Sie sind bereits Community-Mitglied? Dann loggen Sie sich hier ein!

Auto-Login
Passwort vergessen?


Stereo Komponenten Anlage mit LS für max.1500€

+A -A
Autor
Beitrag
_030_kompetent
Neuling
#1 erstellt: 25. Jan 2010, 10:35
Hallo,
ich verfolge schon länger das geschehen hier in Forum und wollte jetzt endlich in meine Musikanlage erneuern und euch um Rat bitten. Ich lege hobbymäßig n bisschen Platten auf, habe 2 Technics MK2´s und n Ecler Mixer Nuo3. Meine Musik höre ich großteils vom Computer von Platte und CD.

Ich strebe an mir einen Stereo Verstärker (Receiver)mit Radio, einen CD Player und 2 gute Regallautsprecher zu kaufen.

Ich kenne mich leider nicht so gut aus bin ein bisschen von der Produktvielfalt verwirrt und wollte einen Fehlkauf vermeiden.

Ich tendiere einerseits zu Denon DRA-700AE oder Denon PMA700AE oder vergleichbar von Sony den STR DG300.
Beim CD Player bin ich mir nicht sicher zwischen Denon DCD 710AE oder Sony SCD XA1200ES. Ich hätte gerne einen USB Anschluß und MP3-Funktion.


Bei den Boxen bin ich mir noch gar nicht sicher. Über die Bose 301 Serie V habe ich nix gutes gehört und wie stehts mit Canton?

Ich bin nicht so auf Marken bedacht, wichtig ist das das System lange hält und ich für den Preis einen guten Klang kriege.
Mein Musikstil geht von Jazz, über Rap bis hin zu House und Electro. Metal eigentlich gar nicht.

Danke für eure Mühen
Gruß
baerchen.aus.hl
Inventar
#2 erstellt: 25. Jan 2010, 11:09
Hallo,

ein gute kompakte für Rock und Rap....

Canton Ergo 603 z.B. die gibt es z.B. hier recht günstig

Wenn Du als Antrieb etwas wertiges haben möchtest würde ich bei deinen Anforderungen an die Ausstattung zum Kombi Yamaha A-S 700, CD-S 700 und TS 500. Gibt es auch im obigen Shop. Die UVP der Geräte zusammen mit der Canton liegt zwar bei 1750 Euro inkl Versand im Paket läst da aber bestimmt noch etwas ausshandeln

Gruß
Bärchen
Erik030474
Inventar
#3 erstellt: 25. Jan 2010, 12:39
Da du Musik vom PC hörst, wäre der folgende Verstärker einen Blick wert, er hat digitale Eingänge und kann so als Soundkarte dienen, wird den PC-Klang also deutlich aufwerten und besitzt einen MM/MC-Phonoeingang:

http://shop.strato.d...bProducts/12820-0001

Als CD-Player müsste ein einfaches Modell genügen, z. B. optisch passend: http://shop.strato.d...bProducts/10819-0001

Damit blieben für Tuner und Lautsprecher ca. 1.000 € übrig (Kabel etc. rechne ich mal nicht mit, da reichen die beigepackten aus.). Als Tuner reicht ebenfalls ein kleines Modell oder vielleicht sogar ein gebrauchter aus der Bucht.

Regallautsprecher gibt es ja eigentlich nicht, auch kompakte Lautsprecher wollen ordentlich aufgestellt sein, oft gibt es also keine Platzersparnis.

Richtig gut klingen bei Aufstellung im Regel die folgenden Kompakten, die sind auch für Jazz richtig gut:
http://www.mwaudio.d...{EOL}&categoryId=291 dazu würde aber NAD-Elektronik besser passen (meiner Meinung nach).

Zu Elektro/House würde ich ja eher zu folgenden raten:
http://www.h-e-w.de/...BS-133-Jet::650.html (Bassreflexöffnung nach hinten, daher im Regal kritisch!).
http://www.h-e-w.de/...ry-Edition::607.html

Damit hast du erstmal wieder Lesestoff ... eine Alternative wären natürlich auch Aktivlautsprecher, hast du darüber schon mal nachgedacht?
M.Andersen
Ist häufiger hier
#4 erstellt: 25. Jan 2010, 21:22
Hi,

zunächst musst Du feststellen, dass eine Musikkette nur so
gut funktioniert, wie das schwächste Glied. Daher unbedingt
beachten: Beipackkabel geht gar nicht. Warum solltest Du
Deine zukünftige Anlage damit versauen ?

Meine Empfehlung:

1) Magnat MC 1 Stereoreceiver mit Vorverstärkerröhre
excellentem Tuner und Metallfernbedienung. SACD fähig
für hoch auflösende Formate. MP3 allerdings nur über
seperatem Cinch.-Eingang. z.B. mit ipod.
Test in Audio lesen, der stimmt wirklich.

2) Lautsprecher Magnat Quantum 603, Baßreflex. Vorteil
ist eher hell abgestimmt und kann dadurch auch etwas
näher an die Wand ( klingt auch noch im Regal ). Ein
paar cm Abstand sollten es trotzdem sein.
Test unter Testberichte.de lesen.

3) Linn K20 Lautsprecherkabel. Passen durch neutrale
Abstimmung recht gut zum "warmen" Klangcharakter der
MC1. Werden auf ebay häufiger angeboten. Beipackmüll
wegwerfen oder als Wäscheleinen nutzen.

Fertig ist eine Anlage, die sogar highendigen Charakter hat.

Die aktuellen Strassenpreise:

Magnat MC 1 = € 799,--

Quantum 603 = € 350,--

LINN K 20 ca. 2 x 3 m konfektioniert € 70,--

MP3 Player mit 8 Gb, Vorschlag Philps € 60,--
--------------------------------------------------
SUMME € 1.279,--
==================================================

Alle anderen Receiver-Anlagen erreichen nicht annähernd
dieses Klangniveau.

Mit ein bischen Glück werden die Quantum und die Magnat
MC1 auch im Bundle für 999,-- € angeboten. Überdies kannst Du diese Konfiguration ( abgesehen von den Kabeln ) im
nächsten Saturn oder Media-Markt kaufen, da Magnat dort
gelistet ist. Einfach das beste Internet-Angebot zum
Zeigen mitnehmen.

Der Nachteil, dass die MP3 über 3,5 mm Klinke abgespielt
werden müssen ist sicher verschmerzbar. Hier gibts mit
8 Gb Speicher ja genug Platz, um eine komplette CD-Sammlung unterzubringen. Der Super-Klang ist mit dabei, im Gegensatz zu den ganzen Denon - Yamaha MP3 Anlagen, die auch Geld kosten und wie Blecheimer klingen.

Warum kann ich das so gut beurteilen ? Weil mein Bruder
genau diese Anlage besitzt und ich immer wieder überrrascht
bin, mit wie wenig Aufwand er tolle Musik in sein Wohnzimmer bringt. Vorher hatte er eine Piano, mein Gott
was für ein Kofferradio dagegen.

Einfach mal im nächsten Laden Probe hören.

Viel Spass
Erik030474
Inventar
#5 erstellt: 25. Jan 2010, 21:52
Selten so einen Blödsinn gelesen.

Zu 1 nur kurz: Nicht alles was ne Röhre hat ist High-End.

Besonders zu 2: Warum sollte ein Lautsprecher, der hell abgestimmt ist, näher an der Wand stehen können?

Ganz schlimm ist aber 3., dazu nur kurz: alle Lautsprecher-, Cinch- oder sonstige Kabel sind neutral abgestimmt, sie machen nämlich gar nichts außer Strom leiten (respektive Licht!).

Abschließend an den TE: Lass deine Ohren entscheiden!
baerchen.aus.hl
Inventar
#6 erstellt: 26. Jan 2010, 10:03
Grundsätzlich kann ich mich dem Erik nur anschließen...

Grundsätzlich heißt aber immer es gibt Ausnahmen. Das Magnat MC1 ALL-IN-ONE ist so schlecht nicht....nur sind für das Budget bessere Lautsprecher als die Quantums drin

Z.B.:
Canton Chrono, Karat und Ergo
Dynaudio DM 2/7
Focal Chorus 806
Heco Celan XT 301
Kef IQ 30
ASW Cantius 204
Tannoy Revolution DC 4

nur um ein paar aufzulisten
distain
Inventar
#7 erstellt: 26. Jan 2010, 11:37
@Erik:
eines muss ich Ihnen lassen ist die folgende Erkenntnis: Wenn es mehreren User gelingen würde, solche Texte zu verfassen, würde es einige Impulskäufe geben und marketingtechnisch hat dieser Text einen verführerischen Charakter. Überzeugend vom sprachlichen und deshalb fast eine journalistische Grundcharakteristik!
Erik030474
Inventar
#8 erstellt: 26. Jan 2010, 11:46

distain schrieb:
@Erik:
eines muss ich Ihnen lassen ist die folgende Erkenntnis: Wenn es mehreren User gelingen würde, solche Texte zu verfassen, würde es einige Impulskäufe geben und marketingtechnisch hat dieser Text einen verführerischen Charakter. Überzeugend vom sprachlichen und deshalb fast eine journalistische Grundcharakteristik!


Äh ja, gilt das obige "Ihnen" mir oder ist es eher ein "ihnen" im Sinne der "textlastigen" Teilnehmer?

... schade nur, dass sich der TE nicht meldet.


[Beitrag von Erik030474 am 26. Jan 2010, 11:55 bearbeitet]
distain
Inventar
#9 erstellt: 26. Jan 2010, 12:29
@Erik mit "ihnen" meinte ich @M.Andersen!
Erik030474
Inventar
#10 erstellt: 26. Jan 2010, 12:34

distain schrieb:
@Erik mit "ihnen" meinte ich @M.Andersen!


Dachte ich mir auch so.
_030_kompetent
Neuling
#11 erstellt: 27. Jan 2010, 11:54
hallo Leute,

ich habe von einem Fachhändler bei mir in der Gegend eine Rotel Kombination empfohlen bekommen, Rotel RT-06,Rotel RA-05 Silber und einen Cd Player von Rotel da habe ich keine Produktbezeichnung mit den Lautsprechern von KEF IQ9

Hab Probe gehört und war eigentlich ganz zufrieden. Was haltet ihr von der Kombi?

Danke für die Hilfe
Gruß
Erik030474
Inventar
#12 erstellt: 27. Jan 2010, 12:01
Wenn dir die Kombi gefällt, dann ist es gut so. Trotzdem würde ich noch Alternativen, insbesondere bei den Lautsprechern, probehören.

Wie viel liegst du mit der Händlerempfehlung denn über deinem Budget?
baerchen.aus.hl
Inventar
#13 erstellt: 27. Jan 2010, 12:08

_030_kompetent schrieb:
hallo Leute,

ich habe von einem Fachhändler bei mir in der Gegend eine Rotel Kombination empfohlen bekommen, Rotel RT-06,Rotel RA-05 Silber und einen Cd Player von Rotel da habe ich keine Produktbezeichnung mit den Lautsprechern von KEF IQ9

Hab Probe gehört und war eigentlich ganz zufrieden. Was haltet ihr von der Kombi?

Danke für die Hilfe
Gruß


Gegen die Rotel Kombi ist grundsätzlich nichts einzuwenden...
M.Andersen
Ist häufiger hier
#14 erstellt: 19. Feb 2010, 17:05
Hallo,

hier einmal eine Stellungnahme zu den interessanten
Äußerungen von Erik.

1) Wo in diesem Thread behauptet wird, dass Röhren-
Verstärker zwingend Highend repräsentieren bleibt
Ihr Geheimnis ?

2) Schon ´mal probiert einen Lautsprecher mit Baßreflex-
öffnung direkt an die Wand zu stellen oder mit unter-
schiedlichen Abständen zu hören? Effekt: aufgrund der
unterschiedlichen Schallzeiten lassen sich auch für Laien
die physikalischen Ergebnisse erklären. Abgesehen vom
physikalisch leicht erklärbar veränderten Bass, wird das gesamte Klangbild "dunkler".

und

3) sind wahrscheinlich alle Käufer, die pro lfdm. Meter
Lautsprecherkabel mehr als 50 Cent bezahlen einem
Voodoo - Zauber erlegen oder einfach blöd. Das täglich
tausendfach bei Hörproben leicht hörbare Unterschiede
festgestellt werden kann nur daran liegen, dass die
alle was an den Ohren haben.

So ist das beim Hören,

der eine kauft sich einen Digital - / Analogwandler von
Fred Beresford, der in Indien residiert und in Taiwan in
einer Bude bauen läßt und glaubt, mit diesem "Geheimtipp"
weit an einem in dieser Preisklasse soliden
Musical Fidelity V-DAC vorbeigezogen zu sein;

der andere sucht bei Großanbietern unter dem Aspekt
der erwähnten Solidität inkl. Garantien etc. eine
möglichst wertige Kette zum vorgegebenen Preis.

Der Begriff Kette, der nicht von mir stammt, schließt
selbstverständlich alle Komponenten, also auch Kabel
und Stecker mit ein, wenngleich diese eine eher unter-
geordnete Bedeutung haben mögen. Indes sie ausschl. als
stromführendes Element zu sehen, zeugt nicht gerade von
großer Sachkenntnis.

In diesem Sinne liebe Grüße
Erik030474
Inventar
#15 erstellt: 19. Feb 2010, 20:57
Hat der TE sich eigentlich inzwischen entschieden?

Der Rest ist zwar textlastig, aber kaum lohnenswert zu kommentieren.
_030_kompetent
Neuling
#16 erstellt: 05. Mrz 2010, 10:09
hi leute,

hab mich entschieden für denon system pma 710ae und dcd 710ae und den tuner 1500ae
bei den lautsprechern sind es die kef iq90 geworden.
bin voll zufrieden ausser das der denon verstärker immer 5 sekunden braucht beim einschalten...fand ich einwenig unangebracht weils ja kein receiver ist.

Danke nochmals für die tipps
gruß
lorric
Inventar
#17 erstellt: 05. Mrz 2010, 16:56
Glückwunsch - und die Einschaltverzögerung macht schon Sinn. Schont z.B die Lautsprecher sollte der VV mal einen Defekt aufweisen.

Gruß
lorric
Suche:
Das könnte Dich auch interessieren:
Hifi-Stereo-Anlage für max. 1500€
Randito am 03.09.2005  –  Letzte Antwort am 06.09.2005  –  10 Beiträge
Hochwertige Stereo Anlage bis 1500?
-Dezibel- am 11.05.2015  –  Letzte Antwort am 12.05.2015  –  16 Beiträge
Stereo-Anlage für max 2000 ?
fk08 am 10.02.2014  –  Letzte Antwort am 30.03.2014  –  105 Beiträge
Umstieg auf Stereo mit gebrauchten Komponenten bis 1500 euro (röhre?)
el_pro am 03.11.2006  –  Letzte Antwort am 04.11.2006  –  8 Beiträge
Stereo LS bis max. 150?
Feera am 23.03.2013  –  Letzte Antwort am 24.03.2013  –  13 Beiträge
Suche StandLS+Receiver max. 1500
fissel am 23.03.2007  –  Letzte Antwort am 04.04.2007  –  9 Beiträge
Erste Anlage ~1500? (Stand LS und Verstärker)
Babbsdrebbler am 21.04.2013  –  Letzte Antwort am 27.04.2013  –  10 Beiträge
Kaufberatung Stereo-Anlage bis 1500 ?
*EVO87* am 14.09.2013  –  Letzte Antwort am 25.09.2013  –  7 Beiträge
Stereo-Anlage für max. 700?
P.Diddy am 09.10.2008  –  Letzte Antwort am 18.10.2008  –  39 Beiträge
Stereo Anlage für max. 600 ?
wollezei am 06.11.2007  –  Letzte Antwort am 29.11.2007  –  40 Beiträge
Foren Archiv

Anzeige

Aktuelle Aktion

Hersteller in diesem Thread Widget schließen

  • Elac
  • KEF
  • Arcus
  • Rotel
  • Heco
  • Dynaudio
  • Canton
  • Denon
  • Bose

Forumsstatistik Widget schließen

  • Registrierte Mitglieder807.750 ( Heute: 18 )
  • Neuestes MitgliedDennis273
  • Gesamtzahl an Themen1.345.939
  • Gesamtzahl an Beiträgen17.675.015