumakustik beeinflusst den Klang nicht unerheblich und auch die Aufstellungsmöglichkeit ist ein wichtiger Faktor.

Den unrealistischen UVP-Mondpreis von 1200€ kannst Du natürlich vergessen, für einen solchen Betrag ist die Box quasi unverkäuflich.
Ich empfehle Dir unbedingt noch ein paar andere Lsp. Probe zu hören und bei ca. 1000€, rate ich Dir so viel als möglich für die Lsp. zu reservieren.

Saludos
Glenn
weimaraner
Hat sich gelöscht
#23 erstellt: 25. Dez 2009, 11:13
Hallo,

ja , es gibt schon verlockende Angebote.

Leider weiss man nicht ob man deinen Geschmack trifft.

Heute wars bei http://www.soundpick.de/ ne MA RS8 und ein Marantz PM 11,

natürlich nicht lange zu haben

Morgen ein paar Monitor Audio RS 6 und ein Marantz PM 6002.

Aber zur Risikovariante Blindkauf kann ich natürlich nicht raten,
nur falls man diesen Lautsprecher kennen würde wäre es eine Option.

Da du auch für Kompaktlautsprecher offen bist,
da bringe ich die Sonics Arkadia ins Spiel,
die spielt die genannten Lautsprecher (sorry an die Anderen) in Sachen Räumlichkeit,Auflösung,Tiefenstaffelung,Dynamik locker an die Wand,
kein Wunder ,sind normalerweise auch preislich ne andere Liga.
Wenn du aber Neuware mit leichten opt. Mängeln aufgeschlossen gegenüber stündest eine Alternative,
kenne da ne Möglichkeit

Auch die Sonics Argenta wäre schon durchaus denkbar,
die läge noch brauchbarer im Budget,

ausserdem kann man beides einen Monat Zuhause Probehören.

Gruss
GlennFresh
Hat sich gelöscht
#24 erstellt: 25. Dez 2009, 13:43
Hi


weimaraner schrieb:

Heute wars bei http://www.soundpick.de/ ne MA RS8 und ein Marantz PM 11,

natürlich nicht lange zu haben


Das muss ein Weinachtsgeschenk von Soundpick gewesen sein, ein echter Hammerpreis für die Kombi!


weimaraner schrieb:

Morgen ein paar Monitor Audio RS 6 und ein Marantz PM 6002.


Hört sich auch gut an, kann aber den Preis nicht sehen um mir ein defenitives Urteil zu erlauben.


weimaraner schrieb:

Aber zur Risikovariante Blindkauf kann ich natürlich nicht raten,
nur falls man diesen Lautsprecher kennen würde wäre es eine Option.


Je nach Preis ist das Risiko relativ gering und bei nichtgefallen ist ein Wiederverkauf auch ohne Verlust gut möglich.


weimaraner schrieb:

Da du auch für Kompaktlautsprecher offen bist,
da bringe ich die Sonics Arkadia ins Spiel,
die spielt die genannten Lautsprecher (sorry an die Anderen) in Sachen Räumlichkeit,Auflösung,Tiefenstaffelung,Dynamik locker an die Wand,
kein Wunder ,sind normalerweise auch preislich ne andere Liga.


Da braucht es kein sorry und unter normalen Umständen, machen die JBL mit Sicherheit keinen Stich, gegen die bisher genannten Lsp.!

Bis jetzt sind hier einige wirklich gute Kombinationen für kleines Geld vorgeschlagen worden, mach was draus!

Saludos y feliz navidad
Glenn
dima4ka
Ist häufiger hier
#25 erstellt: 17. Jan 2010, 02:39
kann mir jemand noch hier in Zusammenhang der angebotenen LS kurz diese Site Soundpick erklären??? danke
dima4ka
Ist häufiger hier
#26 erstellt: 30. Jan 2010, 00:58
hallo Leute,
ich kann mich leider nicht entscheiden, ob ich jetzt einen RegalLS oder doch StandLS kaufen soll.

mir sind ca 1300€ zu verfügen von denen ich auch noch den Verstärker kaufen will.

zuerst habe ich auf die Heco Celan 800 mit Yamaha AS 700 abgesehen.
Meine Frau sagt dagegen, die Celan wären zu groß (natürlich nur von der Optik)

Ich zeigte ihr die B&W CM5, diese gefallen ihr, zudem kann man die auch in reinweiß kaufen.

nur bin ich mir nicht da ganz sicher, ob die von dem Klang mitkommen, außerdem wüsste ich keinen Händler in unserer Nähe der Heco und B&W im Vergleich vorführen könnte.

Könnt ihr mir da ein Rat geben.
HausMaus
Inventar
#27 erstellt: 30. Jan 2010, 08:53
besser ist es egal wie das du die ls mit dem verstärker in deinen eigenen vier wänden hörst.

fang mit dem an was es giebt und wenn es dir gefällt dann kannst du das set gleich behalten.

Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Ich kann es nicht mehr hören
Ganoverl am 17.06.2009  –  Letzte Antwort am 21.06.2009  –  13 Beiträge
Welche Einzelteile brauche ich?
alexb_ac am 22.04.2007  –  Letzte Antwort am 10.05.2007  –  8 Beiträge
Lautsprecher für ~15qm + klassische Musik
voodoo44 am 24.02.2012  –  Letzte Antwort am 25.02.2012  –  4 Beiträge
Welchen Verstärker denn nun?
shoKKwave^ am 13.09.2008  –  Letzte Antwort am 14.09.2008  –  4 Beiträge
Komplettsystem für Einsteiger??? bitte helfen!
Dschango am 06.03.2006  –  Letzte Antwort am 06.03.2006  –  3 Beiträge
Lautsprecher für PC (Musik hören)
Hypno am 27.12.2006  –  Letzte Antwort am 28.12.2006  –  10 Beiträge
Verstärker
tofferl am 21.04.2005  –  Letzte Antwort am 22.04.2005  –  10 Beiträge
Anlage für Hip Hop Musik
19SMEE84 am 08.09.2016  –  Letzte Antwort am 09.09.2016  –  5 Beiträge
Suche Anlange 300-350 Euro Musik Hören
Onestay am 19.08.2016  –  Letzte Antwort am 20.08.2016  –  8 Beiträge
Auf der Suche nach den richtigen Lautsprechern.
PascalFT88 am 10.10.2007  –  Letzte Antwort am 10.10.2007  –  2 Beiträge
Foren Archiv
2009
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Heco
  • Yamaha
  • Sherwood
  • KEF
  • Onkyo
  • Klipsch
  • Marantz
  • Nubert
  • Monitor Audio

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.883 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDJuLight
  • Gesamtzahl an Themen1.346.084
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.677.515