Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Kaufberatung Verstärker

+A -A
Autor
Beitrag
Emca
Schaut ab und zu mal vorbei
#1 erstellt: 12. Jan 2010, 22:02
Huhu,

ich bin auf der Suche nach einem passenden Verstärker. Ich möchte mir zusammen mit dem Verstärker 3-Wege Bass-Reflex Stand-Lautsprecher kaufen. Welchen könnt ihr mir da empfehlen?

Budget liegt bei 300-350€.

Habe viel gutes von dem Yamaha RX 797 gelesen, nur leider hat dieser keinen Tos-Link Eingang.

Ein Freund hat mir dann den Onkyo A-5VL gezeigt, weil dieser einen Tos-Link Eingang hat.

Könnt ihr vielleicht eure Meinung posten, welcher der beiden Verstärker am besten geeignet für meine Zwecke wäre oder eventuell auch andere Verstärker vorschlagen?

MfG
Erik030474
Inventar
#2 erstellt: 13. Jan 2010, 09:08
Wenn du unbedingt einen Toslink-Eingang benötigst, dann wäre der ONKYO meines Wissens nach der einzige in der Preislage.

Etwas teurer, dafür aber hier oft hochgelobt: www.mindaudio.de XTZ 100

Noch etwas teurer: PIONEER A-AJ 9 Mk II, hat sogar einen USB-Eingang.

Hast du die Lautsprecher probegehört?
Wie groß ist dein Raum?
Wie groß ist der Hörabstand?
Wie sind die Stellmöglichkeiten (Wandabstände seitlich und hinten)?
ACHTUNG: Bässe seitlich! Kenne die LS nicht, aber wohin geht die Bass-Reflex-Öffnung?
Welche LS hast du zum Vergleich gehört, was hat dir an den JAMOs besser gefallen?
Welche Musik hörst du?
Anpera
Inventar
#3 erstellt: 13. Jan 2010, 16:43

ACHTUNG: Bässe seitlich! Kenne die LS nicht, aber wohin geht die Bass-Reflex-Öffnung?


Bassreflex geht nach hinten
Brauchen also zu allen Seiten recht gut luft.
Wenn man sie stellen kann, klingen die LS (mMn) wirklich gut und sind ihr Geld wert.

Gruß
Emca
Schaut ab und zu mal vorbei
#4 erstellt: 14. Jan 2010, 22:21

Hast du die Lautsprecher probegehört?

Ja, ein Bekannter von mir hat sie zuhause stehen. Haben mir sehr gut gefallen

Wie groß ist dein Raum?

40m²

Wie groß ist der Hörabstand?

2,5m

Wie sind die Stellmöglichkeiten (Wandabstände seitlich und hinten)?

Sowohl seitlich, als auch hinten habe ich 50cm+

Welche LS hast du zum Vergleich gehört, was hat dir an den JAMOs besser gefallen?

Leider noch keine anderen, aber ich wollte noch bei einem Hifi-Laden in der Nähe vorbeischaun und probehören.

Welche Musik hörst du?

Rock, Metal, Techno

______


Wenn du unbedingt einen Toslink-Eingang benötigst, dann wäre der ONKYO meines Wissens nach der einzige in der Preislage.

Ich weiß nicht, ob ich einen Toslink-Eingang benötige. Wäre Yamaha RX 797 mit Cinch-Eingang deiner Meinung nach besser?

Gruß Emca
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 15. Jan 2010, 08:59

Emca schrieb:

Welche LS hast du zum Vergleich gehört, was hat dir an den JAMOs besser gefallen?

Leider noch keine anderen, aber ich wollte noch bei einem Hifi-Laden in der Nähe vorbeischaun und probehören.


Okay, dann geh mal auf Tour, berichte hier deine Eindrücke und dann geht es mit der Beratung richtig los.

Um den Verstärker kümmern wir uns später, aber schreib mal deine Anforderungen zusammen.
Emca
Schaut ab und zu mal vorbei
#6 erstellt: 16. Jan 2010, 12:00
Habe gestern Canton Gle 407 und Heco Victa gehört. Von den dreien, die ich bisher "kennengelernt" habe, hat mir das Jamo S606 am besten gefallen.


aber schreib mal deine Anforderungen zusammen.

Anforderungen an den Verstärker oder allgemein?
Erik030474
Inventar
#7 erstellt: 16. Jan 2010, 12:25
Radio?
Digitaleingänge?
USB-Anschluss?
usw.
Emca
Schaut ab und zu mal vorbei
#8 erstellt: 16. Jan 2010, 12:40
Radio & USB-Anschluss brauche ich nicht, Digitaleingänge aber schon, weil ich den Verstärker mit einem Toslinkkabel an den PC anschließen möchte.
eduardo_davinci
Neuling
#9 erstellt: 16. Jan 2010, 16:55
hey emca,

stand vor kurzem vor genau den gleichen Bedingungen: suche Verstärker, LS, und das allen noch mit PC verbinden.

zu den Lautsprechern:
Hatte die KEF IQ7, IQ70(nachfolger der IQ7), HECO Victa und HECO Celan, Canton GLE 470 (Nachfolger der 407 aber kaum unterschied), die Jamo s606 und noch paar JBL und Magnat im Hifistudio mit meiner Musik(Rock/Metal:Metallica,SystemOfADown,BlackRebelMotocycleClub, Songwriter:Kaki King, Jazz:Curtis Mayfield) probegehört.
Hätte mir die IQ70 geholt wenn sie nicht so teuer wären(ca 900€ das paar). Übrigens sind die IQ70 um Meilen besser als die älteren IQ7 und IQ50 von KEF.
Habe dann die JAMO s606 genommen, weil vom preis/leistungsverhältnis meiner Meinung nach die besten und dazu noch recht edel. Sehr kraftvoller, runder Bass. Auch sehr gute Leistung, aber in den höhen nicht ganz klar.

zum Verstärker und PC-Verbindung:
Hier gehts mehr um die Verbindung und meine Erfahrung, als um ne klare Verstärkerempfehlung.
Hatte zuerst den Vincent SV233 hier. Extrem geiler Verstärker. Musste ich allerding über 7Meter Chinchkabel am PC anschließen, weil der Verstärker am andern Ende des Raums stand. Klang schon ganz fein, aber mit meinem CDPlyer der direkt unter dem Vincent stand klangs immer vieeel besser.
Woran lags? Das lange Kabel zum PC. Hab mir dann mal ein DolbyReceiver(Denon AVR 2802) besorgt und den PC über Toslink(Optisch,digital, und nicht das billigste nehmen!) an den Receiver gestöpselt. Siehe da, die JAMOs kommen voll zu geltung. Dann nochmal die Jamos im Studio zum vergleich gehört und bin total zufrieden mit dem System hier zuhause.

Klar hat ein Receiver nichts im reinen Stereosystem zu suchen, aber wie gesagt, habe nochmal im Studio gehört und im Vergleich klangs absolut top.

Gestern kam dann noch ne neue X-fi Titanium Soundkarte (vorher über Onboard gehört) in den PC und der Sound ist wieder gutes stück besser geworden.

Ach ja, habe mir mitlerweile auch ein Dolbysystem aufgebaut :)... den schönen receiver muss man ja auch ausnutzen.


Also meine Empfehlung durch denen bei mir persönlich der Sound deutlich besser wurde:
Die Jamo s606, ne nette Soundkarte mit digital out,gutes optisches ToslinkKabel. Und Verstärker/Receiver mit digital in.

Vielleicht hilft dir auch ein DA Wandler für das digitale signal vom PC zum Verstärker. Dann hast du ein breiteres Spektrum an Stereoverstärkern (da nicht mehr vom digitaleingang abhängig). Schau dich mal hier im Forum unter Hifi-Wissen um oder frag nochmal die Kollegen hier.

habe auch wirklich lange gesucht, probegehört, ausprobier und investiert. Hoffe du kommst damit schneller zum Ziel.


[Beitrag von eduardo_davinci am 16. Jan 2010, 16:59 bearbeitet]
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Suche neuen Verstärker, nur welchen!
faba_0711 am 17.02.2013  –  Letzte Antwort am 17.02.2013  –  3 Beiträge
suche einen verstärker - könnt ihr mir helfen?
onkel-moe am 02.08.2008  –  Letzte Antwort am 03.08.2008  –  10 Beiträge
Kaufberatung Standlautsprecher + Verstärker ~300?
Th!nK am 14.08.2013  –  Letzte Antwort am 18.08.2013  –  21 Beiträge
Welchen verstärker würdet ihr mir empfehlen?
yesjaa am 07.06.2010  –  Letzte Antwort am 14.06.2010  –  12 Beiträge
Verstärker mit optischem Eingang
VeggieBurger am 11.05.2014  –  Letzte Antwort am 16.05.2014  –  14 Beiträge
Welchen Verstärker?
hansi90 am 05.07.2012  –  Letzte Antwort am 05.07.2012  –  16 Beiträge
suche verstärker
remix709 am 27.06.2005  –  Letzte Antwort am 27.06.2005  –  7 Beiträge
Lautsprecher + Verstärker Kaufberatung
Hardcor3Chip am 12.12.2013  –  Letzte Antwort am 13.12.2013  –  9 Beiträge
Welchen Verstärker würdet Ihr empfehlen?
EISENRABE am 26.11.2013  –  Letzte Antwort am 01.12.2013  –  5 Beiträge
Welchen Verstärker könnt ihr mir empfehlen?
LimitMan! am 22.01.2008  –  Letzte Antwort am 08.02.2008  –  14 Beiträge
Foren Archiv
2010

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Canton
  • Vincent
  • Yamaha
  • KEF
  • Denon
  • Onkyo

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder806.828 ( Heute: 32 )
  • Neuestes MitgliedCarsten1980
  • Gesamtzahl an Themen1.344.834
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.655.749